Skip to main content

Full text of "Das Gelehrte Teutschland, oder Lexikon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller"

See other formats


Google 



This is a digital copy of a book ihal was preserved for gL-riLTalions on library shelves Ix-fore il was carefully scanned by Google as pari of a projcct 
to makc thc world's books discovcrable online. 

Ii has survived long enough for lhe Copyright lo expire and lhe book lo enler lhe public domain. A public domain book is one ihal was never subjeel 
lo Copyright or whose legal Copyright lerm has expired. Whelher a book is in thc public domain may vary country tocountry. Public domain books 
are our galeways to lhe past. represenling a weallh ol'history. culturc and knowledge that's ollen dillicult to discover. 

Marks, notations and olher marginalia presenl in thc original volumc will appear in this lilc - a reminder of this book's long journey from the 
publisher lo a library and linally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud lo pariner wilh libraries lo digili/e public domain malerials and make ihem widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are mcrcly iheir custodians. Nevertheless. this work is expensive. so in order lo kv.v.p providing this resource. we have laken Steps lo 
prevent abuse by commercial parlius. including placing Icclmical reslrictions on aulomated querying. 
We also ask ihat you: 

+ Make non -commercial u.se of the fites We designed Cioogle Book Search for use by individuals. and we reuuesl that you usc these files for 
personal, non -commercial purposes. 

+ Refrain from imtomuted t/n erring Do not send aulomated uueries ol'any sorl to Google's System: II' you are condueting research on machine 
translation. optical character recognition or olher areas where access to a large amount of texl is helpl'ul. please contacl us. We encourage the 
use of public domain malerials for iIu-sl- purposes and may bc able to help. 

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each lile is essential for informing people about this project and hclping them lind 
additional maR-rials llirough Google Book Search. Pk-asL- do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use. remember that you are responsible for ensuring ihal what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in thc public domain for users in ihc United Siatcs. ihat ihc work is also in thc public domain for users in other 
countries. Whelher a book is still in Copyright varies from country lo country. and we can't offer guidance on whelher any specific usc of 
any specific book is allowed. Please do not assume ihat a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manncr 
anywhere in the world. Copyright infringemenl liability can bc quite severe. 

About Google Book Search 

Google's mission is lo organize the world's information and to make it universal ly accessible and useful. Google Book Search helps readers 
discover llie world's books while lielping aulhors and publishers reach new audiences. You can SL-arch llirougli Lhe l ull Lexl of this book on Lhe web 
al |_-- / e . com/| 



Google 



Über dieses Buch 

Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seil Generalionen in den Renalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im 
Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser Well online verfügbar gemacht werden sollen, sorgfältig gescannt wurde. 

Das Buch hat Jas Urheberrecht iibcrdaucrl lind kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugangliches Buch ist ein Buch, 
das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist. Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist. kann 
von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Biieher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles 
und wissenschaftliches Vermögen dar. das häufig nur schwierig zu entdecken ist. 

Gebrauchsspuren. Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Original band enthalten sind, linden sich auch in dieser Datei - eine Erin- 
nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat. 

Nutmiigsrichtlinien 

Google ist stolz, mit Bibliotheken in Partnerschaft lieber Zusammenarbeit öffentlich zugängliches Material zu digitalisieren und einer breiten Masse 
zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nichlsdcstoiroiz ist diese 
Arbeil kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schrille unternommen, um den Missbrauch durch 
kommerzielle Parteien zu verhindern. Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen. 
Wir bitten Sie um Einhaltung folgender Richtlinien: 

+ Nutzung der Dateien zu nichtkommerziellen Zwecken Wir haben Google Buchsuchc für Endanwender konzipiert und möchten, dass Sic diese 
Dateien nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke verwenden. 

+ Keine automatisierten Abfragen Senden Sic keine automatisierten Abfragen irgendwelcher Art an das Google-System. Wenn Sie Recherchen 
über maschinelle Übersetzung, optische Zcichcncrkcnnung oder andere Bereiche durchführen, in denen der Zugang zu Text in großen Mengen 
nützlich ist. wenden Sie sich bitte an uns. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials für diese Zwecke und können Ihnen 
unter Umständen helfen. 

+ Beibehaltung von Google- Markenelementen Das "Wasserzeichen" von Google, das Sic in jeder Datei linden, ist wichtig zur Information über 
dieses Projekt und hilft den Anwendern weiteres Material über Google Buchsuchc zu linden. Bitte entfernen Sic das Wasserzeichen nicht. 

+ Bewegen Sie sich innerhalb der Legalität Unabhängig von Ihrem Verwendungszweck müssen Sic sich Ihrer Verantwortung bewusst sein, 
sicherzustellen, dass Ihre Nutzung legal ist. Gehen Sie nicht davon aus. dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA 
öffentlich zugänglich ist. auch für Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist 
von Land zu Land verschieden. Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig 
ist. Gehen Sie nicht davon aus. dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuchc bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der 
Welt verwendet werden kann. Eine Urheberrechlsverlelzung kann schwerwiegende Folgen haben. 

Über Google Buchsuche 

Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google 
Buchsuchc hilft Lesern dabei, die Bücher dieser Wel t zu ein decken, und uulcrsiüi/i AuUnvii und Verleger dabei, neue Ziclgruppen zu erreichen. 
Den gesamten Buchtext können Sie im Internet untcr |htt. .-■ : / / .:/-:.-:.<-: ^ . ----y] durchsuchen. 



I » «• \ 'Vit 

• *s/ .V V* «... ' ' V 

\ < ; • • • . : - ' '< * ' • 

V ' • i v * ■ v, \ « ' ' ■ ► 

-*'•' -\ ' , . • X . -\ v 4 . X * . r .- -\ 
...\ . ;■ > 

'•'-.:".::»;;, ,:••>'• .i-m/^.^ 

• j : > *• * « r • n H V >v ' » 

• ;!)V^'v ... V'J^UVjvV • 



- - III II ' ' ' V l ' >/ ] UhV 




I 



I 
I 

I 



\ 



I . 



' f 



I 



DAS 



GELEHRTE 

TEUTSCHLAND 



ODER 



LEXIKON 

der jettt lebeoden 
TEüTfCHEN. 

SCHRIFTSTELLER 



Angefangen 
von 

GEORG CHRßl; 0^ HAMß^ER , 

?t*f*fn der Gelehrten 'Grgfkks.mf dtr*UMvtrßtd$ 

ft* Gfaingjei>y. * 



* Fortgefetft 



von 



JOHANN GEORG MEUSEL , 

ktnig. Pre*ffifihem und fiirßl. $*iMinhurgifchem Hcfrtih, 
i ndentluhtm Pffeffor der Gefihichtkiende auf der Umvtrfitdt %f$ 
r Erlagen t und MitgUtde tiniger ~4k4demien. 



Achter Band, 



Fünfte, durchaoi vermehrte und ?etbetiefte Ausgabe« 



LEMGO 

In Vcrbge der Meyerfchen Buchhandlung, 1800. 



» • • 

• • 4 

• • 



• • • • 



, • ••••• 

• •••••••• • 

• ••• •• • 

.•• • .«•»••• • 



e— — ' 11 1 ' '» 



TaBOR (Jöhibft Heinrich) /Sr#. &lmr-Brmm* 
jftififchnr gthüffiir Rath, auch inr/chUdttet hlfchß 
und kthtr &ricksfiä*d$ Hofrath, kind dts gitttr* 
tat**** MUtetrhein KöufklM fc* Fritdbirg: gib* 
tu Aurich in Qß^ii^nd \%%J Dt <x- 

ttptfohfbus f^/i^HtM^^'h' fm^u mandaH 
&. C. fptdatiM a* rij&iB ih> ädhUc locüm habtan* 
4Xuptiönt* fub* & fitotfjövis. Gotting. 1750. 4» 
— Verfchiedene A&aödhjrjge« , , jUe Reicht ritte** 
fchaFt betreffend, ?n föto^W^wtfohen Ne- 
benftttnden. DtdukttiiUn, ±; B/Akt*ntoaffig* 
Gefehichti-Erathltmg, famt Rechtigegftrndete» 
not denen Römifch - ond ürfprftoglteh teürtchea 
Gefctten » auch Gewohnheiten des Reichaadelq 
hergeleiteten BeVeit, des denett Reichiadeücheri 
ScWeftern tottd Ge&h'wifterkindern in reguU 
ftfeftehenden Erbfolgerechti in fltfctliche AHodiaU 
fand Mobiliar. Verlaffenfduft ihrer rechten BrS» 
der, mit g*n*Hcher AtufchiieflYmfc der HalbbrB» 
der n. f. 1763c. fbl. Verthefdigtfce kai* 

Ikrl. Eigenthnm und gegründetet Vorrecht de* 
altbelehuteri Vafalien Vor Jedem neben Befitzeiy 
ffc AnfehUog derer in Stadt Frankfortifchen Gebiet 
beflndlfehett Reiche- Lehen to. f. <*r. ^75. foU 
fcurter Begriff der Gründe > Welche det gleich* 
fcrkMgirecht in deneö fttrfth Sohne - Brannfet*- 
Ufcfefc U&deft fegen ein heneriteh * etmuftlich 



iD&eftelltee Erftgebttrts- Recht Tettheidtgen tm4 
behaupten u. f. w. 1775. foh Wahret Ver* 

httltnifg der ? on weyl. DaKm Quid zu Lmdikron 
und feiner Gemahlin , Elifabethcn von Elz » nach* 
geliffenen Erbfchafts - Mafle u. f. w. . 1776. fol. 
Beurkundete Nachrichten von der Herrfchaft 
Reiff enberg, dem angrenzenden Beckheimer Ge- 
ficht» und denen an letztern der ReichafreyherrU 
Familie von Reififenberg, jetZo, dem HochgrSfL 
Haufe Baffenheim zugehenden Rechten u. f. w« 
1776. foL Aua ächten Urkunden» Reichs« 
gefetzen» ftaatirechtl. Analogie — hergeleitetes 
und befler gegründetes uraltes Recht und Befite 
derer alierhöchft kaiferl» und toittelrheinifch- 
Reichiritterfchaftl. Befdgniflett in dem Gericht 
.Staden u. f. W. 1776. foh RecbtibeweU in 
Sachen derer Herren Gebrüdere Wilhelm und 
Wefizel.Qra&q 25a Leiningen - Dagsburg in Gun- 
tersbf dt» Xndelr dfed i&gj&efaden Herrn Grafen zu 
LeimnVenVDagatu^-..^?^ foh — VergU 
WtUtictis \fiog<;^c^ Tin a. 

*) TttJNEBIfilUS: I» f ««* P. . . xu 

' IT. ..: gib; m*A\ Ci \ Dm Vater Unfer mit 
gefunden philofophlfcfiek Augen betrachtet Frkf. 
am M* 1707* 8» 

TMUBEL (ChriftUn Gottlob) Buchdrucker zu Liipzig 
(? orher zu Halle) : gtb. zu . . • SS* Orthoty- 
pographifches Handbuch, oder Anleitung zur 
- gründlichen Kenntnifs derjenigen Theile der 
. Buchdruckerkunlt , welche allen Schriftftellern, 
Buchhändlern und Correktoren unentbehrlich 
find. Mit Küpfern, Figuren und Tabellen« Hall« 
I78$- 8* Neue Ausgabe (vielleicht nur unter 
TtMbogiri). Leipzig 1789. g* Sechs durch 
J die Buchdruckerkunlt gefetzt« und gedruckte ma. 

the« 



•) lebt diefer tchriftftellcr noch? und wo? 



thematifche: Figuren , nebft einem Berichte dir- 
flber, BueHioltz im Erzgebüfge 1786. .' . * 
% Kleinta Formatbuch 211m Gebrauch für angehen* 
de Schrififttaer, ebeud. 1787. ? r - 8. Pnk» 
tifchee Handboeh der BucMnickerkunft für An- 
fingen % ThejJfc. I*eipz, 1791, g. 

TAFINGER (Johann Andrea*) M. der PkiU und feit 
1796 kerzogU Würtembergiftker Math un&Abbt 
des Kloßers Hirfa* (f orfcer ftit 1783 Rektor des 
Gymnafiums zu Stuttgard und Pgdagogiarch der 
lateinischen Scholen in dem Lande unter der Staig, 
und fordern; Pr<rffeffor der Religion, 4er griechi* 
< fchen und hebräifchen Spraeht an dem Gymna- 
fiuro' ztk Stuttgard): geb. zß Jfrdwigsburg am 
18 üfay 17*8. Tr. de*üptiie Bataforum. 

Gotting. 175». 8* ~ Reflexioua für le caraftew 
re facre d'nn Miniftfe £trange£ . J£ji 1752. 8. 
P f de facramffitU T?^n?r»tim : tfk&tfie. Halae 
*753- 4< ' •^femKt^latöia ü Sot. , Lat Jenenfi 
cenfecrata. StUttg.>if$6j*f%dVirfekiedene ander* 
Gedickte, ■ - De $fc&&j>tfj»,bftUizmo patriae pa- 
tre in incendiis Wffrtefcbergfcfc '&c/ 177a, . . — 
Vergl. Nebes g^i. ^rat» Thiji^ und Hangs 
Schwab. MÄg. 1776. S: <37i u. ff. 

TAFINGER (Wilhelm Gottlieb) D. der R. undderfeU 
bin ordentlicher Pro fejfor auf der Univcrfität zu 
Tübingen feit dem Herbft 1790 (vorher feit 1788 
in gleicher Qualität zxx Erlangen, und fordern 
feit 1787 außerordentlicher Profeflbr der R. zu 
Tübingen): geb. zu Tübingen am 29 December 
1760. §§. Diff. hiitori co - juridica (Pratf. Hof. 
acker) de originfe judiciorum curiae imperiali* 
Italici & Germanici, & utriuique inter fe nexu. 
Tubing. 1783. 4. Heber die Lehre von der 

Einkindfchaft. Nürnberg 1785. 8. Ueber 
den Zweck des teutfeken Pollzey-und Camerat* 
reckt». Tübingen 1787. 8« Ueber die Be~ 

fiinfmung des Begriffs der Analogie des teutfeken 
Privatreckts. ißer>Tk. Ulm 1787. 8* Progr, 

A3 de 



4* fa&dfttttuto ftparaBdi-jorlf aatsrse & pbitoJb* 
abiae moralU ex divifioneoffideratn in perfefofe 
imperfecta petendo quaeftio ratriftate. Erlang« 
1788. 4- Eniktofcidii und GiftkUkU d$* 

#<chu in. TßUtßektanJ, zum Qtbrzuik bty Varl** 
[%ngm* tbmd. 1789* P% & 1 < lekejcüzi d$* 
^turruhts. Tübingen 1794. 8, Vir fmk 
Wik jurißifikm Mtthidtlogt* % tum Gihmtf 
biy fHmn Vmtyungiu* $biud. 9796t 8« ^» X** 
0$uficwu i* 4i* fylang* und Zvttag* giliktUn 

TAMM (Man» Gottfried) Pf*rrirm$Gkfri*ttfD* 
titzfck feit «780 (forher feit ^765 Fafte* ia dee 
Vorftadt Aiteaburg ?or Meriebqrg):* gib. zu 
Mrfeburg cm 9 Fibr. 1736. Vor feblMge 

%xxt gUk;kü$beJ| JBrziebung eine* Knabene^ bli 1* 
dasj[4|ie Jafcr« Lßipz. 176*, 8- ateAafl. ebead* 
27&fc:£; / * • «' ViHfcJütfge *uu glücklichen Ua- 
terrtefct elae* &i^V*9)*:»adera Gefchleeht bl« 
las, x6fe t^VjM^fe* *8«' Di« Thea* 
fang uad. ^ öJtaätt»<j£kt\ ein Beweis des Von« 

Vera**aft uad Religio* 
f* Briefco:; 4toJW«?fc W*. 8- Bruch- 
ftttcke der f arffeftfe oder Meyaiagen ia Briefen* 
*&et Stttck, ebend. 1783. 8« 

TÄNGK (|W Jobami Daniel) KandUmt da P*$#gtJ 
mutz • • (ehedem s» Nürnberg, f orber za 
Adlitz, im Bayreathifehen Oberland» und ?ordem 
*a Erlangen); gtk ** Hamburg »<i* J§« 
«Wer ift der Vater zum Kinde? eia komifebe« 
Gediehe Hamburg 178g. 8» . * Die Ba(* tagt« 
Seyer* ein er afthaftes Gedicht* : ebend. 1783. S« 
* Hamburg j «ia poetifebee Gemtthlde. abend« 
J784. $, *Tberefe, oder mehr als Lukre- 

tia t eia hiftorifch-drAmstifches Divertifleaent. 
abend. 1784. 8. Der Lnftfcblffer; eia pro« 

ftifch « peetifches Dirertiffement. ebend. 1784. 8. 
Skizzen de« Hamburger Theaters von 1784« 
abend, 8. *Abfchiederede am Schlaft der 



1 



* 



B8bn* gehalten von Minna Brandet, Hamb, 9 , f g, 
. . 'Skizzen aoi dem Lebenslauf, Charakter und 
Amtsführung de* fei, Hrn. Arcbidlakon. Rtiter, 
«bend. 1785* 8» Mehr als Lukrezia \ eine 

Begebenheit aus der wirklieben Welt Erlangen 

• 1789-» 8* ^e wbeffiprte und vermehrte Auflage, 
ebead. 1790; g, \ Er foli Alexander heifienf 
ein Schaufpiel mft Gefttngea und Chören, zat 
Getartefeyer de* Vaters dee Vater landet, Cbrift* 
Friede Karl Alexander. Bayreuth 1790. g, 

> •Freyheit und Gleichheit; elfa Wert zn feiner 2£eit 
geftalt, AHen, Ariftokraten and Demokraten in 
Teutfehland gewidmet. Erlangen 179g, gr*g. — 
Theaterreden grofftnthells i» den Hamburg?* 
Addrefskomtoirnachrisbten. Mehrere Ge* 
dichte vermifcbten Inhalte, 

TANG ATZ (Adolf Friedrieh) kitMogt. Mickimburg- 
Strelitzifck$r Elfrath. wA &hr~$*tdkfaf*kritar 
Mm Ntubrauientovg; gik zi( ;*+£\$$ f Giebt 
feit . . . du M^tkL S^tz. Ia*eMgtnzbl*tte* 
und dii d+zu &höi#tnz' r ^a&fcjieii Beytrgge 
kirans. Neub*andenb*r£ 4* * C \ ' * . 

" ' * • - • • ! 



TANGL (Franz) Srtfingit.*^. . I g$k k* , . . $$, 
Katholifchea Erbziningsbncb far den gemeinen 
Mann, mit vorziigiieber Rfiekficbt fÜrdie Pieuft* 
boten: Gf^tx 1794; gr, g, 

Freyberr von TANN (Pinns Jofeph) I. *. Im Xöfttgrtick 
JBSkmm angtfttUi gtweftntr J?kkfe*cfa*mmjp** 
rim**)i gib. 9» . • • $g, Bewahrte Horn* 
Schaar « Pferd • and Fedcrrieb • Arzoey kauft« 
Wie« 1765* 8* * 

Ffifkmr neu TANN&NB&RQ (Georg) ktrzogh 
Saskftn* Miininfifchsr Kammtrfunker ** • . « 

A 4 (vor» 



II I 1 '»Ulf Ntf* 



•} Wo? rfclietckt lefct tr nicta ntefce. 



4* faadmento ftparaftdl^jortf aateta* & phftofo* 
nbiae moralie ex divifi£neoffidtar<Mn'in pelfefta & 
»perfecta petendo quaeftio retraftate. Erlang« 
77gg. 4. EncuklofcUis md GifchUhtt 

Ruht* m Ttutfakfon*, zum Qtbrauch bty* Vo*l** 
fingt*. *b$ud. 1789. g* % ; _ «. leiuefötZi d§* 
Iji+turrukts. Tübiugm 1794. g, Vtrfuck 
ei»* jurififchtu Mttkiiöiogki *nm Gthmdi 
hijf fimm Vmtymgm. $b$ni. 97961, 8; <-*» JU+ 
mfiew* i* 4i* fylang* päd Tübing* gihhttm 

TAMM (Jobaa* Gottfried) Pftrrir.mt GkJitt hp D*. 
ützfck feit «780 (forher feit ^765 Fafte* in der 
Vorftad* Altenburg vor Mer(ebivg):n au* 
Mrfekurg am 9 JM#v 1736. $§- VorfcblMge 
*ur glückliche* JBrziebung eine» Knabentf bli in 
dasjc&ie. J*fcr« Lßfyz. 176«, & ateAttfl. abend* 
stöa:^: /'v'- Vi^cbttße^wa glücklichen Un. 
terrtc&t eine* &ia4eV*9j$:;fr4efn Gefchleeht bin 
in* *ö|e Jefcf.. 8«' Dl« Theu* 

lug und.^BJ^toW» Bewek de» Von» 
<^r.W:4?fiwjf.4*. Verwmft' und Religio* 
|a Briefe*;; 4WjGMNt J77a. 8- Bruch- 
gücke der tiedfofcfa oder Meyanegen in Briefen, 
*&et Stück* abend« 178^, 

YÄNCK (ftens Johann Daniel) Kcmdiimt du Ptidigt- 
muU W a • • (ehedem 2» Nürnberg , t orber za 
Adlitz, ia> Bayreuthifeben Obertand* nnd vordem 
in Erlangen) ; gtk zu Hamburg 1761* SS« 
•Wer Uk der Vater zum Kinde? eis komiCcbe« 
Gedieht» Hamburg 178g. 8» . ** Die Bo&taga- 
Jeyeri ein ernfthaftee Gedieh t* : ebend« 1783. 8* 
* Hamburg j ein poetifebe* GemShlde« ebend« 
17&4» & *Tberefe, oder mehr ala Lukre- 

tia t ein hiftonfeh-dramatifchee DWertiflement. 
abend» 2784* 8. _ Der LnftfcbUFer; ein pro« 
ftifch • poetifchee Divertiffement. cbend. 1784» 8» 
SKizzen dta Hamburger Theaters von 1784* 
abend* 8» *Abfchiedertde am Schlufe dar 

Wh- 

« 

1 



« 



B8bn* gehalten von Minna Brandet, Hamb. 9 , f g, 
. . •Skizzen aus dem Lebenslauf, Charakter qd4 
Amtsf Bhrpng des fei, Hrn. Archidlakon. Rüter, 
cbend, i?85* 8* Mehr als Lukretia j eine 

Begebenheit ans der wirklieben Weit Erlangen 
1789* 8* ^e wrbeflferte und vermehrte Auflage, 
ebend. 1790. 8* * Er foli Alexander heifienf 
#jn Schaufpiel mft' Gefttugen und Chören, an* 
Gebarttfeyer des Vaters des Vaterlandes, Cbrift* 
Friedr. ffarl Alexander, Bayreuth 1790, 8» 
< # Frey bei t und Gleichheit; efo Wert zu feiner 2£eit 
getfsdt, Alien , Ariftokraten and Demokraten in 
Teutschland gewidmet. Erlangen 1799/ gr*8- — 
Theater reden , grofftntheils i» den Hamburger 
Addrefskomtoirnachrichten. ~* Mehrere Gt* 
diebte vermifcbten Inhalte, 

TANGATZ (Adolf Friedrich) ktrmogl. MuUtnimrg- 
StrtUtmfektr Hpfrt%th *n& Qih*'&&fkftiftkrttc* 
Zu NtubrauienKuvg) gifc .vi',§$, Qitbt 
feit . . . düMetfc ääxtftz. JfofeHJgiinsblatte« 
«mf rf*tt* g*käügt*i> #$£$&*a Beytrgg« 
ferottf. N.eahraadcnbiM-*4.* 'c''/ 



5 



TAN GL <Fra*a) $»tjb*g*.*^ * jwfc *« ♦ . . $$, 
Katholifches .Ertaanngsbueb ffir ,den gemeinen 
Mann f mit iwattgHcher Rfiekficht für die pienft« 
boten; ' ürittz 1794, gr, 4 , 

Freytoy wob TANN (Franz Jofeph) I. *. Im gfatgrrich 
JBSkmm **g*flM gtweftntr VukfeHchk&mmitftJh' 
rw*): *» . • • S§. Bewährte Horn« 
Sehaaf « Pferd • and Federrleb • Arzoey kauft« 
Wien 176s, 8. * 

Fnykm* von TANN&NB&RQ (Georg) ktrzagh 
Sacbfon* Mijm»gifcksr Kammtrfunker . . « 

A 4 (* ar» 

' 11— ii in» 1 — W^wm^w^— wwpwnwwJirtw>i^ B l I I I I ' H - -II 

*) Wo? ffclleichf lelit tr nicht mebr. 



(vormahle 1n Dienfterf dar Kaiferln Katharina der 
nten ran Rnfeland); gib. zu . . • $$. Leben 
Katharina II u. f..w. Leipz. 1797. gr. 8* 

TANZES (Jofepb) In der 4t*n Ausgabe Ift der In sten 
Band der stea richtiger aufgeführt» DANZ1R. 

TJRNOIV (Johann Marken Konftantln) M. tfer Phil, 
ßaccataurtus dir TheeL dir/ilbm und dir Phil. 
Privathkrir zu Ro flock: gsb.ldafilbfl am ag OkU 
1766. $$. »Ueber ProtefUntifmnf, Katholi- 
cifmui, geheime GefcUichafttn , äae VarhOtnib 
zwifeben Staat und ReUfeionegefeUfchaftjn , nnd 
den ReHgloaceid bey Proteftantenf oder Beant- 
wortung einiger ,1772. hierüber aufgeworfenen 
fragen» die für jeden» «lern Religion thener ift» 
auch annoeb und ganz befonder« in nnfern Tagen 
Mutiert wichtig find. Von Hirrmann ProttßanU 
NeWk:dl^att f Anhang, Jtankf. o. Leipz. 1793. 8* 
Wt af-fa».- ^ne?r.Tit4tl$t und dem Zofatze : 
ZwtyUMnvirfyfofic 'Ausgab*. Germanicii 179g, 
* Verzeioipiftf JM* f Itel , der Verfaffer , * nnd 20m 
TheU.d^.HltiMiirhalti von den fümtliehen Bti« 
ehern #/w^rtftia^}e^iga Bibliothek beliebt, wel- 
che TOn^deV/- «zWc'lÄJrderang dee Goten nnd 
, Wahren» Nützlichen nnd Schönen vereinigten 
Roftockifchen Lefegefcllfcbaft errichtet ifti Erftee 
Stück. Nebft einer nötbigen Vorrede. Roftock 

B94« 8« *Ueber gute allgemeine Auf» 

(rang nnd Geifteafreyheit. Ein Wort f Br die. 
jetzige Zeit. Ana einem glücklichen Lande, 
ebend. 1794« (iß auch di$ V*rr$d$ dir vorigin 
Schrift), * Ueber die jetzige politifebe Lage 
Europen*. Nebft einem Anhange* . An alle Gut- 
geiinnten. Schlesw. 1794« 8« * Freymüthi- 
gea Urtheil einea proteftantifchen Theologen Uber 
einen ganz neuen hüchft bedenklichen Vorfall in 
einem der vornehmften proteftantifchen Staaten 
in Teutschland; befondera auch die Religion«, 
freyheit betreffend« Gedruckt in einem glückli- 
chen Lande nnd » haben an allen Orten. 1795. 8. 

TAUBE 



TAUBE (Eduard) geb. zu . . . %%. 

Aurora, oder der Triumph der Tugen4 Dresden 
1797. 8* 

TAUB JE (F//. A. %. k. 'Konful zu Konflanttoom 
prt (ehematfls Advokat io Trieft) : geb, zu . . • 
SS- ' ConfpeBus jurisfcientiae Tureieae, oder Ue- 
berficht der tÜrkifchen Recbtwiffenfchaft, Rechts- 
fchriften und Tornehmften Recbtsgelebrten, , aebffc 
einer Recbtstabelle. Hamb. u. Le^pz. 1793. 8» 

tod TAUBE (...) KreismarfchciU zu . . . in Lief- 
fond: geb. zu. . . SS« * Entwarf eines Regle- 
ments zur Erridituag eines Kreditfyfteins für 

LieflSnfdifche Güterbefi tzer. 1789. 8. , *Ver- 
befferter Entwarf eines Kredit- Reglements für 
die verbundene Güterbefitzer in Liefland. 1790. & 

* Briefe Ober die Errichtung eines Kreditfyftems 
in Liefland. 1790. 8 v 

Freyherr TAUBER von TAUBERFURT (. . *. *. 
Guberniatratk zu Gr ätz: geb. zu . . .'. SS« 

* Der Tempel in Gnidus. . /. * Fragmente. . . . 
•Antilucian. * . . 1 Unter dem Namen 
BORGNES: Meine Violine. Wien 17g*, 8 , und 
Einfülle über Kindererziehung, ebehd. 1781. g. 
Abhandlün^ von der bierarchifcben Gewalt der 
allgemeinen Kirche, ebe.nd.1782. 8* 

TAUBNER (Jobann Karl Friedrich) AT. der PhU. und 
feit 1705 Viakonus zu Paufa , in dir JufptkUou 
Plaut« Im kurßchf. Voigtlanii geb. zu Geyer 
am 5 May 1765. SS* Memoria viri olim cele- 
berrimi D. Matthlae Hog ab Hofenegg refricata 
& a varils ealnmniis vindicata, Differtatio bifte* 
rico critica. Dresdae 179a. 4. *De ludis 

fcenicis cum veterum tum noftrii . ibid. 1J92. 4. 

* Von der Bocbztüfeyer bey den alten Griechen 
und Römern, nach einer Stelle im Strato ß. 10. 
tbend. 1794. 4. — [Einige Bemerkungen aof 
einer Reife doreh die Laufitz, Böhmen nnd 

4 5 Sohle- 



Schießen | fr dir Obirlaußzlfctun MonßiifehtifU 
Mehrere Gelegenheitsgedichte , Recenfionea 
und AuffÄtze, 

(Rudolph Henrich) Ktrx ken - infptitfir du 
JmULeer und Prediger bef iw luikirifthiu Kir- 
" ' / thi zu Lnr in Qßfriukui feit 179* (vorher feit 
J7S9 Prediger zu Rande* darauf feit 176g Predi- 
ger zn Timmel): gib, Mu Lar iam . . . §$. 
* Wahrhafter Bericht von dem felteoen and merk- 
würdigen Gnaden werk Gottes in einem zehcojäh- 
rigea Kinde Jones fiulers zu Timmel in Oftfrieu 
Und, wie die Gnade Gottes .an demfelben von 
K feinem fünften J»bre an deutlich zu bemerken ge« 
* wefeni wie es ansagten Junii dea XCTgften Jah» 
reg befanden erleuchtet und begnadiget worden; 
dtfon felbft fier.tyacbcn lang in vielen nnd 
wichtigen Reden gezenget bat; und darauf am 
igften jillii deflelben Jahre« freudig und feiig in 
dem Herrn er t fehlt fen ift; mit einem Vorbericht; 
aufgefetat von R. H. T. Okm Angab* 4** Druck* 
, Pf fluni dir gahrzahL (1773). * *). 

mit dtm Prediger STARK t* Timmel heraus: 
*Bey trüge mr Ausbreitung dea wahren Liebt« 
" der Bibel , oder, der Erkenntnis der Wahrheit 
zur Gfttfeligkeit auf Hofnung des ewigen Lehens, 
ifte* Band. 4 Quartale« Anrieh 1792. 8. — 
Wunderbare Bekchrsugsgefchichte dea ipj&irigen 
Knäblelne Jonas Eilera in Timmel« • Et 
Jchrieb auch iint jz Seiten lange Vorrede zuV 
Johann C*<>*r Schadiue alleratttbigfte Frage: 
Was fehlt mir noiph ? Matth« XI*, ao. allen 

chrift- 



, *) Piefe Schrift i* U'& HeUfodiJchc nberfet»e, ufld fowoM di« 
Utbtdctzuna als da« Original aufgelegt worden, im Für- 
ftcn&uM OftfriciUod allein Tolle« über lowooo Ss«Mpl«re 
davon rerltaufi worden fayn. Des Herausgeber bat fich 
Ji tf; i* S % in der Vorrede uneertelthnet. J$hnn 
fitrnhari H*£h**> Prediger au Räude* darauf bu Arle» und 
aUdann tu H^shaufcn und Ayenwolde, wo er am s Woo 
' 17*1 getorbon« CqH dicier Herausgeber fey». 



I 

cbfiftlithcft Hermen an ihrer Erbanmg erfifnet. 
Aurich 1794, 8« Vcrgl, Rterehtniue pftfr. 
Fred, Denk«, S, 23z, $90 u, 237, 



TJCKER (Webard) **r dem Augnflineretrden mit den 
. weiten Ermein 9 J) m der TheoK und Jjjßßeus Ger- 
mania* zu Rem (?) (ehedem ordenti. Profeflor 
der Dognutik n dem Lycenm *n Gr jctai , wi« 
weh Konfiftorialrath und Küftos der BibÜ9thek) : 
geh. zu Wien am 5 üfajr 173* SS« Leben*. 
gefchiolttede#B- aillkbeti» Andreas H« Königs 
iwUngp* Toxtyer.:. : . Ü*. A* ty«fficien* 
Ha attriH*mis+ \ . Schneidenbecbii Diatribe 
4i > potefato foheiidi JÜ tigandi* ... QehUa« 
#a vittfix A^mJHanß 9 eptsqn* eum libero arbi- 
tria. . . Die Bifchßffe uod Kr Ebifcböiflfe ron 
Wien-» ftne den Manaferiptan de* fei, *4rftorhej»*if 
V. Xyßus >Sckier äktfamtnengefetzt , und ans Licht 
gegebenem J. 1777, Gf Uta? g*. g, 
* • ♦ ■ ♦ 

TUN O LT (Johann Gottlieb) • V. jpfc 

J» . . » SS* MerkwQrdigeBtyfpieUzarKcont- 
&ifs der Thier« * für die erwachfene Jagend und 
wißbegierige Ijebhaber der Thierr, gefatnöielt, 
geordnet und erifcntert Frankf. a* M. 1798-8* 

TEKUSCH (Johann Michael) 3§.derJ>h£ und Profef+ 
for heu dem evangetifeken Gymnafium zu Pres- 
berg : gek, dafefbß am 17 Dec. 1764* §§. 
•Presbnrger Mufenalmanacb *ttf das Jahr 17^5. 
Fresbarg 1784. ia. — Geng des Religionege- 
Jcbgftee auf den* Reichstage 1646 u. 1:647; in 
dem netten Ungrifchen Magazin* • — Vorrede «a 
^ai. Klemers Predigten. (Presb. 1790* gr. 8), 

raUtMANN (Georg Michael) Mußkimktor und Sing- 
meißer amder Domfehule zu Siga (ehedem Accora- 
pagaift ca Ättßkalifcbe» Kirshenchor su Ham* 
knrg)s geh *m Fifa 1748- §§. Unterricht im 
GeaersJbafsfpielen , auf der Orgel f oder fonft ei. 
mem Clariej* • Inftruaeiit*» Hamburg J773. 4* 



. ' 



1 

I* I 1 1 , ., .i, 

;t B«ge1« *r't«Utfehe» OwJiQgrtpMA ^^1779. 8. 
. .: • >- V«rgl. G*dtbufchUv\. BibJ, Th: S . . 

TELLER (Heinrich Gottlob) M. der Hil. und Prediger 
ZU* Zittau feit 178* (vorher feit 176^ zti Berzr 
A 4orf key Zittau) : geb. zu Leipzig m g April 
1744» SS- Mortlifobe Einf alle bey dem meßfeh- 
r '•' - liehen Alter/ « Leipzig iTdfj* $. *> Ueber die 
y - eheliche Verbindung, ebend, *#5. g. £ Et- 
was an- ein 'ßelehrtea Publik«» und-sn de* Herrn 
H - Rsth Rudolf Zacbariai Becker* Äittaa; ^94. 8. 
' Abgenöttvigte Rechtfertigung Vfgttu dew Herrn 
Rtth Becker ib Öotha, die Ujn«Bdertin^ de« hil- 
ben Zittaoifchen %^ntfii 1n ein* Bärg^rfcbule 
betreffend. Hirfchberg 17944V& 1 -V j : 

TELLER (Johann Ffiedfrch) Bruder 4e* .vorigen und 
folgenden * M>d*t«Phik D* der TfoC Kapi~\ 
telsprediger *n<L Paßor m dem* Siktaßkirche zu\ 
Zeitz feit 178a (vorher feit 1770 an der dortigen! 
( " l " Nikoiaikirche. und Vordem feit • 1767 an der Ste- 
t pbajiskirelfe dkfelbft) t geb. . ZU Leipzig. 1736. 
SS* Okr der Menfch fem Scfeltkßl vorher ^wiffen 
ktf nne ? . . . 4. ^ * D. An Knathä &*Eltoe folis 
' contigertt *vivö corpäfe up €9$lUfU fumi? Lipf. 
1757, 4. \ Oratio de Vera fapientia per Spiri- 
tum S. fuper apaflolos effußbnefn in terris reßituta. 
ibid. . . . Predigt Von der Verherrlichung 
dea Namen • Gottes durch die Forderung de« 
Glaubens. • » * - Pr. ?oii der Unbarmherzig- 
keit, nebft eirtcÄ Anhang vom fotemporiren. . . . 
In tnemoriam b.'fratris G t Chrißiani Teüeri ora- 
tio funebrif, . . Todeebetrachtungen zur 
Zeit dea Leidens and Todes Jefo.; • . Pr. 
von der geiftlichen Auferftebung, . . . Ge> 
danken üoer den letzten Krieg. Leipz. 1758. gj 
Super caufarum inventione fpetfmtn primunt, dt 
finiius caufarum naturplium ■ ritte aeflimandis. 
ibid^ 1763. 4. Abgentfthigt* Kritik über 

feines Bruders Lehrbuch des chriftlichen Glau- 
bens« ebtnd. 1764. g» Etwas xb meiner 

ab- 



ibgenäfchigten Kritik und ** meine* , Brudera 
Schreiben *an den Hrn. Boyfeit. Leipz. 1766. 8a 
D.Ae probabili döcendae philofopfdae rcUione. ibid. 
1767. 4. D> de temperamento phihfaphuu. 
ibid. eoa. 4. Predigt von dem Gebet, ebend. 
17Ö7. 8. Vier Cafaalpredigten. ebend« 

1767. 8« Moralifche Beylage zu feinen Pre- 
digteft, ebend. 1768* 8« Predigten, ifte 
Sammlung, nebft einigen Abhandlungen, ebend. 
1770. — ite Sammlung. 1774» 8* Di« 
Konft zu 'predigen, oder Einfchrk'nkung der ho« 
Äiletifchen Regeln %nf einen, einzigen Grundfitz* 
ebend. 1771. 9. Zum itenmat mter dsm Titel 1 
Theorie der cJbriftlichen Beredfamkeit, 1774. 8» 
D. maug. de avodixi feripturae f. Erlang. 1773. 4* 
D. de paradoxia firipturae, yl ibid. eod. 4« 
Entwarf zn einigen Vorbereituogapredigten. 
Leipz. 1775. g. Von der geiftl» Auferfte» 
bang, eine Predigt ebend. 1773. 8» Pr* 
Ober dze gemeine Sprüchwort: Die Liebe fängt 
von fich felbft an * nebft einigen Gedanken vom 
Amte der Schlöffe! and dem Gebrauch des heil* 
Abendmahl«, ebend. 1773. *• Wörterbuch 
dea neuen Teftaments. ifter Th. von A-L. 
dter Th. von M- Z. ebend. 1775« 8* Von 
der wahren Gttte der Schanfpieie für beyde Par- 
theyen, eine Predigt, ebend. 1776. 8« Ver* 
nunft-und SchriftmXffige Abhandlang über dea 
Selbftmord. ebend. 1776. 8. \ Anekdoten für 
Prediger und Priefter zur Unterhakung. ifter B. 
ebend. 1777 (agentL 1776). ater B> 1777. 3ter 
B. 1778« 4ter u. 5ter B. {780. - 6ter B. 1785. 8» 
jofeph der ate auf feiner Reife nach Paris. Naumb. 
x 777- 8« Paraphrafe der Sonn * und Fefttä- 
gigen evangelifchen Texte. I*eipz, 1779. 8» 
D. Carl Friedr« Bahrdta Glauben* bekennt nifi, ant 
alter guter Bekanntfchaft von Wort zu Wort be- 
richtiget; Anhang zum jjten Th. der Anekdoten 
für Prediger, ebend. 1779. 8* * Cryptopela- 
gianifmuf ; Beylage zu J. F. Fedderfena* Her« 
xeniköndigere za Brmunfch weig r Nachrichten 

von 



t ort gntgtfitnteh Menfchen , tu Ihn felbft gefleht 
tit. Lelpz. g» • Dankpredigt bty Ei« 
dignng 44t Stiftetaget Im Stifte Nattftborg* 
, ebetod. 1794» 8» ErklMrang aller Sonn - und 
Fefttagt • Evangelien nach der paraphrtftifchea 
Gefcbichte 4er drey letzten Liebansjahre Je(b dei 
Herrn J. J. Heft» mit. der Harmonie der Vier 
> Bf angeliften und einigen Atomeiknngem - ebefid. 
*799* K r * 9« ~ VergL D. Pfeifers in Edingen 
Progr. zü feiner Inaugurtldifp* — - Sein Blld- 
tolfti vor feinem Wörterbuch des & T. voi feiner 
Parephrafe > und von Sudel vor feiner Erklärung; 
aller Sonn * und Fefttagi- Evangelien. 

TELLER (Wilhelm Abraham) & d» Tk$&t. kdn^L 
Pr**jftfck& Oberkonfiftöritlrtth » Propfl ZU löln 
nndPaflor Primurim an der Petrikircht XU Btr* 
(in, ttis aeech Kontmijfarins des dortigen Armen* 
Direktoriums und Mpektof- d*s vereinigten Berlind 
fektn und KVtnifchiH Gpmnafmms feit iygö (von 
her feit 176z ordentl. Profeffof der Tbeol. ued 
Generalfuperinteodent tti Helmftl4t» vor diefeiü 
Mt 1758 Sonnabendaprediger an der Niktläikif- 
, oke zu Leipiig > uöd vordem (Wt 1755 Katechet 
in d*r dortigen Petenkircbe) : geb. zu Leipzig 
m & gfänuar 1734, $$* D. dt ftndiv rtiigionü> 

SM ftligiofa ttmmsrato. tiipf. 1755. 4* . B. 
ennicot Diff. I. fuper ratioHi te*M hebraui 
Vit. tefi. in UbHstditisi atqut firiptis, ix.angli- 
to tatine vertU. ibid. 1756. . — Diff. tj. cum 
pr*ef dt ioHjtBturati critica V, Tefi. & Cl. Vogt* 
Iii recenfitne Cod. Mt. Heltnß. 1765. g» O. 
dt jndicid ßlper tterär Uftitnibus rtdici* hihfan 
divini ttffo facienda. Uff 2757. 4. , Zwo 
Predigten; bey.befondern Gelegenheiten .gehalJ 
tem ebend. 1760. 8* BeurtbeilüDg dea er- 
ften ThelJe der Crametifcheb tfoberfeteotog de* 
Pfalmen in «Wey Sendfehreiben, fcbefad. 1760. 81 
Topite ScripCurai. 176t. — „ Ünf*ft*d\ 
*7te, 4.; , Zlogiüm Chriß. IJebekßreiiu 
5fW Litfi iÜd> t*d> 4* fh Deftnßo 

fr*** 



MMioHis divtyfi* Vatüto faerörukt tdvkyfus entku» 
fiifmum pneücwtn. Helmfläd* 1762. jj. Rede 
b#y der Einführung Hrn. Aug. Gefenltfs zum 
Generalfäperlntendenten &c. Schtiaingen 1762« 4« 
Karger Entwarf ?on der gingen Pflicht eines 
Frediger* >ey dem Vortrage der Religion* Leip** 
*7<*3. 8. Lehrbuch des ehriftlichetl Glan« 
}<ns. Helflift, tu Halle 1764« 8- t). d$ ih* 
fyiratitnis fcripturatum dlvinarum judicio for* 
mnio. Helmfl. 1764. Exercitatio in dia* 
kSum poeticam diviner. tarminufn V. T. (bid* 
tod. 4/ Schreib« an Hrn. Beyfen das her« 
ätugegebefle Lehrbuch betreffend; eine Beylage^ 
tu den theologifchcn Briefen. Quedlinb. 1765. 8* 
Efiflota ad B. Kennkotum di critica conjefturaU 
in libros abrakos Vi T. Httfnftad. 1765. g maj\ 
(fteht auch in der vorher angeführten Kennicoti 
Diff. IT). ff» Schaidt karte Anmerkungen 
über eines Ungenannten ftene Gedichte vom er« 
ften und andern Adam*, Mos dem Latein, Nebft 
einer Gefchichte dieferUeberfetsnng, einem Bey« 
trage »ur BefHmmung der Grttntet) der Nachah« 
mang, nnd einigen Beylagen. ebend. 1766. g* 
Fides döttrinat de rtfurrißkni carnis per quatuor 
ptiortt feint*; enarräti* hiflorico - äHticä* ibid. 
rtrf. 8. Ueberfetftnpg des Segens Jakobs nnd 
Mefis, imglelcheh des Lieds der Ifraeliten nnd 
der Debora, mit beygef ügten praktischen Anmet« 
kttngeti. Hille u, Helmft. 1766, Nötäe cri* 
tkai & txtgttkae in QeH. 49. Deut. 33. Esöod. i$* 
ff*d< 5* tim vatr* Utt. interpretatione mnltoruni 
oHoruni locofum V. T. eXckrßbUs tribus 6? qü*+ 
tuot indieibus. ibid. töd. k. Dbgmatis di 

nfutriSttoni tatnis per IV priöra ficula tnarra» 
Ho. SeBo*I & IL Halat 1766-1707. g. ? (Das, 
nte itüök hat aufch den Titel : Reliquie aflorum 
ftcitii III &IV dtreßtreftione cärHls). Ja- 
ftini Mtrtyris dirodetfye rkßrretitionts tatnis* 
fragtHtHlHM editum efttn obfttVatiotiibus hiftorico * 
triticis. tiehnfl. 1766« 4» fars aftorum intet 
JfiMkis 6? reliqüat itcltßas fupet eintrMrförum 



fßcrorum pafcbatis iemppre, ex Eufebü cpmmen~ 
iariis* gr. & tat. cum notii grammaticis, & 
. commentario hiflirkö - dogmatico. HHmß. 1767. 4. 
Abfchiedspredigt in HelmftXdt* nebft fieben an- 
dem herausgegeben. Braunfebweig 1768. 8« 
Bey träge zur cbriftlichen Recht&haffenheit, in 
vier und fechzig abgekürzten Ksnzelvortrffgen. 
Helmft. 1768. 8» Erfte Sammlung einiger 
Predigten, eben*. 1769. 8* ' Auttarium in- 
terpretationum ad Schulienßi verfionem Proverbio* 
r*m Salomonis. Halen 2769* g. Wörter- 
buch des neuen Teftaments zur Erklärung der 
chrifHicbeo Lehre* Berlin 177«. 8* ate Aufl. 
(mit Zu} ätzen , die auch befokders gedruckt find). 
ebend* 1773« 8« 3te durchlas ferbefferte und 
.Vermehrte Ausg. abend. 1780. g« 4'te Aaag. 
ebend. 1785. jgr. 8» 5te von neuem durchge- 
fehene Ausgabe, ebend. I792. gr. 8. ■ Pre. 
digten von der häuslichen Frömmigkeit «ad dem 
gottesdienftHchen Gefange. ebend. 177a, 8» ate 
Ausgabe. . . » . gte mit einigen PreUl-ten ver- 
mehrte Ausgabe, ebend. 1791. 8» . Verfuch 
einer Pfalmenüberfetzung und gemeinnützigen 
Erklärung an 4 Hauptpfalmen gemacht und Ken« 
nern zur Prüfung vorgelegt» Leipz. 1773. 8* 
Praetcrita in quatuar hymnos Davtdeqs II, XVL 
C1V. CXXL fpefimen reliqnoruty omniim. ibid. 
tod. 8» Antwort, die für den 'ungenannten 
Verfailer des nun Uber fein Wörtexbucji an ihn 
abgedruckten Schreibens beftimmt Vf^, Berlin 
1773.^ 8- * Antithefen. und Erläuterungen 

zu Jlarwoodi 4 Abhandlungen. eben4, 1774. 8. 
. Job. Alph. Turretüjs de [acta fetifturae inter* 
prttatior.e tra&atu^ iipartitui , r$ßitutßs va- 
riiqm auÜus. [ Francop ad Üiadr, 1776. 8* 
*Valentinian der Effte» oder geheime Ufiterre« 
düngen eines Monarchen mit feinem Thronfolger 
über die Religionsfreybelt derUnterthanen; nebft 
'einem Anhang für alle Toleranzdenkende Lehrer 
des geiftlichen Rechts. Brandenburg 1777. 8« 
ate mit einem Anhing fehr vermejirte Ausgabe« 



fcrUo i?pt. 8* {Auf im TiMt dlt/it A*$g&b$ 
hat $r fick gtnauHt), - * Lcbenabefcbreibung 
des berührten Wilhelm Pennj id Hm. H • 
in M • • \ ebend, 1779» g. Öpufcula vatii 
ärgumtntL trantof. ad Piadr. 2780. 8. Gab 
mit J. S» Diterich h traust Da« neue Gefanfebnch 
*om fcotteedienftlichen Gebrauch 1a den kttnigl» 
Preufl. Landen« Berlin 278«. 8« Kur** 
Wahrhafte Gefcbfchte der Kltefteu ttutfchen Kir- 
cbengefänge, befoodefi D. Mart Lathen: zaf 
Anwendung aof das für die ktfnigl. Preuff. Land« 
btftitntate allgemeine Gefrcgbuch* ebend, t78i< 8* 
Drey Predigten bey Bekanntmachung und Ein* 
föbrung dea netten Gefangbuchf. ebend* 178 t» g* 
Dea Hrn« Joh. Aug. Erneftl» geWefenen Profef- 
fer primariua der Theol. in Leipzig * Ver dienft« 
tun die Theologie und Religion } ein Seytrag tot 
tbeologifcben Litteraturgefchichte der neuem 
Zeit ebend« 1783 ('igentl. 17HI). 8» Pf«« 
digt bey der Introduktion dea Hrn, Prof, Löfler« 
tum Infpektor in Frankfurt an der Oder. Frankf» 
tn 4. O. 1784« 8* GedKchtQifspredigt auf 

Hrn. Kttnzej # geWefenen erften Diaconum in SU 
Petri in Benin« ebend« 1784. 8» * Uebef 

die Penflonaanftalten* ebend« 1784» 8* Pf«» 
digt bey der Inttoduktlon dea Hrn* Prediger« 
Koblanck in der Költfifchen Vorftadtklrche, ebend» 
*784* 8* Predigten an den Sonn - und f efU 
tagen dea ganten Jahre« * über die gewöhnlichen 
Abfchnitte tue den Lebenegefchlehten JefuCbriftl» 
t TbeiL ebend. 1785* 8« Sehr efnfthaft* 

Behelligungen für den Hrn. Superintendent d« 
Markee in Deflan* ebend. 1786. 8« Thoma« 
Borneti dißdt&officiis Chrifianörüm tibi* fflhu* 
mm. Vtüno tectnjuit & auxit. Hala$m6. %maj% 
Gedlchtniff predigt aof den Tod dea Könige Frk* 
drieh II ? on Preußen. Berlin i?g6. 8» Pf *• 
dlgten und Reden, bey befondern Veranlagungen 
gehalten, nebft einigen fogenanntea Homilien* 
aTheile« ebend. 1787« gr« 8« Predigt und Red« 
bey dea Herrn Prediger« CheÄHn Introduktion tum 

jte&flsgt Strr9# * 



Infpekbor und öberprediggr In' Tfeüenirtaßeü, 
ebend, 1787. g. Predigt in def Petrikirche 

gehalten am 14 Trioitatufonotage, als k Tag« 
nt.ch dem großen Brande in Ruppin, auf befcm 
deres Verlangen znm Heften der Abgebrannten inj 
Druck gegeben, ebend. 1787. 8* B*yfraJ 
zur ntueften jüdifchen Gcfcbichte, für Chriften 
und Juden gleich wichtig, und veranlafat durch 
die vor dem König!. Kammergerichte zu Berlin er- 
hobene Streitfrage: Bleibt der Jude, der zun 
Chriftenthum Überlebt, bey der jüdifchen Reil 
• gion? ebend. 1788* g r * 8* . Predigt bey ei 
»er Introduktion dea Hrp. Oberkonfiftorialrath 
Zöllner cum Propft in Berlin, ebend* 1788- f£r. 8 
Wohlgemeynte Erinnerungen an ausgemachte 
aber doch leicht 211 vergebende Wahrheiten; aq 
Veranlaffung dea königl, Edikts, die Religio^ 
verfaffung in den Preuffifehen Staaten betreffend 
ebend. 1788* 8» Ctjus Salluftiua Cnfpus 

Accedunt rttttißo vtrßanis Hifpanica* novißma 
$xam$n & inUrpretatio tocorum variorum, lattnl 
tatis Saüuflii index abfolutut. ibid. 1790. 8 ™ a 
Die Religion der Volikommteren, ala Btylajj 
zuifc Wörterbuch Ober das N. T. ond Beyer«* 
so^ reinen Philofophie deaCbriftenthuma« eben« 
1791, 8« Anleitung zur Religion überbau 
Ond cum Allgemeinen dea Chriftenthum« befo 
dera; für die Jagend höherer oder gebildet 
Stünde in allen Religionapartheyen, ebend. 1792 
Ate von neuem durchgefallene Auflage, eber 
I79j. 8* Neues Magazin für Predig 

x * *ter Band (jeder von % Sticken). jSttllichau 
Jena 179z- 1799. 8* (£* arbeiten auch and 
daran). Neue Feft predigten von £f. , 

Spatding, fP. A. ttÜer und F. S. Ö. Sack 
Halle 1,79a gr. 8* Sammlung einiger C 

bete zum Gebrauch bey Öffentlichen Gotteadi 
ften. Berlin 1793. 8« VoliftKndige Darll 

Ung and Benrtheilung der tautfehen Sprache 
Lothera Bibelüberlettung. ifter Theii. ehe 
1794. gr» 8«; GedUchtnifsprcdigt, dem Ht 



Aübrofi, ge wefenem Infpektor allbier ♦ gehaltet, 
und mit einem kurzen Lebenslauf deffelben her- 
«»gegeben. Berlin 1796. 8,., GedXcbtnifs« 

{redigt auf das Abfterben <Jei Prinzen Friedrich 
ndwtg Kerf n. f. W. eben4. 1797* 8» Predigt 
Eem GedKchtnMe Friedrich Wilhelm dee Zweyten» 
ebend, 1797. gr. g. Beantwortung des Send« 
Ichreibens efpiger HaasvXteir jOdifcher Religion 
an mich» dfcn Propft Teiler, ebend. 1799. 9» 
ate vermehrte Ausgabe« ehejxt 1799. g. Die 
Zeichen der Zeit, angewandt aof öffentliche 
chriftliehe Religionslehrer bey dem Wechfel de« 
Jahrhundert«. Jena 1799. g. {Auch in dm Neuen 
Magazin für Prediger). Homiletifche» 
Saodboch Uber einige der gewöhnlichen Evan- 
gelien und Uber freye Texte, iften Jahrgängen 
i,»4tes Stück. Schleswig 17990X800. gr. g. — 
veb mit einer Vorrede heraus: Die letzten Reden 
«dn*s proteftanüfchen Gottesgelebftfn. (Berlin 
*7Jt* 8% ~~ Vorrede zu Glörfeld'* Predigten 
über fftye Texte, (ebend. 1793. gr. g),, — Vor- 
rede zu. tk. HeinßüiS Teotfchea Sprachlehre^ 
(ebend. 179g. g). — Vorrede zu C D. Sei* 
üngs Anweifqng,, die teqtfche Sprache auf eine 
leicht« Art zu erlernen, (ebfndt 179g, g). — 
JUde >«yder Gründung dee neuen Cfaarit&ebtu« 

*» * a rL n * m 3 Aö * Z 7S5 9 ^ dtr Berlin 
fömatsfchr. x n . J ept# fcum Andenken A,*> 

fcnfch, den a6 Sept i7Vt Jc h ft i tM ; #**t^ 7 « s ' 
No?. Karze Nameöig& hlchtfi 1^ äebaftians« 
kirche in der Kölnifc^en VwS%» 
etarf. 1795. DKtob. Koch etwas Uber den 
groflenMtn*; sbind.iioo. MM/z S.ztS-Jjs. — 
Introduktionsrede bey der Einführung dm Supe- 
rintendenten J. (X Jani (iß mit du leiten An* 
tritUpridigt zufammengtdruckt zu Scetdil 179^ 
g). — Weber die Preisaofgabe der Kurf ÜrftU 
tentfcheft Gefellfchaft in Mannheim # /Inige Sy« 
iepym#n fcttffffcfed} in den Begtrög* **r teui* 



* l 1 

fchm Sprachkunde , VörgtUfe* in der tätigt. Aiad< 
d$r triff, zu Berlin ifte Samml. (1793). — 
Anrede und Gebet bey Ordinationen in Berlin; 
in Henkel Archiv für du *e**ße KitcHengefch. 
x B, fl, "St 4 (i79S>- ' c ~ ; Noch mehr einzelne 
' Predigten» — ' Reeeofionen ia der allgem. teut. 
Bibl. v *-\ VtrgL Neue* gel. Europa Tb, 19. 
feüften Berlin. Gelehrten. ' Denhta's Pruffe litter. 

T. III. p. $87- 394- — S eJn BHdnlfi ion Cho 
dowiecki vor dem agften Band der allgem. teut. 
Bibl. (177S); ein aodefea vor dem iften BXod 
eben der kleinen Hturg. Bibl. für Prediger. . Ii 
Holz gefefcnitten von Unger 1784. — - Sein Le 
ben, befchrieben in Beyers AUgem. tyagazin fftd 
Prediger B. 1. St, 3. S. 115 -«3, vor weicht* 
/ auch fein Bildnifa in Kupfer geftochen ift. — Seid 
Schattenr Ha vor dem aten Quartalband der Riatd« 

theol. Annalen 1791. 

* •• • • < •• 

TS MUCH (Karl) Fecktmeißer zu Wit* (vorher zd 
Salzburg) t geti.z*.*. *De* Teufel auf 

Reifen; ein Roman Von T. K. J. iTheiie. Frankf 
s u. Leipz. (Wim) 1789» 8* »Der tffterrei 

chifcheRobinftfa, oder merkwürdiges Leben und 
Reifen Andreaa Geifilen , eines Wierira , von ihn 
feibft befchrieben. Frankf. u. V** (Salzb^ J 
1791. 8i • •PrUp f fNof^ lf «^le. v > 

TEMPELHOF (Geore 

SLvÄ fdt ^ Ritter de» Ordm 
vom ft+di*fl 9 und feit 1791 Dirtktor der nt 
1 geßtftetn Artillerie- Akademie zu Berlin (vorher fei 
1790 Obr»er und Kommandeur des erfcen Feld 
arrilieriercgjmenta, und zugleich Infrritktor i 
ö?r Mathematik bey den königl. Prinzen vo 
Freeffen ; vordem vObrfftiieutena«t , feit 178 
lajor u. f. w.): geb. tu . . ; in dir MitUlmar 
big Mm 173?. §S. Papücinod'Autoni phy 
litlifch-ÄatbWatifcbt Gr ondflkze, de* ArtilW 



rity atu-dem It^cttf feben-Oijerötzt und mit An- 
merkungen vermehrt, Berlin j^ög. g« An- 
fangsgründ© der . Anal yfis; endlicher Gröflea» 
ebend, 1769, g. • AaC*ng«g r li»de der An*iy- X 
fit dtt Unendlichen. * TM, welcher die Dif. 
ferenti*lrechniit»K ettbältj- zubk> Gebrauch der 
kön. Preuff. Artillerie entworfen» ebt«d. 1769. g. 
Genaue Bereefenung der Sofinenfinfteri))tf e on j 
Bedeckung der Fixfterße vom Monde» Mit ^ Ku- 

5 f er tafeln. > ebend, 177a. 8/ Vollftäoo?^ e 
k nleitung^nr Alj&ebra. Nene AufL ebend. 1773 g, 
Gedankei) über die Temperatur <de« Herrn Kim- 
bergers, nebft einer A« weifung, Orgeln, CJa- 
▼lere, Flögel Q. f. w. airf eine leichte Art zu . 
ftimmen. ebend. 1775. g. ^ 1 \ Bomben dk* 
Prußtn , oh in mpwcmtnt in projsSiks en fup- 
fffont forefiflawi de i'oir froforttynell* <w quarr* 
du vtt'fftf, . tbii, x?gr. & Gejfchicbte dee . 

ÜebeajXhrigeji Kritgs in Teutschland, zwifchen 
dem Königs vqq Preußen und der Kaiferra Köni- 
gin mit ihren AlHirten , v0m General Lloyd; am 
dem Engl- *uft neue $b$f(eizt (out Anmerkun- 
gen), ifter Theil, welcher die Feldzüge von 
2756 und 1737 jentbält. ebend. 1783. %te ver- 
belferte Auegabe, ebend. 1794* — ater von ihm 

!jatz allein abgefaßter Theil,. welcher die Ge- 
chichte des Feldzuga von 1758. enthält ebend. 

— ster Theil, welcher die Gefehichte dee 
Feldzuga ron 1759 enthält, «band. 1787. — 
4ter Theil, weicherden Feldzug von 1760 ent- 
hält* ebend. 1789. — ster Theil, welcher den 
Feldzug von 176c enthält, ebend. 1794. gr. 4* 
* Militarifche Bibliothek, ia Stücke, .ebend. 
1785* Geometrie für Soldaten und die 

ea nicht find. Mit 90 Kupfertafeln, ebend. 
1790. 8« Formeln, um aua der fcheinba- 

ren Entfernung zweyer Geftirne die wahre zu 
finden ; in dm Btrlin. Ephetntriim von 1783. — 
Ueber die Bahn einet Körpers in einem Mittel, 
das verkehrt, wie die Quadrate, der Gefohwin- 
dtgkeit widerfteht; in dtn Mimoirts de i'Acctd. 

B 3 Aoy. 



1 



jty. in Stima & B$tih - Eutins itpuis Pavi- 
nimmt d$ *r*i. G*fa tt ** Tr*n* 1788 & 1789 
(Berl. 1793. 4). — Von einem neues Verfah- 
ren , aar tffigetaen Sonnen« und Sternhöhen die 
Zett 2Q berechne»; in Böde'tfs Sammt. aßron. 
jlkkanM *** 1793* Za CUnrant** Algebra 
(B^i. 1778* 8) lieferte er einige Anmerkangea 
aber die Anwendung der Algebra auf die Geo- 
metrie. Z 5 '*'**. Büfren Bert. Gelehrten, 
JDmina's Prnffe litt&aire T. III. p» 594- 39g. — 
Sein Bildriifa vor der mütorifdrtn Moaatifehrift 
St. 3 (t?85) und *or dam &ftea Band räa KrO«. 
( aitaena EncykiapKdie (1791)% 

• > i 

*?* TENNECKER (Seyfert) ehedem IMuttnsmt fay 
dem kurfäckßfchtn Hufannttgimtnt ; privütifirt 
feit i7Q$ tu Lffytig t nachdem er die gebetene 
Änrtaffong mit Penfion erhalten hattet gib. 
*» . . . SS- BruchftOcke ztif Keaatnlfa von 
Pferden, vorrttglieh die Krankhelten diefer Thie- 
re aad die Korarten betreffend, a Hefte. Freybarg 
2794* 8« * Verbedferte Aaltage, ebend. 1797. 8» 
Unterhaltungen für angehende Carallerie - Ofii- 
ctere ttbet verfehiedeae GegeOftttnd* dea Dien&ee, 
der Rettkonft aad Pferdekenatnifa, ifte* Hefe* 
abend. 1797. — ater fielt ebend. 1798« 8* 
• TA* Petto* Fatfitr, der Tafeheafchmied oder 
Tafehea refearzt* Unterricht, wie man die Krank, 
leiten feiner Pferde hellen» nnd waa man bey 
derea Ankauf zu beobachten bat; aas dem Eng« 
Mftfaea gberfttzt, reo nmgearbfeitet aad mit 2fct. 
• fitzen ? ermehrt 7te Anflage (n&mHsh du Qri- 
gmat*) Hit 3 Kopf. Leipz. 1797/ 8* Ver* 
einigte Wifenfebaften der Pferdezucht» f Qr Lieb, 
kaber der Pferde nnd 4er Reitkonft. 6 Hefte. 
Mit IHamloirtea aad fch waraen Kapfera. Mann« 
beim a. Leipz. 1797» 1800. 4. Der Fahnen« 
fehmied im Kriege; oder Unterriebt Uber die 
Heilung der Wanden» die den Pferden durch 
Waffen aogef Bgt werden, ebend. 1798 (ßg*nti m 
*797> 8» Mefrgefchenk für Liebhaber der 

Pferde* 



Fferde, i * gtei Btf ndcben. Mannheim u | Leipz, 



HeilmitteUehre zum Gebrauch für angehend« 
Pferdeltrate and Freunde der Rofsarzney künde. 
% Binde, ebend. 1799 -1800. gr. 8« . Jour- 
nal der praktischen Rofiarzney - Und Reitknnft. 
ifter o. ater Heft» ebend. itfoo. g. 



TENNEMANN (Wilhelm Gottlieb) M. der Phit. und 
feit 1798 außerordentlicher ProftJJor der Pkilofo* 
phit auf der Uritoerßtät zu ffena ; geb. zu Klein- 
brembach im Erfurtifcben am 7. Decembef 1761. 
SS* B de qieaeßioue mttavkyßc* , num fit /«fr- 
jeUum aliquid animi> a nobisque cogneW poffit? 
Accedunt quaedam dubia contra Kantii fent enttarn, 
ffeuae 1788. 4. Lehren und Meynungen 

' der Sokratiker Ober Unfterbliehkeit. ebend. 
1791. 8* Syftem der Platonischen Philofo- 

phie. lfter Band» Einleitung. Leipz. 1792. — 
ater Band, ebetid. 1793. — 3ter Band, ebend. 
1794« — 4ter Band 1795. gr. g. >' David 
/foiw/jUnterfuchung Uber den menfchlichc;n Ver- 
ftand, neu uberfetzt. Nebft einer Abhandlung 
über den philofophifehen Skeptlcifmus von Herrn 
JProfeffor Reinhold in Jena. Jena 179). g. ; Ge- 
febichte der Pbilofbpbie. ifter Band.' Leipz\ 1798« 
— ater Band. : ebend. 1799. gr. 8« -** ; Ueber 
den göttlichen Verftand , aua der Platopifchen 
Philofophie; in Paolua Memorabilien Sc. 1. — 
Verfnch , eine Stelle aus dem TimKua dea Plato 
durch die Theorie dea Vorftellnngs vermögen« zn 
erklären; in Borna und Abichta neuen philofopk. 
Magazin B. 3. St. x u. a. Ue^eir die Xitefte 
Revolution , mit Hinficht auf d\e neuefte; ' ebend. 
B. a. St. 3. . — * Autheil an dem* Allgemeines 
Repertorium der Literatur für die Jahre x?85 bia 
*7iK> (Jena, 1794. 4). — Bemerkungen über 
die fogenannte gfqfle Ethik dea Ariftot'etea ; in 
den AbhaudL derkwrfürfll. Möbnzifthi* Akade* 
wie u&Ul.&ijfenfck. tu Brfurt B. <r. " -Äeich fes. 
fondere gedruckt Erfort 1798* ^r. g. ' Re« 



1797. 1799. 8. 



Handbuch 




B4 



cea« 



H 

eanfionen in der Allg, Litt Ztitupg, ^ Jlal 
die Ueberfetzung von Plato'a Sympofiom ;» rf#r 
/ Thalia verfertigt: doch hat er, fiadb filtern 
eigenen Zeugnifl f einen geringen Antheit dar an, •*» 
V**gl* InteUigcnzbl, zur A* I* 2. J793. S* $44» 

TBffNBR (Jphtnn Gottlob) Z? f <fr* AG. wie weh beer- 
fgrflL S&hfifcher Amte* und Landphyßkus bew 
dem Atmtern Anguflusburg und Chemnitz, mit 
frankenberg und Saehfenbnrg: geb., zu . ♦ • $§. 
Anleitung, vermittelft der depblogiftlürten Salz* 
fiiitte.^u, jeder Jahreszeit vollkommen weift, ge- 
fchwind, lieber und wohlfeil tu bleichen, Nebft 
... , tiper kurzen An weifung , wie man dlefee Mittel 
. beym gewöhnlichen Wtfchep, beym Kattundra« 
cken ♦ in der FSrberey und beym Papiermachea 
[ ' mit Nutzen anwenden kenne. Leipz. 1793. 8» 
Mit 9 Kupfertafeln, ate Auflage, ebend. 1794. 8* 
S*M umgearbeitete , vermehrte nnd ?erbef« 
ferte Auflage, ebeud, igpo, gr, g. Mit » Ku* 



TÄN- HöVER (Johann Heinrieb) JJ. der X, Proftjfm* 
dir ßifchiehte und Bt* edfamheit *% Lingeu: geb. 
Zu . • , §§. Oiflertatiopea publicae varij argtu 
mtutl ad ejoqueutiam facram, ftudiorum ratio« 
. nein ae jöriaprudentiam naturalem fpeftantee, 
Wng^777. % my 

T9NTSCHER (Ignatz) rornehle ffefi$itp> M. der Phil, 
und D* der Tfoat. jetzt Kegens des Seminarium* 
Zu Com^otan in Böhmen ; geb, dafelbft am 8 May 
*72Q. §§, D. fupertejtnGraeco Matth, VI, i*, 
&.Lucat Xl» 3« Pragae I7£Ö. 4. P. de fen» 
tentie.b, Jotnni* Chryfoftomi guoad duai in 
Chfifto per fnuae, ibfd, 175g, 4. Plutei fimui 
gniuefedie epifcopi reftene admittantor in pri» 
jnitira ante cqbcIHu» Nicaenum eecleßa, ibid. 
176p. 4. Inftitutionea polenicae, * Partei. . 
Ibid. 1761« fet ~ VtrgL. Peteela gefügten 
& 341, 

TIRUM- 



1 



TERLINDEN (Hrinrich Friedrietf) ktinigt. Pnrf. 

minalrath zu Cfivr. gib. . . . Entwurf 
der Rechtslehre von der Gemeinftbaft der Güter 
unter Eheleuten Iii dem Herzogthum CUf f und 
in der Graffcbtft Merk , Bich Anleitung der kur. 
fttrftl. Brandenb, Cooftitution vom 4 Not. x6g& 
Lemgo »78a. 8* 

TERLINDEN (Reinhard Friedrieb) tUnigl, Prntf. Kn* 
mi**l-und Ajfßßenzrnth f auch Großrvbttr zu 
Sufl in JPi ftp Holm: £**•«*.., Ver» 
fach einer praktischen Anleitung zam Dekretiren 
und Expediren, Ach den GromJfMtzen des Cor» 
poris Joris Fridericisni. Halle 1786. — ?terTb. 
ebend. 1788. 8. Verflach einer Vorbereitung 
19 de* heutige* pofitiren» in Teotfchlend tfH!» 
. ehra gemeinen Rechtsgelahrheit für angehende 
Rechtsgriehrte. MUnfter n. Osnabrück 1787- 8« 
Rede fcey der Eioweibungsfeyer dee neoen Ge. 
rlcbtsgebXudes des königl. Grofegerichts *u Soeft. 
Cleve 1789. 8. (£*» Fragmnt «fette« yfci* Im 
Weddigens *#«m wtflpkSt. Magßzi* H. 8* 17^1)« 
Prtktifche Anleitung zur Regiftratur- Expedi- 
tione- Canzeley- Äftd Sporteikaflen» Wiffeüfehift. 
Halle »796 (iigintt. 1705). 8t Grundnetz* 
des allgemeinen Preufiifyheu Lehnrechte« «bend, 
J796. 8. Theorie der gerichtlichen Civil - 

Pralls» nach Anleitung der allgemeinen Gerichti» 
ordnnng. ebend, 1797. gr, 8» — Hiftorifcb* 
Nachricht vom'ehemaitiigen Klofter und jetzigen 
frey weltlichen Stift St. Wilpurgis zu Socft; in 
Weddigens wflpkUL Mag. Heft: 8 (178*). — 
Von dem Alterrhum» dem Urfprutigdes alten 
Soeftifcben Stadtrechta und deflen heutigen Ge* 
brauch % in deflelben nimn weßphöt, Magaz. B. u 

mSZTYNSZKY (Daniel) , , . zn . . . in Ungim 

(ehedem Regiftrator und Sekretär des alten Hof» 
kammerarchivs zu Wien); gib. zu Krompach im 

Zitftr KmitaU in U*gnn m 99 ffan, 1730. 

*5 SS- 



ty* c * * htridiiatis, a 
dS modo adquirmdi henditatim ix legibus an 
mtdil JuccinRa äifqpifitio pramittUutr. Frapcof. £ 
Lipf. (eigeptl. Aledorf) 1759. 4* , > *Deduk 
tion der AnfprüphÄ des Htafes Oeftreicb auf di 

. . Herzogtümer Parma and Piecenza* Stuttgard . . 
Abhandlung Uber die GewMorleiftuR* gefchloffe 
»er Frieden« vertrüge. 1761, - wir 1771 Ur 
beber der k« k. priviL, Anzeige» io -de» fgmtli* 
* chen.k. k. Erblanden» Er hat auqh den jjröfte« 

/ Antheil an dem neuen Studienplan des König* 
reicba Ungern, deffe» ifter Tbeji zu Wien 177; 
er fehlen. Vergl. di Luca gel. .Oeftr. B. 1. 
St a. 

TBtCHJEDIK. 8. THESCHEDIK. ■ . 

TESSANECK (Franz) vormahle fr/mfi, % dir Pitt. 
D. dir Thiol. zu OlmÜtz : gib. zu Braßdeis in 
Böhmen -am 4 März 1730. £§. Elemente phi- 
lofophiae moralis. Olomuoii 1764. #. Infti- 
tutio*es pbyücae. U Partes, ibid. 1767. 1768* 8« 
Commeatanui i» frcram, fcriptnram. ibid. 177^ 
x 774> 4* V*rg\. Pelzel* gfifuittu $ 264. 

TETENS (Johann NikoUoa) M. dtt PUL und feit 1701 
ItiuigL DHuifihir Etatsrath und Viputirter im 
Fmanzkoüegmm tu Kopenhagtu (vorher feit 1789 
Affeflbr diefea Kollegiums und Finanzksfiendi» 
rektar; vorher feit 1776 Profeffor der. PM" 

> nachher auch der Mathematik auf der Unlverf ti 
zn Kiel ; vordem von 1765 bia 1770 Direktor de 
• Padagogiumi zu Bützow, nachdem er feit 176« 
: * ofdeatl. Prof. der Phyfik bey dortiger Univerfici 

* . ft ewefe» war) 1 gib. qu TßtmbUÜ i* dir Lau ' 
Jihaft Kidtrfltdt am 16 Srptitubir 173$. $§. 
di eaujfa catrulei coels iploris. Roßoch. 1760. . 
Ge4a6ken über einige Orfachen, warum in de 
Metapbyfik nur wenige aufgemachte Wahrheit« 
find. Bützew 1760. 8* Abhandlang von de 
▼oczügJUcbften Bewcffen dies Dafeyne Gölte 

BBtzo 



■Btzow n. Wiftnar 1761. g. D, devi cekat* 
fiouis explicansHs pkaenomenh 9 auae vulgo vi aU 
traktnti tribuuntur, kaud fujp:tentt t Butuov. 
1762. 4, D. dtcaufa fluxus ßpkomis bitm- 

ralis tu vaeuo tontiuuati. ibid 1763. 4« Progr. 
dt ratio** in fcholis pubiieh de*mdi 9 fie quidem , «J 
muamquamdifeipuU adfudt nuwero fluni ♦ ingtuto 
y profttttbus iivtrfi, ob uxo magiftro fimul inflt- 
taendi* mon minus tarnen finguli profläant , quam 
fi qnisque privatim' tdtöatar; ibid. 1766. 4. 
«efchreibuag der auf dem Pa'dagogio zu Bötzow 
eingeführten Lehrart, tfnd Übrigen Einrichtung, 
ebend. 1766« 4* Prüfer in uatJ/Hm Dum. 
ibid. 1767. 4. Pr. zur Feyer det tfeburts- 

tagf Hers. Friedrich, ebend. 1768; 4- ' (enthalt 
Gedanken von dem Angenehmen des Unterricht* 
und der Erziehung). Commeutatio dt priu- 

S" vi* mmimi. ibid. 1769. 4. * lieber den 

rfprung der Sprache und der Schrift Bützow 
und Wlfmar 177a. gr. 8. * Sfens Kraftii 

präeltßiones mtehanieae cum aiditamtntis latint 
redditae, c. fig, ibid. 1773. 4. Ueber die he- 
fte Sicherung feiner Perfen bey einem* Gewitter, 
ebend. 1774. 8. f ( fleht auch tu dtn Schwerin. In • 
UUigtuMblätttm 1774). Rede am VermSh« 

hingt tage det Erbprinzen Friedrich u. ff w. (von 
den Vortheilen, welche ans allen den Ebeverbin~ 
düngen, die fchon fo /rft des köfiigl. Dänifche 
Haan mit dem herzogL Mecklenburg« verknüpf. - 
ten , entfprungen - find); ebend.* ^774. 4. 
• Schreiben einet Naturforschers Uber die Mag« 
setknren. 1775. 8* •■ ^ Ueber die allgemeine 
fpeknlarit ifehe Pbilofopbie. SUt A>w 1775. 
Phtiofbphifche Verfuche über die menfchltche 
Natur und ihre Enfwickelong. % Bünde, Leipz. 
1776. gr. 8* Einleitung zur Berechnung 

der Leibrenten und Anwartfchaften , die vom Le- 
ben und Tode einer oder mehrerer Perfooen ab- 
hängen) mit Tabellen zum praktifeben Gebrau- 
che, ebend. 1785*1786. gr. 8- Or. de flu- 
diu ocadmicu ad Kultur am wutioms dirigtndis. 



Kit- *755. «• in *e MtrfcWInder am | 

der Nordfee z» Beobachtung de« Deichbaues ; in | 
Briefen, ifter Thell {mehr km nicht heraus). ; 
fcetpz. & Mit 5 Kopf. . . Ueber den 

jetzigen DüolfeheD Geidcoun und die Jtyiirz*e> 
,gfederong in altjftvHergogtbQaiem Schleswig und i 
Jiotftein. KUL17M. 8* (ß*kt ß*ch mde»Schlts~ 
wig * fiolftein. Provintialbtrickttn 1788. >H. a). 
Ueber die letzten Vtfjfaderungen mit der Bank 
Und dem Geldw*f*ft in Dänemark; ftebft einigen j 
allgemeinen Ufiterfucfeupgf n * betreffend wefent<» . 
Hebe Punkte, bey Leibbajpken ; *n de* Hrn. von 
Jtafttln, Kope§})i* 1793, gr. 8* r p£*E.Lous \ 
Vetfocbe und VorfchlM^e, be^effend dte Theorie | 
der lJa»igatfofi, um fie vollkommöer und ihre ; 
Anwendung, auf der See ficherer zu michen ; »u« 
dem DtWfohen, Kiel 179$. ßr. 8? <Ged*n» j 
, Isen fibef die Wir k**gen des KU«M *uf di* Den» 
kuBgstrt der Mtnfchen ; in im GHükßädt. Intel* 1 
Hgenzblntttrn 1757, < Uebcr die Rangordnung | 
der Wiffenft haften ; itauf.176* vUeber die | 
EbrJiebe; ebend. — Ven den Uf frühen der Un- , 
gleichheU der Menfchen. ia AbjUht ihrer Den« , 
bungeart ; in den Hamburg, iVi^r gW. Sk- | 
ekenvföx. — Von dem Mate der lebendigen 1 
Krtfte; in W. J. G Kerften'c Betätigen zur Auf- , 
naAw dir theqnU Mathematik Sc. 4 (i?&0* — | 
Von 4er Verfehiedenheit der Menfeben naöh ihren 
Heoptneigungen j An den Schwerin, Intelligenz- 
Hüttern 176a. Befcbreibung des heiligen Dam» 
tneg bt(p Dobberan nnd Rehdewiieh, und eine 
MutbrntiTung über den Uri^mng deffelben ; ebend. 
1765, St. 46 • 4^. JV- Von der Gefundheit der 
Oerter; ebend. 1764, Von einem Mecklenburg 
gifchen mtgqetifehen Stahle; ebend* Ueber 
die Grnndfiitze urid den Nutzen der Etymologie ; 
ebend X765. Vom Zagwinde; ebend. Von 
dem Nutzen der Etymologie ; ebend. 1766. Ei- 
nige Erfahrungen über die Befehaffenheit der 
Winde; ebend. , Von der Einpfropfung der 
flattern; ebend. Meteorologifche Brebach» 

tun« 



tüngett; ttini. Von einem einfchlagende* 
Blitze ; tbt*d. 1768. Voffchttge zur Abwen- 
dung der Gefahr des Gewitters ; tbtni. 1770* 
ater Auffitz ; tbend, 1771. Ueber den Cir.flufs 
des Mondes in die Witterung; thtni. 1774, — * 
Methodus inteniendi carvas, Maximum fei Mi« 
mmtJdi otferentes,. «niverfatiter ex «nalepticis 
principiis detnonftrata; in Aftis End. 176» 
De ria ftcillimÄ in motu cor poram ; itof : 1769* ~ 
Sin Sehreiben über die Eigenschaften det Z«" 9> 
J» dm Nachr. vom halt. JMtm *. f. .7 
Üeberdie RealitKt unfres Begriffs tot 
heit; ifte AbtheU. in Cramers jh. * 

(1778). Ueber den BegrifF< om «ÖttHchett 
Wiande; ibend. Th, 4 tJ^Li? 
AbhSngigkeit des Endlich- *^.¥ B "* rt ' 
Ueber die fc*f*e*cbtigkett Gottes ; 
— Anfing* Problems, betreffen* 

STpriftlon «"«»B*« ? lfich ^ *■ *"* 

vL, r^BtUrjourtal 1780. — Nachricht zur 

Schichte der Toleranz ; Heinzens ftsftlti» JWa* 
gazin für dir Qefchichtt Tb. 1 (1786), Anmer- 
kungen zu D. Price's Schrift Über die englifeh* 
Hationalfchuld ; $bind. • — ♦Nachricht der 
?om «— Grafen ?• Hücker — vej;anftalteten Auf- 
hebung der Leibeigenfchaft der Bauern, nebft den 
beygef Ugten Erbpachtscontrakten ; in dtn Sektes» 
wig-HolfleiH. Prövitutiatberhltttn 1737. H. f. 
Ueber den eingedeichte* Zuftacd der MarfchUo« 
4er und die denfelbcn anklebende Gefahr vor Ue» 
berfchwe*muiigen j ebtHd. S. 641-665. Wag 
wird erfordert zu tioer völlig zwecktnSiligen 
Rrandanftalt in gröffef n Stfdten ? eine Preisfrage ; 
tbiud. 1795. H. 9. — Beweis eines Lehrfatze* 
von dem Mittelpunkte der Coefficienten In den 
Polynotnien ; iH Bernotdli's und Hindenburgs 
JJipt. Maga** St. 1. 1787. {Wieder abgedruckt 
unter dm 21fr/: Der polynomifche Lehrlatz, das 
wichdgfte Theorem der ganzen Anaiyfis, neu 
bearbeitet und hergeftellt von Tettns, Klügelt 
Kramp und Sind tnburg; von ietsterm zum Di uefc 

he« 



befördert. Lefpz. 1796. gr; g) r Anmerke 
. gen zu der im iftfen Binde von > V. A. Ütinzm 
Semmlafig cur Gefcbichte und Stkatswiif. befind 
liebe Abbandl. von öffentlichen Kredit - und Na 
tionalfcbulden > in eben deff. Samml. B. 
(1790)' — Arithmetifchee Problem, betref 
fend die Anwendung des Abbezthlungi fondi 
( finkmg ftmis); in der ntutn Samml. dir SckriU 
Un der kbrngU dänifektn Gejsüf. dir IPijf. Tb. 4 < 
H. * (1791). — Oünifcb gefebriebeoe Auff-t* 
in der zu Kopenhagen herauskommenden Mir er 

- S* oben HENSLER (P. G.)» — 
ce . ru nen in den RoftocKifcben , naehber Btttzo 
wifche, gel# pjaebrichten von 1760 bia 1765 
ferner in^KieUfchen gel. Zeitung und im Kiel 
Utterrturjo^k _ VergK Lexikou 

der Schleswig Krifteln. Schriftftetler $• 3*5« 

TEPBERN (Run Ernft} kut/^, * gekft BcJratl 
und gthciwti JUftrtudmiu z» VKi, feit 1?6 . 
(vorher . Regierangerath 10 der ■»«« ,ru v r S8 C hi 
Stiftcregierung zu Merfebnrg) : gib. tu Un*- 
1738. SS« LeibBitM»« Leben nach Samum 
aua dem tfran2. L*ipz.l76o. 8.. . »Gedanke 
tther die Originalwerke, auademEngl.dei Tounj 
ebend. 1761. gr. 8. • D" Lehrmeifter , odi 
ein allgemeinet;>yftem der Er*iehuftg Uiu dt 
Bnelilcken itt Dodeley, mit Vitien Zu/atztn 
ifter The», ebend. 17Ö1. at» durchgehe* 
umgearbeitete Auflage, ebend. 176$. — ati 
Tbeil. ebend. 1765. gr. 8. *te durchgehe* 
umgearbeitete Anagabe dea ganseo W erka, eben 
»7*7. «r. 8> (DU neue Auflage von 1783 ift « 
Sektäckh und RbtrC), »Sammlung einig 

Trauerreden , gehalten von gftcob BtWgnus B* 
fiut; au* dem Fran«. Züllichatt 1764. gr. 
♦ Gedanken am Morgen. Leip«. tt. Zuüich 
1764. 8. ♦DerBrittifcher'lutarcb, oderL 
benabefchreibungen der grbften Männer in En 
Und und Irrland feit dt» Zeiten Heinriche V 



Mt ante* George IL Lelpt, u. Z911icha 6 1764 - 
1768. 6 Bände in gr. g. (fbfi sffe/fp /Pir* Aat 
er den iften und $ten Band 1764 «. 1767 sWrr» 
l)f* andern Bünde rühren von andern kgr; 
z. B. nnter dir Vorride du 6ten Bandst fleht 
Paul Gottlob Lindner). • Dubois und Gio« 

conda, eine corfifche Gefchichte. 1766. Ig» 

* Tägliche Betrachtungen eine* Chriiten. ZüllU 
chao 1767. 8. Nene Auflage, ebend. 1787« 8* 
{darin fleht auch die Kantate: Der Engel). 

♦ Der Phiiofoph ohne et zu wiffen; ein Luftfpiel 
im dem Franz. des Hrn. Sedainc; nebft eln^m ; 
Epilog. Dreidea 1776. 8. Die Engel am 
Grabe Jefu ; eine Kantate, ebend. 1784. 8« 
Schreiben Üb** ein Gemlhide des Hrn. Prof. 
Schema, ebend. 1786. 8« — Hat Antheil an 
den AS. Etui. Lipf. und andern Journalen. — 
Vergl. Kt&be'ns geh Dresden« 

TEUCHER (Ludwig Heinrieh) Kandidat der Reckte tu 
Leipzig: geb. dafelbfl am 16 Deeember 1764. 
§§. Mufaeus Gedicht von Htro und Leander, 
mit einem grieckifek- teutfeken Wortngifler her~ 
ausgegeben. Leipa. 1789 8« ff o t Arnos Co« 
menii Janüa lingoarum aurea, referata inlingaam 
Gr#ecam, a Tiieodoro Sioonio conrerfa. ibid. 
cod. 8. Comenii, Stoaunis Amoß, Janua 

linguarum referata , feeeeuentt Part* Ae&e lingue 
aperta , ovvero deferiziont delle p ü eofe torporali, 
a morali. ibid. toi. 8- # Michaelis Pfeüi Sy- 
aopG* legum rerfibus jambicis & politicis, cum 
Latina iaterpretatione & ttotis Franc. Bofqueti, 
Narbonenfis JCd* feleftuque obferrationibnn 
Coro.S'ebenii, JGti & in itl. GymnaC Amftelod. 
Antecefforis, emendatios edidit ibid. eod. 8 
Varia caraina, qaae partim ipfe aliquot Unguis 
conferipfitt partim ex «Iiis in alias conrerttt. 
ibid. 1790 (ßigentl. 17^9)- 8- £f*- Ge. Strl* 

Ziti brevis notitia artium omnlum & eruditionis 
partium; e Germanico In Larinum eonrertit. 
ibid. 1790. 8 nsj. Ra:colta di vari conti & 



s 



ßorittti da ridtri. Lipf. 1790. g. Rag* 
guaglia d'un Bavanft dtüa jua dimorä in Goa> 
träiott* daW Originalt Ttdifco. ibid. iod. «• 
Antonini Ubtratls Tranaformatioaum con geriet* 
Graece com oocii Gull. Xylandri, Ahr. Berkel? f, 
Thom. Mnnfceri & H«ör. V«rh*ykii; accefleroat 
Aefopi fabuiae aliquot» qua« in Aefop«atum edi* 
tiönibua haud leguntor, & Babrii nonnullae, edi* 
tae. ibid. «od. g« Idem Uber Graece fioc 

Aoda» com Gabrlae f. Igflatil Diaconi fabulia te« 
traftlchii & Babrti nonnullii , in ufam fcholaf am 
edituf. ibid. «od. 8« ScktöiMtti Praeparatio 
*d biftoriatn, in ufam puerilU aetatit e G«rmani« 
co in Latinum terfa, ibid. eod. 8. Pacili* 
Inftitutio ad Latinoi aoftorci legeudoa, atqu« 
ctiam ad Latin« loquandom & fcribeodum op# 
magna« copia« vocabulorum , qua« in breviorlbu« 
fententii* ad rerum vitae communia defcriptioncm 
partinentibua » & in adjatfta poSdca orbla de* 
fcriptione continentuf» ibid. eod. g. täu» 
farioUt owtro Im Fitofofia dtlle Graxit, p*tmm 
tradottö dal Ttdefco dtl Sr. Vieltnd. ibid. toi. &, 
Nt^vtuu Möndi, peint a Vüfagt des tnfans> tra* 
duit dt rAUtmand. ibid. tod* 4. Tab Iis für 
tts vtfbn irrtgulitrs Frsmcois & Itatütts. ibid* 
179t. 4. sEuftitkii 9 AnteceJToria oiim Con- 
ftantinopolitatoi, de intemlüa & praefcriptionl« 
bua fi?e de varia tamporum in jure civil! obftr« 
tatione libeliuf • Graece & Latine cum fphoilia & 
notii «mendatiua edidit. ibid. eod. 8. ApoU 
lonii ÜyfcötU Alexandrini Grammatici, blltoriae 
commentitiae über; flve hiftoriae roirafciles; 
Graece & Latine 9 cum notiaGoil, Xylandri & Jo. 
Mcorfii; emendavit fuaique notaa adjec}t ibid« 
179a. g maj # Ecoli du mottdt ohvitif, ou 

RipttftnUtiön (kttlutt dt plufiturs ohjtts di ia 
naturt & dt l*art f ouvragt ttaäuit dt MÜtHtand 
& du Latin & Francis > ItalUn, Augtois 
FjpagnoU ibid.tod. 4. Homafocrntra, fiv« 
tapita quaedam hiftoriae facrae veriibui Homeri- 
da dafcriptai Grate« 6t Latine, te*tum & ver- 

flotem 



flonem emendavit, & Probt* falconlae Vlrgilla* 
not Centonee adjecit. Lipf. 179a. g. Eufla* 
tkii de Ifmeniae & Ifmenee amoflbut Übeltat» 
Qraec* & Latin«, ibid. eod. 8. Gab heraus: 
*Petri Burmonni, Aotiqnitatum Romanarum bre- 
Vi« defcriptio, paffila emendavit tc fupplevit & 
notolaa fabjectt Frid. Volgangus Rtizius. ibid» 
«od* 8* Antonini LiberaUs Tranaformatld- 

hub congerie«, Graece* cum Gabfite feu Ignatii 
Diacool ftkulia Jambici* tetr aftichi* & Babrii non- 
linllit; in ofotn fcholarüm edidit. ' ibid. 1791* 8« 
Conon, Ptötsmaats , Parthinius » Graece cum ne* 
tia Thomaa Galei & «Horum, emen,davlt. ibid* 
279a« 8f . Kurzi Utbtrficht dir mrißtn im dir 
Wttit % und bifonders im gtmtinm Lehm vorkam* 
menden Dingi* tum Usberfdzsn in das Lattini« 
fcht. tbtnd. 179a* 8. Bionis & Mofchi Idyl* 
IIa & quae praeterea exlUnt ; Graece & Lat\ne» 
cum notia variorum feteftia recenfuit fuaaque ad« 
tiotationee adjeciti ibid. 1-95. 8- Trjfphiö* 
fori Carmen de excidio Trojan» Graece, com no- 
tia Jeeobi Merrici emendatini edidit ac fuaa nota« 
ndjecit. ibid. «od* 8* Pkilönis Byzantini d« 
fcptfena of bis fpe&acnlit libellua » Graece & Lati- 
ne com notia Leonia Ailatii edidit , atqae ad Cd- 
luthwn & Mofaeum Aoimadverfionea adjecit« 1 
ibid. cod. 8. La tdcctltntt putrta dt las Im« 
guas aburta, 6 difcriptioms dt mushißmas cofas 
corporate* y morales, obra traducida del Latin dt 
ff man Arnos Comtnio por Laie Henrtyue Teuchel 1 » 
y por sl mifmo anmtntada dt un tndict de palabtas 
Efpanol y AUman. ibid. 1794. 8* Diziona- 
rio Italimo i Ttdtfco f i Ttdtfcö ttätiano dtüt 
Abatt Antopjoi; rtiadutoi aumtntati* t miglio» 
' rato da L^gi Enrico Teuchero. ib}d. 1794« 8* 
]. Am Comenittf Jtotlaf zu dm Sprachen, im 
griaMfchtr Uebttfttzung mit ttUt/dttt RrÜHrumg 
in griißkifchm W otUu sbtnd* 1794» 8* Mu+ 
faii Carmen de Hero & Leandto , novker einen* ■ 
dafit & notas adjecit* ibid« 1795. 8* Ap« 
piäul JltnfandrM Romanarnm hiftoriaru» quae 

;te Au-£*8ter0 4 G foftr* 



faperfnnt Graece edidit: totis mlörtrt felettti 
& füll illaftraVit sc temporam ratjonein $t iudU 
cem rerdtn adjecit. Vol. I. P*r*I & II . : Lern« 
goViae 1796. g. Htracliü lSL Anonymi de inJ 
credibiUbcw HbtUaj, Graece; in üfam fcüölarum 
jboai Graeco - Lutino indice ▼ocabuloram anaty< 
tico. Ibid. cod. g. Befotgtt du 3t* vcr- 

taebrte and verbeflWte Aasgabe tön /*. £ B*krt% 
kurzgefaßten Spanifcbeü Gratbmatik 4&farj 

179?. s)* : 1 " • | 

TEÜMER (CbrifHaö Friedrich) Af. /*JW. Mol *f 
)S#r Landiiakorins zu Plauen . ga*. » . . . JS 
Praktifche Atsweifung 2a katccfiifireii, nach dea 
kleinen lutberiTchen Katecbifmus. Plauen 179? g 
Moralifdh «religiöfc Unterhaltenden für denkend 
Cbfiftto; eile Quvtalfcbrifc iftes Quartal. Ge 
, fa igö». g. — Eingangsrede über die froh 
Ansficbt der Schullebrer aof ein forgenfVeyere 
Und rergnügterea Leben in d*r künftigen Gene 
tation; eine Weiffa^ung; in den Maitriatifn f* 
title Thiiti itt Jtinitfükritng U;f. w. St. 1 {1-799] 
Ueber den • £nd&weck der Erziehung; ib$m 

St. a. , . 

«UTHORtf (Georg Friedtfcb) UtJfeH - Damflädi 
fiter Hüfrath zu Biedenkopf: ge*. zu Ftiht i 
Darmflädtifihh 1735. §§. Ausführliche G 
" fchichte der Heften. 11 bände* Berleburg ui 
Biedenkopf 1770 - Xtgo. g. 

tEUTSCHER (Maria Antonia) elieknahlsblf tfgo Sc ha 

fpitltriu iu Wvtn ? #r*. dbfelbh 1754. §§ F« 
lUr, oder die giilcklfch* WiedeiVeteiqiguog ; < 
Drama. Wfeö 177g; g. 'ICfofge Aufflt*« 
^ (W^W'ofchenfchriftj dt* Ein&die*. 

TEWAAG (Johann Dahle!) RAtor und PrÜkp'idh 
dir tvangdifek-liitksrtfcktn iStmtini zu Bock\ 
in dir Graffiknjt* Mark: gii. zu . » v J 
GrUnde zum getroffen Math bey den Schi 



1 



falttt tinfefi Lfcfceni! ein* Predigt, g Ä 
. Widerlegung nenef SpSttereyen Uber die Religion 
oder Bibel» f fir Freygeifter und Religionafreunde* 
Bockum u. Frankf. am M. 179c* g. • Ptedi» 
gerünterftBteung» oder neu tut gearbeitete Ent- 
würfe 2a Predigten » Paffionsbetrachtongen» 
Beicht* Tauf - Confirmatione . Copulations - und 
Leichenreden» nebft Unterhaltungen am Kran« 
ken- und Sterbebette» gtfammlet und heranag»» 
geben von gf. D. T. xfter Theii. Duiabnrg 1791* 
— ater Tfc. ebend. 179a* — $ter Th. ebenda 
8- 3"» **. yWft fein tfamt). 

forte Und leichte Kinzelvortri'ge tat Amtier* 
leidtterong für Predigen ifte Samml. ebenda 
i?94* 8* Beobachtungen und Erfahrungen 
fcnr Beförderung eine* frohen nnd vergnügten 
Lebens. Leipz, 1797. g. *te viel verbeflert* 
und vermehrte Ausgabe, ebend. 1800. g. Qe* 
betbuch für Chriften in Krankheiten nnd beym 
Tode, oder Betraehtungen nnd Gebete übet, 
Wahrheiten nnd Pflichten zur Erbauung auf dem 
Kranken* und Sterbebette, ebend. 1799. g* 

LXTOR (Ffiedrieh Ludwig) Predig* tu Romyti btf 
DartnflaM (vorher Feldprediger eines HejTen« 
Dartnftädtifchen Regimenta tu Gieffen, Undvo*. 
dem Pfarraffiftent zu Umftadt) : gib, zu Umßait 
*m . > . SS* • Leben» Abentheuer und Hei* 
dtntod Pattl Roderiths dea Demokraten ; eine Ge» 
fchithte aua dem gegenwärtigen Krieg» von fei« 
toem ariftokratifchen Vetter beschrieben. Frankf* 
ntt H. 1793. g. VermSchtnift an Theone* 

tn morahfeben Bruchftlicken über Wichtige Ge- 
genftinde untrer Rohe, ebend. 1798. g. Wir 
{»redigen nicht uns feibft» fonderfa Jefuta Chrift» 
dafs er der Herr fey» wir aber eure Knechte» um 
Chrift tu Willen \ ertfo Amtspredigt über * Ko« 
rintb. 4, 5. ebend* 1799, & 

ADDsUS k S. Ad**. (DERESEfHft feit Mih 
tat) *«btfck*hM- KmtoUitr Und Teit 1707 Pr** 



fejjor der biblifchen Sprachin auf dir Umverfitfö 
zu Heidelberg (vorher feit 1791 bifchcfflieher Vi- 
kar und ?w£mor der Theologie zu. Strasburg, 
und vor .diefetn. Prof. der v Theol. $n £onn)s 
geb. *u Fahr im fPürzburgifchen am $ Februar 
*757- , SS- tftcejjitas Unguarum orientalütm ai 
S. ' Serif tur am intttligindam , vindic*ndam 9 ac 
dogmata fiäei inde probandi Colon. 1783» 4« 
Scripturf ätze aas dem Grandtexte des elften Mo- 
faifchen Baches; *üt Anmerkungen über etliche 
Ausdrücke. Kapitel 19. ebend, 1784. 4. No«, 
iiones generale* hermeneutuae facrae veüris Tefta* 
menti. ibid. 1784. 4. Devtftu£foannis Bctptii 
flae tn de/erto commorantis* Matth. 111,4. Bonnai 
X785« 4* * Notiones generalis hermenevticae 

facrae Novl Teflamtnti, quas dilucidabit,* & qua- 
tuor EvangeUs , Atta Apoflolorutn &c r ex textu 
original interpretabitut C, \i* Ratkeim* ibidl 
J7&6. 4, Die Sendangs^efchicbte .,dejj Pro- 
pheten Jon« kritifch nqterfucht. ebend* 1786. 4 
* Rechte und Pflichten des Papftes; ein A>U8zu| 
aas den Schriften des heil. Bernhard an Papft Eu 



fgs an die IfraeTuen karr vor feinem* Tode verfer 
tigt, 5 Buch, Kap. 5», 1-44» *ue dem Hebräi 
feben iiberfetat and erklärt. Bonn 1788* 4 
Der acht and feebzigfte Pfajlm ; aus dem Hebr&i 
, feben überfetzt und erklärt» *bend. 17^8 i 
(üiefe beyden Schriften find als Deputationen et 
fchienen). Commentatkt biblica- in sffa'm 

Ckrifli Matth. XVl< i%. 19: Tu es Petrus % t 
fuper kanc Petram &c. Cum felettts $ N- T~ th 
ßbus. ihid. 1789. 4. Pr. Die Verfacboog 
gefchlchte Chrifti erklärt und von Widerfpriich« 
gerettet ; eine bibl. Abhandl. über Matth. 4, 1 • 1 
ebend. 1789. 4« Jefas als Sohn Gqttes ai 

als Lehrer der Menfctibeit vorgelfetlt; eise Pr 
* digt {iß mit 1 einer andfm die/es Inhalts und Tit< 
von Eulogius Schneider 9 Bonn 1790. 8, MUfai 
mengtdrueft), Tentfches Brevier,. Auf 

burgi79i. 3, Ktnn.ein vecßüofügef Menf< 





■ ■■ 37 

der Gort: und Jefain kennt/ feinen Mttmenfehen 
um der Religion willen haften und verfolgen? 
eine Amtspredigt über Job. i6 4 2. 3. gehalten, 
Strasburg .1792. 8* - . Üeber religiöfe und po- 
lfcifche Toleranz ; eirte Predigt.'; eben d. 1791. g. 
Dtrf elti katholifcher CbrlÄ dem Gotteidiet>ft ei- 
nes gefchwotnen Priejftere bey wohnen ? eine 
Kirch wey'h - Predigt über Job. 4, 23. gehalten, 
ebend. 1793. $. — Predigt Ober die Gottheit 
Jefu; gehalten In der iHofkapielle za Bonn den 
j$ Dec. 1789 fiten' B. t d*fchrfßf. Reden, uttU 
x) ikrv6n kdthti. Predigern u. f/'w. (1790 j. — 
Der jiidifcHfe fttiT cfthttlicfi'e ftarirsifmus, eine 
Advents predigt; in den Bey fr* X*T Homiletik u. 

ßw. B. 1 C179O.' r~ yWK*t**£**lfi«g 

dafteut des Strasbargifphea Cpuriets. Eini» 
ge anony^fch , e^ ^cbrifte»/;.; t , \ k , ' ; 

l&S^lferediti^, £F StadtphyMus t nie auch feit 

^^nmkaüMWnyzu Celle : geb. 
dafelbß . . . §§. 17. 4* aUione föflmhü ner* 
vofi in febribufr Gotting.. (auch ina. 
Band der.Toi^C/r. k Z'^^.^^/.l^^|lDSgeget^eAte 
Serif torum neurplqgicorum minorum 8r. XV» 
179g). Einleitung zur Kcnqjjnifs der engli- 

fcftcnX^wirfW'c^ft qnd ihrer neuerer^ theore- 
tifclieo und yraRtffAenTortfchritte, in RdrKficht 
tnf Vervollkommnung teutreher Ländwirthfchaft} 
für. deckend* I^dwi^ alt*- 
'^ov'er i?98« — ; aten Bandes ifte Abt&eilung. 
' MfkKupfefn.. ebend. xgoo. gr. 8 ^nnalen 
der tjiederT^chfifchen Laodwjrthfchaft ; heraus« 
gegeben vop KönigL karfÜrftl. Landwirtbfchafts» 
geßllfchaft Cel|e durch A< Thuir und C. 
Beneck*. j^en Jahrg. N ifte« u. 2tes Stück. Celle 
*790»j. ^*.t%J*lwj> jftes u*2tes Stück, ebend. 

5ALW12ER tfobsV? Auguft Hieronymus) /). Ar IL 
wie auch HofffiHckts- und Konfiflorialadvokat zu 
Witten int gl geb. tu Meißen am 4 Februar 1765. 



$$• Ptff. de diverfa offitionim citilio* & va 
Jallicorutn ratione. Vjtemb. 17(7. 4. Difl 
inaug. de Obligation« utriuiqae Sieilito regia > tri 
Intum annanm ex nexa cUentetari regni Neape 
Htani cum ecclefia Rath, pontifiei Rom« fnore fo 
)ito, nlte riet prae&andi. ibid. X790. 4. Difl 
' 4e vidualitio ad ftatum viduitatia adftrtäo. ibid 
4« P- q** ^nooftrafcnr« jore Saxo 

*ico fratri» Hberos fotoremqne habend» bona 
' «ftitre per altlmam folanUtem, fablege^ aealie 
aecta* y, fed ufe in famtyia ponfer venture relifta 
axtra famtlitm fab ptäft da retrovendeju^o, alie 
t*re aaa ticcrt* ibid^ i^i , - 

TEtAJH (Kart Ignatz) • » * a* . . * g*k *a # • . $$ 

AnfaDgsgrüode der Böhmifcben Spracht; nebf 
teofcfch-fi^26fifcb - und böbmifchen Getrieben 
wie aaeh einigen AaszBgen aus den beftea böh 
aüfcben,. Schafte*» Prag mi Wien #1785- «f. 
Taatfi^t« |^iU84Cäw& K^<M>.aUeue9b. Prag 173g 

ff"«. 8*. . , r * | 

TBtfFEß (;tg*a£*> Belfprußgr i» <fer Domßddtkapta 
Hit/ Salzburg: gtb+ zu Ntumarkt in der Ob*r* 
ifalZ am Fibruar 1770« $$« Akademifcbe 
Yetfaah über das Vogfayrecbi Im Allgapetneo 
aalt Anwendung auf da* höh* Erzftift Salzburg 
S*lzb«fg *Z94»*». 

tBBBSSIUS (Adam Samuel) DJ. dir AG. **d n Prakti 

km zu mrfehhtrg m Schießen : gib* zu. Kreit at 
kn Litgnitetfelun Fürßenthum am 1 Ffbr. X739 
Ä de ergflaBifiUtone. RaL 175g, 4« ' Kur< 
ze Nachricht van -dam fagenannten Stftlaftandt 
daa Zaaeoflaffe« bey Hirfchberg and den anlie« 
gendtn Gegenden Schtefiea, welcher dec 
agMära J77g bepluicbtet-tvlifde/ .Breflau 1773, 
Auffitze in den Ökonom. Nachriehtec 
der et patrietifebea GefeUfdiafU — - Vargl 
SarmU alphaJb* Ver*eichaifay ; 

m THEIL 



THEIL £Htebael) , D. dir JG. tu Hermanufladt in £/>«' 
benbürgen: gib. zu ... . $§. ' Abhandlung 
Würmero im Geuarme des menfcbiichen Leibet. 
Berlin 11. Leipz. 1786« 8» ' r > . ■ 

THELEN (Johann, Leonhard) Lreenüat der Tktöl. und 
Fro/ijfar du Lortnxtaturkollepiums zu Cöln: 
g$b. ZU * . . §§. JugsndphiTofophie zur Auf- 
klärung des Xfarftandes und 8efferung des Her- 
zens; herausgegeben ?on einer Gefellfcbafr Jtt« 
gendfreunde unter der Auf ficht des Hrn. gf. L. 
Theten x\*i> w... ($Ht d*m.$»l- 17*5 irfchien 
monatlich ein Heft}. Cöln am Rheine 178$* 

> • 

THENIUS (Cbriöiar* Benjtmin) &*afor zm Druden 
fett 176a ttnd feit asiWb lnfptktor dir Kreuz- 
fckuie: gib. d&felbß . . ♦ 17» ... $$. «Carolina 
latfna. t>re«d. 1786. H* CMrifteis od/r Cbriftl 
viu« inlatnn. Werfen, ebend. 17H6. X. Pt- 
radifaa apertue. ibid. eod. g.. , Ufr Charak- 
ter eines .gerechten und menfekenfreundiichen Man* 
res in den vornekfttßen, I^btifsumfländeu des vtr- 
florb. Bürgeren. Styfrieds. ebend. 1787- 4* 

* . . . - - ■ 

TtflSCHEDIK (Samuel) ■ evangttifcker Prediger zu 

Szanerafck , ****** Marktßecke^ in der Bekerfcker 
Gtfpanfehaft und Direktor rinn von ihm geftifteten 
IndußrialinftUuts da feto fl geb. zu... %%. Der 
Landaiton in Ungarn, wm er }ft und was er feyn 
könnte ; nebfreinem Plane von einem rcguürten 
Dorfe. Rft^borg 1784. 8. Hernach unUr folgen* 
dem Titet: * Gekooornitch^ phy fikalifch - ftati ß:U 
flehe Bemerkungen über den gegenwärtigen 2u* 
ftand dea Lttidwefens in Ungarn, befcndera in 
der Gegenden der Theifs» «ur Aufklärung und 
Beruhigung der fo nützlichen Klaffe von Men~ 
fchen auf dem Lande, $fbft gemeinnützigen Vor* 
fchla'gen zur Landwtrthfchaft , von eineaa Men- 
fchenfreunde: (Ohne Brwhart} An 
da« ttngarifche, btfonders prpieftantifcbe Pübli- 

> Q4 ku» 



X 



•4. .— , ■ 

kern detaUHrte ErkllrOng der Üftiebefi des Eat 
ftetaens und dea Einfchlafena dee erften praktifch- 
ökonomifcben Induftriaiinftituts zn Sz'arwafch, 
(Ohne Druckorf) 1798. 8 . i 

i 

TB&ÜSS (Friedrieh Ludwig Wilhelm) Luiwtialder 

Hofgtrichtsadvokat, auch Sfadtfchrtiberxu Waib- 
Hng$n im tVürtmbergifcktn t gd\ tut Stuttgart am 
6 gfau. 1764. §§. * Gedanken eine» Würtean- 
J>ergers Uber den bevorftebenden Landtag, und 
die WahlfKhigkeit der *u demfelb*n abordnen- 
de» Deputirten. Swtfgart*7^ 8; * 

THIARD (Johann) . . . a» . . . gib. zu . . . $$„ 
Adolph und Johanna, oder die Tage unfert Le- 
bens , in Briefe*. Bklin ifljg. g # «Der 
Magnetifmo*; ein OriginallöfHMel In 5 Aufzü- 
gen. Prag 1789; 8* D** Bild a'chter Liebe» 
oder die Stiefmutter; ein Originallnftfpiel in 5 
Aufzügen. Mlrtas und Mirza, oder der uner- 
wartete Fall ; ein Schaufpiel in x Aufzug. Jakob 
Splin, oder der vernünftige Narr; Loftfplei, lo 
X Aufz. GrMtz u, Leipz. 1790. 8« 

THIBAÜT {Anton Friedrich Juftae) D. itr R. und 
feit X799 aUffirordintlichir Profijfor derfflbrt auf 
der UnivrrfitSt zu KM (vorher feit 1796 Adjunkt 
jler Juriftenfikukät dafelbft): geb. zu Hameln 
am 4 gfanuar 177a: $§• D. inaug. it genuina 
juris per jb Harum & rtrum mdolt, veroqut hnjus 
divlfiouis pntso. Kilon. 1796. 8* Erklärung 
der L> ax $ ult. und der L, 33. Dlgeft, de pigno~ 
rat aftione. ebend. 1796. 8* Jnriftifche 
KncyklopKdie und Methodologie, cum eigenen 
Studio für Anfänger und zun Gebrauch aka.de» 
mifeber Vorleftingen entworfen. Altona 1797. 
gr. 8* Veriuche Über einzelne Theile der 

Theorie dea Rechte/ ifter Tbeil. Jena 1798. g. 
Theorie der logifchen Auslegung des Römifchen 
Rechtf. Altona 1799. g, Recenüoneö. 

THIEL 



4i 



TfflfcL (Johann Samuel) Kandidat der Rethti zu Hirfch- 
birg in Schießen* geb. zu . • . 176 . . S$ Pf in- 
cipia juriiprudentiae Jndaicae per Germajnam 
commühif; Halte 1791. g. maj. — Antkeil an 
• mm Wochmblutt § das ir mit Sinapiue zu Hirjch- 
berg htrausgab. ■* 

- » • . 

- ■*+ ♦ j, < * 

THIELS (Aoton BertAard) Prediger zu Rathflock und 
Hatmow in dir Mittelmark: gib. zu . , §§, 
Ueber die Bätirojgartenfche «od Nicolaifeile Streik 
rigkeifc. ' Frähkf; an der Oder 176a. 8: < Zer- 
gliederung bfhiifcher fiegriffe; tfter Vergeh vom 
WitdergeJ>ohrnen. ebend, 1764. 4, 1 Daa 
Steinbartifche Syftem der reinen • Philosophie — 

geprüft. Kflftrin. 178a. 9. 1 

. • • . . » . .. 

THIELE (Jobtfcri Georg Philipp) M. dir PkiL privati- 
firttützM UV; Bafel, wo ir, 'ah Magifleri in da* 
Hojjritum s Brafmicnm^ cMfgenoitimen Wörden iß 
(vermähle Lehrer an Philanthrop!« zo Marfcbline 
in GranMinden, hielt fich hßern&dfei in Bafel auf, 
Wörde 1777 Lehrer bey dar Pfeffölifcben-Kriegj» 
lehnte) zu Colmar, hernach' Rektor dejr 'huheri* 
fette* Schule zu Heidelberg, ifgi Pfarrer zxx 
Mösbuch in der Unter pfate, 178a privat ifirte er zu 
Zwtybrlickett , 1783 zu Chor in Graubttnden , wo 
w 1784 Rektor ^erdortigeti^chwleVurde, 1787 
* prlvatifirte -er zti Frankfurt am "MaynV aiadana 
Wieder au ChufV öfttT weiter 4rih zu Zixera In 
Graobilnden) : -gib. Hhmturg am p May 
*748« SS* Johann Calaa zwey Heldenbriefe an 
feine Gemahlin, feine Kinder and feine Richter, 
aus dem Franz, . . i?66. 4 * • jD. inwg. 
iiAriflato, meBificii atiarumque rerum Inventar e. 
Gotting, 1774. 4'; Proben teutfehen Ge« 

fühle utfd Gefehmackt, in Gedicktem und Ueber* 
fetsongen aui Griechen und "Römern. Frankf, am 
M. 1774. $• Lateinifcbe Sprachlehre, in 

Tafel* %nd bündigen Regeln der Bedürfnis un- 
trer "Zeiten gemMfa verfafit» und unter vorange- 
fetzten BedirjgUDgen d§i fehr Abgekürzten Unter* 

C 5 richte 



richte gtwlf*. ebend. 17 8^ Au #i 

Jünglinge ?yn der Bildnag dufrcb Lektüre ; dem 
Abbt Refewitt gewidmet. Mannheim 1781. g. 
Epiktets Handbuch, neu Uberfezt-nnd^bearbeiter. 
Nebft zwey Abbandlungen filier Ueberfetxungen 
au? dem GHechifcben u od. Uber das ftoifche Lehr« 
ffebKude. Frankf. am M. 1790. 8- Etwas 
x . ' über die Kopf bildong der Jugend. Memmingen 
1791* 8« * Der gute Katholik, durch Bibel 

und Vernunft mit Math hewafnet, trotz dem 
Weltpriefter aa« der Pfclfc wi den fcheinhciü- 
, .geo Rharif lern , die fich Mater ihm ver&ecken« 
(Durlack) 1780. 8. ,] Tentfcbe Sprach ta- 
fein , zam Gebrauch der Jugend beyder Ge- 
fcbtecftter. Chur 1784» Queerqoart Was 
und wo ift Frey h ei t? eine Zeitschrift, (ibend.) 
179t. tJ. - r Der Scbwabenkrieg, ein helvev 
. s tifch .4rhMtif«he*.N<ktionalgediche ki nenn Gefän- 
, .igao, von. gmptrikusf met rifch 

fiberfetafc«,,*fter Tjbeil. Zizers, bey Chur in Bün- 
den 179a,, 8t Die JPf^fferfej- QuelJp ; eine 
Sammlung von Liedern and Gedichten, gr&ften- 
theili aus dem Latqin. üherfetzt. Mit) einem Vor« 
, berichte von Ot. ff. ff« am S/fw. Zizers 1793. g. 
RIthfel für Denker und Menfcben.. ebenda 1793. 
i- 13. — Recenfionen in der. Gött pbilol. bibh 
Einigt Auffitze in dem zu Cleve herausge- 
fr • kopimeqett encyklepMdifcben Jenrnal und in den 
• Ifelinifqbeov.Spbenieriden der tyenfcbheit/ — 
)tntbeü *n u d«r Z*reybrfickifch«n Aufgabe alter 
Klafliker. t s . 

THIELE (Jobann Julina Anton) . ♦ > *u . . .. gib. 

zu . . . Lehrbuch de{ reinen Mathema- 

1 . tik für Kinder und Anfänger, lfter Theil, mit 
J einer. Vorrede voq A* Gr« Jtäßwr, Mit Kupfer«. 
. k Hannover 178a. 4 . 8* 

TH1BLR (Karl Friedrieb, SiegmmJ LAqftftft) /*r/?/. 
Beffifclur, ziftyttr Salzwtrksbe imttr^zu C*tUka- 
fen: gtb. zu , 9 < $$. Bemerkungen Ober die 

Sal*- 



Salswtrkaknnde f 3r Kim^ralUUö ' Wd ..Salxkuu« 

THIEME (Karl Traugott) W. dir Pfiff, und feit 2790 
Rektor zu Läbau in derlfiufitz (vorher feit 1784 
und vordem feit 1777 zn Lübbe» in der Lanfitz) : 

§' <?*. jf« Chftiter £ry Ofchatz am i% g$n. 1745, 
§, Jp. .jfo Unguis ptethodice difeendis* Lipf. 
*775« 4- ' *Erfte Nahrung für «Jen gefun- 

den Mepfchenr*rftand. Leipz. 1776. 8* ate ver- 
mehrte Aufl. ebend. 1781. g. , jte vermehrte 
und ferbeiferte Aofl. ebenda 1794.8. 4t* ver- 
Jbefferte Anfl, ebend, 1799/ 8 ; Progr d$ 

. fckilae fortuna moribus difäputorum rtJfonienU, 
1777. 4/ DerTroft einer wohlgenatz- 
ten Jagend; eine Abfchiedspred. Leipz, 1777. 8 f 
Die Gl^ojkfeligkeic der A eitern , die an ihrf n Kio« 
dem Freude erleben; eine Pjred,. 4 ebend. 1777. H. 
JPrigr. de antorepatriatjuvtnum etnirnis iuferendo. ' 
JLubben. 3^779. 4, t , Rede tjder 'da* tergmig* 
te and angenehme lieben auf Schalen, ebend. 
*779» 8» , . .Reden v?r <|er . Gemeine, ebend. 
378^. 8r ■ . ' , D' difeiplina , civili fcitolaßcat 
, qdjuirice ad tac. Xtnofk« Cyrop % /, 12, Mar- 
tisburgi 4. Üeber die Schädlich- 

keit ungeordneter Lektüre für junge Leute, 
ebend. 1735, . 4. JEpiß. gratut. de prineu 

jwj du&griUte fckolis" publicis ntcejjarui, ibid. 
X786<*4* Progr. Uber den Jierrfchenden 

Ton der Schule. 1 TheiL ., ebend. 1786- 4» 
Heber die Hipdemifle des Selbftdenkens in 
TeuifchUnd; eine gekrönte Preisfchrift. Leipz. 
3788* 8- ' lieber* den fittlichen Ton in öf- 
fentlichen Sehnjen. ebend. 1789. gr. 8 # (auch in 
Egge'rs Uutfcken gemiinnütz Magazin), Eint* . 
dung zur Anhörung einiger Reden im Oomgyns* 
safium zo Merfeburg. JWerfeb. 1,789. 4« {B*t<* 
hält Zweifel gegen den Sakutgebrauch abgekürzter 
römtfeipr SfkriftßtUv): Ueber die Kenn- 

seien en einer blühenden Schule, BudiflSn 1790. 
gr, 8* Us*l eine« Lcfebacha für Bürger - 

und 

1. 



44 



mann, oder *er SlcbfiTche Kinder ffeand ; ein 
Lefebach f ür Bürger- and LaodfchuLen. a TbefleJ 
ebend. 1794 g. *' ^ Progr. Ot> die Kinder klü- 
ger, all de Aefterri Werden' dürfen ? Löbai 
. JL79S- gr. g. — Von den Vorcheilert ,J des Frie 
* den» f welche auf die Sehnten zurUckfatien $ ein 
Rede» vor den Landft&oden gfcha^en ; ** Refewi 
tzena Gtdänken u, /. w. B. », Str^:"" - Uebe 
' ' ' % die Mittel , bey der Jagend dt« latfeWfthe Sprach 
ftadium xu befördern ; im j6raUnfeM. { gfourna 

I7«9^ * J^- N'- > " Ü*Wc ' *jl 7 V erhMlurffi, 
V «wifchen . Aettern ond Pri väterlicher* 5 ; ebend. 

:: $ept/ttr. x; i \R$mfumm in der AUg. JJtt 

THt&NRttANN (Theodor ÖottbeiajT Phßor zu 
• kohrin in der Infpektion CkerhnitZ in "Kürfafhfen 
/ feit 179^ (vorher feit 1789 Linirkirehen - und 
t * • * Schulinfpe'ktof fca AltenbÄrg, und vor ätfefei* fot 
' 1788 Prediger am Tfeyadelidie^ jMagdafeneriftifc 
bey Attenberg) : geh zu Attenberg 1754. §§. 
Zwey Predigte« über, die Leb re^ vom fukai.fu- 
gen Lebend Altelab: I794; 8. ^- } VW** Regnn- 
! gen dea Gewiffens j in dem' neutn ' gfournal für 
| Prediger B. 9. St. 3. S. ^9^77. Ueber die 
' pitdufag der ScbnUehrer kuf Senoi Lande. Eine 
Vorlefang bey Uf beröahmeifer^Änfficht tiber das 
neuerrichtete SchnIfemiBarium in der Stadt AI- 
' tenbürg? B. 10. St. 1. S. 4a ^56; Nach- 

richten voorferii Schullehrer- {äeÄjip*Hun& zu AI- 
Jenburg; ft^ii. St. j. S.i? a»7. fc 

f BIß AFELD (iohann Friedrich) .7 . g$b. 

zu . . . %$. , TXgiiche Ermunterungen tu ei- 
nen tugendhaften Verhalten q ach der Sittenlehre 
Jefai oder was ift der Menfch, W>d\ was kann er 
1 ' v : dpröh de« Unterricht Jefo werden ? Ein' Erbau- 
ungsboch für aiie Stande»' nach Anleitung des 
./Lehrbucha der Moral t)r. t Reinhards bearbeitet, 
ifter Band. Uipz. igdo. er. g. 
* THIE. 



\ 



THIKSEN (Johann) M, der PhU. und D. der AG zu 
Königsberg: geb. dafelbß am xi Maf 173& 
SS» Oratio pinegyrjia in Prider. II, Regem 
Profibram. Regiom. 175?* 4. . Betrachtung 
über die Beßimmung des Menßhen ebend. 1758. 4« 
.D. de plajntarum anima. ibid. cod. 4. D. in- 
tag* med.' de Ingen iorum variefcate. ibid. eod. 4« 
D. medica rattonibusevincena thefia: Tomnue tue» 
tnr vatetudinem. ib. eod. 4. Zeichnungm 
zum GeutShlde der. verjüngten Natur, ebend* 
1762. 4. Deber die tVütkfamkeit dtr Freund* 
fc haften, ebend. 1762. 4. Das umwUlhte Glück 
der Tugendhaften, ebend. 1765. 4. Das Ab* 
flerben eines von Hohen und Niedern geliebim Arz* 
tes u. f. w> ebend. 1765. 4. — Noch ein Paar 

kleine Schriften. — P r ergU Goldbeek. 

». < . 

THIESS (Jobanu Otto) M. der Phil, und D. der TheoU 
ftsvatifirt feit xgoo zu Itzehoe im Holßtinifeken, 
nachdem er feiner feit 1795 bekleideten auffirar- 
deutlichen Profeffur auf der Unwerßt'dt zu Kiet 9 
mit dem Gmufs einer Penfion 3 te/ar entledigt war* 
den (vorher war er feie 17*$ Nachmittag* Pre- 
diger an der Paolskirche zu Hamburg, legte aber ' 
2790 diefe Stelle nieder * wnrde 1791 Privatdo- 
cent der Theoh and Phil, and 1793 Adjunkt der 
theoiogifchen Fakultüt iu Kiel): geb. zu Harn- 
- bürg am 15 Auguß » 176a. §§* Sf* £• F™' 
derici theologifchc Abhandlung von der wahren 
und eigentlichen chriftlichen Tugend; aoa dem 
Lat. übeefetze (nud mit Hnigtn Anmerkungen und 
einer kurzen Nachricht von einigen LebeksumßHn* 
den des Verf. verfehen), Hamburg 1779. gr. 8« 
Verfocb einer Geiehrtengefchichte von Hamborg, 
Bach alßhabetifeher Ordnung , mit Kritifchen und 
pragm&tifchen Bemerkungen, . a Theile. ebend» 
1780» gr. g, Erftee nrid letztee Wörtchen 

xur Verteidigung diefea Verfocht, ebend. 1780. 
gr. g. Vom Grift der Vaterlandsliebe; eine 

Rede, ebend. iftx. gr. 4. ateferVfferte Aufl. 
Helmft. 1781. gt. 8« U«ber die Einwirkung 

dea 



de« Patrfotlftnns in die Kultur der Wiflenfchiften ; 



riorum dl ttbus UttBrariis Htlmflaiieufibm. Par* 
ticul* l. ibid. 1782» 4 maf. Zur Biographie 
Hamburgifcher Atme. 1. * Partikel* ebend* 
1782, gr. 8* D- de eym&tH Mattkaei intt* 

gritati intirpotctodo non corruptä (Praeüde Ä P+ 
C. Hcnk*)> ibid. eod. a. Gedichte für mei* 
ne Freuade. Hamburg 1783« 8. Vermehrt un4 
verWTert dafeibft in eben dem Jahre* * Be- 
hauptung de* Satzes s der Starz des Anfehens) 



Chriftenthums nach fieb ; Vertheidignnfc des Hrn* 
D. Döderiein gegen einen Angriff deav Hm* 
(Haupt*) Paft. Goeze. Frankf. u. Leipz. (Ntirn* 
k**g) i?83« 8* Äwey Predigten, auf Ver- 

langen und mit einer Vorennnerung herausgege- 
ben. Hamb, 1784. 8. *D»a gelehrte Harn« 
bürg, öder Verzeicbnifs aller jetztlebenden Ham* 
burgifchen Schriftftelier. iftea Hefe, weichet 
daa Leben und die Schriften der jetzt in Harn« 
bürg lebenden tbeotbglfchen Schriftftelle* ent* 
halt, ebend* 1784. 8« Gefa'nge und Liedef 

an den geheiligten Tagen der Chriften f in Weih* 
nacht, am Neujahrs- und Cbarfrey tage, inOftern» 
Pfingften und amBufstage» zur Probe hersusge* 
geben» ebend. 1784» S* Chriftliche Liedef 

und Gefänge, eben*. 178$. 8* Ste fehr verin* 
derte Ausgabe. Leipz. 1794. 8* Dtey Ho» 
tnilien. Hamburg 1785. 8- Dlfpofitionea 
einiger feiner im Jaore 1784 und 1785 in def 
Paulikirche auf -dem Hamburger Berge gehaU 
tenen Predigten » zur Probe herausgegeben« 
ebend. 17^5: gr, 8. *Waa ift nach dt*tk 

Grundf Mcztn der Vernunft und des Chriftenthums) 
f om Spiel > befonderi vom Zofatz in Zahlenlotte« 
Hen zu halten? Kine Kafual predigt, am %i Tri* 
nita'tsfonntage gehalten* mit frtymikhigen An* 
merkungen herausgegeben und den Vätern des? 
Stadt zugeeignet von einem eingebohrnen Harn» 
burgifchen Geiftiichen« cbeqe\ *7gg. 8« • Haupt* 



eine Rede. Helmft. 1781. gr. g«. 



Comminta* 




inhsifi 



Inhalt feiner ton Michael M« Weihnachten 178S 
gehaltenen Predigten ; nebft Scblnfsverfen und 
GefXngen. ebend» g. Dem Andenken m*l« 

«es verewigten Freundet de§ Hrn. Job. Klefeker, 
D.der R. gewidmet, ebend. X78& 8. *Klag« 
gefang am Grabe unfers Sturm« den 3t Aug« 
1786; nebft' einer kurzen tficbricht ?on feinem 
Leben and feinen ftfmtlicben Schriften, ebend« 
'786- gr< 8» W11 lehrt denn die Bibel von 
der Gottheit Jefo? oder das Bekenntnifs der Cbci- 
ften von Jeftt Chrifto« 'dsfs er der Herr feyj ein« 
Predigt, ebend. 1786. gr. & (Vergl. HPititburgg 
Progr. zu feiner Magiftetpromotion). Ret« 
tung der Ehre und Unfchuld feiner felbft gegen 
gewiffe» in einer diefer Tage herausgekommenen 
Schrift (GtttlübsFriedr. Giitfns) darauf gerich- 
tete harte und unbillige Angriffe, ebend. 171*6. 
gr. 8* Abgenötfcigte Erklärung Uber eine na« 
menlofe Schandschrift ebend. 1787. g. Ho« 
milie Aber Pf. 37, 3-5, gehalten am Neujahrstage« 
ebend. 1787« 8* *Vcrfuch, unfern jungen 

Landsleuten«* befonders Niederfacbfen f die ge« 
melnften und betrücfatilchften Sprachfehler abzo« 
gewöhnen. Lübeck 1788» gf. 8> Chriftliche 
Predigten, Hamburg 1788. 8» * Hamburger 
Litteraturzcitong. x- 33tea Stück, ebend. 1788« 8« 
Ift dl« Einführung der allgemeinen Beichte, oder 
die Beybehaltuug- des ßeicbtftuhls rathfamer? itt 
befonderer HinUcht auf LokalumftMnde unter« 
facht. Hamburg u. Lübeck 1788« 8- Nähe« 
re Anzeige der neuen Ueberfetzung und durch« 
aus anwendbaren Erklärung des Neuen Tefta« 
ments. Hamburg 1788« 8« Variarunt ät 

ctpits HI\Gtnt[eot reSe expticando ftnUntiatum 
Specimt* I. Lub$ca$ 1788. 8- Predigtest- 
Würfe (Iber die an Sonn «-und Fefttagen gewöhn« 
Hehett Abfchnitte aus den Briefen der ApofteL 
xfter Jahrgang. Hamburg 1788« ate -erbfcflerta 
Und ? erm. Aufl. ebend. 1789« Ste ferbeft und 
term« Aufl. ebend. 1792. 4te Aufl. Leipz. 
*79S* * — J*brgang. Hamburg 1789* 

at« 




ate t ejfaC n» renn. Aufl. ebend* 1796» \ , 4t« 
Aufl. Leipz. 1795, , — . .gter -Jahrgang, Hamb« 
1790.",.,. ^tc Äofl. Leipz. 31795. 7- 4teijaiir- 
gahg ebend« 1794. — r . ster Jahrgangs . ebend* 
1795. gr. fc. lieber 4 den Werth des öeldes* 
Gepredigt am ^ten Pfingftr*y*rtage # und herauf, 
gegeben zum Berten z weyer üel4f>«4Urf tlgen, ei« 
nes armen Zürichers und^einer armen Prediger* 
wittw* bey Hanau. Hamburg 1789* $♦ . v Da* 
wahrc&e und chrlftlicböo Lob Gott« ift jmener 
auch das Lob Jcfa Chrifti; eine Predigt über 
Epb. 1,34. ebend. 1789 , 8* , Allgemein a 
Predigerzeitung, iftcr Jahrg. Hamb« u. rfceipz. 

1790. — ater Jahrg. ebend. X79J. &. \ , Bey* 
läge zur allgemeinen Predigirzeitung. ifter Jahr« 
gang, ebend. 1790» — ' ater Jahrgang/ abend* 

1791. 8* Predigten nach den befondern Be- 
dttrfoiffe-n 4er Zeit» ebend. 1790* g» , ^Uebef 
die Magier und ihren Stern; zur Rechtfertigung 
des Matthäus« zur Beurteilung feiner Aufleger» 
und cur Beruhigung für' denkende Bibel lefer. 
ebend. 1790. 8« Neue unveränderte Auflage« 
ebend« 1794. 8. XJcfer Herr! in den letz- 
ten Tagen feines erften ußd in den erfteu Tagen 
feines andern Menfcbenlebtns; ein chriftliche« 
Andachtsbuch für die Paffionszeit und Oifcrfeyer« 
Wie aueo am Belebt - und Kommuniontage« 
ebend. J790, 8* Das Neue TeftamentJ, neu 
'fiberfetzt, mit einer durchaus' anwendbaren Kr*» 
kla'rung. ift er Band, Mattba^» ebend, z^ö. 8« 
ate neu bearbeitete Ausgabe. Lejpz. Gern 
a 794« ~' * ten Bandes ifte Abtheüunjg, Marcos« 
Hamb. 1791. ate neu bearbeitete Ausg. und 
aten Bandes ate Abtbeiludg, Lucaa. Lejpz. u# 
Gera. 1795. — gter Band, Johannes Gefchlcht* 
buch, ebend, 37^4. gr. 8 (atfi 2t * iß 
mit Kupfern vtr[th$n% Kleiner ehelicher 
Spruchkatechifmus. Stade 1790. 8« \ Von 
dem acht cbtiftlicben Glanben auf Gott, Uber 
a Cor, 3, 4; eine Predigt, am raten §onnt»&6 
t»cb Tiifiit« in der Wühadi * Kirche st'k Stada 



gehalten. ebend, 1790. 8« D. Semlen letz- 
te «od einige frühere Aeufferungen Uber religittfo 
Gegenftände, und deffen letzte Leben stige, ?er- 
glichen mit einigen Aeufferungen Di*. Martin Lt*. 
thera, ebend. 1791. gr. g # . ; Ueber die biblfr 
fche und kirchliche Lefcrtceynung von Ewigkeit 
der Höllenftrafea. ebend* 1791» 8» Uebcr 
den Zweck und die Einrichtung dee theoL Stu- 
dium* : auf Univerfitäten j nebft Anzeige-feiner 
theoL öffentlichen und Priratvoriefungen von Mi« 
cbaetie 1791 big Oftern 179a; fämtjiehen zu Kiel 
die Theologie Studir enden «brüderlich gewidmet. 
Kiel 1791. 8. Predige über 1 Cor. 12 p 

*m 3ten Sonntage -nach- Trink. 1a der Sohlofa- 
kircbe zu Kiel gehalten, b ebend. 1791. g. 
Anzeige und Entwurf* feiner Öffentlichen' Vor- 
lefongen über die Kantifche Pbilofcphie* ebend» 
179». * 8« Martin Lathen Lehren 

und Warnungen und Ratbfchitoe für das* letzte 
Jahrzehend dee achtzehnten- Jahrhunderts. Hamb» 
u. Kiel 1793. 8« Fundununta thtoiogia* 

ChriJHana* eritko-dogmattia$. Lipf, 1792. 
Ueber daa Studium der Dogmatik, befondere auf 
UuifrerfitHten. ebend. 1792. 8- Entwurf ei- 
ner Handbibliothek für angehende Theologen % 
zum Gebrauehe feiner Vorleflingen. Altona 
179}- 8« Thtfit tkiologiae SogmMÜtae ai 

difaptandum propofitat. Lipf. 17 8 mqj. 
Predigt vom tieften Verfall der Religio* und 
Sittlichkeit unter einem Volke« Über daa Evange- 
lium amaten Weyhnachtsfeyertage. Kiel 1794- 8* 
Jefaa und die Vernunft. Leipz. 2794« 8* Chrifc 
Uchca Communionbocn für Aufgeklärtere, ebend. 
*7°4- 8« Ate febr vermehrte und verbeff. Aus- 
gabe, ebend. 1796. 8« Mit Kupf. gte Auagabe. 



theologifchen Litteratur und rvirchengefchichte. 
iftea u. atee Stück* Schleiwig 1795. 8* * Ant- 
wort auf die im zehnten der Briefe über Harn- . 
bürg (J>ifZ. 1794) «ufteftellteCbarakteriftik der 
Hamburgifehen Göttlichen r Gerling, Ransbach, 





Ste Au£< 8ter B. 



D 



Brahe, 



Brake, Bftkhthn, WieleidlngutodThiffe. abend. 
*795» 8» Handbuch der neoern , befonder« 

teutfchen und proteftantifchen Lfttcratur der 
Theologie, ifter Band. Licguit* 1795* ~ ater 
Band, ebend. 1796, gr. 8» Progr. Woher 

noch immer fo viele fchlechte Prediger? Kiel 
1795. gr«8. Handbuch zum richtigen Verfcan« 
de nnd frachtbaren Gebrauch der Sonn» und Ifeft- 
tage -Evangelien dea ganzes Jahre für Prediger; 
nebft einer Sammlung und zweckmlftigen Bear« 
beitung neuer evangeiifcher Texte, an Allen Sonn- 
nnd fefttagen. a Tneile. Leipz. u.Gera 1796* 8. 
Dir er fit T keil auch unter im Titel: Die Sonn« 
und Fefttage - Evangelien dea ganzen Jahrea , neu 
Überfetzt; nebft einer Sammlung und (Jeher* 
fetzung neuer evangeUfcbtt Texte an allen Sonn-* 
und Fefttagen« Dir zweyte Tktil auch mit JoU 

Sendern Titel: Winke für Prediger -zur Benutzung 
er Sonn -und Fefttage* Evangelien v nach den 
Bedttrffliffen jetziger Zeit« nnd Anffindong neuer 
»der nicht genug bearbeiteter Materien aua ihnen 
Ku Kenzelvortrggen ; zugleich ein Erbauung«, 
baeh für nachdenkende Lefer diefer Bibeltexte« 
Einleitung in die neuere Gefchichteder Religion, ' 
der Kirche und der theologifcheu Wiffenfcbaften, 
fcum Gcbrauchcekadcmifcher Vorlefungen. Schien« 
Wigi79J. gt .NeueKiellfcbe gelehrte Zelt ang, 
v oder Anoalen der neueften Sehlea wig»HolfteinT- 
Hoben Litteratur und der neuen Litterttrgefcbichte 
d*r ünivor fitXt zu Kiel, ifter Jahrg. 1797« Kiel. 8* 
Aodachtebnch fit» aufgeklärte Cbrlften, * Bünde. 
Gera 179g. 8» Sonntagi Unterhaltungen für 
gebildete Reiigioaefrcunde. ifter Heft. Leipz. 
179g. 8.r Ueber den Tod und du Leben. 
Leipz. u. öera 1799; & Gelehrtengefchich«. 
jfe der UniverfitMt zu Kiel, ifter Band, ifter Tfaeii. 
Kiel ifeoo. 8. , Auch unttr dem Titoh Biogra- 

{»hifche und bibliographifcha Nachrichten von aU 
en bisherigen Lehrern der Theologie zu Kiel * 
ein Beytrag zur Litteretorgefchicbt« der Theolo- 
gie, ifter TheiL — Vorrede zu dem Erbau- 

unge. 



I ' 

tofcgablrtt fcmt Beförderung mittel vernünftigen 
feSailtehen Gotteadienftee für alle StMad« <4iamb» 
*735. 8>- — - ' Vorrede sto 4tn' Liedern *nr 
Hantandacht. (Hamb. 1788* 8* ,' Aofl. nebt 
Bemerkung 4er Melodien, ebend, xfpr. 8. Vom 
de* ha tiefer Sammlung feeftadlialieft Liedern des 
Vorredners find terfeiitdene aufgenommen In 
die Auswahl der befteh fcerftrenten Troftgefltwgm 
Iflr Leidende; gerammelt von einem ihrer Brüder* 
»rt eiiieT Vorrede von S. F$fl. Leipt. 178p. 

— Gedichte im Sammlungen und Mufen- 
*ltntmechen. — Recenfionen in den RlntelnC 
Anöalen der neneften theoL. Litt and Kirchenge» 
ftbfchtm (17»). -**» VergU däfftn gel. H«n- 
bifrg und fcorfct. — Sehl Leben, vom ihm 
fdbft beschrieben , in Jff##f*t Allgem. Magaain tf ftt 
tredighr B. 6. St.3. S. 336-343» w welchem 
Vach fein Büdnifs im Kupfer geftoebren ift. — 
StinTSruftbild vor dein aten Band feinet Neuem 
teltamfettts ton C. G. Prltofck (1791). fern« 
ton* £är* vor feinem Andicbtibnch för aufge« 
ktttteChriften «798). Seine Silhouette vordem 
aten B« der neuen theol. Affnelen <*798)* 

ÜIZSSRN (Jobann Peter) Diakotw ** L*ntt* i* 
Nerdfrdiihmtrfekm: gtb. «« Schleswig am 
11 Sfmlhts 1759. SS» * Ein Hotfteiner an feine 
Lalidfleute in den dänifchen Provinfcen», um fit 
gegen deft fctänprigen f rcyheieifch^indel zu Ver* 
Vahren > nftd gelegentlich ein Wort vom Läget 

*a Oxenwetb. ♦ . . 5^93. 8. * «ia 

Wort ftbef litnfgifche Oege nÄtfede , verehlatö 
durch lim. Paftor Wohtfratb. Fienabtirg ligz. &> 
— . * Nachtrag über den Deichbrach bey ttfebiz» 
ftioer In Norderdithmarfcben und die MXafe im 
diefe*<5eg*ndi dtn 'äoljttto. PröviHtialberick- 
*re 1794, H, * Nachrichten man Oithmar- 

fehen n*d der Nachbarfebaft Vota dem Stricto *» 
«6 Jan. ift+t taebft der frag*: ob aneh zu fM 
Land eingedeicht kreiden kauft* Mm*. iL 3* 
* Voft dem chimlrtfchcfc ftieir Hattimmtgen ** *•* 
fttafrhgegefcde*) «****. 1795. H. «v Mm 



THILENIUS (Mörltz Gerbtrd> 17. St$4t-*ni 

Lcmdphyßkus 3* LapUrbaek in Heften ; f 4fr. rfo- 

/#/*/* 3 *745- SS- # . Rheunyntifmi 

.PßthoioS**- ß° u **8> *7*5i 4t < Karzer UnJ 
terrteht „für die Hebammen und W^hojtrinnea 

auf y dem bände. Caßfel .J769. j . at* ftark ver- 
mehrte Auag. eben*}. 1775» 8. , V^rfpch ei« 
Befcbreibuag der Qcarber und $ch\v*l>eiti]er 
Gefundbrunneo- . ?77% 8* ; r ? Äjfchrei- 
bujog jler Gefuodbronnen und Bäder h^yJipfgeif - 
mir ; ei*e Preiafchrift. CjajTeii783. 8* .. t Me* 
dkjnifche und ehir urgifohe Bemerkungen« jrankf. 
am M. 1789. gr. 8* Befchreiboug de« ge« 

meinnützigen Faciitnger Mineraiwafleri und fei- 
jkpr beilfatjien Wirkungen» Marburg -Äjtpi. 8« 
Ate Ausgabe, ebejid* • . , 3te Ausgab^ ebeed. 
3799" 8* . /Anleitung, dem fernen Eio- 
jreiffen der Riodviebfeuche zu fteuern, Lahrbach 
1796.. 8. f-v AnweiCai*g t ans Äeejiforigett 
Früchten gefundere Nahrungsmittel; zu bereiten 
nad febädlichen Folgen vorzubeugen,; im.^ofw* 
nal von u. für T?utfchl. X7$S*jßt* Xok.rWch in 
Pyls neuem Magazmjür fte gurichil\ch$ Arzneyk. 
B. a. St. 1 (178Ö). — Auffätze in Richten 
chirorg. Bibliothek £ im 'Tafebenbuche föfr^eut- 
febe WbndMrzte, und ift Weizens medici». chi« 
rofg. Aüffatren, ^ 

f ... 
THILO (Friedrich Tbeophilue) kurfürfll. Säehf. Advo- 
hat und Finanzkom*ijfar im Amte fPenMftein it 
Thüringen feit 1771; lebt jetzt zu s F**kburg 
■■ geb. zu Rod* in Sachfen am 34 £fun. 1749. 
'r *Euphemiej ein Trauerspiel in 5 Handlungen 
' Leip«. 177$. 8* * Eduard und Cecilie, ode 
die Klippe der Stacdbafdgkeit; eitf Schaufpiel ii 
3 Aufz. ebend. 1776. 9. *Die grofatnütbi 
gen Erben ; ein Luftfp. in 1 Aufz. ebeud. 1776. 8 
•Die ungleichen Freunde; ein Luftfp. in 2 Aufz 

ebend. 1778. ate Aufl. 1770. 8- *Un 
' maßgebliches Gutachten über Hrn. D. Job. Friedr 
' Teller« herausgegebene Abhandlung von der wah 

. re; 



ren Güte der' Schaüfpi'ele. ebend. 177g. g 9 
* Adelheid, oder die un wahrfcheinliche Liebe; ein « 

' Schtafpiel in 5 Aufz. ebend. 1779. $. 11 Die 

' Einfprfiche, oder Ende gut, alles gut; ein Luft- 
fpie\ in 5 Aufz. ebend. 1780. g. • Der 

1 Satomelplatz der Gelehrten ; ein Schanfpiel in 
5 Arft, ebend. 1780. g. Sämtliche Schan- 
fpieie. ebend. 1780. 8. * Emilie Sommer; 

• eine Gefchichtt in Briefen. 1 Binde, ebend«' 

. *7Ko. 8* ate" verbefferte Originalansgabe. 
4 Tb eile, ebend. 1785. 8» ' * Lorenz Arndt 
von Blankenburg; keine Liebesgefchichte. 4 Bän- 
de, ebend. 1784- *7&$* 8» 'Jofeph von 
Sonnenthal ; eine Gefchithte dea menfchlichen 
Herzens, ebend. 1784« 8» * Lebensfcenen 
ans der wirklichen Welt, ja Bündchen« ebend. 
1784- 1790. 8* Vomjiften Bändchen erfchien die 
2te Autlage 1789» und vom aten 1791. 8» 
'General Moorner. oder der Streit zwifchen Lie- 
be und Pflicht; ein ScbauQnel }h 5 Aufz.. ebend. 
1785. 8* Felix von Freudenfels; eine Ge- 
fchichtemenfchlicher Ereade^n-iind Leiden. 4TheU 

le. ebend. 1787-178^. ig. / f Menfchenfchick- 
fale älterer und neuerer Zeiten. Bändchen, 
ebend. 1791 - 179a. 8* Die reiche Wittwe 

und die Abentheuer; ein Luftfpiei in x Aufz« 
ebend. 1791. 8* 

» 

THILOW (Georg Heinrich) D. der jf ff. und ausüben* 
der Arzt zu Erfurt , wie auch Privatlehrer bey 
dortiger Univerfität: geb. dßfilbfl am li Oktober 
176 1. §§. D. inaug. de vafi$ f bilem reforptam 
est receptaculo chyli ad renes ferentibus. Erfordiae 
1790. 4. Anatom ifch » pathologifc^e Ab« 

handlang von den Nieren , welche keine HarnleU 
ter hatten; nebft einigen Erklärungen, in Räck- 
ficht dea Gefchäftes der Saugadern ; ein Beytrag 

1 zur Anatomia pathologica. Mit Kupf. ebend. 
1794. 4. Anatomie, oder Beschreibung vom 
Baue dea menfchlichen Körpers, für Schulen, 

1 wie aoch für diejenigen , welche fich der Medicin 

r D S oder 



oder ChirurgU widtfen , und für fotebe, wclcl 
die Theile und Verrichtungen ihres Körpers ke 
gen lernen wollen. Mit vferfebiedenen t Anmei 
klingen und Kapferfi. ebend. 1796b t\ g. - 
Von einer Zerreißung der Speiferöhre* «• Ba 
dingers neuem USagax. B« 12. St. a» S. 114-12 
(1790)* — Befcbreibnng eise« .Tragebette 
welcbii zor bequemen Wefetragung folbbei Pei 
Ihnen» die auf offener Straffe ferungUkken* di< 
Ben kann; in Huletand'e gfoutnaL 4$r ftd 
&iJJmndi & 7« St. x*. Nr. 7 (1799). 

TVEttf (Jofeph) vormakh ffefuitt t gieng mit im k. 
Gtfandttn nach Madrid 1 gtb* zu Aman in M 
men am it Dec> 1747* $5* Unterfucbnng, 
> die Verfaffer der Prager gelehrten Nacbrfchte 
Wiffenfchaft, Redlichkeit nnd Sitt&mkeit geMoffe 
haben, Berlin (Prag); 1773, 8* Gefpräc 
Strücken einem Melanchollcue and Sanguioicai 
Prag 1784* & ' VcrgL PtUuU Jefuitej 

tHßJCKEL (Chriffian Heinrich) ehedem lönigL Pmj 
Rt giments quartier m ei ß er bty dem v. Rothkircki 
fckm Regiment zu $TeiJß; jetzt (?)t geb. t 
Woimir sieben im Magdeburgifcken am 31 
2728* SS» Abhandlung Uber die hefte Art, di 
Fflafterung und Reinlichkeit der Straffen zu b< 
WcskftelUgen ; eine Pf eiifcbrifk Leipz» 1771» 4« 

THBUPEN (A, . . F. . 0: • • • London: geb. zu . J 
§§. ColUngwood and ^fen* fFtllams Loodn« 
Kochbaeb* oder allgemeiner Koeh. Stadt -ua 
Landwirthfchafter ; aus dem Englifchen tiberfetz 
Mifc 14 Kupfern und den BUdniffen der Verfalle 
Leip^ 1794. j»r» g* Die Gefetze dea CiCdc 
Spiel» und die Regeln es zu fpceleft * auf dej 
KngL ftberfetst und vermehrt» ebend. 1794« I 
Hbyle im Kleinen , oder kurze Kegeln für kun 
GedSchtniffe beym Whift* Spiel, mit den Gefctae 
dkftt Spielt UberfetzU ebend. 2794. g, 




THOH (Georg) D. der AG* Htjfen* DarniflSdHfeter 
Leibarzt , wie weh Hof - und Stadtmedikus zu 
Darmfladt feit 1794 (vorher feit 1788 dritter Or- 
den tK Profeffor der AG. atif der Univerfitft zu 
Gieffen) : geb. zu Gießen am g April 1757. §§. 
D. inaug* ... Erfahrungen und Bemer- 

kungen ans der Arzney- Won daran ey. and Ent- 
bindung« wiffenfehtft Mit 1 Kupfertafei. Frankf. 
' am M. 1799* gr. 8* — ' Bey trage zur Frankfar* 
tifchen Encyklopa'die. — Recenfionen in der v 
allgem. teuf. Bibliothek and im Frankf. medicini- 
feben Wochenblatt 1789 o, ff. 

THOM (Jobann) . . . zu Wim : geh zu > . . §§♦ 
Kleines Hmdbuch für den Bürger. Wien 1786. 8» 

THOM ANN (Jobann Nikolaus) D. dir AG. und Chi* 
rurgie wirf, feit typt Prof eßor der allgemeinen Heil« 
künde uni zweyter Arzt des gfuliusfpitals zu tPÜrz- 
burg f feit 1798 erfler Arzt aeßelben (vorher feit 
X792 adjungirter Stadtphyükuf and Hofmedtkus 
tkx Mergentheim, and vordem feit 1791 Landphy- 
fiknsder WurzbargifchettOberXmter Arnftein and 
Werneck): geh, zu Grünsfeld, einem Wbrzbut* * < 

E'fcken Laniflidtthen am 13 April 1764. §§• / 
eher die phyfifche Erziehung der Kinder. Würz- 
barg 1791. 8* Gedanken nnd Beobachtun- 

gen aus der pra'ktifcben Arzoeykunde für ange- 
hende Aerzte. ebend. 1794« SV Gefchichte 
einer metaifotffchen AagenentzHodong, beobach- , 
tet and befchrieben. ebend. 1706. 4. Nebft einem 
Kopfer. • Dt fluxu menßruo ejusque vitiis; 
Progr. I. de fluxu menßruo naturali ejusque re- 
tenHette. ibid, eod. 8» D de ntania 6? amen* 
tia ibid. 1798 8* Annale* inßitHtimedico- 

elinui Wiircsburgenßs % redegit & obfervationibuf 
iUnfiravit Vol. I> eum fignris am heiße, ibid. 
1799. 8* — Von den tr wir igen Wirkartgen des 
Waldntehtfchattens {Uiropa Belladonna L*); 
ffoumat von und für Franken 3. 3« H. 3. S. 340- 
346 (i790* JBrionerungen.fiber Rheuma- 

D 4 tifau* 



Hftnns und Gicht; in RtSfchlatfV* Magati* zur 

Firvollkom. dir Heilkunde St. %. Nr- 9 (1790). 

THOMAS (Maiirite) ehemahts gfefuit und Mffionarius | 
in if/if» **d Jifriia; lebt jetzt zu Bozen in Tyrolt 
geb. zu Leutkirch in Schwabe* • • » §5. Reife 
und Lebensbefchreibuilg , von ihm feibft verfaß:» 
Augsburg r788- 8* 

» 

THOMAS (Daniel Heinrich) Getetai- Gtuvernments - 
und KanzeUariatffekretar zu Stralfnnd feit 179) 
(vorher Advokat dafelbft) : geb. zu . • • §§. 
* Verfach über Schwedens Gefchichte und dermafti- 
ge Staatsverwaltung* Stralf. 1780- 8. - Chrono- 
. graphle des Schwedifchen Nsttanaltheater*. ebend. 
1780. 8- Ein Paar Worte, ttxt Steuer der 

Wahrheit , Herrn Oberhofprediger Stark in Darm« 
ftadt betreffend, Lei pz. 1789. 8. . *Hiftori- 
fcheaTafchenbnch der Sekwedifcben Armee f ttr das 
. Jahr 1790. Stralsund, ia. — Londons Theater 
nndSchaufpieler; in (Reichard's) Theaterkalendtr 
1734, * Gedichte; ebend. 1781» 178a; Ande- 
re Notitzen and Beytrage zu andern Jahrgängen» 

THOMAS (Eugen) ^ heyder Rechte Licentiat uyl Hof- 
und Regit rungsrath zu Fulda: geh* dafelbft 175g» 
SS« ß*ff- 9 uris public* inaugurplis dt ierritoriis 
Germaniae univerßi redimenti gratia alunuHdis. 
Fuliae 178a. 4,, Entwarf der Fuldifcben 
Gerichts? erfaffung , als ein Beytrag zum teutfehen 
Recht — oder Beytrage zum teutfehen Rechte, 
das Juftit*wefen J>etrtffcod. Frankf. am M. 1784. 8» 
Syftem aller Fuldaifcnen Privatrechte; ein Bey« 
trag zur Sammlung teutfeher Provinzialrechte and 
Verfaffungen. ifter Band. Fulda 1788« — ater 
Band, ebend. 1789U — 3ter und letzter Band» 
ebend. 1790. gr. 8. 

Vßi THOMASIUS CAoguft Benedikt) . . . zu . . . 
geh, zu . . . §§• Kurzer und auf Erfahrung 
gegründeter Untexricht, was .man beym Erkauf 

eine« 



57 

tftfftf Wtter-bder ändern Landguts und Grund* 
ftücke, tbeils aus der Ltndwirtbfcbaft, theifs aus 
der Recbtsgelahrheit ; wegen der zu dem Grand« 
ftück gehörigen Rechte und Gerechtigkeiten*, al- 
le* wirtschaftlichen Einrichtungen und Gebäude, 
Felder, Wiefen, Gehölze, Fifcherey und Sclfäfe- 
fey» Einkünfte, Ab -und Ausgeben, Anzahl der 
Unterthanen und dergleichen , forgf Mltlg zu wif- 
feö und zu beobachten nötblg hat; nebft beyge« 
fügten Tabellen , in welchen nöthiger Raum zum 
Eintragen der einzuziehenden Erkundigungen gc« 
laffen ift. Leipz. 1797. 8* < 

THOMBRINCK (Wilhelm). Kanonikus zu . \ '. gib. 
zn . ..'$§. Der kalbe Ring; ein Original« 
fchaufpiel in 5 Aufr. Llngen 1792. 8». Ama« 
Ha von Schönboffj ein Schanfpiel in 5 Aufz. 
Münfter 1793* 8* Rene und Grofimuth ; ein 
Schaufpiel in 5 Aufz. als Fort fe tau ng vom halben 
Ring, ebend. X793. 8* 

THON* (J°h AI, h Adam Chriftian) Prediger zu Sundkau. 
fen mwtit Langenfatz feit 1792 (rorher Prediger 
so Oppenhausen bey Langenfal?) : g$b. zu Nü- 
dtrorla bey Mihlhaufen in Thüringtp am 13 Febr. 
*759- §§• Einige heilige Reden. Ftankf. und 
Leip*. 1777;" 8* ~ •Der Philanthrop} eine Mo. 
»atefchrift- Mflhlhaufen 1778. 8« * Der Pre- 
diger im Umginge; eine Monatsfeh rlft. ebend. 
*78*. 8. •Ländliche Scenen. Halle 1782. 8. 
*Crnfiosu«dErneftU ein Dialog. Dresden 1782. 8. 
Ueber Reliquien ; ein Auazug ans dem LateinU 
feben des Hrn. Höfr, Jung in Hannover. Hanno- 
Ter 1784. 8* Phllemon, oder der Frennd der 
Herrfchaften und des Gelindes; ein Lefebucb für 
-Familien und für die Landfchuleo. Cötben 1786. 8* 
* Das rMfonnifende Dorf konvent; eine gemein- 
nützige 6konomifch<moralifch» politifche Schrift 
für den Bürger und Landmann. 3 Bünde. Erfurt 
5786-1788. 8* Philolaut; oder über den 

Unterricht! die Religion nod die Sitten des Volks 1 

D 5 nebft 



♦ mittel bcy ge^t*oUck*orto*mendef^leUi*nk- 
bdten; herauagegehen ?<m* Fr**m um' J>äuU 
Schrank» Augsburg £794. g. fftwea vom 

4 .<5»fÄwfche einer Viehtaakhett ; w *» Ablundl 
einer PrWatgefellfchafrve* Neturf, o. Oekon« ifl 
Oberteutfchland» Heranagegebe* fön & V. f. 
. &Är*AJfe Bi i (179*)» * 

THYM (Joban» Friedrich) Plantagtiiinfrtktor m* B#\ 
lin*)i . . ;> S& Die Praktik den Seiden J 

bkuea, beftehend in drey Theilen* Berlin 1760. 8* 
: vtbftMi i??4» 8* Nttie vermehrt*. Aufgabe* 
ehföd. 17H0. 8k . 4te gena Umgearbeitete Auag* 
. ebendi .i7Sa« . Von der Nutzbarkeit , frem- 
. de Tfciere', BtLnmt Und Planten , fowohl zur Nah» 
rang ala su Fabriken einzuführen und Ofortza« 
piUjteen imd dadurch dLe Mcnfcbcn Mu .vermeh- 
u r«* eben*! iJ7S~8v';3 . t ärtd* fmnii l* 
. - v/ejri fä**r i'n/ig' dtsauütitn #n>y#. * Striku • * 8* 
.v, ;Qe fcpnemi* de* Seideabaie* am eigener Erfah- 
rung, ebend» > • 8* 

TUT Sä (Mann /FriMriek WUheftn) Ptififf* r*. 
, fom#H» Gytfiwfmm kw &aü$ fein 1796 Vorher 
Domkandidat zu Beriib) : •# fftrß* a#» 

3 StjUtmbtt i^68. SS* Verfoch einer hiftbrifch- 
kdtiicben DarfteUong der jttdifehen Lehre ton ei- 
. 41er fortd wer nafcfe 4em Tode f & weit üch die 
. . Spuren davon im alten* Teftamente? finde?» Berlin 

• ■ *i»5' 8- i Hiftorifch. kritUehee Lehrbuch 

de* tiomUetlk, Helle ig«* 8* Htfforifche Ent» 
Wickelung der Schicksale >der.chrlftifcbefr Kirche 
^ und Religion«, für gebildete Cbriftem Bertin x«go 
> , 8*. -f- Ideen «u einerhifterifch- krftifcbeliDfcr- 
, feilnng der jSdifchen Lehre von dem Stande 
nacji dem Tode» fo weit ficlr die Spuren davon 
Im alten Tejtatient. finden* % tn Eithhem'a allgi 
MM. «Vr bibU Litt* B« 5.Jt„s (*&3)> **iEfin* 

neruna 

u iL rr-r""- mrin ■ i i t-r i ■ rf i i' ■ r'rTT . . TTlTrTrr i~ftr tri I I B"' 



»e rangen * bcr die PrMHml»arleh einer Abband» 
lirag Ober die Vernnoftmlfiligkeit der Schriftleh- 
re von der Welterltifong in Henke's Magazin für 
Äeügioniphilofophie x in diefitn Magazin B. 5. 
St. r (1795)- Zerftreate jtemerkuhgt A über 
des Leben Mofii von Philo; ibtnd. ß« 5, St. 3 

rarjus (G... w.. .) . ; . 

zu : ; . SS. <Dti PmMHu Ovidiui Nafo's 
Heroiden; aas dam Latefqifchen in jambifchea 
Verfen (ficj ttberfetet and mit erklärenden An« 
«iferkttngen begleitet. Sorra 1797. 8» (ÜnUr dir 
Vorftdt hat •# fick gtnannf) r 

r/ÄCiT (Ludwig) Kandidat zu Berlin: gib, zu . . • 
S$. •fcter Leberecht; *etne Gefchichte ohne 
Afreotheaerlichkeiten. V Bände. Berlin 1795« 
1796. g; - Der Sturta; ein Schaufplei ?oa 
Sbnkfpear, für da* Theater bearbeitet; nebft ei- 
ner Abhandlung Ober Shakfpear* Behandlung des 
Waoderbaren« Btirliri nod Leipzig 1796. 8* 
* Ritter Blanbart ; ein Amtnenmlthrchen , von 
Pit$r Libtrecht. ebend. 1797, 8« * Ö^r ge* 
ftiefelte Kattr; eitrKinderfcJlhrchen 1h drejr Ak> 
* tn» mit Z wifchenfpie len , * einem Prologe and 
Epiloge , Von PHtt L$ beruht . Aüs dem lulieni- 
fcben. Erfte ue ? et btflerte Auflage. Bergamo (ifcr- 
*0 i?97- r DIe Reflonrce; eine Hoffe 

Von Afcr Libttnkt. Berlin 1797. 8* ,? Volka- 
mlhrchen ton PittrLibtrtckU l- gter Band. Mic 
Knpfefn. ebend. ^797. 8« Franz Sternbild» 
Windet ttngeW; eine altteatfche Gefchichte* ifter 
TheiL Berlitt 17^8* 8» Phähtafiea über 

die Kanft, f B* Freunde der Ranft ; herausgege- 
ben n» fi 4 Hambarg £799 (eigfktl. 1798). 8» 
Leben and Theten Idee fcharffinnigen Edlen Don 
QuUote ton In Man* ha, von Miguit 4$ CtrvanUM 
Saavedta, ßberfcutu ifter a. ater Band» Berlin 
1799* 8« 

Tit. 



* • 



t> t « 



TIEDEMAKN« . (Dieteriph) irdtnitickit Fnftfkr dir 

PitiL una der grUchifihtn Sprache aufjbf Uni-* 
verfitcit zn Marburg feit 1786« wi$ auchftit 1788 
, Eejfrti - Cajfilifckcr Hofrath (vprJier feit 1776 Pro- 
/feffqr der alten Sprachen bey den .Co)legio Ga- 
re linp "fn CaffeO; , gfk* Bnmirvördt am 
^dpril 1748. §§• *verfuch einer EfklMrnng 
des Urfpr ungs der Sprache* Riga 177». , Sy • 
ftcm der «Stoifcbeti Pbilefopbi^ 9 TheU** Leip*. 
* **7?ö« 8» * * l|iiterf»^lwiDgeö; über den. Men- 
[ fchen. 2 TheUe. <p liend. 1737, — £jter Tb.< fßbead. 

' 1778« & P ro ß r * ■ ** Iqvßusdam 
mußt Fridtwiflni fltfüis. Qaffelis 1774(7*980. 4. 
Griechenlands erfte PhiUjfqpbe^i > oder Lieben und 
Syfteme des Orpneos f Pherecydes 9 Thaies und 
Pyth«goras. Leipz. 178a, & ,\ , ,■ Herme» Tri $. 
megm? Poemander, »oder jron der göttlichen 
Macht und # W { eisbeitV* aus deip (kiechifchen f mit 
AnmerKungen. ßerlia und Stettin 117HX. 8« 
Dialo gor um, Piatonis, argumenta expoßta fef iÜu* 
ß t ratG,, Bipopti 17^^$,:, . JJijfi*taiio dt 
qüo(tfiionii Qua* futri^t arttüm magicarumorigo ; 
qttomödq 'iütt. ah Aßat populis ad Gratfo*. aique 
Romanos & ah his ai.cepiras gentis fint prypaga- 
tai f ßuibusqw ratipnibus addufti fumn\ ji\ qui 
ad tiofira usque ttmpora easdm ml 4*fen4*fiß*t vtl 
cppugiiaitnt. Marburgi 17^7. 4. Gfift der 
fpekutattven Philo fopbie aXhaleg biaj Sofcrate«. 
ebend, 1791 (*igentl % -*79o). ater Banife wel- 
cher voi} Sokrates bfs «jQar-neades gehttv\£bend* 
1791* , — gter Band,, welcher von der neuem 
Akademie, bis auf die Araber geht, ebead, 1793. 
— - 4terBa^d, welcher, f 941 ,^bd Arabern bis auf 
Raymond Lullius geht.; ßbetfd. 1795. 5ter 
Band, welcher von Raynaud du« LuiUus bis auf 
Thpm^Hobbes geht^ebe^i70. 6fce* Band, 
weiejber van Thomas Hobbes bis ajif G«Q?g Per. 
keley geht, ebend, *J£7*; gr. 8. Tieftet, 
oder Über dss men^hliph« Waffen ; etatkytrag 
zur Vernunftkritik. Frankfurt am Nayn 1794. 8* 
Preiifcbrift Uber die beträchtlichen Vortheile, wel- 
ch« 



1 . 

» 

*. • ■ 



I 



*bt tiü Nationen Jet Jetzigen Üetalteri ant jtf 
Äeantnifk uo4 hiiorifctieü Unterfochüng des Zn- 
ftendci de* ,Wiflenfchafteri bey den Alten ziebeti 
können i {«#*/! tintt Priiifihrifi deffilben Inhaltt 
tfou JENISCH) , herausgegeben t ob der königl* 
Akmdetoie der Wiflenfcbaften M Berlin; Berlin 
i7Mi «r.lU ^ Idealiftifcli« firfefe. ikrbürg 
#798» 8« — *K Volbofth die ih Leip** 
fcertdagefcotomtne JV#ü# phittfophiftke MiblibtkiH 
dlrigirt (g Stück* öder* 8*^1776. i 778,8)* — 
Gedanken über deü Ürfprofcg ier Zmuberey; M 
iHUfoim Mmfitüm ifiÖ. lieber die Stelen* # 
Wanderung; ibtn&±rrt. Apborifmen über 
41* Eaipfindnifle, *fe*d. 1777. ' ~ ßemerküngett 
ftbtt diel AecHtheit einiger Pyth*göriifche* 
Schriften ; ibtnd. 177g* St. & S. 15b- 173t. — 
fcinigfc Anmerkungen über die Pythtgörifchd 
Mofikf im $U* B. von FöfkeU m^4. A*/* 
U779} — • üeberdieMiäeYW; i* dtn Bdimöirti 
gi U Sociit. d$ Caffil T. t (t78^). , . Üebe* 
PUto'i Begriff tön der Göttheit) $bihi. Üe* 
Jwr die Göttbeit Pan; *6f»ai — SyÄeiri dei 
Ewpedoklet j ätf ÖffrJ»£; Magazin 178t. St 44 
8* 38-7^ tJeber dal Angenehme tind Ün- 
Angenehme lü meöfcbllchefl Leben; ibthd.ijzfr 
St. — De to^etUi ^aid vifum fit PUtoni; i4 
*ova Bibfiotbicä phit. & erti. Vol. I* F*f* t (1782). 
Ültrüm feeptietw fufcrif tn dögmaticus Zenö 
Stattet* JtaJ. f*fc. Ii (178^). — Üebe* diel 
Möglichkeit einer ahfangilofcri Sücceffioo: t4 
äiU H$ffifihü BtytWf>e* St. i (1784)« Ueber 
di# Natur der Metapbyfik^ 2ür Prüfung Von Hrtii 
£rof. Kint* Grttidf ÜUeii i ifeiuk Fortfettudg 
4*r Prüfdög van Hrn. Pröf* Kinte Gedanken übet 1 
AU Kit« dtt ttefiphyÖiti tbtnd. Stt^tftti» 
Zur QeftÄtehte da* Boöhdrdckerprl Vliesen i tbendt 
Vom plötzlichen UefiergAog der Seele au* einet* 
Entgeg*ngefetit«ö ifl da* *fldei«| Übthd. St j| 
t£784> , ÜebtMieGlBcIfeligkeit; tbind. St. 4 
M78sV ' GedafckM (Iber die fckftäfeti* i&fafcfc 
St. S (*7Ä5^ Wöber kotottic #i| daft tr* 



*fefene \#oMthateii voh Erheblichkeit, wenn fi 
einem Würdigen tu Thetl „ werden , Liebe an] 
Freundfchsft bey dem WohltMter gewöhnlich er 
sengen. ¥ ebend. St 7 (1786). Aussog aiJ 
den Akten eines im Jahr 1655 zu Marburg yorge 
jfallenen Hexenproteffes ; ebenda St. 8 O787J 
Bemerkungen Ober die Denkfre yheit ; titnd 

— Üeber die neuen WundeTtbater ; im Intetli 

fmzbtatt für Heften 1787. St io. — lieber du 
erbrennuog der Alexindrinifchem Bibliothek 
durch die Araber, ein Fragment aus dem 4ten 
Bande des Geiftes der fpeknlatireii Phiiofophie 
iBSchmi&'BundSnell'Bphihf. tfournjl B. 7. H. 3 
S. 387-406 (1793). — Ein fch warzer Flecke 
weniger im menfehlichen Herzen ; in dir Bc? 
tin. Monatsfchrift 1796. Nor. Urfprung dea 
Glaubens an. einen ehemabligen paradiefifeben 
Zoftand der Menfchen und der Erde; ebend. Deel 

— Urfprung der Ordalien oder Gotttsnrtbeile ; in 
4Bieftert Berlin. Blättern 1798* Witz. Das Wohl 

fef alten am Lafter; ebend. April. — Ueber de 
etifchdienft und feine Entftehung; in Egger 
teutfek. Monat/sehr. 1796. Sept. — - Ueber di 
Friedens - Ausfichten im Gebiet der Phiiofophie 
he Wielands neuem tenU Merknf tfg/t* St. 6 
S. tzg - 144. Ueber das Gtaubensbektnntnifi 
der Religion! lehref j in dem Kofmofolitm 1798 
Febr. S. 166*170. * Theorie der Gefühle 
aus einem pfychologifchen Syftetn als Probe 
lebend. April S. 330 • 346» Ueber Grondz 
ge des Genies ; tn dem Berti*. Archiv der Z 
2799. Febr. Nr. xi. Der Mcht bürgerliche Sinn 
tbend. Nevemb. Nr. 1. — In der teutfehe 
Encyklopffdie haben die Artikel, die zur Ge« 
fchichte der Phiiofophie gehSten, Ihn zum Ver« 
faffer. — Vergl. Gtdebnfck LM. Bibl. th. 3 

— Sein BildnHs vor dem Soften Band der Neuei 
allgemeinen teutfehen Bibliothek (1798)« Seil 
Sehattenrifs in den Aonalen der teutfehen Uni 
IrerfitMten (1798), 



TIXBtilf ANN (Johann Heinrich) KUß» gg dir Stift* 
tirtki mm Stuttgart, und Optiklux gib. zu Orum* 
mtntiick im SitMogtkum Br$mtu gm 14 $ut* » 
274a. SS* Befchrcibung der von ihm verfertig» 
ten achromatischen Fernröhren 9 Vergröfferoogi* 

I;llfer n. dergl. Stuttgart 1785. g. — Virgt* 
onrnal ? an and für Teotfchiand 1789. St a. 

71EDGE (Chriftoph Augnft) privgtißnudir GiltkrUf 
gm HatbtrßMdti gib. *n . . . §$• Die Ein« 
lamkeit; ein Gedicht Leipzig 179a (iigentU 
179t). 8. Schriften» zfter Bend. Gatttnge» 
X79Ö. 8» nafcr dt« TiUlt Epifteln. iftee 

Theih — Viele Gedichte in dem teutfckiu Mm* 

£tm (feit 1783)» h» der tmtfckiu Mouatsfckrifc 
den ßtuftnolmanacktn , und In W. G. Hakan Ta« 
fchenbnch zum gereiligen Vergnügen und in dejfm 
Krhahiungen, Z.B. An Lina» ein poctifcher Brief* 
B. x (*79Ö). A. an Tiedge, und Antwort darauf | 
tbtni. An A-a, z wey te Epiftd ; B. a (1796)» 

7KJENSEE (Samnel) JMT. dir PA«, aaf ehemahllgan 
PrüfiJJbr dir Pkitüfofkit, Gifikiekti und Dickt* 
kmmfl um Qr8uiugiatto> nitautk Rtktordir Stadl* 
fikmU zu Stargard; feit 17869 als RmtrUut* 
M Jirtia : gib* an /Peflni ja Vorfomnurm gm 
Xa JWr« 17a». SS« <°* aategräpfcoraa* /!h 
eroram jußuru r*i ckrifikmat & inn*xia & utili 
di/p. Halae 1743» 4. Progr» von der Ta* 

geod der Gelaftenheit, Starg. 1753. 4. Vom 
dam Rechte Gottee Aber feine Creatoren, abend« 
'754* 4* Von der Befchaffenheit dea Erdbebens 
abend. 1755. 4, Von der Klugheit in deaa 
Bekenntnis Jefti* abend. 1737. 4» Von den 
chrlftllcbea GemBthsfaffang in Kriegeitelten, cb* 



JTJ, xi. ibli> 1759. 4. Rede and Ode not 
den 176a zDrtfchen Preuffen nnd Rnfiiand ge- 
fchlofleoen Frieden, ebend. 176a. 4» Von 
dem Friedtnaftabe bey den Alten, ebaad. 1763» 4» 

,V oa dm JaMlfoapel bey den Reagin» abend» 





Jtft 



*7*& 



6g ■ I '• . 

1^3» 4« , ProbeftBck tut meiner lieber 
fetzung der Iliaa, ebend. 1766* 4. Nach 
riebt von einer neu angelegten Fundamentalklalft 
iö der Stargardlfchen großen Stadtfchnle. ebend 
1767. 4. Gegenwärtige Befcbaffenhei 

d«r Stargardlfchen. Stadtfchnle. ebend. 1769. 4 
De animat ünmortalitoUi. UüL 1770« 4. . DU 
Wortfprfchiuig, ala eineGrnndwiffenfcbaft. ebend, 
X772. 4. Weitere Vorftclliuag der Wortfor 
fchnng o. f. w. ebend. 177a. 4. Von den 

gemeinen Bleofchenverftande. ebend. 1779. 4 
Uebef Verbeflernng dee Sckolvefene nnd der Er 
ziehnng, ebend* I7#a. 4. Von der thörich 
ten Gewohnheit, etwaa abzufch wären, ebend 
1783- 4« Von der wahren Gelehrfamkeit 
ebend. 1784« 4« Auch kleine Kinder müflei 
gor Religion angeführt werden, ebend. 171(5. 4 
Noch einige in dem neueßen geL Berlin ver- 
zeichnete kleine Auff&tzc. 

TIEFTRUNK (Johann Georg *)•..«*... geh 
zu • . . DirftcllongdervorzÜglichftenUtn 
ftande, onreh welche die Reformation Doktoi 
Martin Lothera vorbereitet» bey ihrem Anfang 
und Fortgang nnterfttttxt» und ihre Auabreitonj 
bef ör dert worden ift. Görlitz 2794* 8- 



TÜFTRUNK (Johann Heinrich) M. und ordentliche 
Profejfor der Pkii. auf der UutocrfitSt zu Hall 
feit 179a (vorher) Nacnmittagsprediger and Rek 
tor der Sehnte 4a Joachimatbal » einem StSdtchei 
in der Uckermark) 5 geb. zn . . . §$. Erft 
Regeln der lateinifchen Sprache. Berlin 1784. g 
• £inzig möglicher 2 weck Jefu ans dem Grand 
gefetze der Religion entwickelt, ebend« 1789. g 
ste verbefferte nnd vermehrte Auegabe, ebend 
*79i- g r - 8* * Verfoch einer Kritik der R< 
ligion nnd aller rellgiöfen Dogmatik * mit befoi 

den 




Vidilet«ht doch mit den* folgere* eiacrley 1 



itrcr RBckfieht auf dae Chrlfteathan. Vom Ver- 
faflerdea einsigen abglichen Zwecks Jefu. ebend. 
*79°* 8* Ueber Staatskunft und Gesetzge- 
bung, xar Beantwortung dar Frage: Wie kann 
p»an gtwaltfatnen Revolutionen am bellen vorbeu- 

I[en , odet fie t Wenn fie da find f an ficherften hei« 
e» t ebend. 179T. g. * Cenfnr des cbri Glichen 
proteftantlfcben Lehrbegrtffs nach den Prlncipien 
der ReUffontkrltik, mit befonderer Htnficbt auf 
die Lehrbücher der Herren D. J. C. Döderlein und 
D. S. F* N. Morus, ebend. 1791« 2te ver- 
luderte nnd vermehrte Anagabe, ebend. 1796. 

— ifte Fortfetsang» ebend. 1791, — $ter Band, 
•bend. 1704. gr. g. Progr. de modo De* 
um cognofctnii ibid. 1792. 4. Diluddatio- 
mes ad theoretieam religionis ekrlflianae partem, 
ita 9 uttibelli a D. S. F. N. Morus V C. editi 
& epitome iheologiae ekriflianae infcripti potiffi~ 
mum ratio ßt habita. Volumen I. t»li. 1793. 
8 maj. D. inaug. de rebut f quihut Reform 
matio D. M. Lethert praeparata^i aije&a eß. Ha* 
1ae 1793. 8« Püiiofophifche Unter fach qn^ 

Sen aber da» Privat • and Öffentliche Recht, zur 
rlluteraug and Beartbeilang der mrtfpbvfi- 
fchen Anfangsgründe der Reehtalehre v« n II n. 
Prof. I. Kant, ifter Tb. ebend. 179*1. — atecTk» 
•bend, 1799. gr. g. Ueber Rechte and Staat« 
jfter Theil. Zerbft 179$. gr. 8* Gab ker^u* : 
* Immanuel fiants veraufchte Schriften. Aechte 
und voliftindige Anagabe. 3 Bünde. Halle 1709. 

Sr. g. Die Religion der Mündige*. Itter 

and. Berlin 1800 (jigentl. 1799). — %\toi Band« 
ebend. igoo. g* t g, — Briefe Uber 4M pafeya 
Gottes, Freyheit and Unfterblichkeit \ in ier> 
Uutfcken Monatifckriß XW* nnd Febr. 

— Vorrede zu dm, Venach einer Gefchichte 
der Religio« • and Kirchenterbefferung D. Martin 
Luthers t für StQdireo4e (Hatte 1793. kl. 8)* 

— Noch etwas Ober den 43-4<Sften V. in Ho« 
razee Kniftcl am 4\e Pifonen; im Braun fehw. 
ffournaf 1790, Sfc, 1. S. 104- 115. U»ber 

K % Wahr« 



' gehaltene Predigt (a B/Ä<rfr). 179$; 8. ( 
nibfl $iu$m AusMug der Schrift Über die nücbftk 
menden 40 Tage f* dir . 'Bertin.* Monutsjc 
. 1796. St. * , Ucket die ntfebftkomme 

vierzig Jthre. Schwerin und Wifmar 179 
ate mit der eben erwähnten Erinnerung« u. f. 
; Vermehrte Auflage, eben d. 17 96. $. - ' gte An 
«frier dUftm TiUl: Uefcer die n8eliftkofcme 
vierzig jthre f ii^er du Wpftthiim and über 

E^pten, ftebft einigen damit in Verhradnng 
n,den Flugblättern» ebead. 1748. 8* * 
blieb de* Propheten Daniels, neu* Überfetzt 
erkürt, ebendb .1797» fr — Ein im 100! 
. der Sehwerinfcheo.lnteUigenzbl.1796. U4 a. Ze 

i fchriften eingerüdcterlAuffetz wegen' einer vo 
.geblichen Merkwürdigkeit des toten Oktober 

{ ,:-nr Ueber den: loten Tag de« Weinmpntts i 
«... J. 1796. 1797.8. BejrlagezaderScbriftÜberde 
, Mten Tag des Weinmonate im J. 179*, 1797* I 
*(a BlätUr). .;. * - 

THüMMElL '(Merite Augnft) Sachf. Cotmrgifchi 
Gihümderratk *u[ .Gfotka (ehedem zu Coburg) 

f ih**<Schö*fel4 t*#)Ltipzigi7&. *Wü 
elmine, oder der termahlte ßedant;- ein pre 
faifeh-komifcjiejr Gedient, Leipzig T764. i 
. ayäfr. 8« 8- *7?3* 8« (ofai Kupfit). 4t 
oiisAuag. mit ganz neo-gezeichneten und- geftoche 
h < Ben, Kopf. eb. 1777/ 8* *Die Inokulation de 

ii iWehe* eine Ertäblang. 1771. 8. ' Zeimire uo 
/•AzOr* eine, kojtifohe Oper naxb djem Fr4nz» de 

Hrn. v. Marmontel, Frankf. 1776. 8« Ohn 
■ 1 - \VhrwiJfen karHit heran» : Kf eine Metifcb 
Umschriften. Z782* 8* 9 Reifen in die mit 

,v gliche* Pro vme*h von Frankreich im Jahri78: 
bis 17^0. jeftex! o. ater Band* Leipz. 1791. gr. 8 
• : Frankf. 0» Leipg«. 1791. kl. 8« S^ r » 4 te 
. und ster Band. Leipz» 1794« — • öter Band;* ebeod 
■ ^799- 8- Mit und ohne Kupfer» — - ' AufTätzi 
in die Bibliothek der fchönen Wifflrnfch&ften. - 
Ckaüchte inderScJoddifdieii Anthologie, in den 

Lei?« 



Lripfiger und GtUtS^er MafettlÄiiM^ — 
De* Reifende «law Montpellier mltei; w * 
W. 6. Beckers Brhehtfmgtn Ä. 3 (1796). '-^ Sein / 
BiMitifa for dern 6t» BeUd der neuen BJM. der 
fchönen Wiffenfchtfttn/ : * 

1SRING (Jofeph) desBarftiferardentzuLuzsmfgeb. 
daftlbft 1717 *). $$. De diftinftione in Divinit. 
• Nerdiifrgae 1754. 4. « Quaeftionee tbeolo».' 
glcae de regulia fideV Oettingae 1755». lfc 

HüRNAGEL (Friedrich« Karl). Froftffot dir Geogra- 
phie ukd Qefckichu. biym adeliche* Kadettenkorps 
xm Berlin feit 1791 r wie auch (värber fchoto) Leh- 
rer dtr. laUinifcken i Sprache in den xutey obtrn 
Klaffen der AönißL Rittirakademie; geb. dafelbß 
mm 123 May 175^- §&\; Ueber dU^Geföiicbtt 
dec vereinigten . Niedeilamte. Nach "dem Frans. 
(desKerrö*xyftey>1Xt>9T(ttit 9 berichtigt Und ?er« 
nebrt. ; xiter Bart, -Aiteab, 177g. ~ ater 'Band, 
ebend. 1779. 8« * • • • 

TRÜRN (Wilhelm ChrBkopb) Lehrer an der Schule 
zu Catwentlnbogem- im? rHaffm* Dar&flHdtifchen : 
an*. . 4 SS» -keine Ueberftttuag der 
Bargrede Jefo, nach den Grußdf atzen der prafc* 
tifchen Vernunft dt»geft«Ut üml ffir Jedermann 
leabar gemacht *fter1tti#ti. Lemgo 1799. — ater 
TheiL *be*d. j8o«, 8* *'» • ■ Der-Menfcfc, waa er 
ift, fcynund weroWfdü; nebft dber Abband- 
. hang Uber den Zweck defc* thierifchen -Schöpfung. 
Frankf. imM, tgoo. «f. M 

TH WINGERT (Jofeph) M; der Phit. D. dir AG. und 
ftrflL Au gtbur gif eher Statt- und Landfckajtsfhy- 
fikmrzu gib. tt v . / §§. Gedanke* 

Ober den Bau and Gebranch der Steinkohlen. 

Lnadafc«gi7fi»*ä.', . i • HMf • und Verbauunga* 

mit« 



•) Lebe et denn wohl neehi'" 

» 



« «Ittel bey gtw6hnilefe wto*«tiide»^bkiranl 
heilen; . heranegegeban i>ja* wwi /to« 
: Schrank. Augsburg «794. 8» Etwa vo 

. k öet «ttfche einer Viehk*aakbett ; m im Ablund 
einer Privatgefeilfchaft TM Na&itf, u. Oekon« i 
Oberteutfchland* Herausgegeben ton jR v. 1 

THYM (Jobawi Friedrich) PUntagminfpektor mu Bm 
ß**)t gtb«z% < . ;> $§. Die Praktik des Seide« 
btnea , beftehend lo drey Thailen* Barlin 1760. S 
: abend* 17^4. 8» woe. vermehrte, A\iigabi 
eheixi. 17H0. 8k - 4te.gan2 umgearbeitete Aoig 
, ebenda . 17s». . Von der Natsbarkeit» frem 
. . . de-Thiere', Bfinaae und Pflanzen , fowobl aar Nah 
jung als au Fabriken einzuführen nixi Yortza 
.^aiMKaft uja4 dadurch die Menfcben jm *ermeh| 
. i , fe** eben** ijfö.. gv *• 3 . . f Art 4$ forin de k 

;Q«fcpnomiÄ de* Seideftbauee ana aigener Krfah« 
ruog. ebeod, > • 8» 

Zfif# (Me** FriedriA Wühetm) Profijfot m reJ 
: formte** GyttitQfmm *tt ÄaÄ# feit «796 -(vorbei 
Doea Kandidat zu Berlin) ; gtf. m ßwfyi a*i 
5 Stfttmbtt 1JÖ8. SS- Veffach einer faiftferifch« 
kddicbfta Darftellong defc jSdifehen Lahre ton ei- 
4ief Fortdauer na A 4e» Tode , fi> weit tich die 
• Spuren davon im alten T*ttamcnte'fiüdeo fc v Beriia 
. . .£gp5», gr» a- ;Hiftim(eh-kritirc^ea Lehrbuch 
. . def HKowHetlk, Heilt iHOcx 8* Htfforifche Ent» 
Wickelung der SchickfaJ* > dar, chrißlfcbeir Kirche 
^ und Religion; für gebildete Chriftem Berlin i«C0 
> . 8» Ideen tu einetrjbiftorifch- kritifibeb Dax- 
. ieUting der jgdtfeheo Lehre von fem 2btftand* 
nac£ dem Tode # So weit ficlv die Spuren da von 
Im alten TeAameat, finden; . tn Siehhero'e aügi 

MM. itr bibh t&t* B* 5- §^ * k»a)» ^ .ßrin- 

eeruc» 

jl T„ iTfT «* i rr i lifi i n ■ -Mvr X riff i i' i i ""mTT i , TTItTTir 1 ~'t~ m \ TU EM* 

*) iPehk im Ncttfcfttn fei* laW 



wrangen Uber die FrKHmfnarleti elfter Abhand- 
lung über die Vernnnftmlffigkejt der Schriftleh- 
re von der Welteriöfnng in Henke'a Magazin für 
Religioniphilofophie % in diefim Magazin B. 5. 
St. r (1795). Zcrftreute emerkuhgeti über 
des Leben Molig ton Philo ; sbtnd. 3« 5» fit« 3 
(1796)- 

"HTM* (G.. . *. . . W. . .) • «*. 
je» . ; . $$; *Dei Publius Ovidius Nafo's 
Herolden; aus dem Lafefgifihen in jamblfchea 
Verfen (ficj überfetzt and mit erklärenden An« 
«Wirkungen begfeitet Sorau 1797» g, {Unter itr 
Forrtdt hat fr fick gtnanuty 

'1RCK (Ludwig) Kandidat zn Bertin : geb. zu . > . 
55. *l*eter Leberecht; 'eine Gefcbicbte obne 
Abeotheuerlichkeiten. % Bände. Berlin 179s« 
1796. & Der Stunn; ein Schaufpiel von 

Sbakfpear, für des Theater beifbditet; nebft ei- 
ner Abhandlung Uber Shakfpeara Behandlung den 
Wanderbaren, Berliri und Leipzig 1796. 8* 
* Ritter Blaubart; ein Ammenmärchen, von 
Pittr Läbtrecht. ebeud. 1797. g. * tipr ge- 
ftiefelte Kater; ein Kinderfcähtchefi in drey Ak- 
* teil, mit Z wlfchenfpielen , ''einem Prologe und 
Epiloge, Von Piitt^jfbirtcht. Aüs dem Itatieni- 
febeü. Erftenfcvet beffertc Auflage. Bergamo (jfcr- 

«•) *?97> *• Reffonrce; eine Poffn 

Von PiUr Libiteekt. Berlin 1797. g. * Volka- 
Jnihrchen ton PtferLebtrtckt. 1- gter Band. Mit 
Knpfetn. ebend. Ü797. g. Franz Sternbald* 
Wandefonge*; eine aitteotfehe Gefcbichte. ifter 
Theih ßerlih 179* 8* Phäntafleö über 

die Kunft, für freunde der Kunft; herausgege- 
ben u. & W. « Hamborg J799 (rigtittt. 1?9U). 8* 
Leben ünd Theten der fcharffinmgen Edlen Don 
Qoixote von la Manche, von Migutl 4$ CifVanto 
Saaveira, öberfetitu ifter n. ater Band. Berlin 

TIÄ. 



\ 



TIEDEMAlJlfr jCPleteric*) irdtntlicktr Prvftffir rfrr» 
PhiL und der gritchifihen Sprache auf dt r Uni— 
vtrfität zn Marburg (eit *786, wii auck &it 178S 
Bejfm - Cajfelifchcr Hofrath (vorher feit 1776 Pro- 
, feßqr der alten Sprachen bey dsm<CoUegio Ca« 
' roliop Caffel) ; . ggfa zu Br$m$rvSrfU am 
^4pril 1748. $§• *Verfuch einer 'EfkUrong 
des Urfprungs der Sprache» Riga 1772. 8» v Sy« 
ftem der .Stoifcböo PbUefophi^ 3 Thedle. Lrip*. 
* jWö't.Jt** * t^fifcerfii^bQDgen: über den Men- 
4 leben. .3 Tfcelle. f l!cnd. ifflg — tgjter jh.. lebend* 
" J 778- 8« Progr . III fU antiquii Ißwbusdam 
*' mufii Friiirkiflni ßatuis. Caffelis 1774*^*980. 4. 
Griechenlands erße PhUajTqgb^i t o'dar L,eben und 
Syfteme des Orpheus , Pherecyde* , Thaies und 
Pythagpraa. Ltipz, i7$o> $.7. , . Herne* Tria- 
megitt? P^emander,^ oder Jon der göttlichen 
Macht' ün'd ,\$f ( ei«heitV aus dem Ckiechifdien v mie 
AntterKungen. ßerlin und Stettin 1I781. 8. 
Diato gor um, Platpnis' argumenta expoßta fef iß*- 
$atG*. Btfoflti *jf$.<>&;> Uiffirtatto dt 

qwßflionii . Qufy Jutftt artiüm rHagicarurn^origo ; 
^- qyomödo l iüat. ab jifias populis ad Graccvs atque 
' jRomatios & ahhis ad.tetorasgeHtisßntprvpjga- 
tat , ßuibusqm rationibu^ adduSti futrin\ ii , qui 
' ad poßrä usque tempora easdtm wl defeqdswnt v$l 
cpß&gflwmt* Marburgi 1.787. 4. G^ift der 
" ? fpekuiaciven Philofopbte, .von Xbales biSi Schrates. 
c ,j ebepdi 1791 *79<*)* — ater Bamfc wel- 

cher von Sokrates bfs ^Carneades gahtt^^beod« 
*' ' ' ( pr. gter, Band, - welcher von der neuern 

Akademie »bis auf die Araber geht, abend, 1793. 
— 4ter Bejpd, welcher, toji ; ^en Arabern, bis auf 
Raymond Lullius geht.; fbeijd. 1795. 5ter 
Band, welcher von Raymufldua Lulliu* bis auf 
: Tbom. .Hobbe» geita-ebe^4. : i79Ö. — » ötefBaad, 
welcher fon Thömaa Hobbes bis *of G*qtg Ber- 
keley geht. ebend. *?Q7«;gt.:&. TheXtet, 
" ; oder Über das menfehhebe Waffen ; ein Bey trag 
zur Vernunftkritik. Frankfurt am Mayn 1794* 8* 
Preisfcbrift Ober die betiMchtlichen Vortheile, wel. 

cha 



tfae eile Kationen dei jetzigen Seitaiteri tu! Je? 
Xenntoift ao4 hiltorifctien Unterfacfaüng des Zn- 
ftendee de» ,Wiffenfchaftert bejf den Alten ziehe* 
können $ («t*/f iin& Priisfchrifi dtffüben Inkaiii 
Horn JENISCH) , berattageg*beö ton der königk 
Akademie der Wiflcnfcbaften *ü BeHin; Berlin 
*798; Cr. _ IdetlifHfcfae Briefe, tfäf bürg 
*798- 8* — Hlfc «iit Volborth die in Leip** 
fccradagefcoinifttne NtU$ phiiofophifchi MHiiötkii 
dirigirt (8 Stücke öder* Bande. 1776. *77&8); — 
Gedenken Über deii Ürfprufig der Zanberey; m 
Uutßkiü Mmfium 1776. üeber die Seelen« , 
%anderöni ; ibtndi 1777. Apborifmdn Ober 
äie firfpfindfiifle* iJMijf. 1777. , Beäerktaftgeft 
tber die Aechtheit einiger PythegörSifcheit 
Schrittet! ; tbtnd. & 15b- ifi. — 

Einig* Anmerkungen übet die Pythagörifcbd 
Mafiki im $ttk B. m Fotkeie m^fik. kriU BibL 
1 1779). — ' üeber die MiöeHri ; i* den Mimoirti 
tt* U Socut. dt Cajfil T. t (178^). , . Üebet 1 
Pleto'a Begriff vön der Görtbeitj tbtnd. Üe* 
fcer die Gottheit Pab; — SyÄein dei 

Empedoklea; im GöÜHig. Magazin 178t. St 44 
*• 38 * ?*; \J*btt dai Angenehme und Ün- 
Angenehme im metoßblichefl Leben; tbtnd. ijüfr 
St. - De nutet ia < fluid, ttfum fit PUfoni; 2« 
ftav* Bibliothud phiL & crii. Vol. h Fafc. t (178 a). 
Ülttüm feeptiät* fuerit an dögmatieds Zeno* 
Etettesf ibid. Fefc.lt. (I783V ~ Uebei- die 
Möglichkeit einer tnfäugilofen Sacceflioo: tri 
Ali tiejjifckti BtyWgt* St t (*784). Ueber 
die Natur der Metaphyfik * star Prüfung *on Hrtii 
£rof. Kante Grtihdf KUeb * jftfiuL Fortfcteiing 
der Pf üfddg von Hrn. Prö€ 4 Rente Gedenken übet 1 
Aie tfatör der Mefaph^CkJ tbtnd. St. ^1784)4 
ZurGcfcfctehte de* BttttdrtteiterprirtlegUn ; ibtndi 
Vom {rtöt*li*heü UeBergeng der Seele aus einen! 

Entgegeegefetttefi in die etidete* ibtkd. St 4 

Ct784> •> Üebtt dieGlückfeligkeit; tbtnd. St 4 
V78S> " Gcdeükeö liberale jDkftifettj ibindi 
St. 5} (*7«sk Wöber kotntet e*j tiefe ere 



xjpo. 4* D - d * uHgionis natur? atqtu laut*» 
1 U ejusque cum mortkur nexte. P. L ibid. 1791. 4. 
Georg}! Schubartl , gfureconfulti in Acadrmia 
ffentnfi ctteberrimi , de fatis jnrisprudenttae Mo* 
manne Uber, quo potior a hißoriae juris civilis Mo* 
mani copita ßudwjfi pertraSantur. SiiHo novo, 
per fummaria paragrapkis praepofita & iniicem 
aijettum , ußbus iruditorum adcommodatcL ibid. 
1797. 8. ***/• — VergL (Eck 9 *) Ltipz. gel« Ta- 
gebach X7&9. S. ai. 

TILLY (Johann Biptift) ehedem Infpektordts gfoathims* 
thalifshiu Symnußums zu Hirtin; htrntth 
vatißrendtr Gelehrter zu Bützow ; aledaim bin in 
den May 1798 SckaufpUUr zu Hamburg, wo er 
heimlich entwich; fein jetziger Aufenthalt iß 
unbekannt: gib. zu . . . §§. * Frenz und 
-Minna, oder die Linnen der Liebe ; Pofle in 3 Auf- 
zügen. Schwerin 1788. 8» ' * Caroline, oder 
die unbelohnte Geliebte ; ein Schaafpiel In 5 Ak- 
ten. Roftock nnd Leipz. 1790.8« Thatund 
Rene \ ein Schaafpiel in 4 Aufzögen. Schwerin 
und Wismar 1792. 8. Daa Lindenthal ; v eln 
Gedicht in 4 Gefangen. Bert. 1794. 8. Sämt- 
liche Scfaanfpiele. xfter Band. Berlin 1798» 8« 

TIMIUS (Gebhard Erich Leopold) Lieutenant im fcch- 
flen Hannövrifcken Infanterie- Rigiment zu Nien- 
burg: gib. ztA Tündern big Harne tu 1764. 
§§'. Umftändlicbe Erzählung von dem Verl oft 
dee Hälfe well, oftind. Kaufftrtheyfcbiffs, Kapi- 
tän R. Picrce, daa den 6ten Jan. 1786 an der 
Külte von Dorfelf hire fch eiterte, ane den mitge- 
theilten Nachrichten nnd unter der Aufficht der 
beyden vornebmften geretteten Officiere, H.Me- 
riton nnd J. flogen $ ans dem Englifchen Ober- 
fetzt. Hamborg 1789. 8« ate verbefferte und 
mit gegenüberstehenden Orginal der erften Auf- 
lage nnd einer Erklärung der fchwerften Wör- 
ter, die in keinem Wörterbuch ftehen , vermehrte 

Auf. 



1 



7! 

Auflage. Lelp*. 1796.8. Verfbe* öber Gc- 
wehifabriken , die Schiefsknnft und das Jagd we- 
ifen* aus dem Englifcben nach der aten Ausgabe 
flberfetztundmlt einigen Anmerkungen verfehen. 
Leipz. 1792. gr. «. Calliftus, oder der 

Weltmann* «ttdemEngUfAen.Hannov.1798.8. 

JTMIUS (Johann Jakob Ka r!) älterer Rrnder det vor. 
hergehenden; ffofmetßer und öffiniliektr Lekrer 
der alten Gefckickte, Geographie und EngUfehm 
Ltttiratur an der lütUrakademk zu Limburg 
feit 1791 (»orher Auffcher der Htodeltakadeuiie 
*n Haeafcirg)* geb. zu Tündern bey Hameln 
£WS« §$• • Anekdoten der Herzogin vdn King- 
fton ; ans dem Eoglifchen überfcfczt. Hamburg 
J789- kl. 8. * Anweifung, Miftbeete anzu- 

legen und Melonen zu ziehen; aus dem Bugi. 
«bend. 1790. 8. Beforgtet * Gulliver revived, 
or the travels voyages and ad venture* by Baron 
Hlinehhaufan. Hamb. 1790. 8. The Seafons, 
»y ffames Thomfon. To which is prefixed, the 
lifo of the Author, by Patrick Murdoch and an 
Jtfiay on tae Plan and Charatter of the Poem 
ky J. Aikih. A new edition revifed and correfted. 
Hambarg 1701. gr. 8* Das litterarifche La- 
ien iles verftorbenen Thomas Peunant , von ihm 
lelbft ; aus* dem Eoglifchen tiberfetzt und mit lit* 
terarifchen Anmerkungen begleitet; nebft einer 
Einleitung des Hrn. Hofraths Zimmermann in 
Braunfeh weig. Hannover X704. 8. * The Ship- 
wreek of the Grosvenor, mit Anmerkungen und 
«inem Regifter. Leipz. 1795, g, Beforgtet 
* Cabal and Love traoslated from the German of 
Schiller, ebend. 1795.8. *D. Rabertf an** 
Keife durch die Infel Man; ans dem Engüfchen. 
Mit Knpf. ebend, 1795. 8. Nordamerika- 
nifcher Staats . Kalender , oder ftatlftifches Hand« 
und Addrefsbuch der vereinigten Staaten von 
Nordamerika. Hamburg und Leipzig 1796. 8. — 
Bruchftück aus einer Reifenach Italien; im Han* 
mSver. Magazin 1789. St. 66 u, «7. <~ Bat- 

deckan* 



deekiragcn \n Afrika; im Untfckai Mdgnzin St. r. 

$. 7a - 8K. und St. 3, S. »89 - 303« - Antbeil 
*n dar $ki#ngifckm Saftiftlaag von Reifebcfcbrei- 
trogen ; (9 wie den von fibiling heraoege- 
gebencn Begebenheiten and Reifen de* Grafen 
ßenjowrty (Hamburg 179p* 8)« — .Antbeil an 
fmns md Zimmermann* Repofirqriam für die 
peuefU Geographie, Stitiftlk qtrd GefcMcht*. 
3 TheUe (Tübingen 7792-1703. gr. g). — Re- 
fenQonep in ?#rfch}edenep kr idfchen Bllttern 
nad maoeherley gemeina(itzif e 9 litterarlfche und 
ftatiftifebe AurTi(ä»l fq wie IJeberfeteungen «aar 
dein RngUfcb^, Franzöfifchen, auch Spcnifcheu 
In ▼erfchiedeneii Zcitfp^riften nfu| wöchentlichen 
Bllttern. 

TIMM (Joachim Qhriftim) QOrgirmiifitrmndApothgktr 
' zu Malchin im Mtcklenbftrgi/ckin: gib. ku . . . 
• §§. Fiirai Wtgapolitßnat prodromal, txkibtns 
plantar ducatus Megapolitatta- Sutrintnfu ifpontßm 
Was ; maximt fecHndumfyßitnaMuneanv- Tk*nr 
bngianufn HgjißiM. fjff: 178& 81 VorliCa- 
Jigc Nachlefe zur Flora Megap^ütana . , . Fort* 
fetzoeg derfelb^o 1 in ^iemfltn'* Magazin B. a. 

— * Befcbreibi|ng der Mtlchinfchan /eaerflehern 
^ehmfcBiadeldfcher ; <** Mfckbmb. Schwerin* 

JCai in 4- 00* 1791) und ^9^. t/0» Siemffen'4 
JlflQgqzin — Meteorologifche BeobtchrTJDgerj f 
angtfteUt zu Malchin über den harten Winter 
YQÖ I788 'i799> in d$v MonaUfckr: vok u. f. 
JMtckt. 1791. St. 4. Auazag elnea Briefes an 
D. fktkarding in Koftocfc; tbfnd. 1797. St. r. — > 
KtccnAoneja efeep difclbft, 

fJftJtNBERGER (Ktrl) v*rmßkts fftfuitii Prtff/for dir 
JVbfkqni$ an dir Jßßrgfch^li zu Sctumnitz in Un~ 
gtrn feit 1771 ; g<k x zu , , . in SUytrmnrk . . _ 
.$§. Aua;ag au« den Witternagibcobachtaagen» 
Welche )a dar Sternwarte aq Grifts von 1765« 
?7<9 g*W"*t WSfdfn fad, Gr«* 1770. g. 

TISCH- 



I 

TISCHBEIN (Johmn Anton) MMr zu Bamburg: 
ß$b. zu • . . $§. Unterricht zur grttndlt» 
chto Erlernung der Mahlerfey, Haribtifrg i 7^a f 8« 

TISCHBEIN (jSbann Heinrich) /«/prfcdr eV /jßr/lfc 
BildtrgaOtrU tu Cajftix gib. zu Haina in Htjfm 
am a8 Nov. 1742. $§. Kurzgefafte Abhaiufc 
long über die Actzfcunft und. die geätzten 84 Blift« 
ter, welche durch Job. H. Tifchbein ti. £w; hef* 
ausgegeben find ; zur Belehrung für abgehend* 
Künstler und Liebhaber. Catfel 17^0. fok 

TISCHER (Jobinn FViedrich Wilhelm) j& irr PAifc 
a«i feie dem November 1798 Superinttudtkt ztJ 
flauen im VoigilaAd (Vorher feit 1796. Superin* 
teodent zn Jüterbogk im Kür kreis): gtb. zu . . • 
$$. 27. dt diffimilitudint virium mtntis humänai 
modum tmtndandi hömints imhiütakti. Fitsb. 
1789- 4* * Leben * Theten und lAeynungea 
D. Martin Lathen ; ein Lefebach für den BSrfcef 
und Landmann. Leigz. 279$. & atfc Verb, und 
verm. Aufl. ebend. 1794; 8» gte verb. und 
▼er**, Aufl. ebend. 1795«. 8« (Uüttr dt* Pötrtdi 
Zu dieftr Au* gabt hat ir fich genanui). • Cal* 
Tin'« Leben * Meynungen und Thaten j eld Lefta 
buch für feine Glaubens genoffenj ebend. 1794« & 
* D. Mart. Luthers Sitteäbueb für den Bürger 
und Landsham!* aus feinen ainterlaffenen Werked 
mit Auswahl des Beilen und Wichrigftrtt gezo» 
gen ; vom V*r£affer fori Luthers Leben, ebenda 
^794- 8« ♦Philipp Melanchthons Leben* 

ein Seitenfttitk zu Luthers Leben) ein Lefebtich 
tüi den Bärger und Landmann, vom Veffaflef 
von Luthers Leben, ebend. 1793a 8. •Jo- 
hann Hüffens Leben i ein Lefebach f Bf Bürger* 
Von dem Verfaffer Von Luthers Leben und Luthers 
Sittenbucb* ebend. 1798* 8< 

TlTlÜS (S«Umo KonÄiDtln) M. d* Pkii. Ö. 4* A&.. 
mi feit 1795 dritntoikt* Prüfijfor ätrfltbt* aüf 
itr ÜitoirßM *tf ^üinbttg <,? örh.r Mt 179a 

toffaf« 



aajffarordenü. Prof. derfetben eben tafelt!) r 4 
dafilbft am a Augkfl 1766. EpiftoU gr 

tul. da acido vegetaMliom elementar! ejotquc ? 
ria medificatione. Viteb. 1788* 4« Epift, 
gratal. de variia conaagic-tium modia . ibid. eod. 
Analyfeos calcolornm & humanornm & ania 
Hum chemlcae, Specimen I. LipC 1789. 
D. icacg. de orto caLcoloram feileoram ejuaqt 
caufis. ibid. 1790» 4* Pr. I. de meritia V 
teroroöi. Viteb. 17p!* — Pr« II. Ibid. 1795 
Pr. Peilagrae, morbi inter Infobriae Auftriacä 
egrieoias graflaotia, patbologie, ibid. 1792. 
D. de fignifi i&eri patbognomicia. ibid. 1703. 4« 
Pr« I-Ill. de firtote medicamentornm refelren« 
tinm refte judicanda. ibid» 1793- 1794. 4. D« 
phyfico- medica de cefpite uftül. vulgo Turfa* 
Settio I, cbemica. ibid. 1794» — Seftio II, 
phyllca. . ibid. eod. 4* Pr. de calcolo falirall 
fponte extreto, ibid. eod. 4. Pr. de labio 

leporino dapUci completo, obfervatio. ibid« eod. 4* 
Pr. de fiftola vagioae faecaria. ibid. eod. 4» 
Jobann Peter Franks drty mdkinifiki Abband* 
lungm : 1) Emticktung tws kimifchn Inflituts; 
ft) allgemeine Apothtkerordnung; 3) ^Einrichtung 
eines medidniftlu* Kollegiums. Aus dm Italteni* 
fehrn übtrfeust. Mit einem Kupfer. Leipz. 1794» 
gr» 8* Diff. *>.a€ri* marioi falübritate. Vi« 
teb. 2794. 4. Progr. de frigoris extremi ifi 

corpus bümanum effefttbna» caloria fummi ad» 
modam analogis. ibid. 1795. 4« Bxperi- 
inentorum Tieinenfium , in qoiboa Diabeticorum 
ürioa fubtxamen vocator. enarratio com epierifi» 
Prelufio I- VL ibid. eod. 4. Diff. medico. 

politica de arte Ciiniea in Nofeomiis oppof- 
tone addifcenda. ibid. eod. 4» Dlrf* 
Uteri ftruftura ex ejoadem fanftloulboi. ibid« 
eod. 4. Frans Mmbelfi'e* ApothtktfS 

dii grojft» ffofpitats zu Paria* öffentlich.* Rep$* 
titots der Chemie dafetbß U /. ifi^f'kyfifeh - cht* 
mifck* Aufßtze Zur Erweiterung der Arznef* 
mtfeufehaft und Oek*namii> Aus trerftkUdetan Ha* 

tont* 



tlif&fckeu peritilfchen Schriftin und dm eigeuhBn* 
digm Manufcripte des Verfaffets gefammelt, über* 
fitzt und erläutert. Leipz. 1795. $. Progr. 
Qaonodo concretiooes biliofts per aivam peliere 
conveniat, exemplo illuftrator. Saft. I- III. Vi- 
teb. 1795-1796. 4. Pf. Hiftoria curae fifta- 
lie lacrymali feliclter adhibitae. ibid. 1797. a. 
Pr. de clyftcrun* tabaclBoram in afphyfttcig ufa 
P. I & TT. ibid. eod. 4* Fr. MarabelU cht. 

mifcht Unterfuckung der neuerlich bekannt gtworm 
denen gelbin Ptmvianifchen Rinde; nebß verfehle« 
dtnm praktifchen Bemerknngen über den arzneyli* 
eben Gebranch diefir fomohl, als der; bereits be- 
kannten Chinarindi; ans dem ItalieeAfchen über* 
Jetzt. Leipz. 1797. gr. g. Pr. de ftadiis 

clariffimoram Italorum Scarpae atqne Comparetti 
in vera organi auditns ftrnftara eraenda. Viteb, 



l raDCogalücje per frigor ihtenfiuf , extricato, 
ibid. cod. 4. — Glebt feit 1793 daa Neue fPiU 
tenbergifche Wochenblatt herana, 

EL (Gottlob Angoft) M. der Phil. Profejßr der* 
felben an dm Gynmafium zu Carlsruhe , und feit 
ij9g fürßt. Badifcker wirklicher geheimer Kir- 
cieurath 9 mit dem Rang eines gehtimeh Hofraths, 
und mit Verfehung der Rtktoratsfnuhtion an dem 
Qymnäfinm (vorher wirklicher Kirchen ratb), tri* 
auch feit 1789 Epkorus des Qymnafiums: geb. 
zu Pirna bey Drtsien am 16 November 1739« 
J$, D. de prioeipio juris oatutae Hobbefiano 
ex hiftoria Gerfeaniae illaftrato. Jen. 1760. 4* 
D: de orlgine effeotiarüm & lüde explicanda aftlo* 
Bom moralitate intefoa« ibid. 1761. 4. 0* 
qoibui caoffit aftanm huaunorum ad impotatio« 
nem aptitudo evertatur* idu. X762. 4. U 
de eo , qood licet fecondom legem naturae fumms 
leceffitate urgente« ibld« 1763. 4. Oratio 
de prioeipe Titererom amatore. ibid. 1765« 4« 
De He, qai natura* fertiant. ibid. eod« 4« 
Triam prineipiot mm ^ repugoantiat f exclak mtm 





dil, 



Iii* & nÜötolfii atftaÄ Mtactttam Catobröl 
i 7 60. 4; Atta $Qdeuüt latinie Mtfrchloj 

gadeofia inangtfali*. ibid. 1767. — Vol. Ii 
Tttblsgae 1769. 8U Dd Tärit cbnafciiüicaä J 
Htiofc* t)ei coto feotoljiibue. Carolin 176^ 
Kpiftoli idbntou e* auftoribu* cdtafoentwibrütdj 
qai Bremae edüutOr de libris ndnbribuj. ibiJ 
toi. fr Ptogt. Elegdatia* & hlÄorUe ftwl 
dium Iti trddelidii üorüin pfaecepti* utiliffifetual 
ibid; 17(58* 4» Ö* d* torretüöfae ptt ?im J 
irtna intef gentes ebb liciu. ib. ebd. 4. , Oril 
rfbei jurta citrilU & fädrij fei *er«* *et fifte 1 
fcetü du&ae. ibid. ebd. 4» ß. dt principatJ 
llterarufo. ibid* 4. , falfo dittotünl 
briiiciput» qüoründam ikcflaöria. ibid. cod. 44 
De fecilndo cotomünifcatlönii idiötiiatatn generi 
fite canftitaendd. ibid. eod. 4, Of. de mJ 

jitnobU teligibne^Ue prö pitrii priatiptto)* ci- 
vloni prö priöcibe mütuo deponentiuia fe. ibidi 
177©; 4. Vttfiodia C. Com. Täcitl fbecl- 

meoi ibid. edd. 4« Vön d& Vitüqnitftkaft 
dis Ä tiddM mit dt* tick flu* Häufttn in Eur4± 

{0* tbtndi 177a 4* Aück lairinifcli : Tabu* 
ie> duae» ib quibiia Badebfia .domna cogoatioDöt 
tum antiejaae tat* ieeentibteft repraefeatabtur* 
Ibidi eod« fol. . D. Öpe$ gebtia tujuidan», 
qnantülftria crefcentia, iö cauffia belli 
batberawlaa. ibidi 177 1. g. TiUtfcklahd Und 
äübißHdirn teutfcki* Stdätmin fabtfon. Frank/i 
äm IUI . ,i77j« 4« CfcAtr Ate**/ *«d t*gt*d) 
tinig* VotliJSbgth zürn MMgdng iH di* SitttnUhre, 
Carlsrühi 1776. 8» . D*r Göttugldubi > **«d 
jbnlidkhgsfiktifi. ebi*d. 1779. 8. \M*rali* 
feto Zügt dut dm Ckaraktir dtt tiütfchtH aui 
tacitus. ebäid* irtt. g. £*#a* *** JT**iir- 
IHfl dtr grojfe* MMnt¥ Römi Hack Plntafchg 
tbind. 1783. g- EriäuttrVHgen d& thiortti^ 

fcktn und prattifcht* Philofophie, nach Um Fe- 
diti Örd*U*$. Logik Frankfirt am M. *7gjj 
§ti mbtffitu Uni vettnihrtt Aütgabii tbiüds 
*?•?* Ä MitßjfhjffiU. IbM. 1784« ~ 



II 

r mimipraktiMiPhiiofä — Afc. 

ra/ ; dtatf, 1785. , jtfw verbejferte Und ver* 
mehrte Jusgabe. $bfn4* 1791 — Natur -und 

. Völkerrecht. Mund. 17$*. Neue vermehrte Aus* 
gäbe. ibend< 1794; — Abhandlungen Über 
zetuc wichtige Materien.. 0end* rj%6* g {als der 
6te Theil von den ErlXnternngen der tbeoretl. 
fchen und praktlfchen Phllofophie nach Hrn. Fe* 

. den Ordnung). von £föjto f ußchPlu* 

furch. . J&M 1785. (*uch In Pojftlts Magazin 

A ^frßjfnngen \derTeutfche*> nach Tacitus* 

X'U ms* 8- ^Taiite ilfor ab 

r#/om. JVwft/ «. Z>ip*. 1786; gr. 8/ 

führungen dir tsuffcheu RekksgefckUkis. ifler 
Band, J& zum T*äf Ludwigs des Bayers, Mrh* 

**g xttoß t r 2tir 4" bi * *** To ** **i 

. Xaifers Matthias geht, tbtni. 1789« 8» . % Zu 
tinigt* neuen Theorien berühmter Phitofophm* 
Durlach 178?. gr; 8 (*a* h IMen Abhandlungen 
iey der Jubeifeyer der Carlsrriher Fürftenfebule» 
ebcad. 1787. 8). ^ Kantifchs Deformen* 
*dsr Kategorien* Frankfurt am Mi 1787. 8* 
Triumvirat, nach Plßtvrtk Dur lach 1788. 9 
Cefa 96 Seiten ft*rkee Programm). Geiß des 
Gretius, oder leickte und zufatnmcnkctngmde Dar- 
ßeüung der natürlichen Kriegs* und Friedetureckti 
einzelner ften/cken, Gefellfchaften Und Völker. Zu 
Forle f(mg<en. Zürich 1789« £r. 8» Dreyfßg 
Auf/ätze aus LUteratut* Philofophie und GiL 
fthuhUs Mamnjmm 1790. gr. 8» Ldke tto« 
- tntnfchlichen Vefßande, zu leichtem und frucht* 
barttn Gebrauche zergliedert und geordnet ebend. 
*?9*« e r * 8* Etwas von feinem Leben nnd 
Schriften fteÜC f or den erwähnten, Dreyjßg Auf* 
/Ate«« , . , , ; 

TITTMANJt (Johann Atfgtft Hefofjch) Sohn von 

Karl Cbriftun; iU. der , PUL feit 1705 Frükprs* 
diger 4er p*to#ß1tisk¥w und Bfccataurenst 
Und feie 1796 "aujferordsnth Profejfor dir PkiU 



UfU auch ftät j799 aufferordenit. Profejfor &* 
Tkeot. auf der ÜniVtfßtät tii Leipzig : geb zn 
Langenfalze 1773. $«. De Vi/gllio Hörnern« 
Imitante. Llpt ' 178?. > % D. de confeofi 
* pbilofophoronv ▼tterani in ftatttö fcono dtfi ». n- 
do. ibid. 1793.* 4» ' (ifrmdrtfl der Etemcntar* 
logik, uebß eher Einleitung Wik PkttofopkU 
sbend. 1795 (eigentl 1794).' fi. ".' Pr. Dam 

- religio revelata omoibai cfmotüm ^ftipörum ho« 
IDioibui acCommodata effe poffit. ibid. 1(796 4, 
Enzyklopädie der fheologifckin 9 ] fPipHfthaften, 
ebend. 179g. 8. Pr; de iatiftu j>raecipaij 
cotJtofUrOm Interpretationum tiojl . ttftamenti 
ibid. xgoo. 4. ■'• ' ; 

XITTMANN (Kerl Angnft) eBetiftili ein Sobn dei 
folgenden; ttl. der Phit. der und außer 
' ordentlicher Profi ff* dgfelUn tntfder üniverfitä 

* . . : zu Leipzigs geb. zu Wittenberg*** i* Septem 

177s. SS- D (Prtef CV D/Erhard) d 
; deliAii m Vires tientis btrmma* cömmiffi*. Lip( 
3795* - De ambitn & Ihnitlbtti jari§ fo 

'** j>i>ma* Infpeftidnit e natura rei & principiis jari 
~ ' pubUci tarn anit erfalit quam Germanici rite po 
tiendia; Commenutio, in' certatnine litternri 
dvtam Acad. Georg, Aog. die IV Jan» 1791 
' prtemio a rege M. ßritanifiae Aüg. conftitutc 
' sdjnticante ordine iCtorum ordlfte ornata. Got 
ting. 1^96. 4; * Ueberden Unterricht des Volk 
r : \ in den Strafgcfetzen auf Schulen. Zfip* 1799. 8 
Allgemeiner Unterricht Uber die fachte und Vti 
f Kindlichkeiten d*r UnUrthaufn in toohlHngerichu 
ttn Staaten; *U>n Gebrauch fUr Schuten in Stäc 
teu und auf dem Laude. IbeHd. 18 00 (eigen t 

• r ' J79VJ* 8. ~ Ölebt mit C. : 6. H&8NER hei 

- zum;' Bibliothek tleiner juriflifchen Schriften ifli 
Bandes ifler und vter Heft. Leipz. 1799 j 
Grundlinien 4er Strafreektsrnffenjchaft und 4 

'[ / Uutfchcu Strafgefetzkunde [ ; zum Gebrauch fein 

* ' akademifchem Vörie Jungen, sbend. xgoo. g. 
' V Vcrgi. (ÄtfV) ttip*. gel, Tigett 4797. S. 15 o. f. 



JTTTMANK (K* IChriftiati) Jfc d» PU* D. dir Tk$<& 

und tei* X7&9 Obtriotfi/hriairatk und Supitkäm^ 
dtnt $u DresjtM (vorher fett 177« ordentlicher 
Profelfor der Theol. Propft ond ßeyifitzcr de* 
Konfiftoriums za Wittenberg, feit' 17^4 Mich Gt~ 
l&eraifaperinteödent dafelbft ; ft*r euerem ßiakemiff 
9a Langental^: gilt, zu Groß-Bakrä* btf 
Grimma am ae A%g* 1744* SS- traiftitog 4a 
teftigiis Goofticorom in N» T. fruftrt qaaeficit> 
Wpf* »77g. 8- > D.Ltfe fioxit, ex infcitia üd« 
gutram do&rinte ChriftUaae iilatis. . ib. 1(775. 4* 
Pn de theologls veterum. ibid. eod. 4. Piv 
fuper vocabuli* ne^ue biblicis neque latinl« In ff* 
ftema theologi£a'm reeeptis & rette definiendif* 



Vitemb. 477Ö. 4. _ Pro^r. de vocaimiis ©eco« 

ib. 



fcomiae falutfr. Ib. eod, 4. Prpgfi de-operä 

Chrifti falatarf. !Wd> 177g, 4, , * 'Progr. Jefua, 
Dens & fervator eyangtlio Johannia demonftra* 
t*u ib. eod. 4.: : De i^furre^ioce inortflo* 
tam beoeficio Chrifti. ib. 1779. 4. De epe«. 
te Ipiritoa f. falutari. ib> 17$*. 4. Pr. Seu» 
tentia Jacobi apoftoli Cip. If de fide , operrbtre St 
Juftificattoöe. ib. eod. 4. De companrtiooe 

Chrifti cum angelis in JSpiftola ad Äebr. cap. t 
ibid. 178a. 4. \ Progr. de diferimine theol o* 
siae & religioni«. Ib. eod. 4. Pr. da gioffit 
F. T> aeftimandif & jadicandif. ibid. *od. 4» 
Pr. ad ioca PC jp f 7 - 9. & Hehr, ro, 5- 7. ibid* 
eod. 4» Pr. de notione facerdötifi in Bplftola 
ad Hebraeos. ibid. 178$. 4* V Chrifttuhe Mo. 
**/. 1783. 8- ato Ausgabi, tbmd. 

9« sU^fiuwfrf. 1704. g. Pr # 
t inhubitaüone Spiritus Sartti. Vttemb. 1^84* 4* 
Progr. de titotfo&e . joftiftcationifc ibid. eod, 4* 
MeUtemata VI facra in Srangelttu* Johannis» 
ibid. J7Ä6-i7$8, 4» , firidigUn Uhr da* 
Vftdkkfi $fcßk LAf*. 1787, g, 2U Auflag*. 
statrf* iTpa. & . * mtunhrgifthts Qefing» 
tüth* tTiUfkb&g V. Ztrbfi 1788. *. 
Auflagt. *btHd*tl9*. gn g. $U Auflagt, ibtnd* 



'-' * • ....... 



Wittenberg 1788/ 8. 7 »ft Auft.-tbitnd. ifo*. t* 
• • Abfckiedspredtgt in det Pfarttirche zu Witten, 
berg , am **4*** Sonntag Hack Trinitatis 1789 g'- 
halten. ITUteHtV *. Zuffi »789; gr. 5. Drty 
Predigten bey - Gelegenheit def Einweihung der 
Kreuzkirche in Dresden. Dresden u. £tipz. i-jyi* 
gr* 8« — Gab heran*: Thalemanni verfio lati- 
na Eyaogelioram ! JVlttthaci # 'Lucae & Joannii 
Itemque a^uum #poftol ieo tum (5#ra/i«< 1731. g). 
— Recenfionen. &ein beben befchrieben m 
Jiytr« allgem^ Magazin fBi- Prediger B. g. Sc. 3. 
S. 634-6^6; vor welchem auch fein BUdnifsio 
Kupfer geftocSen itt. VergT. iuch Klittii. % 

TOBENZ (Daniel) Canonicue regutirisund D.der hdU 
Schrift zu Kloßer Neuburg (vorher bis 1785 Prof. 

•* . der Patrologie und Litterarhlftorie ' zn jViea): 
geb. zu . . i firftltutioDcf ufba & doäri- 

nae Patrum« Pari I. Vindiob. 1779. . — Pars II. 
\ ibid. 1783. 8« Examen traftatus Joannii 

Barbeyraci de do&rina morali: Patrum ecclefue, 
Differt, prima, ibid. 1785. 8. 1 



> ■ » 



> • « 



tOBIESEN (Lndolph Hermann) * M. dir PhU. privat 
tifirt zu äüfam im Herzogthum Schleswig feil' 
1796 (nachdem er Privatdötent und Lehrer an' 
dem Erziehungsinftitut zu Kopenhagen gewefen 
war): geb. zu Hufunr 177t; §§. inaugl 
de prindpiis & hifloria invtnüauis calculihfftrtn 
tialis & inUgralis nee non methadi fluxionum 
Gotüugat 1793* 4* C* m aenea. De 
Herrn A4 fr. Hauch, Kitters von Danebrog 
Hofmaffcfhaila u. f. w. Anfangsgründe der Expe 
rimentajphyfik; aus dem Dtfnifchen überfetzt un 
mit wenigen Anmerkungen begleitet, ifter Theil 
Schleswig 1795. — ater Theil. ebend. J79Ö. 8 
Des Hrn. juftitafrath* und Profeflbra Thoma, 
B uggt follftändige theoretlfch- praktische Anlel 
tttng zu*} fcldmeflea y mit einer Vorrede un< 
ZufXtzen von dem Hrn. Proftffor Büfch in Harn 
barg ) aus -dem . Dttifchen ttberfetzt, * Alton 

»797 



• 4» 



TtttK gft *• Mit 17 Kupfern. JA«**/ 
JBußgt Lehrbuch der gefammten Mathematik, 
oder Vorlefungen Uber die mathematifchen Wif- 
fenfchaften | aue dem Dtinifcheu ttberfetat. xftea 
Thells ifte und ,ate Abteilung, aten Tbeile 
jfte Abtheilung« Mit Kopfern» ebend, igoo. 8. 
Du iflen tk> ifli Jtktk. auch unter dtm TiUh 
Erfte Gründe der Arithmetik , Geometrie und 
ebenen Trigonometrie | ein Lehrbuch für Schü- 
ler und Selbftlerocnde. Du tftm Th. %U Abtk. 
ifl dii eben hUr fchon 1797 befondirs angefükrti 
Anleitung num Feldmcflen. Du äff» Th. iß$ 
Abtk* auch unter dem Titel s Lehrbuch der Alge* 
bra, ff. L* Bodins Gefcbjchte des dk'nb 

fchen Reiche bia auf die neuefte Zeit; Hendbueh 
tum Gebrauch in den Schulen und Gymnafiea 
der Herzogtümer Schleswig und Hobeln; aua 
dem DKnHchen ttberfet$t abend« 1799. 8» 

TOBLER (Georg Cbriftoph) Sohn von Johann; 

tot d$r neuktlvetifthen Republik w Bern /Mt dem 
a8 December 1799 (vorher Pfarrer 20 Veltheim 
bey Winterthnr und Vorfteher der dortigen neu« 
patriotifchen Gefcllfchaft. und vordem reformir- 
ter Prediger surDffenbach am Mayn): gib, zu 
Zürich 1757. SS* SofkfÜUt verteutfcht. 
a Theile. Bafel 178t. 8. DU Argonauten 
de« Orpkm. abend, 1784* 8* 

rOBLER (Jakob Cbriftoph) Profiffordv Kiteehetih Im 
untirn Kollegium mt 2*riib- gtb- tdafelbfl . . . 
§§. Beantwortung der achten Aufgabe von der 
Fortdauer der Wun*** In der Kirche; b$y Cla- 
paredenf Blrac***^** Mi Wunderwerke du 
tvemuMumr. Zttrich 1771. 8. Diff. theoL 
de »Hg**** Ckrifli noflrii quoqui impurtbus tuta % 
ihd. 1794. 4. 

r^LER (Johann) Kanonikus du Stifts zum (troffen 
Münflir, zmytßr Jrchidiakonus und Präfes dir 
EzfpiktuuUulUaffi.zu Zürkh feit 1777 (vorher 

F a Di«- 



deekqvgen |q Afrika; im tmtfilMMdgmk St I 
S. ?a * 8*U and St 3, &. 089 - 303« - Aotbe! 
*n jer ftk$Ung\fckin Satttqlang voo Reifebefcbrei 
trogen ; fo wie 40 den von EfbtUng bertaige 
gebenen Begcbenhe !tea ond Reife» de* GnU\ 
lenjoweky (Hamborg 1799. 8). — . Aotheil 11 
fmus ond JSimmrmantui Repofitprina für di 
peueftt Geographie, Statiftik qod Gefchleht4 
3 Thelle (Ttlhingeii 170a - 1703. gr. g), - Re 
ftnQonen in f^ffchjedenep kritifcben PlMtten 
nod maocherley gerne in ftQtsige t UttmLrifche qri 
ftati&lfcbe Autfi(i*ei fo wir Ueberfetxongen 101 
dem Etiglifcben, Fransöfifchen, aoeh Spenifchet 
In ?erfchiedenep Zeitfiplyiften npd w^eht otlichei 
Bllttern. 

' f {MM (Jotchfm QbriftUn) 9*rgtrmUßirnndJpotktlu\ 
91$ Malchin im Mecklenbnrg^ckin : gib. ku . . 
SS- 3/tgap*ti$ona$ prodromus , txklbm 

planta* ducatus MegapoHtono- Smrintnfit fpont+ 
*#a/; maximt ftcM*d*mfxßtm* M*Hea*Q» Tb* 
bngianttfn d^ißat. fjmf. 1788* 81 Vorila- 
{ige Nacblefe zqr Flora MegapdHena . . . Fort« 
fetsong derfelben 1 in JJiemlWs Mßgazin B. & 
— * Befchreibijng der Malcbinfchen /eoerflehcra 
Lehnfcoindeldycher ; im Mfckttnb. Sekwtri*. 
$ai in 4* von 1791 J ond 4* 9 A von Siemffeß'l 
Magazin ~ Meteorologifche Beobachtung«, 
ungeteilt so Malchin über dea harten Winter 
Yqq 1788 • 1799 i MonaUfckr: vok n. /. 

AfoM. 179t. St. 4, Auszog eines Briefes ia 
D. (htkardipg in Koftock j $bfnd. ijgj. St. x. - 
JiecenAoneji eben, difejbft. 

TJRtNBERGER (Karl) v*rmßkhffiJUli$tPr*fifford« 
Afcf fargfckfili zu Sckimniiz in Un- 
gtrn feit 1771 : g*£ t 9» , , . in SUyi$rmork . . • 
Auszog «oe den Witterongsbeobachtangen* 
welche )o der Sternwarte *q Grifts tos 1765* 
»7*9 gmaebt Warden 4*d< GrXtai 1770. g. 

TISCÄ- 



I 7 f 

TISCHBEIN (Johann Anton) Jtfäftfir zu Mamburg: 
gib. zu . . . SS- Unterricht zur gründli- 
chen Erlernung der Mahlerey. Haoibürg ifjn, g. 

TISCHBEIN (jSbann Heinrich) Infptktbr i# für/U. 
Bildergalerie tu C äffet: gib. zu Haina in Bejfen 
am 38 Nov. 1742. $$• Kurzgefaft* Abhalte* 
long über die Aetzkunft and die geätzten 84 Bläu 
ter , welche durch Joh. H. Tifchbein ü. fi w; her* 
aoagegeben find ; äor Belehrung für angehend* 
Kttoftler und Liebhaber. Catfel 1790; toU 

TISCHER (Jooaoü Friedrich Wilhelm) !U> der Phih 
und feit dein November 179g SüperintiucUkt zd 
Plauen im VoigttaM (Vorher feit 2796. Soperinft 
teodent zu Jflterbogk im KUrkreii): geb. zü . . . 
SS* D. de diffimilitudine virium mentis himduät 
nodum emsndandi hömines imniütahU. Vilsb. 
1789. 4* * Leben * Thkten und Meinungen 
D. Martin Lathen ; eiö Lefebach f ttr den ßflrgef 
und Landmann. Leipz. J793. 8, ät* Verb, uttd 
verm. Aufl. ebend« 1794; 8» , . 8 tc verb. und 
▼er». Aofl% ebend. 1795. 8. {UtiUr der Vorredi 
Zu diefer Aufgabe hat ir fich genannt). • Cal» 
vin's Leben * Meynangen and Tinten j eiä Lefe* 
buch für feine Glattbenagenoffen« ebend. 1794. & 
* D. Mart. Lathen Shteribneh für den Bürger 
tiod Landttiann* aus feinen binterlaffenep Werkelt 
mit Anawahl dea Beften und Wicbtfgftrfö gezo* 
gen i fem V*r£affer woti Luthera Leben, ebenda 
>794* 8« * Philipp Mclanchthone Leben« 

ein Seiteofttiek in Luther* Leben j ein Lefebuch 
füf den Bürger und LaodnUnß. vom Vetfafief 
von Lothers Leben, ebend. 1795* 8. •Jo- 
hann Höffens Leben % ein Lefebach für Bürger* 
tön dem Verfaffer Van Luthers Leben und Lothe» 
Sittenbueb, ebend, 1798* g« 

TltlÜS (3el**ö Konftftntin) M. dir PhiL & de* AÖ. 
uHi feie 1795 ördentlitke* Präfifftr äitßttbe* aüf 
dir Üttoirfim ** WMenbtog ^vörher hit 179* 

tuffef« 



der febflnfteft Blumen, aus der grlee/hlfeben 1 An- 
thologie tiberfetzt | im Schurtttzirifthen* Mufeum 
Jahrg. a. St/ a, ; Fragmente aus dem Gedieh to 
▼od tien Kräften der Steine; ebtnd. St, tau 
"Sein Leben und ahnliches Bildnifo find enthalten 
in Meißer 9 berühmten Männern Helveticas (B. a, 
S. a?7. 1784)* Sein Bildnifs auch von Haid. , 

fOBLRR (.♦.)• ♦ /** Sit. Goß*»: ** . • • 
§§. * Schweitzer Rechenbach für den gemeinen 
Mann ; mit vielen ausgearbeiteten _ Aufgaben und , 
. . JExempeln erläutert; nebft Nachweifung man- 
cherley Vortheile im' gemeinen Reebnen, und, 
Anzeige der Geld Währung in der S«kweiU. QQk* 
*$ Druckorf) 1791. gr. $, 



.> 1 - «• ( 



TODE (Johann Klemens) D, *nt Profijftr dir AG. 
' JDäuiftktrHofnHdikui, Arzt an dir Armenpflege, 
am Ertkknngrtatife , Kindtrhanfi md der übrigen 
Jlojpücittr ZU Kopenhagen ; gib. tum Zollem/pi« 
rttr in den finlandin 1736. §§/ & 4$ duplia 
ftbrium indolt. liavn. iy6g. 4, ' Herrn JPmr*\ 
ttoaü Patt * Abhandlung von dem Wafferbrucbt 
' und andern Krankheiten dei Hoden , _ feiner Hau. 
te and Ge&fle.' {Kit vielen FäUen erläutert, Necij 
* '«deraten verbefferten und vielVermehrtsn Ausg* 
"be Über fetzt. Kopenhagen 1770. 8, Efter ret« 
V »ing ob de fatflge Syge eiler Pleie* Patienter pai 
- Chriftiansbavn, 177a. 8« 'Den Medicinfke 
Tilfkner/Kttfr. irta. 8. ' Baldinger, ebend, 
177a. 8. Medicinifch • chirurgifebe iibüo. 

9 [\ tbek, iq Binde (jeder von * Stücken). Kopenha, 
gen 1774" 1787« 8» vom Tripper in AnfeJ 
Sang feiner Natur und Gefcbichte, Kopenhagen* 
;Xeipa. 1774« 8* Erleichterte Kenntnifa and 
} Heilung eine* getteinen Trippers; ein theilsgnnd 
umgearbeitete* , tbeil* neues Werk» in aThell 
' ico. ebend. j 7 8o/ g. Pritte ftkfk vermehrt 
~' : und durchaus verbefferte Aasgabe« a Theile, ebj 

B' 90, 8. Gefcbichiie der Einimpfungen de 
»rnvfchfeucbe 1770, 1771 päd ,177a in Düne 

«wstI 



mrk auf kSnigl. Kgften angefteUt, Kopcufitgc« 

J775- V* 8» Mvertma ctmicß, fafcuutu* 
1& W ibid. eo4. 8» Den DKnf ke Uge. 

Kiöbnb. 177$. 8. r Fair* von der Erkennt« 
pifi und Kur der venerlfehen Krankheiten; auf 
dem Frans« Uberfetott mit Anmerkungen, ebend* 
J777» 8* Erinnerungen für Aentte und Kran« 
\t t die den Tripper heilen wollen« ebend. 1777« 8* 
De varhlamm antiqnitote ex Arabnm mouumentis. 
ibid. 178*. 8. 0. Rud. Buchkave Entde- 

ckung einea neuen Mittels, daa nicht nur in kal» 
ten Fiebern t fondern auch in mehrern Krankhei« 
ten die Stelle der Chinarinde v.erfehen kann; ans 
dem Latein, mit Zufa'Uen dea Verfaffer« und mit 
Anmerkungen, ebend, 178s. g. Die-Seeofii« 
eiere, oder Tagend und Ehre auf der Probt« 
eben iL 1783. 8» An Herr« Regimentsfeld« 

(eher Martini, ebend. 1784« 8» Der unterhalb 
tende Arzt, über Gefundheitspfiege, Schönheit, 
Medicioalwefen 9 Religion und Sitten, 4 Bind« 
eben, Kopenhagen und Leip*. 1785- 1789« 8» 
Praktifche Fieberlehre, 1 Theil, Kopenhagen 
9786.8— Arxneykundige Annalen. 13 Hefte, 
ebend. 1787- 179*> 8* Von dem Begraben in 
Kirthen und auf Kirchhöfen in Städten, ebend. 
1789« 8- m Qfi am abgedruckt). Ma« 

feum ferYundheds og Kundekabe KUkabe* ebentf« 
1789* 8* Hertha, ebend. 2789. 8- . {Sind 3 
Tortfetzungen einer eVockenfckriftt wicht er feit 
1778 unter verfchiedenen Titeln herausgegeben hat}, 
Dwnatisk* Tülog {ein Wochenblatt)* ebend» 
i?89- 8« Medicinalbladet. Et Wandet 

Ügeblad. Heft t II. Nr. 1-33. ebend. 1790« 
*793- 8* D. M. Saxiorphjt konigl. Da> 

lifcoen Juftiteratha u. f. w. Umrifa der Entbin. 
dungawiffenfebaft für Wehmatter. Aua dem Da> 
nifchen zuerft Oberfefet von K. F. Schuddert 
jetot nach de? neu« ften Originalausgabe durebaue 
umgearbeitet. Kopenb, u. Lelp$. 179s. 8. Das 
Receptfebreibei • nach einem *weekma*fligen Plan 
vorgetragen und .mit vielen ^gliederten Exem- 

I S pel* 



t 



* ■ • • 

pehl praktlfch *Y!lfaterK ft-'Tft'elle. eVeäd. 179a* 
1798. 8« Vom iftcn Theit trfckUn dis ate 
durch Refehen* Ausgabe; ebend. 179^ u. vomates 
J8°o'8* 'Medlpnifchee Joorckl; vom ^ten Band 
an: MedlduKcH- t hirurgifches Journal, 5 Binde 
(jeder zu 4 StUckrrt). Kopenhagen 1793- ifcoo. 8* 
Sanjlede'danfke poetifke Skrifter. Förftc Dtel. 
Fablet og FortaelUnger. ebehd. 1793, &• 
(einem Portrait). Sundheda» Journal. 1-3 

Hkft. Nr 1-78. ebend. 1793 - 1794. — % Band. 
1 Heft. Nr. 1 - 16^ 1795. For f ög til en 

Sundheds- Katechismus efter det Tydfke ef — 
Fault i Bückeb. heedt igjenncm omarbqjdet og 
tnaDgfoldigt foröget. ebend. 1794* 8.' Am 
W, Hauch 9 s> Ritters vom Danebrog, Hofmar- 
fehalls u. f. w. Anfangsgründe der Natorlehre, 
Mter eigener Durchficht des Htrrn Verfaffers 
ans dem D&nifcben Überfetzt. % Theile. Ko- 
penhagen und Leipz. 1795. gr. g. Nötiii- 
ger Unterricht für Hjrpocbondriften , die ihres 
Zuftand recht erkennen und fich vor Schaden hüten 
wollen. < Kooenh. 1797. 8« ' Neue DKnifche 
Grammatik fürTentfche. ebend, 1797* 8* Ars« 
aeymittellehre, oder Materia' medica aUs dem 
Mineralreiche p die rohen 9 zubereiteten und zu« 
fammengefetzten Arieney en begreifend. ifter 
; Thcii. ebeöd. 1797. - ater Theil. ebend. 1798* 
gr. 8* Von dem Perkinifmus oder den Me- 
tallnadeln des Dr. Perkins in Nordamerika» nebft 
Amerikanifchen ZcugniSen, und Verflachen Ko- 
penhagenef Aerzte, herausgegeben von den Her- 
ren Dififionschrrurgus Herholdt und Affeffor 
Mafn, Aus dem Dltaifchen überfetzt und mit An« 
merk un gen begleitet. Mit einem Kupfer, ebend» 
*798- 8* Die dr«y Charlotten, oder Ge- 

fchichte dreyer Tage; ein komifeher Roman» 
3 Tbeilchen. Kopeeb. u. Leipz. 11798. 8« (Stand 
merfiDfaiftkindtr MtmaUfchrift .-Iris). Rös- 
chen und Hannehen > oder der Böhmifche Mufi- 
kant ; eis Luftfpiel in 5 Akten* ebend. 1798* 8. 
DU ailgemtiüc Heilkunde, oder dte Lehrt fon dem 

i- Hei« 



Heüungsanzefgen. iftcr Theil. ebeni. 179g, 

— ater Tbeil. ebend. 1799. gr. 8* * Klini- 
fche Berichte, oder medlcinifch- chirurgifche Be- . 
haodlung der Kranken anter den Armen 'zu Ko- 
nenbagen. xftes St ebend. 1800. g. Ab- 
lAndlungen in den CoUeRxneü foeietatis medicat' 
Bamitnfisi Pol. I. Havn. 1774. VoL IL 177Ö. 8« 

— Voo einem rhenmattfchen Kopffchmerz, der 
durch Anlegang einiger Blutigel an die Schläge 
fchnell gehoben wardj in dtn ABis regiae focii- 
tatis medicae Havnienfis Vol. I (1783). Nr. 8* 
Ein Beyfpiel, dafs man bey Beobachtung und 
Beftimmnng vom der Wirkfamkeit der Artney« 
mittel leicht kann betrogen werden ; ebends Nr, 33« 
Beobachtungen Ober die guten Wirkungen des 
Wohnfsftg in der Lnftfeuchj» ; ebend. Nr. 36« — 
War voo* 1788* 1789 Herausgeber der gelehrten 
Zeitung: Kritik og Antikritik. 8. Dagegen gab 
er von 1790 an herauf: Kritik dg Analyfe* g. 
(Weichet Journal aber auch bald wieder gefchloffen 
wurde). — Viele A uff ätze in der Iris, einer Dl- 
sifchen Monatifchrift. — Vergl. Worm 11. 496. 

T8SL (Martin Adalbert) Profejfor an der Tkitrarz* 
neyfchuU zu Prag feit 1795 (vorher Wund» und 
ttiierarzt und Adjunkt am Thierhofpitai z« 
Wien>: gib: zu . . . §§. Anfangsgrunde zur 
Anatomie der Pferde ) f mit einer Vorrede von 
Wolflein, ifter TheiL Wien 1791. gr. 8- " An- 
hang zur Plerdeknochenlehre, enthaltend die 
Muskellehre, ebend. 1798« gr. 8« 

TALLE (J. . . F. . .) Hüttenfchreiber «<f Neuwert 
im Fürßentkum Blankenburg*, gtb. zu . r . §§. 
Schreibt und giebt mit L. £. S. Gärtner heraus t 
Elfen » HQtten .. Magazin , darin alles , , WU «sunt 
Elfen - HOtten wefen gehört, ausführlich be« 
fehrieben und abgehandelt, auch mit Käpferta« 
fein begleitet wird, iftes bis jtes StOck» Auguft 
bis Dec Wernigerode 1791. 'ater Jahrgang* 
abend. 179z. 4, • - ■. • 

Töpfer 



I I 

TöPFIB (Frteiricb Auguft) u: der PMC med Kmek< 
tot an dem Qymnafinm zte Regens bürg : . geb. xu 
Natznm Gothaifchn am 25 Okt. 17*8. %% Pr 
fänebre io C H. Eckhardum. Jena« 175a* 4, 
Commentatio de bumanitatif # latiflM praecipua« 
liftguae, quam philefopbiae ftadiis ad ponenda 
«pnerili« fclentiae rudimenta paulto aptioribui 
inultoquc potentioribpa. Gerae 1755* 4" Ami« 
ci ad amicnm epiftola. Ratif b. 1767t 4. $ok 

• JUich. Heufingeri Opofcula minore varii argumen 
tU T. h Nordling. 1773. g. Progr, de reli 
gione critica , in quibuadam praefertim bonorum 
yoeabuliapromifcuo ufuarcendis» Ratiab. 1776. 4, 
Anrede an Hrn. Rektor Oflertag bey dejfen Vor 
fleHuHg. ebend. 1776. 4, l/eber einige Uis 
Helligkeiten in der Lehrart der gricchjfchen Spracht 

* nebfi ein?r unter Uesigen UmßHndeu nathwendign 
fßni nachdrücklichen Empfehlung die/er Sprache] 
eint Vorltfnng* ebend. 1783« 4-.. , a?*« Chriflophl 
ßSacheri Opufcula vidi lettiflimique argomenti, 
• Profeffore Eloqaentiae in ill. Rutheneo fparfid 
edita, ob infrequentiam praeftantietnque collefta 
Recodi curavit com vita ejuade», Ratiabona 

T0PFER (Heinrich Auguft) M, der Phü. und feit 179J 
JUathematikns an der kurj$rfll, Sächfifihen Land* 
fchule ** Grimma (vorher frlvatdoeent zu LeipJ 
«ig): g*b. «ff Lehnig 1758» £§• Jehovai dei 
erften TheiU effcer Gefang» Deffaa a. Leipzig 
1783* 8» Go»binatorifcbe Analytik und 

Theorie der Dunenfionezeichen t In Parallel 
gefteljt. Leips. 1793, 8* — Gedichte in ff. Ar* 
ekenkoltx Moen Utt, und Völkerkunde 1788« 

TÖPFER "(Jobaon CbrJftian Karl) Pfeerrer a* Hottet- 
ßedt nni Ottfledt am Berge bey Weimar (vorbei 
Lehrer am herzogl. Gymnafium ilioftre zu Eife- 
nach, vordem Kandidat des Predigtamta zu Apol- 
* da); 9U Apolda * • • Anfangagrtln- 
de zur Erlernung der Mofik*, ud infonderbeit 

den 



Im (Jlavleri. fireelatt 1773; 4* Vm der 1673 

ta Apolda entftandeneti Feuerabronft. 1774« 4» 
Hiftorifch - theologifche Predigt ton dem frendl« 
(es Dank de a Cbri&en für den Friedep in Erwfr 
gong grdTef and mannigfaltiger Kriegaübel. Jena 
Z775. Nachriebt yon den in Eifenach 

Wohnenden Reformirten und dem im J. 1784 sunt 
erftenmahl io einer evangeitfeh • lotherifcben Kir* 
ebe dafelbft gehaltenen öffentlichen Götteedienft 
derfelben, mit einigen Anmerkungen. Eifenach 

Reichigfaf von TöRRING tu Seefeld (Anton) kurpfatt* 
bayrifcher wirklich* geheimer Rath, KShtoMti** 
Lcmdflenrefder Vöhl. LaHdftkaft in Bayern Reut* 
§mis MßntkiHt des St Gtorgenordens l&Her, der 
Akademie der IVtffenfchkfien zu Münchin Pritß* 
deutmddfr Gefell fchaft zu Burg kaufen ßfitglUdi 
geb. zu München 1795. SS- * Erörterte Preisfra- 
ge: Ob derJBayerifeh? Hopfen dem Böhmifched 
an Güte gleich fey? Vorinn allenfalla -ihr Un- 
terricht beliebe 9, f. w. ' München 1769« 4* 
Gründliche Begreife von den vorzüglichen oral« 
ten Verdi enften des Dnrchl.. Haufea Bayern na 
das teütfcbe Reich, ebend. 1771« 4* Der 
Zerftreate ; ein Laftfpiel aus dem Franz. dee Reg* 
nard. ebend« 1773. 8< Weitere Abfar von 
der VerbefTernng bey dem Hopfenban« ebend« 

x 773* 4* 0** tforarthaii der Gebart nnd 

Verdienftej ein Laftfpiel in 5 Aufzügen* ebend« 
*774» 8« Der Schafter and fein Freund ; ein 
Laftfpiel in % Aufzögen, ebend. 1776« 8« - Re- 
de von der Erziehung der Jagend« Barghaufett 
1 777* 4' Der Verinft einea weifen Manner* 
bey dem Hintritt de* Freyhrn. von Ickitadt im 
akademifchen Saal abf elefen« München 1777. 4« 
Die Belagerang der Stadt Aubigny; ein heroi- 
fchea Scbaafpiel in 5 Aufzögen, ebend, 1778« 8« 
Betrachtungen Ober die alten Teutfcben, in einer 
akademifchen Rede, ebend, 1781. 4 — Von dem 
Kaisen vetbeflerter Wicfen'nnd dei Hcawuobftsf 



in den Kntbayerfcben IntelHgeptbllttern rfi*l 
Abk. der kurbay*. 4kai. der IPijf.y 

Graf tod TöRRING (Aognft) cm Pittenbach* Aires* 
fßli «, /. «r. kurpfalzbayrifthr wirklich* gekd* 
mir Rath und RofratktprHftd'nt* Groß kommt* 
1} thur des St. Georgcnordtns und, Pfleger MM Trae* 

:* . bürg- g^. tu . . . am jo Aug 172^ $S* Aul- 
sag aus der potitiicben Wejtgefchichte so« G* 
brauch janger Herren von Adel in d«n Kürlandel 
Bayern* München 1766. 8» 

dni «u TöRRING und Kronafetd (Jofeph Aognft) l«r- 
v ffalzbayrifcher Kämmerer, Ritter dis St. Gro+ 
gmeritn** geheimer und wirklicher Oberlandes* 

» , regierungsrath : gib. zu , . . §§. • Agnes Ber- 
»auerin; ein TrauerfpieJL München .1780. & 

. r % Nene Originalanagabe. Mannhelm 1701, gr. & 

r Einige muht nachgedruckt. * Kafyar dei 

Tböringer; ein hiftorifcbea Schaufpiel in 5 Anfi 
SÜgen, Klagenfurt 1785» 8.' Auch nachgedruckt 
Aach eine Beylage gegen die llluminaten in Biy- 
. . cm, München 17X5« 8* - Vergl. Nicolai* * Ret 

2 febefcbrelb. B. 6..S. 680 0. t. 

,da !tÖYt (Johann Jakob) Lehrer um Philanthrop* zt 
Ikffau feit 177s 2 geb. zu Nidau im Kanton Ben 
am,«. $*nius 1750, §§. Plan einer Erste« 
• \. ^nngsanftalt im Kanton Bern. Bern 2775« g, 

TOLBERö (Jobann Wilhelm) D. der AQ zu Haü 
feit *79it feit 1794 Arzt und Pkyfikus be\ 
dm Salzamte zu Schönebeck im Mdgdet urgirckm 

'/ (vorher feit 179a Stadtphyfiboi und Pratt *us %\ 
Staftfart Im Magdeborgifeben) 5 geh* zu I$rk> 
1 Um... $§. ^Beytrüge cor Gefcibiebte der Scheu 
grlberey und anderer damit tefkfttpffeo Vorar 
theile, tue fceaern Vorfällen gefavmelt, nndza 
Wsrfcnng heranagegeben voü & Leipf* »786- 8 
* Briefe eines Hottentotten fibe* die gelittet 

Well 



yVtlt Erltes Pack. (Haßt) .lygj. Zweytes Pick 

1788. (BISPINK hat einigen Antkeil durah). 
* Predigten zur Beförderung des vernünftigen Den« 
kens in der Religion. Halle 1788. gr. 8< ' * Schrei« 
ben an Hrn. D. Semler wegen des neuen RelU 
gionsedikts. ebend. 1788. & • Cnmetttotio d$ 
varietate Eyntenum. Hicctdii tabula aenea hymeut* 
fpteimina tria virginum , ünicum puerperae fißens. 
Pta graiu Med. DeBoris 4«,;3Q *79* **- 
Ht*> Aalai. 4» . Rede, an die Einwohner von 
Sttdpreutfen. Danzig 1793. g. , 

TOLKEHIT (Andreas Alexander) ffarrer zu Tiara* 
b$i 1 Königsberg: geh zu Priufchmath bey Ebing ' 

gica (Praef Buch) de Ioqp ) ;cju»qmj.,qualitatibds 
nniverfaliflimis. Regiom, 1767, 4^ Rtit Uber 
dk Aufopferung ljaaks in Fergleichung mit dem 
Todf£fefu. ebtnd, 1771. & ~ \AfUheQ an im 
Sckrtftsn der Königsb. tentfehen Gefeüfchaft. — 
Min Band JCafudreien. -~ VetgL Goldbeck. 

* r 

TOMAS (Johann Andreas) Mechanik** zu . . geb. 
- MM . . . S& Ptaktifcht ÄhWtung, meerfchau* 
mefic Pfeitenköpfe zu verfertigen, achte von nn« 
lebten zu unterfcheiden, nebft den Vortbeflen, 
fölche In Wachs und Talg zn fiederi , snzurau- 
chen , und auch . den fchlechteren . Mafien die 
angerauchte Farbe zo geben. Mit einer Kupferta- 
fet Erlangen 1799. 8. : . 

tom BAPE<f* * . Q. • .)•••'»:.. gib. zu..; 

§§. Bemerkungen und Vörfchlgge, wie im 
Herzogthume Bremen die Aufhebung und Verthcl- 
lang der Gemeinheiten am rortheüb*fttften Vor« 
zunehmen, auch, der Futterkrluterbau einittf ttf^ 
renfey. Celle xgoo. g. , 

TOMICICH (tt*nt je FtoU) tPetifrUfttiti M. dir PIhL 
V. dtr Theot. fr. fr. Rath, opoflol. PtöUmotat, 
Froktmltr, Präfit und ßifikter d<r tkttt. Fa- 

• MM 



1 1 



kultit a* 4tm Lyaum tu Grätxi Jtanonlkus an 
der Kirch* zu Fettin fl , . der k. k. Studtitikommif- 
fiön BeyßWr, des FürfiUfchoffs zu Seckau Ken* 
fifloriatrceth , und ordentlicher Profejßr des kano* 
ulfchen Rechts : gib. zu . • . im 4 April 1729. 
\ D. crftica de cathedra Romaria Petri, ... # 1760» . .1 
? " Brevek liotitiae *d rettam *nitiiatae*,direAionein;i 
verfio . . . : D. peratil&i'fAiAC. t Pute© cum 
notfc J verfi« . \\ 1767. . . ' Defoötilmitheo.i 
logiae jarfc eeclef. guoad ja« pirtieulare Auftriae, 
• • • J 773' * • Synopfif doftrinae qtioad joa 
Germanica^ Germaniae proprium* « . # ijjam . 
— ■ ^*rg/, de tiict geUOtjtr* Bi t. St t. - 1 

JOMSA fFrti* Jöhiim) Normal- Sckutbuskkatilungs* 
Faktor zu Träg : g*fr. £» . . * $§• Elcmeu. 

/ . ' tarwerk der böbmifeb - teatfch-ünd lateinifchem 
Sprache. 1 Bitadchen. Prag 1784* 8» Mie«i 

^ : fyfznyfpia,kpouc*enjaö^^ 

: »DjeuIVPrasse. Prag 1787.8* (rifie Monats fchHft). 
Pomöi W PötreMe pra fediaky tob vsitecoj Wfelj 
y fmotnj pribjeh ovc wfy Mildhcitna * feDfimv 

{>ro meade y Aare. Z, nieiticlny nacefko preioiSnl 
# d t X 7J* * **** *** MlfsbUch 
. Irin ms Bdhmifche Uberfeitt)* MalV hietneck vi 
naceffcy. StoWnik* ibid. 1780. |* (ifl einkUU 
umsteutfch.bVkmifchuWtä VoT 
. ftlndiges.Wärterboch der bShmifch- tertlch- und 
lateltiiroben Sprache \ mit einer Vorrede" von 7 j 
Dobrowihy. ebenda 1791, 8. GeftindheitiL 
, Katecbifaue für die Kicchen ttftd Scholen der 
/ ' " Graffchaft Sc^mburg* tippe; 2um Nutten un« 
lere Vater landea ine Böhttttche «berietet, eband 
' " " ^' ' 



frOPKRZEtf (Johann) Konrektor } Gymnafinms 2* 
Leutfchau im Ungern 1 gtb.zü t \> $$ 4 "ber Za« 
ftjuid der abjpfeMedenej Seelen« *or der Aafer 
ftehang der Todten nach Grünen der Vernanfi 
und der göttlichen OffenBahfhng fyft#mk«fch enr 
Dorfen. LelpX 1766. 8« ' f - 

Gr* 



' * 9? 

I^TOPORUÖBAWITZKY. S. oben WOR AWITZ. 

• * * • 

TO» (Jofepb) .Rätifficier tey dir k k. MSkfifckm 
Provinziatßäats • Buchhaltung *« Brün*: gtb. 
n . . . SS* Ausführliche Belehrung, wie 
Landwirthfcb*ftsre6hrjqBgen auf dreyfache kurze» 
jedermann begreifliebe Art zu führen find , dafs 
nit Ende jeden Monats der~fteritamtskäflej)eftant] 
nad mit; # Ende des Jabra der Vermö'geniftand, 
*ach die reine Ertrtfgnifs der Landgüter, und bey 
der dritten Art die feine ErtrMgnift jeder Ru- 
brik , • im hellen untrüglichen Liebt . erfcheinem 
g Theiie. Brünn 179g. fol. 

"OUCHT (Ferdinand Obriftiao) Soll der wahre Name 
des Pfeudotrymua DBCHSNiE feyn; S. oben die- 
len Artikel, und Vergl; N. altgem» teut r BibL 
B.35. Ss 60. B. 43. S. 383 u, f. 

sä TRAITEUR (Johann AndpanJ D. rf#r Ä. ftfeftf- 
rtt/er, Profeßbr der fraktifektu Civil -und MM- 
tarbaukunft auf dir Üniverßtät zu Heidelbergs 
wie auch wirklicher Adminißratumsrath und 
Rketnbauiirektor in Kurf falz : geb. in der Reicks* 
feflung Pkifypsburg 175$. §§. Fermtilaricn 
zu richtigen tiauanfchlffged; . . 1774. . . . . Nach« 
rieht an die Einwohner der Stadt Heidelberg Ober 
die gefährliche Lage des .Eifea an der Neckar-, 
brücke, und (Iber die Ueberfchwemmung, : Ar 
bey deffen Aufbruch erfolgen kann, ffeidelb. 
2784. 4. fUeber das Zumachen dea s vollen v 
Rheins bey Germersheim. • . • , * Die Waf- 
ferlaitung nach Mannheim. . • . 1790. . . Lan- 
dau, die fraruöfifche Feftung, kann durch Inuu- 
dation mit wenig Kotten in kurzer Zeit einge- 
nommen werden. Mit einem Kupfer. Heidelberg 

*793- 4* 

* TRAITEUR (Karl Theodor) Bruder des vorherge- 
henden ; M. dir Phil. Rtuhsritter , kurpfalzhajf* 

;teAasg*8terB» G rftk* 



* fitfchit 8ofrrtU >kni HöfMbltäik^ ** 

heim : geb. iti Afr Reichs ftftukg Pbilippsbnrg 1 756, 
SS* * Albert der Dritte von Bayer«; imörginale 
einSlngfpiel ins Aufzügen, Mit Mnfik von Giorj 

\ Völler. Mannheim 1^. g # (Bifii frUketo Aus 
. gabefoU 177$ ttfchuntH ftyn \ isuMcht Helen dahin 
. . K .:äb WorU it$ Jtt*tii I* Qrjfetoafc); . . *Hart. 
/ Vlcb; eine Öefchichte. ifter f heiL Freyftid 
iHiidilberg) iftfr 8- Ate Auflage. föyftil 

.. X0faOl779* — Theli. «heftd. *jrg*. — #e 
Thcih ebend. 178*. 8- ^Dat Pärfchenle 

htn> nach def Natur gezeichnet;. .ein Sdfcanfpic 
Jto 4 Anflüge*. Frankfurt l Heidelberg), jjgo. 8 
* Cocos ; fatyrifch - politilcher Roqua* 1778. g 
folitifche Aüff fiize. * . ♦ 1783, > * Bemtr 
knngen auf Reifen durch Frank reichend $eutfch 
land. , . 1785- • . *)* Ücber die Grtifle od 
Bevölkerung der Rheinischen Pfak. / Mannh. 1)8 
(eigtntl. 1788), 8., Der teutfchen fceiebi 

ftttnde Verlnft auf denV linken Rheihufer, üd| 
die Befitzungen der kathoUfcbcn Geistlichkeit a 
dein rechten ♦ nach Größte # Bevölkerung Und Ei 
lünfton gefehStzi fcbeftd. rfoo. gh 8* — Ve 
fchiedene Gedichte und ßrofaifche AuffÜtze ! 
den Musenalmanachen , den Rheinifchen ßeytt 
. gen» dem pf Ülzifchen und fceutlchen Mufeutn. • 
Abhandlungen in den A&u Acad. füodtn-* . P 
latinatk 

DRALLES (Jobanü Georg) Ptof$#i& Utatkmai 
mi Phyfik z* Ar* feit 178$: gek *» fiw 
bürg ♦ . . SS- Phyfikalifches TaTchenbach f I 
freunde der Naturlehre und Könftlen Gotting 
*?8«. 8. {MitKüpf.) Bejbjag zu der Leh 
, von der Elektricttat. Bern 178Ö. gr, 8* Lei 
buch der reinen Mathematik» ebetad, 1789* 
Beftiinmung der Höhen de* bekannten Bef ge 

' Ki 



Von de« dre^ taten* gctaaatea Bfclera fiad niraeadt l 



I 

t . 

Ktntcflt Btjfn. tht*ä. 1790. g/ Mit 3 Knp& 
(^Ä «*i#r dt» Titel: BeytrSge f Br allgemein* 
Natnrlehre ^nd Geologie). Die Näherung 

der Menfchbeit inm Ziel ihrer Bcftiamnng« ata 
Gtfchüft dea handelnden Bürgere; eine Vörie« 
fang, gekalten f ttr Hie Eröffnnng der wiffenfehaft- 
Ikben VertrMge des polRHchea Intftuta. ebend« 
X794. g» — Merkwürdige Beobecfetnng ttbec 
die Elektricklt dea Stanbbach* btj Lauterbnraft 
und dea Reiekenbacbs im HSbli-Thftl; in <3ren. 
SoUMtf dir Phtfth B. H. a (1790), — Iba« 
faltet angeheilter Beobachtungen für die geogra« 

Sfoifche Breite ton Bern; im dir Neutflm Samm- 
img Vöm jfNM, der $k**t>m. Gtftüfckaft im 
Brm B» x (Bern 1796. 8). — Ueber die Lan* 
des? ermeflang der 5ch weite ; U ZacV» M/pm* 
gfogr. Epktmiridm 1798. ttto & 967 -nge. 

» Bbrfchiirg I» »AfcjS« : . . . 

Der Garten der Natur 9 in vier poetifehen E|>U 
*eln> mit einem Kupfeh keipz. 1795. kl. 8^ 
Edmund B*rk* htBterhtfene Schriften. xftetTlu 
enthält drey Metooriale übet frausäfifcb* Ange* 
legenheften $ ans dem Engltfcbe* ftberfetzt* ftebfc 
einigen Anmerkungen dea Retauagebeft, sinn, 
theil mit Beziehung auf dem pteiÄfohen Staat» 
Hirfchberg *7*8> gr* «. 

TRAMPEL OeAawi Ähharf) ö, &r ^9. /Srjft. 2^ 

• ptjtiu* gthtimtr Rsth ftft 17^6 (rorher Hofrath) 
Imd feie i?m BrnnninfirZt tm PftmMt* m ff 
$tU& meto* (ehedem Landphy&kat äud Btnnnen* 
arzt zn Meinberg): £#k fc* Crtkzbtorg Im EU 

iktoriäß midfctt i« Jaretti*» prätmiff* türmte dt 
furifr tttdiriMT GotÜHg* tjtib. *. fflfo 
gü deflripit* ffftdrti*. jkmgw* X^Ör. M Ab « 
bindlung Ve* * Erdbeben* febefad* 176?. «w 
Befchreibuog dea Bade* 2tt Meteberg 4ä der Öfafo 
{ehaft Lippe* tfcaiULiftfc. * ferne*«* 




Aufgab«, elend. 1774. 8. * jte termelrrte Auf- 
gabe, ebenda 177». 8; Öefcbrelbung der 
fubftantiellen Schwefelquellen bey Meinberg in 
der Griffcbaft Lippe , den Beftarfdtbeiien und 
Heilkräften nach, ebend. i7$r. Beobach- 
tungen ond Erfahrungen medfclnlfeheb und chU 
ruf gifchen Inhalts, iftea Bändchen | llber die 1 
Gicht und Uber einige Mittel gegen diefelbe. Nebft 
einer Kupfertafel. ebetid. — 'atei Bänd- 
chen; Fortfetzang Ober die Gicht Urd einige an- 
dere Fälle mehn. Mit Kupfern/ ebend. 1789. 8* 
Medlclnifche und chirurgifche Bemerkungen. 1 
Göttingen 1793. kl. g, Befchreibtotog von 1 
.den neu. entdeckten frltfarttigen Mineralquellen in 1 
Pyrmont und vofa den Heilquellen derfelBen, Ber- 
lin 1794. gr; g. *Matthiw Webfr «igt 
dem Apotheker Pieperibring H Tn Meifeberg durch 
diefen Brief die Antwort an , die er durch feine 
Schrift: Pbyfikalifch^ebemifcbe ttacbricht* totn 
dem'fögenannten neuen MinfnlfalzwaiTef. auf der 
Satine Pyrmont f Leips. 1793*. 8» veranlaget hit ( 
und näcbfteps erfcheinen wird. Pyrmon£i794. «■ 
• Eine Antwort auf G. H. Piepenbring« Nach, 
rieht von dem Mineralfalzwaffer bey Pyrmont 
von Matth. Her dafelbft entworfen, ebend 
2794 ' 8* Wie erhält man fein Gehör gut, 
und waa fängt man damit an, wenn es fehlen 
baft geworden ift? Mit 2 Kupfern, ebend. igoo.; 

!;r. 8* — Abhandlung, wober es komme» dafs! 
b viele Menfchen in Weftphalen vom Quartana 
fieber befallen werden; im Idannöv. Xagaz. vom 
fi. 1764. S. 1446 ü. ff. — Vom Nuczen dei 
Kücbenfalzes; imglelchen von der Möglichkeit, 
wie ünd auf welche Weife die Einpfropfung de 
Kinderblattern nützlich' feyn könne; in den Lip- 
pifeken InteüigenzblcitUrn vom ffahr 1767. — 
Anweifang für den gemeinen Mann in' Abiich 
•ufdie Geffindheit; im Llppifchen KaUnder. m - 
Ueber die Wirkungen der fn dem menfchiichei 
Körper gebrachten brennbaren 'Luft j iß Cr eil 
chemifchtn Annaltn St« ii. — ßem«r 

kau 



- -» TffTTff t J 101 

Ipggen Aber einige HüftkraakbeUerj ; in Arne« 
mann'* Magazin für die Wuniarxmywiffmfchaft 
B. i. St i (i797)* 

TÜMPEL (J. . . W. . . C. . * Sabw$rhb$fliJfiHrt 
zu • » . gib. zu . . . §§, Beytrag zar Ver- 
befferang der Salzwerke für Sachkundige und Ka- 
, meraliften. ifter Heft Güttingen 1793, — «tef 
Heft ebend. 1794. 8* < 

TRAPP (Eroft CMftian) privatifirt feit 1786 zu 0Wßm* 
WWW, wohin er als Mitglied eines dort zq er rieh* 
tenden Schuldirektoriums berufen wurde (vorher 
war er feit 1779 Prof« (Tor der ferziehongakunft auf 
der Univerütat zu Halle, legte aber 178g diefes 
Amt nieder 9 und fieng anf dem Hammer deiche bey 
Hamburg eine Erziehungsapftajt an. Vor die« 
fem war er feit 1777 Mitarbeiter am. Pbüanthfo« 
pln zu Deflaa; vordem 1776 Sujbrektor and 
gleich darauf Konrektor des Gymnafinms zu AU 
tona, nachdem er feit 1772 Rektor zu; Itzehoe 
nyid zu allerer* feit 1768 Rektor zu Segeberg ge- ' 
i wefeo war): geb. zu Drage, fonfl auch Frif- 
ärichstuhe genannt, in Holflein am 8 Nov. 1745« 
SS- Rede von der Pflicht der Schoilehrer, den 
Unterricht der Jugend nach den BedUtfniflen und 
Forderungen der Zeit , einzurichten« Altone 
1773. 8« Unterredungen mit der Jugend. 

Hamburg u. Kiel 1775. 8-' • Von der Beför« 
derung der wirkfamen Erkentntnjfs, , iftfcr Theil. 
Itzehoe 1777* 8. Verfuck einer Pädagogik. 
Berlin 1780. 8« Sendfehreiben an Hrn. D. 

Semler. 178». 8« &av. ITiUiams Ober die 
Erziehung, worinn die Metboden der öffentli- 
chen Anftalten in Europa, in England die Me- 
thode Miltont, Loke, Roufieaps , erwogen und 
eine ausführbarere vorgeschlagen, wird; ans 
dem Engl, mit Anmerkungen. Berlin 1781. 8« 
Der Erzieher; eine Wochenfchrift für. Lehrer 
mxd Eltern. (3 Quartale). Halle fjgi. 8* 
Wochenblatt für die Schulen» in Form einer 

6j Schul- 



* 



16* 



Setralzeitung. (6 Quartale}, ebenfl. 1781-178* J 
Uebtr das Hallifebt Erziekungainftitut ebead 
3782. 8* Ueber UnaoftMndigkeit, Reneni 

fterey und gefuftde Logik ; an den] Hm« Direkto 
der Gothaer gelehrten Zeitung. * Deflan 178a. 8 

* Tägliches Handbuch fOr die Jugend. Hambort 
5784. 8* ( Unter der Vorrede hat er fich genannt] 
Ueber eine Krzicbungsanftalt anf dem Hammel 
deiche unweit Hambarg, in einem Briefe an ei 
*en Freund, ebend. 1784. 8* +Theolegi 
feher Beweis, daft D. Bahrdt Schuld an dei 
Erdbeben in Celabricn feyf von.Ratzenbergen 
dem Jüngern. 1786. 8' * An den König de 
Britten Ober die Gottheit CbriftL Berlin 1786. j 
Ueber die Gewalt proteftantifcher Regenten 1 
Glaubenafechen. Braunfchw. 1788« 8« AI 
handluug Aber den Unterricht in Sprachen» eben( 
9789« 8« **** Theil des Ctmptnfckt 
Jlevtfionswerks). Debatten, BeobacfttuBgel 
Und Verfucbe. iftea Stück, ebend. 1789. gr* 1 
Auszöge ans den franzöfifchen Klarakern; zij 
allgemeinen Sehuleneyklopüdie gehörig. ifti 
Theil; La Fontaine und Boilean. ebend. i79< 
Ate Auflage, ebend. 1794. — zter Theil ; Ä 
tlne und Corneille, ebend. 1796. — gter Theil 
JFenehn. ebend. 1791. gr. 1a. •Freymüthi 

8e Betrachtungen und ehrerbietige Vorftellunge 
ber die netten Prenffifchen Anordnungen in geil 
liehen Sachen. ' Germanien 1791. 8* Neu 
Sammlung von Reifebefchreibungen , zur Fori 
fetzung der Camplfcben. ifter Theil. Breunfchv 
>794* 8 u« *6. 9 Gerhard Schönings AI 

handlang Von den Begriffen und Nachrichten ii 
alten Griechen und Römer von den nördliche 
Lindern, befondere von dem fogenaunten Skai 
dinavien ; aus dem DSnifchen ins Teutfche übe 
letzt; in Schlözers allgemeinen nordifchen Gefchiä 
te oder in der Fortjetxnng dir allgemeinen Wiltk 
fiorte Th. 31 (Halle r77i. 4). S. 1 - 203* — V01 
Mde ku K. X; Miehters Anleitung zum Rechnei 
4Uipz» 1781. 8). ~ Ueber" das Studium d< 

* alt< 



alten Uafffcheh Sehrlftfteftei'und Ihrer Sprache in 
j>fdagogifch er Hin fleht $ mit Gegencrinnerungea 
von Refewitz 9 Ehlers, Bfifch und Gedikc, und de« 
Verftffers Antworten ; jn der Jtevifitn die gefam- 
ten ErzUknngswtftne Tb. 7 (1787), lieber 
den Zweck, die Gegenft&rtde , die Erleichterung, 
die allgemeine Methoden und die Grundf&tze de* 
Unterrichts; ebend. Th. g (1787). - Ueber die 
«weekmiffigfte Einrichtung der Schulen, Uni- 
verfitKten und Ersicbungsanftalten ; tbend. Th. 16 
(1799), — Wer Aufing« f nebft Ä Campt, 
JT. Heufingtr und ff. Stove 9 Herausgeber des 
378g angeflogenen Braunfchweigifcheo Journale* 
philofopoifcben , pbilologifehen und pXdagogU 
fchen Inhalts | hernach aber feit dem Anfänger 
des J, 1790 allein Herausgebe* deflelben bis 1791* 
▼ob welche» Jahre Januar bis May erfebienen ift, 
in 8« Es kam hernach noth ein ff ahrgang her- 
aus mmttr dm Titet: Schleswigi^hes f vormahla 
Braanfchweigifcbes Journal.' Altena 1702« 19 
Stöcke in g. — Porrede zu den Ausdeuten cur 
feftfetzung des Elementar- Unterrichts in den 
Bürger -und gelehrten Schulen (ZtUiicbau nnd 
Freyftadt 1790. gr. 8)« — ' Hecenflonen in der 
alten und neuen allgem. teutfeben Bibliothek» 

TKATTINN1K (Leopold} Gekkrte* zu Witnx geK 
zu • • • SS« Anleitung zur Kultur der ächte» ' , 
Baumwolle in Oeftreich. j^ien 1797. 8* 

Graf von TRAUN (Karl Ernenne!) taif$rluhtr K&mme* 
rer, wohnt auf feiner Berrfckaft Taboruock m 
Ungarn: geb. zu Wien am May 173g» $$• 
Nene Schaafpiele. 2 Bände* Wien X78r. 8* 
Adetftern , öder der beftrafte Ebrgei* ; ein Trauet* 
fpiel in s Aufzügen, ebend, 1781« 8« 

TRAUKER (Anton) Cauanicm reguläre von St. Zorn» 
no st» Jngatßadt (ehedem auch Profeffor der er« 
fteo Rhetorik dafelbft): geb. zu . • . $$. Ode 
aui den Fötften der Gelehrten unter den Witten 

G4 Kad 



Kftrl Theodor yen. Boifchen Mafien gefangen bey 

EröffnuD^iier Schulen 25a, Ingolftadt, Ingolftadfc 
J781. • • . Orpheue undEuridize^ ein Meie« 
drama. eb.end» 1781- ... * Klagende ^ eintg 

Bojers an feine Landsleute über v unbillige Tole- 
ranz. Mit unentbehrlichen Anmerkungen, ßofton 
und Gibraltar 17844 . . - Rede yoq einigen) 
JHindernifferi, warum junge Leute auf Schalen 
sieht jenen Fortgang machen , , d*n fie follteH. 
Ingolftadt 1785- 4« . .; : -\ \ 

JRÄDNPAUR Chevalier d'OPHANJf (Alphoas Hein- 
rieh j penfionirter Hauptmann von der k. k. Inf an* 
ttri$ und Mitglied einiger gelehrten Gefellfcha/ten 
ZulVten : geh* zu Brüffel 1734. §§, * Eine tent- 
fche Ueberfetzung de« Loftfpieli von Palaprat : la 
Grondeufu Pretburg 176g. & . * Effai« poeti- 1 
ques d f nn ancien Militaire. JParM. ParturnauQCelu ] 
Name anagrammatifirt). i Vienne 1343. g # 
•L'ombre de Palingjene aox trpia quarty de :fee 
amis, ibid. 178-5. 8., * Tribut en ver» au 

, Prince de Palm. ibid. 1784« 8« . *Excor- 
fion i Efterbat « & Defcription de ce Verfaille« de 
" la Hongriei ptece mel£e en Prof« & en Vera. ibid. J 
•od. 8« * Le Palais d.u Prince Ausrfperg aV 

Vienne & le Tempi« de Flore qu'on y &it; ea 
Profe. ibid. eod. 8* * Epitre d'un Maroquin ' 
a\fa ßelle pendant fon fejour iLVienne s . en Vera, 
ibid. eod. g. JDiffe g atzten Schriften* 1 nebß 
dem Portefeuille perdu d'un Prince, qui en avoit 
grand befoin, und andern Auff ätzen, find zufaßt* 
menge druckt worden , unter dem Titel: *Delaf- 
femens dW Veteran des armees autrichiennea. «\ 
Vierine 17*4! j Voll, in 8. • Dttyßft Brie- 
fe Uber Gaüizien* oder Beobachtungen eines un- 
partlyyifcken Maunfs % der fich mehr als nur ein 
Paar Monate in diefem Königreiche umgefehen 
hßt. Wen u. Leipz *787- 8. , **Epkr£-ep 
▼er$ au Prince Ypfilandi, Hofpodar de la Molda« 
vie» A Vienne 1788« 8* ~ Er kßfte auch ge- 
fthrjeben ; WÄiQnnaire.ajylitaicej iiftojriau* $ ety- 

molo« 



1 



V 



»ologfqw, cbronologique>ft critique, a l'ufage 
4« jeune* ÖÄcien , weicht* er in Wien wollte dru- 
cken lajfen r weil pbpr die Cenfur die Artikel DifcU 
plioe imUitaire und* Subordination nicht pijfim 
rem laßem wollte ; fo warf er au* Unmutk das ganz* 
Manufcrift ins -Feme*.. Bmchftücke davon Teutfch 
Uberfetzt flehen in der Wiener Rea!zei£ung der Küo- 
ftc und Wiffenfcbiften 1773 *• I 774- 

Seickigraf ?on TRAUTM ANNSDORF (Maria Tfaad- 
da*uj) Domherr zu Oltnütz und feit 1795 W^hoff 
zu Kduigingrätz im Böhmen : geb. zu fVun am 
08 ilfay X761. SS» De toleranjia ecclefiaftic* & ' 
cirili 9 ad Jofephom II Augirftam» Ticiaü 17g]. g, 

TRAUT VETTER (Jobann Valentin) SehulmAfler zu 
/Hitzelrode im Meiningifchen : geb. zu Steinbock 
am 6 Sept. 1753. $$. ^Chrlftiiehe Katectofia* 
tionen Uber die 10 Gebot», für ^ie Landjugend* 
mit Hrn. 27. Millers zu Güttingen Durchficht and 
Vorrede« Leipz. 1785; 8- Ciciftliche Kate* 

chifationen für die Landjugend (.über die Eigen* 
fchaften, Schöpfung und Verfehung Gottes; 
xfte Fortfetzang — mit Hrn. Adjunftas Walch* s 
so Meiningen .Durchficht und Vorrede, ebend. 
?788- V* 8. Gefprlche über verfchiede* 

ne und iofonderbeit landwiethfdufidiche Gegen- - 
ftlfode , mit feinen Schutkimdern gehalten«, ebend. 

'on TR AUTZSCHEtf (Hini Kerl Heinrich) kurfückfi* 
. /eher ObrißUiUteuant feit dem Kode. des J. 1790 
und feit 1781 P/j**- iHT^or zu Dresden:, geb. zu 
mugindatf im Stifte Zeüt am 26 &un. 1730. 
SS- Milkftrifebe und litt«arifche .Briefe.. Leipz. 
1769« 8* Vermifefcte Schriften* Chemnitz 

Ä71. 8« . Hiftorifche Tabellen f welche das 
»rkwBrdigfte der alten, mittlem und neuen Ge- 
febiebte enthalten. Leipz. 1772. fol. - Teut- 
fches Theaterv . ebend« J773, a Th. j 1773. 8« 
GrondÜUza^dtc Taktik , nach ihm Theofie, zur 

G 5 Er- 



JErlernung der Krlegekunft und Ihrer prakHfcbti 
Anwendung bey verschiedenen Vorfallen de: 
Kriegs, in einem Autzog tot dem Franzäfifchen 
Dresden 1777, gr. 8» Zwey Standreden 

den Krlegsminiftern von GersdorfF uad Stattet 
beim gehalten, ebeod, 1739« gr. & VergL 
KM** 

XREBBBL (Johann) vermähl* flifultt , Vkipfarrtru 
Prtdigt+btydtrkatholifchenPfrrr^ 
Jttydu genannt) zu Danzig t gib. *« . . . §$. Prc 
digten auf alle Sonntage des Jahre« 9 Binde 
Au gab. 1780. gr. 8« Predigten auf die G* 
dkcbtnlfstVgeder Heiligen« ebend. 1784. gr. 8 
Leichenrede auf den Tod dea gefflr&eten Abtei 
Ryblnaki «0 Oliva bey Dattzig. • . . 

TOB TREBRA (Friedrich Wilhelm) k*rbrnunf*hwti& 
fchir Btrghäuptmann am Clausthal feit 179z (vor« 
her feit 1780 Vicebcrghauptmann auf dem Hin 
zu Zellerfeld , und vor diefem kurfMchfifcher Vi 
- ceberghaoptmenn 2a Marienberg) : geb. in dt 
• Pfalz Saikfin zu Mflfdt am 5 April 1740. SS 
Erklärung' der Berg werkscb irre von dem mitti 
gigen Theli der Gebirge im Berganotirevier Mi 
• fianberg. Anneberg 1771, g f . . Erfahrung« 
vom Innern der Gebirge, naeh Beobachtung« 

gefammeit und herausgegeben. Mit Kupfer* 
leffau u. Leipz. 1785. fei. , Gab mit des 
Hofrath von Bern heraus: Bergbaukunde, iftei 
' ' • Band. Leipz. $789« — ater Band, ebend. 1790 
gr. 4. Fan ihm ßihtn fotgmdi AnffHtzt dar 
inn; BeyfcrXge w den Fortfcftritten in der Amal 
• ffahnation 1 JJ. 1, Auizug ata s des Hof rat h voi 
. Leibnit* mHsIougenen Verfucben an den Berg 
werksmafchinen des Harze«, aus archlvalifchei 
Nachrichten mitgetbeUtf & 1 u. a. Nach 
riebt von dem jetzt umgehenden Rergbau un< 
. den wichtigften VorfVIlen dabeyr B. x. Mi] 
- neraliencabinet, gefimmelt und tefebrieben voi 
dem Verfaffer der grfahi'Qngen vom Innern de 

Ge 



/ 



Gebirge, Clausthal 17915. 8. « Ntchrlcht von ei- 
nigen merkwürdigen Stufen aus dein Bergamts« 
revier Marienberg ; im 3fr» Awd rf#r fltfch&fti- 
gingen Natnrforfchtniir Frtundi (Btrl. 1776). 
— Etwas Ober den Nntsen de« Bergbaues ; im 
ttntfeken Mußmm 1777, Febr. — BergmSnnifche 
Beobachtungen auf einer Reife Dich Blankenburg 
und ton da zurScki im Lepx. fläagsz, Jahrg. 9. 
St, 3. x?8a. — Nachricht vom fchwarseo 
Warm ; im +UnB. dar Sehr, dir Bert. Gif. Natur/, 
freundt. 1783* — Beytrlge zu den elektrifctaea 
Erfcbeinungen des laufenden Jahres ; im teit/ehs* 
Merkur 2783* St 10. S, 8 - 17. — • Nachricht 
tob einem talkartigen pbofphprefcireudeo Stein» 
Jnarke; in CrelU ihm. AnnaUn 1784« St. 5. 
Ueber das SpiesgUnztrz am Oberbart ; ebend. 1790, 
St, s« S. 419*414. ~— Beschreibung einer Drufe 
in dem Andreasberger Gebirge am Harze beob* 
achtet den»ao und 3z Jan, 1785 * fJ» 
Mngaz. Jahrg. 4« St. 2 (1785)« 

TREFZ (Benjamin) Offiäat bsu dir UmgifdsUntrots 
au Stuttgart, mit dm Charakter eints hsrzogi. 
IVürUmbtrgifcktn Raths 1 gib. zu . . . 175 . • 
S$. * Staats wirtschaftliche Betrachtangen über 
die Bezahlung feindlicher Kontributionen* von 
einem Wfirtemberger in Rücklicht auf fein Vater« 
knd, 8 Stttcke* Stuttg, 1796. 8« Vermuthun- 
gen Aber die Seftandtheile des Borax» and Seda* 
tivfelsesi in Greils Beytr. tu diu chimifchen An* 
uaku B. 4 (1790). 

tRtITUNGER (Johann Chrlftian) licsntiat der Recht* 
zu Strasburg t gib. dafilbfl. . ♦ SS* Gefchieh» 
te und Verbandlangen der im Jahr 1787 in Ver- 
failles gehaltenen Verfammlang der Vornehmften 
des Seichs 9 mit aathentifchen AktenftQcken and 
hiftorifchen und ftatiftifeben Anmerkungen beglei- 
tet. Straeb. (1787)« V* 8- Dlt Leonen des 
Scbick&ls, oder Begebenheiten der Miladi Kiimar $ 
ans dem Franzftfifcben des Herrn Abbf Sabathr 
4s Cafltis. a Tbtilt. ebend, vfip. R. 

- TREITSCH- 



TRE1TSCHKE (Karl Friedrich) D. der R. kurf. S&chJ 
wi'klkkit Hof.und fluflittrath in der Lanttye 
gierung zu Dresden feit 1778 : geb. tu Ltipzii 
am 4'ffunius 1746. $$. 0. inaug. & prior d< 
jureprinclpum divortiis praepofifo. Upf. 1772.4, 
Verjuck einer Beßimmung und Beantwortung dir 
Fragti Ob dte am kaiferlichen Hofe reßdirende* 
Rticktfländifehen Gefandten der Gerichtsbarkeit dei 
Reickshofratks unterworfen fmdl Itipz. 1777. 
• gr 9 8# _ fergt. Weidlich« biogt. Nackt] 
und KiKbe. ; 

Freyherr vön der TRENCK (Friedrieb) Herr der Herr* 
. fekaft Z wer back und Graveneck im ßeßreicfo 
fchen , Erbkerr auf Qrofs* Scharlach in Preujftn, 
Jk. k. Obrißwaektmeifler : geb. zu Königsberg in 
Preujfen am 16 Febr. 1736. §§. Sammlung ?er- 
taifcf<ccr Gedichte # fo er in feiner Gefangenschaft 
zu Magdeburg gefehfiebe». Frankfurt am M. 
1768. 8* Alexander; ein Trauer fpiel Ih 3 Auf- 
zögen* München 1771. g. Sinnliche Werke 
und .Gedichte, ifter Band, welche meiftena Ii 
feinem Gefingnlffe gefchrieben , nunmehr mit 
neuen Stücken vermehret» von ihm felbft ttberfe- 
. hen, verbefiert* and zumjDruck befördert wor- 
den. , Aachen 1772« 8* Per Menfcheafreuod ; 
m eine Wochenfcbrift. 4 Theij«, . ebenda vnu* 8* 
Der tyacedonifnhe Heidt, ein Gedicht, In, feinem 
zehnjährigen GefMngnlfe In Magdeburg, verfer- 
tigt ebeod. 177g* 8. , Neu* Auflage. , Frankf. 
u. Leipr. 1788* 8» Beantwortung der An- 
merkungen Iber die Erklärung der Wiener, Pe- 
tersburger und Berliner Höfe, die Zergliederung 
der Republik Polen' betreffend. Aachen 1773. g # 
Beantwortung auf die in frumöfifcher Sprache er* 

fehle« 



•) Diefer ?mtiglich merkwürdige IchriftftelJer warde febon 
fnchrmahli lad gefegt, und im /. 1794 follre er gar zu 
Parti guillotiniri fey« ; ' weichet auch in {Bttekiiir't) Nc- 
krolog (St. 4. i, 215) wUdcrhohtt warde: •Hein, er Jekt 
noch zu Zwerkack, . . . , 



fchhnene Schmäh fchrift. ebend. 1774. 8. \ Geist- 
liche Schriften des Ab tön Btaudran. In freyer 
Ueberfctzung mit teutfcbea Gedichte« vermehrt. 

JTheüe. Wien 1780. 8* , Traüergedtcbt und 
ede hey dem Grabe der großen Maria Therefii. 
ebend. 1781/ 8* • JÄeine Gedsukeji Sber die un- 
fichtbare .Lelbelgenfchtfj des Königreichs Böh- 
mens. Eine patriotifcbe Abhandlung« Wien und 
F fÄ t*78V . Des Friedrich Kreyhrn. von der 
TrencK merkwürdige Lebenagefchicpte; von ihm 
feibft ats ein Lehrbuch für Menfchen gefokriehen, 
die 'wirklich unglücklich find, , oder npch^ gut« 
Vorbilder für Alle Fälle zur Nachfolge brauchen» 
ifter und ater Band. Berlin und Wien' 178& 
jterBand. ebend* 1787. 8*; Nene verbefferte 
Aosgabe. 3 Bände. Berl. 1787; 8* Nachgt- 
druckt zu f rankf. am ty. 1787». S Theile in 
Er übnfttzti fit wcihnni jrinu Jiufyuthaltis zu 
Paris ftlbß ins Franzöfifiki a faris 178p. 3 Voll. 
In 8, Samtligüe £e^ichte und Sflfrrlften. 

ifteriicd; Fabeln, Erzählungen und Satiren. 
Leipzig (Ar;<*)i78Ö.* ttt aterBand-, vermifchte 
Trauer* und Scherzgedichte, im .Gefaagnifs, 
auch in Freyheit. ebend. »1786» -~ gteif Band ; 
profalfche Schriften, ebenda 178& — 4- 8ter Band, 
abend. 1787« 8« Trauerrede bey dena Grabe 
Friedrichs ' des Groffen , Königs in Prenflen. 
Wien 178& 8« Dat Schickfal der Frau J.u- 
ftitia bey allen Höfen Enropenft ; ein Roman and 
Gedicht. 1787« 8. <■ Lotete Unterre^iHjg Frie* 
. drichs des Groffen in der Todeiftunde mit Pater 
Pavian , einem Francif kaner - 1 Guardian, Ein 
Traumgeficht f worein man die Stufen dec Men- 
fcbenverftande* von Leibnit* bis zum Affen ab» 
meffen kann. (Ar/in), 1787. 8« • • Neun Aftza 
beten, lürfolche Gattungen von Menfchen, die 
in den bisher bekannten. Gebetbüchern keines fin- 
den können» welches Ihrer Lieblingsmcynung 
bush(tiblic)i angemeflep Dresden 178«. 8« 
Verteidigung meiner L#bensbefchreibnog gegen 
den Widerleger« ebend. 1789. 8* Denkmahl 



fthall« Ltoflon. Ofen o. Wien 179b; g. «J* f m J 
etmtr* Mirabtiü » oder poHtifch - kritlfche Bc 
leuchtung der geheimen Gefcbicbte dei Beriine 
Höfel, nebft mehre» wtehtigen Staatebemerkui 
gern Leipt. /xtfo. j, WpHkgtitk fratxüfifi 
BtfihrkbtH).- Tnuerrede bey dem Grabe Ja 
fcpto des Zweyten » Römitchen Reifert. Wie« de 

* »3 Febr. 1790. 8- Bllanft twiieton des M< 
»»tchen nnd der Kirchen Gewalt, fo wie £«• d 
Trenek abuÄgt. Hermannftadt 1790. 8. Q, 
•et der ungariföhen Laadftfnde» ebend. 1700. ' 

" .De* Tr«ßck arJ all« redliche Ungarn J «ine fipift 
für den Lindtag. ebend. 1790. g. Der en 
larvte Priefter, »ielleicht noch an rechter Zei 
für Ungar na UndetvKter > ana Trentka Feder un 
Herzen. Peftifoo.g. : TriwaplUied am Krä 
nungiUge Leopold n, Römifchen RWere. Wiei 

VK'Ü,* ~* 6t *1 ht *P üeVrilcht fein« 
SeWekfaU, da er nach 43)*MgW fruchttöfen Ai 
bett in Wien , fo wie ßelif,f «os Konftanelriope 
fettet«. Berlin 179a. g» Moaatsfchrift. , 

•HttrdmTihttVröttrpl^.T. - Schrieb ei« 

ZeitlingdiatttAechehberanageaoifcaaene boTit 
fehe Zeitung; V.rgl/Ä& Pt XÄ 
N T> III. p. 499.415, 

THINDBLEMBJÜRÖ (Adolph Friedrich M. «*„ /» w 

A £"* w •/**''»**'» «rjtir «rtatfe« 
4»/ ato Umtvtrfitat zn Kul feit 177« 

2»»</M» £w/*ra<* (vorher feit 177 
Affeflor de. köoifl. SehWedifcheo hohen frlbt 
«alt «1 Wlamaf , vordem feit 1761 ordentl. Pro 
dWÄ. «ußüttow, tordiefe* im J. *7<j t aaffe 
• «rdeafi: Pwf. der R. « Q fi?lmftldt, nUde* 
MfirtMnt saUfjttiMen gewefen *,t) • gib. m 

ti***S*rtm***ts;M«¥*m. %%. ö/c.ofi 

eur »eterea Romebi nuUoa celtbiatmt di*« iub, 

Uli 



{ 



htla in fencftatis initio apttd toteren qaoedam 

popaloi, (Sotting, 17564 4. De booarum in 
tlom ämunedica fcientiaa&aitate. ibid. 1757« 4« 
Qoeeftlonc* e£ tario jare controterfac»:. ibid. 
1760. 4* ' Specimem juris natura* exhibefte 
genuin am Imputation ig notionen\. tftlmft. 1761« 4* 
Commentationi* *d 0.3 Dft. 4afopelL .lcg. Spec.L 
Btttao?* 1764* 4» , Big* obferTatioaum ad 
fit digeft. fi qnia jae dlcepti haot obteaperavit* 
Ibid. 1764. 4. dt feqaeftratiene coratin* 

tiitfeada. iMd* 1766. 4« ; De jure fraftanm 
Impritni* poft Aagoftont matprefce ntium in fcpa* 
rationes ieüdi ab allodjo fccandngi £euda Longo« 
bardlca & Meclenborglca libelLöf. * ibid. 1771. 4» 
De fa?ore plarntn cauffaram in Megapoli tum ra* 
tione praelationis intet tfeditorea coneorrentoe** 
tarn refpeAu appfikatiönjfivifcid^eod. 4. . D. do 
arboribua in feodo fccnndam §» 907» tranaa&ionie 
Jrof incUL Medeob, a feminis fr uttaariis neu eaa« 
dendis. ibid. 177a. 4* . D. de lacro dods jU 
daU ob feeonda Vota pon auferendo. ibid. eod. 4« 
JX de natalibus prindpum Romaoprnm ad Diu* 
ftranda juris cifitia loca, ibid. evd, 4, . Oratio 
fercniitimo duci, Friderko , ut tfele.brarentnr optik 
ml priocipia facfa natalitia, dicatft» ibid,<*od. 4« 
{Eüponit de Megapolitania in eateris Academila 
ataxis). D. de honorario» cjuiqut a merce- 
de difcrimine« Gtflon. $775. .4. .. D. Sele&e 
qnaedam capita doftrlnae de jure poflefBon« circa 
Irnftuum praccepdonem. ibid. eod. 4. D. da 
Interceflione leminarntn fecundtim jura 6les?iden? 
fia& Holfattea., ibid. 1776. 4. 'tteker einige 
Portsekte der Schleswig * Holßeinifchen Rittst* 
fckaft (Ohne Dxackort) 1777. ». Progr. de 
jäte retraftai geotilitii in praediie nobillbus Sles« 
ticenfibne & Holfaticie non obtieeöte* ibid* 
177g. 4. — Minie e Qetegenheitefehriften in jün+ 
gern § Akren. - tfUriflifthi Abhandlungen in dea 
gelehrten Betfr&gen zu den SskwerinifehiU InljU* 

«sHzblättsrn, und zwar: Von der gehörige* 
erbindang 4t AfttfkUefaci) nnd poütivtn Recht** 
' gelahrt» 



geletrftbeft ; *^6a. St, aj>aj. v Kurze ftr8rt 
rang de*r Frage : Ob et «öglidh fty , elft wa 
res Rebht der Natur auf fcHche Grondf Ktze in bi 
eo, dafs auch ein Atheift 'daffelbe , feines Ir 
tbum* anerachtet, annehmen könne MHi tntifTe 
1763. St. 9- 11. Einige Anmerkungen Bber d 
Theoretifche Und Praktifch* in den WiffeMcha 
ten, befonderi'in der Rech tagt rahrtbeit? 17 
St. 39 - 43. • Von der pragmatlfchen Lesart i 
die keebtf gelahrtheit ; 1764, St. 7. 8. Von de 
Urfachen der Verachtung 'tfniF Verabf Mnmung d 
fchöhen Und krltifchen Rechtigelthrtbeitr 17Ä 

St \%. 33. Verfnch einer kurzen' Eröfterunj 

Urf -.-...,-.< 



einiger Urfaefaeo > weswegen die Grammafici oni 
Critici fo vlrtfchtlich und Mfcberüeh gehalten wei 
den ; 1765. St; * - 4 Abdruck einer alten Ui 
künde Ycfm'Jibr laflo, Welche das Stift *u Bi 
tzow betrifft , nebft eitrigen* wenigen dazu gehl 
rdndeiü An merkungen ; St; 23 - fc« . Verfnch eh 
riea kurzen' und einleuchtenden Seweifea für die 
Richtigkeit der Meynüngy dift : der Klufer fodani 
erft im Kaufkontrakt enomfter verletzt fey, { 
wenn er für die gekaufte Siehe noch mehr, als 
noch einmabl fo viel bezahlet, als der wahre 
Wehrt derfelben betrügt ; St. 49.50. Von de« 
alten Scb werblichen Rechte, deffelben Fragmen- 
ten und Urfprurig; 1766. St. a£-,a6. Verfuch 
einer neuen Erklärung der im RÖmifchen Rechte 
vorkommenden Servitute altiua tollendi \ St. 46« 
47. Vön den Sekten der Recbtagelehrten 9 be- 
fonders in Anfehung der verfchiedenen Lebrart in 
4er bürgerlichen Privat - Reohtsgelahrtheit ; 1767, 
St. 25-27. Kurze Efrtfrterung der Frage: Ot 
durch die Verpfandung einer Urkunde in Abfichl 
auf diejenige Sache, welche die Urkunde betrifft, 
dem Gläubiger das Recht eines eigentlichen Pfsm. 
des oder einfr Hypothek bewirkt werde? 176g 
St. 9. iö Einige Bemerkungen Von deifa dorcl 
einen Kontrakt begrflndeteif Gerichtsftande 
Sti 35- 37 Von der Verbindlichkeit des K«a 
itera, die Zinfen von dek Kanfgelde zu besah 

loa 



I»l ttfy. St 9**9» . B«yt«W wr Srlpjiterang 
der ftreitigea Lehre von 4er Bach 4er Mecklen- 
burg Landet - Konftitotion vom 09 Januar 1646 
in Konknrfen f orgonehmenden Addiftiooc in So« 
lotum qad deren rechtlichen Wirkung l St. 25« 
I*. Ueber die Mittel gegen die MifrbrXnch« 
der Eidfeh Würe; 1773. 5t 6- 8. — . VergL 
Wiiilichs biogr. Nachr. und Korbes. 



UENDELttNBURG (Johann Georg) Neffe dee vorher- 
gebenden ; ^ardtntticher Profejfor der grtochifihen 
*ai orimtaiifchen Sprachen am ahademifcheu 
Gynmaftum mm Danäg feit 1779: . g*ft. mm Lü- 
buh am aia Fibr. 1757. §$. Commentatio in 
rerbe-uovifliina Davidic a Sam, »3, r- 7. Gott. 

S79. 8* P^ogr^ Monita ad Gen. IX, 05 • a8. 
tdaf . 1779. 44 .. - P. deeo* quod nimiuna 
oft circa ftodinm Hngutm Hehraicam e* Arabien 
iüuftraodi. Region, 1780. #• Anfangsgrün- 
de der grieehifchen Spracht. Dauxig I7$2 K $. ate 
umgearbeitete Auegabe. Leipx. 1788* g. &e 
wbeJpMrie Auegabe, ebeud. 1790. $. Ate Aus- 
gabi, ibini. 1796. 8* Die erflen An* 
fangsgrMnde der htbrätfeheu Sprache. Dauxig 
1784* 8» D* de frnftu ex matura Homert 
le&ioneGraecaipm Utterarnm .ftndiofie capiendo. 
Gcdani 1788. 4« D. j Animadverfioner criti- 
eae ad Platonie Meoonem & Aldbiadem.L ibid., 
cod. 4« . ChreftomathiaFlariana, five loci II« 
1 öftre* ex Flavio Jofepho dele&i & animadverlio« 
oiboa illuftratl. Lipf. 1789. 8* * Memoria 
C Sendeiii Med. P. & Prof. Gaden. 1789. 4» 
Cemm» critica in hiftoriam pagoae Davidie cum 
Goliatho % Sem. XVIL XVIIL ibid. 179a. 4* 
(An die/er Imputation hat auch der Rsfp. A. GL 
Rayer , der fie muter fernem. Vorfitx uemeidigte, 
Antheil}. Chreftomathia, Hcxaplaria. Lubec; 
& UpG 1794« 8* — Primi Kbri Maccabaeornm 
Graeci textoa com verfion* Syriern eollatio ; in 
Eichhorn* Bepertormm f#r. bibt. und margeuU 
Utteratur Th. ig (*?84)* EjWjgc au* dem 

$t«Äusg« ftterBt H He* 



1 



J"4 



HfcfeMft* fenfiedbft herfgenamtoeifc (ftfiadeflrdt 
ehemalige Dtfey n drey er Vokale ; efortrf, Tb. j 
<i^6% -* Üeber den apcflrtyphifcben Efru 
fe eben deff. äUgm. AM. Ar bihl LitttralurB. i 
St. % ($787)- — Vergleidiung der Voralto 
der tentfehen Sprache mit den* Vor»« gen der 1* 
. teimfehen und griechifcben > dt* Schriften dt 
Mrf. tomtfek. tiefi in Msrnnhiim & 4 (1788! 
— Anonymifche Schriften. — ^ Recenfienen i 
den Dans. theoL Berichten, *L Vergl. Gol 

TRENK* S. TR«?* Cft 

TRKNTBL (Franz) vtrmakts $ tf*it* , M. ihr Phil _ 
ftjfdr 4*r MüthmaUk aüf der Ufiivtrfität z 
JVÜrzbnrg 1 g$b. mm Ntußadt 6* ä$t Htati «« 
j fVtr. Difijuifitio in »Mtaeife brüte 

rnm. Wireeburgi 1764. 8. Compendiut 
Algebrae, Ibid. 1775. 8* Compnndittm Gec 
tnetriae elementaria. ibid. eod. fl. CompeL 
diom Seftionum eonlcarum* Ibldw 1778. 8« 

TRESCHO (Sebkftian triedrich) DbkoMHü* d*rK\\ 
cht mm Mormmge* in Prmjfm: gib. zu Litkflai 
im Prtmffen. 1733* §§• Betrachtungen über di 
Genie. Ktfnigeb. 1755. 8- Allgemein Grill 
^ de einet chrifttteben Weltweiten zur Zofriedei 
heit ebenda 1759« 4- Gedanken über dt 

Umftand , dafe der Erltifer in den beften Jahn 
• leihet Lebern geftorben. ebend. 1759. 4. * R 
Iigion> Freündfchaft *nd Sitten in einigen G 
dichte*, ebefcd. tjtt% 8- Predigten zu 

»raktMfchen Chrifte*fcbum. ebend. 17*1. 8» • Ne 
Ltoegefchenk für meine Mitbürger, «beiti, 1761. 
taiktnebte«vom»B*tt des Reich* Göltet tu M. 
P. in Briefen^ Naefcrichten und Auffitzen» ebe, 
Tj6t. 8* *N*fchereyen jn die Vifitenzi 

»er am Neöjdfttfttfcgtf. ebend. xffa g. Kl 
ae Verfacüeim Dieken und Empfind«** ebei 
Xj6*. 8, Stetbtbibtli od* «<* Kanft fe 



iirf frftUcb zu fterbcn. gThtile. ebend.t7ti». 8. 
Ate Avil« ebead. 1767. g. ' Zerftreutingea 
auf Koften der Natur in einigen Soanferftunden» 
abend, 176a« in. Gefchichte Meidet Her« 
neue am den Vorfällen dee vergangenen zuna 
Vertheil dee künftigen Jahr* gesogen, cbend» 
X7fa. g. * Beortheilong der Schrift: von 
Wehrt der Geftthle in Cbrifteothiiin. Franfcf. aun 
8t 1764, & . triefe über die neuefte theoL 
Lttterntnr. 1 - 4 Tb. Berlin 1764- 17«. g. Die 
Kauft gWcklich zu leben, alt eine Wiehes« 
fcbrift zur Erbauung abgefaflet. Ktaigeb. 176$. SV 
Ermunterungen zum Glauben und zur Heiligung 
wKbreud der Leidenszeit Jcfu in Bctrachtungem 
und Liedern« Danzig 1767. 8« Die Wiflen- 
fchaft CtUg and frälich tu ft erben, in Poefie not 
Prora« n. aTh. Kffnigeberg nod Leipz. 1767. g* N 
Vene Briefe Ober GegenfHtode der geHUiche* 
IHffenfcbaften. ifterTfe. Dans. 176g. zterTu* 
1769, 3ter Tb. 1770. 4ter Tk 177a. g. Er- 
munterungen zam Glauben and zur Heiligung» 
führend der Advents -und Weihnachtezeit, Iii 
Betrachtungen nnd Uedem. Danzig 1769. g- 
Chriftttchee Tagebuch zur Privatandacht und 
Möglichen Gotteedienft. ifter Tb. Ktfnigcbw 1773«. 
ttterTh, 1773« g. Eriunerangsworteuuf jede» 
Tag. ebend. 1772, 8* Die Vortheile eine* 

ßöbzeitigeo Bekanntfchaft mit dem Tode, ebend* 
1774. g« ftte Aufl. ebend. 1779. g. v Apo- 
legie für die beendige Fortdauer der wahre« 
Seligion Jefo bia au* Ende der Tage. Break« 
*775* 9* Religiofe NebenJkunden; eine pe« 
fiodifcke Schrift zier B. (oder 4«t*cke> Dann«, 

»777 - *778* *• «befli 178« • 178a. 8* 

Ge&liche Betrachtungen über die Gefchichte uod 

Lehre von der Auferstehung def ErloYers. ebenda 
X778. gr, g« Nene religitffe Nebeoftunden* 
* Bend. Kftuigeberg 1784- 8« Karze Auf- 
fitze znr hKuelichen Seibfterbanang. Haiberftade 
1788. 8. — Seche Betrachtungen; im nten Tb« 
yon (jftmm's) MUUgen Bctraghtiuigegefaiea Koom 

S 8 JMWfe 



munikanten (1763). — : Audi cinnhräStdlditi 

Briefe, Reden und Predigten.; — Sein Bildnil 
vor feiner Sterbebibel. — rergt. Lebenabefchi 
Preuff. Gotteagel. und Goldbnks Nachr. I n. 1IJ 

»m TRESEN KEUTER (Sophie) fTtttwe da 17 J 
verflogenen D. gfok; Ulrich Ckrißepk Tref eurem 
ttr zu Meldorf (S. die 4te Auagabe des gel 
Teotfchl.); Übt zu Finneberg 1 gek. zu Kiel am 
19 April 175g. SS* * Geilt der Memoiren dl 
Herzogin Mathilde ?on Burgand in deo Begebe« 
heiten verschiedener Perfoucn aas dem taten am 
X3ten Jahrhundert ifter Th. Altona 1789« — fttd 
und 3tcr Theil. Altona und Leipzig 1790, | 
* Lotte Wahlftein , oder die glückliche Anwenj 
düng der Zufälle und Fähigkeiten, a TheUe. Ko 
penhagen 5:791 - 1792. 8« 

TREUGK Qlathanacl Friedrich) zweyUr Jtaflör de 
Oberpfarrkirche St. Marien und Ordiuarisu ai 
Sfßpd - und Zuchtkaufe m Danzig : geb, dafilbj 
am 4 Okt. 1731. SS* Unterricht in der chrift 
liehen. Lehre für einen Joden. Danzig 1768* 8 
Glanbenabekenntnifa der Watfenkinder im Spead 
häufe bey der Konfirmation* abend. 1771. i 
— VcrgL Golibeck. 

TREUMANN (Georg Friedrich) Prediger am Skkbnet 
linde, Muhleubeck und Sckeldow in der JUitte 
mark ; geb. zu . • . SS* Unterricht in d< 
, chriftliehen Religion ; nebÄ £rlKuterungcn» . Berti 
und Stettin 1783« 8« *te vermehrte Ausgab 
cbend. 17.96» 8* Erklärung der f ttnf Haup 
ft ticke des Kateehifmua Lutheri; zum Gebraui 
der Schulhalter in niedern Klaffen. Berlin *783- 
Neue Auagabe, ebeitd. £793. 8. Pro je 

einer Jöeylage zur ktfnigL Preoffifcben Gpnfift 
rialverordnung» daa Ahfterbeu der Pfarrer betre 
feqd. '.«band. 1784. 4. Antworten m 

Gegenfragen auf einige Zweifel und Anfragen 1 
Mi« neugierigen Wtltbttrgarf 9 aus dem tentfch 



' Herfa» Nr. 6. 7. 1783. ebend. 1784« g. Schul- 
buch zum Gehrauch der Landfchulen. ebend« 
1785« 8* Kateehifationen. 3 Tbeile. v Berlin 
ö. Stettin 1786 1*788« 8» Auazug ans der 

Bibel; ein Lefebuch für Schulkinder. Berlin 
1789- 8* Neue Kateehifationen Ober bib- 

lifche Erzählungen und Gleiehnifle. Hamborg 
1795.8- AufTfitze vermifcbten Inhalte. Berlin 
u« Stettin 1798- 8- — Ueberpofitive Religion ; 
in der teut Manatsfchr. 1791. St. 4. S. 373- 38*» 
Daff die Hauptfache in der Religion auch anlief 
dem Chriftenthnm ftatt finde; ebend* St. 12« 
S. 317-332. , Unterfuchupg über die Abglei- 
chong der anziehenden und abgehenden Prediger * 
familien ; ebend. 1796» Mirz. 

■ 

TREUNER (Trangott Friedrich Aognft) D/ der AG. 
und Stadt - und Amtsphufikus am Königs fee im 
Schwarzburg- Rudolftädti/chen : geb. zu... %%. 
Kurzer Abrift dea zu Ende dea Sommera nnd An- 
fang des Herbftee. 1791 in hiefigen Gegenden fich 
angefponnenen fauleto Nervei: fiebere. Rndolftadt 
1791. 8* - Verfcbiedere Beobachtungen; m 
J. C. Starkent Archiv für du GeburUhülfe Q. %. 
St. i. S. 136- 147 (1789). Gefchichte einer 
f Qnf nnd vierzig Wochen nnd etliche Tage dau- 
ernden Schwangerfchaft ; ebend. St 3. S. n -16 
(1790). Merkwürdige Gefchichte eines 

großen Gallenfteina nnd befondera einea Stea- 
toma am Magen, der auch nach einem heftigen 
Brechen rifs, wo nicht durch dag Auableiben der 
Menftrnation , entftanden • doch ge\tf (s fehr ?ec- 
mehrt; ebend. B. 3. St. 3. S. 465-476 (1791). 

"BUTLER (Friedrieb Auguft) D. der AG.undPraU 
Uhus zu Bautzen in der Oberlaufitz: geb. dafeibß 
1766« SS« Quaedam de echinorynchorum natura» 
Lipf. 1792. 8» Obfervationea pathologico - ana* 
tomlcae, Aüftirium ad helminthologiam humanf 
corporia continentea. Cum IV tabulia ad natnram 
pidia. ibii 1799, 4* ~~ Oryktogobftifche Be- 

H 3 , fchrei« 



fchreltaftfr rerfchiedeaer ObeHanfitzi&hlta Foi 
lies; in der Laufitx. UonaUfckr. 1798» St. .* 
1799. St. 5. S. $76-280. 

TMEVIRANUS (6. . • R. . .) D. de* AG. Profeßk 
N dtrjitbin und dir Mathematik zu Bremin: gn 
xu . . . SS Phyfiologifchei Fragmente iftj 
TheiL Hanno*. 1797. &• — «. Ueber die VetMl 
tun g des Spticbelfluflee bey der Queckülberkq 
der Lnftfeuche; in dir Medianifck- ckirmrgifehl 

JSiitmg 179g. S. 385-408» — Ein Pfcr Wert 
te Aber den thierifchen Magnetifmus in Beziebaiu 
•nf Bremen ; i* Smidt's hau/iot. Magazin B. a 
9.«. S. 319-330 (1799).. 

TBIBOLET (A. Sokn des folgenden; Z>. dl 

dafetbfl 177.. $§. p, inaag 
de tnemmarum cüra in puerperio. Gotting. 1701. 1 
(eigentReh iin Buch, da* ökne fein Vorwijfen in 
Tiutfehi Vberfetzt und mit Anmtrknngin verftki 
wmdi unter dem Titel 1 Von der Sorgfalt für dl 
Brüfte jünger frauen, fowoM in R&cküeht ihre 
Erhaltung» als ihrer Verfchtfnerung. Mit Kopi 
Ltipz. 1795. 8). 

ÜHtIBOLET(?rnnz Ludwig) D. dir AG. feit 178 
Spitalverwalter x% Bim : gib. dafilbß 173 . . 
Er uberfetzte Hattert primae lineae pbyfiologia< 
mnttr dem Titel : * Anfangsgründe der Phj 
fiologte des menfcbHchen Körpercj aus dem Li 
teinifchen. g Bände. Berlin 1759 -1776. 8» Not 
dejjen Tadi bearbeitete #r aus dem faß unbrauchbi 
nn Manufcrift noch einen Theti von Haller't Bibli< 
theca medice • praftica (1787). Ode auf A 
brecht von Haller . . . 4. Auch in Bttrkli 
Schureitzmfchen Blumenlefe Th» a. S. aog u. I 

1 

TonTRIEBEL (J. • . C. • . V. . .). Obirkonfißorialrath a 
Glagau in Schießen : geb. zu... %%. • Beleucl 
Inns der Schriften Uber Aufklärung. Von eine 
Patrioten» der weder Priefter, aoeh Levit il 
^ Stleke, Berlin 1798. g # 

TRIE 



ritlM CJ<*»»» FxledrickL^dolph) (ftu- 
dirtaTbeoLm Güttingen): gtb, zu . • . §$. 
ffiift heraus i • fidpaiid* Co/bß Lexicon Hebrai- 
cnm. cx, ejus Lexic? beptaglpttQ feorfim typis de-< 
fcriptaai, adnotatiain marginevocnai uamerlaex 
Joanpia I}%rJdU ftdicbielU Supplement!» ad Lex!« 
et bebraica Part I, Qottiog^e 1799* 4. (in Ar 
Vnrt&t nennt $r ßck). 

JJüESNSCKEfe (trau von Paula) Proftffor der Aßro- 
nomU und Verfiektr der ft. k. SUmwarti zu Wim 
(forher Adjunkt bey dcrfelbep) : gtb. zu. • . SS« 
Gab mH Vax. Hell dfc J£phem*ridea aftron. anni 
1790 gmemfekaftlieh, kirem (Vindob. 1789. 4); 
darin» find unUr Andern 00» ihm : Novae VecerUf 
tabolae, e propriia eitnpentia . coa^roftae. — 
Jlasimilums Seü Ephen»ertdea aftronomiaae anni 
X793 ad »eridiauam * VindoboAenff m , c?m Ap« 
peodic« a FfancifcQ de Pauli* Triitfnecker. Vin- 
dob. 1792. . 8. Gfafc ff^yl jCti» Adjunkt J. 
BUERG imner • Ephemarideer aftropomicae anni 
1794. ibid. 1793, — \aA»i 1795. ibid 1794. 
— anai ibid. 179$% . — .«»»1 1797. ibid. 

179^ — aani 179g. ibid. 1797. 4- — BejT- 
trag zu. geographifefeett Lkogeabefti||ifl|Qngen, 
ana Sternbedecknngen Seonaiifi^ftarfiiflen 
für drey und fierxig Qr ( te 9 ana hundert nnd drejr 
«nd fonfeig . Bröbachtaffgen ,bef etbne^ ; *» t- 
Zach*« Altgem. geogr. Epkemtriden 179g« Jan« 
$•55- 69. Febr. S. 171-178* JMn S. 184-991; 
Urftar Nachtrag dazu; ftartf. April S. 417- 419« 
Heber die geegrapfeifche Länge von Madrid; im 
eben de£ monatl. Correfpondenz x&oet. Ftbr«, 
S. 144- 15g» Mira S» aa8-a35* 

7 KI MO LT (Johann 6ottUcb> 

«... $$. Merkwürdige Beyfpiele znr Kennt« 
nife der Seelenkrlifte derTitfete, für die erwaeb- 
feae Jagend und wifakegierige Liebhaber der 
Tbiere ge&maaelt, geordnet tmd erRfcatert* Mit 
einem Titelknpfer. Frajtkfert am flft. 1799. . 8. 

H 4 Hand« 



HandSodi ier Nätbrgefchiehte tot TeüHcMio* 
• Jagend ; zim Gebrauch für die ober« Kliffen io 
BÜrgerfchtrfen und für den hKuslieheo Unterricht! 
jfter Bend, Mit Köpfern. ebend. 1799. gr. ftj 
Die teotfehe jagende Zeitung* eine Zeitfcfarift 
für die Unterhaltung and Bildung der Jugend, 
«bind, ajjoö. gr. 8» "° 

TRINIUS a • • J. • • B. • .) Prediger m freist in 
Saälkreife (vorher Prediger der Leipzigerifchet 
Infanterieregimente und der fimtlieben Garnifoi 

, zu Halle): geb. xu . . . §§» Hede bey der 
Gedecotnififeyer Friedriche des Großen; Hille 
*78& 8« Hnldignngsrede» ebend. 17*6. gr. g 
Auswahl religiöfcr Unterhaltungen, ifte Samm 
long, ebend. *788. 8* Abfchiedepredfg 
Ton dem hochiöbi. von Thaddenrehen Infanterie 
» eglment erbd dem Ffifelierbataillön ?on Lengelai 
und von Renoaard, am X4ten Sonnrag nach Tri 
«itatis, ebend. 1789. 8» *DerpopuiIre um 
praktifche Prediger in Beyfyielen, Leipt» 1794 
gr. 8. Gedacht* ifarede bey der Todtenfeyc 
de* Hrn. Pet Frledr. Matthiflbn ; hochverdient? I 
> Predigera auf dem hoben Peteriberge und be; 
den dazu gehörigen Gemeinen — gehalten un 
nlom Beften der- ?er Reiften Familie dem Druc 
übergeben. Halle 1:794. 8» Interefftnte Aul 
f a'bte für Heft und Leben. Leipz. 1799." 8« 

TRITT (Johann Adam) Sekretär der Stadt Danzig um 
feit 178a ktnißt. Potnifihtr Legationsrath; prive 
tifiri jetzt dafelbfl: gib. dafelbfi am 1 Die. 173! 
SS* • Sehreiben über die DöbbeiinifcbeScbanfpii 
lergeftllfchaft. Könige berg 1769. xa. * J9< 
Marquis d 9 Argens kabbaliftifche Briefe ; aus de; 
Franz. 1 Theii. * Dänzig 1774. 8« — CJebe 
fetsung einiger lateinischen Reden und einer frai 
»tißfehen Staatsfehriff. — Vergl. Goldbeck* 

TRNKA (Jobenn Jofeph) ehemahts Oekonomiedirektor ä< 
Grafen van DiHrickflnn m Proskim in Ober fehl 

fiet 



ßm) fotf-ßcgjHzt in foßlani aufholt tut gib. m 
NeuhauM in Bihinen' . ' • / %$. Dife 1 Pflicht eines 
Wirtbfchiftsbeatoteir.- x Theit. Frinkf. q. Leips. 
1770; S- ' Vergh 4t Loci gel. Oeftr. 



jou TRöLTSCH (Georg Chrlftian) D. Air AG. Bür. 

5ernuifler zu Nör düngen f kochfürfll. bifcUfß. 
reyßngifch - Regtnsburgifeh - Säiiangifeber und 
hfürfll. ~ 



Oettingifchir Hofrath und LübmedU 
kusi gib. z*'Nö*dlin&n';.\* $$. Von den 
Verdientteo des Fnggerifchen Äaufes um die Ge* 
lehrfamkeit, fonäeriich Arzn^tyiflenfch&t, eis 
GratoUtionsfchreiben an den Eflwan gifchen FOr- 
ften Hrn. Anton Ignatius &c. Ntfrdlitfgen 1768« 4. 
Betrachtung der Vorzüge der tentfchen Reichs* 
verfaß*, anf eben deff. Wahl zum Bisthum gegen*« 
borg* ebend. 1769« 4. 

TR6LTSCH (Karl Friedrich) ff C tut zuErttngtn: gib. 
zu Wrijftnhwg am Nordgau am 11 $uuiu$ 1729. 

* Der fränkifche Robinfoo, oder der Mann 
uneh der Vorfchrift der Tagend , In den Bege- 
benheiten de* Herrn von G * * *. Ansbach k7$r. g« 
* Verlnderuqgen des menschlichen Lebens in dem 
' Scbickfale dei Hrn. Ma. . : 'Mit ' einer Vorrede 
▼on dem Natten der SehaofpLel regeln Key den 
Jfcomanen» Leipx. 1759. 8«' Gefchichte eines 
Kandidaten, Nürnberg 1753. g. * Der frita- 
kifche AVantntier/ Ansbach ^7^3. 8* •Die 
• Gefchichte eines Kandidaten, oder die Sitten and 
Scbickfale jünger Gelehrten. "Nürnberg 1753. g. 
*Vermifchte Anffitze znmlfatftfcn'njftd Vergntt* 
gen. Schwabach 1754. 8* > , * - * Ckrißian v K 
Wolfs Schreiben über die EtektrlcitKt. Nürnberg 
1755. 8- \Vön diifer ScnHfl findtt fich kgimNo- 
titz). Des Herrn Baptifla Labat, Domini- 
ca De rordeas, Reifen naeh Spinien und Weifch* 
land $ ans dem Frtnxöfitchen Uberfetzt, g Theile. 
ebend. 1758 - 176a. 8* Cbronologifcher Ans« 
zng der Gefchichte von Frankreich, worinnen 
nicht mir dieftlbe vom ürQJwitfe der tf öfaarchie 

H 5 an 



m a « ■ 



« ii ■ 



abgehandelt, /c^txii. weh 4m iff etkiwHf äig« 

von andern Välkerichaften «reihtet wird $ aus dem 
Franz« de« Hrn. PfU&i'tntebjupk ÜaiuaHltiHenanU) 
überfetzt, Bamberg, Fraukf^ und, Uejpz.- 17W 
1759). 4, " Naeh trag zu dem chroJ 
soiogifchep Auszug u., f. f. ebend. 176t... J 
*D»e poütifche Teftament ?on Marquie von AM 
/#**/#; ausdemFranZi mit Anmerkungen, ebendJ 
1761. 8- • . *Dtr aufgefangene Friedensbote 
Nürnberg 1761. 4. * Die erften Theüe der 
kteihlfchen Ueberfptzang ypn.SleuryU Kirchen- 
gefchichte. • • . *(Des Grafen vqn Butt) 

GefchfcfcteT 4 er alten StaaUverfaffuyDg in. Frank- 
reich, Tentfchland und Italien; worinnen die 
erften (Stünde dea Staata« Kirchen» und <Lcbenj 
>echts , auch Prozeflet, ana Sehten Urkunden nod 
IDenkmaalen Vorgetragen worden aus dem Franz. 
Bambergt Frankf, u. Leipz. 1763. 4t"hefle 10 4, 
•Die Frauenzimmerfchule, oder fittüche Grund« 
lUtze tum Unterricht dea fchitaen Gefchiechtes 
Wie, fleh felbigea hey alleu Vor fallenheitea in de 
Weit auf . eine befcbejdene Art zu betragen habe 
Frank f. Leipz. (Bamberg) 1766. $. ate Auf- 
lagt, ebend» 1776* 8« # Gelierte -UnterreJ 
«jung mit > Friedrich dem Zwesten. Bamberg 
%j66. & . /, *Der kluge Capitalillft «vier p<* 
Jkifch und rechtlicher Unterricht, wie- Geld« 
am fieberfte© ^'benutzen und anzulegen ? Nflrn 
berg 1766/8* * ate Auflage, ebend, 1786. 8 
iiigentL eine mit Zu f ätzen verfekeue Ueb$rfet*n*i 
von Kobe'ai' Dlflf P . de> pecunia mutuatida tut« 
collocaqde. 176a)« . , 

toft TRöLTSCH (Wallfried Daniel) Stodtpfarrer um 
A Superintendent in der Reicksfladt NbrdUngen 
geb. dafetbfi 1741. .$$• Gedtfchtnlfarede auf dei 
Tod feines Vaters. Nördl. 1767. fy|, Samm 
Iung apserlefcner Predigten Über die fonn • un 
fefttSglfcben {Evangelien dea ganzen Jabra vo 
den berühmteren Kanzelrednety der Teutfehen 
a Binde. *7$jj,. 4. Rede übet PhU. 3,8-11 

Onolz 



(HKrizbicfc 1770» 4. Efttfai zahl ttiHamen 
Andenken ao tjcn anerkw&rdigenl Zeitraum von 
1770 bli X773 für die Stadtgemeinde zu Nöttin- 
gen. 1774. g. *Maga*in geHt lieber Lieder 
f am allgemeinen Gebrauch, ifttr Tbeil. Nörd« 
liege* 1780. — ater TtwiU ekerid. r?8r. »J 

• Neues NördUngifche* Gefangbftcb , xom Ge* 
brauch bey dem öffeotHctiett .und hynelicbcn Got- 
teedieaft, mit obtigkeittieber Genehmigung her« 
ariegegeben» ebend, 1783. &, - . 

• * ■* * 

rSSNDLIN (Franz Anton) % . Ä * . . fftfc . • « 
$J. Grondrlft der Qeftreiehifcben Primogeat* 
torgefchichte ane Ächten Quellen. Fley barg 
W6. fr .1 

IRßNDLIN (Jefeph) U. L. k. k. Burectedftker Ober* 
zmtsratk m Commerdaltbus , Ajfeffor-tu Politicitp 
und Statdtamtman* zu XI Unzku r g : gtfc ist . . . 
$§. Entwarf einer neuen Bargtaifebes aüch an» 
der« wo nachthunlfcben Armenordnoag: • Gtin*« 
karg 1769. g. 2£6#o dto tateimfihx Specimea 
ao*i paaperum Bargavieofiom ioftitoti aübl qao- 
qoe iantubttis condpnetam. 176^ 8* 

KOITZSCH (Johann Gottlob) AT. dtrPkiL und Pf er* 
rer zu Hokentekl*, Mogkm und Paunsdorf 9 im 
Leipziger Krtife: geh* zu Diktzfck 17a.. §§. 
Sewae Uber die Propheten and ihre Orakel, nach 
der neneftea höbern . Kritik. Leipzig 1985. g. 

* Verteidigung dea Grafen Lyhar gegen D. Ro* 
fenmltter , nfther beleachtet ?on einem gif abigen 
Bettier, ebend. 1786. 8« 

"BOMLITZ (Jobana Georg:) Mufiker med FWttnifl zm 
Leipzig: geb. zu . . .< $$. Korse Abhandlang 
Tom Fltftenfpielen. Lelpz. 1786. 8« Aae* 
f tthrlicher and gründlicher Unterricht, die Flö- 
te na fpielen. ebend. 2791» gr. 4. — Zwty 
Auf J ätze im 9Uu und *6ßen Heft von Meu/ele* 
Mifcellaneen artift. Inhalte« , 

TROMMS» 



1*4 vsamaessam, 

* 

TÄOMMSDORF (Hteronymua hVoV) Bickirucker zu 
, Amfladt: gib. m v - SS- Das Einmaleins, 
oder erfter Unterricht im. Rechnen« Arnstadt 

• 1784* 8-\ 

TROMMSDORF (Johann B«rtholomKus) Apotkekrr zu 
Brfurt und feit" &794 ordentHchir : FrofeJJor der 
Ckimie und Rkntmacie bey dortiger. Univerßtät: 
&b..Jaftlbß 4m April 1770. §§. ^Allgemeine 
Üeberficht der einfachen und zufainmengefetzten 
Salze ; in vier Tabellen. Gotha 1789. M* 
. Chemifche Zergliederung* des ftinkenderi Aihndl 

- oder fogenanntcn Teufel«- Drecks. Erfurt X789. 
>gr. 4.. {Steht auch im den A&it Acäd. Erfurt, ad 
a. 1788 & 1789)' Tabelle über all« bis jetzt 
bekannte Luftarten 9 ihre verfchiedene Qenen- 
Anogt Kennzeichen und Eigenfchiftefe. wie und 
woran* fie erhalten ^werden« und die vorzüglich- 
ftejn Theorien* über ihre Natur und Mifehung. 

. Weimar 1790* grvfoi. * Kurzes Handbuch 
- der Apothekerkunft, zum Gebrauch fBr Lernen- 
de, Stettin 1790* 8* Syftemttifthei Hand- 

- koch der Pharmacie» für angehende Aerzte and 
Apotheker; s Erfurt 1792. g. • • Ghemifehe Un- 
terfuchung eines Quell waffers ans dem fogenann- 
ten dreyen Bttttaneri bey Erfurt, ibend. 179a* 4« 

. (iß mit einer and*** Abhanil. von K. A. Hoff. 

mann znfatnmengedrutkfy. ' Üeberficht der 
: wichtigften Entdeckungen in .der Chemie vom 
Anfang des iyien bis zu Ende des iSten Jahr- 
, handerts; Weimar 179a. foL Journal der 

. Pharfnacie, für Aerzte und Apotheker. 8 Bünde 
, (jeder von % Stücken). Leipz. 1794 -1800. g % 
Monatsfchrift znr Aufklärung für den Bürger 
nnd Landmann, ia Stücke. Weimar 1796. 8* 
Cbemifcbe Receptirkunft , oder Taschenbuch für 
praktifche Aerzte, welche beym Verordnen der 
Arzjoreyen Fehler in chemifcber cmd pharmacevd- 
. fcher Hinficht vermeide* wollen. Erfurt 1797« — 
« *te vermehrte und verbefferte Ausgabe« ebeed. 
1 7?8» 8* Handbuch der pharmace vtifchen W aa- 

reo- 



fsokmd*, zum Gebrauch für Aerfcte, Apotheker 
BfidDroguiften. aTheile. «bend. 1799-1809. gr.g. 
Tabelle Uber die jetzt bekannten Gaaarten , ihre' 
Kesnzeisbeft und Eigeftfchaften , wie Und wor« 
aas fie erhalten werden f und ihre Beftandtheiie« 
Weimer 1799. Royalfollo. Handbuch der 

gemeinnKtzigften KenntnMTe für den Bürger und 
Laodsunn. a Binde. Mainz 1799. gr. %. Die 
Chemie im Felde der Erfahrung, iler Band. Er« 
fitrt igoo. gr. 8« Dsrftellnng de* Stforen, 

Alkalien, Metalle, ihrer Verbindangeft zu Sai- 
len, and ihrer Wahiver Wand tfchaftenj in ia Ta- 
bellen, ebend. 1800. gr* fol. — Chemifcho 
Verfuche Ober das Verhalte» der Benzoe -Stiur* 
gegen Metalle und deren Ktftte ; in Grelle ehm. 
AnnaL 1790. St« 10. S. 303-314. Ueber das 
neue Neutralfals sfcs dephlogiftifirte? Salzfkuro 
■nd Pflanzenelkali t ehittä. 1702. St. 5. Bey. 
trag sur Zerlegung des elaftlfehen Salzes) ebend. 
St. 6. Einige Bemerkungen über Hrn. Prof« 
Heraabftldts Abhandlung voa Oxygen und Pblo- 
gifton ; ebend. 1793. St, 3. Letzte Erklärung 
wegen der phlogiftifchen >und antiphlogiftifchea 
Syfteme* ebtnd. St. 10. S. 335-341. — Ein« 
Beobachtung über des Wachith um der Pflanzen 
in reinem und falpttrigten Waffer 5 in Grene 
ffourMl der Pkyflk B. 7. S* ^7 - 36 -(1793). 
Einige Verfoche über die Luft- und Waffer er aeu- 
gung bus Metallkalken j ibtnd. B. 6. H. a. S. 914 • 
B*a (1792). Auch einige Verfuehe mit dem 
fttr fich verkalkten Qoeckfiiber; ebend. B. 7. H. u 
S. 37» 4a ( I 793)« Auszug eines Sehreibens 
ton ihm an Hrn. Wtftrunsb; ebend. H*avS.aAX« 
B44. Noch einige Verfuehe mit dtm f ür nch 
verkalkten Queekfilber, in Hinficht auf die Ent- 
bindung der Lebelislnft daraus; ibtnd. H. 3. 
S. 33a • 337» — Anmerkungen zu Dteckshrs 
Ueberfetzung von Brtfföifs Anfangsgründen der 
Naturgefchichte und Chemie der Mineralien 
(Mainz 1798* 8)* — Etwas über fifflg «od die 
Prüfung dtftlben ; in dem Hamttoer. Magazin 



Bf £%t<$l|ppieiien vwiCchm 13 npd 17 Jahre*. Ber. 
1771* g. ate ve/befferte Aufl. « 1775. 8. 'gte au 
neue verbefierte Ausgabe, ebend. 1781- 8. D 
Waffejtaufe der Cbrifteo , ein Gefetz Chjifti od 
heia wiljkühriicher Geb^ucb. ebend', 1774. f 
'Antrittspredigt tu die Gemeine der Petri^rche i 
CöU «n der Spree , im SüJBüt Kantate 1775 g 
halten, ejiebd, $775. g. Predigt vor der K 
Aigin gehalten, über das Bewuftfeyudefien, w 

• uns bevorftefct. ebend. 1777» g. 4 Predigt zu. 
GedatcbtniiTe der vcrwittweten Prinzeffio vo 
Preuffeiv, nehft zwey andern Predigten verwind 
UP Inhalt*. Frankf, 1780. gr. 8. Von de 
Auf klMrufcg des menfchlichen V*rftan4es 'und ihj 
rer verfchtedepeo Anwendung, bey Gelcgenhe 
des neuen PreuJfifch'en Gefangbuches 0. f. w. Be 
lin 1781. 8» . Lazarus von Bethanien , oler B 
, trachtungen Über Krankheit, Tod und Leben di 
dem Tod«, Deflau 1783. 8. . Dieite, mit 2 Tk 
hm Vitmthrtt Ausgabi trfckuu untir folgendem \ 
Uli Lazarus von Bethanien ; ein rein chriftlich 
Lefebuchfjir Leidende und Unzufriedene; f. 
Zweifelnde und Irrends; für. diejenigen* dene 
der Gedanke des Todes Kummer macht, und di 
fplcben zu Hülfe kommen wollen. In drey Tbei 

, len {wovon die beyitn erfien den iflen Band un 
dir $tf den 2ttn Band ausmacht). Berlin 1791 
2792. 8» S te verbefferte und mit zwey Beylige 
▼ermehrte Ausgabe, ebend. 1799. gr. £• J)u Bt\ 

. lagen erfchitnen zugleich befonders unter dem T\ 
teil Vernpnftgrttnde für UnfterblichKeit fier Se( 
le; und Uber den Seibftmord| für die BefitK 
der aten Auflage des Lazarus von Bethanien In 
fondfr« abgedruckt, ebend. 170,0,. gr„.ji. * •Re 
fe von Berlin über Breslau nach den. SchUüfcbe 
Gebogen, im Sommer 1783. ebend. 1784. 
Wie wird ein Menfch vom Boten 'überwunden 
und wie wird das gehindert?/ eine cur Befördi 
rang eines warnenden. Eindrucks bey feinen Mi 
. bUrgern von der am 19 Jenaer 1790 gefciieliene* ol 

. gewöhnlichen Hinrichtung feines ungewöhnliche 

14 



MlffethKte« ■» dritte* Sonnig* iiftth|Epipkinfae U 
der Peterikif che gehaltene Predigt, ebend. 1790. g» 
(In dem ft Iben ffakr erfchienen noch dt ey Auflagen 4ii+ 
fir Predigt). Drey Predigten zur Beförde- 

rung ehriftlieker Vaterlandsliebe, MitbOrgerliebt 
Und Ofdfmngeliebe. Jena (eigentL Berlin) 179g» 

fr. 8« Abgenöthigte Ehrenrettung der dl« 
andidaten dei Predigtamteetoitordlnireiideti Pre- 
diger der Petrlkirche in Berlin > O. S* Reinbeck 
Und J. E* Trofchel > gegen die durch den Antrag 
der geiftl. Eitaminationekommiflion veraniaffets 
Befchuldigung u. f. w. Nebft einer befondera 
Nacbfchrift dei Prediger» Trofchel > ^den 30 Aug*. 
2794. 8. ite Auflage im Okt. 1794. g* itffttli te 
Henke'nft Archiv für die neue fle Kirehengefck. B* *» 
St. 1 ( 1795 )> Friedenaprcdigt über Pf» ioo # 4. 5« 
Ii. f. w. Halle 1795. 8» Predigt, am zwcytea 
Tagt nach der Huldigung Friedrich Wilheme de« 

Dritten gehalten. Berlin 1798. 8» — • Vermiedene 
Predigten in dein Frankfortifchefi Handbach für 
angehende Predigen — Vorrede tu dem vom 
ihm herausgegebenen Gedichten von Wilhelm!« 
nen Von S + * (Schliefen). (Berlin 1795, 8)- — 
Von' den Resolutionen der Erde ; in der tentfehe* 
Monatsfchrift 179$ . » * — Recenfienen in der 
Allg» Litt» Zeitung. — VergU Goldbeck U 
toi. — Sein fiildftifs Vor der gtea Auagabt 
rein«» Laterne von Bethanien» 

TROST (Jofeph Ateyfiut) WeUpriefltr £» Wien : gik 
*• » * > SS« Frühlehreö über alle Sonn -find 
Feyertlgllche Evangelien dea ganzem Jahres* 
3 Theile* Wien 1791» 8* Verfach eine« 

fyftematifchen Religionsunterrichte** nach dem 
In den k* k< Staaten eingeführten Noritoalkate* 
ehifmua zum Gebranehe der Kirchenkatechetefc 
eingerichtet 4 Theile» ebend* 179* 1791)» 

MST (K«ti frttfdeb) htägl. PmMik» 

tath Md grfcttaw i*p$dinndtr S*kr*t*r big dm 

jtcAosg» gter B* 1 



J3» 



ÖberkriigsiotUgium ZU Herfa : gib* ZU fgtidai 
am ia April 1740. §$. * Der betroffen« Adel 
•in komifchca Singfpicl } eine Ueberjetfong de 
Nobilta delufa Ans dem Italienifcben, Fotadtn 
»754- 8* • Theotetifch - praktischer Unter 
ficht im Schachspielen ; aqs dem Frans, über fetzt 
mit Anmerkungen und 2ufätzenu Berlin 1780. 8 
{Die mit Tt unterzeichnet* RecenßaH der Ewald* 
fchtn tfeberfetzung von Pkilidor* Büfk Über ia 
Schachfpitl in der Allg. teut Bibl. B. 44. S. 581 
586 v<m ihm)., t * Wunder feltfame Oe 
fcbichte der Bärte und fpitzen Kaputzen der ehr 
würdigen Väter Kapuziner) mit Kupfern. Au 
dem Franz, über fe tat, mit Anmerkungen, ebene 
1780» 8» * Gefchicht* dea Privatleben 

Ludwig dea XV* aua dem Franzöf. über fetz 
4 Bände, ebend, 1781« 8» * Dea Herrn de i 
Motragi Reifen in die Morgenländers aua det 
Franz. Uberletzt» in einen Auszug gebracht un 
umgearbeitet, ebend. 1781. 8« *Dea Abt 
Pilati Briefe über Holland; *ue dem Frans. Übel 
fetzt, mit Zufätzen. ebend. 178a. g. *G 
fchlchte Jofeph« von Ecking; aua dem Fmdj 
fiberfetzt und ganz umgearbeitet Ctfln am Rhei 
b, Frans Biner (oder vielmehr Berlin b, Nicoli 
178*» 8. * Gefchichte dea Prinzen von C01 
de. ater 9 jter 0. 4ter Band. Ana dem Franz. übt 
fetzt Potadam 1783. 8* * Dea Profeffors / 
tit Camper Abhandlung Ober die befte Form d 
Schuhe; aus dem Franz. tiberfetzt, ßerlin 1783. 

♦ Die Jahrbücher Ludwig dea J5ten; aua di 
Franz; überfetzt nnd umgearbeitet Leipz. 1784. 

* !>ldzttge dea MarfchaUa von Luxemburg. Dr 
Feidzüge. Aua dem Franz. überfetzt Potadi 
2784. 4* * Die anbewohnte Infel; eine l 
berfetzang der Kola disabitate, dea Metaßaj 
aus dem Italienischen. X784. 8* • Geuhn 
te dea Fräulelae Jnlie von Rofenbauua; 1 
dem Franz. tberfetzt , mit Umarbeitung 
5*Theiie. Berlin 1785. 8« * Leben den Kai 
wd* Mazarihi) a*a einer ltallenlfchea Hai 



dem Inftitot der Jefatten ; m dem Franz. üher- 
fetzt. Berlin r 7 «6. *. 9 VfXtiWt* Werk«; 
aoi dem Franz. ttberfetzt. 8. 4 We 10. S. 12 a, ay«, - 
ebend. 1784-1793. 8- .* RaMeanlrende* 

VerzeichoiTs aller Kupferftldbe «nd radirten BIft« 
tcr von J, W. Mefl. ,1790, 8* — * Der Torf Os« 
kars, des Solms Caroth ; am dem Lateinifcbeft 
des P* in tentfehe Hexameter fiberfetzt $ 

orft einer Ztrfchf ift an Denis in Hextin et ern ; dqs. 
tnUfckm Mämfam 1784. — Lebenslauf des <G*-< 
nerala m $eydlite; in dm Bmrtm. MHämUlmm 
der..« Vemhiedene Ueberfetniragen ins Fran- 
söfifeb* für die genetiogifeben «nd MUltarkalen« ' 
der 178^-1789. — "IVpographifch-iUtHHfcbn 
Nachrichten von «inigen Städten in der Ucker« 
marfc ; in ¥ArVn neuen gugretphifektn M*ga*im 
B. 3. S. 79- 91« 386 - 410. — * Einige Ainuido« 
ten in den Anekdoten «nd Char^ktercügen f rie- 
drich des 3ten (Berl. 1787 * 1789. 8). 

30TT (Georg Samnel Friediteh) htrfürfiL Mmn&* 
fiHur Kmmirrath Z% Erfurt feit 1794 C vorher 
feit 1791 knrmaias. Fioanzratk am Hains, wer. 
dkfem Hefmerfter junger EdeUente za Bayreuth 
und Erlangen); g#t>. am Brmnßkwtig *m 
14 Jftü 1752« $S» * Prüfung der Vorfeblkgn 
•Ines Ungenaaaten zorVerbefferung derüemeind« 
knten und Flachezubereknng, begleitet m 
oer beftimmtern AnweHnng, den Flachs rekblich 
wm gewinnen «nd bis zam Spinnen zu rerarbeiw 
ten. Bayreuth «nd Leipzig 178& 8* Oe« 
Flachsbau nnd die Bearbeitung dlefer ib wicht!* 
gen ManofaktnrpflaDze bis zum Spionen, Frank«, 
nm II. 1794. 8« — ' * Veber das phyfiokrattfch« 
Syftem; in dm Osnabrück AnzHgtn — 
Monh ? erfchiedene kleine anonymlfcjp Afcfcand« 
* Innren. 

I» TROT- 

— -1 ,1 in ■ ■ - r 1 1 1 ir 

•) U dm aaaafte gel. Berlin Tk. 2. S. 14p Aa Jcrwlrti iadet 
**h austa4» etffattea der Sjjfttas dUfer icfcrift, 



feto«** In jus eccttßaßUum, publicum ff 
privttuw, Wetzlar. 1782-4* ■ Mtdiiatio ftu 
ie&i* surforia de imperia prhuipis in rebus eitle* 
fiß* dijciptinarikus. ibid. e*d. 4. " D. inavg. 
JCmin/sntia $. R. 1. Prineitum. Elettorum & 5*. 
JE. iL Cardkalium inter j$ cotiata & ad jms 
vegulas txaSt*. Giffti 178a» 4» ffus C*e- 
faru in dffouf* fywm Coisghrum m Csmüüs 
fr* H tum duohus decidendi ex legibus & ufu if 
monflrstum. Wetxitr. 1782. 4« Rechtliche 
Prüfung der kurctf luifcben Appellationi- Privile- 
gien «cd der dtbey erforderlichen Feyerlichkei- 
ten» in Rttckßcht bey 4cm K. R. Kamrnerge- 
liebte anhängigen Appellation*- Proceffe. ektnd, 
*7*£ • • Neaee voMfttfndigea ForftlehrbtcbJ 
•det fyftematifdbe Gruadf ät*e des Forftrecbti J 
de* Forftpolkey Bnd.Forft&konomie, fowobl in 
allgemeinen, eh tnsbefoodere Aber jede teatfchf 
«1 er k würdige Holz pflanzen ; frmfc einer Genertu 
tabelle dar (Iber, «ad eine« Anhange tob am- 
ländlichen Holzarten 9 aueb ro* Torf nnd Steiaj 
Noblen; mit einem roUftindigeii Verbal -ao4 
ReiLregifter, fcbeeretifch and praktifch abgeht* 
dett. Freyborg »gg. gr. g. Praktifcbe Forfi- 
iabeüen» oder Mutter ?on Waldung- Regifterni 
For$«infet2&ngg . Protokollen > Waldabfcbltiun- 
gep, -ZawachiberechBitngen , Eiotheilmngea ii 
Schlüge, AnfnahmeodeJHolzbedftrfnifTes, ForW 
» uUungie taten , Rolzbenchten, forftmäffiger 
VerzcfchnUPen , Auszngtetiterndee Bio - Nutz 
vnd anderer Stamm- Journalen nnd Mannalieu 
oder Forftrecbnwgen mit den n&thigen ErlXote 
mögen und Anmerkungen, auch noch einiget 
frefcndern Zufitse»* Frankf. 1789, fol. «Di 
▼ortbeilbaftefte Aft> die. Lanbwaldnngeo.zo be 
handeln, oder forftwiifenfchaftliche* Gntachte 
Uber die Behandlung und Scblageintheitang de 
Rcichafreyberrlich von Freybergifehen \^alduJ 
gen za Raiinaii an der Kamniel bey Grumbach 
nnweit G&nzborg an der Donau in Schwaben 
179* & Syftematifch . praktifeber Forffl 

kitc 



featechifmuf , .oder die wefeatlichften Lehren un* 
Anfang« gründe der Forftwifienfchaft. Frankf. 
am M. 1799. 8* — Vcrgl. Webdlkhs biograpfc. 
Nadir. Th. 3; 

TRUNK (Peter) ekemakliger katkoiifcher Stadtpfarrer 
zu Brettm im der Unter pf alz, priuatißrt jetzt zle 
Mannheim : geb. zu . . . §§. Beantwortung der 
gegen ihn gefchehenen Religionsklagen. xfter Tb# 
1779. — aterTh. 1780. g, 

rreyherr Von TRZEBOMISLITZ. S. DUSSKY. 

TSCHARNER (Johann Baptift) RegierungsßattkalUr 
des Kantons Bern feit dem December 179g (vor- 
her PrXfident des Freyfhats Graubflndten zu Cbor ; 
Tor diefeni Stadtvoigt der Stadt Chur, und vor- 
dem Landvoigt zu Meyfeld) : geh. zu ... im 
JtMndttn 174 . . $§. Gründliche Darftellung der 
Landesherrlichen Reehtfamen der hohen und fon- 
▼erainen Republik Graubflndten Aber die Pro Vin- 
xel Veltlin und Cleven, als eine Beleuchtung 
des: Ragumento giuridico folitico fopra la Con*. 
ßitntione della ValteBina e det Contado di Chia* 
vemna e fopro i form refpettitH dWetti fijfati, e ga- 
rantiti dal Capitoiato dl Milmo 3. Seit. 1699. 



tSfichen Conftitntion, Bern igoo. g. — Schil- 
derung der Aosficht auf einen Arm der Bernar 
Gletfcner ; im Schweitzer. Mufium J ahrg. %. St. 9. 

TSCHARNER (Karl Ludwig) Mitglied des großen 
Raths zu Bern fek 1785 ««4 Prefeffor der Reckte 
dafelhft feit 1777 : geb. dafelbß 1754« §$• lß 
Redafteur und Hamptverf affer von: "Entwurf ei- 
ner peinlichen Procefe - Ordnung (f ftr die Re- 
publik Bern). Bern 1791. 8» 

"SCHEGGEY (Siegnmnd) Rektor der evangetifchen 
Sekule zu Freyßadt im Schießen : geb. zu . . . 
SS* Vcrfoch einer Betrachtung fioer den Zu- 




Entwurf einer neuen Heive- 



ftand 



v 



■ * 

ftand der Seele sieh dem Tode de» Xelbe« bi 
zur allgemeinen Auferlkehung. ... työg, 4 
Die Vorthtile der Gefchichte bey 4er Religion. , , 

1770. 4* 

» « > 

TSCHIFFELI (J. ♦ . K.. . . , . « . gtb> zu . . 
$$. Von der Stallfutterung and vom KUcbiu I 
4er Sehweite Bern 1789. 8* 

TSCHINK (Kajetan) ordentlich* öffentlicher Lehrer dt 
Phil, an dem Luceum zu Olmtitz (vorher Welt 
gelftiicber zu Wien , und vordem Karmeliter od« 
Cicricua reguleris S, Pauli dafeibft j hielt fiel 
▼on . . . bis 1792 zu Jene auf)? geb. zu . . 
SS* Gefchichte eines Geifter fehers, ans den Pi 
fieren des Mabnes mit der eifemen Larve hei 
eingegeben. g Bünde. Wien 1790*1793. i 
Uftpartheyifcbe Prüfung des zu Rom erfchieaeBej 
kurzen Inbegriffs von dem Leben und Theten de 
Jofephs Balfamo oder des fogenannten Caglioftrc 
ebend. 1791« 8* Wundergefchichten, fan 

den Schlttffela an ihrer Erklärung, cbeod 
I79a« 8- — Hat die vom Prof. J. Mojfmaul 
su Wien angefangenen krltifchen Bemerkung« 
Uber den religiöfen Zoftand der k. k. Staaten vor 
/ 3ten bis zum 4ten B. ( Wien 1787) fortgesetzt, j 
Qab mit J. K. von Lackner heraus ; Blumenlei 
der Mufen (ebend* 1790. 

, TSCHIRPE (Johann Chriftoph) ßff, 4er Phih und k 
1794 Direktor des Gymnafiums zu Eifeucuk (voi 
her feit 17g! Profettor an demfejben, vorde 
Subrektor deffelben) : geb. zu • . . SS- Ei 
Gedicht. Eifenach 1765* 4. *£ntwor 
die moralifchen Empfindungen der Jugeo 
frühzeitig zu entwickeln und erhöben, eben 
3766. g. Eine Predigt* Jena 1771. • 

. Charakter der Fr. Hofratthin Walch, ebend. 1772. . 
Leben und Charakter des Hrn. geh. Hofritt 
Helmburg. ebend. 1774, g. Leben ua 

Charakter des Hrn. Hofr. tad D. Fried. Ch 



Günter zu CaMa. ebend,. 177$. ig. Die Vor- 
theile der frühzeitigen Tagend» eine öffentlich* 
Vorlefang In Verfen. Eifenach 1776. g. Kor- 
se Gefahichte der Landgrafen In Thüringen and 
Mnrkgtafen in Meiffen, nach mahli gen Kurfttrften 
und Herzogen von SacHfen, in zwey illutninirten 
Tabellen, zur Wiederholung diefer Gefcbichte 
für feine Schüler, ebend« 1791. fol. Lehren 
und Vermahnungen an die Schüler des Gymna- 
' fiums zu Eifenach bey dem, Anfange feines neuen 
Amtes, ebend« 1794» 4. Pr. Ermnnterong 
an die Jüngling« zu den Fremden der Tagend» 
fcefonders der .Vaterlandsliebe, ebend. 1794« a* 
Fr. de reSo ö falutari juvenilis attatis ufu. ibid. 
«797- 4* ~< XaudesJHigtntiae (Carmen), ibid. 
eod. 4. 

•) TSCHeRTNER .(Paul Konrad) V. der AG. Phy- 
fikus zu Ctminz in dir Laufttz .- gib, zu Laub/dt 
1722* §§. D. inaug. de adfeltibus pruriginofis. 
Halae. 1743» 4. — - In vtrfckiedenen periodifchtn 
- Schriften ßehen folgende Auf / ätze von ihm: Ven 
der nachtheiligen Gewohnheit des fogenanntea 
erften Kirchganges der Kindbetterin, . » . Vom 
Cnjepoet- 0^1. Iii: eine Matter verbunden 9 ihr 
Kind felbft zu flugen? * Von der /ehelichen 
Wirkung deg unter der Peterfilie wadifenden 
tleiffes (A'ethufä Linn.) , Nachricht von Feie* 
ric* Gualdo* Heriffant Verfache mit dem Gifte 
von Lamas nnd Ticunai ; auf dem Engl« . 

TSCHUCKE. S. unten TZSCHÜCKE. 

TUCHER von SWelsdorf und Winterfteih auf Rttfc 
fenbach (jo^nn Georg) konig l. Preuffifcher Kam* 
merherr und des Üinigt. großen rothin Adler* 
ordens Ritter, kürpfälzifeker adelieker Hofratk 
ZU München mt Regietungirafk der oberü Pfalz* 
auch der unmittelbar fteytn Reichs- Ritterfchctft 



•) Lebt er neckt 



t in Franken Mitglied; kalt fickmelflem zu N 
berg auf: g'b. dufetbß *«• 19 April x 735« 
* Gründliche Widerlegung der Meynung, 1 
das Patriciat zu Nürnberg a. 11 97 feinen Art 
genommen bitte. Schwabich X7Ö** 4- 
narifche Deduktion von dem Altertnum, 1 
nier - Ritter - und Stiftsmäfligkeit • auch Reich 
medietKtdes Gefchlechts der Tücher von Simi- : 

dorf und Wieterftein. ebend. 1764. fol» 

♦..«'* ■ .**• 

TUCKERMANN (Konfad Julius Hieronymus) D.d' r 
und Privatioctnt dm f der Unlverfitötzu GMt* 
wie auch feit 1792 Vicefyndikut bty dem dort 
Magißrat: geb. zu Grunde ato Harz am 3 * 

eember 1765. §§. Diff - ililMI * de . tutore 
praeftandas uforarum ufanw band obiigato. ( ^ 
tlng. 178g. 4. Ankündigung feiner Vc ^ 

- - fangen M*r avffefger\cktlUkt fiecktspraxis, : . 
chtnttich in fünf Stunden, mbfl Anzeige Je , : 
Übrigen praktifchen Stunden, ebenft, 1791. 8* i 

*> TüLLMANN (Jakob Heinrich) geheimer Katin ^ 
KanzeUfl zu Dresden: geb. zu . . . §§. *K Je 
ze ßefchreibung des Feld - und Wfefenbauei, " 
auch der Banmzucht in den Ruffifchen Staat .. 
aus dem Ruffifchen überfetzt' 1o**3' Ä T. 

' * mit erläuternden Anmerkungen verfehen vo« 
Kiem. Dresden 179 r. 8. Abhandlung* tt 
den Seidenbau und andere ökonomifch' Geg< 
'* ftände, nach dem Italienifchen und Daneben 1 
arbeitet. " ebend. 1793. g. (aUch ir J. Rien 
Samml. vtrmifflti./ökpn. Schriften Tfr, $• S. 1- xi . 

I8RK (Daniel (Gottlob) ItiufihfireVor, Kantor ut 
SchulkoUege am lutkerifcJien Cymnafium zu Ha 
im Hagdeburgifckeu: geb. zu Claujfnitz in d 
Grafschaft Schönbnrg 17*1. SS* Von dt 
wichtigfte» Pflichten ei©* O/ganiften; ein B«; 



•) Fehlt bty KM' 



6Ünter zu CaMa. eben d f . 1775. 8. Dfe Vor- 
theile der frühzeitigen Togend; eine öffentliche 
Vorlefung In Herfen. Eifenach 1776. g. Kur- 
se GeCohichte der Landgrafen In Thüringen and 
Markgrafen in Meiffcn, nachmahligen Kurfttrften 
und Herzogen von SacHfea, in zwey itlotninirtep 
, Tabellen, zur Wiederholung' diefer Gefcbichta 
für feine Schüler, ebend. 1791. fol. Lehren 
und Vermahnungen an die Schüler des Gymna* 
' fiams zu Eifenach bey dem, Anfange (etnernenen 
Amtes« ebend. 1794, Fr. Ermunterung 

an die Jüngling* zu den Freuden der Tagend, 
kefonders der j/aterlandsliebe. ebend. 1794. 4« 
fr. de t$M+ & falutari juvenilis aeiatis ufu. ibid. 
«797* 4* - Xaudes.dUigtntiae (Carmen), ibid. 
sod* 4. 

•) TSCHöRTNER (Paul Konrad) D. der AG. Phy* 
fikus zu Camenz in dir Laufitz ? geb. zu Laub/dt 
1722. §§. D.inaug. deadfeftibus pruriginofis. 
Halae, 174g, 4. — In verfekiedenen periodifchtn 
- Schriften flehen folgende Auf / ätze von ihm : Van 
der nachtbeiligen Gewohnheit des fogenanntea 
erften Kirchganges der Kinjlbetterin, . . . Vom 
CajepQet- QeL Iii: eine Matter verbunden 9 ihr 
Kind felbft zu fXugen ? . Von der ,fchSdiichen 
Wirkung des unter der Peterfilie wachfenden 
Cleiffes (Aethufä Linn.) . Nachricht von Fede- 
rte* Gualdo* Bcriffant Verfucbe mit dem Gifte 
▼on tamas nnl Ticunas; aus dem Engl« . 

TSCHUCKE. S. unten TZSCHÜCKE. 

TUCHER ?on WeU dorf und Winterftein auf Rttt 
fenbach (jo*ann Georg) kSnigt. Preuffifcher Kanu 
merkerr und des köniel. großen rotheu Adler« 
ordens Ritter, kurpfälzifeher adelieher Hofrath 
ZU München unk Regierung srath deroberu Pfalz, 
auch der unmittelbar fttyen -Reichs- Ritterfchßft 



•) Lebt er neckt 



. in Franken Mitglied; kalt fickmißem um Nürn- 
; herg auf: geb. dafetbfi am 19 April 1735. §$• 
* Gründliche Widerlegung «der Meynung, alt ob 
das Patriciat zu Nürnberg a. 1197 feinen Anfang 
, genommen h&tte. Schwabach 1761, 4. * Sum- 
marische Deduktion von dem Altertnum, Thur- 
nier- Ritter - und Stiftsmäfligkeit , auch Reichsim« 
medietat des Gefchlechts der Tücher von Simmeis« 
^ dorf und Winterftein. ebend. 1764. fpU 

TUCKERMANN (KotfHd Julius Hieronymus) RdsrR. 
und Privatdoeent Au f der Un\vtrfitcitzu G&timgen, 
wie auch feit 1792 Vicefyndikut bey dem dortipem 
Magiflrat: geb. zu Grunde am Harz am 3 De- 
eember 1765. §§. Diff. inaug; de toto/e ad 
praeftandas ufurarum ufaras band obiigato. Got- 
ting. 1789. 4. Ankündigung feiner Varl** 

- - ■ fangen über außergerichtliche Reckispraods* utö« 
chentlich in fünf Stunden , nebft Anzüge feiner 
Übrigen praktifchen Stunden, ebeni. 1791» 8« 

*) TüLLMANN (Jakob Heinrich) geheimer KaUnets* 
KanzeOsfl zuDrtsdtn: geb. zu . . , §$. •Kur- 
ze Befchreibaeg des Feld - und Wiefenbaaei, wie 

„ . auch der Banmzocht In den Ruflifeben Staaten; 
ans dem Ruffifchen überfetzt; Von ^ H. T. u/id 

'} mit erläuternden Anmerkungen verfehen vo* £?. 
Jtiem. Dresden 179 1. 8. Abhandlung«« über 
den Seidenbau und andere ökonomisch' Gegen« 
ftände, nach dem Italienischen und DM*<fcben be- 
arbeitet. * ebenda 1793. 8. (auch ir J. Riem'« 
Samml. vermißk&Mpn. Schriften Tt* 3« S. 1- 119. 

TSRK (Daniel Gottlob) lUufihfireVor, Kantor ««4 
Schulkottegf am lutherifcHen Gy**nafium zu Haü§ 
im Magdebur gifchen: geb. Zu Clauffnitz in der 
Graffchaft Sehönbnrg lyjr. §§♦ Von den 1 
wichtigften Pflichten ein* O/ganiften ; ein Bey« 

' - trag 

•) Fehlt aejr üdke 



. tri g znr Verbeffernng der mufikelifchen Lttnrgie, 
Halle. 1787. 8* ' Clavierfchule, oder Anwei- 
fung zum Clavierfpielen fttr Lehrer und Lernen- 
de. Leipx. 1780. 4. Anweifung zun Gene« 
ralbafsfpielen. Halle 1791« gr. 8- Kurze An« 
weifung zum Clavitrfpieleii ; ein Auszug jras der 
gröffern CUtierfchule. Halle u. Leipz. 1792. 8» 
* Beleuchtung einer ftecenfien des Bachs : Kurze 
Anweifung zum Geperalbalsfpleicn von D. G, 
Tttrk. 179a. 8. 

ton TURKHEIM (Johann) LUenftat der Reckte und 
feit . . . Bejfeu - Caffelifcher geheimer Rath und 
Qefandter am FrHnkifch$n Kreis 'mm Niemberg, 
nachdem er feit 179s auf feinen Gutern in &f*ß 
privatifirt hatte (vorher Ammeiftcr und Mitglied 
des beftXndigen Raths zu Strasburg): geh. zu 
Strasburg am 10 Nov. 1749. §§• D. d$ juri 
tegislatori* Merovingorum & Carolin gor um Gal- 
lun regum circa facra. P. I. Argent. 1771. — 
ß. IL 1772t« 4. Berichte an die Gemeinen 
Ton Strasburg Aber die Lage der Nationaler« 
fammlung im Monat Oktober diefes Jahrs» als er 
diefelbe verlies« 1789« 8» (Auch in dem gfour* 
etat von u. für Teutfcht. 2790. St. 1). * Ab* 
handlang» dag Staatsreeht der Stadt Strasburg 
«nd des Elfafles überhaupt betreffend. Strasburg 
2790* gr. 8» — Anff ätze in der von Bleflig 
herausgegebenen Strasburgifcken Wothenfcjkrifti 
Der Btrgerfreusd (1776. 8)» 

TULLA (Johann Gottfried) Pfarrer zn Nöttingen im 
DurlacUfchen : geb. zn ... $$. Biblifches 
Jahrbuch. Carlsrahe 1771. gr. 8. Paa 
Schickfat dea aitreichsfQrfti. Hanfes Baden am 
dem Gefichtapunkte dea Chriftenthutna betrachtet, 
ebend. 177». 8* 

TURIN (Kruft) kurfürftl. Kakzifcher geißlieker Rath 
und ehedem Pfarrer bey der Ignatzkirche zu 
Mainz; jetzt zn . . . geb. zu. . . SS* Neeea 
chriftbethdifche* Gefrng* und Gebetbuch f ör die 

Maiiw 



Mainzer Erzdltice«. Mainz 178?« 8« 'ate Ana- 
gäbe, ebend 1788. 8« Andachta-nnd Un- 

territhtungabach in den Grundwahrheiten der 
ehrifththolifchen Religion, ifter Theü, ebend, 
*7Ö7» 8* * * Andachte Übungen Ober die ror- 
' nehmften GUubepi- und Sittenlehren der chrift« 
. kathoUrcheo Religion. ifterTheil, ebend, 1789» 8. 

,TÜRNER (Samuel Wilhelm) zweytet Diakotm. an der 
reformirttn Peter- Pauhkir che mh Danzig feit 178* 
(vorher reformier Prediger zu Naflcnbuben bey 
Danzig) : gtb. zu Danzig am rfffüt* 1739. $$. 

• Warburtons f Bifcboffazu Gloucefter, vernünf- 
tiger Unterriebt von der Natur twad dem Endzwe- 
cke dei beil. Abendmahl* saug dem Eßglifchen 
(mit Zufützen des Ueberfetzerg), Danzig 1768. 8, 

* Oes Hrn. Abt Cojftr Sendrehreiben Uber die Rie- 
fen in Patagonien, mit Zufitzen des Ueber- 
fetzerg ,' ebend. 1769. 8* * Bittfchrift an dag 
Grofgbritannifche Pftrlement >egen Abschaffung 
der Glaabenaünterfchriften , nebft Betrachtang 
darüber, und Erfolg der Bittfchrift. ebend« 
2772. 8* * Gefcbichte und Erzählungen, 

V g röftentb eil g aui dem En gL über fetzt. ioTheile. 
ebend. 1771 • 1778. 8* CD^ x fl* Ä wurde 1779 
neu aufgelegt). * gf. SBarfchaÜs Reife durch 
Holland, Flandern, Teutfcbland u. f. w. Ana dem 

4 Engl. 4Theile. Danzig 1773* 1778. 8. Predigt 
von den BfckUmmerainen-diefeg Lebeng, ebend, 
1777- 8« * Kleiner Beytrag zur nShern Kennt« 
„ ; < nifa dea dermahügen Zuftande* der Brittifcbea An« 

o , geiegenheiten in dem Indoft*nifchen, eb. 1770* 8* 
*Kdftu*dBurke'sJ*btbHcher4tr Beuern Gefcbichte 
der Englifchen Pflanzungen in Nordamerika feit 
dem J. 1755 big anf jetzige .Zeiten $ aua dem 
Engl. 4 Bände, ebend. 1777* 178a. 8« * Ein- 
ziger Wochenfcbrift. ebend, 1783« 8« — Zwey 
Auffitze im teutfehen Merkur, daa Blatterlmpfea 
betreffend. — <■ » Hat auch einigen Antheil an dem 
Brittifcjjen tbeologifeben Magazin gehabt. — 
Arbeitete noch an einem bekannten theolog. 

Jour- 



Journal und tfi gelehrten, Zeituagei« — VergL 
Getftoi I und IL 

TÜTENBERG (Johann Karl) feit 1799 kürfürflL Säck* 
fifctor Zoll -und Biirßeuiriinnekmer zu Goljfen in 
Air Nisdif laufit x (ehedem Haaslekrer und Hof« 
«elfter zu Himburg, Altona und Göttiogen): 

§$b. zu Göttingm 176«; $§. Unterhaltend« 
«trachtung der Himmelaktirper oder dea große* 
Weltalla f Er Kinder. Göttiog. 178a. 8» Ver- 
aufehae Gedichte» Stendal 178t. 8* 

TVtTARDY (Paul) Geuiralfubflitut, Liktor und Kateckrt 
zu KariH JUagdaknä nu Breslau feit 1796 (?or- 
her Polnifcher Paftor bey der dortigen Chri« 
tophikirehe) : geb. zjs TrUtfch bey Tefckm am 
19 Febr. 1737. $$. Der groffe Verluft, den wir 
bey dem Tode onftr« groffe K6olg* empfanden 3 
eine Predigt in der Polnifcbea und Teutfchen Ge- 
neine zu ßreiUa forgetragen. BreaU 1786. 8» 
Gab eine Polnlfcbe Bibel mit einer Vorrede 
heran* . » * 

TtCBSEtt (Nikolai) JpotkeUr ZU Kongsbjerg, 
SUfts Chrißiania in Kor weg tn feit 1788 (vorher 
Lektor und Demonftrator der Chemie bey der 
königl. chlrnrgifcheil Akademie zu gopenha« 
gen); geb. zu Tantum am 15 ffunins 1751, 
Ckimifk Baandbog i 3 Bmd* Ki9bnk. 1784. 84 
Karzes chemifche« Handbuch, ebend. 1787* gr. 8* 
Keue verbeflerte Auflage« ebend. 1794. 8« (.Bin • 
Auszug aus im vorher gehendsn> von ihm fitbß)* 
— Antüeil an CrWT* chemifcben Annalen* und all 
Topogrtphif k Journal for Norge (Chriftiauia 179a 
H. ff.), . — V«f gU Warm I1L 824« 

TYCHSEtf (Olaui Gerhard) U. dir Phil. Prof. der , 
tUorgenländifcken Sprachen, und rrßir BibUotk** 1 
kor auf d§r t/mvirßtät zu Rofiockicit 1799 (vor« 
her feit 1763 zu Bitatow), wii aUck heTZogl* 

MuUtnburg • Schwerinifeker Bvfrath jfcit 1775 t 

geh m 



14* 



Sit. zu Tondtrn in Sekliswig am T4 Dec. 
$. De dtlefta veteram Ebraeerum. Batzoi 
2763. 4« Dialettl rabbinieae elementa. ibij 
cod. 8* A Dielogne bctwccn a learned Jil 
atid a CbrlftUa; Bützow 1763. 8* Catilf 
fta Arabica ad ufom fcbolarom faarom edidit 
qua de mediii adfolidam Ebraicae Ungute eogi 
tionetn pemniendi pratfatoa eft. ibid. 1765. 
D. de pentateucho Ebraeo-Samaritano abEbr*e< 
eoque Maforetico defcripto exeatplari. (S. I 
2765» 4. Jehuda Lebh, die AuferflikwA 

dir Todtitt aus dm Gifetz Mofebcwtefen; autiai 
Rabbinifchen überfetzt und mit einer Vorrede bh 
gtritit. Bützowij66. 8. * Bützomfche Nu 
benflunden, verfihiedenen zur morgenidudifchtn 
Gelehrjamheit gehörigen Sackin gewidmet, lfln 
bisöter Tktil< ebend. 1766*1769. 8. Abbre- 
vlatürarum hebraicarnm » fappUnaefltoni. ibidl 
2768« ' — Supplement, IL 1769» 4. Ten« 
tarnen de variii codicum kehraicorom Vet. Tefr, 
manafcHptornm generibue , ajadaeia & Nob-Jö« 
daeia defcriptia ; eorumqae in eertae claffei dii 
ftribotione & antiquitatia bonitatitque charaft* 
libtffl. Roftocb. 1772. 8* Befreiet es Tentamn 
vom den Einwürfin der Herren ßl. Brnos , D. Di« 
tbe , Hofr. Michaeli u. a. m. nebfl einer Bturthti 
tung einiger in des Hrn. D. Kennkota Pränum 
rattonsaverti/fement vorkommenden parodcxen Sä 
tzen u. f. w. Roftock *. LeifZ. 1774. 8. Er 
fier Anhang zu feinem befreyeten Tentamen , wor 
inu eines Ungenannten fo betitelte Schrift: De 
entdeckte wahre Urfyrung der alten BibelUbef 
fetcnngen — geprüft und ihr Ungrund g$ 
Zeigt wird, ebend 1776 (elgentL 1775). 8» Öi 
Unächtheit der jüdifchen Münzen, mit hebrciifcht 
und famaritantfchsn Buehßabeu bewiefe». Rofloi 
*. Leipz. 1779. 8* Progr. , Befchreibung di 

TramrgebrHuche der Hebräer nach Anleitung di 
heil. Schrift} zur Anhörung der feutrUcken R 
den auf den Regierungsantritt des Durchl. He\ 

W9gs FtitdrUk. franß.' Bützow rj9$. 4. B 

urtkt 



11 141 

MhsUung der Sahrsrnklen in den hekrMfch - bibtU 
fchen Bandfchriften. Rofloek ij&6. 8. Refata- 
cion de loa argonientoa # que el Sr. D. Francisco Pem 
ttz Bayer ha alegado nneramente en favor da la* 
nonedae Sanaaritanas. Madrid. 178& 8- Des 
Van Ignacio de Affo y del Rio , konigt. Span. Gene* 
ralkonfutsin Holland u.f. w. Abhandlung von dm 
Beufehreckm und ihren Vertilgungsmitteln 5 aus 
dem Spanifchen übet fetzt , und mit einem Anhang 
van den bibtifchen Heufchrechen begleitet. Rofloek 
2787 (eigentl. 1786). 8> Interpretatio 
infcriptionia Cuficaa in marmorea templi S. Mar« 
ci cathedra f qua fanftui Apoftolua Petroa Antiö* 
ehiae fedifle traditur. Butzor. 1787. 4. Edi« 
tio IL Roftoeh* 1788. 4- Auch in feinen Opnfcuia 
qaatuor &c. Vindicatio refatationis hifpano 
fcriptae, ab anonym! Hifpani objeftionibni« 
Butz. 1787. 4. Auch zu Madrid mit einer Spa- 
mifcken Üeberfetzung 1787. 8* Nachtrag zw 
(des Herrn Oberkonfißoriatraths Teller ßeytrag zur 
mueflin jüdifchen Gefchichte Uber die Streitfrage a 
Ob der Ausdruck , nicht bey der jüdifchen Reil* 

fion bteiben f nach jüdij ehern Sprachgebrauch heiffee 
)ie chriflliche Religion annehmen? Rofloek 1788. 8. 
Explicatio Cuficae Iofcriptionis quae in colnmna 
lapidea Mufei Societatia Antiquarioram LondU 
»eafij confpicitor. Adjcfta eft marmorit Meffiw 
aenfis interpretatio. ibid. 1789. £• Gefchichm 1 
U der öffentlichen ÜmverfitHts - Bibüstheh und den 
JUufeum zu Rofloek» ebend. 1790. 4. (Auch im 
Burcharda und Koppena Roßach. Monats/ehr^ 
1791. St. 1). ifle Fortfetzungt Weichs die frey* 
ßsiäigen Gefchenke enthält, ebend. 1793. 4. Ap« 
pendix ad inferipdonia Cuficae Venet. in marmo« 
rea tempU Patriardi. S. Petri cathedra confpicoao 
interpretationein. ibid. 1790» 4. Auch in feinem 
Opufcula quatuor &c. De nnmia Hebraici* 
dtatribe , quibua fimiil ad ill. Fr* Per. Bayerii ob« 
jeftiouet refpondetur, Roftocbil 1791. 8 «n«J» 
Xiementale Arabicum» fiftena lingaae Arabicao 
Elcncnta, Cstalefta maximaoa paxtem, antedo- 



ta & GJofffrlum. Ibid. X791 (eißenlL 1701). g« 
Introduftio in rem nuduriam muhamedanornrru 
fubjun$li VI tabulle aere f xpreffit. Roftoch. & 
Lipf. 1793« 8* Addltamentum fcrimnm. Com II 
tafeb. aeo. ibid. t7p6. g. fclementale Syria* 

com fiftena '^rammatlcam , chfeftomathlam & glof. 
farium 1 Tttbjtf nftia novem tab. aere expreß«, Roft» 

» *?9J« 8* Epiftolarie aflertio de peregrl« 

Da numorom Hafmonaeorum origlpe, cum tab» 
aenea & epiooetro -de Pcrfepoli florentifllma fe- 
culo poftChr, N. o&avö« perfiae metropoll ejui« 
qne ©fficlnamonetaria. Roftochiifit Lipf» 1794. 4* 
Auch tn den Opnfc. IV* Opufcula qua- 

tuor, antiquitatee Orientale* Muftrantta. Rufto- 
cbil 1704» 4* Cum III tabb» aen» (Mir ein 

. gemeinfeha/tliekeri Titel zu 4 vorher fcknn einmein 

Jtedruckten Abhandlungen). Phyfiologoi Sy rui, 
eu hiftorla aniwaliUta XXXII in S* S. tnemora* 
tarum» Syrlace e codice Bibllothecae Vaticanae 
DUöd primum'edidit, vertit & illuftrafit. Rollo* 
chii 1795.8. At-Makrizii Hiftoria mone* 

tat Ärabicae, e Codice Efcorialenfl nunc priroum 
edita* mfa & illüftrata, ibid. 1797 tß^genth 
*79 6 )* 8« cuneatla infcriptionibue Per« 

fcpolltania lueubratio. Cum II tabb„ aen* ibidJ 
1797. 4. — Von de* erften Ankunft der WenJ 
den in Mecklenburg ; in den Btytr. zu den Mick* 
lenburg • Schwerinijchen Nachtickten 176a» Von 
dem erften in TeutfchUnd gedruckten Baabe \ 
ebtnd. 1763. Nachricht von einer böchft 

feltenen hebf* ttilndfchrift dea Rafchi; ebtnd. 
Von aWey Handfcbriften dea Alcotanaj ebtnd* 
2764» Ueberfetzung einea tÜrkifchto Reiftpaf- 
fei; ebtnd. Von dem Urfprung der Zigeuner ; 
ebtnd.i^6$. Der Grift und die Stärke der 
DavidUchen Oden, ein Gedicht; tbend. Von 
den dfeyen Uber die Juden In Mecklenburg er- 
gangenen Verfolgungen; efrftaV Annoerkurv 
gen Uber die Herleltung der Sttfdte 0. t w. ia 
Mecklenburg aus dem Wendifchen ; tbtlid* Eic 
JUdifchea Gedieht auf den D* Mareua Mofr fj 

fctbfl 



\ «41 • 

Mbft ieffen kotzen Lebtnefcefehreftting ; ibend* 
2766 0. 1767» Erklärung dtr so' Pardiim ?of . 
hnndcnen uralten jttdlfcben Lolchenftclnei ibeud* 
3766. feeifebefchreibttug einee Juden von Pa* 
Im nach Jerofalem ; 1767. Bin jfldt 

fcbet Gedicht auf Ludewigaluft ; tbmd. 176g. 
Von den Sudee MItvah oder verdlentlichen Mahl* 
gelten der Joden } Ueberfettueg einet 

von dem jUdlfchen Gericht tu Altona in Drock 
gegebenen AchteerkllCrung dee Ribbi Aadon Her« 
denka? ibtui. 17(9. Von einer tirkifcheo 
Handfchrlft dee 1 Bach Mofe; $b$md. 1770. 
Verfaeh einer richtigen Gefchiebte der UtefttA 
Üeberfetsungen der belügen Schrift; ibtnd. 177t« 
Antwort tof einen Brief» betreffend tine cluU 
dMlfcht Handfchrift dee Propheten Daniel { ibtud. 
277g. Von jttdifch*teutfchen Uebffrfettungeft 
4er Bibel ; ibind. 1774« Jüdlfcher Wegweifef 
f on Hamburg ttber Fehmarn nach Kopenhagen ; 
$btni. 1775. Von der Titulatur dee TSrkL 
fchen Kaifcre; $b$nd. t7j6. Von den Ge* 
Hchtiperfonen im Tttrkifcben Reiche; tbnd. 
2778« Von Arabischen AlterthSmern in Meck- 
lenburg* ibtud. 1779. ErkUrnng der ArabU 
fchen Schrift auf dem Rftmifcb-katterlichen Krfl« 
nungamantel 1 ibend, iygo v Erklttruag der mit 
Gold geftiekten Aufichriften anf einigen R8« 
tnifch - kalferl. Kleidangaftllcken ; ibiud. 178t* 
ErkUrnng eerfchledener mit Arabifehen Auf* 
fchriften ?erfehenen MBnnen» welche In Klterft 
Zeiten ? on Chrlfteo gcprKgt wurden 1 $(>$nd> 1785» 
Abhandlung ton Arabifehen Siegelringen J tbtnd. 
2788- Mecklenburg. Sicilianlfcher BriefWech* 
fei mit dem Fttrften Torremutte, dem ErtbU 
ieboff Airoldi und Abbt Vella tu Palermo ; ibrnd* 
2788« i?89« tj9t. »794. 1795« Theil auch J» 
tf#r ntum MonaUfckrift t>. u. /♦ Mtckl$%burg 
279t. S. 80? u. ff u. 1794. S. 87 u. ff« — Nu« 
ml orientalei fculpti ab C. G. Tychfen 17691 ei« 
»e Kupfertafel , nebft einer karten teutfehen Er» 
kllrung derfelben } im gfl» Sands d$f *r*4/M#» 

SIC Aos|« 8Mf Bt * Smm* 



146 



Sammlungen tut GefehichU der Gelehrfamkelt. — 
Vorred? zu Adlers Sammlung von gerichtliehe] 
Kontrakten (Hamb« u. Bützow 177J. 8). "" — Ge 
fammelte Leftarten tut hebrXifchen Bibel au 
Rafchi'a Kommentar; im iflen Theil von Eich 
horn's Repettorium für bibl. und morgenl. Litte 
tatur (Liipz. 1777. 8). Von den mit künftj 
Hch gffchriebenen Randfiguren gezierten bebrk'ii 
feben biblifchen Handfchriften ; sbend. Tb. i 
(177g), Von den Ur rächen der rerfchicdenei 
Farben derDinte, in den Konfonanten, Punkten, 
Mafara, der bibl. hebr. Handfchriften; ebend, 
Ueber daa Alter der hebrXifchen Packte; ebeni, 
Th. 3 (1778). - Bcfchreibung der erften Pfal 
menauagabe von 1477; ebend. Th» 5 (1779) 
Von Niffelii Bibelaasgabe ; ebend. Krid 
fche Befchreibung des Bononifehen Pentateochi 
vom J. 148a; ebend. Th. 6 (1780). Von den 
in den Gegenden des Baltifchen Meen fo häuft 
gen alten Arabifchen Silbergeide; ebend. Be 
fchreibung der Auagabe der erftern und letzten 
Propheten von i486; ebend. Th. 7 n. 8 K J 78o) 
lieber die Quelle» aua welcher die Handfchrifj 
der Arabifchen Verfion in den Polyglotten geflot 
fen ift ; ebend. Th. 10 (178*)* Unterfuchund 
ob R. Saädjah Haggaon Verfiffer der Arabifcbei 
Ueberfetzung dca Pentateuchua in Polyglotte^ 
tfey; ebend. Th. 11 (178*). — Von der Sekt 
der Sabler and Naffairier ; in dem teutfehen Muß 
um 1784. St. it. — Viele Briefe and ErklX 
fang alter örientalifchen Infchriften ; in v; Murr* 
ffounal Th. 10 u. ff. (Nürnb. 1781 u. ff.). - 
Kin Gutachten and eine Widerlegung des von 
Hrn. OKR. Teller dem feinigen entgegengefctz 
ten Gnttebtena, and: Widerlegung dca Lohen 
fteinifchen Gutachtens, nebft 37 Fragen; in Tel 
ler'a Beitrag zur neue flen jüdi/chen Gefckühi 
(1788). ' <— ' Ein Brief an den FBrften Torr« 
muzza (tin Stück des angejahrten Mecklenb. Sici 
Brief weehfitsytittht auch in der Anthologia Roma 
na 1788. Nr. XVII. r- ' Schediafma dt iaiti: 

moni 



monetae Arabicae : fa Vol. V. Mover. AB. rtgiae 
Societatis Upfalienfie (Upfaliae 1792). Nr. 14. 
p. 322-319, — Die fyrifchen Nafiairier und 
ihre I tarne, auch Arabifche und Satnaritanifcht 
MÖDzkunde betreffend; in Paulua MemerabUiem 
St IV. Nr. 8 (Jena 1793). — AuffMtae in den 
Greifewald, kritifeben Nachrichten. — Er ift 
«ach Verfaffer mehrerer medicinifchen Prob«« 
fchriften, befondera einiger jadifchen Aerrte. — 
Recenfionen in den Bütxowifchen kritifchen 
Sammlungen. — Seine Silhouette vor dem 
iften Bande der von Bureftard und Koppe herauf» * 
gegebenen Roftocklfchen Monatafchritt 1791. 

TYGHSEN {Thomae Chriftian) M. dir Phil, feit 1785. 
und ordentlicher Profejfor dtrfelbeu auf der Uni* 
verTßtät zu GSttingtn feit 1788 (vorher feit 178$ 
«uffierordentl« Prof. der Theol. dafelbft; 1783 und 
1784 reifte er auf ktinigi. DXnifche Koften durch 
Frankreich» Spanien und Lombardey nach Wien)« 
geb. zu Horsbüll im Schleswigifchen Amte Ton* 
dern am 8 May res« SS« Ueber den Luxus 
der Athenienfer und deflen Einflufa auf den Staat; 
«ine Abhandlung» welche hty der Gefellfchaft der 
Atterthfimer in Caflel daa ate Acceffit erhalten 
bat. Güttingen 1781. 8- Commentath de 

Qminti Smyrnaei Paralipomenie Homert f qua «#- 
vom carminis editionem indicit. ibid. 1783« 8« 
Progr. de 7rot(<tcrt* Ckrifti & uotiotdbus de ad* 
vertu Ckrißi in Nl T. obviis. ibid. 1785. 4. 
Progr. de gfofepkt ouftoritate f$ ufu in explieem« 
du Hbris faerie V. T. ibid. 1786. 4. Progr. 
de Utteratura Hebratorum. ibid. eod. 4. Pr. 
Umflratk vatiemii tfoetis cap. 3. ibid. 1788« 4* 
Commentationes de numis orientalibus in biblio~ 
theea regia Gotttmgtnfi adfervatis. ibid. 1789* 4« 
Grnndrifa einer Archtiologie der HebrXer, zun* 
Gebrauch in Vorlefungen. ebend. 1789. 8« 
Novum Teflamentum. Graece. Perpetua annota* 
Hone iüußratum o J. B. Koppe. Fol. PL Epiflb* 
im* Pauli ad Gabt*** Epbefioe, TkeJ[atonieenfes> 



I 



t 

jtdiHo ätttra tmSior # imtndatfor. taravii. 
Uni. 1791* 8 Vollendete nud beför- 

derte sunt Druck deo 4ten and letzten Theil von 
$ D. MickcUlis Anmerkungen für Ungelehrto 
*o deflen Ueberfetzang des N. T, 1792. 4. — 
In der Bibliothek der alten Litteratnr und Knnft, 
mit angedruckten Stöcken tut der EfcnrialbiblioJ 
tbekund andern, wovon ir die zwty trfitn Stücks 
in Verbindung mit C. W. Mitfcherlicb , di$ folgt** 
den St. 3-8 A. H. L. Heeren herausgab (Göt* 
fingen 1786-1791- 8)» fttken, aujftr mtkrem 
JRecenfiänen , fotgtndi Abkandlungen von ikmx 

* Ueber den Proceft von Sokratee ; St. t u. 

* Ueber alte Knnftwerke in Spanien; St. 1. 
Ueber die Bucbftibenfchrlft der alten Aegyptf era 
St. 6. Befchreibong der Handfchriften vom 
Homer in der Efcarial - und ktinigl. Madritea 
Bibliothek; ibtnd. «Ueber einige Symbol« 
und Gottheiten der alten Aegyptier» aus dem 
Werk« dea Herrn Zofe'ga: NomLAegyptii lmpa- 
tatorii (mit Anmerkungen und Zuf ätzen von 
T. TyckfeH) ; St. 7. Ebtn daftlbß rühren 
fotgtndi Ineditavon ihm ktr^ "ilfcxAs mfi 
Qpnfit uuit tS #vt$ we(} rSv KviK^mv Aryo- 

. p€vm¥ TratifActTwv , nebft andern Stücken der 
Chreftomathie dea Proklui, mit einem Commen« 
tar von Heyne; St. u • Prodi hymni dno; 
tbend. lfaei Oratio de Meneclig hereditate; 
St. 3, Joanals Tzetzae carminom Iliacoram 
inltiotn ; St 4. — In dm Commentatfonea So- 
cietatia regtae feientiarom Goettiogenfia findet 
ßck von ihm fotgtndi Abhandlungen in dtr kiflori 
feken und pkilotogifchtn Ahthälung: De namii 
Hebraep - Satoaritania ignotia chanfteribüa in« 
feriptis; T. VIII. p. 122 fyq De nomit Ca 
ficis in bibiiptbtca 7 regia Goettingenfi affervatia 
Commentatio prior» nnmoa Cbalifarnm & princi 
pnm SammoDidarnm compleftena; T. IX. p 
io 8 fyq» Comment. altera, nnmoa dynaftim 
rum eomple&ena; T. X. p. 3 Jqq. Com 
ment, Uptfe, *umoa Turdcoe, Tacaricpt, Per 

ficoi 



I 



t 

• ■ 

icot, Georglanoa, Indicot alioique com» 1 * ftens; 
fMi. j>. ai fqq. De religionum Zoraaftricaroai 
apud exteras Rente« reftigiis; Commentatio prior, 
obferrationes hiftorico- eriticas de Zoroaftre ejus- 
que feriptif & placitU exhihena ; 7. jif /. x i? • 
Öe namls Hafaonaeoram parallpomena ; ibilt, 
f. 153 fqq> De religionam 3orotftricart>ui &c. 
T. <X7J. Jfr. 1 /jf§> De fvpmif Arafcico» Hifpani» 
eis» cam epimetro ad foperiores cominentatio* 
nes; T. . ♦ . — Ueber d»a Alter der Ära bi- 
ßchen Vokalpunkte und die dlakritifchen Zeichen, 
ein Beytrag zur Arabtfcben Palacographie ; he 
Purins Neuem Repertorium Tb, a (1790), — 
. Nachricht von Jofeph Scaligera Thefaoros lingua* 
arabieae, nach einem MF. der Göttlngifchen Uni- 
▼erfitStsbibliotbek ; ebmi. Tb. g (1791)» — Seit 
und sit dem gten Tbeif war er Mitherausgeber 
der Neuen orientalifeben und exegetifchen Biblio- 
thek ?on ff. D. Michaeli* (Göttingen 1791); 
san 6ten und 7ten Tbeil hatte er auch fehon Ra- 
ceafioaen geliefert« Den 9ten gab er naeb Mi. 
chaelis Tode allein heraus (1793)* — Beforgte 
die Ausgabe des 6ten und letzten Thells ?on ff. 
I). Michaeli* Sopplementis ad Lexica • hebraica 
(1791). — ■ Ueber die ReHgionsfchriften der 
Sanier oder Johannischriften ; im Sta'ndlin's Bey- 
trägen zur Philo/, nnd Gefck. der Religion R. a 
u » 3 ( X 7P7)' Ueber den gegenwärtigen Zu-* 
Hand der Spanifcben Utteratur ; in der tentfehen 
Ueberfitzung von des Ritters Boorgeing Reifen 
durch Spanien B. %. S. 289 -36a (Jena 1790). 
Antiqnarifche und pbUologifcbe Noten zum 5ten 
Tbeil der ff, ff. Polkmannifchtn Ueber fetzung 
von Bruce* ns Reifen (Leipz. 1791). — Recen« 
fionen in den Göttingifchen gel. Anzeigen und in 
der AUg. teutfehen Bibliothek. — Vergt. Püt- 
ters Gefcbicbte der Uni?erlitgt Göttfngeo Tb, a» 

7/PKC (Heinrich Anguft Ehregott) Schloß predig ir 
und Superintendent *u fiabrilugk in Kur fach ftn 

K 3 teil 



feit 1786 (rorher, feit 1779 Paftor in Rotwein, 
vor diefem feit 1774 , Diakonos zu Sebnitz, und 
▼ordern Zeit 1771 Paftor fubftitutns zu Birnftein) : 
geb. zu Naumburg an der Saab am 25 fftäius 
>744* SS- Abhandlung von dem, wu Gott 

teziemete bey dem Falle der erften Menfchen. 
eipr. 1779. 8- Korse Beleuchtung des 

Sendfehreibens der vereinigten Religionslehrer an 
die Chriftenheit. ebend. 1785. & Zur Er« 
bauung für Kinder bey ihrer erftert Abendmahls« 
feyer. Freyberg 1785. 8» Rettung der Ehre 
nnfers Herrn Jefu Chrifti wider alle Feinde feiner 
ewigen Gottheit ; bey Gelegenheit der Erklirung 
tiner hochlöbl. theofogifchen Fakultät zu Göttln- 

Een , die 37 eingefandten Wettfehriften über die 
ehre von der ewigen Gottheit Chrifti betreffend. 
Lttbben 1788. 8* Welch 1 Zeit Ift es im Rei- 
che Gottes? anno 1799. Aus der Offenbahtuog 
Johannis beantwortet. Görlitz 1798* 8« 

TZSCHOPPE (Johann Michael) Subrektor des Gymna* 
fiums zu Görlitz feit 1791: gib. zu Kaltwaf. 
fir bey GMttz 1758. $$• Herrn Gregoriur, 
Graf von Rafttmowsky f Mitglieds der Gefell« 
fchaft der phyfikalifchen WHTenfchaften zq Lau« 
fanne und Correfpondenten der königl. Akade« 
mie der Wiffenfchaften zu Turin, mioeralogi« 
fche und phyfikalifche Reifen. Aus dem Franzi« 
fifchen überfetzt, und mit einigen Anmerkungen 
verfetten, Dresden 1788« gr. fr — Unter dtm 
Namen Johtnir Michael Heinde* hat er aus dtm 
Franzößfcften überfetzt: Gefcbichte des Geheim- 
»iffes des Ordens der« Illuminaten. Freyberg 
279a 8- ' Andachtsbuch für die Jagend, 
ebend. 1790. & 

TZSCHUCRE (Karl Heinrich) M. dir Phtt. und feit 
X789 Konrektor dir Landfehute zu Meiffen (vor- 
her feit 1776 dritter Lehrer derfelben , und vor- 
dem Rektor zu Hibben) : gib. zu Ofihatz am 
j ffannar $74$,, SS« De pervexfa latinam lin 

guan 



guaa addlfcendi ratio» latifiltttis aegleftte caufa 
praecipaa. Lübbenae 177a, 4. 3 Programm 
men van dem f&rhcUtniß der Schulen gegm dk 
meuere Qelekrfamktit. ebend. 1779 - 1775. 4« 
Progr. de ; verkomm figoificationibua conftitnen- 
dl». A/Üffen« 4* Logica Jefa Chriftl ex 
N. T. Upil J780. 8* Coaunentarias logl- 
co-rhetoricaa dp„ foponiba* Jefu Chrijti. ibid. 
178T. g maj». * Auftores Latin! minores in 
nfiun fcholarnm» adfperfia notoüs, editi. Tom. J» 
Parti. Flwfy J Viani Y\bxi\*e t ex recenfione Can« 
segieteri. Pari IL Pkaedri Fabalarnm Aefopla- 
ram Ubr. V..ex recenfione P. Barmanni* Pari IIL 
CaUmis Dijticha de moribund filiuai, ex recenf. 
Jani Grateri. Mifaiae 1790. — T. I. P. IV. P. 
Syri & aliorom veterum fententf ae , ex recen- 
fione GruterL ibid, 1790. — T. IL Cornelii 
JTepotis Vitas excellentiam Imperatoren* K ex re- 
cenfione A, van Staveren. ibid. 1791* • — T. IIL 
P. I. Stxti Ruß Breviarlum rerom geftarum po- 
poli Romani, ia ufom fcbolarum fobjeftia notaiit 
editaqp «x recenfione Henrici Verbeykii« ibid. 
*793« — t. IIL P. IL M. Faterii Mejftlae 
Corvini Libellat de Aagofti progenie, fubjeftia 
notis, edltus ex recenfione Tbomae Hearaii* 
Ibid. cod. — T. III. P. IIL L. Ampetii über 
aneinarialis, emendatus & fobjettis notis illu« 
ftrstag. ibid. eod. 12. Eutropii Breriarium 

hiftoriae Roqianae, ad libros feriptos editosqoe 
recenfitum & viror um doftorum notis vei inte- 
gris vel iilaftratum, adje&is fois 9 edidit. Lipf. 
2796. g maj. Strabonis rerum geographi- 

ca™* libri XVII — emendavit gfo. PUL Sie- 
bentes — inde ß feptimo Hbro coathraavit Ctor % 
JSwr. Tzfchucke ibid. 279g. 8<maj. 



X 4 Ü. 



ü. • . 

JoEN (Konrad Friedrieh) D. dir AG. mi Obetftttt 
*u Tfchemigow in der Ukraine wie auch k#r- 
zogl. Snchfen - /Peimarifeher Bergrath (vorher 
privatifirte er zu Altona, top diefem war er Pby« 
Jikua su Spandau, und vordem approbirter Prak« 
tikua so Berlin): fe*. *aj v $$• Beyttltge 
sur Gefebichte der Hornviehfericbe. ifte Samm« 
langf. Stendal 1777; gr. 3. Krankheitsge« 
fcbichte des Herrn Johann Samuel Werkenthin, 
ebend. 1779. 4. Briefe über Beobachton« 

gen aue der praktlfchen Arzoeywiffcnfchift. 
ebend. 1779. 8/ Ueber die Glaubwürdigkeit 
der Medicinalberichte in peinlichen Rechtihtin« 
dein, Berlin 1780. 8» Albrechts van B*k 

Ur — Grundriff der Phyfiologie für Vorlefun« 
. gen ; nach dar vierten lateinifcben , mit den Ver« 
befferungen und Zafatzen des Hrn. Profeffori 
fPrisberg vermehrten Ausgabe aufa neue über» 
fetzt und mit Änmerkongen und drey fachea Vcf- 
»eichnift verfehen, 9 Theile, ebend. 1781. 8* 
Magazin für die gerichtliche Arzneykande und 
nedicinifche Policey. 4 Stück* Stendal 178a« 
*784« 8# Nachricht , daa so Berlin aage* 

legte englifehe Dampfbad betreffend« Defiio 
1782.8. Medicinifche Politik. Leipz. 1783. 8. 
Gemeinnützige Auff Wse f ttr Gefunde und Kran« 
ke, aus dem Reiche der Arzneywifleofchaft Ber« 
lin 1783. 8. Mediclnifehe Unterhaltungen; 

eine Wocbeofcbrift für Gefonde nnd Kranke, 

'■ ■ Deflau 1783. 8« Ueber die Erstehung der 

. Töchter dea Mittelftandae, Stendal 1783. 8* Mit 
ehern neuen Titelblatt ebend, 1796» * Archiv 
f Ur PreymMurer und Rofeukreuser. 9 Theile. 
Berlin 1783. S784- 8- *Vorlefungen für 

die mittlere Jugend über den menfcblicben Kör- 
per und die Mittel, fich geftind zd erhalten, 
4 Theile. Lübeck 1784. 1786. 8» *Epheme- 
rideu der gefamten FreymKurerey in Teutschland. 
»Theile. Altona 1785 - 1786. 8. — Diätetik 

der 



1 



der Singenden In pXdagogtfcherRBekfiebt; |» dir 
?e* Campe veranßatteten allgemeinen Rtvifion ie$ 
. Schuf -und Erzishungswiftns Tb. 3 (178S). - 
<4»tfai/ *» dir Elektrifchen Menntsfchrift (Ltt- 
beck 1785). — r#rg/. BUften Berliner G#» 
lehren, 

UEBEL ACKER (Franz) war *ft#i/f* Btnediktinerin de* 
Schwäbifchen Abbtey Petershaufen f wurdt aber 
von feinen OrdenegetUhden difpmfirt, hielt fieh als- 
dann zu Wien auf; gegenwärtig lebt er von eiui* 
Oeflreichifchen Penßon zu Freyburg im ßrtisgan s 
geh. Sil ♦ • . §§. Syftem des Carlsbader Sin« 
ters, unter Vorfttllang fchöner und feiteuer Stil» 
cke; Tarnt; einem Verfuch einer mineralifchen Ge« 
fchichte defielben and dihio einfchlagenden Leb* 
re Ober die Farben. 4 Abteilungen. Erlangea 
*78t " 1782« fol. * Entwarf der gemeinen und 
höbern Scholen in den hochf ttrftl. Fttrfbnbcrgi« 
fcben Lindern, Donauefchingen 1783. g. Den 
Herrn Faujas de Stint» Fond Beschreibung der 
Verfache mit der Laftkagel, welche To wohl die 
Herren von Montgolfier, all andere am Gelegen- 
heit diefer Erfindung in Frankreich gemacht ha» 
fcent au« dem Franz. Mit einer Abhandlung, 
wodürch erwle&n wird 9 daft ein teutfcher Phy* 
fiker Tom XIV Jahrhunderte der Urheber diefer 
Erfindung fey. Wien 1784, gr. g. * Der von 
feinem Utfprnnge an bif auf diefe Stunde in feinet 
Blöffe dargeftelite Mönch; oder Frage; Wae 
find die PrXlaten ? Antwort: Siefcbeincn, w&a 
fie nicht find 9 und find, was fie nicht fcheineu 
^% f. W. f on Johann Klteraube. ebe»d« 1784« 8« 
P* Hrn. Abb* Uebelachtrs abgenöthigte Ehren* 
retttng oder Beantwortung der Möochabrochtire; 

WaiSind die Reicheptitlaten, und wie find fie et 
werdet f JL,eip«. 1785. %. 

Graf von UEB1&ACKER (Wolfgang Chriftoph) trirUi* 
eher k. k. frheimer Rath und ReUhthofrathsvrftfi* 
dem sie Wim \ geh. zu . . . %%. + De$ Herzoge 

K 5 U 



de ta Rockifoucauit moralifcbe Mammen, mit 
Anmerkungen ; aoe dem Franz. Wien *• Leipz« 
1785- 8. — Sein Bildniß iß die/m Bücke vor- 

UEBER LACHER (Gregor) JD. der AG. undPhyßbus in 
d$r Leofoidfladt zu W\tn\ geb. zu . . . $$, 
, Abhandlung vom Seharlacbfieber. Wien 1789. 
gr. 8* •» 

UEBERWASSER (Ferdinand) Profejforder empiri/lken 
Pfyckol&gie und der Logik an dem Gymnafium 
und Domvikar zu Atünfler ; geb. zu Meppen . . . 

Anweifong zum regelmäßigen Stadium der 
cmplrlfchen Pfychelogie, fUr die Kandidaten der 
Pbüofophle zu Münfter. ifte Abtbeilung. Mün- 
tttr 1787. gr. 8« Nene verbefferte Ausgabe, ebend. 
1794, gr. 8. lieber Vernunft, Vernunft. 

. begriffe und den Begriff der Gottheit insbcfonde- 
re. ebend. igoo. 8* — Gab Aioys Havichorfl's 
. Inftlttttioöei Logieae vermehrt und verbejfert her- 
r aus ebend. 1798* 8« 

ton UECHTRITZ (Angnft Wilhelm Bernhard) kurm 
fürfll. Scichf. Premiertieuteuant des Regiments von 
Rtitztnßein (?) tu Leipzig; geb. zu,.. $§. Ge- 
fchlechtaerzählung derer in $achfe'n flo/üenden 
adlichen Familien; ala eine Pontinn*tion za ver* 
fchiedenen Aatören heraipgegeben. ifter TheiL 
Leipz. 1787. Queerfol. Diplomatlfche Nacft- 
richten adeliche Familien betreffend. 7 Thcile. 
ebend. 1790- 1795. 8« 

UELZEN (Hermann Wilhelm Franz) PaßorfU Lauge- 
tingeu bty CtUe (vorher Kandidat zu (Idenburg) • 

8 tb. zu Ceüe am 29 Sept. 1750. SS* Ueber 
riefe überhaupt, ud ßriefityi infonderheit. 
„ Göttingen 1779. 8. DU Anbetung Gotte« ; 
innige gtifltieke Gedickte) bey der jlhrlicboa 
Stiftongafeyer der Bremifchen tentfchen Gefell« 
fchaft am aöten Braehmo» *7** ?orgt!efen # 

BreJ 



1 - 155 

Bremen. 4. Zwölf Predigten, aber wichtige 
Stellen der heil. Schrift, ebend. 178$. 8. An- 
trlttipredigt in Langlingen bey Celle ~ gehal- 
' ten. Celle 1790. 8- Gedichte, iftes und atee 
BSndchen. Bremen 1795 - *79& & — Auf- 
fitze in. den Witte» vermifchten Inhalts f z. B. 
Aber einige Nachteiligkeiten in der Erzieh ung, 
welche auch der gefchicktefte Lehrer nicht wie« 
der gut zu machen im Stande ift, Gedichte 
im Göttingifeben Mufenalmsnach 9 W. Ut. un- 
terzeichnet. —./Viele einzeln gedruckte Ge« 
dichte. 

VFLACKER (J. . . Ch. . . B. , •) Paßor zu Ohrum im 
Braunfchweigifchen : geb. zu . . . §§. * Exem* 
pelbuch för die Anfänger und Liebhaber der 
Algebra. Braunfchw. 1793, 8. ate verbeflerte 
Ausgabe (mit feinem Namen), ebend. 1799. 8. 
' Ueber den Geift des Schachfplels.. HUdeshcioe 
1799* 8« - Ueber die Betteley , btfonden auf 
dem Landes in dem Braunfckw, täagnx. 179t. 
St. 13. '— \ Eigene Gedanken über das Schreiben 
eines jungen Selbftdenkers; in dem Sekteste, 
ffournat 179a. St. a» S. 135* 145. 

ÜHLAND (Ludwig Joftpb) JH. der fhil % und (feit 
1777) D. dtr Tkeok und crdentlicher Profeffor 
dtrfetbtUp wie auch (feit . 1780) . erfler (vorher 
zweyter) Superatteudens du thtoL Stipendiums 
und (feit 1779) Deckant der Kirche zu Tübingen 
(vorher Profeffor der Gefchichte auf dortiger 
Univerfitlt, wie auch Uölverßtätablbliothekar 
. und Ephorus des theologifchen Stifts): geb. da- 
fttbft am 15 May 1722. §§• /Hiftoria, reftaurari 
poft dUuvium orbia ab exitu Noae ex arca uique 
ad difperfionem gentium. Tab. 1761. 4, D. de 
Chronologie facra textus hebrael in praeeipuis 
chronologiie atqüe ttftoriae Babylonko - affyri- 
cae momentis vindicat* ab objettionibus Job. Jak- 
fon. ibid. 1763. 4. D.: de principe illoftrl 

Eberhardo miti • Comite Wttrtembergico. ibid. 

*7*7v 



Tj6j, 4, vom Urfpruug 4*r Btvdlb* 

r**g von Apitrika. tbtnd. 1767. 4. D. dt 
Romanorom <fc Saxonoot expedldonlbue in Brl« 
tanniem, ibid. 176g. 4. D. de XXX annle tttm 
▼itntie gendnn Babylcroiae, ibid. J769. 4. D. 
de commboi Wirtembtrglcia Ludovico II & 
Hartmanpo Seu. fratribaa. ibid. 1772. 4. D. Hi« 
Jtoria comltum co«evorom profapiae WIrtemb. 
* Alberdde Wirtemberg, Conradl de Beitelfpach & 
Werner! de Grüningeo. ibid. 2773. 4. D. de 
65 annia, in qniboa Ephraim' fraogetar, ot po» 
poloi cfle deficit ibid. 2774. 4. O* Cbriftom 
tote aeram vy Igt rem anno IV exennte nttom effe, 
eontm eei. P. Dos&inlc. Magnannm demopftraitfc, 
ibid. 1775. 4. 0* de folotiöne ?incull, onod 
ollm mit toter S. Ron, Imp. & Helvetiam. ibid. 
'775* 4* D. de Francifcq I, Galliae rage, VI» 
rico, Docl Wirtembergico • ad recoperandnai 
dacatnm ab enxüiie. ibid. 2776. 4. D. in« 
aog. ad Ap. Pauli in Epift. ad Ebr. I f i-jj de fU 
lio Dei mundl conditore poft faftam per fe ipfum 
pargationem peccatorom noftrornm ad dextraai 
patrlf fedeote teftimoniam. ibid. 1777. 4, D. 
de ordine ? atlclulorom , qaae in fedechn prophe* 
da fcripta txftant, chrooologico. ibid. 1778. 4« 
-D. III. Annotatfonee ad loci qoaedam Amofl, in 
primia hiftorica. ibid. 1779- 2790. 4. Diff. io 
▼addfrinm Haggaei Cap. II, z • 9. Ibid. 1784. 4« 
Annotadonee. hiftorico . exegetlcac in Hofeae 
Cap I. II, x-g, ibid. 1785/4. Änaotado* 
nea hiftorico» extgedcae in Hof. Cip, II, 4-25. 
Ibid. 1786, 4« Aonotadonea hiftorico «axege* 
dcae in Hofeae Cap. III. ibid. 2787, 4, Anno* 
tationea hiftorico* exegetlcae in Hofete Cap. IV« 
ibid. 1788« 4> AttnoUtlonee in Hofeie cfip. V, 
ibid. 1789* 4. Anrotadonee in Hofeae Cap» 
VI. VII, i»x6. Ibid. 1790. 4» t). Annotatio- 
nnm in Hofeam pari decima; Cap. XI compl«. 
ftcni. ibid. 1794. 4« Commentedo de bynano 
ah aogtllf In Nfdvltate Chrifti decaotato. ibid. 
»79* 4* & Aaaotatfonufn in Hofeam pare 

XL 



Xl.Xtl; &P* XII» XIV to*plefa**. ihti. 17964 
1797. 4. — VirgL B*k'a Qtfik. dir ÜMvtrftiät 
TUbingt* S. z6i. 

UHLE (Auguft Georg) 6i*itat/*p$rtnt$kdint *u Ü&u 
fcetrir feit 179g (Vorher feit 1794 Generalfuperio* 
teudettt 4er Grafschaften Hoya und Diepholz 
ior diefem feit 1793 Kenfiftorialrath Und Ober» 
prediger au der Neoftldter Hof kirehe zu Hämo* 
wer, ttiid vordem Paftor an der dortigen AegU 
dieakirche): gib. zu BraunfckwHg am i6$an> 
Z737. SS* Sammlung einiger Predigten. Han- 
nover 1770. 8« Entwarf der Religion nach 
4er Vernunft und Schrift* ebend. 177a. 8* ato 
Auflage, ebend. 1733* g. Rede bey der Taufe 
«iner Jüdin, ebend. 1773. 8« Sammlung einU 

«r Predigten. jfterTheil. ebend. 1776. — atet 
eO. ebend« 178t. 8« Vom Geniua des Sohra« 
. tea; eine phüofophifche Unterfochung («Iii Vir* 
glrickuugmitdinlPundiraCkrißi). ebend. 1778. 8* 
(Staat vorkir fckom In dim Tmtfckm MuftUfk s 
«777. St. 6. S. 481*510). Predigt am gteu 
Sonntage nach Eplphan. 1779 über die ordentliche 
Evangelium. Dem Andenken feinea feiig vcr« 
ftorbenen Kollegen gewidmet. Hannover 1779. 8* 
Von der nützlichen Geschäftigkeit der Chnften 1 
«ine Predigt ebeed. 1783* 8« Die Vernunft« 
miifigkeit dea Glaubena an die Gckeimnifie idet 
Evangelli} eine Predigt am Tage der Verkttndl« 

iung Maritt 1790 über daa ordentliche Evfcng«» 
um Luc. 1» a6-g$. ebend. 1790. 8« D*$f*+ 
fu Ckriflo, tfiro Drt fitio ; Commtntatlo thtologU 
im 9 ab iüuflri focutatt Hagana pro vindieiis ni 
ikrifliauai d. XlII Stpt. 179a prOimio fecund** 
rio ornata. Pari prior. Hauuovtrai 1793. 8 
— Einige Predigten in Kiuling'i Sammlung von 
Epiftelpredigten. 

UHLiNDORF (Juft Friedrieh) Apatkikir zu Hamm k 
dir Grafjtkaft Markt gib. au . . . SS« Che* 
mifch - piermacevtifche Abhandlung über die Bit- 
ter« 



158 " 1 '" 

terfalze und deren Granderde'i einer che»!« 
fchen Unterfucbung der Auguftorarinde, MUnfter 

VHL1G (Johann Auguft) Prediger zu Gr offen -> /ö/ma 
Unit Cbre** f» Mecklenburg - Schwerin: geb. 
zu . • . SS- Predigt: Wodurch verftüodige 
chriftliche Eltern ihr Gemüth bey dem Tode ihrer 
Kinder beruhigen können; zum Anbange eine 
Stelle am Niemeyere Philotaa. Schwerin 1796. 8* 
Die Erbverpachtungen der Pfarrlündereyen, von 
der vortheilbafteften Seite dargefteilt $ ein Beytng 
zur Berichtigung der Urtheile über diefen Ge« 
genftaod.* Berlin igoo. 8* — Ein wahrer recht« 
fcbaffen«r Cbrift lkfat fleh nicht durch Vorurtei- 
le abhalten, Barmherzigkeit an feinem hülf.be- 
dtirfeigen Nebenmenfchen zu thun; eine Predigt} 
in Maotzele KafualbihUothek Th. 1 (1789). — 
Ueber die Umarbeitung unfrea Mecklenburg!« 
fchen Landeskatechifmua ; in der N, IMonatsfckr. 
0. u. /. Mecklenburg 1796* St. 3. Seadfch rei- 
ten an Hm. T. Verf. dea Auffatzee : Auch ein 
Wort Uber einen neuen — Landeekatechifmoi; 
ebend. St. 9. Beleuchtung einer Kritik in den 
Annalen der Roft. Akademie Uber die — Abb« 
die Umarbeitung u. f. w. , betreffend ; ebeni. 
Vorläufige Erklärung über den Auffatz Nr. XI 
dea vorhergehenden Stücks d. M. die Katechii- 
tnusangelegenheit betreffend; ebend. St« 11 u. 12. 
Daa Meteor ; ebeni. 1797. St. 12. Winke f Be 
denjenigen oder diejenigen, denen die Umarbei- 
tung oder Verbefferung dea biaherigen Laodeski- 
teebifaua aufgetragen werden wird; ebeni* 
St. 5. 

UHLM ANN (Jofoph) ... xuWitu: gtb<zm... %%i 
Shakefpear im x6ten Jahrhundert für die EngU» 
(che Nation , Schröter im jgMa f Br die Teotfchf. 
Wieni78g. g. 



ÜHRLAKDT (Kar| Friedrich) Diakonus xu Girat 
gib. zu... SS* Zwey Predigten. Gere 1771, j. 
ate Auflage, ebend. 2775. 8« JVUhtlm Bß* 
tu — Abhandlung von den vier letzten Dingen, 
ah vom Tode, Gericht, Himmel und Hölle, iftt - 
Abtbeil, die die Abhandlung vom Tode in fich 
Mit. Aua dem Engl, ebend, 1775. — ate AbthelL 
vom Gericht, ebend« 1776. — gte Abtheil, vom 
Himmel, ebend. 1776« — 4te A^thtil. von der 
Hölle, ebend. 1776. gr. 8. JPJ/JU Bat$s 

chrifHiche Betrachtungen; aua dem Engl, ebend« 
2777« 8- Zwken KaazelvortrXge. ebend« 
'777* 0. W. Bates erbauliche Abhandlungen 
von der Aufrichtigkeit und GottgelaJTenbeitf an« 
dem Englifeben. ebend. 1778. 8. Ebtn dtß. 
/Mm zwo Betrachtungen von der Vergebung 
der Sünden, und von der Furcht Gottce; aus 
dem Engl, ebend. 1779. 8- Kurze Befehle.« 
bung von dem großen BrandeMa Gera* ebend» 
178I. 8« 

VBTKE (Slglf munde) xu Winzig m SckUfi$n: gib. 
mu . . . SS* Dae Weib der Natur im leichtes 
Dichtergewande, oder vermifchte Gedichte. Auf 
Koften der Verfaflerln. 1796. 8« Der weibli- 
che Eremitenblick auf dai Theater der Welt» 
~ aiebft einem kurzen Anhango von vermifchten Ge« 
dichten. Qela 2797. g. 

UIHL&IN (Jofeph) Lihrtr dir tatriuifeken Domfchmk 
xm ßäainx (?): gib. xu . . • §§. Syntax 
der lateinlfchen Sprache für Anfänger, Maina 
3797-8. 

UKERT (Georg Heinrich Albreeht) fürftbifchöffl. Lü- 
btvkifthtr Hoffriiigir feit 177a und Confsßouu- 
riui feit 1787 xu Eutin : gib. dafilbß aht 10 gu- 
uiui 1745. %%. *Daa neue Teftameat, nach 
der teutfchen Ueberfetzung D. Marti* Luthera, 
mit Berichtigungen , ErlXuterungea und Anmer« ' 
kungen für Ungelehrte, ifter Theil (jmthält dm 

MuU 



Matthäus und Markus). LBbeek rft6. %. — 
War, nebft dem verftorbenen Superintendenten 
Jp^ff f vorzüglicher Hertosgeber des neuen Eä-, 
tinifchen Gefrngbuche 1754. 

VLB&ICHT ( . . . > AT. <t" 

fratz/chtn Kurfachfm: gib. zu > » • $$. *£mJ 
fte Wahrheit im gefälligen Gewände; eine! 
Sammlung öffentlicher Religionavortrlgo tilge- ? 
mein anwendbaren Jriftalta. Fttr den Lefer 9 wie 
f ttr den Hörer. Dreaden u. Ldp*. 1794. $• | 

1 1 

ULICH (Johann) Cotnpaßtr fttf QrUbi, Amts tiimtr, ' 
feit 1780 (vorher feit » . ♦ Zuchtbausprediger ztt I 
Glückftadt in Holftein) : gib. Zu Flensburg am 
&5e)fa*- *74*« SS* Abhandlung eläer bisher na« 
' bekannt gebliebenen Weifftgong Vom K/eozee- 
Tode Wert Erlttfere Pf. ii8**7j nebft Gaden« 
Iren Ober eine andre Schrlftftell* Pf. 491 8« Flensb. 

*7<*9- 4- 

ULltiH (Jobann Aneuft) M. dir Phil, und feit r?g6 
Diakonus zu Düben. EiUnburgir Infpektion , im 
JCurfachfm : gib, ZU Lamptrtswatda biy Qroffcn- 
Hayn 175 . . SS* Poetifche BeytrMge* Dresden 
17&7> 8- Jüdifcht Gedichte» aus den Ba- 
chem der heil. Schrift feefammelt and Bberfetst» 
ebend. 1788- 8. D. di uatibui /actis, ftpa* 
ratitn di fftrtmia. ibid. 179t. 4. 

ULICH (Rtrl Angoft Chriftian) M. ist Pkit. D. dir jt. 
auprördintlkker Beyfitztr dir gfuriftntfakultät, 
md Hofgerichts- Und Konfißorialadvökat zu Wit« 
ttnbtrg : gib dafilbjl am 8 Märt 1759. SS» D< 
de fervirate reell, live Audio live inettria vtfalll 
fendo cobtraftt # In hujat emtorem tranfeunte 
Vitemb. 1784. 4* D. de indöle tftionit de r«- 
cepto ejosdemqae nfa hodierno forcnli. ibld 
178?. 4. D. de bohit tntofum feodelibu» UcL 
tte hypötbecte, qua in reliqult bor um bonjs pu 
pilli & minores gtudent , htud obnojiij, ib. eed. 4 



Mktmikmg vom Appeüationtm und LtmUrmngm, 
muh andern recktkchen Mitten 9 fleh wider em 
grmvieemdes ÜrtkeÜ um fckUtzfa ebend. 1788« 8« 

ULITZSCH (Karl Anguft) . . . «« Türgem: y geb. 
» . . • SS* BoUoifdie Schattenriffe; nebft 
einer kurzen Einleitung in die fyftematifcbe 
KrKnterkunde nach Linnd, und einer Befchrd« 
bong der Pflanzen nach ihren Kennzeichen und 
Eigenfchaften. a Hefte. Leipzig und Torgate 
X797. 4. Mit Kupfern. 

ULLHEIMER (Jofeph) M. der \ Phil. D. dir R. mmd 
feit 1789 Beyfitxer dis Keickskammergirtckts zm 
mmmt (vorher fürftl. Bamberg -WBrzborg. 
Hofrath ond Prof. des ttntfchen Staatsrechte, wie 
noch Fifhal der Uni verfitzt so Bamberg, bi« 
CchöfiL Bamb. ftammerkonfulent, und Prokurator 
des Kamerai -Flfkua): geb. mm Bamberg 1746. 
SS* Partes oniverfae erudltionis f nroot ?et 
completa earum fy temata , aut prima (altem, ini- 
tia extant, in tabula (ynoptica repraefentatae» 



«ttclcfiafHca & feculari, nee non otrioaqoe obje- 
€t\% tam in genere* quaminfpede« ibid. 1773*4«. 
D, de jurisdiftione fopremoroo* imperii tribo« 
satiem in cauffis feudi mediata coneernentibu* 
*b continentiam cauffarnm non fbndata. ibid« 
2776. 4. D* de litteriej informatoriis in cau« 
fis fobditorom contra Ifoperiorenv decerneodie ia 
Camerae Imperii prdeeffibus neeeflario permitten« 
die.; ibid. 1777, 4, D. de agnato deminov* 
▼afelli abfentia utut nobilis immediati curatorc, 
atque ad reddendaa haeredibns allodiaHbne ra* 
tionee minime öbligato, fed vaftllo ejos?e prole 
snafcula haud redoce frnftoe feudi fuoa faclentc» 
Ibid. 1778* 4. D. Num remedium restitutio« 
sie in integrum cum remedio reyifionis in Ca« 
sjuerae Iaperialis jodleia caajoagt poffit? ibM. 



cod. 4. — Ftrgl. WtMliths bhgr. Nmhr. »ml 
Nathtr. 





SteAosg»8terB, 



ÜLLi 



ULLRICH öobtnm) S$$tfi#g$r zu* ; e- gtb.zu... 

>§§k Gründliche Anweifung und Verfahrangs- 
nrc, wie Seeliforger lieh beyt4«r. geifti« Buch- 
führung, tls bey Verfertigung der Matrikeln, 
b? entarien , Regtfter oder Reper torien , bey Kfr« 
cheoraUQAgea» kanooffchen- VifitAtione^ u, f. w. 
hty jeder Art fchriftUch - onA tabelUrifcher Ab- 
handlangen zufolge begehende* - allerh öchften 
Normalien pünktlich zu benehmen. habest Brünn 

•/ * 

Frey - und Edler Herr von ULM zu Erbach (Jobana 
. Baptift Karl) Domßift . Eickflüitifchtr' Kßpitulmr 
md zwar feit 1787 Vomkuflos, toit *Uch jubilir- 
terfärfll. Bichfladtifchtr geheimer Rath und Hof- 
rathspröfidtHt: . gib: zu Ketoptm am %i Januar 
*?34* %%• Wahrhafte ErsKotong des zwifchen; 
dem Stift Ellwangen und der Ritterfchaft Ort« 
im Kocher, . dann der verwittw. Freyfrao v. 
Schwarzach im Namen ihrer tninderjührigen 
Frttul. Tochter im Jahr 1771 «ndkandeaen Pro« 

Rreyherr von ULMENSTEIN (A. . . L. * » B. .) *ö« 
nigU Gtofsbrit. und Kur- Bramfckwfig- Lüneb* 
Olurat>p,üatio*sratk zu Celle (?-) : geb. zu 
fFitzlar 172 . % |S. Qpufcuie ^uaednm jnridi« 
ca. Hannoverae 1781. 8« 

freyherr ton ULMENSTEIN (Friedrich Wilhelm) pri 
vatifirt zu Wetzlar feit 1795 (zuerft war er Re 
giernngsaffefibr za Carjsrabe, hernach Regiej 
mngsrath zu Weilbarg, bis 1784» vo« welche 
Zeit an bis/1795 «r zu Frankfurt am Mayn privat 
tijßrt hatte) : Zu . > . 1754. §§ > Verfucl 
einer. kurzenJyftemitifcben und hiftorifehen Ein 
leitung in die Lehre des teutfebeu Staatsrecht 
von Steuern und Abgaben reichsfttndifcher Uc 
terthane*., und dem Steuerrecbte der Retchsftün 
de*, zun* gemeinnützigen Gebrauche der gebUda 
tea Stände im Vsterlande» Erlangen 2794. | 

»Ncm 



•Neuer Verfoch einer allgemeinen Charakter!- 
ftik dea menfcnlichen Gefchlecbts , fowohlim ro- 
hen und noch ganz ungebildeten, ala Im halb- 
gebildeten Stande, ifter Rand, mit Kapfern nnd 
Vignetten. Offtnkach am Mayn 1796. 4, {Unier 
der Züdgnungsfckriß ßeht fein Name). Prag« 
anatifche Gefcfaichte der Zölle in Teutfchlan* 
und der teutfehen Reicha . Zollgefetze. Hall« 
Z798- %• 

ULRICH (fr. . D. . . D» . .) Lehrer an dm Gjmnafium 

zu Norrkdping in. Schwedin feit 1787: geb n 
$$. ^Hiftorifch-politifcheBeytrJCgesQC 
nähern Kenntnifa nnfrer Zeiten. Hamb. o. Leipz, 
2787« 8. (Alles rührt zwar nicht von ihm her* 
aber vieles , und er iß Herausgeber). Lefeboeh 
für Kinder folcher Eltern» die ficb mit dem em 
ften Unterricht auch gerne felbft befchJEftigen»' 
Hamb. 1787, 8» _ 

ULRICH (Johann) 2), dir AG. zu Wien: geh 
SM . . . SS» Ueber Natur, Künfte und WiC 
fcnfchaften. aTheile. Wien 1797, 8. Anaw 
lyfia de* Brownlfehen Syftema der Heilkunde^ 
Ktfr möglichften Uebereinkanft darBber. ebenda 
x»co. gr. 8. 

ULRICH (Johann Angnft Heinrich) U. der PhiL mnS 
vrdtntlicker Prefejfor derftlbtn auf der Ouiverfim 
tUt zu gfena, wie auch feit 1783 herzogt. Sachfi 
Cohmrgifcher Höfrath : geb. zu Mudoißadt am 
ä6 April 1746* §§. Notio certitudinis magii q«. 
lata, & ad praefcientiam fotarorum Centingen- 
tinm & mediam aecommodata. P» 1- 3. Jena« 
1766. 1767. 4. Oratio, fatoreta liberal 

libns artibue expe&andorom dirinatrix» ibid. 
£767. 4* Der vernünftige Chriß bey den Tie* 
feu der Gottheit; eine Predigt* ebend. 1767. g, 
Specimen artia cogitandi, fimplieitatie principio« 
rnm mathematicoram aemoUe. ibid. 1767» 4» 
Selcftiora quaedam de myfteriia in genere. Ibid» 



1?6& 4* Po* dir Befchaffenhrit und dem 
Nutzt* tbiir Enrykhpädie in den fTiffenfchaften 
und hubtfoudirt in dir Philofophie. ebtnd. 1769. . • 
D. quam eante adhibendae fint dettrinae jarit in 
fanftioribna plicittft illaftrandia tc defendendie. 
ibid. eod. 4* D« quoas(jae coaftio & vif ini- 
quitate cafeat, qaonsqae injuftitia feo ioitit jorie 
cogendi in foro interno & externo natural! 
fpettari. ibid. 1771. 4. Erfier JJmrifs eintr 

Anleitung «0 dtn philofopkifchtn tFiJfinfchaften. 
x Tk. gena 1772. 2 Tk. tbend. 1776. 8« 
tU philofophite jofti. ibid. 1781. 8 *•)• Wd* 
pbllofophiae jafti , feu jorii naturae » focialit & 

Ientiam; fcholte faae fcripfit. ibid. J78J» • ■•J* 
;ditio partia generali! tertia, fpecialie fecnnda, 
au&ior & corrcftior. ibid. 1789- 8 »aj. 
* fiw, Karl Denina Bibliopoeie odir Anweifung 
für Schriftfleüer ; an <frm 7/a/. «. &ra/- 

fund 1783* f • 8* D. philofophiae ratiooe 

. nniverfa qnaedaa« Jen. 1784» 8* Inftitatio- 
aea logieae & aetaphyficae, ibid. 1785. taij. 
Eliutkiriotogii f odir Uber Freykeit und rfotkwen* 
digkeit; zum Gebranch dir Vorlefnngeu in den 
Michaetisferien. ibend. 1788 (eigend. 1787). 8» 
Einleitung zur Moral ; zum Gebrauch dir Vorlt* 
fangen, tbmd. 1789« 8» 

ULRICH (Johann Jakob) Prafittor des neutn Tißa* 
/ mtnts und Chorkirr zu Zürich: gib. daftlbf 
'17*4- §§• Difqaifitio de calnmoiia a gentilibw 
in primaeroa Cbriftianoa fpaifis. Tarie. 1744. 8 
Specialen phrafeologiae biblicae ad protnotendi 
hebraicae literaturje ftudia , ex primi libri Mofiaic 
capltlbui eoncinnatam. ibid. 1756. 8« — Ab 
handlungm in dtm MuC Helfet. — Vir gl. Lei 
Helvit. Lex. 

ULRICH (Philipp Friedrich) Licentiat dir Recht* um 
Syndikus der üntoerßtät zu Marburg , wi* auc 
He ff tu- Cajfeltfeher Hofrath med Advokat bey dt 
XegUrung und dm Koußflorium dafilbß ; gib. x 



Caffil am i ßay 1746. $$• Commentatiq de 
jure mortnario in flaffia, ejuaque fpecie nomine 
Bainrscht infignitt. M^rb. 1769* 4. D. de 
jure mercipotus in contra&ibua, vulgo vom 
JPeinkauf. ibid. toi. 4. D. de differentiif 
decimarum fecularium & ecclefiafticarum in Ger- 
mania, praecipue de jure decimarum HaiTuco. 
ibid. codi 4« D. de confirmatione aftuum 

Privatorum fpeciatim jodiciaü fecnndum jora HaC- 
fiica tum antiqua tum hodierna. ibid. 1770. 4. 
D. de eo f quod in Germania cirea cenfum five 
monetae reditna, quoa vulgo Schlagfchatz vocant, 
iaftum eft. ibid. 1777. 4. — Vir gl. Weidlichi 
aiogr. Nachr.. und Nachtr. 

UUM1US (Anton Ludwig) Konrtktor dir Schul* zu 
OtUrndorf im Landi aadiintdt 1793 (vorher pri- 
▼atifirte er zu Bremen): gib. zu . . . §§. 
Coliatio textua liiadia Wollani com eo 9 quem 
reeena edidit de Villoifon; in Ruperti'e und 
Scblichthorft'a Magazin für Schulin ß. 1. St. a. 
Specimen obfervationum in Sophociia Oedipum 1 
Tyrannum; ibiud. B a. St. 1. 

UNGAR (Raphael) des PrämonfiraUnftr Stifts auf dim 
Birgt Sion zu Prag Proftß, D. und Prof* ff or 
der Tkeol. königl. Examinator derftlhn , JCufios 
dsr UmvtrfitHtsbibliothek zu Prag , wit auch feit 
1790 k. k. Rath- gib, zu Saatz^ in Böhmin am 
xa April 1743. §§. Bobualai Balbini t S. ff. 
Bohsmia dofta 9 opus poßhumumsdüum 9 uotisquc 
iüuflraium. Pars X. Pragae 1776. — P. IL 
ibid. 1778. — P. III. ibid. 1780. 8 maj. 
• Revifioo der Böhmifchcn Litteratur aof daa J. 
x 779 in Briefen. ifterHeft. ebend. 17-9. - ater 
Heft, ebend* 1780. Befcblufa. ebeod. 1780. 8« 
Gedanken von dem Znftande der Schulen und der 
lateinischen Litteratur 15 Böhmen vor Errichtung 
der hoben Schule zu Prag, Prag 1784- 8- {flehen 
auch im 6ttn Bands dir Mha&U- ***** Prtoatgi- 
fsüfchaft im Bö hm in). JofepJ* H» Vater dea 

L3 V *- 



Vftterland* ; ein GegenftBek zu deficit Schilde« 
rang im Februar der Minerva 1793 de« Hrn. 
Hauptmann* ?on Arcbenholtz. Prag 1793« g, 
(ZugUkh mit diifem Titit: Nötblge Beyhge zu 
dei Hrn. Hauptmanns von Archenholtz Minerva | 
Febr. 1793 ; als Gegenftück der Schilderang Jo« 
fepbi IL Prag 1793. 8). — Verfoeb einer Ge- 
fcbiebte der Bibliotheken in Böhmen ; in dm Ab* 
handl. dir BShm. GifiUf. dir Wiffenfch* aufs ff. 

5785. B. i» — Allgemeine B6h milche Biblio- 
thek X78ÖJ m Dobrowiky'f Magazin von Böhm 
men und Mahrtn Tb. 1. — Zizka's militiri. 
fche Briefe und Verordnungen f in dm Neutm 
Abhcmdl. dir k. Böhm. Gifittf. dir Wiff. B. 1. 
S. 371*389 (179Ö)« Nene Beytri'ge zur alten 
Gefcbiebte der Buchdruckerkunft in Böhmen» mit 
einer vollftündigen Ueberficht aller dazu gehöri- 
gen Daten ans dem fünfzehnten Jahrhundert; 
ibencL B. a (1795). — Sein Bildnifs vor dem 
6ten Band der Aboandinng einer Privatgefeftfchaf t 
in Böhmen (1784). 

UNGER (Frideriko Helene) gebohrne wm Rothenburg; 
Fremdes folgiuden, zm Berlin : geb. dafelbfl 1751. 
$$. »GeftXndniffe von Johann ffakob Roßlau. 
% Theite. Berlin 178a. gr. g. ff. Rouf- 

fean*s Selbftgcfpräche auf einfamen SpatziergKn- 
gen; ein Anhang zu den Bekenntniffea. ebend. 
X?8*- gr. g. * Die Damen dürfen doch auch 
•in Wort, mitreden? oder etwas über die neue 
Geftngbuch. . . • *JulchcnGrtlntbal; eint 
Penfionigefcbiebte. Berlin 1784. g. ate veiv 
kefferte Auflage, ebend. 1787. g. ater Tbeil 
«bend. I7gg. g; Nene Auflage, ebend. 1798* 8 
• Figaro'e Hochzeit» oder der luftige Tag § au 
dem Franz. ebend. 178g. g. * Maria» ein« 

Gefcbiebte; aus dem Engl. aterTheü. ebend 

5786, g. + Mir citri NaehtinBtzfcf nun den 
Franz. jterTheil. ebend. 1786. 8* 9 Karo 
line w Liehtfsld \ eine Gefcbiebte. 1 fbeüc 
«band» 17^7% 8* •Der Betbruder* ein Luft 



fpiel nach Mel?ere. ebend. 1787. «Der 
ndelfücbtige. Bürger; Poff«.. ebend. 1788. $ # 

• Die offene Fehde; ein Luftfpiel ans dem Franz/ 
ebend. 1789« 8« *Die Abentheuer einer 

- Nacht ; Loftfpiel am dem Frans, ebend. 
^789* 8* * Natorkalender znr Unterhaltung 

- der hferanwachfenien Jugend t vbn der Verfaflerin 
der Julchen.Grtiotbah ebend. 1789. g. # Der 
Mondkaifer } eine Polle in drey Aufzügen, ebend. 
2790. &* • ^Befchreibonf und Gefchichte der 

. Baftilie. Hamb. 1790. gr. 8«. *Neu**eeBer* 
linifcher Kochbuch, ifter TbetL Berlin 1790.8. 

* Marian e*? 8 Begebenheiten ; an* dem -Fr an»/ des 
JUtartoaux. ebend. 1791-1793.- aTbeile in 8* 
">Der magnetifche Doktor, ein Lnftfpiei; auf 

.4m Fran£. ebend« 1791. 8: - • Frobmanns 
und OeftlingsFamiliengefchichte, für Eltern und 
£iiider>f vom Verfaffer: der Jalchep GrKnthaU 
ebenda 1793.* £• — , Auffitze in dem Bertini- 
fchen Mag*Zi* und in der Berlinifcken Monats» 
fckriftSX: — Vergl. Böllen Berlin. Gelehrten. 
JJenina's Qrvtte- litteraire T. III. p. 425. Joor- 
• ml von u. für Teutfchiand 1789. St. 11. S. 467 
und anderwärts. 1 

UNGER (Johann Friedrich) Buchhändler* Buckdrucker, 
form - und Stahlfckmider , wie auch Mitglied des 
Senats dr kSfiigL Akademie der bildenden Künfie 
• und mechanischen IViffenfckaftsn zu Berlin ; geb. 
dafetbfl ifs*. §§• *i*Äriar^ eine Gefchichte; 
aui dem.Eoglifcben. ifter Toeik Berlin 1785, 8» 
♦Einige Gedanken über daa Cenfnr- Edikt röfn 
19 Dec. 1788* ebend. 1789- 8- '» Fifcher'i 

W Riem - « gfounal für Aufklärung *. 3. St. 1, 
Vorfchlag, wie Landkarten durch einen, (ehr ge- 

L 4 ringe* 



Den im 'Ncndfcen gelehrte« Bertiii befindlichen , dief« 
fehriftfontön, betreffenden, sieht Htterarifch fceriatt ab- 
gefafften Artikel .btnnme ich» fo gnt ich konnte: aber 
von einigen dnrt angegebene* Büchern (x B. über den 
UrfortMg der Sprachen) bann ick keine Neun finden. 



ringen Ffds gemeinnütziger genueht fwerdeu 
können. Berlin 1791. gr. 4. Amck k Moritn'enn 
Jfomatmdir Abadmu dir bildmiin KMmfle (1791)* 
Probe einer neuen Art tentfeher Lettern ; ron ihm 
erfanden und In Suhl gefchnitten. Berlin X79J* 
/ kl. 8- — Etwie Ober Buchhandel f Buchdracke- 
eey und den Druck anfferhalb Landet; In dir 
Mmudsfiknft dir Birk Akad. dir Künßi und «*- 
Ami. Wiff. 1788. St 1* Etwas Ober die Hob« 
-oder Formfcnneideknnft, und ihren Nutoen fftr 
die Buchdrucker | tbtnd. B. a. St.a (ifl auch b*- 
fondir* gtdrmckf). — Ueber Hölnfchneidckunft; 
im im gfahrbückirn dir Prmff. MomarckU 179g» 
Okt. S.171 -177. Denkmahl einei BerUnifchca 
KBuftlere und braven Mannet (ff ah. Giorg Ungar} 
von (einem Sohne; ibauL Dee. S. 36a -37a* 

UMGER (Saletno 6ottfa>k) M. dir PkiL und V*/pnpr*~ 
digir am dir Untvtrfitätsklrcht mm IMpmtgi gib* 
mm Niider - PaUnitz hy fFtyda 175a* $§* Ora- 
tio d* optkua Umpare maH Servatoris. Jtmß. ad 
Orit* 1779« 4* Anmerkungen über den Ho* 
tue, öder von den Weiflagungen Davide und der 
Stftrke ihre* Beweifea Tdr die Göttlichkeit und 
da* MejBet Jefe» Leipx. 1784. gr. 8» De 
uu&aritttis l&rarum viUris Tißammtl im famüu* 
Dtu tbkt* i785r 4. * Beitrüge zu? Auf« 

fclärung der Landleute; iftei Stfick. ebenda 1785* 
— ateeSt&ek. ebend. 17^6. 8* Gefehkbt» 
der reförmirteu Ckriften in Frankreich. 1 TheiL 
ebenda X78& g» Die Schriften dea altera 

Bändet , ein fieherer Leitfaden nur wahren GlBck- 
Jfcligfceit, auch für die ChriHen* nebft einige» 
Cfcwi&enafragen an Hrn. Doktor Stmler in Halle« 
Kit einer Vorrede dea Hrn. D. JP. / Sckwarx* 
ebead, 1787 {tigtntL 1786). g. Gettehtaifr- 
fredigt auf — F. I. Sehwarn — . ebend. 1787. 8» 
Hrn. D. gf. G. RtfeumWUrs Abhandlong von den 
•ehrekftten der SehrifterklÜrungen in der chriftli- 
eilen Kirche« Von den apoftolifeben Kircheuritero 
Ke zaa* Origence • UtWetzt. ebend. 1791. 8. 

Dum 



' Dubtiztiones adverfus S. V. HeusUri fenUnüzm de 
zuStore & zrgumento Pfatmt ficundi. ibid. 1792* . • 
Ein Paar Worte an meine teutfchen Landaleate, 
bey Gelegenheit dee den g MÄrz 1793 in Schweden 
▼entfaltetes ReUgionijabUXnme. ebend. 1793. g« 
Zweifel Und Erinnerungen gegen Herrn laama» 
nnel Kants philofophifche Rengioni lehre. Halber« 
ftadt 1795. 8« Anekdoten f od dem groflen 
BrandunglBck in Cölleda am 14 Augnil 1795. 
Kebft vorangefetzter Chronik diefer Stadt» mit 
abgedruckten Originalurkunden. Zorn Beftcn der 
Abgebrannten berauegegeben. Leipz. 1796. 8* 

Barott fön UNGERN - STERNBERG (Chriftian Frie- 
drich) Affeßor zu Reval (ehedem hersog!. Ol- 
denburgifcher Landrath): geb. zu . . unweit 
Dorpe* 1759. SS- Blick aof die morallfche nod 

tolttifche Welt , wat fie war , was fie Ift, was 
feyn wird. Bremen 1785. 8- ftte Aüegabe. 
abend. 1795. g f — Antheü an dir ßSonate- 
Jckriftx Für Geift und Hers (heraoagegebeo ron 
Kotzebue) befände» in den lotsten Stöcken 2787. 

UHGWAD (Chriftian Samuel) D, der AG. Kreii-euU 
Stadt fhyfikus zu Züüichau: geb. zu Ruppiu 1735.' 
$$. Der Maywurm 9 ein Mittel wider den tollen 
H (indebiti, gegen Einwürfe vertheidlgt nnd 
durch einige Beobachtungen beftatigt. ZUlichaa 

UNRUH (Friedlich. Georg) • . , zu . . . geb. zu . . % 
S§. Gemeinnützige , den allmühligen Fortfchrit- 
\ten der Kinder angemeflene Vorfchriften zur 
eoglifchen und runden Currentfchrift» Hanno? er 

»79S- 4. . , 

Ton UNTERBERGfeR (Leopold) kaifert. könlgl. Gene- 
ralmajor, Chef der JrtiBerU und Ritter da Tke* 
nfiämfch« miUtarifchen Ordens zu Wim (?orher 
feit 1786 Obriftlieutenant und Koamandänt def 

! Bombar^ereorpa f feit 178; auch Lehrer der 

L 5 Na- 



. x Bffatbematik \cy dem Er$hef?tg Franz, »ichhe- 

. rigem K^atferV. vordem Xlbriflwacbtnuifter und 
' V, ' Profeffpc der Mathematik bey der kaiferl. jtfnigl. 

Fetfartilfcrie jeu Wien): -ftb. ßuf dtf* Sütnberg 
v i» Niiäer'ößriich am, ag jQic 1736. $$» An- 
^' ,;% fangsgründ^^V.Matheiiutik, ^uin Gebrauch der 
* mathematischen Schule des kaiferL Artillerircorpf. 
V-.. "> TMc: Wien ^7« g>- Tf/ei der 

1,. 1 . Sinuffe, Tangenten und Sekanten , mit ibfen Lo- 
*; V- garitbtnen, nebft den Logarithmen der #atürli- 
! " ' eben Zahlen! von i bis slcjooq.. ebend. 1777. 4. 
" Tagbüch der Belagerung und Bombardirung der 
franzöfiiefien Feftung Valenciennes durch die 
I^ferlich. Königlichen, • Köplglich > Englifoben 
~ urtf Cbur- Hannoyrifchen Trappen, im. Monat 
• / Junius undjnhus des Jahn 17^3; den Kaiferlich- 
r " Königlichen Herren Artillerie. Qffieier« jgewid- 
»et, Aogf butg .1796. ,8. «— ; Richtige *nd be- 
queme BeftÜBtuungsart def Mitfagalinie auf einer 
T r horizontale.^ Hfcolie, und l^rfii dung jeder^Stunde 
'* . des Tages j in von Boras fkyf. Arfaitcn u. /. w. 
Jahrg., 1. , Quart. 4. . — : \ltt%\. d$ Jj*a gel. 

* • Oeftr. B. 1. St. a. 

•* > . . • ■ • *• * ■ 

ÜpTERPFjORTEN (Johann Siegmund) tvangßlifcker 
Prediger zu \ Kaitwaffir im jßignHzifekm; wurd* 

4 *95 fttM* A**li* entfttzt: . g$b* z* . §§. 
*Kpiftel ei«e^i 'levangelifchen Predigers, welche 
er zur Zeit, da er wegen rückftändiger -Zinfen 
eines völlig bezahlten Kapitals in äef Mngnif* lag, 
v an feine Genuine febrieb, Uegpks i7pr.V.g % 
* An die StadTLlegflit*- Gefcbriebep ans ihrem 
!' ' Kerker neben Kathhaufe, den 24 April 1791» 

* eb.end. . . Beytrag.zum öeiÄe der ^eit^ in ei- 

Gedächtnisrede, welche dem letzteii verftor- 
ierei* Herrn Prälaten zu Braunau in'Btfbmen and 

... Propften eu Wahlftadt in >ScUefiefli , Hermfite, 
phanus Rauten fl: rauch . in der evangel. Kirche 
zu KtltwaiTcr den 10 Ükt 1785 gehalten wurde. 

... ; el^d.. 1791t.,.* 

r \ v "* . ' UNTER« 



UNTERRICHTER von RECHENTHAL (Jofepn) M. 
4<r PUii: unt D 'der Tfool. ehmakligerPt ofejfor 
der Logik, Metaphyfik md.Pkyßk zu Innsbruck, 
wo ir noch leben foU geh. zu Caldern im Trideu» 
tinifchen am 4 £fan. 1724. Synopfis philo« 

fopbjae ho Herme te Mathefis praeviae. * Qeqi< 
ponti 1760, 4. De aefta Ucas Lucii in Ty- 
röll. Jbid; i7Ör. v 8. Magnitudo Veneria, 

ejasqae a tefyire dif^antla. in nup^ra.iiUu* tran- 
fi'i*. ibf$. 1762.8.' — . VergU deXöc* tfour* 

« 

UNZ1£R CJplisiiq (ÄriftoplO D % dir ÄS. und feit 1775 
^Tr ofejfor dir Phyfik "und Natur gtfchichte an dem 
Gymnaßum zu Altana , feto 57 . . abfr. Profejfor 
honorarius, wie auch feit 1789 Phyfikus der 
Stuft Altona 1 geb. zu Wernigerode am iT-tfßlfi 
SJ* D. inßpg., Cup femixis Europaeis & , 
Vluftrihus praedlits genfibus & rußicis partes funt 
taborioßores? Gotting*- *7Ji» . 4» ♦ Diego 

und Leonore 5 ein Trauerfpiei. Himb. 1775. #• 
Befebr«ibape- einci miMw kitaftlictan ifagne-» 
, teo angeftelJten medicin^fcben Verfang, gebend. 
"2775.' 8» Schabfpiele. ebend. 1782. g. 

Anmerkungen zu der Schrift des Hm» Dohm 
Aber die bürgerliche Verfaffung der Juden, Alto- 
na 1782. $• * Gefettete der Brüder de« 
grünen* Bande*» ifter Theil, enthält Imbergs 
Gefchiejt^e. Berlin 1782» 8. — Rede am königl. 
Gebartsfefte; im teutfthep Mufeum 1784. St 5. — 
Diatetifr der Schwangern , in pa'dagogifchef 
Rücklicht; in. der von Campe vera^ßdltetcn all» 
gem. rjevifion des Schal* and Erziebungswefen* 
Tb. s (178s). Wurde wieder abgedruckt unHr 
dem Titel. C Unzer' , xxnA C. F. Udtn's 
. DiStetik -der Schwängern und SKagfnden» 
Braunfchw. J795. 8* — . Gedichte in Mofenal* 
maDa^ben f , und einzeln*. Gab ^en Akonai* 
fcben gelehrten Merkur" von 1772 bis 1780 her- 
aus. — Rectnfionen in mancberley Journalen 
und Zeitungen* — J)ie ihm im ißtn Nachtrage 

zur 



*7* 

zur 4tin Ausgabi des gel. Teutfchtandes beygf* 
legte Uebtr fetzung von Pope'ns Vcrfuch Ober den 
Menfchen iß nicht von ihm, fondern item D. Mum- 
fcn. , 

UPHAGEN (Jobann) war Gerichts- nni Katksherr der 
Rechten Stadt Damig und ftit 1739 Senior du 
dortigen Gerichts, legte aber 1794 diefe Stelle 
freywillig niedere geb. dafttbfl am 9 fahr, 173z. 
$$. ♦ Ehrenrettung der Mltern Polnifchen 
Schrlftfteller fegen die in Druck erschienene 
Nachricht von den Herzogen ?o« Pommern , Dan« 
fciger Linie. 1774. 4* * Parerga kißorka 
, (Dantifei), 178a. 4. (3 Alph. 9 Bogeh), — 
Vcrgl. Goldbeck II. 100 u. ff. 

URBAN (Chrlftian Gotthold) D. zu . . . geb. zu... 
$%. Widerlegung gewiffer Vorurtheile, welch« 
noch bey Ge witteriTherrfcheo ; auch über dea 
Nutzen der Wetterableiter. Eifehach 1791; 8. 



ÜRLSPERGER (Johann Aognft) MS, der Phil, und D. 
der Theol. ehemahls Senior und Pfarrer bey der 
evangetifeken Kirche zum heil. Kreuz in Augs* 
bürg (legte 1776 dieTe Stelle nieder), der engli- 
fchen Geftüfekaft zur Beförderung der Erkennt- 
> %iß Chrißi korrtfpondirendes MitgUed: geb. zu 
Augsburg am 25 November 172$. $$. D. da 
praeßantia toloniac Georgico - Anglicanae prao 
atiis eolonür. Auf*. Find. 1747. 4- & ** 

myßeriornm chri/Uanae fidtiindote. Hai 1754. 4. 
Jubelrede ttber Jef. XXX VIII, x8-a». bey dem 
ghejubiltfo feiner Eltern gehalten j lü die Samml» 
der Urlfpergifchen Jabelfchriften eingerückt» 
(Augab. 1764. 4). Uopartheylfcbe Wahr* 

heit und Frieden fachende Gedanken Ober dl« 
Irrungen der Evangelifch- Lotherifchen mit der 
Reformirten Kirche in dem Punkte dei heil. 
Abendmahl«. Lindau 1765. 8: Viertee Stück 
dea ron feinem Vater Sern. Urlfperger angefan- 
genen Ackerwerke Gottee, Atogeb. 1767, 8« 

Ver- 



Viffache in frcnndfchaftlicben, Briefen einer ge- 
nauem Beftimmttng des GehelmnifiTee Gottee und 
des Vateri und Chrifti, wie dadurch meufchlich* 
und feligmachende göttliche Erkenntnifc erwei* 
ttrt nnd den wichtigften Zweifeln gegen beydo 
auf eine neue Weife liebreich entgegen gegangen 
wird» 4 Stücke. Frankf. u. Letpz. 1769- 1774. 4, 
Rede ?on dem gef Ihrllchen Elnflafi dee yeber* 
triebencn der KBcfte, des Handele nnd der 
Wiffenfchaften in dae Chriftentbum &c. Auge« 
barg 1770. 4« Karze Anzeige dea Jiauptln« 
halte feiner Vortrf ge ttber die Erang/ella in uiw 

tezwnngener Verbindung mit dem übrigen Zu- 
immenhaoge der Lebenegefchicbte Jeu» nach 
Mattbli Beschreibung, bey der Kreuzgemcint 
so Aogabnrg Im Kirchenjahr« X770 gehalten« 
ebend. 4. Der Kranken Gefundhelt und der 
Sterbenden Leben. Statte. 17 . . g. Nenn 
•Erörterung der Frage: Obt wabrftheinlich , ja 
möglich» die Benennungen Gottea, ala Vatere, 
Sohne und Geiftee zur innerlichen nnd un?erln~ 
derllchen Befcheffenheit Gottee so . reebnen? 
Frankf. u, Lelps. 177g. 4. Ehrengedüehtnifz 
Hrn. Sa». Urlfpergera» Sen. nnd Paft. zu St 
Annen in Angiburg. Augaburg 1773. 4* 
Verteidigung feiner verfuche gegen die allge* 
meine teutfehe Bibliothek, nebft beygef&gtcA 
Göttlnglfchen Urtheilen. ebend. 1773. 4« 
Nene» dem Sinn der heil. Schrift gemMffe Enu 
Wickelung der alten chriftlichen Dreyelnig« 
keitelehre. ifter B. Frankf. 1774« g. Mein 
Bekenntnifa in der Lehre ?on der heil. Dreye!« 
nigkeit in kurzen Sitzen nnd auf die ptaneft* 
Weife abgefafrt, ala ee möglich war« Angab« 
*775* 4» Ermnnternnga • nnd Abfchleda« 

wort an die ihm in fecha Jahren iea bey ihr ge« 
führten Pfarramt Werth gewefene nnd noch 
werthe evangelifche Pfarrgemcindc zum heil. 
Kreuze, ebend. 1776. 8* AufgtUgt mit dm 
mm nötbigca Vorbericht, mbfl einem blsnm 
Umfthlag m*U*4ir Auffikrtfti Urlfrergfrifchee 

Erben* 



Erbauungswört von altem und neuem Inhalts 
iu einem Zweck, ebend. 1783. g. Von GoU 
tes Dreieinigkeit; im Sckw&b. Mag. 1777. 
Bef anders und mit der Fortfetzung Unter die/tut 
Titel gedruckt : Kurzgefafsfes 'Syfteiii feines Vor« 
trags von Gottes Dreyeinigkeit. Augtb. 1777. 8* 
An da* Publikum/ D. J. A. Urlfpergers Dreyei- 
Digkeitslehre betreffend, von ihm felbft iufge- 
fctzt. ebend/1777. 8. Etwas zum Nach- 

derfken udd Ermunterung für Freunde des 
Reichs Gottes. {Augsburg) 1779, g. Gedin- 
'ken eines Ungenannten, die Errichtung einet 
teutfcben Gefellfchaft tfaitiger Beförderung rei- 
ner Lehre und * der Gottfeligkeit zu befehlen« 
Tilgen; Ctmt, Antwort darauf. (Augsb.) 1^9. & 
Diejt beyden Schriften fitkren MfSem Vmfchlag* 
papier den Titelt Vörfcbfage und Ermunterua« 
gen zum gemeinfctoaftiichen Handanlegen am 
Bau des Reichet Gottes nach den Bedörfniffen 
der Zeit . in - denen wir leben. Eine dal 

Reich Gott«»« und deffen gröffere fchrifttuäffigs 
Ausbreitung inr unfern Tagen betreffende wichti- 
ge Nachricht. 1780/ Eine gedoppelt« 
1780 zu London gedruckte, in englifcher Spra- 
che frerfafste Schrift, nemlicb eine Einladung 
der Engländer zu der zu etrichtendea Gefell«, 
febaft; und eine Rede, die er in der Gefellfchaft 
ton Beförderung der Kirche Chrifti am n April 
*7feö gehalten. Befch.ffenbeit and Zweckt 
einer zu erriebtenden teutfcüen Gefellfchaft thfe 
tiger Beförderer reiner Lehre und wahrer Gott- 
feiigkeiti Bafel 178* Beylage zu def 
«Weyteo Fortfet*ung der Sammlung von Nach- 
richten, i* Betreff de* in den Oeftreichifchen 
Staaten neu aufgebenden Lichta des Erange- 

7T\fT^ Ä u7uu^ efen - Offenbach ,78 4 . \ 
Zeugniffe der Wahrheit; wiebtig und mancher- 

W/t/?"? 1 * 6 * dw * die Vof gegen die Ge- 
fellfchaft der Bef örderung reiner Cefre und dS 
Gottfeligkeit in öffentlichen Schriften geÄü&rte 
Vrtbtflei mit befcheidenef freyattthigkeit eni! 

WON 



wörfen. Augsburg 1786. 4. ' — Jntkelt an ded 
Catecbetifchen Unterricht in ' d*r chrlftlichen 
Lehre nach Anleitung des Cafechitaii Luther! 
vor die Jugend abgefaifet von Ä Du?p, Iofpek- 
tor dei Augsburg. Evängel, Arfeenhanfes. 
(Augsb. 1767. $}. Verfchiedenc Parentatio« 
aen, Predigten und Reden. —"Vergl. Schwül 
M»8- 1778. S« 76. m 

URSINUS (Auguft Friedrich) kdnigt, Prenßfcker gekeU 
mer Kriegst ath bey dem Magdeburg - Halber* 
ßädHfcken Department ' des Gener eHdireiioriumM 
**> Bertin (vorher königl. Sekretär bey dem Feld« 
snarfchall foo, Möllendorf ^ und vordem geheimer 
eipedirender Sekretär bey der kdrmärkifchca 
Kammer) : geb. daftlbß am 22 ffunius 1754. g§* 
Balladen und Lieder altenglifcher ind akfebotti« 
fcher Dichtart; herausgegeben und zum Thell 
Uberfetzt (nebft litterarifchen AniptrknDgci?), 
Berlin 1777. — Gelichte rn den altern Mtf- 
fenalmanachen, im Ttfchenböch für Dichtet 
und Dichterfreunde , und in der Berlin. Monata« 
fchrlft. — Vergl. Baffen Berlin. Gelehrten. 

VIS IN US (Cbriftian Heinrich) kdnlgt. Preujf. geheimer 
Sekretär m* Pofen (vorher zu Breslau): geb. 
MM . • • in Schießen „ , . $%. Tafchenbuch 
für Haushaltung und Wirtfafchaft f ÖrFürften und 
Standesperfetien. Berlin 1791. 8* k Anwel- 
fiwgen im praktischen Briefftellenr; oder Formular« 
briefbuch in klafflfch- alphabetifchen Abtheil un* 
gen. i Theile. ebenda 1794. S r * *• Mit ei* 
• nem nenen Titel ebend. 1796; 

USENER ( • . ♦ ) Kammtrdirehtor zu LÜH in der 
fPetterau feit 178a (vorher Kammerrath fcu Ha« 
aap) 1 geb. zn Schweinsberg in Hejfen fc . . gg. 
Viele Abhandinngen im Hantuifchen Magtzln. v 
Beforgte den erften Kaiendet unter dem Titelt 
Der Hanauer Hausvater» 1775, 

ton 



Ton USLAR (Johann Jakob) FotßfihrAbtr am Claus« 
tkat : gib. am • . . SS« ForfMffenfchaftttchn 
Bemerkungen, auf einer Reife gefammeltj 
, Braunfchweig 179a. gr. g. Ift ei vortheiU 
bafter, gemachte Bach Waldungen ala Baum* oder 
Schlagholz so bewirthfcbaften ? Götting. 1794» 8 
Fragmente neuerer Pfianzungakunde, Brenn* 
fchwelg 1794. gr. 8. Forftwirthfchaftllcha 
Bemerkungen Uber waldzerftöhrende Infekten. Mifl 
S Kopf. Hannoter 1798- 8* Pyralla HcrcyJ 
niana ; ein Beytrag zur Kenntnifa wald?erderben~ | 
der Infekten. Mit einer Abbildong. ebeadL , 
X798» 8. — * Prüfung der Vortheile, welche 
die teutfche Forftwirthfchaft durch den An bat» 
k nordamerikanifcher Holzarten zu erwarten hat; 
in d$m Nmm BannSverifikm Magazin ' 1797« 
St. 9 u. 10. — AuifMtze im Journal für das 
Forft - und Jagdwefen. 

PSTERI (Paul) D. dir AG. und feit dem April 1798 
Mitglied du nmhiiviHfekm Sintis am An» wia 
auch AJfocU ist Wolfifchen Buchhaltung dm- 
fitbß: gib. am Zürich . . . SS» Gab mit 
Job. Jak. Römer kircms : Magazin f dt die Bota« 
aik. xftea St. ZSrich 1787« 8* Mit du* xaUm 
Stück wurdi is 1791 gifiklaffm. DU Fort fi- 
tzung biforgt ir allein f unter dufem TUst: Anna« 
len der Botanik, iftea Stück. Zürich 1791. — 
atee o. 3tea St. 1792, — 4tea f 5tea a, 6tes St» 

S93. Das 7*t Stück führt auch dem Titel 1 
van Aunalen der Botanik, iftea St. * ebenda 
1793« — - atea • Stea Stück» oder der alten Anna« 
len 8tea • xatee Si 179^ — i7tea Stück , odsr 
dif alten Annaltn *3ftea Stück. 179g. gr. 
D. Spedmm Bibliotktcne critka$ MagneÜsmi JU 
dilti autmaHi. Gottimg. 1788. 8 maj. DileGfu* 
apmjcutorum botemkorum. V*l. L Argtnt. 179m, 
— Vol. II. ibid. 1703. 8 mmj. Cum tmbb. am, 
Entwurf meiner medudnifchen Vorlefaogen ttbei 
die Natur dea Mcnfchen« Zürich 1790. gr« g« 
Rtpertoriom der medicinifchen Litterator de* 

Jahr« 



Jahre« 1789, "eben*. i79*>- — *«s J. 1790« oben«?. 
179», — de* J. 179 t. ebend. 179a. — des J. 
1792. ebend. 1794. — des Jahrs 2793. ebend. 

1795* 8. I K. L. Wüldeuow gab er 
heraus: BtytrKg^ tur 8rog rAphie de« verftorbe* 
aen Hbfraths und Prol^Gledfffcb. ebend. 2790« 8. 
Antonli Laürentü de Juflleu Genera pletntarum 
feenndum ordines naturde difpofita , juxta metku* 
dum in karto regit Parißno exaratam anno 1774 ; 
recudi curavit notisque auxit. ibid. 179 1. 8 maj. 
Grundlage medicintfch*anthropologifeher Vörie« 
fangen für NichtXrzte; nebft einer raifonniren« 
den Ueberficht der dabin einschlagenden Littet** 
tur. Zürich 1791.' gr. g. * Beytrige zur 
Gefcbicbte der franzöfifehen* Revolution, ai StB« 
ike, (Letptig b. Wolf) 179s - 1796. g. ; ForU 
gefitzt unter dem Titel: * Humaniora. 8 Stöcke. 
lebend.) 1796.(1798. 8 *)• Gemeinfiftaftlick 
mit Jeh.i Konrad Efcher iß er Ferf affer und Her- 
ansgeber des Neuen Helvetifchen Tagblatt«, das 
feit dem Julius 1799 als Fartfetnung des Schwel« 
tzerifchen Republikaners, in 144 Nummern auf da» 
Quartal • Bern in 4. herauskommt. — Gab mit]. J, 
Römer heraus : Des Herrn yon Haller Tagebuch 
der madieinifchen Littetutur , der Jab^e 1745 fei* 
1774; gefammlet, herausgegeben und mit vtr- 
fichie4cne,a Abhandlungen ans der Gefcblchte nnd 
Litteratur der Medicin begleitet, iften Bande« 
ifte Abtheilung* Bern 1789« — de« zften Ban- 
de« ata Abtheu. ebend» 1790. — ater üad 
3ter Band, ebend.. 1791. 8« -« Seinen Charak- 
ter nnd Lebensumftande fiehe in (dea Profeffore 
Mqrray) Memorial für Hrn. Dr. Paulas Ufrerl in 

Zürich (Qötti0geni79O. 8). 

- > 

ÜTSCH 



') Vagi. Allg. lUtcr. Awwig» 1»Z. 

;tc Aosg. 8terB. M 



V 

IRSCH (? tua Cbrtftopk) ... «0 Nkrfltt* 4« MriJ 

in dtr Pfalz : g$$. *» . . » &§. Pottifcl» Verg- 
ebe. 1779. g. 

[Ü*TT1V (Johann) . gt*. MV» . SS 

A complete prt&teai German Grantnar, . mecor- 
ding to the beft German GraijD»arieni 9 con 
tftining true, piain and tify inftrn&inni fo 
•c^uiring . fundamental!! and expedlthmsly 
n ciear knowledge of the ltngqage, both in fpea* 
king and in wrlting» Gattingen 1796. 

trrZSCHKKlDER (Jofeph) Hrwfmlzhayrifckir trirfc 
Uchiir HofkamfHertath ** München t gti. zu • . J 
S$. .Frau* Mtngitti's, wfehiedener gtlehrtei 
Akademien Mltgliedee, Abhandlung über der 
Koibertifmua 9 «der die Freyheit dea Commercee 
rat dem Italienischen ttberfetit und mit «ine 
Vorrede begleitet Mönchen 1754, g* 



?w V ACttmtttYf (Karl Albreclit) terffcMbrnfttfi}* 
wirtAkktr gthknir Rath feit 1787, Mtfrathi 
kantlir (torher .Hofrttbevtefcd!rekt*r) und Übet 
tftnrter ifer **r**yrt/irejw Schulen > «* efcr* Di 
nktor dtvr hißorifchtn Kiaffi dir Baynfckm Aha 
***** dir BWmfbkaftm m* Münch* t gib. z 
Dächt* in Biftrn 174 » > SS- Akademifch 
Rede von det gemeinftmen Abftammnng d< 
ftKofer Pfafe und Bayern «Ha dem Hanfe Wittel 1 
aSeeh» 4er Stemtareihe, und den Tbaten dt 
«ftitbfarchtig&en Kurf ttrften Kerl Theodo] 
Blttnchen 177g* 4« Rrde sum Anden k« 
«Weyer Mitglieder» Bebno Genfer* » Benedikt 
am n Gberelttfeh» nnd Michael Steine» reeji 
Urten Chorherrna to Rebdorf 1 In denk akad. Sa* 
91 entlieh ebfieMeta, ekead. 1780, 4. Red* ka 

die\j 



*79 



• Andenken feg kurffirftl. Rttbi und Höf biblio- 
tbekara Andr. Felix von Oefele, am 10 Hör- 
nung auf dem akad. Saale öffentlich abgelcfen« 
ebend. 1781. 4* * Vorfcb Jag, wie fich gegen 
den Profeflbr Scbloezer in Göttingen zu beneh- 
men feyn möchte. 1785. 8. Akademifcbe 
Rede von Wehrhaftmacbnng der Alten, vorzüg- 
lich der Herzoge aus Bayern zu Zeiten der Wit- 
telabacber. München 1785. 4. Rede von 

dem gefreyten Erbrechte in Bayern» deffen Wir- 
knng anf den Unterthaa, nnd die Landeskultur» 
ebend, 1789* 4« tieber die Ebehaften und 
Ehebaftagerichte in Bayern ; am — Geburtefefte 
Sr. Chnrfttrftl. DurchL — abgelefen — den 10 
Dec. 1798» ebend. 1799* 4. — Abhandlang 
Ober die GrabftKtte und Grabfcbrlften einiger Her** 
zöge in Bayern; im xßen B. dir Ntutn hiß. Abk. 
dir Bayr. Akad. der Wlff, (1779). 

VADERS (Anguft Wilhelm) ftivaüßrt feit 1797 zu 
ICbckingtn, ein/m- Dorfe zwifchm Braunfckwrig 
und Hitdiskihn (nachdem er feit 1790 Konrektor 
dea Katharinengymnafiama zu Brannfchweig und 
?orber Kollaborator an demselben gewefen w*r)f 
gib. x* 1 Braunfckweig §m 10 Dtcembir 1757. 
SS* Daa Examen; eine Kinderkomödie. Braun«, 



prttfung. ebend« . • Unterhaltungen zum 
Vergnügen und Unterricht für die Jugend, iftet 
Stick. Brannfchweig 1786. 8» Unterhaltung 
mit den Schülern der vierten Klaffe, am letztem 
Tage im Jahre 1790. ebend. 4. Rede in 
httcnfter Gegenwart dea Herzoge Ferdinand von 
Br. Lflaeb. an die Eleven dea Freymaurerlnftitute 
der Loge z. g. S, nach geendigter Prüfung ge- 
halten, ebend. 1789* 4* In J*hr 1790 gehal- 
ten» ebend« 2790« 8* — in J ÄOr *70t gehalten» 
ebend. 179t. 4« Trauerrede) dem Anden- 

ken der im Jahr 1799 verdorbenen Brüder» . 
Schneller und de Florenoourt , gehalten, ebend» 





1790. $ (<* Pirfi*)* 




Feyer dei 1% Jänners 1790 gefproefeen« ' ebend. 
x?9<>* 8« * Der lachende Elnfiedieh iftcr 

Heft, Brtonfchw. und Ltips. '1^98-. g. — Er 
fetzte zatrft die 700 Cut'iq angefangene and nach« 
her von C. D. Voß fortgefetzte Braonfchw. Zei- 
tung für die Jagend fort, — Gedichte. — 
, . Vergl. Allg. litter. Anzeiger 1797. S. 70*. S. 
88S. 1798- S. 301 - 303. 

VSTH (...) vormahts ffefuite #u Würzburg,; jetzt 
Pfarrer Zu ... im JVürzburgifcken \s geb. zu . . • 
$$• Concordia veritatii ofitologicae de acctden« 
■ tiba» cum veritate theologica de fpeciebna euch*« 
rifticii ftabilita. Wirceb. 1771. 

de VALENTl (Anguftin Anton Jofeph) Lehrer der 
italienifchen Sprache auf der ühiverfitHt zu gf na: 
geb. zu . . • §§. Sammlong teatfcber Brief« 
zan Ueberfetzen in« Italienifche. Nürnberg 
1796. g. Profaifche tind'poetifche italieni- 
fche Blnaeniefe. Jena 2799 (JigentU ' 1798). 
gr. 

VALENTINER (Chriftian Anguft) Propfl und' Paß *r 
zu Elmshorn in der Graffchaft Ranzau feit 
2786 (vorher Pafter zu Boren in Angeln): geh* 
zu^Sdrup in Angeln am 3 0an. 1724. §§• 
Spift. grat. de coaftrone confdientiae circa reli- 
gionem. Roftoch. 1746. 4. , Betrachtung 
Uber die Abgabe und Annahme eines Ptcilgerdiin- 
flu auf dem Lande. Schleswig xj66* ,4. — 
vergl. Bottens Kirchennachr. von Altona Th. ar. 
S. 367 u. f. 

VALINTINER (Friedrich) Sohn dea vorigen ; M. der 
Phil, und feit XY%7 aufftrordentticher Prbf. der*- 
felben zu Kiel , auch Brand • Direktor der köxigt m 
' ' , ~ DHnifchtn Amter Kiel f> Bordesholm uni : Crom*-— 
hagen : geb. zu Boren in Angeln am 25 Augmjt 
1756 §§• ( A itiatig.) Commentatio in munz^ 
endi formam a Xontallembert exeogitaiam. Paw* 

Priour^ 



prior. Kilon. 1783, 4. 
Sternbilder. Kiel (1785). g. 



BefcBrelbong der 
Berechnung 



gen über den Werth der Zunahme des Vermö- 
gens, ebeftd» 1747. g, Ueber die Möbelgil^ 
den in den Her2ogthttmern Schleswig und Hol- 
ftein. ebend. 1791. g. Ueber die zweckma*« 
fligften Brandanftalten in groffen Stedten ; eine 
Abhandlung 1 welcher die Könjgl, Gefellfchtft 
der Wiffeafch, zu Kopenhagen den 3 Mir« 1797 
den erften Preis zuerkannte. Hamburg und Kiel 
x 797- 8* Ei« P»»r Worte über das Studium 
der inathematifehen WHTenfchaften ; an die auf 
der hiefigen Unirerfita't Studirenden t »ebft der 
Anzeige feiner Vo rief an gen für das Sommerhal- 
bejahr 1797. Kiel 1797. .4. — Nachrieht von 
den ßeytra'gen zur allgemeinen Landbrandkafle, 
in Vergleich uag mit der Verficherlingsfomme der 
Gebäude vom Anfange des Jahrs 1777 bis Oftern 
1794 \ ** d* n Schleswig - HolJUin. Provinzialbi- 
rickten 1794. H. r. • Nachricht von der all- 

gemeinen Vertbelivng der BrandfcbSden in de« 
Landdiftrikten der Herzogtümer Schleswig und 
Holftein im Jahre 1794 » nebft einigen Bemerkun» 
gen über die Entftehung diefer Schilden ; ebsnd. 
1795. H. 2. — • Vergi. Boitin a. av O. Sv 36g. 

VALEtfTlNl (Ernft) fürfll. Lifpißkn Sof- und K*> 
binstsmakier zu Detmold \ geb. z* IPeflerburg 
am 23 März 1759. $§♦ * Blanfert und Char- 
lotte, Luftfptel in einem Aufzuge; aus dem 
Fraczöfifchen. Offenbach 1782. g. ' * Tai* v 
doni und Therefe » oder Briefe zweyer Liebenden 
in Lyon; aus dem Franzöfifchen, Frankf. ämM. ~ 
*785- 8- * Eldred üh4 Jenny, oder die 

Geifterhöle; eine aaledonifche Gefchichte; aus 
dem Englifchen, Münder 1799. 8» * Un- 

terfuchungen über die Igyptiiche Baukunft; ans 
dem Italicßifchen dej Hrn. Dü Rojfo. Franko 
X801. 8. 



1I| 



VALETT 



1 



VALKTT (Johann Jakob Meno) M. dir P$U. und fett 
1797 zwtyttr Lthrtr an der Stadt fchuU zu Kiet 
und feit 1794 Jtiuttkt dtr phitolophifcke* Fakul- 
tät b$y dortiger UnivsrßttH (vorher feie 1790 PH- 
Tat gelehrter zu Bayreuth , nachdem er feit 178S 
N Frivatdooent b t y der Univerfittft au Etlaogeu ga- 
wefen war): geb. zu Mamburg am 3 Märsc 
1758- SS- A tVam 7Vpir tragadiat anBtor 
taMpajßrt SeBh I & IL Ertangas 178g. 4. 
• Muradgta d'Ohßim's vollftXndige Bofehreibnng 
des Othmanuifcben Reiche — ans dem Frans. ' 
X Tb eile ater Band (der ifte ift von C. Wu* 
4htrtr). Bayreuth 1791. 8. Englifchea 
Lefebueb, nobft einer Sprachlehre fBr Anfänger, 
«abend. 1791. g. • Geheime Leben* ge« 

fchlchto dee Marfehaila von Richelieu , oder Er« 
* gihluog feiner Abentheuer f Liabfchaften, IntrU 
guen und all desjenigen , waa auf die fcrfchiede- 
«en Rollen Beeng hat, die diefer merkwürdig« 
Mann in einem Zeiträume ?on mehr als achtzig 
Jahren fpielte. Au« dem Frsnatf fifchen 4iborfeteft» 
ater Band, ebend. 179a. gr. g. (Vergl. otten 
* Jf. F. L> M$nz$ /). Daa Leben und ' 4ms 

SUrterthom Ludwigs XVI» Königes ?on Frank« 
jrtieb und Navarra, der am ai Jlnner 1793 
geopfert ward ; nebft einer Prüfung des Ktfniga« 
aatfrders* Dekretes * ?on Herrn vm Limou. tbenej*! 
*793- 8* * Neue Reife durch die Stinten 

von Nordamerika im Jahr 1788! tus dem Franz« 
dee Herrn ßrijfot von WarvÜU. gter ThaiU 

^ abend. 1793. g. (VergL oben C. A. Kayftr + 
wo es aber helfen muf«; DtrxU Tktil iß vom 
J. ]. M. Velen). gamu Fickiouru'* Abband, 
lung Uber des eaglifeoe Verbum ; aus dam lag« 
lifehea Ctberfetat. ebend. 1793« g« * Dan 

gerettete Venedig ; ein Treuerfpiel in 5 AufzftJ 
gen; nach dem Baglifchen des Otwty. ebend] 
3794* 8« — Hst auch unter dem Nsmen Jlfmd 
Antbeil an der Sammlung von Gtl9g$*h*iUg*äich~ 
Uu> die au Hamburg 1781 in 8 »nerft heraas. 
taut Md 178a wieder aufgelegt wurde, »nte* 



'S* 

im Tittf i B$ytrHg$ *ur Po$fi$ dir Nitiirfach- 
fm. Ferner , aooaymifehen Antheil an den 17^4 
*n Hamburg btfondere heraufgekommenen Jim» 
ft%aitna*aek\ eben fo an dem fT*tki*btatt ckm 

Van VANGERO W (Wilhelm Gottlieb) kömigt. Prtuffi* 
fikir RegitruMgspr&ßdnt zu Magdiburg feit 
2797* gw''fti79& (vorher feit 1795 Regierung*^ 
Direktor dtfelbft 9 vordem feit 17g! nleht allein 
Regierungarath , waa er fchon 1770 geworden 
wer» ibndern auch Papillen • und KoofiftoriaU - 
ntb und Direktor dea Magdeburgifehen Almofen-/ 
kollegiami* mit dem Prädikat einea geheime* 
Jnftitzrattie): gib. zu Stettin 174$. $$. Redo 
bey der kkad. Jubelfeyer dea D. Chr. Bened, HU 
chaelie. Halle 1764. 4. . Commtntai}o Ufio* 
«fc# di A<r* Lamberti i» bibtioth'cam Vindob*.' 
mnfem mtritb. iM. toi. 4. Briefe. Leipa» 

xt6s* 8* *)• Ä Grvchi bgislatorlkm* , 

Spie. I. HA 1765. 4. D. Mttcnpfacku* 

Jfe v$Uritm fißens* ibid. $ud. 4. Neun 
Entdeckungen. # . . 1764 . . Entwurf des 

Wochffc trachte nach den Qrundflfcnen der Preufln 
fchan Staaten. Helle 1773. 8* Ergin« 
sangen und Anmerkungen über dielen EptwurC 
•hea4* 1776 (dgput. »775). Theo« 
tio der geriqhaiehjeA DecretifMnÄ. ebenda 
276a» gr. 8- * Ueber die Erlernung der 

Landeagofetne in den Vblkefcholen, Leipzig 
x 78fc & * CkfcWchto-unA Verlkffang des 

Armen - Waiftn • löd Ktankenhanfe* und der da«, 
mit verbundenen Arn*enanft*lten iin Magdebnrgw 
Magdeburg gw — Ueber Kunftfchuleiil 
mVxtyi&Siizzsuy (Sttfofe« * A B«*Ita» 

M 4 

— — ■ « ■■ " i m» I I UHH W i ll I ' 1 1 1 mm ■! 11^ 

•) Wedet 10» ditfc* Mmfm* aoch voa de»« fcern»c& aagtp 
gebcaea Mttwk. MMtAnkntgt* % k*«a maa Num^i finden» 
Bejrde Safccift**-— ween tie ja «»flirt 1* — ichunes^ 
micht in .den Bachheadci gcknmaic» v\ frya* 



I$4 .--«T^fr 555 * 

5. XQo-aia» Cigao> — Wef JUda&eur der 

/* F Magdeburgifchen getneinnBteigei BlXtter 1789 
*V u. X790. — ' Vergl. WeidlUk* biogr., Nachr* 
und Nacbtr. ' ' 

v*n FA REN BÜHLE R ;(.:.) tküienant unter dtm 
• herzogt. fFürtmbcrgifcke* JLrtü - Infanterie - 
Regiment zu Stuttgart; gtb. dafttbfi 176 . . 5§. 
5 . ' Gmeinfchofl mit dem Lieutenant von SCHNA- 

*' v " DÖW : 11 AuszUge 101 Briefcni über teutfehe 
1 Staatifaehen, betreffend dfe Organifation eine« 
vtterU'ndJfchen Militaire; an die W ttrtemb. Lau« 
des verfatomlung. 1757. 8. . / . 

VARENHOLZ (Cht iftoph FriejrJcb) tvangclifcU.refor- 
\ 1 . mittet Prediger zu . . . gib. zu . . . ,$$. Ab- 
handlung ttbef die Frage: Warum hat die chrift- 
• \ . ' licht Rfefiglon, welche an fich felttft To gefchickt 
ift 9 die Herzen der Mtnfch^ zur tagend zu bil- 
den f dennoch liur bey wenigen ihrer Bekenner 
*" ' diefen guten Erfolg? Und welche allgemeina 

** Und befondtre Mittet siebt es, diefero Uebel oh- 

* ne Gewalt abzuhelfen? Bey Gelegenheit der an* 
dem Stotoefchen Legat Ober diefen Gegenftand 
' herauf gö^beüen Abhandlungen, von einem 
HollMndifchen reformirten Prediger in Form eines 
**' ' Briefee verfaft, und herausgegeben von IV» 
7 Tilanus, p/der Theol. nnd Prediger zu Härder. 

wyck. Ana dem Holläadifchen dberfetzt. DllC- 
1/ ftUorf 1789. S. . 

+ VARNHAGEN "(Johann Adolph . Theodor Ludwig) 
' * Pfarrer tu NiederwildutiRen im Ifaldeckifchen nnd 
Scholdreh da dortigen fürflU Lyctums (vorher 
Pfarrer zu Wetterburg und Brabefen ito Walde« 
cXlfcben): geh, zu Corbach am Q gful. 1753. 

f§. Zwölf Morgen gebete znm Gebrauch der 
chnlen. . Mengeringhaufen 1777»- 8* - Saia»- 
Inngen zu der Waldeekifchen Gefchichte fiterer 
nnd tienerer Zelten, x Theil. abend* 17^0. 4. — 
> Einige Nachrichten von demXeben dea Job. Mat- 
tbin« 



ftiaa Klag; in C. P. M*tUz Magazin zur Ir- 
ftkrungsfaUnkundi ß x. St. i r S. 7 - 15» 
(1783). Von eitlem Korbmacher (Job. Conr, 
Mohk, In Bühlen) , der oftmahls t gleichfam in 
einer Betäubung, ausnehmend erwecklich pfedi- 

K; eJmd. *. 3* St 1. S. 41 - 47 (*7$g). ' ^ 
«twortuftg der Fräste : Ift der Vorwarf , daf* 
das fibermSifige Kartoffelpflauwn den Verfall de« 
Ackerbaues und den Ruin der Mühlen nach fich 
ziehet, gegründet? Eine von der fürftl. Hef- 
fencaflel. Gefeilfchaft de* Ackerbaues und der 
Kfinfte am 5 Mart 1784 mit einem Theü des aus- 
gefetzten Pteifes gekrönte Wettfcbrift : in dm 
Heßifehtn Beyträgen zur Gtlthrfamknt und Kunß 
B. 1. St. .3. S. 448-463 ( 4 784)- — Von dea 
Waldcckifchen Lahdes alten Einwohner ' itod 
Gauen, Lage» natürlichen Befchaftenbeit und 
Naturprodukten; in dm fPaldtckifchtn B*y trägen 
Zum Vergnügen du Ftrßandes und Hirzens t 
B. z. S. 26 » 60 (1791.) befchreibong dea 
Schloffes Waldeck 5 V^ai. $. 117- 140 , Hifto* 
rifch - dipiomatifebe Nachricht von dem aken aus« 
geftorbenen Dynaftengefchlecht von Walde^k ; 
ebeni. S..158 - i?7« Abkunft und- a'ltefte 
Stammreihe der Grafen zu Waldeck , von Karle 
dea Groden Zeiten her ; nach den bisherigen 
Waldeckifchen und auswärtigen GefcfaicHtfchrei« 
bern. Nebft (kritifchen) Bemerkungen Über diefe 
. Angaben; ebend. S. 416-464. 

VARNHAGEN (J.* . . H. . .) D. der AG. zu . . . 
§§. Verdien einer Kritik der wiebtigften pby. 
flolo gifchen Grundbegriffe, Dortmund 179t* 8* 

' . - 
•) VAS (Fraw Ante») Pfarrer zu Teugenhove* , ahn* 
weit Ntuiurg: geh zu Röcklßätten im QeUtngi* 
; fehen . 4 . $$. Gratitudo literaria f qua capi* 

M $ . . tulum 



•) lebt er nach? 



?8* ' • 

tulum ruftlo H*ua*ansburgenre exdplt antipra- 
babilifmum paftoribni animatam oblatum ä P* 
Dominieo Reichard. 1760, 4. 

VASMER (C. , . ) ArMdhkonus ** Horburg feit 
1796 (vorher Paftor zu Winfen an der Luhe im 
Für ftenthut» Lünebarg): gib. ZU . . . %%. Ue>- 
berfetzuiig de» Briefs an die Hebräer. . . . 
lieber die Verwandlung der Nachmittagepredig« 
ten in Katetfhi&tionen ; eine Kafualrede Bb#r 
«Cor. x 9 94. vor der Gemeine in Winfea an de* 
Luhe gehalten. Lüneburg 179a. 8« 

VÄTER CJohan* Severin) W. dir PhiK und feit ¥798 
außerordentlicher Prafejfor derMbiu auf dir t7nl~ 
verßtat zu gftna (f orher Privatdocene an Jena 
und vordem au Halle) : gib. zu AtUnburg am 
*y May X77r. $§. D* (/W. F- A. Wolfio) 
Jnimadverßints ad Ariflottlu tibrum primum 
JUiitoricorum , cum notitia & c$nfwa Gravi Seho- 
Uaflae ecrum, fauch cogniti. Hala* 1794. 8 mm/. 
Aniw adver fion es f$ Li&ionts ad Arißotetit Htram 
trts Rhitorkorum. Accedit äußärium Frld. Aug. 

WolfiL JJpf. 170*8 D. Vndicia* 

tfaologiae Ariflotelis. Halen 2795« g. 2>„ 
Attimadverfionfs in Iotas juosdam tx Midiamm 
Demoßkiuis orationt, taeito, attisfui. Sfanm» 
2796. 4. Hebräifche Sprachlehre ; aebft ei» 
»er Kritik' der DanzÜcben und Meinerifehen Mm- 
thode in der Vorrede. Leipzig 1797. 8» Klei« 
nere HehrSifche Sprachlehre ; ein Aufzug ana 
dem grötfefen Werke, ebend. 179g. g. XJa- 
herficht de* Neueftca f wae für rbilofophia dmr 

g räche in Teutfcbland gethan Worden ift 3 in 
oleltungen, Aussagen und Kritiken, Gotha* 
*799' Pafiaraphio and Antipafigraphie - 

oder Ober die neuefte Erfindung einer allgemein 
aen Sebriftfprecbe t Br eile Völker, und von Wal« 
kene » Leibnitzeri , Wilkine and Keimare pafi « 



graphifcben Ideen; ein Verfach. Nebft einer 
KopfertafeL Weiflenfele und Leite. 1799, & 

VATER (Karl Friedrich Wilhelm Augnft) kMgt. 
Preufjifeker Kmmmtr - Affifteuzrmtk , gfußiukom* 
uvffar und Notartus puflieus , wie auch Syndicus 
d*s konigl* Ccüigii media & fanitatis zu Brts- 
lau: geb. zu . . . $$. Pritatentworf einet» 
vorzüglich für GefchMf tarn inner beftimmten fy- 
ftematifchen Repertorii der Preuififeh * Schlefi« 
fcben Verfaffong. ifter Band. Breslau und Frey- 
hcrg 179g. — ater Band» nebft Tabellen und 
Regifter aber beyde Bünde, ebead. 1798. gr. 8. 
Etwai über die weibliehen BBrgfcbaften in Schie- 
ßen und der Grafschaft Glatn (ala daa erfte Snp- 

Slcment dt* Repertoriame dfer Prenflifch • Schlä- 
fchen Verfaffong). BreeUn i8oo> 8* 

VAUPIL (Johann ChrifUan) M. der Phil. Prediger 
umd Kateekit an der WeAfenkmmsKtckt zu Dresden 
feit 1788 *' • *» Haardorf bty Naumburg mm 
1 May 1753. §§• Commentati» in locum 
Matth. *6» 63 &c. Dreadae 1784. 4. Com« 
meotatio de ratione 9 qoa popuii veteree jurisjo» 
tandi religlonem teuere ftodoeront. ibid. 1785. 4* 
Commeptatlo exegetica in tacnm Matth, g, 17. 
ibid. X789* 4. Predigten über Sonntags - 

umd Ftßtaguvmngitim. ebend. 1790« 8* Dir 
Prophet Saferns* erklärt, ebend. 1793. gr. 8« 
Erklärung de$ Dresdner Kateckifmus. xfttr Band. 
Germ 1793. 8. Die zwölf kleinen Propheten* 
erklärt, ßbeud. 1794. gr. 8« Die Propketeu 
erklärt und großtut keils neu überfetzt. Aken 7i« 
ßaments 4ter Tkeil. Dresden 1795. gr. 8» 
Vtrgl. Kitte. 

» 

VEESENMEYCR (Georg) M. der PkU. med feit 179s 
Profeffor der Hsdekunfl und Lehrer der feekßem 
Klaff* (vorher der fünften) an dem Gymnaßmm 
mm Ulm : geb. dmfelbfl am mim November 1760. 
SS« CtUMU maxlmam partem ineditnm ex cod. 

las. 



HS. cbartacto profert & — J. & Nagel!* tote« 

bac quacftorf fno itemqae — Car. Wiffmolle- 
n - Socio fao quondam ordioirio dieat Socie- 
tae latina Altorfina* Altorfii 178g. 4. Pin 
tlcoUm annatium mafiaferiptornitt iaeditam publU 
cat & -7 G. C. C. Llnkio — faperioribna ten« 
poriboe qnaeftori foo — atque — Pb. J. Kar« 
rero — - focio fao dorn blc effet ordinario canfla 
nenumentiagratae confociafcionia collocat. foc. 
lat Altoifina. ibid. cod. 4. <5. G. Leibnitii 

•piftolae ad D. Joannem Andream Schtnidiom. 
Tbeoh Helntftadienfem ex aatograpiila. Norimb. 
1788- 8- Specialen inaftgarale , vidffitndi- 
oes dottnnae da faera coena in eecletia Uimeufi 
exhibena. Altorf. 1789. 4» Specialen pn- 
biicam biftorico- pbilofepbleafll de refto & ?ero 
biftoriffe refomationia ufn; ibid. 1790. 4« 
Beiträge zur Gefchichte der Litteratur und Re» 
formatton. .Ulm 179a. 8» Verfuch eietef 



ticus, ekem ahligen Utmifchen Rekten, Leben, 
VerdUnften und Schriften, jfler Akfchnitt ; ein 
Oflerprogramm. ebend. 1793; — atir Ab/ehnüi; 
sin Programm, ebend. 1794» 4* Ccknnen- 
titio biftorico - litteraria , Uimebfee bene de ro 
litteraria erientali aeritoe fiftene. ibid. 1793« 4* 
Cotsmentatio biftorico - crfcica de c6dlce manu- 
fcripto Jateoalif fatiraa coaplcftente. ibid. 
'793 4- Nackricktin von Hans ffakib 

Wehe, trfUn cvangclifchen Pfarrit in Leipkeim; 
zum Beflen der durch Witterftklug und Krank- 
heiten verunglückten Leipheimtr. elend. 1794* 8« 
Fr. Specinen biftorico * lhterariart dfe adademia 
Veneta. ibid. eod. 4. Otfrmeirtatio feiftori* 
co» litteraria de Ulmenfiom in litterae graeeae 
neritta exponcne. Partie, prior, ibid. 1704; — • 
Partie pofter. ibid. 1795. 4. Cötnmentatk) hifte- 
rif litteraria de Ulmenfio» in arithmeticam nie* 
ritis expotiene. ibid. 1704. 4. ■ Naikrhht von 
Conrad Sam's, Ja erflen' ordettlkh berufenen 



Gefchichte dir 
ibend. 1792. 8- 




? in der Utmifchen Kirche. 
Nachricht tton Martin Bai* 



UlmU 



ütmifehm Reformators 9 Leben, Verfließen und 
Sehriftin. ibend. 1795. 4. VerjUch iiner 

GefekivhU des Schlöffet Helfen flem • ibend. 
1796* 4 (effe'ProgritftaO. Specimen obfer- 
vationnm mifcellanearutn in Cornelium Njj>otem. 
Ibid. eod. 4» Coüehtaneen von metancK* 

thons Verhctitniffen f in welchen er mit Ulmern 
fland: ibend. 1797. 4 Etwas, von dem ehe- 
maligen Aufenthalt der Pfaden in Uln. ebend. 
x 79?« 4* Commentatio hiftorico • Ktteraria 

de Marco 1 Beomlero , phllologo Rnmiira. ibid. 
eod. 4. Comment. hiftor. litteraria de Ulf 
meufibus Brafmi amieis. * Partie, prior, ibid. 
eod. — Partie, pofteriof. ibid. 1798. 4. 
Kleine Beiträge zu der Kultur gef cht thte der teut» 
fehin Spruche. \fler Abfchnitt. ibend 179g. 4. 
Verfuch iiner GeJ chichte des teUtfchen KHrehengim 
fangs im, der Ulmifchen Stocke, ebend. 179g. 4. 
Pentaa epiftolarnm ciaforum virorum, haftenuf 
nondüm editorum» ibid. eod. 4. — Reform*- 1 
tioffSfcefchichte ?*n Ulm ; in Haid 9 « Befchreibung 
von Ulm (1786. 8); S. 157 - 196. — Stipendien 
▼or der Reformation; ein Aaffatfc in Meufela 
hiß. litt MM. Magazin St. 2. S. 11 j «* ff. ~~ 
Abhandlüngin tfäges Magazin f Bf Retehsfta'dtt 
B. 2. Nr. 1. — Etwas von Paul Scaiichius; 
ift dem Aäg. litt. Anzeiger 1797. S. 34a. - An- 
aalen zu Jakob Otfrr's Leben; ehrend: 1798. S. 
977 *' 98*» ZufStze zu Gottfried Schütz'ens 
Leben des Andr. Proles (Leipz. I744. ff)} ibend. 
S. 985-988. Albrecht von Rodenberg nahm 
Hieronym. ' Banmga'rtner'n gefangen % ebend. 
1799. S. 1950-1954. "• Noch etwa» über den 
berüchtigten Dr. Georg Sabellißw Fanft; ebend* 
S. 2029* 2031. ' lieber einige Briefe Mich. 
Neander'si ebend. 1800 S. 164-167. ' Etwa« 
tber Lazarus Spengler 's Schriften $ ibend. S. 
241-244. — Recenfiooeo in der Nilrnbergifchen 
gelehrten Zeitongund in Q*bler\* neaeftetn theol. 
Journal (1798 i*. ff ). — VcrgL Weytrmanris 
Nachrichten von Geehrten — au» Uta (179$. 

8 r v 



gr.*) S. 534-584« (mm Emde) Anzeige dtrGe- 
lcgehheitifcoriften det Prof« Veefenmeyer; 4« 
4#m Jffl^. M*. jfM. iftp. S. X753 1769- 
»774« 1777- »78i. «785 ? *789- 

7K6A (Georg) ibrt/ir/. iifofg/. Oberflwaekhueißer bey 
im zweiten Feld - ArtiUerimgimmt und (tit 1 796 
Äitfir d« hilitartfchen Thtrißenordens lern IPien 
(cttehin, alt er Lieutenant war* Lehrer der Ma- 
thematik bey jenem Regiment): gefc itt # . „ 
Logarkhfcifche , trigonometrische, lad ao~ 
dere cum Gebrauche der Mathematik eingerich- 
tete Tafeln und Formeln. Wien 1785. gr* 
Praktische Anweifnng cum Bombenwerfen luit- 
telft dazu eingerichteter HfUfetafidn. ebtfed» 

*787- B r * 8* Varlefungen über Mathematik. 
3 Bände, ebend. 1786-1788* 8*. Nachtrag 4a- { 
so. ebend. 1790. 8» . Anleitung aar Hydro. ' 
dynamik. ebend. jgoo« gr. 8* Aueh unter dtm 
Titel : Vorlefungen Aber die Mathematik. Ater 
Band, ebend. 1800. 8. (Vergl: oben GERN« 
RATH). Manuale hgarithmico- trigonome- 
tricum Wütheftos fludioforum comnutdo im misto» 
wum s VUcdt Woiji% % atiarumque hujus generis 
tabulatum iogarithmko - trigonomttticarum mem- 
die pßffim quam plurimis fcateutimm tacum fubflim 
tmtumi 4. i. Logarithmifch » trigonamctrifcbaa 
Handbuch anftatt der kleinen Vlacqnifcheo , Wol- 
fifcben u. a. dergl. meiftena fehr fehlerhaften f log*» 
rltbmifch - trieonometrifchen Tafeln für die Ma- 
thematikbefliffenen eingerichtet Leipa. 1793« 
gr. 8. ate verbefferte nnd vermehrte Ausgabe» 
ebend. igoo. gr. 8« Tktfaums logfrttkmo- 

mm completne ex Arithmetica logarithmiem 9 
ex Trigouomttria artificiati Adriani Vlacci col- 
kßue 9 plurknte erroribus purgatms 9 in novmm 
crdintm redoRue , & prima paß ceuttfimem tagen, 
ritkmorum ckiliade* partibus qutbnidam propor~ 
Üonaltbus difftrtntiarum , Ugarithmis finnum, co- 
ßnnum, tangeutium & tatangemtium pro pipmis 
duabne fuadramtie gradibue md ßugui* minntm 

ftmmeim, 



fc**d* 9 formutis nonnuüit trigouomitrids, & 
Wolframi d*ntqu$ Tabula Logarithmorum natu* 
ralium locuptttatus ; d. i. Vollltä'ndi|p Sammlung 
größerer logarithmifch-trigpnometrifchet Tafeln; 
such Adrian VlatVi Arhhtnetica logarithmicn 
und Trigonometrie artificialia verbtficrt, neu ge- 
ordnet ood vermehrt. Lejpz, 2794 fol. Ver- 
fach .über Enthüllung eine» Geheimnii&s in der 
bekannten Lehre der allgemeinen Gravitation« 
Wien xgoo. gr. 8» — Ueber eine fich nm eine 
unbewegliche Axe gleichförmig drehende feile 
Kogel, und die Folge diefer Voraosfetzung für 
Aftronomie, Geographie und Mechanik f in Be~ 
siebungauf unfer ErdfpbMroid; hi Nov. AB. 
Acad. Erfurt. 2797 (Erfurtl 2799» 8). 

VEILLODTER (Ludwig Chrlftoph Karl) Notarius 
ZU Nürnbtrg (vorher Infoektor bey der Handele« 
akademie dafeibft} : gib.aafribflamziffut. 277a* 
SS* * Lebenebefchreibungen merkwürdiger nnd 
berühmter KsofleQte. Nürnberg 1796, g. * Vor- 
fcblKge 2ur Verbefferung der Polizeyanftalten der 
Reichtftadt Nürnberg ; nebft einem Entwurf ei- 
ner neuen Polizey Verordnung, «band. 279s« $• 
Entwurf einea allgemeinen Handelsrechte» ak 
Beytrag tu einem künftigen Gefetzbuche für 
Kaufleate. Fraokf. am M. 2799. 8- — * Ueber 
die Abfaffung einiger die Handlung betreffende Auf- 
fitze ; in (Um ffonmal für Fabrik, Manuf. BaudL 
mmd Modi Jahrg. 1794. S. 1. ♦ Ueber Bildung 
dee Getfkes und Herzene in Rück ficht auf Kauf- 
leute ; $b$ui. S. 408* Skizze zu der vprzög- 
licbften Handlungskenntnifs ; tbtnt. B.u. S. 85. 
Ift Luxus eift Beförderungsmittel oder ein Hin« 
demifs übferer Glückseligkeit 1 t $btnd. 2795* 
S. ia8. Ueber die ttindernifie, die fich der 
beffern kaufmünnlfchen Erziehung entgegenfets- 
ten, und Uber die Fertfchritte derfelben in uu« 
fenn Zeitalter; ibend S. 40t. . Etwaa Ober die 
Morel für Kaufitute; ibnd. 1790% S. 329. 



19t 



- * Regeta des "guten Briefffyles und Anleitung zu 
demfeiben; 1797. -B. a. S. z u. ff." 



VE1LL00TER {Valentin Karl) Bruder des vorherge- 
henden ; HfUtagsprediger an der hiil. Krenzkircke 
bey ftürnbirg: gib. dafetbfl *m so März 1769* 
SS* Predigtet*. Nürnberg 1794 (jigentt. 1^93). 8« 
Zwey Predigten über die kräftigften Beruhigung«- 
gründe des Chriften bey dem Tode; mit einer 
Vorrede vo»C ^ft. Phil GabUr, drdentl. Prof. 
der Theöt. zu Altdorf; Nebft einem Anhinge, 
ebend, '1792. 8* Verfabh einer Sa-temluog 

Mblifcher Texte, ebend, 1794. gr. 8. ^ Eini- 
ge Regel« zur Begründung eines richtigen Ur> 
theilt über böfe Zeiten, und eines weifen and 
edlen V «ehalten« in itinen ; zwey Predigten, 
ebend. 1796. gr. gv Predigten Ubier dt« 

Soan - und Fefttk'gtichen Epiftein. 1 Thüle, 
ebend. 1797. gr. g. An junge Cbriften bey 
der etilen ifeyer des Abendmahls, ebend« 1798* 
gr. Komraunionbuch für denkende Cbri- 

ften. ebend. 179s« 8* Predigten über freye 

Texte auf alle Sonn -und lefttage des Jahrs» 
ifter Band. Leipz. 1799. g. * Dem ^Anden- 

ken eines früh eb'tfcbiafenen Lieblings V09 G. M. 
und M. M. F. Mann. Für Freunde. Nürnberg 
1800. 8- Denkmahl der Freundfcbaft bey 

dem Grabe einea würdigen Mannes. Hrn. Johann 
Ksfpxr Hechtels, im Namen feiner binterlaffenen 
. Gattin lind feiner vertrauteren Freuode berichtet« 

: ebend. ifloo. 4. ' ~ Einige Predigten, in der 
von D. Gablet beforgten Sammlung (Nürnberg 
1790. gr.'g). — t Bemerkungen über die* jetzige 
Bearbeitung der chrifrlicne» Sittenlehre ; im Neuen 
Iktöl. Journal von Amtton, Hänlein und Paulo* 
1796. St. 4» 



theqretifcbe und praktifche Grundfät2e.der che« 
toifchen Affinität oder Wahianziehung, zum ge- 




geb. zu 




melnnützigen Gebrauch für Naturforfch er, Che« 
stiften , Aerzte und Apotheker ; aas dem Franz« 
überfetzt. Mit . An merkungen begleitet und her« 
ausgegeben vom Oberfanitätsrath und Prof. D. 
Htrmbflädt. Bcrlin1794. gr. «. 

FEIT (...) . . '. zp . . . geh m • • . *). §S. 
•Ueber mein Verhältnis mit Jean Jacques Rouf- 
feau und unfern Brief wecb fei; von Default, 
. Mitglied dea Nationalinftituts and des Raths der 
Alten. Nebft einem Briefe deflelben an den Ue« 
berfetzer 9 und einem Anhange. Berlin 1799. 8. 

V£ITH (Alban) des Franciskanerordens 9 Prediger zu 
Lechfeli bey Augsburg: geb. zu Augsburg . . . 
SS* Etliche Kanzelreden, bey verfchiedenen 
Feyerlichkeiten gehalten. Augsb. fol. . . 

VE1TH (Ignatz Adam) Buchhändler zu Augsburg: 
gib. dcfilbß am 31 gful. 1721. SS« Ausführ- 
liche Hiftorie des weltberühmten Kriegshelden N 
Themas Kulikan, Sephi in Perfien ; aus dem Frans. 
Augsb. 1741. 8« gfohann de la Roche , Prie- 
fters des Oratoriums , Lobrede auf die heil. Geno- 
veva , aus dem Franz. ebend. 1776. 8« 

von der VELDE (Johann Samuel) Lehrer an ist kd* 
nigl. Friedricksfchule zu Frankfurt an dir Odert 
geb. zu . • • SS* Gründliche Anweifung im 
kaufmännifcheo , und zwar fowohl im einfachen, 
als doppelten, oder italienischen Bucbhalten, zum 
eigenen Unterricht und zur Uebung für f Anfan- 
ger und Liebhaber dlefer Wiffenfchafc, wie auch 
für andere zu Aemtern und zu brauchbaren Män- 
nern fich gefchickt machen wollende junge Leute 
ganz deutlich als ein Schulbuch bearbeitet — 
JZweyUr Thal, weicher die zum erften Theile 

' ■ — . ,""V - ' 1 ■' " ' * 1 , 
*) Ob vielleicht mit d«m vorherige« einerltj ? 

SteÄusg,8terB/ N * 



- \ 

gehörigen Und htttblgen Handlaugsbttaber efit- 
hKlt. Frankfurt an der Oder (1797). 4; 

✓ 

VELIN6 ( ; . . ) 3. der AG. und Phyfiku$ des Maria* 
nifchen Hofpitals zu Aachen .» geb. zu . . . $$* 
Briefe an einen Freund über die Aachener Min* 
ralqoelJeü. Frankf« am M. 1791. g. 

VELTA1RE (Moritz) SprachfHsifle? zu Wknx geb. 
zu . , . SS* VollftSndige tabellarisch -franzö* 
fifche Sprachlehre ; dem Gedatcbtaifs zum Vertbeil 
' in genaüer Ordnung der Theile und deren Verbin« 

dang für Sprachfcunftliebende. Wien 178g. 8* 

«raf von VELTHEIM (Auguft Ferdinand) Erb - und 
Gerichtsherr auf Harbke, Aderßädt, Pöppen- 
dorf *. f w. königl. Großbrit. und kurfürfll. 
Braun fchw. Lüneb. Berghauptmann, herzegL 
ßrautifchw. Ltineb. ErbkUchenmeifler, Stand in 
iandfehaftt. engern Ausfchuffes im Herzogthum 
Magdeburg ; Übt zu Harbke : geb. zu Harbke im 
Magdtburgifchen nahe bey Helmflcidt am ig Sept. 

*74** SS* *Grandriff einer Mineralogie. Braun- 
fchweig 1781. fol. Etwas Ober die Bildung 
des Baraks und die t ormahlige Befchaffenheit der 
Gebirge in Teutfiebland. Leipz. 1797. 8. ata 
Vermehrte Ausgabe. Brausfchvtreig 1789* 8« 
* Anekdoten vom Franzöfifchen Hofe , vorzUglich 
ans den Zeiten Ludwigs des XIV ttnd des Düc 
Regent ; ans Briefen der Madame d'OHeana Chtr- 
lotte Elibbeth, Herzog Philipp I Von Orleaoi 
WittWe; nebft einer Abhandlung über den Maai 
mit der eifernen Mafque. Strasburg (Br&unfckw.] 
178p. ate Aufl. 1790. gte Aufl. 1795. 8 
{Viefes Buch ifl im $ten Nachtrage zur +ten Aus* 

Jabe des gel. Teutfchl. unrichtig dkm verflarbenei 
. S. A. v. Praun bey gelegt > rührt aber gewiß 
' vom Grafen V. Veltheim her). • Ueber ei 

4itge Hauptmängel der ßifenhütten in Teotfcb 
Und. HelmfUdt 1799. 8« . Vermuthungei 
ton der Barbeiini - jetzt PertUad« Vftfi* ebend 

*t9* 



95 

1791- 8* UeberVifa Martina, ebend. 1791. & 
Ueber der Herren Werner und Karften Reformen 
in der Mineralogie; nebft Anmerkungen Ober die 
ältere und neuere Benennung einiger Steinalten« 
ebend. 1793, g. * Briefe Uber die Man«, 

fakturen der ModebHcher, befonders der Aufruhr« 
prediger und Spracbumwhlzer, ,von ff. £ Herr* 
mann, der R. D. Nicht in Hannover» nicht in 
Göttingen, nicht in Berlin und doch wohl da* 
{Helmftäit 1793). 8* Etwas über Memnont 
Bildfaule , Nero'e Smaragd, pnd die Konft der 
Alten, in Stein und Glas zu fchneiden. Helmft. 
>794« B r - 8* * Verbeflerte Feuerordnung für 
die von Veitbeimifchen Geritfhtsorte Harbke und 
WolfFadorf. (1794)- 4- Etwas über die 

Onyxgebttrge des Ctefias und den Handel nach 
Oftiodieri. Helmft. 1797, gr. 8. Von den 

goldgrabenden Amcifen und Greiften der Alten; 
eine Vermuthung, ebend, 1799. g. — Zuflttze 
«u Leifing's Kollektaneen (Berl 1790, 8). — 
Ein kleiner Auffate Ober die vorgebliehen Sparern 
einer Ante- Düu via nifehen menschlichen Erdbe- 
Wohnung; in Velthufen's Fortgefetzten Nach* 
forfchungen «. /. w. (178a). — Etwas vom 
Schiefspulver bey Tyrus und vom Feuer- Setzen 
der Alten ; im Gotting. Magaz. von Lichtenberg 
und Forfter 1782. St. 5« S* 658-677. — Re- 
cenfionen in der Allgemeinen teutfehen Bibl. — 
Sein Bildnifs vor dem x6ten Band der Neuen 
tilg, teut. Bibl. (1795)« 

VÄLTHUSEN •) (Johann Kafpar) M. dir PUL (feie 
»787) • D. dir Tkeot. (feit 1775) und feit 179» 
Gitter atfuperint enden t des Btrzogthutns Bremen 
und FUrßenthums Verden *» Stade (vorher feit 
X789 OberkonGftorial- und Kirch ennth, wie auch 
erfter Profeffor der TheoL auf der UniverÜtICt zu 

Na Ro- 



•) Auf den Tittla feiner frUatra Scbriften nennt er Mi 
VELTHUYSEN* 



I 



Roftock; Vordiefem feit 1778 ordentlicher Pro- 
feffor der Tbeol. auf der Univerfität su Helm- 
ftädt, wie auch Abbt zu Mariedthal ; vordem ftit 
1775 Profeffor der Theol. tuf der Univerfität zu 
Kiel; vorher feit 1773 Soperintendent zu Gif- 
horn im Lttneburgifchen ; vor diefem feit 1769 
Hofkaplan der Königin von Großbritannien, 
.nachdem er Prediger zu Hameln gewefen war) : 
geb. zu IVifmar am 7 AUgufl 1740. §$. Von 
den Cherubinen nnd der in der biblifchen Poefie 
angenommenen Bitderlehre der alten Hebräer. 
Braucfchweig 1764. Abhandlong vom hei- 
ligen Abendmahl. Bremen 1766. g. Der 
fanfte Tod alt eine Folge eines wohlangewand- 
ten Lebens» , Lemgo 1769» 8* Die Lehre 

vom Gebet, in, einigen Predigten abgehandelt, 
ebend. 1770« 8* The Authwücity 0} the 1 

and a Chapters of St, Matthews Gofpel vindica* 
tei; in an/wer to a treattfe f tntitled; A frtt 
Inqniry into the Atithenticity. Land. 1771« 8* 
Englifch ond teutfeh (durch gf. Lor. Benzltr). 
Lemgo 1771. 8* Exercitationes erttieat in 

gfobi cap. 19, 23- 29. Accidit flriSior expo- 
ßtio reliquarum ejusdtm libti fenttntiarüm , qai* 
bus rtligionis antiquiffimae vefligiA praduntur. 
ibid. 1772. 8* Zerstreuungen, ebend. 1772. 8. 
DeY fanfte Tod , als eine Wttikung des Glaubens. 
London 1772. 8« Zwey Predigten Uber die 
göttliche Eingebung der heil. Schrift ond über 
die Grundlehre derfelben; mit kritifchen Anmer- 
kungen. . Hannover 1772. 8. D. Wilhelm 
JJodds Predigten für Jünglinge; ans deoff Engli 
feben überfetzc (mit Anmerkungen), xfter Thal 
Lemgo 1772. ~~ ster Theil. ebend, 1*773. 8 
(Der gte The|l von K. C. B. Koch 1774); » Di 
Kraft der chriftlichen Religio« in Krankheiten 
London 1773* 8* Obfttvations on varitui 
fubjeßts. ibid. eod, $i Muthmtffangen übe 
die fiebenmal üebenzig Jahre beym Daniel Kap. 9 
v. .24-27. nebft einem Anhang zu den Predigte! 
über die göttl. Eingebung der heil. Schrift. Han 

nove 



aover 1774. 8« D. inaHg. dt legibus divinis 
kaud yuaquam arbitrariis. Gotting'. 1775. 4« 
Ptogr. dt optica rerum futurarum de/cripfiont ad 
iüuflr. loc. gtf. LXI11, 1-6. KUon. 1776. 4. 
Progr. Annolationum philo! ogicarum & txegtti* 
tarum ad locum gfef. LXIII, j » 6. Fafcicutus I. 
Und. tod. — Fajfe. IL ibid. tod. 4. ^ftoßr. 
contra pruritum difdpulorum , rttentijfma quatqut 
ttgindi. Helmß. 177g. 4. Drey Predigten 

für Eltern, Kinder und Jünglinge; nebft An« 
weifuog, die 'Theologie zu ftudiren. ebend. 
1778- 8. . Expofitio hymni $tf. XXVI. 
ibid. tod. 4. Verfaeb eines bit^lifchen Hand« 
buebs, zunXcbft znm Leitfaden akademifeber Ue« 
bangen im Katechifiren und Predigen beftitnmt, 
ungleich aber auch für Eltern zum bffuslichen 
Gebrauche beym Unterricht ihrer Kinder einge- 
richtet ebend. 1778* g r - Zugabe cum Ver- 
faeb; ein bibiifchea Handbuch , die Sittenlehre 
enthaltend» ebend, 1781- ia» Antiquiffima 
feriptorum a (actis ckriflianis alttnorum ttfiimonia, 
kifloriat Evangtticat veritatem confirmantia. ibid. 
Z779- 4« Sditio ftcunda mtndatior. Rofloch. 
1790. 4. Expofitio capitis Hof tat undeeimi* 
maximi ad dtftndtndam aätgatiouem commatis 
primi Matth. II, 15. obviam. Hetmflad. 1779. 4» 
Eanegyricus dt immortaUbus Gutlphorum in 
liam Carolinas» promeritis. ibid. tod. 4. Pri- 
mi duBus ttmtntorum fyriac. atqut arab. cum 
alpkabeto ktbr. ibid. tod. fol. Comparatio 
paraiigmatis verbi rtgularis tkatdaici tum kt± 
braico , fyriaco & arabico. ibid. 1780. 1 halber 
Bogen in fol. GedSchtnifspredigt auf den 
fei. Uebergang untere unvergeßlichen Herzogs 
Karl, ebend. 1730. 8* Aufmunkerangen 
und Warnungen für akademifebe Jünglinge j 
eine Homilie, ebend. 1780. 8« Bin« 
Predigt fBr Arme, nebft Regeln und Anweifon- 
gen für Konfirmanten. Lemgo 1780. 8* B* m 
floria rtfurrtSionis Ckrijßi tx diverfis commtntariis 
probabilittr conttxtß , & in/trtis fubinde anitnad- 

N 3 v$r% 



198 



Virfionlbn* iUußrata atqne conßrmata. Libeüi tri*. 
P.I& II. Httmfl. 1780. ^— P. III. 1781. 4* 
Pr. Stnfus veti & falß eommtndatur menumtnta 
religionis rite atflumaturis; adjt&a* funt animai- 
Vtrfiones ad AraiQeohgiam facram. ibid. X7&I* 4* 
Fortgefetzte Nachforschungen Uber den Urfprang 
der chriftlichen Religion $ eine Ergünzung und 
Berichtigung des Berlinifcben Verfuchf Uber den 
Urfpraog der Erkenntnis der Wahrheit und der 
Wiffenfchaften. Hamb. 178a. 8- (S. IRWWG). 
• Brief an einen Minifter aber ds* patriotifche 
Verlangen nach einer öffentlichen Vereinigung 
der drey Hauptreligiont partheyen in Teutfchiand. 
1782. g. Populi gfudaici Caritas commenda- 
tnr Ckriflianit; anneStitur epißeta confolatoria od | 
gfudaeos , iBuflrandis oraculis quam pluribus ac» 
(ommodata ; publica auSoritaU feripfit §f. C T. 
Btlmfl. 178a* 4, Infundibuhm criticum. 

ibid. 1783. 1 halber Bogen in IM. Confeffio 
Pidei Augußana. — Ad ufus difputatienum äca* 
demiqarum ex tditione ff^alehiana re endend am tu* 
ravit, & thtfes couetrtationibus vsnülandas adji* 
eit C. V. ibid. 1783. 8. Animadvcrfio* 
nts äd Dan. II, 87-45. in primis dt principe* 
remanarum comubiis ad firmändam tyrännidem 
inventis. ibid. iod. 4. BoGtritta tkrifliana 

primis tantum linrts adumbrata ; in ufus audito» 
tum. ibid. tod. 8« Grqndrifs so Vorlefon- 
gen über die chriftliche Sittenlehre, ebend. 1783. 8« 
' Sophienrahe, oder die Landpfarre, enthaltend 
Anmerkungen ans dem gemeinen Leben Ober et« 
liehe Zweifel der Gelehrten, befonders Aber dei 
Stern der morgenltfndifchen Weltweifen. Ham- 
borg u. Kiel X78*. 8- Predigten , Homiliei 
und Reden. Denan 1783. 8* Pr. d$ infini 

$att fatisfaßionis vicariat Chrifti cauts rsSttqu 



iCindermord, Lotteriefeuche und Prachtattfwand 
Wien 1785. 8. Camparatio §fefaiat -X", ao 
*3 cum Kern.' IX, 2j fiq. Bttmflad. 1785* 4 
Das Hohelied , nea yerteutfeht ] mit AnaaerkaB 





gci 



geh, Braunfeh w. 178$. g. Der Amethyft; 
Beyfcrag . biftorifch - kritifcher Unterfuchungen 
über dae Hohelied , in nShcrer Beziehung aaf die 
Gefcbicbte der Menfchbeit. ebend. 1786. gr. g. 
Catena CantiUuaruiH in Salomontm, dupHci inttr- 
prttationß, alt$ra liberiorc, flriRiore alttra, ix- 
frißt & modvlationis Bebrmicai notas ßppofuit. 
Jdilmß. 178Ö. g. lieber die nScb&e ßeftim- 

raang det LandpredigerfUndes ; eis durch Hrn. 
Campeoa Fragmente veranlagter Beytrag «ar Pa- 
ftoraitheologie, ebend. 1786» g. Nachrich- 
ten von der evarigelifcben' Iftrchenverfaffang ia 
Nordktrolina. - ebend. 1786. g. Ueber Ab« 

flehten und Tendenz; ein Beytrag zur Pfycho- 
logie für aufgeklärte Le/er. Meine ^irch die 
Campe'fcben Fragmente veranlaß* letzte Schrift, 
ebend. 1787. g. Lehrbücher für die Jagend 
in Nordkaxolina, entworfen vpn einer Gefellfchaft 
Helmftüdtifcher Prefefforeu. Erfte Lieferung, 
Katechifmns und Fragebach, ebend« 1787« 8» 
Von im Fragebach er/Min die Ate vermehrte 
und yerbefferte Anagabe ebend« 179t. g. Er- 
fter Katecbifmuf mit den fünf Haaptftücken. 
Leipx. 1787, g. Zweyter Katechifaus mit 

Fragen und mit den fünf Haaptftücken, ncbft 
tat her s Erklärung, ebend. 1787. g. arte Aufl. 
ebend. i7$g. g« gte Yerbefferte and vermehrte 
Ausgabe, ebend. 1790: g. . . . f gte ftark ver- 
mehrte Aufgabe, ebend. 1799. g» Spruch« 
regiftef über den Katechiftnu*. ebeqd. 1787* 8» 
Biblifchea Handbuch f Ur felbftprüfende Lefer, 
nebft einem,Änhange vom ftibellefen mit Aue- 
wähl. Leipz. u. Helmftadt 178g. 8* ? ate ver- 
inehrte und verbeflerte Auagabe, ebend. 179L g« 
Rede qjid Gebet bey Einfegnung des Herrn C. A. 
G. Storch zum evangelischen Gehülfiprediger für 
jfordkarplina. ebend. 1788. 8* Drey letzte* 
Reden, gehalten in der Stephanski echt zu Helm- 
&Sdt; nebft einem Anhange Über fymbolifche 
Bücher. Roftock 1789. 8- ' Srogr. Sermon 
mnm Elia$ Büßten carminibmi retigioßs antiqmjfc* 

N 4 * ' ffti*. 



« • 



ftfjj inUrtextörum tx gfobi Cap. - 37. ftrri pri- 
1*0. iHrfl eo<f. — /tor* fteunda. ibid. 1790. 4. 
Ueber Harmonie ; eine Aufmuntcrungsfchrift zur 
würdigen Feyer des erften frohen Pfingftfeftes 
nach der glücklichen Wlederherfttllnng der ural- 
ten vaterHtadifchen UniveriitXt Roftock , im Na- 
men des akademifchen Senats entworfen, ebend. 
1789* 4* Fawiiiennachricbtea und Lebens« 

nmftände des — Herrn Doktors Joachim Frie- 
drich Taddel, gewesenen vieljährigen wohlver- 
dienten Landfyndikus der Mecklenbnrgifchen Rit- 
ter und Landfcbaft, nnter dem akademifcben 
Siegel herausgegeben und mit einer Vorrede über 
die Beruhigungen des ftillen Verdietoftes begleitet 
Roftock 1789. gr. 4* Nachricht von der 

Stiftung eines herzoglichen pädagogifch - theolo- 
gifchen Seminariums auf der Univerfität Roftock« 
eber.d. 1790. 8- Nordkarolinifche Kirchen* 

sachriehten. ifter Heft. Leipz, 1790. $. ' ff. 
& K ügels encyklopadifcheUeberficht der Kennt« 
niffe und WirTenfcbsften , welche theils zur Bil- 
dung und Aufklärung überhaupt, theils infonder- 
beit zur Vorbereitung auf den akademifcben Un- 
terricht dienen u. f. w. herausgegeben. Neo- 
Brandenburg 1790. g. (Auch in VVehnert's gi- 
mtinnUtz. Blättern B. 1). Ueber das Gote, 

welches der herzog!. LandesuniverlitMt Roftock 
im erften Jahre ihrer Wiederherftellung zugeflofH 
fen ift; eine Rede. Roftock 1790. 8. ' *AnJ 
, weifung für die Schulmeifter 9 wlfe der neue Lin- 
deskatechifrnus recht zu gebrauchen fey. Stade 
1793. fol. u. 8* * . Bremenfrhe nndVerdenfcbd 
Synodalbey träge, gefammelt und herausgegeben, 
ifter Heft, ebend. 1792. — ater Heft. ebend. 
1793- 4* Sendfehreiben an die gefantd 

Geiftlichkeit in den Herzogth'Üjnern Bremen und 
Verden» zur Bekanntmachung der im nächftefl 
Sommer zu hältenden Synoden. "Zur Anlage J 
Litnrgifche Beytrige. ifter Heft, ebend. 1792* 4* 
Anzeige der im Sommer 179$. zu haltenden Syno- 
den — und Generalkirchen vlficationcn ebend. 

1792* 



10 1 



179**8» / Zar Anlage : Zweytifffentl. Religfons- 
vortrüge Aber die Sehte Bürgertreue — von ff. G; 
F*ck — ate Auflage f mit Genehmigung des Verf. 
herausgegeben und mit Anmerk. begleitet, ebend. 
\79i' H« Chriftlicher Heidenmoth; Rede 

bey Einfegnung der dem Fetdprediger für die ans 
den Herzogtümern Bremen und Verden zum 
Feldzuge kommandirten Regimenter. Hannover 
179)- »• Tafchenbucb für chriftliche SoU 

dateo im Kriege, ebetid; 1794. 8- Ueber 
Wiffen und Glauben in Abficht auf Religion und 
Offenbarung*. Stade 1794. 8 Auch in dtffen 
Brem undVerd. theol. M*g*zin B. 4. St. x. Hr. 3 
(i798)* Commentatisnes theplügieae 9 editae 

a Jobanne Cafparo Veltbufen, eccleßisque facris* 
que ducat. Brun. & Ferdenf. praefeUo* Chrifti. 
Thcopb. Kuinoel, Profejfore Litßenft % & £>©r» 
gio Alex* Rupert! 9 Gymn. Staa. R*titore. Vo- 
turnen 7- VL Lipf. 1794- 1799« 8 wo/. Bre- 
mifches und Verdifches theoiogifches Magazin* 
4 Bänden (jeder zu 2 Stücken). Bremen 1795 p 
Z798* 8. Chriftliche« Tröftbocb in Kriege» 

Zeiten. Hannover 1795. 8« Bremifches und 
Verdifches /Synodalinagazin. ifter Band. Stade 
und Hannover 1795» "~ ^ter Band. Bremen 
1796. — 3ter Band, ebend. 1797. — <lter und 



kleiner Hülfabücber zur Beförderung eines natür- 
lich geordneten UnterHchts in der Religion für 
Kinder von Techs bis zwölf Jahren; ein chriftli- 
che« Familienbuch. Hannover 1798* 8* El« 
»ige Fragen * veranlaft durch die Appellation des 
Hrn. Prof. Fichte. HelÄft, 1799. *• — Von , 
der Schwere ; in dtm Hannöver. Magazin 1763. 
St. 56. Vom Umgange der Kinder unter fich; 
ebend 1764. St. 93. Antwort eines Hofroei- 
fters auf einige Briefe feines Freundes , die Befch&f« 
tigungen der Kinder in und auffer den Lehrftun- 
den betreffend ; ebend. 1766. St. 8 U- 9. Vom 
Urfprunge des menfchlichen Gefchlechts und der 
übrigen Welt} ebend. St. 25 u. 36. "~ Ob die 



letzter Band, ebend. 1798. 8. 




N5 



Freund« 



Freflndfchaft in der Ufcbereinftimmung der Gemt« 
tber bd&ehe? ebend. 1767. St» jap. Fragmeit 
von dem formahligen Zuftande des Königreich! 
v Cuba ; au* dem Italienifchen ; tbeni. 1771. St. 6a. 
Antwort auf die Gegenanträge des Hrn. Dr. 
Jugler — \ ebend. 1785* St. 9. Der Amolet- 
Aberglaqber « infonderbeit den Ametbyft und noch 
naher eine dem Ariftotelts beygelegte Schrift be- 
treffend; ebend. St. ioi. — Erweis, dafs die 
chriftlicbe Reiigkn eiq Werk Gottes fey , am 
J e ^ 53 f ** dm Hamburg* Unterhaltungen B. 1. 
S» 11 a. 99 (17Ö6). Von Aufbewahrung der 
biblifchen Propbezeyungen im Archive; * ebeni* 
B. 3* S. 91. Schäferlied; an* dem Schwedi- 
schen ; ebeni. S. 469. - Vqd den redenden Ge- 
fichtsjsügen ; ebeni. B. 3. S. 467, Vpn der 
hifiorifehen Gewifsheit der tnofaifchen Schriften; 
ebeni. B. 4. S. 659. Vom Glauben Hiob* und 
feiner Freunde; r£f«rf. B. 6. S, 371. Von den 
Vorzügen der Gelehrten im zukünftigen JLeben; 
ebeni. ß. 7. S. 559. Fragtptqt aus einer grie- 
chifchen Handfcürift von der Stadt Tycbopolis; 
ibend, S. 416. Auf die Geburt, des Erlöfen, 
und Lobgefsng der Engeld ebmi. B. 8« S. 594 n. 
505. — Vpn dem Alter der Askewfchen Hand« 
fchrlft des N. T. » in J. A, Cramer's Beiträgt* 
zur Beförderung theologifeker J^euntnijfe %. /. f*. 
Tb. 1 (Kiel u. Hamb, 1777* 8).. Beytrag zur 
Aufklärung des Danfclie&t Hiskii JeC 38» 0-aoj 
Tb. 1 u» s. Ari^ f e;n philofophifches 
Gefpräch über die ginbeit Gottes ; ebend^ Tb. s 
(1778)' Gedanken über. Hrn. Leffings Bey- 
tr$ge| ibeni, Anmerkon^en über die Anwen- 
dung der pbyfikslifchen Wiedergeburt e,of das 
moralifcbe Regiment Gottes : ebeni. Tb. % 
0778). — Ueber die Homilie; im gfournat 
für Prediger 1783* Charakteriftik eines eran« 
geiifchen Predigers; an Hrn. Superint. Fock im 
Wiep ; ebend. 1784. Hülfsmittel zur Erleich- 
terpng des M emorirens für angehende .Prediger in 
Abfielt auf den Ausdruck in Predigten ; ebend. 

B. 5. 



102 



B. 5. S. aj9 u. ff. Brief an den Hrn. Prof. 
Niemeyer, betreffend das Nbrdkarolinifcbe Initt- 
tat; ebend. B. 20. St. 3. Einige Gedanken 
über Abraffang liturgifcher Formulare (aus feinet 
Vorrede zu den iitarg. Beytr. H. 1) ; ebend. B, «6. 
St 3. S. 185-189 (1793). — Drey Anfragen, 
den Glauben an Anmiete betreffend ; in den gel* 
Beyträgen zu den Braunfckw. Anzeigen 1785* 
St. 37. und im Hannöver. Magazin 17&5. St. 57. 
Einige Winke für diejenigen , welche über die 
Göttingifcbe Preisfrage von der Magie febreiben 
wollen ; in den gel. Beträgen zu dtn Bratynfchw. 
Anz. 1786. St 32 u. 33. — Drey Gedichte 
tber Cramer« Tod ; in Wiedebarga fuemanifl. . 
Magazin 1788. St 3. S. 195* 199. — Antheil 
"en Seiters gröffern biblifehen Erbtuangsbucfae, 
Und ?war tn der im 4ten Tbeil des neaen Tefta- 
«entes bearbeiteten A«feMkehungsKefchiobte Jefe; 
Cbrifti and der Apoftelgefchichte (Erlangen 1789, 
gr. 8). Eine freymBtbtge Bitte an meine 

patriotifebea Landsleqte und Freunde, in und auf 
der Nachbarfchaft von Mecklenburg u. f. w. mir % 
zur Anlegung eines , anf die Bildung guter Haus- 
lehrer gerichteten, tkademifchen theologischen 
Seminars in Roftock, mit mäßigen Bey trügen au 
Hülfe $0 kommen ; in Wehnerts Mecklenb. g$m 
meinnütz. Blättern B. 1, H. 1 (1789% Be- 
merkung Uber den Streit: ob Glückfeligkeifc 
oder fittliche Vollkommenheit an Seiten des Schö- 
pfers letzter Zweck war, und an Seiten freyhan* 
delnder Gefchöpfe nlchfter Beftimmnngsgrund 
zum Handeln oder Nichthandeln feyn ooüffe ? in 
Henke's Magazin B. %. St 1 (1794). Philo* 
legifcber Bey trag zur Redensart: Für andre fter* 
ben ; ebend. Ueber die Eintheilung der Chriften 
in WunderglXubigeundNaturglXQbige; ebend. — 
Einige Reden; in Mangels UecUenh. KafualbibU 
p. 3 (i79a) f — Einige Bemerkungen ttber die 
groffe Zahl der Studirenden ; in dem neuen 3Ba+ 
gazin für Sthnütkrer B. a. St 2. S. 347 u. f. 
C$794). D« legibus divinis non flmplleiter 

arbi» 



v ' arbttrartis; Pars prima, eaquepbilofophica; Ort« 
Hönes binae « altera in fufcipiendis , altera in 
. tradendis jfafcilins academicia diftae Helmfiadii 
a. 1780; , nuric primum editae; in Commentatio* 
nibus tkeot. ed. a Fettkufm &c. Vol. III (1796). 
Pars altera &c. ibid. — Erläuterungen über 
Ezechiel XXXVII , - 1 • 14 ; in Henke'na *N'uem 
Magazin B. 3 (1799)* — Gelegenheitsge- 
dichte. — Receoftonen in den Hehnßidtifchen 
Commentarien and Annaleu f wie auch in der 
Kielifchen gelehrten Zeitung. — Sein Leben in 

f ? . R. ff. Beyers ailgem. Magazin für Prediger 
. 3. St. 1. 5. 85 -95# vor welchem auch fein 
Bildnifs in Kupfer geftochen ift. — Sein Senat- 
tenrifs vor dem iten Quartalband der Rintel. 
theol. Annahm 1793* ^ - 

VELTHUSEN (Johann Peter) Bruder des vorigen; 
Kriegs - oder Stacihsfekretar zu Hannover feit 
X781 (vorher Kammerkonfnlent dafelbft) : gib* 
zu IVtfmar 1743. §§. Das jQngfte Gericht; 
eine Kantate. Hsnnov. 1769. 8« — Gab nach 
Prof. Klügelt Abzug feit 1767 das Hannöver!, 
fohe Magazin verfchiedene Jahre lang heraus. — 
Einige kleine Gedichte , z. B. An Karl von Oe- 
»dershaufen and Harry Veithufen. Lüneburg 
den 24 Febr. 1791» 8* Schreiben über die 
englifchen Stocka ; in dem neuen Hannövtrifeken 
Magazin 1797. St. 34. — Johann Chriftoph 
Wackermaul, eine Defenfionafehrift; In ff. K. 
Ve Ükufen's Brem. undVerd. theol. Magazin B. 3. 
St. s« Nr. 2 (1797). " 

von VENNINGEN (Karl Philipp) kurpfälzifcher Regit* 
rungsprHfident zu Mannkeim: geb. zu . . . §§. 
* Expoßtio fincera flatus legale* Centenae Palati- 
nae & Nobelium Crakhoviae in pagis eorum vog* 
< teticis. Cum adjnnSis A. H. 1780. 4. Kund- 
schaft, dafs Florenz oder Florentin von Fennin« 
gen 9 Doktor und der Kurpfalz ehemaliger Kanz« 
ler, mit denen noch beliebenden von Venningen 

in 

1 



I 



in keinerley Art verwandt gewefen fey # Mann» 
heim 1791. 4. 

VEfJT (Alexander) SchuÜekrer* Organifl und Küßer 
zu Satrap im Herzogthum Schleswig feit 1787? 
geb. dafelbfl am 14 Oktober 1764. §§. , Sarnau 
lang ?on Gebeten für Schalkinder. . . Natur 
ohneKonft, oder Lieder nach meiner Laune . . . 

1793- • • *)• 

VENT (Johann Gottlob) Lieutenant zu Weimar: geb. 
zu Ober* Weimar . . • §§. Befchreibnng des 
in Frankreich dekretirten Univerfal - Maafiei, 
Mit 1 Kopfer und Tabellen. Weimar 1794. 
gr. 8« — Entwurf einer netten Wielen w äffe- 
rongemafchiae im Weimarifchtn Magazin^ 
B. 1. — Verfcbiedene kleine Auffatze. — Be- 
obachtungen und Nachrichten in Ihie's aftrono- 
mifchen Jahrbüchern. 

VENTURIN1 (G. . • .) * Ingemunrhanptmann zm 

Brannfchweig feit 1800 (vorher Lieutenant) ; geb. 
zu. §§ * Frankreich vor der Revolution, ia 
Beziehung auf Regierung, Sitten und Stände, 
nebft einem Gemtihlde der vornehmften Männer 
unter Ludewig XVI Regierung» Aua dem Fran- 
zöGfchen, mit Anmerkungen« Braunfeh weig 
X795* 8- Befchreibung und Regeln eine« 

jieuen Kriegeafplela » zum Nutzen und Vergnü- 
gen , befondera aber zum Gebrauch in Militaif- 
fchalen, Mit Kupfern. Schleswig 1798- 8* 
Picbegru's Feldzöge, oder chronologische Ge- 
fchichte der Nord - Sambre- und Maas - Armee im 
Jahre 1794 1 *ua den Ordrebüchern diefer Armee 

gezo« 



•) Diefer Schriftftcllcr und feine Schriften find mir blos aui 
fordet Lexikon u. f. W. S. 370» bekannt geworden ; und 
zwar fo wenig lmerarifch genau , wie fie hier ftehnn. 
Der Autor fcheim feiaea Artikel fclbtt fo nachiäfllr ab« 
gefaxt zu haben, ' 



* 



gesogen Ton David ; im Tentfche ttberfetzt nnd 
mit militairifchen Anmerkungen erläutert von u. 
f. w. Leipzig 179g» gr. g. Syftematifches 
Lehrbneh der angewandten Taktik oder eigentli- 
chen Kriegtswiflenfchaft j in. a Theilen. Nach 
. .. . den beften Schriftftellern entworfen nnd mitBey. 
Arielen auf wirkliehen Terrain erläutert, lften 
Theils ifter Band. Mit 4 Kupfern. Schleswig 
179g. — xften Theils ater Band, ebend. 
279g« — aten Tiitili ifter und ater Bind, 
ebend. 3799. — aten Theils gter nnd letzter 

Bsnd. abend, x 8«o. gr. 8* 

' «. * 

VENTURINI (Kart H, . , G, » , •) M. der Phil, und 
feit 1795 Lehrer der Gefekichte und Statißtk an 
dtm Erziehungsinßitut zu Kopenhagen (vorher 
war er in derofelben Jahre zu Altona and vor- 
dem zu HelmftSdt): geb. zu , . . §J. D. de 
veritatis propagandae & hommutn anlmis injeren* 
das natura. StEtio prior* Helmft. 1794. 4* 
Ideen zur Philosophie über die Religion des rei- 
ften Chriftentbums. Altona 1794. 8* ' (PtrgL, 
Intelligenzblatt zur A. L. Z. 1794. S. 1199 
u. f.) Geift der kritifchen Philo fopbie, in 
Beziehung auf Moral und Religion dargeftellt« 
xfterTheil. Altona 1796. — ater Theil. ebend. 

1797. 8. Gab mit N. FUNK und J. M. 
OLSHAUSeN heraus: Predigten Uber die ganze 
ebriftliche Pflichtenlehre, ifter Band. # Altona 

1798. — * ater Band, ebend. 1799. * gr. 8* 
{An der I Fortfetzung hat er keinen Anthtll). 
Lehrbuch der Gefehichtskunde älterer Zeiten» 
von der Weltfohöpfung bis aqf die groffe Völ- 
kerwanderung ; nach den Bedttrfniflen der obern 
Gymnafien . Klaffen ausgearbeitet. Kopenhagen 
nnd Leipzig 1799. 8» Die Religion der 
Vernunft nnd des Herzens; eine berichtigte 

Dar- 

mmmmmmmm 1 ii \ 1 1 1 

•) Ctw&hnück neoat tr fik aar Kfitl* 



1 



Darfteilung der Ideen zur PhilofopMe über die 
Religion, ifter Theii. Kopenhagen 1799, — • 
flter und letzter Theii. ebend. f8oo. fc. — • 
Plan einer Kirchenreformation , nebft den Mitteln, 
Wodurch \ die katholifcben Fürften denfelben 
leioht ansf ühren können» Ans der zu Pavia feit 
1790 herauskommenden Bibliotheca ecdefiaftica 
Tom. L fiberfetzt; in Henken« Archiv /Ur die 
neuefle Kirchtngefchichte B. 1. St« 2. S. 1 - 34 
(11794). 

VENZKY (Gofcthetf) Pfarrer zu Langenhennersdorf 
bey Pirna : gib. zu Barby 1724. §Jj. Eine 
Preisfchrift fem Hopfenbau. . . *). -< Antbeil 
an dem von E. K. H. BöRNER herausgegebe- 
nen Natur - Haushaltung* - und GffekichtskaUndir 
für Schießen. 

VERGLAS (Heinrich Philipp) Paflor zu Efchtde im 
Ceüifehen feit 179a (vorher so Stellichte im Celli- 
fchen) : geb. zu . . • §§. Bibiifche Vorlefon« 
gen über Apoftelgefchichte g, 26 • 40 ; nebft einer 
Confirtnationsrede* Bremen 1786. 8- Di* 
Gott wohlgefällige Freude, bey der Errettung 
feinea Königes; eine Predigt über PH ai, a-8. 
ebend. 1786. 8« 

Ritter de VERDI du VERNOIS (Adrian Maria Franz) 
königt. Preuffifcher Kammerkirr zu Berlin (vorher 
Gouverneur der Söhne des Prinzen Ferdinand von 
Preußen ; vor diefem geheimer Legationsrath des 
Landgrafen von Helfen » Caffel , und Vordem in 
FranzÖfifcheo Kriegsdienften) : geb. zu Omans 
in Franthe- Comti am 15 April 1738. Jj§. 
• Hommage k la vertu guerriere , ou Elogea de 
quelques uns des plus celebrcs Officiers jfran- 

Soif f 

ifH - • i>i' vv i" '* " ■*"-| ' TT ' ' 1 •- 

*) tiocb hat «an inick nickt unterrichtet , Wana und wo 
dieie Preisfchrift gedruckt ift. Uebethaupt kann ich nichts 
von Uuesa Datorn catdcckco. 



30g 'Ui i ., - 

§o!s» qal ont v£cu & qui font morts fons le 
regne de Louis XV. A Hoinbourg 1779. 12. 

* Noticei für l'Empire d'Alleroagne, lesmaifons 
Eleftorales & Principantäs ecclefiaftiques. Vol. J. 
ibid. 1782. 4. * Effais de Geographie, de 
Politique & d'Hiftoire für les poflelfiotis de 
l'Empcreuf des Tarcs en Europe, divifes en 
trots partiee, ä Neafchatet 1784- 8* 41 Re- 
cherche! für le« Caronfel«, * Caffel 1784. g. 

* Defcription des Bains de Geismar en Heffe, 
par un atni de rhumanitö. a Berlin 1787* 8* 
9 Reflexions für l'education des jeunes gens de* 
ftin&.i l'&at militaire, pricddees d'nn Difcours 
für la n£ce(fite> de pefft&ionner l'art? de la 
gaerre. a Berlin 1788« £•* Nonvelle edition. 
ibid. 1792. 8* Hißoire g^nealogique & 
chrooologique de la Ser. Maifon de Heffe» Hom- 
burg, pour fervir de fuite i L'hiftoire de Hefle 
par Mr. Mallet, compoföe d'apres les titres & 
manufcrits des Archives de cette maifon. ibid. 
1791« 8- * Manuel chrooologique & ge- 
n^alogique deDynafties foureraines de l'Euiope; 
Ouvrage elementaire pour fervir i l'etude & a 
la redaftion de l'iiifioire moderne &c. a Berlin 
1797» gr. 8. " AVitrhy Auf/ätze in der Ency- 
clopedie militaire (ä Paris 1770, 177 r. 1772). — 
Piffertation für i'ongioe de la Maitrife de Tordre 
de St. Jean de Jerufale» dans l'Eieftorat de Bran- 

'debourg ; in , SSimoires dt l'Acad. Roy. dts 
.Seienets dt -Berlin dts annies 1788 & 2789. v\ 
555. fqq. Noch tinige Abhandlungen in ditftn 
Memoiren. — Sein ungedruckter Eloge de MgrJ 
le Prince Henri de Pruffe, mort ä Berlin 1790, 
fleht Uutfch in der Teutfehtn Monatsfchrtfi 1791. 
febr, — Vergl. Ntutflts gel. Berlin Tk. 2. 
S. 248*252» 

VERMEHREN (Johann Bernhard) W. der Phil, zu 
fftna : geb. zu Lübeck . • • §§. • Jefas , wie 
. er lebte nnd lehrte» tach den Berichten det 
Evangeliften, Nebft Refultatea über Jefas. Ei 



*eBeyIeg**utoieme^^^ der Bibel 

Bilk 1799. gr. ' r • 

if VERKOKT <^. > .) ihmMigjjr Stadt-lnfpeitot-zk 
Mimiii: giß. zu \ . k 55;. Grawmain Fran- 
frf/* * 1 n/tot 4#j AtUmands ; Frtnzöfifeh^ Gram« 
inatik zum Gebraurh der Teutfchen. Königab 
*TV*tiig**tt. 179*). 8. Aßldttmg «ur franl 
gfififehen Handlungscorretydndenz. ' ebend, 

»m YMSOTÜER (Giorg) 'mmüafetiftkir 
Ob&fler; ftivatißrtt jttzt zu Rodtnbire im 
SckauHOUrgiftlum gek. xu . ^ . $$, AbS»n4- 

>^'ErflUilj»ng«grBndeii,. ,i« befördern Aamer- 
fcnagcn. St»*fege» 1778, 8, ;'; ; - 

TESTER (ltaftTr&*fl^ 

am OitikWen $ofi und <fo> Kofotkifchtn Fnu- 
datton zu Ods t gtb. zu Berlin am i floti. 1730» 
SS. Bicleitongzürtdelichen F«c^tkanft, durch 
mit und aus derfetben kurzgefafste Fragen an 
feine Scholaren; Breslau 17^7, 



VETTER (Aloy* Rudolph) JD. *r AQ zu Wen : gib. 
** • • t SS*. Auszog au* der netteren Kno- 



chenlehre. Wien 178R. 8- . Ariatomlfcht 
Grundbegriffe von, den Eingeweiden des Man« 
fehen und ihren Verrichtungen. «bend/rag. g # 
Kurigeffcfte Beschreibung aller GefMe o^d Ner- 
ven des inepfchfichen Körpers, ebend, 1789. g. 
Neu eingerichtete Mnskellehre ftr Schüler der 
Arweykündfe. V ebetfdi 1*01. gj 4 ' \ Neue 
Kurdrt alier ?enerifchen Krapkheltea nach Hm« 
ter t Girtanner und Hahnemannf; ans Licht ge- 
ftellt und mit anetomifchen Erklärungen beglei. 
tet. tfebft der Bekanntmachung eines uni&ngft 
entdeckten Mittels , wodurch die durch mehrere 
Jahre veraltete Seuche inj wenigen Wochen ge- 

StoAüsgt SterB/ O * heut 



/ 



helU wlri ejhend« X7fl|« ... t^MIrnng 

der Pttyfiologlf. a BSnlje. e^Ai. ^jj^ gr. 8. 




.*< fchriebl ein Wi&m: \:Wtä&hurg g. 
• V Das Kind der Liebe, oder die £<uftrftfcirin. 

VETTERLEIN (Cbriftia* Friedrich Rudolph) f Rektor 
,. y .>Jir IMtmifchsn Piadtfchul* ,*»Cöihin feit -4 7*1; 
' *« Warnsdorf > einem &hloJl im 4nhalü- 




Cöthen 1784! 8. Pr. die #ttttf Brüder, 

ein Bey^rag zur Gefchiefcjte ^er Studirqopthode« 
* ebend. 1785. P% QrundfHtze einet 

1 ' Schrift ifcdlenplaiig; «Um teebraoch bey den |Un« 
- terrlcht feiner Schüler, HaVe ,1786. 8. ,! Neue 
Anfll. fcöthen 1794. 8» .... Pr. über einige 
*" fcödufce Lektionen in -den. mittler* Klaffen der 
/ Stadtfcböien. ebeod. 1787. 8. : Pr: de flth 
, tfo titlerwutH Grmarum inJHtuatfa frsMpta 
' * ad di/cipulos, 1788/ \i " V Fan IL 

mM f IM. if89- 8. Pr. 44 fhifofof^a Turca^ 

t : 'rifrlM#JM*. ibil W?. 8.. ... Pr. überj 
7 ;r / f olyhlftorie ©der dag gegeben nach universeller 
' Gefehrifamkeif. ebend. 1793.. £• Kr. öber 
• das Studium der alten klaffifcjien Schriftftellet 
aüch jaiph den. Jähret* der Schule. 1 ebend, 
* ,*7SB*,tl» , IJ*ber den .Gebrauch fremder Wör- 
ter io der teutfehen Sprache*' ebend. 1794. 8 
Des Lorfls ßolingbroU .Briefe .Uber daa Stadion] 
; ' v und den Nützen der Gefcinqhte. „ Ana dem Kngi! 
; 1 überfetzt üud mit Anmer*. begleitet. , a Tbeilej 
4 Leipz. 1794* 8. ^ Pr. Jimotationu pttrum 
- artiitoi hßHgula a*Üorum cUfßtArvm loci 



* 



* 

J&bgtrl* CUkmu 1795. — $*Ü*g> JL Uti4. 

2797. 8* " * * Z 1 '» Ar Grcucu phfßcorum fri- 
mu invtntoTibmx* MM. 1L79& 8« * Chrefte- 
jaathie tentfcher 45edichte 9 . geftaimelt qpd er« 
Ulf l. xfter Baad, ebend. 17964. — atcr Be^d* 
«bfead. 179&» -*-gtei Bandet ifte. Abteilung. 
1798* » — : ate Abtheil. 1799. |. 

endo. 1*44*1799.8* : Hendbacb der poe- 
ti^ben Littexetnr de* Tcutfcbes» d.i. kurso 
Nachrichten ton 4 dm Leben, «od dm Sefarifteo 
teetfcher, Dichten ebend. igpo. P#v 
alt i*/toa#ad* litttr*nm L ttin o mm flmiio. Mi. 
«#4.8* — »lieber krittfebc Billigkeit and Ua- 
billfgkett inAnfebang der .Schriften *u* den 
fchtaen Wlffeafcbaften * fe.jff* IHlf>fofi 4fMo- 
tieft *r /«Ute» Wijfafchtftii (Cftban ,179s)* 
B» 1. StJU „ * A**eHung au der neueo 
profnlfchop,Schwb«Tt f in? 49m. Briefe <cinee be* 
liebten Styllften unfrer Zeit an feipen Freund; 
tfaerf* B» x» St. 6. * Erklärende A,nmej> 

kongeto an einigen Kltpfttcbttphe» Oden 1 eMtf. 
& i. % St 6* B. a. St 61 c ; * ftQr rad wider 
4m fegenawtfen hiftori leben, Ronaea, ia awc? 
Briefen; eb**d. B. 9« St. x a^6, ' »Horas andern 
Terquat; ifcaet & o% St 6.. • 

EZIH (Heinrich Aeeoft) mrUichr Ksrnzltfräth ** 
OsmskrtUk (vtrkcr SekteUr . dafelbft) & gt*. 
am » * ♦ SS» ' Redt einet StaatebBrgera» 
278X, 8* : * Dm peinliche Half recht der 
Teneriifrttrf «ia IIKhrche*, wie ea mehrere 
(lebt Of oabt ück *783v 8» • JEamiiiengefprt- 
che» Braoafchw. 1791. 8» • Kleine Jurifti- 
foive Schriften terndfebten Inhalte* vortttglicK 
not dem Lefaentecbte. t ftet, and atcr Heft. Oe» 
»abrüek 1798*1799« 8. Ropogtephiea» 
philefophifchen und fatirifeben Inhalte* ebend» 
Z806. & — . Vergt tPttätkkt biegt. Naeh* 
Tb. 4« 

. ..Oft t«tt 



qoli $ qul ont victi & qol foot morta fona le 
regne de Louie XV« i Homboarg 1779. xa. 

* Notice« für PEmpire d'AlienDagne, lesauifone 
Eleäoralei & Piincipantej ecclefiaftiq aes. Vol . I . 
Ibid. 178a. 4« * Efftii de Geographie» de 
Politique & d'Hiftoire für les poffcifion« de 
PEmptreuf des Tarce en Eorope, oiviföi en 
troia partiee. a Neufchatet 17K4. g. * Re- 
cherche! far le* Caronfeli. i Caffel 1714, g. 

* Defcripdon dea Baina de Geismar en Hefle, 
par un an! de Phumanite\ i Berlin 1787. 8. 

* Reflexion« far P4docation dea jeunea geos de- 
ftine* iP&at militaire, prlcld£e« d'ao Difcoure 
far ia nlceffite* de perfe&iooner Perl? de la 
guerre. ) Berlin 1788« 8- Nonvclle edition. 
ibid. 1792* 8« Hiftoire g£i)6alogique & 
chre-nologique de la Ser. Maifon de Hefie» Horn» 
borg , pour fer?ir de fuite i Püiftoire de HeJTe 
par Mr. Mall et, cotnpoße d'apr£a lea titrea & 
manufcrlte dea Archivea de cette maifon. ibid. 
1791« 8* * Manuel chronoiogiqae & g£- 
nlalogiqae deDynaftles fourerainei de l'£utope ; 
Ouvrage eUlmentaire poor fervir i Petnde & i 
la redaftion de Püiftoire moderne &c. i Berlin 
1797* gr. 8« — Mtrhy Auf/ätzt in i/rEncy- 
clopedie militaire (4 Paria 1770. 1771. 177a), — 
Pifftrtation für Porigioe dela Maitrife de Pordrcj 
de St« Jean de J6rufalem dane PEieftorat de Br*n- 
'debourg ; I« , Memoire* dt l'Acad, Roy. dn 
Sciences dt -Btrlin dts annits 1788 & J789« P- 
555* ffM» Noch tinige Abhandlungen in die f et 
Memoiren. — Sein ungudruckter Eloge de Mgr 
le Prince Henri de Prune, mort a Berlin 1790 
fleht Uutfch in der Teutfchen Monatsfchrift 1791 
febr, - Vergl. Ntutßts gtl. Btrlin Tk. 3 
S. 248*^52. 



VERMEHREN (Johann Bernhard) W. der Phil. z\ 
gfena: gtb. zu Lübeck . . . §§. * Jefu«, wi 
. er lebte nnd lehrte, nach den Berichten de] 
EraflgelUten, Nebft Refultatea Uber Jefaau Ei 



lerthtfgra^fch* Schreibfekfflefc 'eben*. 1775. 
Qneerfol. Selb&lebrender Hatiptfchläflel 

zu feinte kurzen und leichten Recncnkunft, 
. ncbft eioetn kftraftn Unterrichte; , ^eofefoen ntttz- 
lieh« so gebrauchen, ebettd, 1776. 8. Der 
' getreoeSohffüiejBeifter. ebend. 1776^ Qtreerfol. 

VIERORDT (FrieJrlcbMittbMor) it; Ar Phil, und Se- 
Ureter bey de^ Regierung zu Oarltrukt: geb. zu 
Mifetkeim 4ek Hichbergifti* . . $§. Der 
Cbrift freudig anf die letzte Stande mrd den Tag 

. des Gerichte <G*rbfQhe 1757, 4. Bombyx, 
pder der Seidefeimara ; gut dem Fraozöfifchen 
des Hrn. t po% Franchtviüe ttberfetat.*' .Angab« 
2769. gi : * ^ Sa*»l»ng attfcttcfaier Reden 
«od Abhandlungen über die $eiirilc&e Jüftitz ans 
verfchfedefeeli «fachen ttberfefczt. ifteavB. iftes 
•■ St. Frankf. Hfld Leipz. i7<g. ^8. * Von 

dem Urfprung; and FxirtgaUg einjer neutn Wif- 

. fenfehaft; aps;:dea Frangftfiffehen tiberfetzt. 
Carlsrnbe iffOi 8. *• * Der Fkfch; eine Erilh- 
" lang. Nttrnb* 4. 

BIERTH ALER <fo; • *' 1- /* fleht auf dm TUet feines 
Mtuefle* Bnekes^ob »$*r dfarFrnnx *br Friedrich 
bedeutet* foB * - kann man nickt mtfekeUm. In 
Büfmtr's Beftkreibmg der Stadt Salzburg B. a. 
. <S. 609. heiß er blos Michael — Michael) Zttrti- 
*#r der ieutfeken Schulen des Erzflrftes Salzburg 
und öffentlicher Lehrer der Metfodik und* Päda- 
gogik zu S*i*b*rg feit 1791 : geb. zu Mmerkir- 
chtn J» Qeßrrick am 35 Sept.1^%. %%. Der 
•ngiifche Spion ; ein Tranerfpiel in 5 Aufzügen. 
Salzb. 178L g. , Phllofophifche Gefchichte 
der Mtnfchen und Völker. 5 Bünde, ebend. 
*787 ? *794* BS 8» duck einzeln unter folgern- 
den Titeln:- Gefchichte der Urwelt und, der 
Meofchheit in 4brem rohen Zoftande. 1787. 
Gefchichte der Aegypter und der kleinem Völker 
Afrika's. J7$8« Gefchichte der Affyrer, 
Babylogier , . Meder und Indiar» 1789* Ge~ 

O 3 Schichte 



Jftfchte iet Itteften Seefahrer, der Wi«ni¥ef 
und Kartbaginenfor. 179a • Gefehlebtc der 
Ferfer ,ron Cyrue bis Alexander. 1794. — 
Keehtf#tlguugdiefee Buche $egeu einen ober« 
ttatfchen (Safeburger) Reecnfenten. cbeid. 
1788. gr. 8. Elemente der Methodik and 

Pädagogik » nebft kurzen Erllhiteniagen derfel- 
htm. ebend. 179t, gr. & nte Auflage, ebend. 
*7$8»*** •* * Oelde« Spiegel? ^in Ge- 

Jfenenk. für AUdchen, welch* in Dienfte trete» 
wette*. ; ebend* 179t. 8* - * DAs Kin- 

derbuch eta Gefchenk f &r die erten Auflager, 
ebend. 1793. g. tt* Auflage, ebend. 1794. 

fte Auflag** <«bend. 1799:' £• . * Fw*. 
'raugett* eine lehrreiche Kiedergefbhfefate« 
(ifterThcil), ebend» 179*8. -ate Aofltge, 
ebend. 1790» 8. 6*ift der fäokmtik ; ein 

Verfae!i».deft Freunden de* Sekrete* und der S&- 
• htttlk geweiht* ebend. 1799». & nte Terbtf- 
ferte and vermehrte Ausgebe, ebend. 179g. fr 
KWnerABC-Schttler; tu» Gebrauche hr m(m 
Lendfcbuleu. ebend. 1799- 8* - Ate Anflige, 
ebend. 179& 8. gte Auflage« ebend. 1798« t 
Xftkit^SlQhceibfbh^er; ein Gefitttenk fttrtftader, 
weldhe »kurzer Zeit fehreiben j>öd Geffehrieb« 
Mi left* lernen wollen, ebee'dv 1793, 8* ' 
Ae&ftg* ab e nd . 1795. 8. 3t* Auflage, ebend 
*797* «V Entwurf der Scbulerzichnagsj 

künde»' **» Gebraa ehe (hiner Vorlcfangeo 
ebea& 9^4« gr Epifteteund Eteegclta 

auf alle Senn tage, Feite und andere Tage dei 
lehren; auf ein neiiea ans dem Griechlfcliei 
«berfetnt iur Erbauung fgr Viele, ebeod 
»794. g. 9t» Auflage, ebend. 1797. g. ' 'An- 
kkung nur Recbcnkuaft , na Gebrauche- in na 
lern Schalen* ebend« 179$. g. nte Auflage 
. ebend» J798. 8* Geographie ran Sei» 

borg» »um Gebrauche in uniern Schalen« ebend 
379g. g. ste Auflage, ebend. 179g. 8* Bey 
trftge nur Geographie ittnd zur Gefchicbte der fei 
ben» u TheHe. ekend. 1798» g. Rei 



fea i'areh Salzbarg. Mit einem Kapfer. ebeod. 

VIETH (Gerhard Ulrich Anton) Rektor der fürßlkktn 
Htuvtfehule z* De ff au feit 1799 (vorher Lehrer 
d«r Mathematik an derfelben): gib. 9* Hookfyl 
in dir Hifrfehaft gfivit a*> g genuar 1763. 
S$. Ueler das SehrittrchobUofeti ; ein Verfuch. 
Wien 1790. ig. (ft*pd vorher in von AnhenkoU 
tztni neüen Litt, und Völkerk, ijfo. St. 3. S. 
^ 100 - 126. üod ift ohne fein Va willen befonderi 
. gedreckt). / Vermifchte AuffÜtne, für 

Liebhaber niatbematifcher Wiffenfehafteq. ifles 
BXndchen. Mit Kapfern. , Berlin 179k. g. Mit 
! einem neuen TitttÜtsU 1796. Verfoch einer 

Encyklopfdid der Leibeifibangen. iffer Band. 
Mit Mufik und 1 Kupf. ebend. 1794. — iter Band» 
welcher das Syft&n der Leibet Übungen enthält. 
. Mit 7 Kupfertafeln. ebeod; 1795. 8. An ^ 
• fangsgrande 'der Mathematik- Th« x : Arith- 
»etÄ tirid Geon^errte ; Th. n: Statik, Ob- 
ttftt und . Äftrdßomle. Mit Kupfern. Leipz. 
.1796. g.> ' ' JCrfter Unterricht in der Mathe- 
"»nnetik fUr Btirgerfchuleu , welcher das Gemein« 
- niStzliehfte und Faftlichfte, ans der Rechenknnft, 
Mefeknnft, Mechanik und ßaukunft enthÖt Mit 

Si Kupfertafeln, ebend. -179$« 8- nte jfB* 
efferte und vermehrte Ausgabe, ebend. 179g. g. 
Anfangsgrunde der Naturlehre für feörgerfchu- 
len. Mit 4 Knpfertafeln. ebend. 1797. g. 
Phyfikaüfeher Kinderfreund, xftaa BJtadchen. 
Mit 8 erläuternden Vignetten, ebend. 179g. — 
*tea Bündchen, ebeod. 279g. — 3tea Bind« 
eben. Mit Kupfern und Vignetten. ebend. 
Xgoo. 8* — Ueber die pythagoriffhen Ta- 
ftin; in. Hin den borg« Leipz, Magazin zur — 
Mtathtmmt. 1788. St. S. 328 - 33g. — Ge- 
fchichte der LcibesSbungen ; in dir Berlim. Afe* 
watsfohr. 1793. St g. S. 193**99* 

7 IEWEG (Cbriftlan Friedrich) . . . *»» . * • gibl zu .. . 
S$. * Tabeltarifcbes Verzeichcifs der in der 

O 4 Chur- 



. , Omrmcl iBwndenJurg einhefa^l^fB »mettctJ 
lfoge. ifter Heft. Berlin 1789. — ster Hefl 
(t*r dem er Reh genannt hat). * ebenc^ 1790. 41 
... Mit aösgemthltcD Kupf^tÄfeln* , : T > d 

TffiWEG (Chriftitö GötthHn Ob/rffarrer zu ZeukA 
: v ruf* Foigtlande feit 1785 (irorher feit 17J 
Ktntorxn Hohendorf, 1757 Infpefctpr im Waiieal 
baute zu Grete, 176t iHäoBÜs zu Zenlenrode)] 
gtf; zu Hülfen im Sctönhurgjfthi» am** 
*73** SS- Von der Wiedererftattnng des geJ 
ftohtnen Gute*. ... 17IS1. *. , * DU 

Uiuufengilchkeit des Bewelfes wider die Offen, 
barung Johannis # ans einem Zebfcnifs dy Römi- 
fchen Aelteft^n Ctjos 9 vorgeftellt ron einem Die- 
ner des göttlichen Worts im Vogtlande. ' Lelpx. 
177a. gr. g. Befrachtungen öder Reden 

Über die lieben Briefe in dem a und g Ctpitel der 
Offenbtrung Johannis. Odenbach am Mayn 
178S. 8« * Neue Anffellrung der.Apoka- 

lypfe. Frankfurt und Leipz. Xpiejfeh') 1785* 8- 
KanzelrortrKge ; nebft kritifchet ünterfuchüDg 
' Uber die ' Apokalypfe. / ebend. X785. -J. — 
Schritt in GefeUfehaft des verßorteuen Greizifchen 
Superintendenten , S. Be^nerfi * Stimmen 
rweyer Freunde aus den Hütten Kedar« « • 

f * 

yiEWEG (Johann Gottfried), Prediger zu SbrgflSdl 
hey Halber fladt: geb. zu Qtßycha heu Hatte am 
6 November 1758. $§. • jngendfcbiunlats { 
ein moralifch * geographifcbeli Exempelbucn ?oo 
einem praktischen Erzieher. . ifte Er$ffnnng< 
Berlin 1786« . ate und 3te Eröffnung, . ebend, 
1789. 8« (.Unter der Vorrtd* des letztem, TheiU 
hat er fich genannt). Der er/le Tkeil hat aucl 
ekn Titel: Weyhnachtsgefchenk ffir die Jagend 
Berlin 17JÖ. 8. ' Chriftficber Sittenkate 
chifmts ein SehuL nnd Lefebuch für die Jagend 
nach allen UrnftKoden ihres Lehens; mit ein« 
Vorrede von Fedderfen. ebend. 1787. 8* U* 
her fremde Koth ; eine Predigt. - Ein Seif erfieii 

f 8 



/ 



~ Br die^Abgebraonten fa Kt Dtdelebe». Berlhi 
(ÄittirjT) , 1790. g. Gedieh toi fopred igt 

auf Hrn. C. w. Quirll, gewefeoen Prediger in 
Afpeoftldt. Halberft. 1797. *• — 4 Gtfchieht« 
«inee intendirten Brudermorde; in Moritz'en« 
- Magaxim ^r £rfakrungsfi$k*kimdi B. 3. St. § 
, (QerliA; *7*5)* * lieber meinen uowillkühr- 
lichen Mordentfchltife» *bend.[ .': 

VIBWEG (JobtM Gotthilf ♦) Pnäigir M* Strtbtck 
tuy Halbevflrtt Mt 179g (vorher feit 1785 Kolli- 
borator an der Domfchulo zu. Halberftadt) : geb. 
% zu Gtauckß beyHatU *t* am Fsbruar 1764. §§. 
_ Grundsiige 4?r. ttreuflifthnn StatMHk, n^mScbul- 
gebrauch. Halberftadt 1792. g. Anlei- 
tung jene Keontnife der .Preoflifche» St*at*ier»' 
Raffung ; für Gymnafien and höhere LehranftaU 
. ton. Nebft Zwey Takellen» ebcnd» 1799. gr. g. <— 
Einig« Bemerkung«* über die alteften Einwohner 
dies Königreichs Preufien , befonders den weibll« 
dien Theil derfetben; eine Vorlefaag 1 ,^ h'&ff 
Arcbenbolte Litt, und FöHurk. 1789. St. 
ia. S. 64t - 660. Geographisch - ftatifHfche 
. feueUtOck** dai Fücftenthum Halbefftadt nnd 
* die Grafschaft Hobnftein betreffend 9 ?om Jahr 
31791 1 Fabri'a Btyträgm zur G$ogr&pki$ «. 
;f*w. St. 6. S. 361 -40a (1790)» Ueber 
. die vom Marggraf Friedr. Chriftian tn Bayreuth 
In Weferlingen im FBrftenthnm Halberftadt ange- 
legte Stiftung« $btni. S. 537-544- 
Brobenfng von Cooftantinopel mm sp May 1453 ; 
im im Hülbtrfl. gm. Blätt. 17S9, Nr. 37« 
S. 147- 160* * Anekdoten von Kalter Jo- 

feph dem aten; tbmd. Nr* 47. 4g. S. 3x2-323» 
John Howard der Menfchenfrenmd. ibind. 1790* 

O 5 Nr. 



•) Nkht Gmg 9 wie im 5tcn Nachtrag eur 4tcn Ausgabe 
fteat ; - Wftlcbca dabei? catftand , weu ditfer JckciY cftcllar 
auf dca. Tittla fcaer Bieber iicb eloa G r *HWfg 
acanet. 



*• Nr.^a^gj/SIift* üb. - *' ^'ICbrze ftititt* 
fcbe. Ifeberficht . der .-' Branden Wrgircben Un- 
4er im fctfakifeben Kreife; "im 1 4m ne$en gm. 

- StHti. 1791. Nr. 4*« 48- S.*T»4t^"a7i: ^ Te. 
pographie der frlnkifch#tr PH^bÜifhrtct; ein 

. ' Nachtrag aar voriger Ueberficlit. - Heber den 
' " ' Urfprung der Barggrafen zu Nürnberg fand öber 
das*aiferl. Landgericht za Aofpach ; tbtnd. Nr. 
44. S. 371 • £88» Zufammengidruckt unter 4m 
VTifrl: Uebtr Anfyacfc *nd Bayreuth; eine Vor. 
befrag in der iitternr. Gefellfeb. ein g Febr. 179«. 
.., H*lberft k 170a. 8. Anktladigudg eintrErdbe- 
- -\ .Schreibung f §r den Börger und Lendaiana; in im 

.'■ * wum gm*. Mlätt. 1793. Nr. K>. S« 151* 15». 

, •<•>< >■ ^ . . • . • » 

VIKTOR (C. . ♦ 0. • •)••«** JSPfc»* . . . 

SS« Chrtmcon' föennmfi , oder neu eröffneter 

- - öftreiebifch^r Biiderfael ?om J*br i79#. , IfKtVig- 
v netten, ifter Bend. Wien 1700. gr. r 

» r " * • »•«» 

V&LAUME (Peter) Mitglied 4es NkHonmliHßUuU zu 
# V * jPürfe feit 1796 (nachdem er die feit 1787 bekiei- 
dete Profcffur der Morel und febönen Wiffeo- 
febnften am Joachimsthaiifchen Gymnafiuai za 
• Berlin 1793 niedergelegt und tu Brahe- Trolle- 
bnrg, einen Gnte des Grafen von. Rtveatlow in 
. . . der DMnifcbea Infel Föhne* , prtvattthrt Jiatte ; 
r vordem Prediger bey der franzöfifoben Karloole 

- •• zu Haiberftadt): gib. zu Btrliu am 1$ £fu!i*s 
• 1746 SS* Methode, jungen Leuten eine Fer- 
. . . * tigkek zu geben , ibre Gedenken (Schriftlich aus- 

MdrSeken ; eine Preie febrift. Berlin und Stet- 
tin- 1781« V« Nene veränderte Ausg. < Deflau 

, . 1784. 8« Praktische* Handbuch für Leb- 

«er in Bürger. nndLaodfcbulen; Deflka 178 1. 8» 
Hl/leite de FHomm*. * ü ffau 1783. 8* S*- 
tondt Ediion. ä Wolftnbuttel 17*6. 8* Du/" 
fltbs Buch ttutftk von dem Fi^faffer felbfl, unter 
> d*m TiUl 1 Gefcbkbte den Menfcaen. Deflao u. 

-* i Leina, 1783* 8* &te verbefferte Auegabe. 

7. - ebefcd. 1788« 8» Üeber die Erziehung zur 



Menfchenlfebc % eine Prelsfbhrtft 9 welche !d Pe* 
dua das erfte Accefl|t erhalten; (tu* dem, frans, 
wo dem Verfaffer felbft ttberfettt). IDeffa* 
S« Neue Aflage. ;" Leipz. 1795. 8. 
Von dem Urfprong und den Abficbten des Ue- 
lelf. iftcr Band. Leipz. 1784. — ater B/.cbend« 
1785. 3ter B. ebend. 1787, 8» » Abhand- 
lungen) Ober die KrSfte der Seele, ihre GeifHg- 
keit und Unfterblichkcit. 1 Tbeil. Wolfenbüt- 
teli786. 8. GedSchtniftfed« auf Friedrich 
den Zweyten; in der Htterarlfchen Gefetffehaft 
su Hatberftadt tili i8ten Sept. 1786 vorgclefrp, 
Berlin und Lieben tfl}6. gr. 8- PrAdfche 
Logik für jung© Leute, die nicht ftudirVn wol« 
len. Berlin 1787« 8* Tefilin amufante 

ptmr iß ffemejfe des dtvx Sexte, a Leipzig 
*7S8. 8» Phüolerhee, oder die erfte* Uta«? 
res der Religion. 5 Theile. Bertin and Liebao , 
2788* 8* Vom Vergnügen, a Tbelle. ebend. , 
2788* 8 Ein« Preiafchrifr/mit noth zwey 

andern« die das Acceffit erhalten haben in deh 
Dtfftrtatums für Fautoriti puttmette. b Berlin 
*788- t r > 4* * * Freymatbige Betrachtungen 
Uber das B4ikt vom o Jalius 1788/ dllf Reit- 
gionsverfatfbngln den PreoffiFchen Staaterr betreff 

fend. iftea Stück. Prankf. n. Leipz. i7$8- ' — 
stet Stück, öd$r auch: Seocfrcfcreiben an den 
Wehrheitsfreund in Berlin Über die von ihm auf« 
geworfenen Fragen : Was ift GeWifiensfreyheitf 
und wie Weit erftreckt fleh die Macht des Mo- 
narchen in Religlor a facbefa ? ' ebend. 1788« 8» 
Lettre* crMqms, moralh & pththpae d* Mr. /# 
Comtt de Lamberg. 3 V6JL \a ßränefört & 
Berne 1789.,, 8- L** Loißn du Comte de 

Limberg* ibid. 1789. 8. ' Anfangsgründe 
jear Erkenntnis der Erde« des Rftenfchen and der 
Natur. 5 Binde/ Berlin n. Lieben 1789* *79** 8« 
Nachgedruckt xm Wien 2793; 5 Bünde in g. 
Verfpcfac Sbfer einige pfychofogifehe Fragen, 



ebnngen Ober 4ie Griechen , Vom Hrn. vonPaut*) 
au dem Franzöfifchen mit Anmerkungen Uber« 

fetzt 





fetzt, a Tfeeile» Btrlin 1799* 8* ~. Reit 
am Geburtattge'.det Königs, im JotchlsastbilL 
feken Gymnanum gehalten, ebepd. 1790. g* 
Des Herrn voj^ Leflepj , franzöÄfchen (Coofalt 
und Gefährten de« Grafen de U Peroufc, Reife 
too Kamtschatka nach Franfcfpfeb« Ai|a dem 
Frinzößfeheb. lfter Tbeil., Riga .pjpd; Leipz. 
*79Q- — ater Theil. ebend. 1791. . fr. 8- 
Ueber da» yerhfltpifs der Religio* nur Moral 
; und zum Staate. Lieban X79i«.3«; > , '-Sehrei- 
ben ,tn Ü * f Leipz. 1791. 8- — Frörung 
d^r Rßnpbergif<^en Schrift ftter fymbolifche Bü- 
«her in Bezug auf Staatsrecht, ebepd. 1791. 8« 
Geographie un# Gefchichte für die Jugend der 
% ß&rger und für die Bt^gerfchnlen. a Theile (je- 
der ven flt! Abheilungen)» ebend.s79a.IJ. Mit 
i Landkirtecu ' . Vermifchte Abhandlungen. 
Berlin 179a. J. , i^verlnderte ( Ap*£tbe. 
ebend, 1790. 8. •< Lettre* de Madame frortk- 
. /ry MontQguti Vritts penäant [es V*y*ges tn 
' Europe, tn^jjfjie., & tn dfriqut &c. TrmdmUi 
dt f AngLets. Troifüme Edition, revue für 
T original 4 & augmentit d'une quatriime ptrtit 
di Ltttres.. h. Jkflin 1793. « . Abhfijdlun- 
gen , das tnte^fle ficr MenfcUteU und der Stat- 
ten betreffend. : Altona 1794. ,gt. g. — Auf» 
f fitze in iya nJ&agQgifchcn Unterhandlungen. — 
Uebir ^u^y Erhalten Ifey. den erften Unarten 
der Kinder; im der von Campe wranflalteteu aü- 
gem$in$n Revifion: d$s g$fammten : SckmUund Er- 
ziehungswefene Tfy. 2. 1785« 1 Ob ünd in wie 
t .f etpe, bey, der Erziehung die VoUkommenheit des 
einzelnen, Bteafchen feiner Brauchbarkeit aufzu- 
opfern fey ? *fy?*d/Th. 3. 1785« ^ Allgemei- 
ne Theorie, wie gute Triebe und Fertigkeiten 
durch die Erziehung erweckt * geftärkt und ge- 
lenkt werden ti mUffen; ebttuk Th. 4. 1785- 
Abhandlung über die Frage: Wif kann man'* er« 
halten, datir Kioder gehorfam und als? MSnner 
dereinft nachgebend werden , ebne willenlos zu 
Uyp, ode^r wie kann man fie snr. Fettigkeit des 



WfÜiwuf oh* EigenSni: bilden? ' tbend. Tb. 5. 
X786. UcWr «e fdi«*KebeÄ Triebe; itd. 
AbhaodloDfe über Jie Frage r Wi(^ kün tnan Kin- 
der und junge beute to'r dem Lifte? der Unzucht 
Bberhaü^t und der Selbft&efccküng info'nderhelt 
*dr*rah¥eri, oder, daftfn fie febon augefteckt 
firyn • fiffMk V wie kafcn tfad'fi*' da vön heilen ? 



Erziehung in Rück ficht, auf die Vollkommenheit 
und GWcl^gkeitW Me'nfehen ; tbtnd: Th. g. , 
J787. tfeber d)e Suffer e Sittlichkeit der Kln- 
4er ; tihi&'K; ib. 1788. K $«9-640. ^ Waj 
Kauft darf man vob den neuem Reformatio- 
Ate des Eizrebuflgs^efen abwarten ufad fordern f 
in itr ^rKn^ Wonatsfchr. j 7 fe. Sr.'ö. — 
Von einem Verfuch in def Erziehung; ' in dm 
mibrfHdt;g*k«™*tzSBlHn}M 17^5. SL 15 u. 

Etwai Über die Empfindfamkelt* 1 *fr*uf. 
St. 44 Ä. 5<r. ,/ Der Menfrb kann manches Ue- 
'bei abwenden; 1788, St 3. Ufoch ein 

Kxeinpef vöb Verifandesfehtarn bey der Erzie- 
hung ; **«<ß 1787^ St. 48. . Einige jAuff k- 
iae, 'die Verhfitunjr der Feuersbrffnfte bnd das 
J^u«rl6fchen betreffend; , thhii. 1^87. St. 20. 
Züge von WöhltbkiSgkeit tind thgttfeer Menfchen- 
liebf (au§ detJ %}ourn. met/etdp. ±781« gezogen); 
ibind. iY8*. St. ä*. ^ Bdbndere ürfcch von 
Feuersgefahr (aus dem gonrnot von Qtoetfitr); 
ihpnd. St. 4.1. „ Gefbracbz wifchen einem jus« 
gen Herrn ünil feinem SAubrji'icher ; in Bedecken* 
Jahrbuch du MtnfthHeit St a. S. 

179- 199. ; Warum 4 lebt der Menfch beftan- 
dig riurln'ädr «Zukunft? ebeni. St.' 70. S. 289« 

Sd 3 / Anmerkungen fiber die Frage: Ob der 
taat fieb in Erziehung milchen foll ? im Braun- 
fckwti&. gföuruil 1788. St. 8- Su 390-404. und 
St. 9. S. 7 • £4. Von den- Waifenblufern ; 
stmd. St.vift»S. 473*493* Einige Gedan- 
ken über dt* Peterskirche in Rom; in dir Mo* 
natsfehr: dir Btrtin. Akad. dir Künßi und mt~ 
»hau. fTtlf. B. a. St. 4. 1788. — üeber die 





Ge- 



fetzt. & Tkeile» Berlin 1739, -v Reit 
am Geburtstage .dea Königs 9 im Joachlpstbill. 
fchen Gymnafium gehalten, ebend. 1790. 8* 
De* Herrn von.- Lejfcpj > franzäfifchen (Coofali 
und Gefk'hrten des Grafen de U PerouCe* Reife 
too Kamtschatka jnach Franfcfpfeb« Ai|« dem 
Franz&Gfehen. lfter Taeil., Riga .pjad, Leipz. 
X79Q. — ater Theil. ebend. 1791. gr. 8. 
Ueber des yerhültnifr der /Religio* zur Moni 

; und zum Staate. Lieban 1791. ^ - t ^ -Sehr ei- 
benan H *, Ltipz. 1791..8. ^ - RrBfhng 
ßtt Rßrifibergiftbe» Schrift; &t*r fymbolifche Bü- 
«her in Beziig anf Staatsrecht, ebend. 1791. 8* 
Geographie onii Gefchichte für- die Jugend der 

% ß&rger und für die Bttxgerfchulen. aTh«ile (je- 
der, ven 2 Abteilungen), ebend. 579a. ^. Mit 
iLtndktrteou ' . . .Vermifchte Abhandlungen. 

^Berlin 179«. 8. . ? ate unveränderte ( Apagabe, 
ebend. 1796. ■< . Lcttrts d$ Madame fPorth- 
ity Montage % ,urüts penäant f§t V*y*ges t% 

' Kuropt 9 tH^4Mt & t* Jtfriqwt .&c. TrmduiUe 
dt t* Anglots.. TroifUme Edition 9 rtvue für 
V original A & augm$nU$ d'um quatriimg pnrtü 
dt Ltttres*. a, Berlin 1793« <g. - ~ Abhandlun- 
gen, das tnt^fle fier Menfchltett und der Staa- 
teia betreffend. Alfons 1794. gf. g. — Auf» 
f fitze in dqnpäagQgifchen Unterhandlungen. — 
Ueber Vorhalten bey . den erften Unarten 
der Kinder; in der von Campe wrämßattoton nü- 
gmemin RevifionyUs gefammton. > Schul * und Er- 
ziekungswefens Tk a. 1785« Ob ünd in wie 
ferne. t>ty int Erziehung die Vollkommenheit dei 
«ifizelnen, Bteafchen feiner Brauchbarkeit aufza- 
opfern fey ? ekfnd.Th. 3. 1785« ^ Allgemei- 
ne Theorie, wie gute Triebe und Fertigkeiten 
durch die Erziehung erweckt», geftärkt End ge- 
Jeokt werden t n^iffen ; $btm^ Jh. 4. 1785. 
Abhandlung Ober die Frage : Witikann man 's er« 
halten, daik Kinder gehorfam und als MSnner 
dereinff nachgebend werden » ohne wiiltnloi zu 
feyn f oder wie kann man fie aar Feftigkels des 



frlUttuT oh* fcigenfinn ttfifcn i 4 tbenl Tb; 5. 
1786. v • Ueker dle^fefaSJHebeä Triebe t #W. 
Abhao^loDfe über Jie Frage r Wi* ka*n tfttn Kin- 
der uM, junge Leute t or dem Letter der Unzucht 
Bberhaüf)t und der Selbftbefl^ckang infobderhelt 
fdrumWeri, oder, daftfn fie fehon kWefteckt 
fryn * flfflMti-V wie kaön inaÄ 'fit da v6n,b eilen ? 



Erziehung in Rück ficht, auf die Vollkommenheit 
und .GWciraiigkeitW Me'nfchen ; tbend. Tb. 8. 
2787: ü*ber dje «äffet e Sittlichkeit der Kin- 
der* fM& 'K. ib. 1788; K $«9- 640, ^ Wo 
Kann uüd' dirf man von den neuem Reformatio- 
Ben des E|z^btiiig«^eretii«Twart«ouDd fordern f 
in d* 1 »rSih ?Mo*a*i/*K ?785* " StV ' 6. — 

Soo einem Verflach in der' Erz rebung; 4 in dm 
hlberftädt. gHkemnÜtz/BläHem 17^5. St. 15 u. 
%4. Etwai Über die Etnpfindfamkeit*| ebend. 
St. 44 u. 5<r. - Qec Menfch kenn inanches Ue- 
bei abwenden '} *i#frrf. 178ÖY St 3. ., {3V>ch ein 
Bxempel von Verffandeifehtern beyder Erzie- 
hung ; 1787* St. 48. . Einige jAuffS- 
tze, 'die Verhfitunjr der Feuersbrtfnfte änd des 
F*uerl6fc&*n v betreffend ; kiitid. tf&j. St, ao. 
Ztige von Wbhltbäiägkeit hnd thairifeer Menfchen- 
Heb* (an* den! j!f0*rn. ateyclop. £781« gezogen) ; 
*6#Md. iY8&' 5*. '^Bdb*dere Urfecb von 
Feuersgefahr (ans dem gfournül von Gloetßer) ; 
*4**d* St. 41. — , Gefpraelvz wifchen einem jun* 
gen tferrn untf feinem Schnbiti^cbier ; in Bedecken* 
Jahrbuch i$r du Mrnfthkdt i 7 M. St a. S. 
179- 159. ' Warum' lebt der Menfch beftan- 
dig rfur in d*r Zukunft? tbend. St. io. S 289- 
^ -^naiierku^gen fibär die Frage: Ob der 
taat (ich in Erziehung mlfchen foll ? im Braun- 
fckwti&. gföumil 1788* > St. 8- & 390 - 404. und 
St. 9. S. 7 • £4. Von den - waifenhlufern ; 
stund. St.v lArf S. 473 • 493* ; <+- Einige Gedan- 
ken übcndtfrFetef skirche la Rom ; to dir Mo* 
natsfekr; dir Bnlin* Ah*d. dir Kü*fl$ und nu- 
ikM. tPijf. B. a. St. 4. 1788. — Ueber die 





Ge- 



1 



Gewalt de* Letäeofchafteft 1* ie* JUugtfngiJab« 
reo ; «i d*r t&tfekm fSonatsfchrift 1790. St. 6. 
&> *53~ z 7i» — Ruwer und aUgeuteiQ fifilw 
eher Be.wei* von dar FUrfehnng; In ; Z«r rennen 
• tmtfchtu Schulfreund B, 1 (t7vO< • : Vergl. 
- . ITtninJs Proffe ikt£reire T. III, p. 44» Cqq. - 
Sein BildnMfi vor ityir* Magazin . f Bf Prebet 

P. VINZENZ (• . ,y Kapn&er, cm d<m täfln 4k* 
l\ fes Ordens zu Ebern , Prediger am Hoft und ** 
KolUgiaikirtke zu NtumSujkr in /rttzburg : 

{\$b r zu . , %%. ICfmuntcrongirede bey Ai- 
efe der f firchterlicheii Feqertbrunft» welche die 
Reichiftadt Wangen den i$ Jal. X79J erlitten hat, 
gehalten. Bregen* 1793« 4* - Papenrodes 
gon den göttl. Vollkommenheiten ala Bewpgungi» 
gründen and Muttern unferer Üfaralitttt^ würz- 
barg .1794. gr* g. Predigten auf die Feftt 
des Üerrn, der fellgften Jungfrau und einiger 
Heiligen, t Bände, ebend. 179s* gr. g, . Pre- 
digten aar alle Sonntage den Jafirei, nach den 
Bedttrfp^iKtn, unferer Zeiten* auf verfehledenet 
Kanzeln vorgetragen. % Btf&de. ebend. 1796« 



1 » ■ 



*« i 



♦ * 



*797» §.' \ Ueher die widerwärtigen Erlog« 
nifle im letzten Zehntel des achtzehnten Jahrhun- 
derte ; Faftenreden auf *wey k Jahre. - ebend» 



TISBRCK (J. • • C . • L<krt{ m J*r Schub zu 
Ndujlrilitz feit 179g: gib\ .*» ...» $$. Die 
Haaptmömente der ReintiWdifcheft Elementar- 
philpfophie, in Besiehung anf die Einwendung 

\. dea Aenefidemoe unterfuchu Leips* 1794. gr. 8. 

yiSBMCK (Johann Georg) JVejtf «*4 Prediger zu 
Wurf übe im Bertmgtkum Bremen v geb. zu . . • 
SS* Nieder * Weier und Ofterfted* Mit 

kupfern und Charten, Hannover 179* g» 

ViSCBBR 







riSCBER (Frfedrlefa Ferärimd) St*it *m*ifmtipfl* 
£tr zu /ilttufloig im WVrtembirgifchm . gtb. 
iafilbß 175 „ . $$. Gedanken Iber die Reetr- 
tition der ^fran^öftfche* Breirifchetzung in WIM* 
. temberg» Tübingen 1796, ^ « 

rreyhtrr f ob V1SCHPACH (Ktri Hektor) *uf Sckmid- 
mükltnt Bofiammttratk zm Niubmrg in dir 
Pfalz: -gib, zu . ... Gefcbichte einer 

Perfoftet* Klage» Welche von meinen njtchften 
' Ao verwandten gegen natebLgefÄhftwordeo, oni 
deren Folgen /Ör mich« Jtfebft Bey läget». {Ohm 
Drucktrt). 1781. 4. D«* Staatebttrger; ei- 
*e Wocbenfcbrift. ifter Theil iftei Stttck. Ab* 
handtoofc * emKfceb». Heft IV München 17S5. * 

VISS (Aoton Jofepb) <tf% V. CW. mtriiut** HHdtU 
btrgi frevs* Mmmk*m §m+Jf*ü I7S8- SS- 
Ruprecht der I, der Stifter der Heidelberger Uni- 
terfitXt im Andenken der Pf fikpr Nacbwett 4e* 
nchtEebende» Jahrhundert i, oder fcnrzeGefehich> 
" te der Stiftung diefet hoben Schule. Heidelberg 
' 2786«... Bio^f afbien der kttfzlicb veiftor« 

benen berührten Heidelberger Unlterfitätalehrer: 
J) Karl Kefimjr Wandt* *) Fwz ScWofcetzele, 

«) Franz Xaeere Holle» 4) Jofcph Kleinere» 5) 
;arl Battinghanfene. . . . Heidelberg« 
vierte aJwdemlfcjre ^belfeyer, ein Denkmahi f ttf 
jetzige nnd künftige Pfälzer.. Heidelberg 1787* • • 
(worttmm di$ §bm. awgßführkn Pirnn §nU 
Uultm find)* 

1,1 » ' , • 

VOCKK (J»*»o« .A"go*) Pf*rt" «* Ammlbrich *m 

Btffdbtrg tty W*ß*r\rUi*gt% im F»rAtntk*t» 
Jntbatk » «». m Infingimi* i*t Stittufi^dt Ro» 
tlunburetfcfun LanHwthr m 8 »7S0» 

fS. Kars. $ob» • up4 ~F*ytrt«gs - M*4cr ffir 
re*dto 4er ktfuHeheo BrtaattDg, Diok«Ubahl 
»794. *. . P« K«ff«IÄlck»ri *lo. Ramn*.. 
•bend. 1796. 8. (OAjl V#te Forurijjt» gu 
druckt)» <2tbBrtc>pna Todtwa • Alauaacli 

Aaa« 



t > 

*< : Anti*tUfot*r G* Wirte*, SebffftÄelter nie* JWoft. 

' , ler > . oder Anzeige jeden Janr«> Mofiata n nd Ttgi, 
, ; vsn welchem! Jeder derselben gefcohren wurde und 

* - ' V fterb \ *fieb& ihre* kurz zufammeAgedrängten Le- 

fcenegefchicht* and de» V«r«ichnijCi iiife^ Schrif- 
ten und Kunftwerke. ifterTheiL Augeburg 1796. 
* : .W tter Tbeif. *beiHL 179JV gr. 9. « ■ - €brift- 
^ * t lieb« ErnuintÄuogf predigt aü du Hebe Land ?oik f 
• * zum gewiffeniuften Gebrauch der *orgefchriebe- 
jmu laneWeväterUcben Vörbeugnegamittei bey der 
;*»*• . immer mehr:; ficta verbreitenden Rindriebpeft. 

* * 1 Anebac«; 1798; 8. < — ftrg*. deinen ÖeburU- 
, ~, i^MdTbdten- Almanacht * 

fOCKE <». V.) > Sfotä w* B^\ &**m . \ . $$, 
* Die letzten Lebenstage Friedriche des Zweyten, 

»V >Könlr* Ttm Pieullen/ neb* el*er Skizze von fei« 
nen Theten »nd Cherakter. Berlin 51:787. g. 

ifdGELI (Jobatm'Lndwg) Pfarrvikar zu Sätmfack 
>->■ .ki: «in ßodtnße iw4$r Schwatztrifchi* Landftkaft 
Turganl: gib. zu..': in dir, Sckurütm « i\ $$. 
- s> . *Chrifttre tind -leine Lernjünger, *ue* Predigten 
» var den Gemeinen S. und fttHibn 1 ; \on L. V. 
>Gtflen 17S3; g. -j-p Mtknn anonytHifcki 

■ V0GELIN (Cbriftiafr Heinrieb) LandfckrHber zu Brenn- 
: garten in 4er Schmitz: . §§♦ *Ge« 

% ; ichkbte dee Phoeum über die Beziehung der Mo« 
rale mit der Politik * aua dem Gfieohifchen des 
Nikokies ; mit Anmerkungen aue dem Pranzöfi- 
*k ' Rhen dea HefrtT Äbt Matty tibfcrfetzt. Züriek 
«• ^ •170^. J; - * Unter ftkcining 'dei Schönen in 
4er Mahlerty und der Ve«4l4nte der btrübmte- 
ftenf alten nndnettenttaUer; dartfh BanlefifPcbb; 
' • ** * »ue / dem EnftUfchen ine 'Teutfche ttberfetzt. 
•bend. i.766. g; ' *0hä Ctfffee; eine We- 
, chenfebTifo^ J •« dedn luüenifchen. 1 Tbeil« 
- ebend. 1769. gr/$, ^ 

^ • • * - ' . Frey« 



toherr von V8LDERND0RFF und WARADBIN 
(Karl Friedrich Wilhelm) Präfidtnt der königU * 
Pteujfifchek iRtgierung zu Bayreuth feit 1795 
(fett 1796 auch des dortigen Konfiftoriums : wel- 
che Stelle er aber 1799 niederlegte), und des Vor- 
mnndfchaftskoüegiums dafelbtl> wie auch feit 1797 
Landrichter des Tunfirt. Landgerichts zu Ansbach; 
weknt zu Bayreuth (vorher feit 178z Branden- 
burg - Ansbatä - Bayreuthifeher Regierungsratk 
und Hofgericfatseffeffor zu Bayreuth: und feit 
178a Kammerherr) : geb. zm Wunfiedel am 
22 Oktober 1758. SS* * Gedichte > üertuige- 
geben zum Vortbetl eines Freundet, Bayreuth 
*7**S« 8> Urfula Ungerin y ein Gegcnftflck 
▼on Cbriftine Wengcnbeim einer Gefchichte Uber 
Bosheit oad Leiter* aas gerichtlichen Akten und 
Originalurkunden ans Weht geteilt. Erlange* 
1788* 8« Etwas van Nachlafsvertrlge* (de 
fdäis remiflorüs)* ebend. 1788* 8« Ge- 
fchichte der in den Jahren 1790 und 1791 zum 
Behuf einer Brod-Raituog in der Haupt- und Re^ 
tdeozftadt Bayreuth frbrgeaommenea Prob * Wä- 
gen, Mahlen und Backen desGetraids, nebftdqp 
Beuern GrondfStzen über die Bier- Taxe, nach 
erhaltener .gntdigfter Erlaubnis herausgegeben« 
Bayreuth 179a. 8. Gab mit dem damahli- 
gen Regkruugerath , jetzigen Reguru*gsdirekt*r 
KftfiTS<3iMA& Bayreuth heraus:, hteatsröf- 
fcnfcbafÜiche und jortljtifche Litterstur. Bayreuth 
1794. 1795. Monatlich ein Stück in gr. 8* — • 
Erläuterung des AUg. litt Ana, 1798. Nr» 118. 
S. 1190- 1x9a (das Examen in dem Gymnafium 
ZU Bayreuth betreffend) ; io dem Allg. litt. Ana. 
1798* &t 1444 - 1447. — Einzelne Gedichte, — ' 
Seine Selbftbiograpbie, nabft feinem Bildnifs, in 
BatVs SaauRlung von Bildniffen Gelehrter und 

Kttnftler H. ai (1798). 

• »•» * 

VSLKKL (Ludwig) h/hmtttor dtt-Erhfrinzt* gm H$f- 
ftm-CtftlMtiwi, «ffiMtü^MzaRlcidi /«r/K. 
BtJfeuTCaffilifftor Attfc, 4*ffikt* Oktr das M». 
$teAo<K 8terH P /«*<*, 



I 



» • 



i 

- fem* BÜbttekar der groffed MUtotkek und Hof* 
Archivar zu Cajfei (vorher feit 1788 aaffcrprdent- 
; lieber Profeffor -der PhH. auf der Unimfität , zu 
• <- Marburg » und vordem Pdfatdoeent zu Göttin« 
gen): geb. Xu Cajfel am ao $a*. 176a. $£. 
Thomas Btutrs Gefcfaicbte des Kömifchen Staats 
und des Römtfehen Rechte, Aue dem Englirchen 
, * . fiberfetzt und mit Anmerkungen begleite*. Lefpz. 

*78?^ gr. 8. Progrsdeftnübusi unde To* 

citus, quae depatria nafira tradit, kaußjfi, de* 
que coußliO i quod in feribeudo librum de Ger- 
mania ftcutus tjft videtur. Marburgi 1788. g. 
Ueber den grauen Tempel und' die Statue des 
Jupiters zu Olympia; eine Erläuterung der B*- 
fchreibung des Panfanias, Leipz, 1794, kl. g. 
ivt r -lieber *e Wegführung der Kauft werke aus den 
eroberten Ländern nach Rom; eine Vorlefung 
in der Caffelifcheu Alterthümer-^Gefellfchaft geJ 
' halten, ebend. 479g. g, 

VÖLKER (Johann Elias) . . . zu . . . g$b. zu . . ; 
... fT in der Untern Graffikaft Sponheim . • . 
» Kurze Erörterung der Frsgr: Unter welchem 
v . Gericbtittnd ftehen die Kammeegerichtsperfonen 
in geUkHcbeo Saahea. Frankfeg. Leipz. 177a. 8. ! 

VÖLKER (Karl Adolph) M. der PH», und Prediger m 
Kalbsrktk im FUrftentkum Weimar: geb: zu . . % | 
SS* Von Verbefierung der Landfehulen durch 
»gute Lehrer, insbesondere in Ländern, wo kein 
Fond für Schulen ift. Magdeburg 1787. 



« » « > 



VöLKNER (Cbriftian Friedrich) Rkff. kedfirk Hofrath 
und Sekretär bey dem dirigirenätn Senat, wie auch 
,« . Konfermzratk keif der kaiftri. Akademie der Kün* 
1 - * fte zu SU Petersburg: geb. au Balle im Magda- 
burgifeken . . . §§. Red*be? der Beerdigung 
des Erzbifchoffs Ambroüus zu Moskow; aus den 
Ruffifcben. : StvPetersb. 1771. ,g. • * Uifiori- 



fches Drama naöh Sbakefpears Mufter. ohne Bey« 
*ebaltong der fonft üblichen Kuuftregeln dei 




ßchtnbtthiur, aus Rjnrlka Leben. Zweyte rnl&J 
lebe Äuigabe, mit Anmerkungen vom General- 
. minor Boitin, ebend. 1792. gr. 8« — (#. C. 
Schnitfchers) Nachricht von den ejokifchea 
jaücken; aut dem Schwedischen; im Müllem 
Sammlung Sujf. Gtfckkht* & 4. S. 275 0. ff. *- 
Einige Stellen aas feiner Skfcze der erften xmä 
■ zweyten Epoche einer Gefchichte d*r Ruffen; im 
Aügem. ütter. Anzeiger 1797. Nr. XLI. Kol. 461 - 
464. Nr. LXXIL Kol. 737.744. Nr. LXXHL 
Kol. 745.752. Nr. LXXIV- Kol. 761.765. 
Vergl. Gaiibufck Livl. BibL Th. 3. 

YÖLTER (Philipp Jakob) Schutmrißer zu Heydeukeim 
im iPürtombtrgifchtnx geb. zu . . • am 6 März, 
'758. SS* Die Aiphabetfprttche dee neuen 
Wärtembergifchen Sprachbuchs,* in Fragen und 
Antworten zergliedert, mit erbaulichen Anweff« 
düngen and Gebeten. Stattgart 1792. 8« — ■ 
Aatheil an Mofir's ?ad WitticWs Landfchol* 
lehren 

VOGEL (Auguft) D. der AG. zu . • • geb. m • • • 
SS* *Hygiea, eine heilkundige Zeitschrift $ dem 
• weiblichen Gefchlecbt von Stande torzttgllch ge« 
widmet 4 Stücke. Eifenach 1793 -1794* 8* 

VOGEL (Benedikt Chrittan) D. der AG. und ordent- 
licher Profejfor derfelben auf der Univerfität zu 
Alidorf Teit 1768 (vorher feit 1767 aufferordentlw 
Proftffor): geb. zu Feuchtwnng im Ansbaehifihem 
am 24 April 1745. SS* A «* regimine fecretiom 
num & ixerttionnm. Helmß. X7Ö6. 4* iVv 
de generatiane . vegetabittum. Aliorf. 1768. 4» 
JPlantarum fettSarum , quarupn imaginet pinxiß 
G. D. Ehret, Dee. VIll-X* Aug. Find. 177* ~ 
2773« fol. max. (Die vorhergehenden Dekjutaa 
besorgte C. ff. v. Trew); Suppltmentum plan- 
forum feUUartm &c. ibid. 1790. ZW. «Des 
praktischen Gefchichte europäifcher Naturpro- 
dukte x»7te{ Heft* Nürnb« *779**784» V- 4» 

P » (Är. 



1 



(Er hat den meiflen Anthtil d&ctn). r Jbulk* 
Abhandlung von der Lnngenfucht;, «dt vielen 
Anmerkungen und einer- Vorrede von D. Ben. 
Chr. Vogel; ana dem Fraozttöfchen überfetzt voa 
Johann Gottlieb Grmudmunn* zfter TfaeU. Jena 
1784» ~r 3t«r Theil. cbend. 1747. gr. 8. 
Index ftantarum korti medtci AltorfinL 1790. 4. 
Sichere und leichte Methode»' den Heng von ein« 
geklemmten Darmbrächen . zu heilen j fast drey 
merkwürdigen Füllen, <die feibige beftätigen. 
Nürnberg 1797. gr. 8. . Ueber die Amerika« 
sflche Agare, and befanden diejenige, welche 
im Sommer 17981m botanifchen Garten zu Alt- 
> " dorf geblühet und auch Früchte angefetzt hit 
Mit einer coiorirten Abbildung in Regalfolio, 
ebend. i8©Q. 8* — Lieferte auch du itg und $t 
Dekpde dir Plantarem rariorum, wovon Trew 
die ifle Dekade gilüftrt Hatto. Niirnfa. 1779« 
, 1784» ' — Verfertigte : den Text zu den 
Dieufchifchen Vögeln, a Hefte. (Nfirab. 177a« 
1777. fol.). — Gefchichte eines glücklieh 
ausgerotteten Rachen -und Nafeopolypen bey ei« 
ner und derfelben Pbrfon; in Loder'* ffourkeU für 
- dit Chirurgie n. /. w. B. a. St, 3. Nr. 2 (1799). — 
Sein Biidnifii ?or der iften Dekade den Supple- 
ment! plantarnnr feleftarnm; auch ?or Gruner'* 
Almanaeh für Aerzte u. f. w. auf das J. 1790. — 
* Vergl. (Müllers) Schattenriffe der jetstiebenden 
Altdorf. Profefforen. : 

VOGEL (Chriftian Friedrich) Päßar zu Weklßädel faj 
Fem* feit 1779: geb. zu Schbnkeida im Erzgt 
bürge 1739. SS* Praktifcher Unterricht ?od 
Tafchennbren , fowohl für Verfartjger nie Lieb- 
haber/ Leip«. 1774. 8- De amore patriae! 
ibid. 1779« 4- ***** Bertkouis Verfuche 

Vortheile, GrundfXtze und Regeln zur Errei 
chung der möglicbften Vollkommenheit der Ta 
fchenohren« Nebft einer praktifeben Anweifun 
zu Verfertigung einer neuen Tafchenuhr nach de 
heften Einrichtung; ein freyer Auazug an« dn 



SJfai fhorokgtritpar Ferd. Berthoud, mit eige- 
nen eingewebten Zufftxen und beygef ügte« An« 
merkungca. Mit einem Kopfer. Meißen 1790. g« 

VOGEL (Chrtttoph) vorm ah U gfefiUt*, D. der Thfl. 
und Profijfor dtr Polemik auf der Univerfität zu 
Fulda grt>. zu . . . %%. Verfchiedent 
Programmata, 

VOGEL (Daniel) Paftor tu IPirfckkrwitz in Sehlefim 
feit 1795 (vorher Generalfabftitut de* Breslau!» 
fchen Minifteriums , und vor diefem Lehrer an 
dem Realeymnafiwn bey St. Migdalena zu Bres- 
lau): geb. zu Neiienburg in Oflprnjfen am 
Z2 März 174a; $§. Allerley ErgötzHchkeiten, 
oder Sammlung einiger geographischen, hiftori- 
fchen» politischen nnd phyfifchen Lehren und 
Begebenheiten för die AnfXnger dtr Polnifchen 
Sprache. Breslau 176g. g. Johann Monetä 
Polnifcbes Handbuch; anjetzo aber der ffimtli« 
eben Jagend zum gründlichen Unterricht durch 
Vermehrung und Verbefierung gemeinnütziger 
gemacht« 4te Aufl. Breslau u. Leipa, 1774« 8. 
5te Anfluge, ebenda 1786. g. 6te Auflage: 
Breslau 1794. g. Dea Paft. Hermes Progr, 

du die Anftalten der Reaifchole und des damit 
verbundenen Penfionairhaufes beschreibt, hat er 
ins Polnifche überfetzt. . . • • Neues geo» 
-gruphifch es Handbuch, zum Unterriebt der Ju- 
gend eingerichtet. Breslau 1775. 177g. g. gte 
durchaus verbefferte und vermehrte Ausgabe» 
«bend. 1788 (eigentl. 1787). g« 4te verbeffer- 
te und vermehrte Ausgabe« ebend. 1792. g» 
Poljka Kfiazka do czytani* — Pofaifcbes Lefe- 
bueb. das ift, . Sammlung von philologi fchen 
Lehren und Vergnügungen für die Anfänger der 

P3 Pol- 



•} Cr fteht nicht mehr in de« neuern Veireiehniflen der fall- 
daifchen Profeflbren, ift folglich entweder geftorhe«, 
oder anders wohin terfeut worden« v . 



Polnlfcheu Spracht, eben«, ifl§g g. " ' Pol. 
nifcb- teatfcbea Lexikon;, mit einem teutfchen 
Regifter verfchen , zum Gebrauch der Schulen. 
Berlin 1786. 8« — Vergl. Streits aiphabet. 
Verzelchn. 

VOGEL (DavH) BUrger und Baumeißer in JZürkk: 
geb. dafetbfl . . . SS- David Vogel, Bürger 
in Zürich , tn die BUrger und Freunde der Frcy- 
lieit in der Eydegeqoffenfehaft. ZUrlch den xiSKLxt 
1798* 8« Adreffe tn die franzöfifche Nation 
und tn Ihre Regierung 9 Ober die Mittel , die po- 
litische Organisation dee eydgenöflifchen Staata 
und feinet Volke zu vervollkommnen; in iim 
Sehweitzerifchen Republikaner (Zürich 1798)» 

VOGEL (Erhard Friedrich) Pfamr zu Araber g hy 
Wmßedel im Fürfienthum Bayreuth feit 1789 
(vorher zu Rehtu oev Hof) : geb. zu Bayreuth 
am 17 Nov. 1750. SS* * Raffinerien für raffi- 
airendt Theologen/ x 4er Band. Berlin, Frankf. 
Ii. Lelpz. 1785. — ater Band, ebend. 1786. 8* 
•Mixturen für Menschenkinder aue allen Stün- 
den , von verfebiedenen Verfaflern *). Frankf. u. 
Leioz. (eigentt. Bayreuth) 1786« gr. 8« Soll 
auch dir Mauatverfajfer der Schrift J$y% , die ftt- 
titett iß: Ach! oder die Menfchheit in letzten 
Zügen. Berlin 1787. 8 **)• 

VOGEL (Jakob Leonhard) Superintendent und Haupt* 
paflor au Eutin feit 1787 (vorher feit 1770 Paftor 
su Boftu im Hochftifc Lübeck , und vor diefem 

feit 



•3 Btt/e fiod; Jok. faul »r. RICHTER 1 , frvortifirtndtr G#. 
Ukrttf, Johann Samuel VBLKEL» Pftrrtr, Johann Wil- 
helm VOGKi, Ksmmijffntrttk m*d TLtrmmr$äAvpk*t % mi 
KLETTER , fwJU. ^(Ün^ifchir *4**mru*li<r f damskts 
fimtliU *» Schwarzenbach an du Saale« 



> 



feit 176* XHakonos so . Eotfr ) : * gih. zu Lübeck 
mm 20 Septtmbir 1729. §§. Alterthttmer der 
erften und ttlteften Chriften. Hamborg 1780. 8» 

' . < * ' * ' - J , 

TOGEL (Johann Georg) Paßor prhnarius, 'Superinten- 
dent und erfter Konjtßorialaffeffor tu Muskau in 
dir ObtrlcmfitXi wie auch Qineralinfpiktor dir 
Schuh* dii/it Standtsherrfchaft , und Senior dir 
Obirlaufitzißduu BUntngefellftkaft: gtb. ku Stet»* 
; dörfelf^ fanfl Trtbmtz genannt, nicht Witt von 
Bautzen am xa Fibr. 1739. §§. An hello plu- 
nst quam alia rationt i vita mfadänt -hominis m 
. Mudiff. 1767. 4. Empfindungen eines Chri- 
ften bejr den* Anblick einer fchöaen hegend. 
Bautzen 1767. 4. Verfuch einer Schilde- 

rang von den natürlichen Schönheiten der Ge- 

- gerid Mbskaa «ebend. 1769. 8. ' De ahei 
Jfratlitarum in Asgypto propagalio**. » Görlic. 

. X772. 4h. Vorrede ±Q&£**jdktWaUkienen* 
sucht, nebft deflen LebentbefchrtibuDg und einer 
AbbandL ton der wilden Bienenzucht fco Mos« 
kau. Breslau 1774. 8* Beruhigung der 

Chriften bey den traarigen 1 Aatfichten des 17728** 
Jebre*. ebenji. 1771. D-nkpredigt we- 

Sen der öffentlichen Woblthaten 9 die für hiefige 
rothleidende eingegangen» gehalten in Mnmä. 
.Görlitz u. Bautzen 1772. 8» Leichenpredigt 
bey Beerdigung zweyer im Alannbergwerke er* 
JHokteb . Arbeiter. Budiffin 2778. 8« Der 
Clementinentag bey Muskato* Görlitz 1784. 8* *— 
Bemerkungen ttber die Volksvermebrnog in der 
. - freyeo Standesherrfchaft Moekau ;. in dir Laußtx. 
Monatsfchr. 1793. St. a. — Viele andere Bey« 
träge: in der Nacklefe OberlaüfitiHcher Niebrich«. 
tut» in den Abbandlongen der Oberlanfits« pby- 
fikslifcb*n ttkonomifehen Bienengefellfchaft und in 
- andern Monatsfeh riften, x. B. in den Provinzial- 
blKttern St* 1. Nachricht voq xween merkwür- 
digen DonntrfchlMgeo in der Herr icbtft Moskau. — 
Einzelne Predigten. . — • Recenfionen. — 
Vergh BmmmnVi ■ Sammlung kurze* Reifobe- 

P 4 fchreibi 



Gewalt der Leideafcbeften i* de« jangtfagijtb. 
; re»; fl»Üfr iü^/üw fiüonttsfihrift 1790. St. 6. 
153 • 175. — Kawr und aUgcrnjin fifilw 

eher Beweis von der Fürfehong; i» ; Zer rennen 
- ientfehen Schulfreund B. 1(1.791), — Vtrgl. 

JJtninafs Proffe littiraire T. III, p. 44» ^M- — 

Sein ßildnifs vor ßsytrs Magazin für Prediger 

B. 7, St. 6t 

* 

?. VINZENZ (• . <y K*p%p*tr \ aus dem Klafitr tu* 
l\ Jes Ordens zu Elfern v Prediger am Hofe und an 
~„ der Kotlegiattirtlie zu NeumUnJkr im IPtrjeburgi 
4> t gehyZu . ; SS- Efmunteruugsrede bey Ab« 
. ,Ie(s der fürchterlichen Feaerabrunft» welche die 
_ t Reichsftadt Wangen den 13 jul. .X79J erlitten hat, 
\ gehalten. Bregens 1793. 4. - Fa&enredea 
*V\ , fon den göttl. velLkomme^heitoa als Bewegung!-. 
4 / gründen and Muttern ujiferer MoralitMt^ würz- 
* borg .1794. gr« g. Predigten auf die Feite 

. des Herrn f , /der feligften Jungfrau und einiger 
Heiligen. $ Binde, ebend. 1795, gr. g, . Pre- 
digte* aaf alle Sonntage dea Jahres, nach den 
BedürfoUTeja. unferer 2eitea» auf ferfehiedenea 
Kanzeln vorgetragen. % 8<ü4e. ebenda 1796« 
*7*7* Ueber die widerwärtigen Eräug« 

Bitte im letzten Zahntet des achtzehnten Jahrhun- 
derts; Fiftcnreden aof awejr. Jahre, ebend» 

»798. ft< 

TISBSCK (J. . . C ..€•••) Wkr#4i Ar z» 
Neuftrelitx feit, 1795 : g*fc *u ...... $$. Die 

Hauptoaömeote der ReinbWdifchen Bleinentar« 
phiipfophie in Beziehung auf die Einwendung 

*/ des Aeaefidemus untersucht» Ueipz> 1794. gr. 8* 

VIS BMC K (Johann Georg) Propft und PrUigtr zn 
Wurfnbt im titrnogtkum Bremern geb. ** . . . 
$S* D** Nieder ♦ Wefer. .und Ofterftade* Mit 
kupfern a&i Charten, Hannover ,179g» g% 

yiSCBER 



riSCBER <Fi4edrfeh FerdhrtuxO Stadt smd rdmttpfl»- 
jgw zu 4lb*IMg im Würtmbtrgifckm : gib. 
iafelbß 175 * . Gedanken ftber die Reear. 

tition der ansäfifcbem BrawLfchatzung in Witt« 
teatberg. Tübingen 1796, - 9« »•« 

Freyherr von V1SGHPACH <Kari Hektor) auf Schmid- 
>mBkkH $ &ofk<*mmt*r*tk zm Ntuburg 'in dir 
Pfalti g4b< zu . . . $$* Grfcbicate einer 
PerfoneU Klage» . Welche von meinen njlchften 
A o vcr wandten gegen nUckgefttbr t worden, and 
eieren folgen ff? mich« tfebft Bey lagen. . {Ohm 
Drucbert). 178a. 4; . Der Staatsbürger ; ei« 
Mt Wocbenfcbrift. ifter Tkeil iftee Stück. Ab» 
handlnnfef ornKfeebee. Heft IV München 1785. « 

VUS (Anton itfeph) Ä 'tt Ccmd. imtritmt ** HeideU 

gtb> *m Marnheim am tunjmJ 1758. §§. 
Ruprecht der I, der Stifter der Heidelberger Uni- 
verfttft im Andenken der Ffükier Nicbwek ^eed 
achtgebenden Jahrhundert! , odet knfze Gefchich« 
te der^dfenng diefec beben ScboJ*. Heidelberg 
1786*.. Biographien der kefrzRcb vetftor« 

benee berühmten Heidelberger UniwerfitXtilehrer:. 
Xj Kurl fefiajr Wandle *e) Freoz ScJböiiftetzela, 
a) Frenz Xavere Holle, 4) Jofeph Kleinen f 5) 
Karl Bttttingheofene. ... Beidelberge 
vierte akarfcwifcfTe Jftibelfeyer t ein Deakeaahl Cfif 
jetzige und künftige PC*U»r., Heidelberg «787. . . 
(worin*ßn weh dü ibnLangßführUn PUun ent- 
halten find). . 

VOCKE (Joben* Aug«*) :*# dmm$lbrkch 4» 

Bijftlbtrg IPßßtttrüiingi* k» FMr/Unthuim 
Arnbach : g<h zu Infing** i* d*t JUich*fl*dt Ro~ 
ikenburgifekin Landwehr M 8 tfuttus 1750* 

f$. Kurze Sonn - und Feyertaga* Lieder für 
rennte der bAaelichen Ereaqnng, DinkelibObt 
2794. «• Per Keffe$ickerj ejne Romanze, 
ebend. 1796. 8« (0*M V'l* Üorwijftn gu 
druckt)* gebarte •and Todten - Aimanach 

Am- 



' A l«r > oder Anzeige jeden Jmfaev Monate und Tagt, 
>, ; welchem: Jeder derfelben gefcohren wurde und 
ftar h ; *n«Wi ihre* kurz zufammengedrtf ngten Le- 
fcensgefchicht* und dem Verzeichnis ihre* Schrif- 
ten und Kunftwerke, ifterTheiL Augiburg 1796. 
- : W tter Thetf. : ebet>d< 1797/ gr. fr €liriß> 

* • u lieb« Er muntÄUDgiptedigt au das Hebt Landfolk, 

■ sunt gewifienheften Gebrauch der forgefchriebe- 
:*.\ > wn laadetvfterlicbefi Vorbeugung* mittel bey der 
siv . immer a*hr;idr< ferbrajtenden Rindriehpeft. 

* • ■ Aufhieb 179& & • *— Pirgi. feinen Geburt* - 

^^wdT&dten- Almanach* * 

f OCKB (». . . ) ftifridr a» B#li»i g*< z* . . . $$, 
*Die letzten Lebenetage Friedriche dei Zweyten t 
- o Könige nm PieulEen / nebftielper Skizze vbn lei- 
. , <• . neu Theten und Charakter. Berlin 1787. g. 

*- *•»# #•«'*• , ' ' « • , . • | 

1F0GELI (Jöhatm Lidwig) Pfarrvikar zu Sätmfack 
~; am ßo&n/bt i# dir Schw&ztrifcki* Lemdfthaft 
Turgad: gib. ** . • : in dtr S&wtim * . $$ # 
' k *Chriftne und teine LcrnjUnger, *«*♦ Predigten 
' vor den Gemeinen S. und ttfeehti; Von fifc L. V. 
- *tw Mafien 17&3; g. Mtknr* anSnymifeks 

VÄSELIN (Cbriftian Heinrich) LandfchfHber zu Brmn- 
~ garten i'in der Schmitz*. gi&. zu . . §§♦ *Ge* 
lehlcbte dee Pbeeidi» Uber die Beziehung der Mo« 
rale mit der Politik ; aus dem' Gficohifchen den 
Nikokiee j mit Anmerkungen tue dem Franzöfi- 
* Rhen die Htfnr Abt Jtt <*«y tttarfetzb 2Urteh 
' trö^. g. s *m *- HFnterfttehttng dee Stfhtfnen in 
der Mahleriy und der Veftlttnte der berühmte- 
' ften alten nndnenenlMahler; durah BtnMlVtbb; 
* * nu* / dem KAgiifchw Ine "ftutfehe überfetzt. 
^ abehd. vj66. g/ 1 *Dhe Ceffee; eine Wo. 

, chenfebrifei J nie deaV Itelienifchen» 1 Theil* 
-» ahendi 1769. gr/g. - 

• ' ■ Frty- 



toherr w» VöLDERNDOSFF and WARADEIN 
(Karl Friedrich Wilhelm) Fräßdent der königU * 
jPtiußifekik Jügisrung xu Bayreuth feit 2795 
(reit 1796 auch des dortigen Konfiftorinms : wel« 
ehe Stelle er aber 1799 niederlegte), und das Farm 
wmndfchaftskoüigiums dafilbfl> wit auch feit 1797 
Laudrichttr das kasfiri. Lmdgtriekts xu Ansbach; 
wahui xu Bayreuth (vorher feit 178z Brande*» 
borg » Ansbach - Beyreuthifcher Regitrungirath - 
und Hofgeriebtaaffeffor zu Bayreuth und feit 
178a Kaminerherr) : gib. Mm Wunfudel am 
aa Oktober 1758« §§• • Gedichte » üerauege- 
geben ztm vortbeil eines Freundet, Bayreuth 
Z78S* 8* Urfula Uogeriny ein GegenftBck 
von ChrifUne Wangenheim , einer Gefchlcfatc Uber 
Boabeit und Lafter, ans gerichtlichen Akten und 
Originalorkonden ans Weht geteilt. Erlange« 
2788« 8« Etwas von Nachtafavertrtfgeji (de 
paSis rmiffartis). ebend. X788» 8* Ge- 
fchlchte der in den Jahren 1790 nnd 1791 zum \ 
Bebof cioer Brod- Kaitung in der Haopt- und Ra» - 
Adenzftadt Bayreuth vbrgenommenen Prob • Wk« 
gen f Mahlen nnd Backen des Getraids , nebft d^g 
neuem Grundflitsen über die, Bier- Taxe 9 nach 
erhaltener gnldigfter ErlaabaiCi herauagegeben« 
Bayreuth 1799» 8« Gab m ^ damaktl» 

Ki Rigkrungsrath, jetzigen RegUrungsdtrtktf 
ETSChMAR in Bayreuth knaus: bteatiwif- 
fenfchaftliche und jortitifche Litteratur. .Bayreuth 
1794. 1795. Monatlich ein Stück in gr. «. — 
Erläuterung des AUg. litt Ans. 1798« Nr. 118. 
& 1290* 1x92 (das Examen im dsm Gymnaßum , 
XU Bayteutk betreffend) ; io dem Ailg. litt. An* 
Z706. &t 1444 - 1447. — Einzelne Gedichte. — * ^ 
Beine Selbstbiographie, nebft feine« Bildnifa, in 
BatVs Sammlung von Bildniflcn Gelehrter and 
Ktinftler H. nz (1798). 

V5LKEL (Ludwig) Jnßruktor dis^Erburinzm » Ätf- ' 
/m-jfirf*Ubitl79if «ffdleiferam sogleich /«r«. 
Bißtn-CaßiWthtr Rath* 4»ffa* #*ir das j»». 
5teAn*e 8ter H P feurn, 



u*\tt kurzer Nachficht von fielnem-LAen in 2fah 
Saapmlungt 

VOGEL (Samuel GottHeb) M. d<r PhiU D. 4* AG. 
und feit 1789 ordentlicher Prof$ffor derftlben auf 
< d<r Uniwirßtät mu Raflnk, wir uuch krruogt. 
Meyenburg - Schwtrinifchrr Hofruth uHd feit 
1797 LHbntedikus (vorher feit 17&0 Meeklen« 
bürg - Strelitzifcher Hof * und GarnifanmcdU 
kos , anch Stadt • und Laodpbyf knc zu« Ratze, 
barg, und vordem aua(lbender\Arzt; tn Göt- 
tinnen) : gtb. zu Erfurt am a Map 1750. $§. 
Medlcinifph- pre^tifcbe Beobachtungen. Güttlog. 
1777« 8* D. Rud. Aug* Vogtls *xx*%t- 

fucbte «kademifcbe kleine Schriften pathologl« 
. v > fchen 9 > praktifcheo und chirurgischen Inhalte ; 
* ' t aoa dem Latein« ttberfetzt and mit Anmerkungen 
und Zufätien vermehrt» Lemgo 1778« 8* 
Handbuch der prakti fchen Arzueywifieofchaft, 
• .«um Gebranch für angehende Aerzte. ifterTh. 
Stendal 1781* — iwm Theile ate Alf gebe» 
nebft dem *ten TheiU ebend. 1785. * — gter 
Tbeil. abend. 2788* — iftan Tbelle ato Aui- 
,gabe und 4e*. <Jt$n Ate viel vermehrte Aaegabe. 
ebend. 1704, 4ter Thell, abend. 1795. — 



1 rieht für Eltern und Erzieher, wie daa Lader 
der zerftöhrenden Selbftbefleckung am fioherften 
zu entdecken » zu verhüten und zu heilen, ebend. 
1786. 8., ate viel verbefferte Aua gebe, ebend. 
3789« 8» Diatribi mtdko . poliHca d$<außi 9 
quarr Ut fubmtrß in vitam nrn rtvoaniur; prae- 
miß* mmorabihi txempti faufli hifloriv. Horn* 
**rgf 1790. 8* Vrm filbfl unUr foigtuditn 
TdtsHns TiutfckiübtrfitMt: Medicloifch ^polltl- 
fche Unterfochung der Urfteben* weicht die 
Wiederherftellung Ertrunkener fo. feiten maebens 
aua dem Lateinifcben ttberfetft und mitZofMtzen 
vermehrt, ebend. 1791. 8. Kurze Anlei- 

tung zum gründlichen Studium der £rzaeywif- 
fenfehaft. Stendal 179X. J, , J). iuaug. 
(Refp. A. F. Zeller) de exltu tot morborum fiuU 

ßro 





firo atli faktaü non impeUando. Roflochii ' 
1 793- 8* Ueber de*n Nutzen und Gebrauch s 
4er SeebMer. zftes Bifadchen» Mit tfopfern. 
Stendal 1794. g. Du Kranken. Examen, 

oder allgemeine pMlofophifek- tnedicinifcbe Un. 
terfuetmngen zur Erforschung des merrfchlichen 
Körpers, ebend. 1796. 8» Zar Nachricht 

nnd Belehrung für die Badegifte in Doberan, 
a Stücke. Roftock 1799. g. lieber d*ie See- 

badekur^n in Doberan hn Jahr 179g, für künf- 
tige BadegXfte; ein* Beylage zu der Schrift: Zar * 
Nachrieht und Beiehrang u. * f. w. ' ebend. f 
X799. 8* — Von den Urfachen der Todesf alle ' 
bey eingeimpften Pocken-; im Ham'öv. Magaz. 
X787. ot a u. 4. — Weiblicher Selbft- 
jmord, ale «ine Folge eines geheimen Laffer* ; in 
der Berlin. MonnUfckr. 1787. Auguft. — Von 
den beglückenden Wirkongen einer vernUaftigeii 
körperlichen Erziehung der Kinder ; hinter" denk 
Meckl. Schwer. Kalender von 179t. in 4. Et« 
was von den Freuden, die eg auf fcrden giebt ; 
hinter dem Kalender von 1794, Diefer Auffat* 
mueh in Veltitnfens Brem, und Verdenfeh. Mago* 
Bin B. 1. St 1. — Auffätzein Baliingers Ma- 
gazin.' — Von einem , durch feine 'Folgen/ 
' tödtlich abgelaufenen, Bauchftiahe; in Hoieland* 
Soumal der prakt. ' Arzneykundt B. 1. St. % 
(1796). * Einige allgemeine Bemerkungen 

über das Sa voir faire in der medicinifeben PraxfsJ 
tbend. B. 1. St. 3 (1796). k Ueber die bis* 
herige Anwendung und Wirkung des Mecklen» 
borgifchen Seebades bey Doberan ; ebend. B. 3. 
St a (1797)« Fortgefetzte Bemerkungen über; 
dtefes Seebad) ebend. B, 6. St 1 (1798). — 
Eine Hemeralopie mit einem fonderbaren Licht- 
hunger verbunden ^ beobachtet und »itgetbeilt 
n. f. w. \ in Loders Journal der Chirurgie B. x* 
St 3 (1797). 

VOGEL (Wilhelm JuHm Anzoftlo) D. 4er AG. mni - 
frakHkiu au Heringtn im Stkwarxburg - Rnioi* 



i 



ßädtifcktn bey Nordkau r en {vorher zu Erfurt): 
gib. M Erfurt . . . $%. ChriftifB Heinrich 
Vogels, weyl. der Weltweiihcit nndTheoi. Dok- 
, tora o. C w. Leben, Charakter nud VerdSenfte, I 
zum Denkmabl gefchildert, und als Pendant zu | 
, Hrn. D. Bahrdts felbft verfertigten Lebensge« 
fchichte herausgegeben von des Verewigten hin« 
terlaflenen älteften Sohne u, f. f. Erfurt 1792. g. 
Nachriebt von einen zu errichtenden Af klepiadei« 
leben Philanthropine oder Volontär «Inftitute, 
zur Bildung junger Leute zo künftigen Ächten ' 
Aerzten oder Menfchejnrettefn , in. Heringen, 
einem cor f ürftl. Schwaraburg- RudolftKdtifchen 
Unterherrfchaft Frankenhaufen gehörigen.» in der 
goldenen AfUe Tb Ufingens, bey Nord* und Son- 
derthanfen .liegenden Städtchen. Heringen 

VOGEL . (. * O • • • zu . . . geb. w* . • . $$. 
* Fibel, o^er Sammiong erfter LefeBbungen. 
Deffau 8. * Fibel, oder erfte Le- 

feBbungen ; ein Gefchenk für die kleinem Zög- 
linge in den 3 philanthropischen Erziehnngsiafti- 

. tuten zu DeUau , Schnepfentbal bey , Gotha , und 
anf dem grünen Teich bey Hamburg* Leipzig 
1785* 8 Anweifung nur Orthographie und 

■ cum Brieffebreiben, ebend. 179g. kl. 4» 

TO GEL (...) SckaufpiiUr bey der Bühne zu Mann* 
heim : gib. zu . . . $$. • Gleiches mit Glfi- 1 
chexni nach, dem Italienifchen. • ♦* .* 

■ 

V - 

VOGEL&J&SANG (Johann) geb. zu... 

$$. Unentbehrliches Küchenbuoh f Or alleHauf 
baltungen, worhinen man I- IV den nötbigen 
Unterricht in Kochen und Braten , V von aller* 
band Gebackenen , VI von eingemachten fachen, 
VII von allen Arten Eilig, VllI von Aquaviten, 
Liquenrs, gebrannten Waffern, und IX von ei- 
nigen geheimen nützlichen KBnften in der Haus- 
haltung deutlich finden kann. Altona und Leipz, 
7 N *797* 



'797* ?wbeffer*t Auflege, ebeod, 

*797« 8- v 

VOQRLGESANQ (Johann Jakob) geft« 
M • • • SS» Predi^tentwflrfö über dio Sonn» 
bcd Feyertkg liehen Et aögelretu n Tbeile. Nörd- 
Hofen 1790I g, Gebete und Lieder xur 

Förderung eines verattnftigen Gottetdienftee. 
ebend. igoo, 8. ' 

VaGElM ANN (Jobann Baptift) feit 1788 Profijftr dir 
Naturgefchickts zuf drr DnherfitSt zu ITir** 
bürg : gib. zu . . . SS« * Untferfucbnng Ober 
das Brennbare in der Salpeterfitare, als ein Bo» 
ftandtheil derfelben. Helstfft. 1785. 8. 

POGäT (Kafpar) fttaqr/. DSmifihrr Eutsrath und 
Kaufmann* zu Hamburg : dzftlbß 175 . • 
SS* GUNTHER ktrzus : Nachrichten 

tob der Einrichtung and de* Fortgange der 
Hambargifchen Armenanftalt Jt • 4tes St Ha»« 
barg 1791 - 1794. 4. WSkrmd ftines Apf- 
tnthafts in England fihriib er .* * Aceoont »f 
the managssnent of the Poor in Hambnrgb , finee 
the year I788 > in - Letter to ferne feiende of the 
Poor in Great • Britain» Edinburgh 1795.8* 

VOGLER (Georg) S. VOGLER (Johann Baptift). 

VOGLER (Georg Jofepb) fäpfifotur Ertz$ug*+ Ritter 
vom goliemn Spornt, Kammern* des zpoßoüfdtm 
Paüaß*s,< knrffatzbayriftk* gtiflltcktr Rath, 
Boßapeilan und Hofkapißmeiflir f auch öjjfotti» 
cktr tcutthrtr zu Mannheim ; fufl imm$r auf 
Mrifiu : gib. ZU fPMrzbmg . < , • $$. Ton« 
Wiffenfcbaft nnd Toafetskunft. Mannheim 
z 77^* 4* Stimm Wlduogaknnft. ebend. 

1776. 8- Korpf Xlzifche Tonfchüle. Mannh, 
. . . Frankf. am M, 8. Betrach- 

tongen der Mannheimer Tonfchale, . • . 8» 
Mafifcdifc*« Monatifcbc ift. . • . * Erklärung 

eini- 



ß 

j einiger *on-einem der Recbtigelehffkmkeh Befliß 
fenen {W&ffbitk) angetafteten aber mifsrerftan» 
denen Grundfütze an» der Vogler Uchen Theorie. 
^ Hebft engehKugtfeit Anmerkungen über Herrn 
> ^phleina Einleitung in den zweytenTh eil feiner 
Clftfierfchole. Ulm 1785. 4. 

VOGLER (Johann Baptift, öiernach femm Oriensna* 
mm 9 den $r aber ab geligt hat* Gearg) ehedem 
Prämonfiratenfer in dem Reichiflifte Sskujftnried; 
^ > * nach erhaltener Erlanbikifs, da&Klofter Sahuffen- 
, rle4 und de* Pf ämonftritenferorden zu terlaiTea, 
v / . wurde er Kanonikus bt^ dm f faßliche* Damen- 
1 . ßifte zu Buchau % und hernach Mofprtdigeri gib* 
zu JConßaw am 24 Febr. 1754. , §$. Syflima 
Studii tcelißafiici quod im Canonia Sotethma fuis 
< Auditor ibus ixplicavit. Ulmai 1793. g maj. 
- Die Feyer des fechften Jahrhunderts feit der Stif- 
tung des. unmittelbaren Reichs - Gotteshaufe* 
j Schuffermed ; eine Predigt, ebend. 1783. g 
; \zw Auflag**). , Ermahnung« rede an die 

Eltern fcey .Pablicirung einiger kaiferL köfiigl. 
Verordnungen» Kempten 1784*. 8* Kurze 
Betrachtungen über Jefos am Oelberg, ebene*. 
1785- — atcr Jahrgang, ebend. 1786. 8. 
, Zwo Äeden auf die beyden Heiligen Ulrich und 
' Norbert ebend. 1785. 8. Sittenphilofe« 
j «phiefBr die reifere Jugend» Ulm ijgß. g. 
Karze Anleitung zum Brieffehreiben, famt Mu- 
ftern für die Jugend, ebend. 1787. 8« Re- 
de am Dankfefte . für die öfterreichifchen Siege 
, - über die Türken. Buchau 1789. 8* • Ein 

x Paar Worte, an Berno de Haftefeld JCtus zu 
Teutfch: f. Benedikt Stadelhof er f Ptfmonftra- 
tenfer iß Roth... ebend. 1790^8. Der in- 

chende und feügmachende Jefua; eine Primitzre« 
^ • u de. Ulm 179a. 8» • 

VOGLER (Johana Philipp) D. itf AQ. und Pkyfikus, 
wit attth Hafirath zm WrilHrg im Najfmüjehemi 
g*b> z» QarmfiMit 1746. $| . D, inaug. dt 

■ • » mufeit 



1 



mufcis & algis notioribut vaMuütti fervientibts. 
Giffae 1774. 4« Schedfofma botanicum de 

duabus graminum fptciebus ncndum fcttis-extriea- 
tb. ibid. 1776» 8» ' Pharmaca quaedßtn 
feleRa 9 obfervationibus etmicis inflrußta & de- 
fcripta. Wetzlar. 1777. — denuo $dita & ad* 
ditamentii aufita. ibid. 1788* — Editio tettia 
enundata & aufta. ibid. 1793. 8. Ab« 
handlang vom Sommerfpelz oder Emmer. ebend» 
1777. 4» Verfache mit den Scharlachbee- 

ren in Abfüllt ihres Nutzens in der Fkrberey. 
•bend. 1780. 4. Anzeige wöhlfeiler und 

bewährter Mittel gegen die Rohr« ebend. 1781. 4« 
ate Auflage, ebend. 1785* 8» Briet an ei« 

sten Leyen Uber die Verrenkung des Schenkel« 
beins bey einer* Kind. Ein Beytrag zur Chro- ' 
siqpe fcandaleufe der medieinifchen Praxis» 
(Wetzlar) 1785. 8. Ofl g*g<* den ordentlichen 
Medikus da kaif. Rtickskammergerichts zu Wetz* 



Scharlachbeeren in Abfleht ihres Nutzens in der 
Flrbekunft; aufs neue mit Veränderungen und 
Zufa'tzen herausgegeben. Gießen 1790. 8. 
Von der Gelbfueht und ihrer Heilart. Wetzlar 
2791. 8« Die Vorbanungs • und Rettungs« 

mittel Ifey gegenwärtig graffirender Rindviehfeu- 
che, auf Erfordern einer bochfürftl. Naffiu- 
Weilburgifehen Regierung in etUchen Berichten 
Yorgelcgt. ebeud, 2796. 4« Von der Ruhr 

«nd ihrer Heilert. *fter Thcil. Gieffea 1797. g. 
Pharmaca feleBa % auserlefeno A r an ey mittel, 
durch Beobachtungen am Krankenbette beftk'tigt. 
Marburg 1799. 8* — Bemerkung bey der Be« 
zeitung des fchwelfitreibenden Spiesglafes auz 
dem Spiesglaikönig ; in Greils chemifchen Armal. 
2784«^t. 9. Einig» Verfuche mit dem wei- 
ften Arfenik ; e bend. St. 10. Methode« der 
Leinwand und Baumwolle rermittelft der Coche- 
nille eint fchöne rothe Farbe zu geben ; ebend. 
St, 12. Vom Gebrauch, der Slberfarbcnen 
PetcntjLll* U der FMrberey, hefonders zum 





Schwarz« 



Schwarsfarbcn % ebemd. 1185. St. a. Erfah- 

rangen übet Uber das hefte Anflöfaagsmittel des 
Zinns ; ebtnd. St 7. Fortfetzung diefer Ma- 
terie i sJwuf. St. Verfnche über des 
Nutzen de« Kleefaamena in der FXrbekuuft $ * tauf • 
1788- St. 10. 8.291-296. Verfocht fiber 
die Farbe ?oo den dunkelrothen BUmcben im 
Schirme der wilden Möhre ; ebtni. St 11. S. 387- 
390« Ueber die Grapnfarhe auf Leinwand 
und Baumwolle; ebtnd* 1789, St 3. S. sog» 
Eine bläue Tinktur aua den Wurzeln dea Waid« 
Bingelkraut« % ebtnd. St. 5» S. 399 - 401. 
Schwarze Dinte aua den Tonnen tiUwurzeln ; 
ebtnd. St ix. S. 404. Methode» der Lein« 
wand und Baumwolle eine fchöne f gefättigt* 
und dauerhafte fchwarze Farbe zu geben j ib**d. 
St it. S. 483* 489» Ueber die befte Metho- 
de, Zeuge mit rothen Sandel su fXrbea ; ebend. 
1790. St 3. S. 195*200. Einige Bemer- 
kungen Ober das fchweifstreibende Spieaglas aus 

' dem3piesglask*nigt| ibtndiSU to, S. 295 -«097» 
Verfnche über die Auflösungen der Bittererde 
und ihre Wirkungen beym FXrben der Zeuge % 
ebtnd. St ia. S. 485- 4*8* Ueber den Nu- 
tzen des Holze« vom Damaffcpfiaumeabauna im 
der Flrbekunft ; ebtnd. 1793. St TS. S. 487. 493. 
Bereitung einer feböoen vieletgrauea Farbe auf 
alle Arten tob Zeugen ; ebtnd. 1794. St 6. S* 
483-486. Neue Verfnche 9 Linnea und 
Baumwolle mit der Cochenille su färben ; ebeud. 
St 7. S. 3-9. Verfuche, die Seide atif eiae 

>equeme und fortheilhafte Art njit Cochenille zu 
fKraen; tbend. St 8- S. 99 - 10a. — Etwa« 
Aber die verschiedenen Methoden , fixe Luft in- 
nerlich gebraueben su lafien; i* Hufeland'« 
mal der praktifchen Heilkunde ß. 7. St 3. Nr« x 
(1799). 

VOOLHUEBER (Jofcpb) D.dtrR. H*f- und Qerukt*- 
advokntzu IPitu: geb. zu . . . §§. D. bnmug 
de dmtUrum origine atque progrtffu uee mon d\ 



eornnitm mdraUiate &poenis &c. Wenn, 8. 
VollftMndige und durch Stammtabellen vorgetra- 
gene Erklärung der io den getarnten k. k. teut- 
fthen ErblJCndern in dem frey werblichen Vep- 
mägen der k. k. Unterthanen eingeführten Erb» 
rechtsordnung Tom n Mav 1786* Wien 1786« fei* 
nte fennehrte und rerbenerte Aasgabe, ebend. 
1787. fpl. Praktifche Anleitung , wie ein« 
Verlaffenfchaftgabhandlung« über ein frey vererhli« 
chea Vermögen der Uhterthanenln den k. k. tent» 
fchen ErbKndern in allen ihre* Theilea and 
Reehtagrandritzen eingerichtet werden folle. 
ebend. 1789. gr, 8« 

VOGT (HIeronynai> Benediktiner und Profejftr zm 
Oehfenhaufen in Schwaben ; geb. zu . • , SS» 
Inftru&io praftlc* de MiflU votivii rite celebran« 
die, qaae DifEertattone prooemieli de quadraplld 
rabricaram gener e f nempe praectptl vis , direfti- 
rla ac dobiii * & ad flnem Appendice de quibae- 
dam obftnrandia elrca fan&uTimum expofitom 
adaa&a, nednm pro Milfie ?oävii necefleria; fedf 
etiam pro feftivis fea de dlecarreote legendi! , 
quaedam atiUa compleftitnr; & rabricia generali 
libüi Miffalie Romeni, facrae rftaam Gongra» 
gationif deeretia tarn antiqoia quam recentiori- 
bas f so? o Gavanto &c. colle&a. Coüftantiao 
179a. 8. 

«' ■ ♦ 

VOGT ( Jbhana Cbriftoph) Predig* zu Bremervörde 
(erft Prediger sn Achim); gib. zu Bremm am 
x Äug. 1727. SS- Unterweifong zur Seligkeit 
Uber den kleinen Ketechiftnng Luther!. Bremen 
2775» 8« Brirtnifche Antrittspredigt; ebend. 
1775. 4. Aohimfche Abfchiedspredigt. ebend. 
1775- 8» Bafiitigi predigt Uber Rtfm. II, 4. 
5. ebend. X775. 8* Karzer Abrife der ehrift- 
liehen Religionswabrbeiten , fowoTil der Glan« 
benslebre alt - der Sittenlehre, ebend. 1781. 8« 
* Karze ErklSrang dea kleinen Katechifmi La- 
therL (Bremen) 178a. 8« * Käme Erd- 

$te£iis&* 8terB* Q 



-< ' _ < 

w ; — - — 

I ' * * * ■ 

v " fcefehttibttflg, öder BrkUtrnng der varnehmftea 
allgemeinen Landebirten zum Gebrauch teut- 
, feber Scholen, ebend. 1783. g. Verfchi*- 
den« Leichenreden, ebend» fol. Eint Fibel. 
» 1. • i?84* • * £ta Lefebncb. . J. 

1785. • . — • War Mitarbeiter an dem neutn 
Bremischen Domgefangbnche« — Vergleicbung 
Aer beyden Vorfiel! ungsarten, . da man Heb die ! 
Rechtfertigung bald als eine ritterliche * Verzei- 
hung, bald als eine richterliche. Losfpfeehang 
denke; in Veltbufen's Brem, und Verd.thtoL itfa- 
gazin 8. 3, N. 4 U797)- 

VOGT (Nikolaus) ehedem ordoitüsktr Prüft jfor dir 
Ifniverfalkißorii auf dir Univtrfität mt Mainz; 
jitzt 9» Afckoffenturg ; gib, %u * T . \ SS» 

* Syftem der allgemeinen Wett^cfchichte. Mains | 
*785> 4* Syftem des GUkchgewicb ts, alt ! 
nützliches Rtfultat der Gefchicfete, eder Philo« 
fopbie der Erfahrungen, ebend, 1785* 8- - •lie- 
ber die curopSifefae Republik* 5 Theile, : Frankf. 
am M. 1787 - 1792» 8» Gufta* Adolph» 
König, in Schweden , als Kachtrag aar enrop&i« 

, /chen Republik», % Tb eile, Frankf. and Mains 
'79°* S r » 8* . Unterhaltungen Uber die 

. vorzüglichften Epochen der atftn Gefchichte 9 in 
Beziehung auf die neuern Begebenheiten, Mains 
1791.8- * Heinrich Frauenlob % oder det 
, ; Skpgerv»nA der Arzt, ebend« 1799,, & Rhei- 
, nifche Bilder, iftes Bündchen» ebend. 1792. g. 
Fuft, der Erfinder der Buchdruckerey. ebend. 
Jt79t. g, (macht tine* TktU du trflm Bändekens 
dir Mtiinifchen BiLdtr aus). Abriß einer Ge- 
fchichte ? on Mainz, lft^Theil, ton den Mit*- 
' . Aen Zeiten bia, auf die Herftelltrog des Landfrie- 
dens. Frankf. -j^i. g r . * Das Urtheil dei 
Paria 1 eine Farce in 3 Anflögen, ebend« 179a, g 

* Sfcakefpears Beruf und Triumph, ebend 

. . *79*v $• * •"' 

* • • 1 • • t 



1 



*4* 

FOIGT (Atari Friedrich Chrlftfan) 27, in R. und 
karfarflt. SSOßfckir Adwkat ** Naumburg : 

ftft* m • . • SS« Beantwortung de* Frage t 
turch weich« Mittel kfinaten unfere Handwerker 
dazu gebracht werden f dftfii iie diejenigen Ver« 
beflerungen ihrer Gewerbe nutzen, deren Zoveiv 
liffigkeit durch die Erfahrungen der Aual*nder 
ader durch andere Gründe erriefen find ? Weiffcn^ 
fei« 1709* 8- Beantwortung der Prä*, 

frage : Welchen find die wirkfamften Mittel , um 
den Einwohnern kleiner Staaten , befeudera der 
IWicbsfWdte, den nachteiligen Hang zu luahta- 
dßfchen Produkten und Fabrikaten zu benehmen» 
und ihnen dagegen mehr Gefchmaek an teutfcbea 
vorzUgllch eioheimifchen einzuflößen ohno 
Zwangegefetze eintreten zu laffen , oder de* 
frcyen Handel dadurch zu befchrünken? welcher 
Ton der Gcfellfebaft zur Beförderung raterlKndl- 
fcher Indoftrie in Nürnberg du zweyte ÄcceffiC 
zuerkannt wurde. Erlangen x8oo {tig$ntU 

1799). * 

VOIST (Chriftian Friedrich Jakob) Prtdigtr *» SÄ* 
dtrflapH Im Htr&>£tkm* Schleswig feit 179a 
(vorher Compaftor dtfelbÄ) t gfft, an* Akona am 
o$ Sipttmbtr 1763. SS« Httfebuch für Predi- 
ger, iften Banden xftea Stflck» Hamburg 

VOIGT (ariftitB Friedrich Traugott) Ä dir PkU. 
mmd Nackm*tagspr$iig+ *iy der. UUvttßtUtstir* 
ck$ xu Uipxigt gib. zu Kamm* in der Obirtam- 
fit* am 16 Üf*y 17*0. SS» Leopolde den All« 
geliebten Todtenfeyer. Sr> dea Printen Anton 
von Sachfen Durchlauf ht preicwttrdigen Gemahl 
Ii* Marien TheJrefie unterthSuigft fcäggeigfiftl 
Leins« 179* ftr* !8> ' r . • Hadegund von Thü- 
ringen) Trauerfpiel in 5 Anfettgfen, nach einer 
waterlindifchen Gefchlchte . frey bea Aeitet Berl» 
' *79*. 8. (Nennt lieh ujiter der Vorrede Frk* 
drich roigt). * per FUrft, ala Blcnfch$ 

Q Schau« 



SehaufpM lo | Aufzügen. : Hatberftadt 179a. |. 
Moros ; ein Beytrag *ur Cbardktet Zeichnung des 
' nnfterbliehen Maines. Leipz. 179a. 8» * Lei- 
* , denfchaft und Pflicht; ein drsmatlfches Familien« 
gemihlde in 5 Aufzügen, vom Verfaffer dei 
. „ Trauerfpicla Radegund ?on Thüringen, ebend. 

1793* K r * 8« * D. & JF 1 . -iV. itforw akade- 

. . «aifche Vorlefougen über die tbeologifche Moni, 
; nach feint» Tode herausgegeben und mit einem 
Vorbericbt begleitet ?on M, C. F. T.K ebend. 
1793* 1794. % Binde in ffr. 8» * Athelia 

▼on ßruttbow oder der Kreuzzug; ein hiftori« 
t {eher Roman, ebend» 1794. g.< .» Die Gürten; I 
' . ein Lehrgedicht in vier GefXngen nach dt Lßt. 
Mit Köpfern. ebend. 1796. 8. : Reden in 
du Volk, über Steilen der Schrift zur Beförde- 
. '-. rung der Achten Religiofität« ebend, 1797. 8* 
. Auftritte aua dem Jugendalter» oder Kindcridyl« 
len ZMr Bildung des morallfchen Charakters jon- 
gerMenfcheq, ebend. 179& 8. ■» •Triumph 
des teutfehen Witzei , in einer Sammlung derfte- 
chendeften Sinngedichte und Witzigfter Einfälle 
v teutfehef Ktfpfe. Mit Kupfern, ebend. 1798: — 
1 y . otes BXndeben (mtf itffin Titäfri* JV&*# fleht). 

- ebend* 1799. 1*. Neue vermehrt» 7 Aufgabe 
-j. ; des iften BSndcheü f als Kalender dufbjehr 1800. 
:) <i. ebend» 1800. a& Lieder f flr das He« \ 

zur Beförderung eines edlen Gentiflei ig der Ein« 
famkelt und GeuUfchaft. ebend. 1700. 8* 

yOIQT (Fr . . W. . . . . 4» * • • gib. zu. 
• S$. Beitrüge zur Verfertigtjng und. Verhelfe* 
' rang des > Barometers, a Hfeft* 4 Mit Kupfeio. 
Leipz. 179^ gr» 8* 

VOIGT (G. . . W. , .) M. 4tr Phtb *md Jüktor in 
Jth$taHk am G^mnaßum'tuGommpthauin Böhmin: 

.geb. ijßz Ariflotzlts Uber die Seele ; iui 

dem Griechlfeüen Uber fetzt und mk; Aomerkuogeo 

begleitet. Frankf. u. Leipz. 1794 v 8. * 
v " VOIG1 



VOIGT (Jobani Xhriftian) D. der AG. fUrftl. Bran- 
dtnbmr gif eher Hof ratk, und .der Reichsritter- 
y fehaft Orts Gebürg Midiem jordtnarius , qrn 
v Sch&orzaeh nuter Calmbach : geb. zu Zoppoten 
unweit Lobenfttm am %% Nov. 1725. " $§. D]e 
auf Vernunft, und Erfahrung gegründete Verbef- 

fernng der ©efeau Tb^rnau 1756, 8- « Ur- 
ber die Kot *loee zurfiekgjgretenen Podogra and 
Gloffagm. ekeocL 1756. £ 4 ••;</ Spndfchrei- 
ben Ober den Gmnduoff der Blatten ijnd derfeU 



der. Blektricitüt und ihrer Wirkung, an«, dein 
Lichtwefen erllatert. ebend. 176©/ g. Dai 
Auf fchneideu der Blattern § rreine fiebert Heilert, 
wodureb die Narben und Pockengruben verhin- 
dert werden»* nebft einigen Sitzen wider die 
Inokulation, ebend. 1765. 4? \ Gutachten 
über, die 1770 und jt 771 in Teutfcbland eplde- 
mifch graffirenden Faul • nnd fehle! Aartigen Fie- 
ber. » Schwarzach bey * Calmbach - 1771. g. 
• NoUmda wem taStis natura** , ejus partes confli* 
turntet ae falubri u/n tnedica, de quibus* txtmtii 
ehymuum attave fxptrirntnt* dt. indußria inßitnta 
funt SckwnruaeJhi. 177a, 8. Pbyfikaiifche 
Bemerkungen über die Bieneh nnd .eise ihrer 
Krankheiten. Schwarzach 1775. 8. Ge- 
danken Bber die Naturkräfte ttoierifcher Körper 
in dem Zeögüugigefchgfte, befanden der Bio- 



einige. Freunde , In welchem zwey Anfragen 
kürzlich erörtert werden : z) Welchen groflen 
Einfluff die nenmodifehen Arzneimittel auf uo- 
fete praktifche Heilkunde haben ? a) Ob der öf- 
tere und lange Gebrauch von dem Boerhavifcben 
grauen Temperir- und RefoIvirpul*er~ nach dem 
Vorgeben mancher Aerzte dem Körper fchüdlich 
und in der Folge der Gefandheit nachtheilig feyn 
könne ? . Schwarzach ( Culmbaeb) 1794, 4. 
* Kurze Gefchichte der Drohnenmütter» nebft 
einigen Bemerkungen über die anderen Ge> 
fehlechtaarten von Bienen , welche ein Freund 




Von 





Q3 



der 



. der Natur- und Bienenkunde % Franken befehril* 
bcn und dem Drucke Übergeben hak Grimbach 
2797* 8« Gutachten über die 1756 im Bay- 
yenthifchen von dem Stich f iftiger Bremen eot- 
ftandenen Vieh * und Wildpretfcuche } in Ha«* 
fenefte medidni/ehen RkkterS. 102/0. ff. *- Auf- 
flitze i* LobenÄeinifcben IhteliigetifcMatt* in 

- mehrera Jahrgängen. — VcrgL Meyers biogr, 
Nachr. von Aiiebach. nad fiayreatbifchen Schrift* 
fteilenu 

VOIGT (Johann Heinrich) dir f/W/. ordentlich« 
Pftfejfor 1er Mathematik auf der Univerfität zu 
$**ä feit 17*0 md feit den Ende dea Jahre 179g 
Mermogt. SacHfe* - Wtimarifcher Hofrath (vorher 
Prpfeflbr an der LaodfehBle so Gotha); gib» zu 
Gotha am 37 Zßunius 175 r. $§. Grnadkeont« 
sifie fom Menicben und einigen an (einer frühen 
Ausbildung gehörigen Wiflenfcfaaften. Hit 
Kopf. Gotha 1780. 8« ~ Erfter Unterricht 
▼am Menfchen und den vornebmften aof ihn fich 
beaiehei>den,Diflgen } ein Lehrbuch für die nie- 
dere Stadt * nod Laodfchulen. abend« 1781. 8*1 
. Commmtati* rhothematica f exhibens t entarte* tx 
<mtio*i dißnSa & cm f Uta lineae r$Ba$ verita* 
Um oxiomatü XI Enclidii demonßrandi. £fenoc 
(1789). 4. Grnndlehren der reinen Mathe« 
matik. ebend« 1791. 8- Mit Kupfern. Ver- 
flach einer neuen Theorie dea Feuere, der Ver- 
brennung, der ktinftliohen Luftarten, dea Atb- 
»ena, dcrGtfhrang, der Slektrieitit 9 der Me- 
teoren^ dea Liebte und dea Magnetifmqi ; aoa 
Analogien hergeleitet vnd durch Verfoche beftiU 
tigt, . Mit x Kupfertafel, ebeid. - 179g. 8* 
Ckondtehren der angewandten Mathematik, ifto 
. Abtheilteg, welche die Lehren der Dynamik» 
Statik 4>nd Mechanil;, Hydroftatik, Aerometrie, 
Hydraulik, Optik und Photometrie, Katoptrik, 
Dioplrik nnd Perfektiv enthält ebend. 1794. 8* 
Magasio für den neneften Znftand der Natur- 
kunde! mit Rücklicht auf die dann gehörigen 

HOlfe* 



Httlfiwfffenfclitf^n. tbeod. 1797* 8» . Lehr- 
buch einef populären Sternkunde f f Sri Schul - 
und akademischen Unterricht f auch Selbftftudlum 
der Liebhaben Mit Kupfern. Weimer 1799. 8* — 
Beforgt feit mehrern Jahren den eftronomifchen 
Theil der Qothaifchen Ho£-undT*fche»kalcnder| 
in, welchem 'auch Auffärbe von ihifc befindlich 
find« z. B. in den Jahrg, 1792- 1794:^ Ueber* 
ficht ^ cr Terfcbi^defteo Abtheifangen de« geftirn- ^ 
tea Himmel*, ' Im Jahrg„ 1796. S ? r-p: Ue« ' 
Kerfictit der ▼ornchmften meteorologifctjen ln- 
ftrumebte, inr Beförderung ihrer Keontnifs und 
häuslichen Anwendung. — Üebtr die Korne* 
ten ; im Gotk. Magazin der Künßeund'WlJfm* 
fchaftem 8. 1. S. 301 u v ff. — Sitzt 4a* von 
L. C. Lichtenberg angefangene Magazin für das 
Neuefte auf der Pbyük und Natürgefchicate/»rf, 
vom ^ten Band an (1787). An dfa.J> erfle* 
Bänden war er auch fchon Mitarbeiters Jpa 1797 
erschienen 11 Bände t . jeder top 4 Stücke*. Seit 
1797 fUhtt ei folgenden tyitf: Magazin f Ur den 
Heuerten Zuftand der Nfät Urkunde, mit Rückficht 
auf die dazu gehörigen Haifawifleafehaften. tften 
Bandes i-4tei Stück; aten ßandea iftea Stttek. 
Weimar 1797 • igoo. g, — . * Antbejl an Hildtt 
Handlungizeitung. 

VOIGT (Johann Karl) Prediger zu Mitist- Hahn - KU 
tarn und Sitgtitz bey Haüe int Magdeburgifchen 
feit 1791: gtb. Dobisim Magdeburgifchen am 
30 ifun. 1757- SS« * Lektionaplan zur iweck« 
mäffigen Einrichtung der Bürger- und Landfchu- 
len ; nebft einem Anhang über Anlegung einer 
Induftriefchnle. Halle 179a. 8. — Äuff ätz© 
und Beyträge zu der teutfchcn Zeitung und zu 
den Jugendfreuden. 

70IGT ( Johann Kirf Wilhelm)' herzogt. Sachpik - W&* 
marifcher Bergrath 2* Ilmenau feit 17&9 (vor- 
her Bergfekretar zu. Weimar): gib. zü . • . 
f§. ' Min^ralogifcbe Reifen durch daä Herzog. 

Q 4 ' thum 

\ 



tfcum Weimar und Eifenaeb und einige angrMn« 
sende Gegenden 9 , in Briefen, ifter Thell. DeC 
fau 1781. — ater Thell. Weimar1785.gr. g. 
Mit elnm neuen Titel Leipz. 1794, , Mine- 
ralogifche Befchreibung des Hochftlfts Fulda und 
einiger merkwürdigen Gegenden am Rhein und 
vMayn. Deffau u. Leipz. 17S3» 8» "Ä* ****** 
-"^ «mm TÜ#/ Leipz, 1794.* prey Britfe über 

die Gebirgilehre f ttr AnfKnge* und Unkundige. 
Weimar 1785« g/ 4 ate f ermehrte Auegabe« 
• ebeed. 1786. 8» Uebff Aquamarin und 

Topas. Etfart 1787* 4, (Auch in dm A£fcis 
' Actd. Erfart. a. 1786 & 1787)« - 1 Mine« 
' ralogtfehe Reife von Weimar Uber den Thüringer 
_ Wald, Mein! ri gen, die Rhfin&ergf , Ha Bieber 
und Hanau. Leipz. 1787. 8« Mlneralogi« 
fc^e und bergmMnnifche Abhandlungen, jThefle» 
^ ' Leipz., 1789 - 2791. 8« Bemerkungen Uber 
w 4 Äe Pofiza-Infelo, und Verzeichnjfi 4er vulkstni- 
jfetien Produkte des Aetaft, zur Erläuterung der 
' Gefchlchte der Vulkane; heM einet Befchrei« 
>ung des Auswurfs jenes Bergs im Jalius 1787» 
" " l /ton Dtodat d,e Dotomieu, Commenthur, Corre- 
" ' ' fpöndent 4er P«nfef Akademie der Wiffenfcbmf- 
4 ' teri u. f, f. alsTortfetzung feiner Reife nach den 
Liparffchen Infein« Aus dem Franz&fifchen und 
mit Anmerkungen, ebend. 1789« 8- . Er« 
, ' klärendes Verzeichnifs feines neuen Kabinett Ton 
. Gebirgsarten. /Weimar 1,792. ,gr.JL..' 1 ateAus- 

irnbe. ebend« 1797. gr, g. . Praktifche Ge- 
irgsknnde. Mit Kupfern, ebend« J793. gr. 8. 
Ate Ausgabe, ebend. 17^7, gr. 8» . Generalte- 
, keile Ober flfatllche , jetzt bekannte Gebirgear- 
ten, nach feiner pxaktifchen Gebirgskunde, ebend« 
1791. fei. ' Kleine mineralogifehe Schriften, 
ifter Theil. Mit Kupfern. Weimar 9799. — 
Sehlen an den Hrn. Prof. Le^e Uber die Rhön« 
berge; im iflm St. d$* Ltipz^ JHm* Mut Natur- 
künde 1781. Bevtrag nur Gefehichte der 
.,' . FlÖtzgebUrge s tbend, — Vorrede zu X. f m 
W* SchaUers oryktologifchen Bibliothek (Wei- 
mer 



*49 

mar 1787. 8)* — Karze Nachricht von dem 
höchft merkwürdigen Ehrenberg bcy Ilmenau j 
im Leipz. Magati* zur Naturk. und Oekon. 1787. 
St. a. — Preiifchrlft über den Thonfchiefer , 
Hofnfchiefer und WtVen; inHöpfoer« Magazin 
für dii Naturkunde Helvetiene 5. S, 237 - aög 
(1788)* Beantwortung der Preisfrage > Wae 
Ift der Bafalt? ift er vnlkanifch oder ift er nicht 
vulkanifch? welche dat Acceffit erhatten bat; 
ebend. B. 4. S. 113-232 (1789V — Ueber dta 
ehetnahligc Goldbergwerk zü Steinheide ; in dir 
Bergbaukunde B. x (1789)* — ' Znf Mtze %a 
. Langsdorfs weitern Aufführung der Sa? j&wejr 
konde oder derfelben *ten Tbeil. (1792). — 
Fortgeletzte Nachricht fem Bergbau bcy Urne* 
hau; im Bergmännlfcken Journal B. t (1791). 
Antwortfehreiben an den Hrn. Bergrath ond Pro& 
Widenmann it> Stuttgart Uber den ßifalt) ebend. 
° St. 9 (1794). — Ueber den fftuferbau ohne 
• Schwellen; in den Anzeigtn der kurf. Sckhf. 
Leipz. ökoß. GefiUfek, vem der Miekaelmejfe 1797, 
S. 25 u. ff. — Recenfioneu in der ajigeoaeineo 
Litteraturzeitung. 

VOIGT (Johann Ludwig) Privat er zieh er zu Hamburg 
feit X79J (f orber feit 1790 Rektor und Profeffor 
zu HildburgÜaufed , und for diefem Lehrer an 
einem Erziehurigeihftitut tu Lübeck : geb. zu 
Coburg am a$ November xna. .,,§§. Keife 
der Zöglinge des LUbecklfcheo Erziebüngiln- 
ftitata nach Hamburg , bcy tSctegenheit der 
Blanchardifchen Loftreife. Gotha J788 '{eigenft. 

VOIGT (Karl Chriftian) Konrektor des Gymnaßums zu 
Quedlinburg: geb. zu . . •. §§. Neue praktU 
fefee Entdeckungen in der Geometrie. Quedlinb, 
und Leipz. Vjix. 8* Rede an dem Gedacht- 
nlfstage der Reformation , worin Lutbera Verbal« 
ten bey der Wiederh'erftelluog der reinen evan» 
zelifchen Lehre mit dem Verhalten der neueren 

Q 5 Re- 



t 

Reformatoren verglichen wirf. T>tff%u 178*. g. 
Etwas wider die neuen Reformatoren * befonders 
den Schuimeifter zu G'beon« ebend. 1793« g* 
Des fchriftglKubigen Quedlinburgifchen Publi- 
kums Nothwehr gegen den Schuimeifter zu Gi- 
beon. Qaedlinb. 1783. g t Noch etwas wi- 
der die neuen Reformatoren » * befonders- gegen 
. die fliegenden Blätter. Praakf. n. Leipz. 1784, g. 
Neuefte Verfuche zur Erleichterung der prakti- 
; \ fchen Geometrie. Mit 3? Kupfertafeln. Laipz. 
1792. gr. g. Zuflttze zu diefen Verfacheo. 
, ebend. 1794. gr, 8^ 

VOIGT (Karl frrtedrtch) D. der R; feit 1794 und feit 
1795 Ratkskerr tu Greifswald * wie auch feit 
1799 Adjunkt dir dortigtn 3*rtßmfak*tthti geb. 
*«... §§. .D. inaug. (Praef.^« M. Martini) 

\ ^ de praefcripfione * ftienis pignorttuiae. Roftecb. 
J794. 4. — Gab heraus : Toztas Gefchichte 
der mictlerto Zeit von der groffen und allgemei- 
nen Völkerwanderung bis auf das fogenannte 
groffe Zwifcbehreieb. 1 Tbeil. Leipz. 1790. gr. 8 ; 
und dejfen kleinere Schriften f hiftorifehen und fta« 
tiftifchen Inhalts, ebend. 179c* gr. 8. 

VOIGT (M. . . \JT. . .) . • vw... gib.**., . 

Qaellen der Seelenruhe* fö Vie fle der Menfch 
in feinem Gemiithe findet. Prag 1799. 8» 

VOIGTEI. (JFrtedrkh Wilhelm^ D. der AG. fett 1790,, 
Landpkyfikus du Htrzogthums Magdeburg und 
Garnifontntdikus zu Mägdeburg feit 1793: gek. 
' dafelbß am 10 N*v. 1766. ^ $§* D inaug. Frag« 
meota Semiologiae obftetriciae. ' Com tab. aen. 
Halae 1790 4. — War Mitherausgeber de* 
Magdeburgifchen >s patriotifchen Archivs 179* ; 
W wftchem er mehrere medicinifche 9 tfkö*o« 
snifche und natarhiftorifche Abhandlungen 
Uefert hat. — Abhandinngen in acdern pe« 
riedifchen Schriften. — Einige anonymlfche 
' kleine Schriften. 

VOIGTS L 



VOIGTEI* (Tntqptt Gotthilf) Lettre am tutkirifckm 
Gymnafium zu Haüe und ftit 2799 auch außtrotm 
deutlicher firofeffor dir PkU. auf dortig* Uni» 
Virfitcit : gib. m . . . §§. Verfuch einte hojsh- 
teutfehen H^ndwÄrterbcch* für die Ausspreche, 
Orthographie, Biegung, Ableitung, Bedeutung 
nnd Verbindung, rfter Theii, A-F. Halle 
1793* — aterTbtll» Q-O. ebene!. ^794. — 
gter TheH* jP*<Z. ebend, 1795. gr. Z?. 
a* tinguatum conftnfit* H*l. 1796, 8. 

VOn (Johann Reter) Arct&dUkam* und ProfiJJbr 
am dem Gftnnaßum dir Rcickiftadt. Schwein- 
furts gib. daftlbfl . ... . $$. ;Neuee ABC- 
0acfcft*bir- und LefebQchlein. . . Zweyte 
verbefierte Auflege«. Schweinfurt 1785. 8. 3te 
tAnegtbe. *t>ecd. 1790. 8. (AB* Ausgabin mit 
fshwarxm und iUunmirteu Kupferuji • Ua« 
terhaltangen für junge Leute auf . der Naturge- 
fcbicbte, dem gemeinen Leben und der Kunft« 
Nürnb. 1786 (iigenti . 1785). 8* Faftllche 
Befehreibung der gemeinnfiulichften Kttnfte und 
Handwerke* für junge Leute, ebend. X78&. g. 
Mittf Kupfern. {Auch unter dau TtiiU Zweyter 
Theii der Unterhaltungen für junge Leute), 
jter tmd letzter Theil. Mit 40 Kupfern, ebend» 
• 2^90. %• Die Schule den Vergnügen« für klei- 
ne Kinder, ebend. 1788. g. Mitß6 Kupfer tafeln. 
Eufebiut; mar Förderung chriftHcher Gfefinnuug 
und ReehtfchafFenheit unter ftueUrcnden Jünglin- 
gen^ ifter Abfchnitt , Rath einea Vatere an fei« 
Ben ftndirenden Sohn, ebend, 179t. gr. 8» 
Gebete und Lieder för junge Chriftcn,' mjt(2)Ku« 
pfero. ebend. 179a. 8« An teuf f che Viter 
und Mütter* bey Gelegenheit der diesjährigen 
Studentenunruhen auf der UniferfitJCt zu Jena, 
mit einigen Anhängen, ebend. 1792. 8. Ku- 
febina ; -*nr Beförderung cbriftücher Gefionnng 
nnd RechtCchaffenbeit unter ftudirenden Jünglin- 
gen; Winke für ftudirende JüngUege aua der 
Bibel« Kürnb* und Jena 1703. & Com« 



Hingen, und vordem Rektor des dortffteo Lj« 
ceums) ; gib. zu Meiningen am »5 ffu*. 1740» 
§§1 « Progr. über die weife Beftimmung künftU 
, ger Bürget. Meiningen 1774. 1775. 4. a Progr. 
Eber die Frage: Sind zu unfern Zeiten die nöti- 
gend ich en Ausdrücke im Vortrage der Reib 
gions Wahrheiten nachtbeilig? ebenda 1776. 4« 
- 3 Progr. Dafa der Vortrag heiliger Wahrheiten 
apch von der innern Hochachtung zeugen müßt, 
cbend. 177s« 1779^ 4* — itinige «oanymifcbi 
Schriften. ' 

VÖLKMANN. S.,V0LCKMAN1T. 

fTOLKMAR (Friedrich Karl) Predig" *» Wejfelbokrm 
in dir Landfchaft Nieder ditmar [cht* feit . • . 
(vorher feit 1791 Rektor zu Garding in Sider« 
ftedt) : gib, zu Kurcm Amts Arensbök am 
16 Febr. 1766. §§< * Verfuch einer Befchrei- 
bung von Eider ftedt; in Briefen an einen Freund 
im Holfteinifchen, Garding u. Hamb. 1795. g. — 
Schreibe* an die Gefellfcbaft *ur Bildung jnnger 
Handwerker in Kopenhagen , Uber ihre Preisfra« 
in Henninga Genius der Zeit 1798t Job« 
129 - 150. /- 



VOLL (Cbriftoph) Sekretär des kaiferüchen und Reichs* 
kammergerichts zu fVttzUr: geb. zu . , • §§. 
/ * Von dem Armenrecüte der Juden an dein kaiferi« 
' Reicbakammergerichte. Wetzlar 1787* 8* \ Von 
dem Rechte der geiftiiefaen Ffirften, ihre Klöftet 
ohne domkapitularifebe Einwilligung zum Unter« 
halt der Schulen anzuhalten, ebeqd. 1788« 8* 

VOLLAND (Georg Gottfried) Ä der Phil, und Predi* 
ger zu Ammern biß Mühl kaufen in Thüringen, 
geb. zu . . . $§. Bey trage und Erläuterun- 
gen zu Hrn. Doktor Karl Friedrich Bahrdte Le« 
tonebefchreibung , die er felbft verfertiget. Jem 

179^ 8* 

VOLL 



Hu. AnU £fof, Dizailitn i'Argtwviüt fiberfetzt, 
mit Anmerkungen. 4 Theile, Leipz., 1767- 176g. g. 

* Bamw Sammlung Von Reifen and Ent- 
deckungen; aas dem Engl, tiberfctzt, »ebend. 
1767. g. ffoack. von Sandrart teotfche 
Akademie der« Bau- Bildhauer -und Mahlerkunfr, 
bey diefer neuen Auagabe verllodert, in eise bef- 
fere Ordnung gebracht, and durchgehende ver- 
beffert. g Bünde. Nürnberg 17Ö8 - 1775» fol. 

* Lord Baitimor $ Reife in den Orient ; aua dem 
Engl, Leipz. 176g. 8- * Abhandhing von den 
Kupferftichen ; auf dem Engl, Frankf. u. Leipz. 
176g. g. Hiftorifch - kritlfcfae Nachrichten 
Ten Italien« 3 Bände. Leipz. «770- 1771. g. ate 
viel vermehrte und durchgehend* verbtfferte Auf- 
gabe. 3 Bünde, ebend. 1777» 177g. gr. g. * Knud 
Leemt Nachrichten von den Lappen in finmar» 
km; auademDaalfchen überfetzt ebend. 1771. g. 
*D$sckamps Reife durch die Niederlande; auf 
dem Frans, ebend. 1771. 8» - + Laugltr übet 
die Baak an ft; aua dem Franz, ebend. 1771« g. 
Kritlfcbe Anmerkungen Ober die Fehler der Mab» 
ler wider die geiftliehe Gefcfaichte und datKofto- 
sne; auf dem Franz. ebenda 177a* 8. : +De- 
nina Staats Veränderungen Italien* ; aHa dem Ita* 
lienifchen. 3 Thcile. ebend; 177a • 1773. gr. 8. 

• lteiienifche Bibliothek , oder Sammlung der 
merkwürdjgften kleinen Abhandlungen zur Na« 
lurgefcbichte, Oekonömie und* dem Fabrik wefen» 
hue den neueftea italienifcfiefe Monatsfdiriften. 
-Mit Kapfern, xfter Bend, ebend. 177g* — ater 
Band, ebend. 1779. gr, g. Neotee 'geogra- 
pbifebes Handlexikon , odef alphabfetifches Ver« 
xeichniff der vornehmten Länder, StKdte, Oer« 
ter und Flüffe in allen vier Toeileu der Welt, 
nebft meiner kurzen Anzeige der MerkwBrdigkei- ' 
teil eine* jeden Ort*, und vWna* er in der G** 
fcbichte zu merken ift. ebend. 177g, ' med. g^ 

• Arthur Tomgi Reife durch Irland. 4 Bünde, 
ebend* 1780. gr. g. ; G.W, Zinhttis allge- 
meinet ökoaomifchee 'Lexikon*} 5te vermehrte 

Aua* 



Aufgabe» ebend. i?8o. 8* Dai Hrn. IX 

Seßini Briefe au« Sicüien und der Tiirkey an fei- 
ne Freund» in Tofkana* aus de» fori, a Bände« 
ebend. 1780 - 1781. 8. Nenefte Reife» durch 
Englind , yoraägHch in Abficht auf die Kunft* 
fammlungen, Natnrgefcbichte und Oekonomie, 
Manufakturen und Landfitze der Gr offen; aus dien 
beften Nachrichten Und neuen Schriften zufam* 
mengetragen, 4 Bände* ebenda 1781-178*. gr.8* 
Neuefte Reißen durch die vereinigten Niederian« 
de , ▼orzlglich in Abficht anf die Kanftfammlnn« 
gen, Natnrgefcblcht*, Oekonomie and Mannfak« 
turen. ebend. 1783» g r - 8* Neoefte Reifen 

, durch Sehottland und Irrland, vorzüglich in Ab« 
ficht auf die Naturgefchichte» Oekonomie, Ma« 
nufakturen und Ltndfitxe der Greffen ; ans den 
beften Nachrichten find neuem Schrift* zufam» 
menget ragep ; alt. der -neneften Reifen durch Eng* 
' land ster Band, ebend» 1784. gr. g. Nene« 
fte Reifen durch Spanien» vorzüglich in Abficht 
der Künfte, Handlung» Oekonomie und* Manila 

. faktnren, a Theile. ebend» 1785» gr. 8. Kenn* 
fte. Reifen durch Frankreich» vorzüglich Am Ahm 
ficht auf Naturgefchicate, Oekenomie, Mannfkk* 
füren und Werke der Kauft. 9 Blinde» ebend» 
. X787**78fc gr* 8» Bma Reifen snr Ent- 

deckung der Quellen des Nile in den Jahren 176g 
bis 1773» in 5 Banden; ans dem üngUfehea 
Uber fetzt — und mit einer Vorrede und Anamer* 
knngen; verfenen von & Bimmnhack* ; ebend» 
(dir h$y dm trflßn BSnäs irfekiaun 179a» Und dU 
dn* fibrigm 1791)» gr» 8. Reift durch 

Spanien In den Jahren 1736 und 1 787» Vornemlleh 
. in Abficht auf Ackerbau» Manufakturen» Hand« 
' lang» Bevölkerung» Abgaben und Sinkönfte — 
▼on gofipk Tamnfsnd — aas dem Knglifcben 
; tiberfeurt Qpid mit Anmerkungen erläutert, * Bitn« 
de. ebend* 179a. er» 8» .. . Ueber Londona 
, Polizey » befandet! In Be*ag anf Verbefferungea 
lind Verhütungsmittel der Verbrechen von J>. 
Colqnhoun £fg, Nebft einem Anhange Ähnlichen 



Ichalts f im Auszüge tag Briefen. Ans dem Eng. 
Hieben, steh der fünften Auflage, über fetzt und 
mit einigen Erläuterungen verfehen. ebend. 
Igoo. gr« 8 *)• — Sein Bildnifs von Schreyer 
ror dem Sitten Band der Neuem fiibl. der fernen 
WiiTenfchaften. 

70LKAMER von Kirchenßltenbach (Johann Georg 
Friedrich) AJftffor am Stadtgericht zu Nürnberg : 
gebMafeibß am 9 Anguß 1759. SS- *Genea«. 
loglfches Handbuch des labenden Raths - Gerichte^ 
nnd Aemterf ähigen Adels 90 Nürnberg, Nttra- 
k«rg 1795. 8. 

VOLBERT (Georg) Regißrator du Formund amtis ** 
Nürnberg : gib. dajilbß am 3 ffanuar 1750. §§• 
Reicbsftadt NÜrnbergilcbes Adreffe-Bucb für 
die Jahre 1793 o. 1794. Nürnberg 1793. 
— Daflclbe f ür die Jahre 2794 o, 1795. ebend« 

VOLKHARDT (J... K...) Pfarrer zu Burg- Sin* 
im Franklinen Ritterkanton RhBnwerra (vorher 
tru Gergfeld im Hochftift Fulda an der Wttrzbor« 
gifchen Gränze) : geb. zu DlAloferode ht Frau* 
ken . . . JS- * Leben and Ermordns« Blfeboffs 
Koarad von Würsbnrg.* Frankfurt 1791. 8* 
•Scenen ans der Gefchiehte der Vorwelt. 4 Bin- 
de». Leipz. 179a- 1794. 8* »Wilhelm von 
Grumbach i Landfriedenbrecher» Ftlrftenrntirder* 
Aechter, ebend» 1795. 8* 

VOLKHART (Johann Chriftian) Superintendent ** 
Schalkau im Memingifehen feit 1792 (vorher feit 
1781 Hypodiakonua an der Stadtkirche cu 8M- 

nin« 



•) Auf dem Titel dieftr Uebtrkttaag Ucfet man t J..*» Volk. 
BMn» Sollt* ditt eine« andern , alt den. nafrigen , bt« 
deuten! oder ift et nur ein Verfehanl bas lerne ift mir 
WaaifchcinUch', weil V* dtr «ad Stntur dabty fteat. 



fiellern der Kirchs gezogen. Vom Herrn t* 
Maiflre de Sacy, Priefter u. f. w, Aue der neue- 
ften frtnzöfifchen Ausgabe Uber fetzt durch einige 
Benediktiner in Banz. Das alte Teftament be* j 
fleht aus n Bänden (Augsb. 1787*1797)» **at 
fom neuen erfehieueu bli jetzt 9 Bünde (ebend. 
379$ - 1800). gr. 8* -E* MrA Zufätxe und 
Anmerkungen von ihm dabei* Herrn Laur. 
~ Stephan Bandit Harmonie der biftorifchea Bücher 
des alten Bunde« , und vorzüglich die Bücher der 
.Könige und Chroniken , noch mehr aber jene der 
'MaehabXer , verftändlich au machen« Angsburg 
• 179a. 8« — Biographie P. Gregorü Herzog; 
0U deffen Verfuch einet charakteriftifchen Moral 
aas biblifohen Schilderungen , die er an» defleu 
Bachgelaffenen Fragmenten herausgab (ebend. 
1787. 8)> 1 — Einige Recenfioncn in der Litte« 
ratur des katholifehen Teutfchlandee. — Re* 
gifter zu Sehr am 's Inftitut. jor. ecclef. und zu ei« 
nigen Bänden deffen Analyfis Patrum. 

VOLLGRAF (Johann Konrad) Konrehtor des rtfor- , 
mitten Lyceums zu Schmalkalden : Tgeb, zu . . . ! 
SS* An weifung, Kindern nach Regeln die Or- 
thographie auf eine leichte» fafslfche und ge- 
fchwrnde Art beizubringen. HUdbarghaufen 
1800. g # 

VOLLHARD (Karl Ludwig) M. der PhU. und Sekre- 
tair bey der OberflaUamtteeepedition zu Druden * 
geb. zu Zittau 17x5 *). SS* Epiftola de prae- 
tore tutelari, Lipf. 1735. 4. D. Hiftoria De« 
cemfiratui, e Livio & Dionyfio. ibid. I736. 4. 
D. de Hngone Comite ArelateaG, Rege Itaiiae. 
ibid. 173fr. 4. Unter dem Namen Carolf 

Leuardi: De vera origine qnerelac inofiieiofi te- 

fta- 



•) Lebt ▼idleicM nickt mckr: wenigftem naht tt nicht in 
Kl*Wm ^teueftco gel, bresdea." 



ftamenti ex lege Glicia, Uber nnu*. Dretdie & 
Verfavie 1762. 8 »aj, — Vir gl. Weidlich« 
biogr. Nachr. Tb. 3. 

VOLLHKHAUSS (David Andreat) ' Ztfcrir dir Math, 
matik 9 auch £ ticken - und SckrHUrnüflcr bey dem 
Gymnafium der Altfladt Hannover r geb. siu . . • 
§§. Getreue Anweifung za Felder- und Land- 
theilungen; mit Kupfern. Hannover u. Leipz« 
2773. 8« Gründliche Anweifung zuni Land- 
meffen mit Stäben und der Kette» nebft dem Ge- 
brauch der Boufole; mit Kupf, z Theil. Lemgo 
1776. g. Der Hannöverfche Recbenfchüler, 
oder deutlicher Unterricht, wie man mit ganze* 
und gebrochenen Zahlen im Rechnen umgehen, 
und all« Aufgaben nach der Kettenregel berech- 
nen kann, befanden für angehende Katifleutel 
Hannover 1777. g. Gründliche Anweifuog 

zur praktifchen Laadmefierkunft für Liebhaber ' 
und befondere für Leute auf dem Lande. Hanno?, 
u. Leipz. 177g* 8. Geometrifch- aritbtteV 

tifcher Lehrbuch für Liebhaber und Anfänger, 
in praktifchen Ausrechnungen d arg eitel) t und 
durch Figuren erläutert Hannover 1783. 8, 
Verfuch eine« fafslicbtn Unterricht« in de* erftea 
Gründen der Zahlenrechnung. ebend. 2790. 4. 

VOLLMANN (Johann Ludwig) . . . tu . . , gib. 
zu..l $S« Handbuch der Einleitung in fämt- 
liche Bücher de« neuen Tefkamente. Göttingen 
igoo, g. 

KOLLMAR (. . ,) D. der AG. und grHfi. JPitgenflel* 
nifeker Hofratk und Leibarzt zu Witgenfiein % 
gib. zu . • . SS* Für Hebammen und Mütter 
auf dem Lande. Mit einigen Anmerkungen von 
D. G. F. Hoffmann dem jttngern. frankf. am M. 
1793, gr. 8. — Wahrnehmungen ; in Baldin- 
ger« ntutm Magaz. für Atrztt B. 17. St. 9 
(1785). Von einer Fatutta« vom heftigen 
Zorn | ebend. St. 4. Vorfchlag 2U einer neue n 

R 3 Me- 

1 



Methode, den Mercurium fubHm. eorref. am ge- 
, ben; ebend. B. g. St. 4 (1786). und B. 9. St. 4 
(1787)» Eibe Beobachtung von einer Darm- 
krankheit; ebend. B. ix. St, jt. S, 25- 28 (1789)« 
£lne Beobachtung; ifcnd. S. 7°'7 % * 
. , Ichichte einer Wunde} ebend. St 3. S. 276-278» 
Gcfcbichte der Zufälle eines eingeklemmter! 
Bruche, deffen Operation und' deren Erfolgs 
ebend. St. 3. S. 466- 470. Frage: Was Ift bey 
Wahrer vollkommener Einkeilung des lebenden 
Kinderkopfa in einem wirklich zu engen fehler- 
haften Becken zu thun , wenn die Mutter weder 
«Jen Kaiferfcbnitt noch die Schaa»mbeintrennang 
frey willig übernehmen will? ebend. B. ia. St. u 
S. 80 -84 (*79<0« 

\rOLLMEISTER (Georg) 
I zu . . . §S« Abhandlung Ober die Zimmer« 
taukunft und die Materialien zu derfelbcA. Ko< 
penhagen 1798. 8* 

VOLLMER (G- - D- • Handelsbiflifener in Dattzig*. 

Seb. zu . . . §§, Fragmentirte Skizzeto und 
kelette tfben Theater und die Sehuchfche Schau« 
fyielergefellfchaft. Danzig 1790t Neue Auflage, 
ebend. 179a, 8« 

VOLLMOELLKR (. . .) EvangeL tuther. Pfarrer zu 
Offtnbach am Mayn: geb. . zu r . . §§. Bibii- 
Üches Lehrbuch zum Unterricht der Jagend ohne 
alte und neue Menfchenfat^ungen, Qffeftb. amMJ 
X77<$. 8* Ihm werden beigelegt: Keifen zu 
den Tempeln der Chriften und ihren PriefteroJ 
4 Stücke, ebend. 1776. 177g. 8» 

{? OLLRATH (Adolph Philipp Karl Friedrich) JJfeJforl 
bey dir tonigL Preuff. Kriegs -und DomainenA 
kammer xu Magdeburg feit 1798 (forber Kam- 
mer ^ Referendarius daftlbft): geb. zu Burg «* 
Magdeburgifchen mm 1 November 177a» §$• 
Vorschläge zur Beförderung dei Wohlftandes ded 
Prevfflfchen Provinzialftädte. Berlin 1797« 8* 

VOLL- 



I 

I 

ftamentl ex lege Gücia, Uber nnuf. Dreedae & 
Verfalle 176a, 8 wj, — Vir gl. Weidlich« 
Wegr. iVittAr. Tb. 3. 

VOLUMHAUSS (David AßdreaiV Z>W jbr jlftt&#. 
mgtift, üffrfc Zticktn-und Sckrtitmriflcr bty dm 
Gvmnafium dir Attßadt Hannover ? gib. du . . . 
§§. Getreue Anweifung xa Felder- und Land- 
theitpngen; mit Kupfern. Hannover u. Leipz, 
X773* 8- v Gründliche Anweifung zu* Laad- 
meffen mit StKbtn und der Kette , nebft dem Ge- 
brauch der Boufole; mit Kup£ 1 Theil. Lemgo 
1776. 8* Der Hannöverfche RecbenfchÜler, 
oder deutlicher Unterricht, wie man mit ganze* 
und gebrochenen Zahlen im Rechnen umgehen, 
und alle Aufgaben nach der Kettenregel berech- 
nen kann, befanden für angehende Kaufletitel 
Hannover 1777. 8. Gründliche Anweifung 

zur praktifchen Laadmefierkunft für Liebhaber ' 
und befoadere für Leute auf dem Lande* Hanno?» 
tf. Leipz. 177g, 8- Geomctrifch- aritbtteY 

tifche» Lehrbuch für Liebhaber und Anfänger, 
in praktifchen Aufrechnungen dargefteÜt und 
durch Figuren erläutert Hannover 2783. g, 
Verfuch einei fafsltcben Unterrichte in de* erften 
Gründen der Zahlenrechaung. ebend. 1790. 4. 

rOLLMAIfiraohum Ludwig) gi b. 
zn. . . §§. Handbuch der Einleitung in fMmt- 
liehe Bücher dea neuen Te&amenta. Güttingen 

VOLLWAR (• . .) D. dir AG. und grSfl. WtigtnfitU 
' mfcher Hoftatk und Lribarzt zu Witg^Uinx 
gib. s* » • . §§. Für Hebammen und Mütter 
auf dein Lande. Mit einigen Anmerkungen von 
G. F. Hoffmann dem jttngern. Frankf. am M. 
1793« 8 r - 8. — Wahrnehmungen ; in Baldin- 

fera ntutm Maga*. für AtrzU B. 17. St. 3 
*7*5)» V#n einer Fatoitaa vom heftigen 
i Zorn | tbiud. St. 4. Vorfchlag au einer bauen 

R3 Me- 

1 

1 



Metbode f den Mercurlum fnbllm. corref. ru ge- 
, ben; ebend, B. g. St 4 (1786). und B. 9. St. 4 
(1787). Eine Beobachtung von einer Darm«! 
krankheit; ebend. B. 11. St. r. S, 25- 28 (178p)- 
£lne Beobachtung ; S. 70- 7*. de« 

. . fchicbte einer Wunde} St. 3. S. 276*278» 

Gefcbichte der Zufttlle eines eingeklemmte 
Bruchs , deffien Operation und' deren Erfolg 
ebend. St. 5. S. 466-470. Frage: Was Ift be 
Wahrer vollkommener Einkeilung des Übende 
Kinderkopfs in einem wirklich sa engen fehler 
haften Becken zu thun , wenn die Mutter wede 
«Jen Kaifexfcbnitt noch die Schaambelntrecnun 
freywillig übernehmen will f ebend. B. ia. St. 1 
S. 80 -84 (*79<0« 

| VOLL MEIS TER (Georg) . . # zu . „ . gth* 
I *«•••§§. Abhandlung Ober die Zimmer« 
baukunft und die Materialien zu derfelbeA. Ko- 
penhagen 1798. g. 

VOLLMER (G. . . D. . .) Handelsbefliffener in Danzig\ 

Set. am . . . §§, Fragmentirte Skizze* und 
kelette Übers Theater und die Sohuchfche Schau« 
fyielergefeilfchaft. Danzig 1790t Ntue Auflage 
ebend. 179a, 8. 

VOLLMOELLER (. . .) Evanget. luther. Pf irrer * 
Offenhack am Mayn: geb. zu ... . . §§. Bibli- 
sches Lehrbuch zum Unterricht der Jagend *hn< 
alte und neue Menfchenfat^ungen. Qffeftb. amM 
X77<$. 8* Ihm werden beigelegt ; Reifen zi 
den Tempeln der Cb riften und ihren Prieftero 
4 Stöcke, ebend. 1776. 1778« 8» 

VOLLRATE (Adolph Philipp Karl Friedrich) Jffepi 
betf dir königt. Preuff. Kriegs -und Domaiuen 
tummer xu Magdeburg feit 1798 (forber Kam 
mer * Referendarius daulbft) : geb. zu Burg « 
Magdeburgifchen mm 1 November 1770. SS 
Vorschläge zur Beförderung des Wohlftandes de 
Preuflifchen ProvinzialflSdte. Berlin 1797. %. 

VOLfl 



VOLUtATfKehrfAoph Friedrich) Adjunkt tu Rüths* 
grä flich « Richttrk - Limpurg - Speckftldifcktn Mi- 
nifiitiums zu Sfttkfiti: gfb. zu . . . §§• 
Handbuch zur Unterhaltung mit Gott In Morgen - 
und Abendftundcn f Ir jeden Tag der Woche, nebft 
einem Anhang. Frankf. u, Leipr. 1790. gr. 8. 

VQLMAR (Heinrich Otto) Artititriekatptmann zu Cafi* 
fih gib. zw Aüindorf in Hifpm am 10 Okt. 175a* 
§8. Flau von dt« während der Krttnung Kaifef 
Leopold nah* bry Frankfurt at> gefüllten Befliß 
fcheoLutUtger; nebft einet» Tagebucbe^ FrankA 
am M . 1,791. gf\f©l* 

* ■ 

?on VOLT? (Simon) ffir/f/. Batlifther gikrim§r ttmth 
*»# geheimer Rkfertnd**: z+ Carhruhii gefr* • 
Cf» . . . im Hfürttmimfgifch** .< . . §§. Gmud« 
rißt, derer in Sachen der Freyherfen ?on Dürfe- 
heim» entfegen die Sponkeimifche R^giernng^ 
• tod dcmkaiferk und Reickpkammergericht>deneA 
Sponbeimtfcbcn böchftea Herrschaften »ige füg-. 
ten befc>J»/ie*ni» und daran» erwachsenden allen den 
Ii. R. R£>C»nrflürften f Wirft« Staden gc* 
metnenL' ftefittHaeerdeni mit anliegender Stamm« 
tafel. 1778 fcU, ? Auafßtirnng derer von dem 
kaifef L und Rfäi&tktotnergericbee * durch die *n 
CSnnftem derer Freyhetree Eckbrechten von Dürk- 
heim, entgegen die ehemahljge f HrftK Sponheim 
mifchc gemeta&baftliche Regierung zu Trahacl* 
in angemaftt*r MandeUfache erftrechte Er-« 
fcenntnifleu. C w. Carisrabe 2778* Fol» -~ Ab* 
* handlpng von Otto dem fünften» Pfalngrafen zu 
Wittenbach* äfften Herzoge in Bayern diefea Ge- 
schlechts; mdtnJhbandh Air kxrbayr. Akad.ek* 
Wiff, B. 7. — VergL WHdikhs hiogr. Hindun 
Tk.3. 

VOLZ (. • O Pfarrer xv Kekf: gefc+ zn Emmendhpgm 
in dkr Grsffckoft B*ckbtr& . . . §§. *Ueber 
den Unterfchied zwifchen Eathufiasmua ua< 
Schwirmerey* Frankf. am M/ 1787. 

R4 ITöft* 



VORBERG (Friedrich Ernft) Predig* zu Sntbh btA 
Mag dt birgt gib. tu Cobbel im BBagdebutgvA 
y fehen 17g . . §$. De adjamento addifcendae hl J 
' ftoriae litterark, paerls perutili non magis quaml 
jncundo. Magdeb. 1765« 4* Gedanken übtrt 

du x* weit getriebene Hockfchätzung der alten Uaß4 
fifchen SchriftßeOer. ebend. 1766. 4. 1 

») VOS (Markus Detlev) Prediget zu Gaerdmg in Ei\ 
derßedt : geb. zu . . . $$. Karze »ad tabelln] 
riiche Einleitung in dies Studium theologieum»! 
wur Belebrnng junger Theologen aufgefetzt ; zun < 
atenmal verbeflert herausgegeben. Flensburg 0. 
Leipz. 1779. 8* 

VOSS (Chriftlao Daniel) da» />«/. **<f ordentlich* 
Profeffor derfetben emf de*. Utwerfltät zu B*ti$ 
feit 1799 «M iele 1795 herzogk Saehfen* Weema* \ 
rif eher Math (vorher war er von -1788 bis 1794 | 
ordentlicher Lehrer am königl. Pädagogium zu j 
Jialle, und vordem Hauslehrer zu Bramfeiftreig): 

ftb. zu Querum bey BramfchwAg am . 1761« 
S Vöo der dreifachen Kraft de* Diebtkunft; 
. leine Vorlefang in der teutfehen Gefeüfchtft zu 
HelmftXdt Helmftädt 178a. g. v Vbn des 
Verdienften de« iel. Hofrstbi Eifenhart um die 
teutfehe Sprache und. Lhterstur, und inebefon« 
dere um die teutfehe Gef. zu Hclmfta'dt. ebend. 
• 1 2783. 4. Epifode aus einer alten Ritterepo- 
pee, Braunfchw* 1786. & (Steht auch im ttut* 
fchen Mufium 1786). - Campens Fragmenten« 
geHt; den Freunden der Wahrheit und der gefun- 
den Vernunft^ewidmet. Hamburg 1787. 8« (£* 
hat fich unter der Vorrede, nie Verf affer angege- 
ben). Breuolfebweigifchc Zeitung für die 
Jugend, feit dem Kay 1787. 8* (Wöchentlich 
% halbe Bogen). Siehe CÜRIO (J. K. D.). Gab 

mit 



>) Lebt ? ielltkbt afcfct mehr t , wcaigfteai hat ihn Ks**** 
sieht. 



mit J. C.F. HEINZELM ANN Uü; Philofo- 
phifche Blicke auf Wiffenfchaften und Menfchen- 
, leben. Ifen Bandet iftci u. ttes Stück. Haiig 
1789. g. * Eduard $ eine Gefcbichte. 2 TSeile. 
s Leipz. 1790. 1791« 8« Grundrifs einer vor. 

bereitenden Anthropologie; suriächft für gelehrte 
Schufen und Gymnafien entworfen. Halle 1791. g. 
Hi&orifcbe Gemähide. xfter Verfuch (auch unter 
dm TM: Heinrich der Achte, König von Eng« 
land, und feine Familie; ein hiftorifches Gemahl- 
de^urdem fechtzehntcn Jahrhundert» ift«rTbeil)J 



TUeU Heinrieh der Achte — ater Th*l). ebend; 
779a« — jter Verfuch (auch unter dem Titel : 
Eduard der Secbfte, König von England, uncf 
feine Vormünder; ein hiftorifchefi Gemähide" ans 
dem" focbazehnten Jahrhundert» ebend. 1793. 
— • 4ter Verfoch (auch unter dem Titel: Maria^ 
Englands Monarchin). ebend. 1793. gr. 3. 
Gefcbichte de* Haufe« Stuart auf dem EngUfcherf 
Throne. 4 Theile. ebend. 1794-1797. fc. 
Handbuch der- neueften Statten gefcbichte Euro« 
pens , für denkende Beobachter der Gefcbichte des 
Tages entworfen. Halle 1794, ft. Hiftorifeh- 
ftatiftifche Ueberficht der merkwürdigften Euro- 
pMifcheo Staaten , aus dem Geücbtspupkte des 
allgemeinen Staatszwecks entworfen, ebend. 
X795« 8* Auserlefcne Bibliothek der allge- 
meinen Staatswiffenfchaft, für Staats - und Ge- 
fchüftsmSnner , Gelehrte, Freunde und Ifefliffn« 
diefer Wiflenfchaft. xften Bandes iftes u. ates 
Quartal. Leipz« 2795* — aten Bande« iftes 
ates Stfick. ebend. 1796. gr. g. Gab heraus >: 
»Der Kofmopolit; eine Monatsfchrift zur Beför- 
derung wahrer und allgemeiner Humanität ia 
StScke. Halle 1797/ gr. 8. Gefcbichte der 

eaglifehea Revolution bis zur Hinrichtung Köaig 
Karls des Erften. Berlin 1797. gr. 8. Das 
Jahrhundert der Auf klKrung; eine Gallerie hiftori- 
feber Gemähide, sThefle. Altona 1797-1800. g A 
Arndt unter dem Titel : D. ff. Stove?* Unfer Jahr- 



Leipz. 179a« 




Rs 



hun« 



4 



566 



i 

/ 



hundert; oder Darftellöng der intereßanteften 
Merkwürdigkeiten und Begebenheiten and der 
t < gröften Minner deffelben;- ein Handbuch der 
Beuern Gefehichte', fortgefetzt von C. 2?. Voß 9 
4- 8ter. Tbeil. Handtuch der Allgemeinen 

Staatswifienfchaft , nach Schloeeers Grnndrif* 
bearbeitet« 5 Tbeite. Leipz. 1707- 1800* gr. #• 
Der $te Thtit auch unter dem Titet: Einleitung 
in die Gefehichte and Litteratnr der StaatswffTen- 
fchaft. ifterTheil. ebend. igo». gr. 8* Ver- 
fach über die Erziehung fttr den Staat, als Be- 
dörfnifs onferer Zeit; zur -Beförderung des BHr- 
gerwobls und der Regenten -Sicherheit d Bünde, 
ebend. 1799- rtfoo. ^ — . In den Bey trägen 
^ zum tentfchen Mufeura (von JST. E. K. Schmidt} 
follen Auf f ätze von ihm ftehen« — • Auf flitze 
in Moritz* ms Magazin and in den Braunfeil w« 
gelehrten Beytra'gen«. 

VOSS (Cbrlftian Friedrich) Paflor primariusi mm Söm- 
merfetd im dir Nmmark : geb. ~zn Taucha im der 
Mitteimark 1718. SS* Anserlefcnc Lieder für« 
Hefe. Serair 1759. g. Glaube der Chriften 

zur Erbauung in defponirten Predigten über die 
Sonn» und Fefttageevangeiien*' a Jahrg. Soran 
276g. 8* Todesbetrach taugen ini Grnndrif« 
fen zu Leicbenpredigten. Ziilliebiu 1771* g» — 
. Vergl. Leben Preuff. Theologen B. »• 

VOSS (Cbriftian Jakob) ein jüngerer Brnder ron Jo- 
hann Ludwig 1 Prediger zu Kietk im Mecklenbur» 
gifchen ; geb. zu Parehim 174 . ♦ g§. Gedächt« 
nifspredigt anf den weylind durcfaL Herzog 
Friedrich. Roftock 1785. £. * Gedanken 

über die Beurteilung der bis jetzt gedruckten 
. Gediohtnifspredigten. ebend. 17&5» 8* *Zur 
heilftmen Belehrung für den fchö'nen Geift der 
Beurteilung und Prüfung der gedruckten Ge- 
dMcbtnifspredigten. ebend« 1786. 8« Send« 
fchreibtn an den Herrn Soccentor Dietz in GB- 
ftrow. ebend. 1787. 8« Züge ans dem Le- 
ben 



N. 



ben und der doppelten Jtibelfeylr des Hm, B. C. 
Voft , Ratbsherrn zo Parchha , aas Dankbar- 
keit entworfen, Schwerin 1796. 4« 

VOSS (Friedrich) SikauffUUr zu . . . gib. zu Trep- 
tow in Pommern 1752. $§. Thuine! de, 
oder der Ritter vom goldenen Sporn ; ein ritter- 
liche! Sebaufpiel in 6 Aufzügen ; nach der alt- 
tentfchen Gefbhicbte gleiches Namens bearbeitet. 
Ger» 1788* 8* 

VOSS (Friedrich Wilhelm) D. tat AG. und kSnigi 
Pnußfcktr Ftldmtdikus zu . . . geb. zu . . . 
SS* Kurcgefafste Anweifnng? wie die Pherma- 
copoee caftreofis Boruflica In den ktiaigl. Preuffi- 
fchen Feldiaxarethen auf das wohlfeilhaftefte in 
Krankheiten zn benutzen fty. Breslau, Hirfoh- 
berg nnd Liffa in Stidprenflfen 1796. 8. 

VOSS (Johann Heinrich 1) Rektor zu Eutin im 

thum Lübtck feit 178a , mit dem Charakter eines 
fürflbifchtffl. LübtckifchiH Hoftaths feit (786 
(vorher feit 1778 Rektor zu Otterndorf im Lande 
Hadeln, nnd Vordem feit 1775 privatiflrender Ge- 
lehrter *n Wandsbeck) : gib. zu Sommtriiirf in 
JUicklsnburg am 20 Februär 1751. §§. * Alm- 
btrts Verflach . über den Umgang der Gelehrten 
und Großen, ttberden Ruhm, dieMeek'nen. nnd 
die Belohnungen der Wiffsnfchaften; atfs dem 
Franz. Leipz. 1775. 8* Unterfucbnrig Uber 
Homers Leben nnd Schriften ; ahs dem Engl« 
des Blackwitt ftberfttzt. ebend. 1776. 8. ' Die 
taufend nnd eine Nacht 1 arabtfcbe Erzählungen 
ans dem Frans« des Anton Galland überfetzt. 
6 Bände. Bremen 178z -1785. 6« Homers 
Ody ffee. Hamb. 178 1. gr. 8. Gedichte ( Ori- 
gtnalausgnbi). xfter Band, abend. 178!«* — • 
ater Band. Ktfnlgsb. 1795. 8« P* Firgilii 
ß&aronü Georglcon libri quatuor : . Des Publius 
Vigilius Maro Landleben, fier Gefänge? über- 
fetzt nnd erklärt, Hamb, 1789» gr. 8« Ue- 



her des VirgUifcben Land gedieh tes Tob und Ann 
legung. Alton« 179t. kl. 8. ifomeri Wer* 
ke, überretst. 4 Bände. Mit 3 Karten und eü 
uea Kupfer, ebend. 1793. fc** 8« Mytho« 
logifche Briefe. 3 Tb eile. Körngab. 1794. gr. g» 
Laife; ein ländliche« Gedicht in drey Gefängeo« 
Kit Kopfern. ebend. 1795. ^ 8» Neue 
(ate) verbeflexte Auflage. Mit neuen Kupfern «j 
elend. 1798* 8*. Dritte Auflage, Mit Kupfern.» 
ebend. igoo. g. Vetwaedlftngen noch" 

Pubkus Ovidius Nmfc in aTheilen. Berlin 1792. 
gr. g. — Piatons Verteidigung det Sok*»tes, a 
mit kritifehen Anmerkungen ;im ttutfchenMufeumi 
1776. St. ib. Pimdars erfter pytbifcher Chor», 
mit kritifchen Anfeerkongeh ; tbend. 1777» St. i„- 
OdUffeoa&rzlihlung von denKSklopen aus dem cjten 
Gefasg derQdüffee; **W. 177?. St. 5. Wieder« 
bcrgeftellter Vera im Sophokles tirtaid. 177g. St. 3« 
Der engllfche Homer ; ebtnd. Verhör über den Re- 
•«fenfeeten» der Bodmerfch'eir otfd Stoübergifchen 
lila« in der allgemeinen eeutfcbenBibliotbek; ebend. 
X779. St. 8* 1780. St. 3 o. it. Ueber Ortü- 
gii ; * Jp#«d. 1780. St. 4. » Ueber eine Recen- 
fion in den rGöttingifchen Anzeigen Tom Uro. 
Jjofrath Heyne ; tbtnd. St. 9t Verhör Ober die 
Jtecenfenten der KiopftocMfchen Fragmente Sber 
Sprache nnd Dicbtkunft; stard, 178r.Sk 3 u. 4. 
Ueber die teotfehen Monatsnamen ; tbend. St. 5. 
Ueber einen wittigen Einfall dei Hrn. Profeffbrs 
Liehtenberg im Göttingifcjben Magazin V ebtnd. 
Verteidigung gegen Hrn. Prof. Lichtenberg* 
tbtnd. 178a». St. 3. Virgils Landleben ; ift er 
Gefang; tbtnd. 1783, St, 1. Ehrenrettung 
gegen Hrn. Prof. Lichtenberg ; tbtnd. St 4. 
♦Das Wort eines Dritten zo der Verteidigung 
des neueften Ueber fetsera der Iliade; tbtnd. 
* Verteidigung einer Stelle im Virgil (Edog. 3. 
X09) ; tbtnd. 1786. St. 1. Beytrtfge zur Erklä- 
rung Virgils ; ebtnd. St. *. 4. 5. 6. 7. 9. — 
Hat die von Hölty angefangene Ueberfetung den 
Cf ftoo Bandes von Shafttsbury's philo fopbifchen 

Wer- 



• Werken rollend et (Leipz. 1776. atet Btnd, . 
ebend. 1777. 8)« — Hat auch an der ( Bote'- 
fcken) Ueberfetzong von ChantUtrs Reifen ia 
Griechenland (Leipz. 1777. grv 8.) gearbeitet« — 
Aüffatz über den Ocean der Alten ; im Gotting. 
Magaz. der Wiffenfch. ,und Unter at. Jahrg. 1. 
St 2. 8.097 - 309. — »lieber die Geftalt der 
Erde nach den Begriffen der Alten; im neuen r 
feutfchen JUnfeum '1790. St &. — • Homers Odyfr 
fee, X4terGefang 9 tiberfetzt; in Wieland's teüU 
Merkur 1779. . St 2. Daphnis, Virgils fünfte 
Idylle; #ft*tirf, 1792, St I« — ' Ueber den Ge- 
krauch dea %$$ und beylaufig des yuf ; im «ff»/* 
ßßmgazin für SchuBekrer B. 1. 'St i, S. 159 u. ff. 
(1792). — Üeber die alte Weltkunde; in Htm 
JntiUigtuzblatt zur Aüg. Litt Zeit. 1792. Nr. 
4*. — Aendcrungen verfchiedener Stellen im 
Livius; in Wiedc barg's phUologifih - püdagog. 
JUagazm B. 2 (1^94)« — Viele Gedichte im 
Göttingifchcn Mufenaimanach oder der poetifchen 
Blumcnlefe, deren Herausgabe er 1776 unter 
dem Druckort Laueuburg und feit 1777 bis 1787 
unter dem Druckort Hamburg 9 nebft Göckingk, 
beforgte. Von 1788 an bis 1800 gab er ihn al- 
lein herauf. Der letzte ift betitelt: Letzter Afw- 
fenmtmanaek muf 1800. Neuflretitz. 12. — 
Gab mit P. G. Henslar des verdorbenen P. W. 
Senslers Gedichte heraus (Altona und Hamb« 
2782. 8)f und mit dem Grafen Friedrich Lee« 
pold zu Stollber g L. ff. C. Haitis Gedictfte 
(Hamb* 1783. 8). <— Die iatelnifcfa« Ueberfe- 
tzosg, nebft mehrern krittfehetf Anmerkungen zu ' 
Homere Hymnus an die Ceres ; in der Ausgabe 
deffelben von Ruknkeniuf (Leiden 178a. 8) QD<1 
in derjenigen ton Mitfchtfluh (Leipz. 1787. $). — 
•Gedicht« in Schillers Hören St 5 (1795). 
♦ Sahnfacht nach Frieden. Elegie von Tibutt; 
ebend. 1796. St 5. * Die Chariten , »Idylle 
Von Theokrit; ebend. * Dl© Zauberin, 
Theokrits zweyte Idylle ; ebend. St. 6. * Die , 
Diofkuren, Theokrits zwey und zwanzigfto 

Idylle | 

> 



* 



Idylle* ibtnd. St p. * Herakles bey Au« 

geUs, Theokrite tttnf and zwanzigfte Idylle; 
etard. St. i r. — Gedichte 1« ffacobfs Tafchen« 
buch für 1795 und 1796. — Die Siraknferin- 
nen im Adoniafcfte Lot Alfxandria, Theokrite 
15t« Idylle» neu Uber fetzt j im G**i*s dir Ziit 
1796. juiu — Der Hirt f Theekrit'e nennte 
Iyiie; in Becker*« Erkoklunggn B. 4. Nr. a. — • 
Ueberfetzunge* Horazlfcher Oden; in Biefter'e 
Btrlin. Monats [ehr. igoo. — Vtrgl Koppena 
jetztleb* gtl. Mecklmb* St. 1. S. 164*170» 

VOSS (Johann Heinrich a) zweyUr Prtdigir mn dir St. 
Nikölaikinh zu Staig (vorher Konrektor nnd Dia-» 
t konus zu St* Johannis «u Verden) 2 gib. zu . . . 
SS* Dre y Cafaaipredigten. Stade 17*0. g* 
Difpofirtooei feiner 178$ gehaltenen Sonntage- 
predigten, ebend. 1786. 8* Die , ewige 
Vorherbeftlmmung aller unferet Schick fale ; öder 
die wichtige Wahrheit: "Allee, waa Unabegeg* 
net, ift fchon Ik'ngft von Gott zuvor bedacht» 
Detmold qnd Meyenberg 178g. g. Kurse Vor- 
, trüge Uber, Sonn - und Fefttagsevangelien und Epi- 
ftein, Lemgo 178g. 8» 

VOSS , (Johann Ludwig) Prtdigir zu Warnktnkagm im 
Micklinburgifcken : gib, zu Parchim 174 . . 5$. 
Die hohe Würde rechtfcbaffenerChriften, befon- 
dera gottfeliger f ftrftea in jener Ewigkeit ; vor« 
gefteUt u. ti w. Roftoeli 1786. 4; * Eis 

t Wort der Freondfchaft an den Verfafler der Be« 
' urtbeilpng der bia jetzt gedruckte«^ Gedifchtnif*« 
predigten auf den hoch fei. Herzog Friedrich* 
ebend. 1786. g. Empfindungen auf die 

Abreife nnd Zurückkauft dee durchl. Herzoge« 
ebend. 1786. 4. * Nachtrag zu der GeU 

ftererfcheinung dea Adolpbi Clarmundw «bend» 
2787« 8. * Der Konfiftorialreth und Supe- 
rintendent im alten nnd neuen Gewände* »de» 
Bemerkungen xum weitem Nachdenken für diefe 
MKnner aufgefetzt von einem Mecklenburg ifchen 

Pre* 



» 

Prediger. Qaedlinb. 1787, *)r Solitt 
die jetzt allgemein gewttnfcbte Veränderung der 
Kirchenlitorgien der chriftlichen Religion zutrtig« 
lieh und für unfre Kirche notb wendig, oder 
auch nur zu ratken feyn ? Zorn Betten der feb wi- 
chen Brüder geprüft and beantwortet. Lübeck 
1789- 8. Die Verdienfte der regierenden 

Hersoge von Mecklenburg um die Religion und 
deren Anleitung, ebend. 1790. g« — Auf- 
flitze in der Monatsfchrift ton und für Meck- 
lenburg und in Wekntrtt Me eklen b, gemeinn. 
Blättern. v 

VOSS (Markus Detlef) Propß zu Eyderßsdt feit 179$ 
(vorher feit 1781 HauptpafUr zu Garding in Ky* 
derftedt und vor diefem feit 1769 Diakonus da- 
felbft) : gib. zu Tetenbüll am 1$ Dtctmbtr 174t. 
§§. Kurze und tabellarifcko Einleitung in du 
Studium theologicum, zur Belehrung junger 
Theologen dufgefetet, Kiel 1778. 8* ate ver- 
belferte Ausgaben Flensburg u.jLeipz. 1779. g 9 
Loh und Dankode am Neuj*hrsttge 1794 öff*nt- 
lieh vor feiner Gemeinde von der Kanzel dekla* 
»irt. Schleswig, g. Fragtn an meine Con« 
Armanden bey ihrer Konfirmation, mit einem 
Sehlufswunfeb. ebend* . . . 8* Erklä- 
rung derjenigen Schriftftellen dea A. f., welch« 
»an bisher gewöhnlich die Melfianifchen Weiffa- 
gongen genannt hat; mit phllologifch- kritifchea 
Anmerkungen. ifterBand. Fiensburg1795.gr.». 
Erklärung dea in den Hergogthttmern Schleswig 
mnd Holftein eingeführten neuen Land«skateehis~ ^ 
mus. ebend. 1796» 8* Aui2ug aus demaaf 
königlichen allerhöchsten Befehl zum Gebrauch 
in den Klrcken und^Schulen der Herzogth&mer 

f Schleswig und Holttein u. f. W. -von dem fei. 

* Kanzler Cramer in Kiel verfertigten kurzen Un* 

1 



•) Eint* eadera Aagabe tu Folge fotl diefea Suth von dam 
Prediger JEMA an QatdUnbHrg hurUkr«, 



terrlcbte !m Chrlftenthum ,\ zu be quemeren Ge* 
brauche« besondere bey der Zubereitung der jlhr« 
, liehen Confirmande» , und vielleicht »och Über- 
haupt bey dem Religionsunterrichte der erwach« 
, fenern Jugend. Mit erklärenden \ Anmerkungen 
für Schulmänner auf dem Lande, und einem ge- 
doppelten Anhange« Fleneb. 1796* 8« Be- 
lehrungen Uber die Bücher der Bibel , deren Bat« 
ftehqng, Einteilung f Inhalt und Gebrauch. 
Fleeab. u. Ltipz. 1^97. 8* — Eine Stand rede; 
im dir erften SammL der Predigten und Eed$* t 
welche von öffentlichen Lebrtrn in den Heruogtk. 
Schleswig und Holflein gehalten werden- (Haida 
1779. 8)« — ' öedenken einet Ungenanntes, 
*' den einltfndifchen Woll * und Rtthfaatbandel uad 
die mit (hieben Landeeprodakten ficht befchüftigeD- 
den Fabriken dee Vaterlandes betreffend} mit 
Anmerkungen , vomamllcb in Beziehung auf dia 
JLtndfcheftEyderftedt; indenSchlesw.Holfl.fr*- 
Vinn* Btr. 1787. H. 5. Etwas ?on den Stal- 
lern f und den befoudern Gefetzen und Freybei« 
ten der drey Lande Eyderftedt , Everfchop und 
tJtholm ; ebenda 1790. H. i. Meteorologlfchei 
Tagebach vom Jan, big Dee. 1790; ebend. H. »• 
1791. H. 1. Hiftorifche und topograpbifche 
Nachrichten von der Stadt und dem Kirehfpiel 
Garding im Wefteatheile der Landfcbaft Eyder- 
ftedt ; ebend. HL 5. 

*)VOSSlUS (Lotbar Friedrich) Rechtsgelehrter an 
Wien\ geh. um Berlin am 9 May 172 1» $J. Le- 
gura &r confuetudinum Auftriacarua , earam po- 
tiffimum , quae infra Anlfam vlgent f cum Jto« 
mano jure collado 9 ad ordinem digeßorum Jo. 
Ortw. Weftenbergtl prineipile jurii eecomme« 
dita. Sditio nota. Viennae 2774« • • Anhang 
dazu, ebend. 1775. . . — Vergl. de Luca gel. 
Oeflr. B. x. St. a. 

* VÜLPIUS 

i i l 1 ■ t r 1 ■ 11 t ... 



•) Labt er nochl 



VÜLFIUS (ChrHHan Auguft) Sekreta* und Rigißrataf 
der grojfen herzogt. Bibliothek zu Weimar fett 
1797 (vorher privatifirender Gelehrter dafelbft, 
nachdem er 1787 und 1788 eine Zeit law bey dem 
damahUgen Freyherrn, jetziges Reichigrafen 
von Soden zu Nürnberg, Sekretär gewefcn war, 
hernach in dien Jibreh 1788 und 1789 zu Erlen« 
gen und Leipzig privatifirt hatte) : geb. zu fPei- 
mar am 2% gun> 1763. §§. * Oberon nnd Ti- 
tania, oder Jubelfeyer der Wiederverföhnung; 
ein Vorfpiel bey der Gebort de* Dorchi. Erbprin- 
zen von Sacbfen- Weimar and Eifenaeb &c. Jena 
*783» 8r * Gefchichte einea Rofenkranzee» 
Weimar 1784- 8* * Eduard Rofenthal ; ei« 

ne abentheuerliche Gefchichte, a Tb eile. Leipz* 
*784 - 1785« 8« * Abentheuer dea Ritter« 
Palmendos. ebend. 1784. 8* * Hiftofia de* 
Bombardements dea weitbekannten und fchreck- 
lieh gefürchteten Raubneftes Algier, wie folchet 
Unterm Kommando dea tapfern Seehelden Don; 
Barcelo im Jahr 1784 ausgef ührt wurde, Poctifch 
und in Gefprttchen beschrieben < von Anshelmo ' 
MarcelloThurin^. ( Jfrr/i« 1784). g. *Meia 
Himmel und meine Holle ; 2 Gedichte, Berlin 
1785* 8* * Abentheuer dea Prinzen Kai« 

loandro, xfter u.aterTh. ebend. »785. 8« {Am 
Ende du Buehet hat ir fleh genannt). Betrug < 
über Betrug« oder die fchneLLe Bekehrung; Luft«; 
fpiel in 1 Aufzuge, eband. 1785. 8. {Steht 
muh im ifien Stück des Oüa Potrida vom 
ffahr 1785)* - * Gahriuo ; einer der eben« 

theuerlichften Ritterromaoc , mit eben fo aben- % 
tbeuerlicher Mdfik, ebend. 1785. 8« * Dom 
Petro; ein Roman, ebend» 1785. 8« Die 
Seelenwanderung 1 Poffe in 22 Aufzügen. Berlin 
2786. 8. {Steht ßueh in der Olla Potrida). Die 
Feyer im Reiche der Feen; Prolog zum Gehörte« 
tag dea Herzog Ludwige zu Braunfeh weig ; auf- 
geführt von der Schwarzbarg - Sonderah, Schau« / 
jpielergefelKchaft. Eifenach 1786« 8« * Adolph 
von Scbönthal. Halle 1787 (ißgiftil. 1786). 8. 
* Gefchichte Blondfheni. ebend, 1787 {eigenth 



7705)« 8« Liebe und Freundfchaft; Schau* 
fpiel in 5 Aufzügen. Leipz. 1787 (tigcntl. 1786). 8- 

* Mein« Wanderungen ; ein Ronu f und doch 
▼oller Wahrheiten. Leipz. 1787. g. * Ita. 
lienifehe Anekdoten ans dem Reifejournal eines 
teutfchen Gelehrten vom vorigen Jahrhundert ; 
m\t $agiman*s Vorrede, ebend* «787. 8* Die 
Männer der Republik; Luftfpiei in a Aufzügen. 
Leipz. ood Weiffenfele 178g. 8. Sie kanna 
nicht über* Herz bringen! Luftfplel in 5 Aufz. 
ebend. 1788. * Sommertagsnachts - oder 
abenthcu*rlich* Romme. Erfurt 1788« *— ater 
Theil. ebend. 1789. 8- * Gloflkrinm für 
das achtzehnte Jahrhundert, ' Frankf. u. Leipz. 

1788. 8« * Theatrafifche Reifen. Weiflenf. 

1789. 1790. aBffndch. in*8/ * Beichten, 
wie ie gebeichtet wurden und vielleicht noch 
oft gebeichtet werden. {Bayreuth) 1789, — 
ate Sammlung, ebend. 179c. g. Der 
glückliche Tag ; ein Vorfpiel. Erlangen* 1789. g. 

* Skizzen aus dem Leben galanter Dalsen» Re- 
gensb. 1789« — ate Sammlung, ebend» 1790. — 
3te Samml. ebend. 1791. 8- * Aechte nnd 
deutliche Beschreibung der Baftttle. Leipz. 1789. 
ate Auflage, ebend. 1789. g. . * Seinen in 
Paris, wVhrend und nach der Belagerung der 
BtftiUe. 5 Ssaunlungen. ebend. 1789-1791. 8* 
Der Liebe Lohn ; ein Schanfpiel in 4 Aufzügen* 
Bayreuth 1789. 8- •* Leidtfnfchtft and Lie- 
be} Trauerfpiel in 5 Aufz» Leipz. 1790. 8. 
Operetten, iftes BSndchep. Bayrenth *7Qe. 8, 
(Dir Schleyer und Elifinde find ebend btjonder* 
abgedfutki). Serafine; ein Trauerfpiel. 
Halle 1790. 8« Liebesproben ; Lnftfpiel in 
g Aufzügen. Bayreuth 1700» 8. Ebeftandn- 
proben ; LftAfpiel in 4 Aufzügen, ebend. 1791. 8. 
Gltteksproben ; Luftfbiel in 4 Aufz. ebend. 179z. 8 

* Zauberromane. Hamb. 1790. * ate Sammi, 
ebend. 179t. g. Redutenlieder. ( £Tff*i*r) 1791.8 
Dieftlbi* uhUr dm Tittl : Myfterien neuer Bac- 
chanalien. (üPirAnar) 1791. *RomAatifcti« 

4 v 



I 



Gefchiehtefl der Vorzeit 10 Theile/Leipz. 1791 • 
1798. 8. ate Auflage des erften Theüs. ebend. 
J794. 8. * Die Rofc ; eine tragi komifche 

Erziblung. Bayreuth 1791. g. * Neue See- 
sen in Paria und Verfalles. jTheile. ebend. 179a- 
1793. * Fernando und Kallifte; da /ba- 
nifcber Roman. Zittau »od Leipz. 179a. 8. 
Das rothe KSppchen ; Operette ; neu bear beitetl 
Weimar 179a. 8, Hieron. Knicker; Ope- 

rette ; neu bearbeitet ebend, 179a. 8. LuÄ- 
febiöfler ; Luftfpiel in 3 Aufz. Schwerin u. Wis- 
mar 179a. 8* * Graf Benjowsky ; Original- 
traaerfpiei in 3 Auf«. Leipz. 179a. 8. * Aut- 
wahl romantifeber Gem*blde.*a Titeile. Zittau u. 
Leipz. 1793- 1794* 8. *Die Portogiefen iir 

Indien ; em faiftor. ronmut Getnlhlde. a Theile. 
Hof 1793. 8- * Jobann von Leiden; eine 

wahre Gefchichte der Vorzeit. Dresden u. Leipz. 
x 793* & Der Schatz war gehoben ; Poffe in 
4Änft. WefeliToj, 8- {Laut öffentlichen Nsck^ 
rkhUKoknifiin Vorwiffengeiruikt). Rikko; 
Poffe in a Adfz. nach dem franz. Berlin 1794. 8. 
Opern am rerfehiedenen Sprachen Qberfetzt und 
fUr die teutfehe Bühne aea bearbeitet. jfterBand. 
Leip». 1794. {Enthält du Opern: Die Hoch- 
zeit des Figaro; • Der betrogene Geizige; und: 
HoknsJfokua! 4ie a$uh emztln vtrhauft tetrdiu\ 
* Znfiülr nad Lenne ; Luftfp. in a Aufz. Prag u. 
Leipz. <794; DM Zedier flöte j Oper ; 

neu bearbeitet * Leipz. 1794,: 8. * A arora ; 

ein romantifchea Gemühide der Vorzeit. Mit Kopf, 
abend. 1794. 8. ate wbef erte Auflage, ebend! 
*79fc 8. * Anekdoten aus der Vorzeit ; 

ein fieytrag zur Gefchichte der Sitten , Meyoun- 
gen und Gebräuche der Vorzeit, a Sammlungen 
ebend. I797**798* 8. *Telemach, Prin^ 

▼on Itheka; mite hereifefc-kdmifefae Oper in 
a Anfeilen; ganz neu bearbeitet u. f. w. Wei- 
mar 1797. 8.. Leonardo und Aurelia; 
Schmfpiel ha 5 Aufzügen. Berlin 1798. 8. 
^Romaatifchc Bütten Leipz. 1797. 8. * Htr- 

S a lekinn 



lekini Abentheuer und Reifen , nebft Beyligea 
A. B. C. D. Berlin X798. 8. * Abentheuer 
«od Fahrten des BBrgers und Barbiert Sebaftian 
Schnappe; ein komifcher Roman aus den neee« 
ften Zelten. Leipz. 179g. g. * Rinsldo&U 
naldini > der Rauberhauptmann ; eine romantifche 
Gefchichte unfers Jahrhunderts f in 3 Tbdiea 
oder 9 Büchern. Mit Kupfern. Leip?. 179g» 
3 BXnde in $. ate Auflage, ebend. 1799. 3 Bän- 
de in g. 3te verbefferte und wohlfeile Auflag«, 
«bend. i8oe. 3 BXnde in 8. — 4ter , 5ter u. 
letzter Theil öder lotet bis I5tei Bach, ebend. 
2799. % BXnde. in 8* Duft auch unter dem Titelt 
Fcrrtndino % Fortsetzung der Gefchichte Rioal- 
dini't. * Hiftorifche BlXtter und Anekdo- 
teo. ifte Sammlung. Weimar 1800. 8* Gitbt 
heraus: * Jenas; eine Zeltfchrift auf Ercignifle 
und Tbatfccben gegründet, ebend. i8do. Monat« 
lieh eine Nummer in gr* 8« — Dialogen Her- 
«ogs Bernhard des Groffen zu Weimar ; in der 
Olta Potriia 1783« St. a. Leben .de« Dich« 
ters Joh. Baptift Guarini ; ebtni. 1785« St, 4. -, 
Der Nebel im Brautbette; Erzählung; in der KyA 
liufftfeken Sammlung kleiner Romane und Sckwänke 
B. 5(1785).! — Gab heraus 1 Italienifche Anekdo- 
vten aus dem Rcifejournal; eines tentfehen Gelehr- 
ten {Georg Ckriftian Schmidt) vom vorigen Jahr« 
hundert. Mit Hrn. Rath Jagemann« vorrede, 
Leipz. .1787 (tigentl. 1786)/ 8* Hat auch tim 
Original* Ritteroperette, der Schleyer genannt, ver 
fertiget, welche der Kapeämeifler Wolff m Mufik ge 
fetzt hat. — Ueber das Singfpiel ; im Gotkaifchet 
Theaterkalender 1786« — Verfchiedcn'e Gele 
genheiUgedichte v. d. J. 178a. 2783. 1784* ~ 
Arbeitete mit an der Bibliothek der Romane (vor 
8ten Band an) , in die Olla - Potrida ((eit der 
x StSck 1783) Und in den Tbeaterkalender* w 
feine Auff Xtze und Gedieht« insgefamt mit VI} 
unterzeichnet find» — Gedicht« im Leipzig* 
Mufenalmanach. — Gedichte ih andern Bli 
mtniefen und Journalen mit F* 1 unterzeichnet 



Arbeitete mit am Weimar ifehen Magazin $ an den 
Ephemeriden der Litteratur and des Theaters, 
mm den Annftlen des Theaters, an der ScktifH 
Wahrheit und wahrfcheinliche Dichtung» und 
am Engels Magazin der Philofophie und der fchö- 
nen Wiflenfehaffcen. — Etwas von dem Ritter- 
orden da ?erbe incarnl des Grafen Linange, des 
Stifters deffelben, und feines Freundes , des 
MarqaisLangallerle, Begebenheiten und Schickfale; 
im v. Eggers teut. Magazin 1796. Oktob. S. 408 - 
411. Alphonfo Piccolomini , Herzog vor 
Monte Marciano ; ein kleines hiftorifches Brach« 
ftftck aus dem löten Jahrhundert der Staatenge« 
fehichte Italiens; ebend. Nor. S. 550* 561. 1 AU 
brecht und Helena; eine Erzählung ajeis den 
loten Jahrhundert ; ebend. 1797. Dec. S. 6«#- 66s. 
Ein Paar B&cherdedicationsanekdoten ; ebend. 
1799. April S. 455-464* — *Ueber die Phy- 
fiogoomic der Theater- Vorhänge \ in dem AIU 
geni. titter. Anzeiger 1799; S. 309 u. ff. An« 
zeige einiger kleinen Schriften, die zur Zeit der 
Reformation trfchienen und jetzt feiten gewor- 
den find ; ebtnd. S. 505- 510. 513 - 519. Ei- 
nige fphragiftifche Bemerkungen und Entdeckun- 
gen; ebend. S. 1150-115*. — Reeenßonen im 
dir Erfurtifchen gel. Zeitung, in der Salzburgl- 
fcheir, jetzt Mönehenifchen 4 utid in andern ge- 
lehrten Zeitungen« 



1 . 1 

>VaARBRNBURG (Heinrich} Prafefar der Am** 
quitSten und Philologie , Wie aueh faktar der La- 
ttinifchen Schulen zu Ungern: geb. zu Fraueker 

176a. SS* Csmina elegiaca. Francqoerao, 

z79a.fr. Ode ad 1 Reinhardu» fiaronem a 

S 3 Itfa* 



. Lynden t qupm fllia« , quem difeipnlam habe- 
bim« egregiutn & cariffimum anno a«t. 13 diem 
z . . obUffet. ibid. eod. g» Specimiaa obfejv atio- 
nuin critirarum in Propcrtium ac Tibullun* 
Liogae 1793» 1794. . Ode adcire* » . quam 

ptx iater Borafibrnm Rege» & remp^ Gallicim 
compofit« cffct Bafilea« d. 5 Apritii a, 1795. ibid. 

X795- • • 

WACH (Georg Friedrich) königl. Prmff. Hof-Fm 
und gfußitz- Kommiffar zu Halle 1 geb. zu Tri* 
benow bty Prtnzlow am 6 May 1744. §$. Dil 
epift. de voce Miitelfreyen f & ingenais militari« 

- bas fr i&ertinis oiim coiiata, eaqae caute acci- 
pienda. Halae 1763» 4. Opufculum hifto- 

» iico -^aridicum originem nobüitatls icferiorii con- 
ceraen*. Francof. ad Viadr. 1765« 4. — Vitgl 

Weidlich* biogr. Nachr. 

» .. 

WACHLER (Johann Friedrich Ludwig*) M. derPhtt. 
und feit 1794 irittir ordentlicher Profejfpr dir 
Theologie auf der Univerfität Zu Rinteln (vorher 
feit 1790 Rektor des Gymnafiaae zu Hervordea 
und vordem feit 1789 außerordentlicher Profeffor 
der Phil, auf der Univerfität zu Rinteln) ; geb. zu 
Gotha am 15 April 1767. §§. D. inaug. pki- 
loLdiP[epio-Pk*(ylidi. Mutet. 1788. 4. Re- 
de über Gefchichte f ihre Zwecke # Behandiungi- 
art und ihren Vortrag; ein Verfnch. cbend. 
1789* 8* Progr. Uber Hefiodf Vorftellungen 
von den Göttern» der Welt f den Menfchen und 
den menfchlichen Pflichten, ebend. 1789. 4. 
Pr. aber das Studium der Gefchichte, der Litte* 
ratnr und Kunft auf Scholen. Herford 1790» 8« 
•Rede: Wae kann und muf« von den Grandfitzen 
' der nettern Pädagogik auf öffentlichen .Schalen 
benutzt werden. Bielefeld 1790. 4« Pr« 




. . . {^Gewöhnlich fchrejbt er (ijch *ni Ludwig* 



. *7% 

GefchichteJer Lltteratur und Kanft auf Sfbölen. 
, ifter Heft , enthaltend die erfte und zweyte Pe- 
riode, ebend. 1790. — ater Heft, enthaltend 
die erfte Abtheilung der dritten Periode, ebend. 
1791. g. Hifiods ökonomifche and mon- 

lifche Verfchriften 9 in Hexajneter tiberfetzt von 
D. Hartman* f mit Anmerkungen und Wort- 
regifter vpn L. Watkltr. Lemgo 179a. gr. 8» 
* Nachricht von der jetzigen Verfaffnng dta Frie- 
drichs • Gymnafimn» zu Herford. 178a. g. Au- 
relins Viftor ds ytris illuflnbus urbis Romas cum 
Mise tatmitaHs. Lemgo vias g. Ver- 
fnch einer allgemeinen Gefchicbte der Litteratur, 
für ftndirende JDngttage nild Freunde 4er Ge- 
lebrfamkeit. ifter Band, ebenda 1793. — ater 
Band, ebend. *794. — 3ter Band, ebend 1796. 

Srr. 8. * Progr. über das ?4fte theokriti* 

öhe Gedicht. Herford £794. g. * Voltaire'n« 
Religionameynnngen zufammengeftellt. 1794... 
Grnndrifa einer j£ncyklop!tfie der theelogifcben 
Wiflenfchaften , zum Gebrauch bey Vorlegungen, 
Lemgo 1794» 8, Progr. de theologia ex ki* 
ßoria dogmatum emendanda. RinteL 1795. 4* 
Diodofi -Sicult Bibiiotkscae hifloricae libri am 
fuper[unt& Fragmente, Graue; eeerecenfionePe* 
tri IPeJJelqßgiu Foluminis primi Pars prior, 
Lib. I- III* Lemgov* 1795. — Pars pofterior, 
Lib. IV -XI* Und. 1799. 8 mai. — Gleit 
feit 1798 neuh Haffeneamp's Abßerben heraus: 
Nene thcologifche Annalea. , Rinteln. 8. — 
Entwarf einer Gefchicbte der häuslichen, religiö- 
sen und politifchen Vtxftflung Griechenlands , 
und befonders Athens ; in Palms mad Beneckens 
VarWepngm znr Akademie fUr ffiinglinge B. r 
n f 2 (179a ijnd *793). — Ueber grieebifeb« 
Mythologie 1 . im neuen Hannöv. Magazin 1793« 
St. 89 u. 90» 

VACHSMUTH (Johann Nicolans) Advokat zuRudotfiadi 
(vorhf r Hofady^kat za Jen«) i geb. zu . . . , 
D* * 4XW(fiWjfafaliQr?m cl^ideflinorum ab ipfa 

S 4 **** 



iontrakintt oppofita. £ftn. 1754; 4. Der 
V*ter und Sohn ; ein raoralifcbes Gefprfch von 
Pflichten , am dem Dtfeyn Gottes und der Un. 
fterbüchkeit der Seele hergeleitet. Jena 1773. 8. 
Auch unter dm Titel* Philofophißhes GefprMch 
^on dem Dafeyn Gottes u. f. w- Leipz. 1776, 
Schilderung det Unglücks^ fo die Csffeebbhnen 
in TentfchiaBd angerichtet f und die Mittel dige- 
gen. Rudolftadt 1781. 8. 

WACHSMUTH (Karl Heinrieb) kurfürfll. ISächfifchtr 
Steuereinnehmer 9 Rathmann und ReehhkonfuUnt 
nu Dilitzfeh in Sackftn ; gib. zu Creume in Sack» 
fin am 13 May 1760. §$. * Fingat In Loch- 
iin ; ein Schaufpiei nach Oflian. Deifan 1782. 8. 
* Inamoralia, oder Ofiitm Grofsmuth ; ein Triuer- 
fbiel nach Offiin. . ebend. 1782. 8* * Dal 
Jahr zweytaufend vierhundert and vierzig; zum 
ttweytenmal getritomt* ein Traum, deren es woU 
trSümerifehere gegeben hat Leipz», 1783. 8- 

WACHTEL (Franz Bernhard) I. k. Birggerkhtsafftf- 
f*r xu ... im Qtflrekhifchiu* geb. zu... J$. 
Abhandlung von dem Torf und deffen Benu- 
tzungsart, in einem Auszüge ans den heften mi- 
ncralogifchen Schriftftellern. Wien 1791. g. 

m» WÄCHTER (Samuel) Pfarrer zu Friciinhaufen, 
einem Ihrft der Rticksfladt Memmingen feit 1784 
(nachdem er kurze Zeit Pfarrer zu Arlesried , 
vorher aber feit 1781 Lehrer dererften und zwey- 
ten Klaffe am Lyctutn zu Memmingen und daneJ 
heu Vicarius z* Buxach und zo Volkartshofen, 
gewefen war): gib. Inn Erkktim am 11 JprU 
*757« SS- * Neu ausgearbeitete Morgen - und 
Abendgebete auf jeden Tag ta der Woche, zur. 
Beförderung ebriftlicher GefinMfegen. Memmin« 
gen 1797. 8. 

*en WACKEKBARTH (Augnft Jofeph Ludwig) gegen, 
»artig auf Rsifen, nachdem et vorher tn Göttin- 

gen 



*8i 

feit ftudirt und fich in Leipzig einige Zeit lang 
aufgehalten hatte : g$b. aj» . . . bey Kamenz in 
dir Oberlaufitz am 7 März 177a« §§. Parallele 
«wifchen Peter dem Großen und Karl dem ör offen. 
Göttingen 1792. gr. 8« Parallele zwifebea 

Leopold II und Albrecht IL Leipr, 1793, g, 
Schilderung dea Kaifera Anrengzeb. ebenda 1793. g. 
Vergleicbung zwifchen Hake» und Nero* Gtft- 
tingen 1793» 8* Morgenblidke in der Leip- 

ziger AUee; meinen Freunden und Freundinnen 
geweiht. Am 9 Jan. 1793. Berlin. 8- Vörie« 
fungen über fchriftliehen und mündlichen Vor« 
trag von Dr. ffofepk PrUflley ; nach der neoeften 
Englifcben^ Auagabe teutfeh bearbeitet und mit 
Anmerkungen begleitet, ebend, 1793. gr. 8* 
Rheinreife. Halberft. 1794. 8. Vergleichende 
Züge zwifchen Anton Raphael Menge und Sir Jo- 
faa Reynolde. London 1794» gr* 8. Ein 
Blick auf dae Leben dea J. E. F. Freyherrn von 
Wackerbarth in Kogell. 1794. 4. Denkmahl 
der Gräfin Lina van Oertzen. Ceipz, 1794« 4« 
Drey Königinnen, ebend. 1795. 4> £K* 
Eroberung von Sibirien» Wieo 1796. 4. — 
Merkwürdige Antwort einea Nördlichen Könige ; 
in dir ttntfchtn Monatsfckr. 1793« St. a. S. 151 - 
154. Freodenfeft Peter« 4ee Greffen ; ebind* 
St. 7. S. 187- 191* Mufa man feinen Namen 
Überall herbeichten ? ebend. 1794. St. n. S« 
933-340. 

WACKERHAGEN (Johann Karl ChrifHan) extraordi* 
nmrer geheimer Kanzltyftkretar zw Hannover feit 
1798 (vorher feit 1798 kurhaontfverifeher Lega« 
tionefekretaf bey dem Niederfichfifchen K reife, 
und vor diefem Auditor in der Juftitzkanzley zu 
Hannover): gtb. dafribß 1776. $$. Comtnen- 
tmtio de prfncipiis & limitibua obligafcionie libero- 
rnm ad fafta parentum praeftanda, Gottingao 
1790. 4. (hatte das ite Pre\$acee[ßt erhalten). 
Commentatiodcdifferentia comitioruin , vivo Im« 
peratore ifetciregnoque durent*. ibid. 1791. 4* 

S 5 (hat* 



(hatte das xflt Fr eis acceffit erhalten). Uebtt 
die Verbindlichkeit teutfeker Unterthanen qurper- 
fbnlichcn Ltißung von Kriegsdienfleu* Wetzlar 
1793- 8- ' Verfuck eines Beweif es $ daß die 
Kaiferin von Rußland den. weflpkälifeken Ftieien 
weder gataatiren könne noch dürfe, (Oboe Druck- 
ort) 1794. ;8* Aphorifmes politiques toa- 
chant les affaires di| tems ; türes 4a portefeuille 
d?un hemme d'etst. ä Haunovre 1795. 8- — 
Einige geograpkifck^ ßutißifeh • UtterHrifche Neti» 
tzen aus der ueuflen Epoche der franzöfifchen Rh 
volution; im neuen Hannöver, Magazin 2796« 
St. 77 n. 78. 

WADLER (Frans — Thaddäus whr fein Ktoßername; 
SURER — f. oben — ift fein wahrer Name; 
mit WADLER aliud irt er auf Snra , die Wade) 
war Aaguftißer za Mülle 9 eiuer Vorftadt Salz- 
burgs ; darauf Supefior auf dem Thürnbarg , ei- 
nem Wallfahrtsort unweit Hallein, und bald dar- 
auf Prior des Anguftlnerklofters in Hallein. Im 
Sept. 1788 fieng er nach Nürnberg , legte daa 
evangelifcheGlaubensbekenntnifa ab, heurathete, 
und lebt dort ala Groflpkrmacher und Mechani- 
' her : geb. zu Sur im Salzbmrgifchm am 40 ffa* 
»war 1746. §J. freymüfcWge Beleuchtung des 
Glaub enabekermtnlffei des Pietro Giaonone, und 
der Mtfncbsgelübde. Nürnb. 1790. 8- Cha- 
rakter des Thaddäus Surer , deratahlige», Franz 
Wadler , Bürgers, Mechanikers und Holznhrma- 
/ chera in Nürnberg 1 gezeichnet von dem Revifor 
der Augsburger Kritik Uber Kritiker , und frey- 
müthig berichtigt ron W*<Uer felbih ebend. 
5791- 9* 

WADZECK (Friedrich Franx Daniel) Profeffor der 
teutfehen Sprache 9 der Pkyfik und Natur gefeftichte, 
wie auch Bibliothekar am adelitfon Kadettqtkorps 
zu Berlin 1 gebJdafelbß am 10 Anguß *7<S& §§. 
• Mythologisches Handbuch für KUnftler und 
Kunftliebende ; zum Beftea . armer weiblicher 

*Witt- 



Wtttwen nnd Waffen, a Bünde. Berlin 1787. 8. 
{Eigentlich aus dem Franäöfi/iken: von Gr [fing 
aber, der es von W. über Jetisen lies, für ein OH- 

{inal ausgegeben). Predigt Ober gute Wer- 
6 1 gehiiten in der S. Gcrtraudakirche zu Berlin 
2788« 8 (aJ* Wtyhnacktsgefthsnk). Leben 
und Schickftle de« berüchtigten Franz Rudolph 
▼en Groffing, eigentlich Franz MatthKua Greilinger 
genannt, nebft der Gefchichte and Bekanntma- 
chung der Geheimnifie des Rofenordent. Berlin . 
1789» 8« Predigten , gehalten im Bade zu 

Freyenwalde. ebend. 179a. 8» Pbyfika- 
lifch - technologifchea Magazin, iftes Stück, 
ebend. 1793. 8* Gab mit W. WIPPEL A#r- 
aus : Cefchiehte der Erbhaldigungen der Preof- 
fifch - Branderibnrgifchen Regenten aaa dem Ho- 
hen zoUerifchen Hanfe, ebend. 1798« 8« — 
Auffitze ohne feinen Namen in Großngi Mo- 
natafchrift für Damen und in deffelben Staaten- 
iouroal. — Auffttze in der Menatafch;ift für 
Damen (Halle 1786. 8)« — Btfcbreibung eini- 
ger aualMndifchen merkwürdigen Bltume » anz 
ReifebefehreHmügen zufammengetragen ; 4 in der 
Oüa Potrida 1789. St. 3. S. 154* 160. Noch 
andere Aufftftze und Gedichte eben dafelbft. — 
Einige Auizüge ana Reifebefcbreibnngen in der 
Qoartalfcbrift glelchea Namen*. — Sein Bruft- 
biid in Kupfer geftochen vor dein 3ten St. der 
Olia Potr. 1790. 

WICHTER (Georg PUHpp Ludwig Leonhard) Kandi-* 
dat des Predigtamts zu Hamburg: geb. , zu UU* 
zsn im Fürflenthum Lüneburg am 35 Nov. 176a. 
§§. Unter dem angenommenen Namen VEIT 
WEBER gab er heraus: * Sagen der Vorzeit» 
zfter Band/ Berlin 1787. ata Auflage, ebend« 
2790. — atef Band, ebend. 1788* zte Aufla- 
ge. 1790. — gter Band. 1790. — 4ter Band, 
x-91. — Jter Band. ^793. — *ter Band, 
1795- 8« Gab *<* H. 0. ALBRECHT her» 
um : * Hamburger Mönatafcbrift. 6 Stücke« 



379** S» * Holzfehnitte f Ton Veit We- 

ber, ifter Band« die Betefahrt des Bruder* Gram- 
falbus. Berlin 1793, g. Hiftorien, oder | 

die Gründung der Bütgerfreyheit Himbargi. 
Hamburg 1794. g. — Anonymifehe Aufcitztfa \ 
den Ephemeriden der Litteratur and des Theaters, 
in dem alten und nuten Journal aller« Journale, 
und in der Hambargifcben Monatffchrift; z. B. 

* Ueber daa Gute und Böfe des Mittelalters ; im 
Journal aller Journale 1787. — Reeenfenten- 
kitzel, ein Luftipiel in 1 Aufz.; in dtn Annalm 
des Theaters Heft 3. S. 9-42 (1788)- — Ue- 
ber einige aul der Harnburgtfcben Bühne vorge- 
ftillte Schaufpiele; im neuen Journal aütr 
Journale St. 1. a. 4. 8 u. f. (1790). Die 
Brüder des Bundes: für Freybeit und Recht; 
stand. St. 3. S. 421-434» und St. 4. S. 558 -585* 

* Liebe ft«rker , als der Tod, von Haining; in 
(Dietz'ens) Bifträgm zum Theater &c. St. 1. 

* Auszug eines Briefes über Brauufchweig ; ebeni. 
S. ai* ff. * Scfiaufpiel in Güttingen; 
sbtnd. S. 244 ff. (Diefen Auff. bat er mit Dietz 
zufammen verfertigt). Rudolf von Erlacbi 
Tod ; eine Seene der Vorzeit ; in Dietz'ens Meck- 
lenb. Müfeum St. x. König Alfred in Albanak; 

. . eine Scene dqr Vorzeit \ehend. St« 2. "Anekdote; 
sbend. S. 24. — Der Wilddieb; in dem Berlin. 
Arthiv der Zeit 1796. Aug» Die Angeber} 
sbend. 1797« May S. 4Ö1 - 479, 

WÄCHTER (Karl Eberhard) herzogt, Würtsmbergifcktr 
wirklicher Regierungsrath zu Stuttgart feit 1794 
(vorher Regierungsfefcretar) : geb. dafelbß am 

~ . , 43 November 1758« SS* Conmentatio de mo- 
tfo tollendi paBta inter gentes. Stuttg. 1780. 4. 
Ueber ZuenthJfufer nnd Zuchthausftrafen* wie 
jene zweekmü iTüg einzurichten und diefe zu bc- 
. ftimmep und anzuwenden feyn? Uta 1786* 8* 
Kurze Unterfuehung von Befüllung der Lan- 
desregierung, wenn ein teutfeher Reiehsftand 
durch Gemüthskrankheit darzu nnfifaig wird. 

TS- 



Tübingen 1789. 4* Atftk in Koppe'ns Magazin 
für "die gif. Rtchtsgil. 1789. St. 3. Antheil an 
Reujf'fns Teutfcheä Staatskanzley. 

WSCHTLER' (Friedrich) Kandidat dis PndigtamU *# 
KosWig biy Zirbfl (vorher Haut lehrer des Herrn 
toq Carlo witz zu Treuenbrietzen) : gib. zu m . . 
SS« * Wie die großen und kleinem Schul - und 
Erziehnngsanftaken gegen das Lafter der Selbft- 
befleck trag am erften gefiebert, nöd wie die da« 
von angefteckten Zöglinge gerettet und vor des 
Folgen deflelben bewahret werden können« Hille 
I79<« 8» * Einige Blätter ans den Papieren 
eines praktifehen Erziehers, für unduftlrte Bür- 
ger- und Landfcbullehrer, für angehende Haus- 
lehrer nnd Eltern« ebend. 179z, 8. * lie- 
ber den gegenwartigen 'Znftand der häuslichen 
ErzjehunginmoralifcherHtBfieht. • . • . *Pro* 
v dukte genutzter Mufeftnnden. . . . Schick« 
■ fale einiger Liebenden; Jünglingen, befondere 
Studirenden empfohlen. Quedlinburg 1793. 8* 
Darftellnng handelnder Menfchen nnd ihrer 
Scbickfale. Weiflenfels n. Leipz. 1794 {rigintt. 
^793)« 8* ■* Löfcmann und Rieckchen , oder 
frühere Scbickfale eines halben litterarifchen 
Märtyrers. Qoedlinb. 1794. 8« 

WISER (Johann Wilhelm) • . . zu . . . geh. zu • . * 
S$. Anleitung zum Bier brauen, das brenne/ 
wetfle und englifche Bier betreffend, Berlin 
X793. 8. Hiftorifehe Vergleicbung verfehle« 
dener Gebt Mache nnd Verbesserungen in der Land« 
wirthfehaft ; eineSammlunganserlefener Gefchieb- 
ten, Erzählungen nnd Auffätzc, zur Belehrung 
- <- nnd Unterhaltung für den Landwirtb. Aus den 
bellen ökönomifchen Schriften und Reifebefcbrel« 
bungen, mit Zuf ätzen nnd Anmerkungen, ebend. 
3794. gr. 8» Der Berliner Kunftgärtner S 

oder : Anweifuug zur Erzeugung und Cultur der 
vorzBglichften Gar tenfr Bebte, ebend, 2794. 

WKfERw 



/ 



WäTERLIHG (Friedrich Ludwig) Konrektor du Mar- 
t . tintums zu Braunfckweig feit 1783 (vorher Sab- 
konrektor): gib. dafelbß 1747. SS- Pr - * bcr 
den Unterricht in der Naturlehre für die erftere 
1 Jagend. Brannfchw. 1776. 4, Maurerifche 
; Feyer der faßlichen Ankunft dei — Erbprinzen 
. . . von Braoafchweig ; eine Rede. ebencL 1790. 4. 
: Auf die Vollendung Ferdinand* des Htenfchen« 
~ freundet; eine Rede, ebend. 179a. 4» — Mehr 
- Programmen. 

WAGEMANN (Arnold) Brnder von L. G. Prediger 
zu ... im der Gegend von Hameln feit 1797 
(vorher erfter Commi* in der Vandenboek-vund 
Ruprechtifehen Buchhandlung zu Göttingen, 
nachdem er feit 1793 Kon ventual zu 'Loccum ge- 
wefen wif): gib* zu Kirckwekren bey HannQVir 
im Atnte Blumenau am 26 Oft*- 1756» SS« Oe- 
lber die Bildung des Volks znr Industrie, ifter 

3 'heil. Göttingen 1791- gr. & — • Waeift von 
en 'öffentlichen VeHbrgangahiinfern in der Ar- 
menpflege zn halten? im Gätting. Magazin für 
' Induflrii und Armenpflege B. 2» H. 1 n. % (2790). 
. lieber Waifenhguftr , ebend* H. g, Erfabrun- 
igen über Prämien und deren Werth zur Verbrei- 
tung der lnduftnedm Bauer*ftande, au* Gerichte« 
akten ; $b$nd. B. 3. H. a (1792). 

WAGBMANN ^Ludwig) D. der Tkeal. ivormakls 
> ' fuite, Profeffar der -Matal auf 4er Uuverfitat zu 

Innsbruck ; jetzt >P*ofejJor dir TteoL xa Selo- 
■ thurn: geb. zu Biberach dm atf San. 1713 *). 

§§• O. de coejo & terra. Aeg. vind. 1749. 8« 
. . .. Synopfis tbeolpgiae moraiig tripartita; ibid. 
?- ; r' 3762. 8« Synopfia refidua theeiogiae pra&i- 
- . cae tripartitae ad quatuor traftatus dogmatico • 

pra&icoe enafta Colon» Muuatiana* 1^75. 8- 

Ad fynopfib theoiügia« morali* fopplementua» I 
■ & 

•* » 

1 -ir 1, . - - - « - ; [ 

Xtbt er dena noch l 



& II, de a&ibus humauls & de legibus & jufti- 
tia. 1776. 8« — Luca ffourual 

Reftx. S. $x. * 

WAGEMANN (Ludwig Gerhard) Superintendent der 
JnfpehHon H*rße im Fürßenthum Calenberg feit 
X796 (vorher Pluftor an/det Marienkirche zu Göt- 
tin gen) : geb. zu Kirchwehren bey Hannaver im 
Amte Blumenau am ig Dec. 1746. §$. Nach- 
rieht Uber die Verforgung der Armen in Göttta- 
gen, 70« Je». x?87 Ms dabin 1788. Güttingen . 
J788« *• * GÖttingifcjiea Magazin für Inda- 
ftrie and Amen pflege. 4 Bände (jeder von 4 Hef- 
ten; dir tfe ausgenommen* 4er ihrer nur 3 haben 
fall), ebend. 1788- 1797- 8- Materialien für 
Armenpfleger and Amenfrepnde, aus der Erfah- 
rung gefammelt. , ebend. 2794* 8» 

WAGENAU (Rudolph), z* . • geb. zu . , • 
Wend Ujimntb , oder Erzählungen 9 Sati- 
ren, Gedichte and Einfälle, Oehringen 1798. g. 
' ' ' ' " * 

WAGENER (Hans jChriftopb) Noch immer nichts von 
dem Aufenthalt und der Bedienung diefee Schrift» 
fiellere ! *). §§ . Gründliche Anwetfung zur Ci- 
.wlbäukunfl, jßtr Tk. Dreedm lmpz. *75Sv>r 

ater Tk. x?*8..M ( 

. * • 

WAGENER (Johann David) Rehtor zu Pyrmont : geb. 
zu . . . $S« * Martt* Sehoekls alte Gefchichte 
der vereinigten Niederlande i aus dem Lateini- 
fehen überfetzt. Lemgo 1789« 8- . Spanifchee 
. Lefebuch für Anfinger, ne;bft einem *W6rter- 
btiche Über die darin enthaltenen Auff ätze. Hain* 
bürg 1793. g. Sammlung kaufmännifcher 

Briete und anderer Auff ätze der Art ia fpanifcher 
Sprache, ebend. 1794« 8» - Spanifche Sprach« 

lehre, 



f ) So fcici es rör 16 Jahren in de* 4«n Ausgabe, and To heiß 
et tbto noch l!f - v 

> 1 



lehre, «ebft "Uebuugefi zur AnVendung der 
GrundfStze, der Wortfügung und der Schreibart 
der fpanifchen Sprache ; mit einer Einleitung in 
die Grundnetze der fpanifchen Sprache. Leipx; 
1795. £ r * 8- Coltccion dt las mtjorts •brat 

Efpanotar. ibid. 1795 - 1796. 4 Theile in g. 
Gab heraus: Eudoxia, hi ja dt Biiifario por d,| 
JP, Monteugo* &c. ibid. 1796» 8» 

WAGENER (Johann Heinrich) Birgit mnd Töpfirmri* 
JUr in Magdeburg: gib. dafeibß am 29 ffun. 
1737. pnterricht und Vorfteüung von 

Holzfparenden , bequemen und zierlichen Stoben« 

r öfen zu Putz -und Wohnzimmern. KQuftlern, 
Werkleuten, befonders Töpfern , zur Anweifung 
in zwölf erllnterndea Kupfertafeln e/funden, ge» 
«lehnet und ausgearbeitet Magdeburg 1789* 
Ate vermehrte Auagabe, ebend. 1790. — » fiter 
Theil, mit 3t Kuplertaieln, und nebft einer An- 
zeige, in wie fern Holz oder Steinkohlen zu un- 
terer Ofen -und Heerdfeurung nützlicher ge- 
braucht werden können, mit Berechnung der 
Koften dea einen gegen daa andre* ebend. 1791, 

1 

WAGEN ER (Philipp Chriftian) . • . zu . . . geb. 
zu . . . SS* GubtmitYr. GRUBER dem jün- 
— gern heraus: Flora von Hildesheim, oder Be- 
schreibung und Abbildung der im Fürftenthum 
HUdeaheim wildwachfenden Manien, xftea Ze« 
hend mit 10 ilium. Kupfertafeln. HUdeaheim 
1798. fol. 

WAGENER (Samuel Cbriftoph) -Fttdprtdigtr biym ft*. 
nigl. Prtujf. Ltib-Karabinitr- RtgimenU mm Ra* 
thtnau: gib. zu . . . im Magdtbur gifchen 176a. 
SS* * Briefe eines Feldpredigers. Gefchrleben 
auf dem Marfche nach und in Schießen im Jahr 
1790, Stendal 1791. 8- "Ueber die Pfalz 

am Rhein und deren Nachbarschaft ; befonders io 
Hinficht auf gegenwärtigen Krieg, auf Natur 

fchön« 



fcbönhelten , Kaltur und AlterthOmer; von ei- 
nem Beobachter, welcher die feldzfyge der ver- 
bündeten teutfeben Heere gegen die Nenfranken 
/mitmachte. ,% BMndchen. Brandenburg 1795. g. 
Dankpredigt vor dem im Junius 1795 ans dem 

. Felde zurückgekehrten königlich Preuflifcben 
Leib- Karaöinier - Regimente ; nebft dem Tage- 
buche des Regiments, ebend. 1795. g. > # lie- 
ber den Feldzug der Preuffen gegen die Nordar- 
mee der Neufranken. Stendal 1795 g. * Reife 
durch den Harz and die Heffifchen Lande. Braun- 
feh weiß 1797. gr. 8« Die Gefpenfi*er; kur- 
ze Erzählungen ans dem Reiche der Wahrheit» 
4 Theile. Mit Kupfern. Berlin 1797 * *8oö. 8. 
Vom iften Theil erfebien die i|te Ausgabe igoo, 

• und vom aten die ate verbeflerte 1799. 

WAGEN FÜHR (Auguft) . . . zu . . . geb> zu . . . 
§§. * Lehrbuch der Arithmetik. Berlin 1794. g # 
•Lebrfätze der Geometrie und Trigonometrie» 
-wie auch einige Anwendungen aufs 4 feldmeflen, 
Taktik und Fortifikarion ehe od 1797, 8. Mit a 
Kupfern« (Unter dem Vorberich£ hat er fich g$L 
nennt). < > V 

WAG ENTEIL (äiriÄian Jakob) Kanzleyvtrwalter der 
Ätichsßadt Kauf beuren (eit 4795, (Vorher Aktuar) • 
% geb. dtfelbß am 23 November, xjsji §§. 5 Schild- 
heim ; eine teutfehe Gefcbichte. a Theile. Gotha 

•Eariichkeit und Liebe; ein Scheu« 
fpiel mit Gefang, ebend. 1779. 8* Hart* 
enanns Schriften , mit einer Nachricht von feinem 
Leben und Charakter, ebend. 1779. & Bey- 
trag zur Weisheit und Menfch^nkenntnifs. 4 BMnd- 
chen. ebend. »780- 1781. 8. " ^Uqpartheyi- 
febe Gefcbichte des Gptnaifchen Theaters. Mann« 
Jieim 1780. 8* Der Freymaurec j ein Luft« 
fpiel in einem Aufzug., Kauf beuren .1780. 8* 
Gemeinnütziges Wochenblatt fttr Bürger, ohne 
Ünterfchied des Standes und der: Religion , be- 
f onders in Schwaben, ifter Jahrg.* vom, Jen. 1780 

5te Aosg.gtcrB. r ' bis 



ttft iffct. ebeui. atet Jahrg* fcbelil 1782* 
— 3ter Jahrg. ebend. 1733. 8- Der Ab« 

fchied dea Calaa von feiner Familie J «in mnfikalL 
fchea Drama* ebend. 1781. 8« , Hiftorifche 
Unterhaltungen für die Jagend, sftea Btindchen. 
Augsburg 1781* fttaa BSndchen. ebend. 178a. 
— . jtea Bündchen, abend, 1783. — *tes und 
letztea Bündchen. ebend, nf83>» 8* ♦Aui- 
wähl geiftlicher Gef M»ge zur Erbanong und An« 
dacht. Kauf beuren 178a« 8« Clavierautsog 
Von Bhrttthkeit und Uebe. Oeffaui78a Queerfoi. 
Lebensgefchiehte D. Martin Luthers ; für die B* 
dürfniffe (einer Landiteute eingerichtet* Kaut 
teuren 178a- 8. &te Ausgabe. Leipz» 1796» g, 
Neue Beytrggt zur Weiaheitund Menfchtnkennt- 
toifa. a Bändchen. Deffau 1783. & ♦Vater« 
landsgefchiehte im Kleinen, für den temtfchcr 
Bürger, xfter Theil ; von den *lteften leiten Via 
auf Rudolph von Habsbnrg 227a. Augsburg 
3783» ater Theil; feie 1546. «band. 2784« — 

Scer Theli ) vom Anfang dea Schmalkaldifchei 
;riegf > A. C. 1546 bis zur Regteruugagtfchfchb 
Ferdinand IL A. # G, 1630. ebend. 1790. 8 
Ulrici de Hrtttm optr*. T. I. Uff. 1783« 8 
Weyhnachtsgefchenk f Ur die Jagend, beftehco« 
in geegraphifcbeu , hiftorifchen und naturhl 
ftorifchen RMthfeln und Aufgaben , zur angcneh 
xnen urJd nützlichen Unterhaltung, ebend. 178 
(rig$nü. 1783). 8» GemtiBAltetgea Wo 

chanbUtt. Kalifbeuren 1784 - 4786« 8% Ver 
mifchte Gedichte Und proiaifche AurTktre. 3 Blind 
«Iren. Kempten 1785 -1786. 8» *Der abec 
tbeuerilche - Simpitciflimue f tieu bearbeite 
1 Leipzig 1785» 8* »Almanach f8r Dich 

ter and. fenöoe Geifter auf daa jähr 1785« G< 
druckt mm Fufle dea Parnaffea {Augsburg}. : 

Dre Kunft zu leben* Leipz. 1786. 8» . Cied 
bey frohen Gcfeilfchaftcn zu fingen* Kauf henr« 
*78& za. Magazin vo» und für Sckvr 

ben. Bearbeitet Von SchwKbifchen Patriate 
HerauigegtbeÄ ton C, jf. IFtßfnfiiU xften Ba 



Jet i - tftei Stück. Menningen 1788. g, * Dtt 
Gang der Vorfehung, oder: wird ei mit den 
Menfchengefchleche beffcr oder fchlimmcr? ifter 
ThetL Lcipz« 1791. — iter Theil. 1793» f. 
Der Aehrenkranz t ein ttndlichec Schjtufjjicl mit 
Gcfang in einem Akt« Kaufbeuren 179«. 8, 
Gedichte and Schaufpielef herausgegeben zum 
Beften der durch die Belagerung unglücklich ge- 
wordenen in Mains« Kennten 1794« g. — 
• Nachriebt von dem Leben dea ägften Generali 
der Dominikaner , Anton Bremondinai s« Abele*» 
Jfta gazin für Kircfanr. und Kirchenge fch. St. 1. — 
Verschiedene Auffitze im Goth. Theaterjeur« 
naL — Gedichte in den Goth. Theaterkaleu 
dern für 1779 t 178*» 1781t 178«. — * An« 
ton Aogaftins Leben 1 im Goth. Mag* B* a, St* 4* 
Ift auch einzeln gedruckt. Gotha 1779« 8« — ■ 
Ode anf den Tod dea Herzoge Leopold von Breun- 
Cchweig ; in Armbruftere Schwab. Magazin 
1785- — Aotheil am Journal von und für 
TeotfchUno*, au der Berlin, Moaatafchrift, und 
(RsUhard's) Theaterkalender 9 am defleo Roma» 
Beftbibliothek« — Gedichte und profrifeite Auf* 
fitze in der Berlinischen Litteratur- und Theater* 
zeitung 9 wie auch in der Olla Putride* im IIa« 

Jazin für Frauenzimmer« In den Oberrheinifchem 
[aunigfaltigkeiten « und in den Oberrhem, Un- 
terhaltungen für Kinder« — Antheil am erfteft 
Vierteljahr der, Anfangs zu Kempten, hernach 
zu Memmingen herausgekommenen Volkizei- 
tung. — Einige Beyträ'ge zu dem Augsburg 

Sifehee gemeinnützigen Wochenblatt 1790. — 
iographie WolfgangLudwig Härmann'a von und 
zu Goten bergt Kanzieydiraktera der Reicha&adt 
Kaufbeuren; in SchllcbtegroIT« Nikrolog auf 
dos ff . 1795» B. 1. S. ai -37. — Ulrich vom 
Hutten ; tn dem Panthio* dir T$ntfch$n Th* g 



WAGNER (Adalbert) . . . zu . gtb. z% 
SS* Aoif Ohrttaht* K*n*tlpnteffleW ftbtr 

Ti «im 



df m böchften Landesherrn fcbuldigen Udterthaas« 
pflichten t den dertnahligen Zeitumftkndea, gemäfii 
eingerichtet, bearbeitet und in acht verfchiedenen 
Kanzelreden dem Volke vorgetragen«- Prag 

1794- 8. 

WAGNER (Aloys) HofgerichtsaJJ'tffor zu Mainz*, geb. 
zu . . . §§. * Wilhelm triedwald, oder die 
braven Fröhiichhaüfer. Offenbach 179a. 8* I 

von WAGNER (Andreas) M. der Phil. D< dipR, und 
kurfächfifcher geheimer Fmanzrath zuyDrtsden 
feit 17g» (vorher feit 1763 geheimer Kammer- 1 
nnd Bergrath dafelbft , and vor diefetm (JbU 1752 
Krelsamtmann za Leipzig. 1790 warmer ge- 
adelt): geb. zu Leipzig am 17 Anguß 1727. 
SS* Epifto'a der farvitute poenae. Lipf. 1747. 4« 
D. (Praef, C. G. gfoecher) de expeditione. L. Do« 
mitii Ahenobarbi in Germania trans Albiip. ibid. 
1748. 4. D. II. de diftioftione territorium 
imperii in claafa & non claufa. ibid. 175a» 4. 
Vergl. Weidlicha biogr. Nachr. und Klabe. 

WAGNER (Andreaa) Lehrer der Rechenkunfl iu Ltip~ 
zig: geb. zu . . . SS* Specialregeln, om Ca- 
rolinen 9 Laubthaler, Ducaten, Reicbsgulden, 
wie auch verfcbiedeneCoHrfe auf eine kurze und 
i bequem« Weife za berechnen^ nebft einer Anwei- 
fangt mehrere dergleichen Regeln zu verfertigen. 
Leipz. 1790. g. Anweifung, verfchiedene 

Gegenftände der kanfmXnnifchen Recbenkunft, 
welche bey dem Wechfel- nnd Waarenhandel ham- 
fig vorkommen, kurz and mit Vorthejl za be- 
rechnen, ebend. 1791. g. Handbuch der 
kanfmXnnifchen Rechenkunft, zum Gebrauch fQx 
Lehrer and Lernende, ebend. 1794t g. Er- 
Zählung des Streites Ober ein Rechenexempel, 
wie fofcher onlängft öffentlich geführt worden : 
nebft einer Erklärung diefer Aufgabe; als eio 
Beytrag zur Gefchichte der Arithmetik« ebend 
X798 (Pif¥l. 1797). 8* Analytik he Unter- 



facbo/n gen Uber die wichtigften Gegenftitnde der 
t JuafmKnoifchfO Rechenk^inft, nebft vielen für' 
Kaufleute brauchbaren Hü'fatafeln. ebend. 1799. 8* 
Haifsbach für Mefs • Ktufleote, enthaltend eine 
* Ali wei taug, verfchieddne fchwierige, in den 
Meffeu vorkommende Rechnungen auf die be- 
■ * • quetnfte'Arrzu berechnen, wie auch, ausfttbr- 
' lieb? Biftttrangtii der WechfeU Münz - und Maas- 
verfiflaflg der vornebmften Mefspla' ze und des 

* 'fletodn fran*5Gfchen Matsfyftems. ebend. 1799. 
gr. fc\< * Tibeflarlfches Handbuch für Bankiers 
und* Kabflemtte/ 'enthaltend «ine genaue und rieh« 
tige Berechnung aller Mttnzforten» Wechfelcour- 
fe, nebft vielen Zuf ätzen über dai teutfehe Möni- 
\(refen f das neü^FranzöfifcheMass u. f. w\ ebend« 

* t799. N gr. g. Handbuch der Algebra, zum 
Gebrauch fÄr Lehrer und Lernende, wie auch 
f Ur <BUrgerfchülen. ebend«. 1*799* 4* Spc- 
cialtegehi zwf bequemen Berechnung der Waaren* 
preifd udcTMiinz -Arbitragen auf die vornehmften 
Pla'rze ; neü erfunden und berechnet, ebend. 
igoö, 4. * ' Anleitung zürn Rechnen im Kopfe, 
tbend. fgotf ' fr — 1 Befergte eine neue Aus« . 
gäbe von TL Sthmid's Rexbenknnft, u . und that * 
hinzu Zufätze und eine vollftindlge Befchreibung 
des teutfehen Mflnzwefens zum Gebrauch für 
Kaufleftie. N ^eWend. 1800. gr. 8). — BemcN 
kangen über 1 die im AHgem: litter. Anzeiger 1798. 
Nr. ^6. S. ^57- 262. befindliche Nachricht von 

, einer algebrai (eben Schrift aus dem Anfange die- 
fes Jabrbunde%u;' in Htm Aügem. litter. Anzeiger 

1798. S. 49I > 494. — Auflöfung verfchiedener 
wichtigen Aufgaben der höhern kaufmünnifebes 
Arithmetik ; in dem Journal für Fabrik u. f. w. 

1799. Ittrz Nr. 1. 

* • * 1 * 

WAGNER (Bafilfoi> Prießer au* dem Stifte Melk* ge- 
genwärtig Kooftfttor und Katechet in der dortigen 
Pfatftx geb. xu . . . §§• Kirchen* und Schui- 
katecheten, nach Sokratifcher Lebrart, auf jede 
Woche des Schuljahrs tingetheilt. 4 Binde. 

T s Wien 



•WIeli 179t« $. Ott, umgearbeitete r Terbef- 
ferte und vermehrte Auflage. 4 BKode» abend. 



Geometrie, inabefondere f ftr Föffter, Nebft ei«. 
Her Anweifong, mittelft der BonffoJe fowohl 
Waldungen , elf eine* ganze Gegend aofzancbmcr, 
wie «och den körperlichen Inhak dee Holze* auf 
•ine pfaktifcbe Art 20 berechnen. Mit 11 Quart« 
und 1 Queer- Folio Kopfyrtafcln. Gießen 1799. 8« 

WAGNER f Cbriftian Gottfried Daniel) ehemaliger hur- 
fäckf. geheimer Regiflrafor des gtheimen Archivs 
zu Dresden; jetzt im Zuchthaufe zu Wald- 
keim *): gib. zu Fremkenhatufen 1744. $$. Va- 
tiae jarif public! obfervafclpnee. UpC 1769. 4* 
Obfervationea joria public!« ibid. 1770. g. Me- 
ditationee jarie poblici« Jbid. 1771. 4. Com« 
. mentationec jorlf publicl. 1771» 4« Kxerci« 
tationee jurle pobllci. 1771« 4. De paritate 
religionia Itter anftraegac obfertanda. 1771. 4. 
Zerflreumgtn. Dresden 1771. 4, VergU 
Weidlicba Hagr. Nachr. 

WAGNER (ChrHHan Ulrich) Siotthuchiruchirzu Ulm. 
Mitglied der ehemahHgeu hmfitrl. FranzUcifchu 
. Jkademii ä$r freyen Künße und Wtffen$ph*ften % 
dir herzogt. Uutjchin (Se/eÜfehaft zu HifmflUdt, 
und der lind gr riß. Htffen- Hombur gifchen patri*- 
tifchen Qefeüfchaft, tri* auek befiämtiger Sekretär 
dir letzten: geb. zu Ulm am 28 Diemb* 172a. 
SS* Unterftichong der Frage: ob die BtfchXfti- 
gung mit der Gelehrfamkeit nur einem befördert 
Stand ankommet Ulm 175g« 4« 3t« Auflage, 
abend« 1777« 4. Abbandlang von der Klag« 
heit bay moralifchen Vorurteilen, ßre.l. 1758. 4 




De 



# ) lebt er Wekl aechf 



t 



Der Cbrlft am neuen Jahr, in «{tief Betraehtan& 
der Vorfehong Gottes Über die Menfchen, mit 
eioer Vorrede begleitet Ulm . . « 8. * An- 
genehmer Zeitvertreib bey langen Winteraben* 
den, in lehrreichen und zeit verkürzen den ErrSh- 
longen. 9 Stücke: Ulm 1770,- 1773. 8- Er- 
leichterte Anweifung» den Kindern die teutfchen 
Bachflaben und deren zu&mmengefetzte Aus- 

~ fpracbe in gedruckten und gefchriebeoen Schrif- 
ten > wie auch die Knaft fchb'n an fchreiben, faft " 

^.2Q gleicher Zeit beysobringen. ebend. 2770. S. 

. Kben daffelbe, com appiadict Htterarum 9 fyüaha* « 
rum &vocabularum Latini ftrmonis* Mi. eod. g. 

WAGNER (Daniel Ernft) priwtißret Mb Danzig: gib. 
dßftibß am 1» April 1739» Gefchicbte des. 

Königreichs Polen, wie auch Preußens., Li- 
tauens, Curlands und Lieflands; in den 3 Ab* j 
thellungen des i4ten Bandes von Guthrie** und 
Gray'i alldem. Weltbiftorie.,. Leipz«. 1775- 1777. 
. irr. 8« (JPwi mteinmbifondirn TUet 
verlafifty Ge&hi'chte des Europäifcben Nor- 
dens, d. i. der Königreiche Dänemark, Norwe- 



9 Bände., ebend. 1778- 1789« g?« 8* Vi* R*<ffi~ 
fcht Gefckkhte zuck unter fam befandst* Titeh 
Gefchicbte des Rufüfchen Reichs u. f 3 Bän- 
de. (Diefes Wirk gehöret urfprünglich astck zu 
Guthrie* s aägem. ßreltgeftk. deren löten Bandes 
9. Abtheilungen es ausmachet). Erzählungen 
aus dem Heldenalter des teotfchen Volks. Danzig 
2779. 8^ — Noch einige kleine Auffätae undr 
Gelegenheits'febriften moralifcheo Inhalts« — 
Vergh Gtlibtck I u. IL 

WAGNER (Franz Blaflus) kur/Urflt. Qb&tand$sregt*> 
rungs/ekretar zu München : geb." zu • . . §§• 
Quie&iones codicis jajris Bavarici judiciarii , cum 
notis & fappletnentis, Lands hat* 1771, 8« 
Civil -und Corner al- Bmmter. ebend. 1774. 4* 




T 4 



y^ÄG- 



WAGJfBR (Friedrich LudVig) Korrektor des für/tl. 
Pädagogiums zu Darmßadt feit tgoo (vorher 
feit 1794 Subkonrektor, und vordem feit 179c 
4 dritter Stadt- PrKceptor daOIbft): geb. zu &#- 
heim bty Darmßadt . . . §§. * Der neue Paris, 
oder die drey liftigeo Weiber in. Madrid, eine 
konrifche Unterhaltung vom Herrn von Bilderkeck; 
aus dem Franz. von F. L. W* Fraukf. am M. 
1787* 8- * Leben des Grafen von Boffon ; 

ans dem Franz« ebead. 1789* 8* *Lehren 
der Weisheit and Tagend, in auserlefenen Fa- 
beln, Erzählungen und Liedern; ein Bach für 
die Jugend Frankf u. Leipz. 1792. gr. fc. (Nach 
der Vorrede nennt er fich)* ?te vermehrte and 
yefbeflerte ^uagabe, 'unter Vorfetzung feinet 
N Namens, ebtnd. 1795. gr. 8* 3te vermehrte 
und verbefferte Ausgabe, ebend. 1799« gr» 8« 
Auch, unter dem Titel: ' Sammlung wohlfeiler 
Kinder- Schul - und Votkisfchriften» welche durch 
das Urtheil der Kritiker zu diefem Zwecke bereits 
als branchbar und gut anerkannt worden find, 
iftes Bündchen. • Neues Handbuch für die 
Jujgend in Bürgerfchulen ; ein Leitfaden zu einem 
zweckmXiligen Unterricht fürs bürgerliche Le- 
ben, nebft einer An weifung über den nützlich- 
ften Gebrauch diefes Handbuchs« Frankf. am M. 
1796. gr. 8* — Einige kleine franzöfifebe 
Schriften. — Gedichte in der Niederrheinifchen 
Monatsfchrift, herausgegeben von Schönebeck, 
pnd im Sammler, herausgegeben von Faber. 

WAGNER (Georg Wilhelm) D. der R. und KenfuUnt 
der Riicksfladt Wörme •) : geb. zu Giejfeu • . . 
§§. D. inaug. de mucatione fucceflionis in fami- 
Iiis illaftribas. Giffae 1740. 4. D. Thefes 

juris fiftens.^ ibid. ebd. 4. Pr. de demonftrc« 

tionibus in jure, diver forumqve jarium necefla- 
ria feparatioae. ibid. 1741. 4. Difquifitio 

de 



*)Xcbt er noch? 



de doftornm circa primunr juris aatarae princi- 
pinm Colleodo diiTenfu. ibid; 1746 4. D. de 

prohibidi arre&i* in caufa propria dao'rnm impe- 
rii ftataum. 1747. 4. Difquifitio de propria, 
principam caafa, & irrita in eadem arreftö. 
174g. 4. D. de focceffione, jare proprio 

qaaefua. 1749.4. - Vergl. Weidlichi Rechts- 
gel. Lex. und biegt. Nachr. 

WAGNER (Gottfried) D derTheöl und dritter Pre- 
diger an der Kirche U. L. Fr. zu Bremen \ geb. 
MU . . . SS* inaug. de 'retin eedo Paedo- 
baptifmi ritu. Trajefti ad Viadr. 1792. 4« 
Kommunionbuch. Bremen 1793. 8« 

WAGNER (Heinrich) Hofmeifter zu Afhflerdam *) 
(vorher Advokat zu Marburg): geb. zu Caßel 
am 20 Nov. 1749. SS* Q* ttoratii Flacci Car- 
olina collatione feriptorum graecorum illuftrata ; 
cum praef, Ch. Ad. Klotzii'. Hai. Magd. 1770. 8» ~ 
Additamenta ad Q. Horatii Ftacci carmina &c. 
ibid. 1771. 8*' Diatrlba* de legitima paren- 

tum. Marburg. 1771. 4. Schediafma de iia 9 
qaae ante aäionem inftituendam funt obfervanda« 
ibid. 1773. 4* Vermochte Gedidtte. Frankf. 

*774» 'Lieder für die Söhne der Dumm» 

heit. Meropotis 1774- 8« Meditationuni» 
quibus univerfa aftionum materia exponitur, at- 
que Böhmen Doftrina de aftiönibu* illuftratqr» 
cerrigitur, fuppletur. Pars T& II. Francof. 1774- 
I 77S- 8* Poetifehe Kleinigkeiten. Marburg 

1775. 8* Oratio de laudibua rabularum. 

ibid.. 1775. 8- Frankfurter SBufenalmanach 

auf dfs gfahr 1777. 8* Pyramus und Thisbe f 
in 3 Gefangen, ebend. 1777« 8« (Steht auch in 
dem Mufenalmanach). . Odae. Francoforti 
ad Moeo. 178a. 8. Effaii für le neovieme 

T 5 Elefto- 



•) Noch ? 



. Bleftorat. * Amfterdam 1784. g. Die Par* 

rhefiaßtn aU%r Ztiten. jfler Theil. Frank/, am Af. 
179 u 8- 

, WAGNER (I^n»tz) beyder Ruhte Doktor, fürfll. wirk, 
lieher geißlicher Rath und Dechant des fürfll. 
Koüegiatfliftes bty St. Johann zu Regansburg: 

Eeh. zu . . . Pfaktifcbe Predigten für das 

andvtflk auf alle Sonntage des ganzen Jahrs, 
fttnt einem doppelten Jahrgänge fogenannter 
Öelbergsreden, München 1782. gr. 8. Feft- 
v predigten auf das ganze Jahr. Neb'ft einem An« 
^ange ?ob Lob« und Gelegenheitsreden, abend. 

WAGNER (Johann Auguftin) Konrektor des Gymnm* 
fiums zu Merfeburg ; geb. zu Lohmen bty Pirna 
am . . . 1734. SS. Dio Cafßus Römifche Ge- 
fcbichte ; aus dem G riech ifcheo fiberfetzt. 4 Ba'nde. 
Frankf. am M. 1784- 1787. 8 Ammiau Mar* 
sellin, aus dem Lateinifchen überfetzt und mit er* 
läuternden Anmerkungen begleitet* 3 Bände, 
ebend. 1792*1794. 8* Alciphronfs, Rheto* 
ris 9 Efißolai, ex fide aliquot coiicumrecenfitae; 
cum Stephani Ber giert eommentario integro, tut 
. aliorum criticorum & fuas notationes , Vßrfionem 
entendatam f indiculnmque adjeäU Tomus L 
Lipf J798. 8 maj. 

WAGNER (Johann Ebresfried) M.derPhiL Oberpfar- 
rer zu Marienberg im Erzgtbürg: gib. zu Neu* 
häufen bty Freyberg am 3 May 1724. §§• In« 
tegritas commatls 7 Cap. V. x Jo. Epiftolae ab 
impugnationibus novatoris cojusdam (nämlich J. 
D. Michaelis) denuo rindieats. Chemnic. 175a. 4. 
De fcholis ad fcbolas Graecor&m formandis. ibid. 
eod. 4. Grieckifcke und lateinifche Sprach- 

lehre, Beyde 1754. 8» Unterricht von dem 

$ubelfefle> der Lutheraner wegen des Paffauifchsu 
Vertrags. , Ann ab. 1755. 8» Daß der Rc* 

Ugionsfriede den Proteßauten durch den Paffaui- 

J ehern 



fcken Vtrtrmg nickt znerfl gegeben, foniem als 
ein altes Reckt ihnen nur wieder hergefteUet wor . 
den fey. ebend* 1755. 4. Fidem veritatif 

ie Cbrifto Jefu Nazarenö, Yero homtnum vindi« 
catort t non deertfcere 9 fed faeerefcere, contra 
Craigina* Anglmn. , ibid. Md. 4. De fobli- 
m\ in feptem verbls Chrifti eaorientls* Chemo. 
1755* 4* f De exedria C fedibua eroditorum 
apad Graecoe & Romano*. Annab. 1756. 4. 
Von den Pflichtengegen verdorbene Landesherren. 
Ckemn. 1756. 4. Scholaram miferam con- 
diöonetn in hello deplorat. ibid. 1757. 4« Öo- 
ftrintm de hmnena Chrifti natura ex Maria virgt- 
ne affcuntp contra novo* ejus deriforei dtfendit. 
iUd* edd. 4. Die natura & conftitotiono 

botiantm attinm fecandum inftfcota veterom. ibid. 
*758« 4« ' Comenunionbuch. Annab. 1763. 8. 
Afolagcüfche Abbildung der evangelifch - luikerU 
fcken Kirche. Chemnitz 176g. 8» Anweu 
fang zu gefunden Urt heilen Uber die Reformation 
metd den Znfland der evangelifch- lutkerifchen KW- 
che f in drey Büchern, ebend. 1771. 8- Send- 
fchreibtn an den Hm. Superint. Mehlig > betreff 
fend das gerettete 'Erzgebürge von dem Vcr- 
dammumgsurtheiU Hrn. U. SdHgs. ebend. 1773. g. 
Bergwerkskalender. ebend. 1773 - 178a. 8« 
MarUnbergifche Thouerungsgsjckichte. ebend. 
X772» & • Schreiben eines Sckulmeiflers 

an feinen Nachbar über da» Bahrdtifche Glau- 
tensbekenntniß. 1779. 8. Einfälle zur Be- 

förderung dos Chrijlsntkume , der bürgerlichen? 
JtechtfchafenheU und des häuslichen Wohlfl&udes. 
2 Bändehen. Halle 1784- 1785- 8* Fortgefetzt 
unter folgendem Titel : Beobachtungen zur Bt- 
fSrderung des Chrißenthums 9 der bürgerlichen 
Kechtfck aff^nheit und des häuslichen fPohlflandei. 
% Bändchen, ebend. 1785 • 1786. 8« Erin- 
nerungen an Chriflen , . Bürger und Hausväter , 
zum Beflsn des Marienbergifckcn Waifcnkaufesl 
& Bändeken. ebend. 1786 • 1787. 8* — Ab- 
handlung von dem gebürgigen Acker • und Graß'» 

bau 



m 

tau in Sachren und dejfetbem fierbefferumg; im 
nten 6. der Schriften der Letpz, Ökonom. Gefell- 
fchaft Dresden 1774. 8- — 5 Nachrichten 
von dem Marienbergifcken Waifenhaufe \das er 
gcßifut hat). — Einige Auf f ätze in dem Nien- 
beer gif cheu Theologen. 

WAGNER (Johann Friedrieh) Rektor desgfohanueums 
zu Lüneburg feit 1794 (rortter Konreator) : geb. 
zu . . . $§. Viro dottrüu, virtote, meritis 
Teneratido J. C. Gerickio, eccjef. fehoirt. civit. 
Lüneburg, Ephero gratifiiaro ad noftros peoa- 
tes acceflotn ex anima gratulatar, £mni Symbo- 
las ad Pindari ArgonaoticrintnrpBnüuida modefte 
offert. Lnoeb. 2794« g maj. *M. T. Ci- 

eeronis d* lege über, five de legibus Hber primns. 
Recenfoit & Annotation« auxit, Hannoverae 
1 795« 8* Pf* de foorikpi honefti apud 

Hotneram. Part. I. Lvncb. 1795. Part. IL ibid. 
1796.4. . Spicilegiuoi annotationis iöpfftu- 
ras eaforom-graecorum, quse Boettigerus , c. , 
' explicitas dedit in libro; Gritchifcke Vaftngt- 
mählde. ibid. 1799. 4. 

WAGNER (Jobann Friedrich Chriftian> M. der Phit. 

und Pfarrer iu Leuna bey . Merfeburg 1 geb. 
. zu • . . JS. Belebrun gen 1 für Verftaod and 

Hers proteftactifchef Cbriften. Dresden 1792. 

gr. 8, 

» »• ... 

WAGNER (Jobann Georg) kaifert. geheimer Notar und 
Gerichtsfthrriber des Nümbergiftken Amts dar 
Veften und des Gerichts des Markts und der Vor- 
ftadt Wöhr di gib. zu . . . Anfangsgrün- 
de des gemeinen und des tentfeben Rechts für 
die, welche fich der Rechtsgelebrfankeit wid- 
men wollen, liier Tbeil, der das Recht der Per« 
fönen nnd das Sachenrecht enthält. Nürnberg 
1788* - ater Tbeil , der das peinliche Recht, 
den bürgerlichen und peinlichen Procefs enthält, 
cbend. 1788. — 3ter Tbeil t der die- Formeln, 

oder 



1 

1 



9 



oder den praktifchen Theil der Rechts gelebrfam* 
keit, und die Ueberfi cht Ober den iweyten und 
dritten Theil, endlich die Regifter über alle Thcile 
'enthält, ebend. 1789. 8« 

WAGNER (Johann Georg Gottbiif) M. der Phil. Paßor 
zu Blönsdorf, M Ilmsdorf und Danna im Kur- 
kreife feit 1783 (vorher feit 1769 Diakdnus zu 
Liebftadt and Borna nnd vordem feit 1763 Kon« 
rektor zu Pirna) : geb. zu Mülfen im Schönburgi* 

fcken am % März 1735« SS* V°° <leD Todtenge« 
fcllfchaften der Juden. Pirna 1769. 4. 



WAGNER (Johann Heinrich) Advokat zu Celli im 
Lüne bur gif chen : geb. zu . . . $§. Sammlung 
derjenigen Verordnungen und Ausfcbreiben, 
wekhe in den Churbrannfchweig - Lüneburgi- 
fchen Landesordnungen und Gefetzen Zellefche* 
Theile, nicht befindlich oder nach deren Heraus- 
gabe erft abgelafien, theila im Auszuge 9 theiis 
in extenfo herausgegeben, ifter Theil, worinn 
enthalten Cap. I. von Kirchen- Klöfter- Uaiverfi. 
täts - Schul - Ehe - und andern geiftlichen Sa« 

eben. ater Theil, worinn enthalten Cap, IL 
von Adminlftration der Juftitz in Civil- nnd Kri- 
minalftfllen, auch andern das Juftitz wefen ange* - 
faendep- Punkten, und Cap. III, weichet alle das 
Mi It*irwefen angehenden Verordnungen In fleh 
begreift. Hannover 1791. 4«- 

WAGNER (Johann Jtkob) U. der Phil, und Privat* 
docent zu Gbtttngenx gib. zu Ulm . . ,„ §$. 
Dijf. inaug. Lexici Platonici fpieimem . Goett. 
X797* 8« Ankündigung philofophifcher 

Vorlefungen für das künftige Winterhalbejahr. 
- ebend. 1797. 8. Das Stündchen $ ein Luft« 

fpiel in 4 Aufzügen. Jena 1798. 8* Wör- 
terbuch der Platonifchcn Philofophie, Gtittingen 

1799. *• 

WAGNER 



1 



( 

1 

WAGNER (Johann Ludwig), kömgt. Pnuffifthtr JST*/- 
pofläirtktor zu Ktinigsbtrg feit 1797 (Vorher Poft- 
direkter zu Gvaudgnz); gib. zu . . . %$. 
Scbickftle wXhrend feiner unter den Rufen erlit- 
tenen Staatagefrngenfchaft in den Jahren 1759 bia 
1763 1 von ihm lelbft beschrieben 9 nnd mit in- 
terhaltenden Nachrichten und Beobachtungen über 
Sibirien nnd dae Königreich. Cafan darchwebt. 
Im Anhange einige AuJzQge aua den heften Rei- 
febefebretbungen über diefe Linder» nebft eige- 
nen Bemerkungen vom Hertuegeber« Mit 5 Kn- 
pfern, Berlin 1719. 8» Vor dufem Buch* ßski 
Jim Bildniß. (Einigen Nachrichten 20 folge 
ift Htinrkk WÜRZ RR Verfaffcr deffelben : nach 
andern rührt ton diefem nur die Einkleidung 
h*r> 

WAGNER (Johann Michael) . • • zu . . . gib. mn 
. • . . $S« Neueftea Zauk$rkabinet; eine Ana« 
wähl der jbeftcn uofe nnterhaltendften magifchen, 

v Karten - Reehnunga - und ökonomischen Knnft« 
ftücke ; uim angenehmen Zeitvertreib in Gefell, 
fchaften » zur Minderung dea Glaubens an Zau- 
bereyen , und zum Nauen für HauavKter und 
KUnftlcr herauagegeben. Wien 1799. g« 

WAGNER (Karl Franz Chriftian) M. dir Phil, und feit 
J79* ordentlicher Profijfor .dt* Uutfcki» Stils am 
Celligto Caroüno zu BrauufckwHg (vorher Hof« 
meifter an demfelben) : gib. zu Jtielmfiädi am ig 
Nov. 1760. SS« Anwcifung zur engUfcken 
Auafprache« Göttingen 1789« gr. g. Die 

Earifcbe Chronik ; griechifchj Oberfetzt und er« 
iutert; nebft Anmerkungen über ihre Aechthcit« 
Nach dem Englifchen. abend, 1790. 8* Ver- 
fuch einer voUÄändigen Anweifung zu der engli- 
fchen Ausfprache, Braunfchw» 1794 (jngtntL 
- *793)« V* &• Gefchicbte der Römer , von 

der Erbauung der Stadt Rom durch Romalm« 
hie auf den Tod dea Kayfera Mareua Antoaiae; 
aua. dem EagUfchcn tiberl'ttzt, ifterBand, ebend« 



jjg6. gr. g. The äramatic works »/ Ska* 

iefpeare in nght Volumts ; the laß containmg Je» 
teB explanatory Notes** ibid. 1797. ST* 8« — 
Verfchicdene Gedichte. — Auff fctzc m Wiede* 
bnrgs pKdagogifchen Magazin. 

WAGNER (Lukas Friedrich) Pfarrer ** Bimbach bt 9 
Aichach in Oberbaffem: geb. zu . . • SS* Der 
Wiener Safran und der Spalter Hopfen in Bay- 
ern, oder voiMUndiger Unterricht, wie man den 
Wieherifchen Safran und den Spaiter Hopfen eben 
fe gut in Bayern , ala in Oeftreich and Spalt» cr- 
sieben könne. München 1783, g. ote verbef« 
ferte Auflage. Friedberg 1784. 8, 

WAGNER (Michael) Gymmaftiarcka oder erfler £*Jk- 
ter am Gymnajmm zu Bern feit 1788 » und im 
Predigtamt feit 1779: geb. zu . . . im Febr. - 
2756. §§. Iß aer ans g$ber und Mitarbeiter der 
• Beytrtfge zur pbilofopMfchen Anthropologie und 
den damit verwandten Wftfienfchaften. a BMnd- 
chen. Wien 1794» 1796. 8* unch Arn* 

theil ander Schwei tzerifchen Bibliothek. 3 Stücke« 
Bern 2791- 1792. gr. 8« 

WAGNER (Samuel Chrlftian) . . . zu . . . geb. zu 
... SS« Pitriotifchea Archiv für Teutsch- 
land; der Gottheit, den FUrften, dem Vater- 
lande gewidmet. Des iften Bandet iftta und 
atea Stück. Berlin 2799. g. 

WAGNER (Samuel Friedrich) geheimer tofptdirtnder 
JMegefehretar 9 auch Regißrator beym General* 
jiudttorial zu Berlin : geo. zu . . . SS- G* 
mit Karl WUh. Meyer gemeinfchaftlicn heraus : 
Gedickte. Berlin 17&7. *. 

WAGNER (Sebaftian) fürßbifehöffl, Paffauifcher fre- 
quentuender geiftlichtr Rath , Rektor im Steineru 
jehen Prießerhaufe und öffentlicher Lehrer d** Bim 
Mßudium* med der morgenlHndifAen Sprachen an 

der 



1 



3*4 

der Akademie zu Ptffau feit 1784 (vorher feit 17g! 
Lebref der bei!« SchrifterkUfruog und der mor- 
genlkodifchen Sprachen und Litterator zt} Guten- 
. brun , eioer Paffauifchen geiftlichen Pflanzfchule 
in Unteröftreich)» geb. zu Eggenheim in Bayern 
*?5ä* SS* Grundrifs zur fyftematifchen chnft- 
lieben Dogma tik. Paflaa 1786. gr. g. Skizze 
von der Veranlagung und dem Zwecke der hei- 
ligen Urkunden des neuen Gefetzes, den darin 
v herrschenden Hauptideen , und deren Zufammen« 
hange, ebend. 1787* 8* Einleitung in die 

heiligen Bücher dea alten und neuen Gefetzei, 
fowobl zur Beförderung richtiger Ein flehten ia 
den Werth , die Würde , den Sinn und Geift je- 
ner Schriften, als auch zur Erleichterung der 
eigenen Ueber?eogung von der Wahrheit and 
Göttlichkeit der jüdifchen und thrHUichen Offen- 
bnrang» xfter Band. PafTau 1794. gr. $. * 
. ' * 

WAG N ER (Siegmond) .Spitatfchreiber zu Bern : geb. 
zu ... um 1759. S§. * Die St. Peteriiofel 
\ in dem Bieler'See. Bern 1796. 4. (gj Seiten, 

ß ■ mit g aoagemahlten Kupfern)« 

von WAGNER (Thomas) geheimer Finanzrath 9 wie auch 
Bey fitzer ißr Landes - Oekonomit - Manufaktur" 
und Kommerziendeputation zu Dresden feit 1791 
(vorher feit 179a Pinanzrath und Beyfitzer der 
Kammer« Kredit- Kaflenkommiifion und vor die- 
fem feit dem Ende des Jahrs 1780 Bergrath und 
Beyfitzer der Landesökonomie- Manufaktur- und 
Kommerziendeputation dafeibft)c geb. zu.Ltif* 
zig am 26 gfulius 1759. SS* * Neue Gedanken 
vom Urfprung des Wortes. Lehm Dresd. 178a. 8* 
*Ueberdie Kurfk'chfifche Bergwerks ver&fluog; 
ein Beytrag zur StatiMk von Sachfen. Lelpz. 
*787« K r * 8» Ueber den Beweis der Rega- 

lität des Teutfchen Bergbaues. Freyberg ifgg. g. 
ebend. 1794. g, {Auch in Köhler's Bergmann. 
Journal Jahrg. 1788« B. 2. St. g). ",An den 
Hrn. Rath Meinhof am Tage feiner Promotion 

den 



den 2 April 179 1 : einige Bemerk engen über deo 
Eioflufs der ökern -iegriffe von der Gerichtsbar- 
keit anf heutige Sitten und Gefetze. {Dresden) 
179 1. 8* Corpus juris metaüici anUquioris 

& recentißimi , oder Sammlung der ältern und 
neuem Berggefetze. Leipi. 1791. fol. *£7o- 
ätx Augußeus de Accifa generali. Lipf. 1794. 
8. uiaj. ~- Berichtigung, das teutfebe Iglaui- 
fche Bergrecht betreffend ; in Köhler'« Bergmann. 
Journal 1789- St. 5. Die fc'ltefte KurfMch- 

fifche Bergordnung , nebft einigen dazu gehöri- 
gen Urkunden; ebend. 1799. St. 9. — VergU 
Kiäbe. 

WAGNITZ (Heinrich Balthasar) Diakonus an der 
Hauptkircke *u U. L. F. und Pattor am Zuckt - 
und Arbeitskaufe in Halle: geb. dafelhfl am % Sept. 
*755« §§• U e *>« <*ie Phaenomene von der Zer* 
ftöbmng Jerusalems. Halle 1780. 8* Gab 
heraus : De formandis cotuionibus facris f. de in* 
terpretatione S» S> populari libri 11, auSore An* 
drea Hyperio; adjtfitis animadvirfionibus & Or. 
thii orationede vita & obitu Hyptrii ibid. 17*1. g. 
Homiletifche Abhandlungen und Kritiken, ifte 
Sammlang, ebend. 1783. r- ate Sammlung, 
cbend. 1785. „8- Zur Ehre Jefa Chrifti and 

feiner Religion, eine SonntagsleftUre f ttr unftu- 
dirte Carmen, ifter Theii. ebend. 1784. — 
ater Theil. ebend. 1786. gr. g. Ueber die 

mo;alifche VerbefTerung der Zachthausgefange« 
Ben , insonderheit durch den für fie beftimmten 
Prediger, iftea Stück, ebend. 1785. 8* Ueber 
die moralifche VerbefTerung der Zuchthausgefan- 
genes, ebend. 1787. 8. \iß vom vorhergehenden 
verfchiiden). Moral in Beyfpielen. öToeile. 

cbend. 1787 - i79<>* 8- Neue Ausgabe, 
ebend. 1795. gr. 8» Für Leidende; ein An- 
hang zur Moral in Beyfpielen ; nebft dem dazu 
gehörigen Regifter. ebend. 1791. gr. g. (Eben 
die/es Buch unter dem Titel: Beyfpiele für Traa- 
rige und Leidende). Religionsunterricht 

5 te Ausg* 8 ter B* U für 



1 




fftr Katechü tnenen , mit Beziehung auf Lathen 
Katechifmüs and einige der wichtigsten Ltndei- 
gefetze. ebenda x?8tfr8* * HoaiiUtifche, 

katechetifche , liturgifcbe Abhandlungen \ tui 
dem Jdurnal für Prediger; herausgegeben Ond 
mit ZflfÄtzeÄ vermehrt von tieth jetzigen Re- 
dakteur des Jonrnals« iften Bandet ifte Abteilung, 
Halle 1789. — ateAbthell. ebend. 1790.gr.*. 
Hiftorifche Nachricht und BemerkungeD über die 
merkwürdigen ZuchthHufer in Teutfchlud 
liebft einem Anhange über die zweckmäßige Ein« 
ricbtung der Gefängniff« und Irrenanftalten. ifte 
Baad, ibeüd. 1791. — aten Bandes xfte Hälfte 
fcbend. 1799. — ate Hälfte, ebend. 1794. gr. g 
Kurse Gebete auf alle Tagt der Woche bey dt 
CommüoioD. abend. 1789. 1*. Uaterbilj 
tuagen für Kranke In Beyfpieien ) auch unttr dm 
Tittl : Für Kranke ; ater und letzter Anhang zu 
Moral in Beyfpieien ; nebft einem befondern Re 
gifter. ifte Hälfte, abend. 1793. — - ate Hälfte 
ebend. I794. 8« Moralin Beyfpieien fü 

Jünglinge und Manchen ; ein Auazug au« de 

Sröffern Werke, ekend. 1795. 8* — Vom A 
ngen der Paffionagefchlckte % und Wie fie de 
Volke nützlicher gemacht werden könne; i 
gfournal ßr Predige* B. 17. Plan *u e 
ner für die Erbauung der Zuhöret zweckmäfli 
eingerichteten Nachricht von der Zerftöhroo 
Jerufalemi; ebt*d. B. 18. St. 3 (1786)4 
Verfuch einer Liturgie für Zucht - und Arbei 
hÄufer; in Salzmanns, Hermea und Fifche 
Beyir.znr Verbejferung da öffintlicken Go 
tesdienßes B. 1. St. a U78*)« — Giibt he 
mus : * Nenee Journal für Prediger. 38 Bäa 
(jeder zu 4 Stücken); Halle 1789* X800. gr. 
(Das alte Journal geht auf einem andern Titti 
feinen Stüiken fort; und fo iß der tfle Band d 
neuen Journals der %ifte des alten)! *— Forn 
zu den Allgemeinen Gebeten und Liedern f 
Zuchthaufer und ähnliche Anftalten (Magd 
179s, 8), rr Mtkeil an dm Hallifcfren W 

x ck( 



cfcenbtatt — Sein BildnU* r*r Am Woaüetf, 
fchen — Abhandlungen, 

WAHL (Augeft Chrifti» Martio) /?*/f#r tiy/isrfauf- 
mauusürtki zu Erfurt fck 179g (vorher an der 
dortigen Thomaskirche) : gib. dafifbß. . , 
Bibel und Natur in öffentlichen Vorträgen jrerei* 
»iget. 3 TheHe. Erfurt 1784 - 1787. $• Ge- 
Fankel! tther die Erzeugung und Zubereitung 4ep 
Weins, ncbft einem Anhang vom Effigbrauen» 
gebend. 1784.. &, Lehrbuch zur Beförderung 
anenfchUcher Gltickfeligkelt. Gotha 170*. g. 
Gedächtnisrede des — Herrn M. fl. C. Vogt*, 
tfreu verdienten Paftors an dar Ka#£mannalÜrcbe ge- 
halten den ifteu| April 179g % beuebft Xiebantlauf 
*ind Trauergedlcbtan, JErf urt 179g. ^ 

WAHL (Sanwel Friedrich GUnther) JIT. dir Pk#. und 
Sek 1788 iönjtgi. Prtuffifctur PohmUfdur und 
frofefftr dm arUßtßlifcktn Spracht* <m/ dtr &mi- 
ptrßtüt z# H<kVt (varÄr feit 1784 ProWTor und 
Rektor des Gymcaßumj £u Bückeburg) : gib. xm 
Al*ch bey Erfart *m % Febrvßr 1769. $$. Die 
^ttrkentaufe j «In Gedicht ffrfprt ijgju &• 
(leder der liehe ?«n Anakreoja und Sappho % aap 
/den Griecb. -ebend. 178g, g. Allgemeiner 
jGefchicbte der morgenläiidifchen Sprachen and 
Mtterator j worin nen ,? on Sprache und Ikteratus 
4er Armenier , der Aegypten jnnd Kopten, der' 
Araber, der Ph#oicier und Cbrjierj dar Aethio* 
cier, Syrer, Samaritaner und CbaldJfar, auch 
4er {Ünefer, der oftindlfcben Völker, vorzüglich 
Uber der Per&r, fyftematifch und au«f ttbrlifch 
gehandelt wird. JJebft einem Anhang zpr mor- 
icnltfndifchen SchriftgeXchjchte »it elf Tafeln i* 
JCupfer geftochner Alphabete. jLeipz. 1784* gr. g. 
Pbftritßtionu phUotogico - eritijW fßfir JPftUißif 
% Pdmo CXXXIU. ibid, 1784- 4- Se*d- 
Schreiben an Hrn. Hofrath Heyne, bey gelegen* 
fcrit einer febiefen Beutfheiinng der ailgexntinefl 
GffcMfbtP morRcnlündifcl?^ &r*cJkj> umf 



Lltteratur in dem ösften Stück der Götttog. gel. 
Zeitung 1785, Bllckeb. 1785. 8. Vcrfuch 
einer allgemeinen Gefehichte der Littcratur, zur 
Grundlage bey Voriefungeb zum Schulgebraach 
und zum Selbstunterricht Erfurt 1787. — ater 
Theili788. gr. 8- * Magati» fttr alte, 

befonders morgenlSfidifche und biblifche Llttera- 
tur. iftc Lieferung. Gaffel 1787- — *tc Lie- 
ferung, ebend« 178«. «*» 3t© Lieferung, ebend. 
2790. gr. 8* £?oh* RicharifoH s orientalifcbe 
Bibliothek, oder Wörterbuch zur Kenntnifs det 
Orients; ein in vielen Artikeln durch Zuf ätze 
ftark vermehrter Auszug aus dem koftbaren Per- 
fifch - Arabifch • Euglifchen Wörterbuche von 
1 777 und 1780. ifter Band. Lemgo 1788- — 
dter Band, ebend. 1790. — gter Band, ebend. 
1791. gr. 8* Progr. von den Hebten Quellen 
zur Wiedcrherftellung der alten Gefehichte und 
Zeitrechnung von Auen; beym Antritt feines 
öffentlichen Lehramtes der Philofophie zu Halle 
u. f. w. Halle 1788. gr. g. Elementar- 
buch fttr die arabifche Sprache und Littcratur, 
die Spracht im doppelten Gefichtspankt, als Spra- 
che der Schrift und Sprache des Lebens betrach- 
tet. ZunKchft zum i Behuf akadeiaifcher Vörie- 
fangen, ebend. 1789« gr. g. Bey trag zur Ge- 
fchichte und Stati&ik der Araber oeer Sarakeuea , 
in Sicilien , aus einem neu entdeckten wichtigen 
Codex, der Heb in dem Klofter St Martin, acht! 
Meilen veu Palermo befindet , herausgegeben, 
ebend. 1790. 8. Abdallatif's , einet ara- 

bifchen Arztes, Denkwürdigkeiten Aegyptens, 
in Hiiificht auf Naturreich und phyfikalifche Be- 
fchafFenheit des Landes und feiner Einwohner, 
Alterthumskunde. Baukunde, Oekonomie; mit 
vielen mediclnifcben Bemerkungen und Beobach- 
tungen, hiftorifchen, topographifcheo und an* 
dem bcylSniig eingeftreuten Nachrichten , auch 
vornemlich einer merkwürdigen Annale der Jahre 
jäoo und iaot. Aus dem Arabischen ttberfetsl 
und erla'utert. ebend. 1790. 8* Habakuk, 

neu 

$ 

/ 



uen aber fett t ; nebft einer Einleitung, pbilologi- 
fchen, kritifchen» exegetifchen and afthetifchen 
Anmerkungen einer Recenfion des Originaltex- 
tes, und einehi Anhange befonderer philologisch - 
kritifcher Abhandlungen. Hannover 1790. gr. 8, 
Nene arabifcbe Anthologie, oder aoaerlefene 
Stattlang felttner and gröftentbeils erft nun 
ans Handfchriften aasgehobener Stfieke aas ? er* 
/chiedenen Fliehe» der arebifchen Litteratur. 
Benebft einer Voreinleltnng, einem Anhange fSr 
die Kenner der Perfiftbeo Litteratur, and einem 
Gloffarram. Lcipc. 179t. gr. g. Ge- 
fchichte und Befchreilrang ron Perfiem ifter 
Theil, mit Kupfern and Charten, ebend. 1797t. 
gr. g. - Karzer Abrif* einer Gefcbichte 

des Rttterwefens and des teatfcben Adels ; be- 
nebft Nachrichten ron den Vorhandenen Ritter- 
orden» Herausgegeben ron F. W. Halle 1793. 8. 
Von dem Schickul des Isomer and andrer klaffi- 
fcben Dichter bey den Arabern und Perfern v and 
Probe aas der Pirfifchen Epopöe Sthaah Nameb. 
(ßm Programm)* ebend. 1793. 8« Altes 
und neues Vorder -und Mittel*» Aßen, oder präg- 
matifeh - geografifche, fyfifehe und ftatiftifcbe 
Sehilderang des Perfifchen Reichs f von den 
alterten Zelten bis suf diefen Tag. ifter Band» 
mit Kopfern und einer neuen Karts. Leipz. 1795. 
gr. 8. ~ Ein kleines Gloffarium von ihm' ift 
ffames Bruce'* Reifen in das Innere von Afrika — 
aas dem Engl. Bberfetet . ?on JE. W.Cukn und 
herausgegeben von gf. Af. Haffencamp (Rinteln 
v. Leipz. 179t. g) angeha'ngt. 

FAHL (. • •) Chaujfee- Infptktor zu Zwey brücken (?): 
geb. zu • . . §$. * Ans Erfahrung gefaaam- 
leter tbeoretifch - praktifcher Unterricht im Stra- 
ften - and Brückenbau. Zweyfcr. 1736. gr. 4. 
Mit Kupfern. 

« 

ZAHLREICH (Engelhard) ... zu . . . geb. zu . . . 
SS* Repertorlum von allen in den öerünifchen 

U 3 Zei- 




. Äeitoögefl Tötfi J^H ijp6 «atfaileciiefi köolgl 
Preuffifcheii Dedarttioben , Edi&tH odtf Verord 
Hungen , pod Pübljkandii, Berlin 179g. gr< 8* 

WAHRMANN (TübiM) . , . ^ , . . ** , . 
§$. Kleine Lefebibtidthek föf die wi&beg l«f ig 
Jagrttd. iftes und atet Bethen, fifeelaü um 
Hirfcfcbetg 1793. — gte* Bündcbeo. ebend 
1794« — 4*«* Bättdcheau ebenda 1795. ft» 

WAltZ (Kerl) KätHmtrarchtoa* M AlUnhUrg fei 
1799 : ff fr. zu . . 4 §g. * Saamluog tob Ro 
toanzen uid Balladen. .44 

WA1T2 (. . Helfen - CjJjTitifthf tiofmitikUs «« 
Hofräth xuCaffel: geb. zu < 4 . $$. Befchrei 
btiDg der gegenwärtigen Veffaffang dee Kurort 
HofgeiaAtt. Marburg 1702. g. — Ueber dl 
BMder *ü Nendorf; J« Öaidiflger '« ^ Af*g* 
-rf*r*fc B. ia. St. *< 3. 52-60 (179a), 

f tfäfi vöi WAL (Ö. « .) Ritiif in Hut/ehe* Orden 
Zu Lüttich m : gib. zu « , , $§. # Effii ft 
rhiftoire de rürdf e Teutoniqae , ptr an Che?i 
lier de l'Ordf e* k Paria ft i Rheim j 1784. 3 Voll 
In gn 124 

WALCH (Albrecbt deerg) Af. rf/r J>W/. ** 
PröfiJJo* dts Gymntßums tu Sckltußngen : gel 
daftlbß 1736, $§. Epiftoit ad D. J* Q* Wd 
chimn, qua notam quorundam V« T. loeoroJ 
Jnterpretationem (cei. Mcheelie in eßitnetr 
Lowthii prteleft. de pofefi facti Ebfaeorutn a< 
jeftU) ftib e*afarata rocet Schleof. 1762. , 
Commeßt, crit. qua regaiae Äyli pofctici illtiftrraj 
tür. ibid. 1767. 4. De antipodlboa Cot 

inenk I, feftionctn biftorkim; Cetnnentt I 
fe&ionem pkyficam & tnatfcemitteaai cotnplex 
ibid. *7Ö8* 1771. 4. De culttt afininc 

. brifcii gaondaai Judieii teiherfc aftfio* (yntaga 
Utters iain» ibidt 17Ö9. 44 £;> Amaxön 



ein SingfpiU in d*ey Aufzügen. , . • 176g. g. 
* Urtkeite übtr die neneßen Schriftin du fchänem 
WiffenfchafUm bitreffend. 7 Stück*. Gotha ... 8« 
Cemmentatto de umtäte del phllofopbo vix de« 
nonftrabilL Scklenfing. 1770. 4. " Gedaum 
Ken von dim wahren Werth* d*s Theaters* 1765. 4» 
Beweis dir beflen JTeH ans d*m Eheßande* 
X771. 4. De eo, qnod limiüai eft in imi- 

tatiane Homert VirgilUna. 177J, De Ion«, 

gitadioe merk. 1766. 4. Von ebnigen alten 

tentfchen Bückern der Bibliothek zu SchUufingen. 
2771 - 1774« 4 Progr, 4, Delimitibas ratio« 
/ nie in probandi aniaorum inmortalitate. 2:767« 4* 
Betrachtung gier die Kriegshnnß der Alten und 
Neuen. 1769. 4. V*n 4er Schau/puler- 

kunfl, dem Vtrkältnjß derfelben gegen ander* 
feköneKünfle, und den höchßen Grund/atz ihrer 
Regeln. 1769. 4. pe defeftibcu religionie 

antaraii* • 1771. 4« De ioetap.lt. qaa canfa 

Peiagiturin permittendo malo. 177a, 4. D« 
de ditnenfianibtu no&nallif per aoHquo«. fafti*. 
3774. 4*. Pr. de fpecali« naalieroai. 1779.4« 
De faperftitiene veteram circa defe&nr lunae. 
2775« 4- Progr. Pfychologiae Ctceronia- 

nee fpeclmen. Schleuiing« I 77*» 4« D*> 
theatro prinia ChrMMabis exofo. ibid. 1777. 4. 
Von den Sehichfakn des Schleußngifchen Gym- 
naß, von dejfen erßen ffubitfo bis zum zweyten. 
ebemd. 1777. 4. Pf* Nfctitia Archiducoao- 

ram & Diaconornm Sehlenilngeijrom. ibid. cod. 4« 
©r. in facrie GymJJaiü (kecnlarlbus feeuodis ha* 
bita. ibid. eod. 4« Gif c kiekig der woßhru 
gen Subelfeyer des Henneber gifchen Gymn.aßums. 



eaibof laferum a&fteom in etri* tabernacali fa* 
ttum effe credltur • ad fixod. j$ , . . Be- 
richtigungen der BüfMngifehtn Befckreibnng vom 
Nenneberg; eine Eiutaduugefehrift. SchUufingen 
*77&* 4* 2 Progr. von einigen milden Stif- 
tungen bey dem Htnntbtrg* Gymuafium. 1^78. 4. 
Pr« de noi ie quibusdam Latinae linguae difeendae 





«4 



ratiooibus. 1779. 4. % Pr, Theorie der Trau* 
me. T779 4. Pr. 6b die richtige Vorfleüung 
vom WeWufteni der göttlichen Offenbarung zuwi-. 
der fty? 1780. 4. Pr. Qaaeftio naper pofi* 

U: quid cattfae fit , qood hac aetate noftra non 
tot juvf n'ea bene praeparati literifqae tarn probe 
inftmfti in acädemias, utolim, reniant? 17*0. 4. 
Pr. de oriocipiif juris naturae. 1781- 4- Pr. 
Gefchu'hte der Oberauffeher der gefürfleten Graf- 
fchaft Henneberg. 178*- 4. Pr. Geograph iae 
mathetnatteae primae lioeae. 178*. 4. *Aus~ 
führ liehe mathematifche Geographie; ein Lifebuch 
für die ^fügend. Güttingen 1783. 8- a!# ver- 
mehrte und verteuerte Ausgabe (anter feinem Na- 
men), ebend. 1794. 8- Pfg*- über einige 
Extreme in der altern und ueueßen Erziehungsart. 
Sckltufingen 1785. 4. Pr. de modia in* eben- 
darum definldoftum. ibid. 1785« 4« Progr. 
Regula ftylt poetlci ex VirgilH Aeneide avolvi. ! 
tor. 1787. ' 4 * Geneatogifch - hiftörifekes 
JLefebuch für die ffugend, zur Kenntniß der eu- 
ropäi r chen Rechten, ihrer Häufer und Länder* 
jfter Theii. Götting. 1787. — zter Theil, int- I 
haltend eine Befchreibung der vornehmßeu erbli- 
chen teutfehen Fürßenhänfer und ihrer Länder, 
ebend. 1789. gr. 8- Progr. über das frühe 
Eilen au f die Univerfität. Schlmf. 1788* 4. 
Pr. Nnm clericorum curae fcholarnm moderamea 
reft« demandetar? ibid. eod. 4. Betrachtung 
gen über den IVtrtk der Gelehrfamkeit nach dem 
Tode, ebend. 1789* 4 Progr. in quo iüa- 
ftrantur loca aliquot librorum N. T. ex Barlpidia 
Alcf ftide. ibid. eod. 4» Progr. Dam Cleri- 
torum curae fchoiarum moderamen refte deman- 
detar? ibid. eod, 4. Pr. Narratio de Pop. 
pohe, Georgii Ernefti fratre Hennebergiae co- 
mtte. ibid. i?o©. 4. Progr. über das geo* 
graphifche Flächenmaas, ebend: 1791. 4. Pr. 
Memoria J. F. Fritzii &c. 1793. 4. Progr. 
quo Alxinger um fimul com Virgiiio com parat 
1794. 4. Pr. Alxiogerum com Virgiiio itc. 

ran 



rum comptrat. 1800. 4. Progr. von den 1 

Folgtnt die dir gegenwärtige Krug auf unfre , 
Schulen und deren vertniudtrte Frequenz hat. 
1796. 4. Ad ittom valedi&orium — in?ita- 
tio (deproprietateverboruto). 1797. 4« — 
eenfionen in der AUgm. teut. Bibliothek und in gß- 
lehrten Zeitungen. — Vergl Dietmaons Kir* 
chen - und Schulgefch. der geftrfiet. Grafschaft 
Heuneb. (1781). £.166 u. ff. — Sein Biliniß 
vor dem %ten Band der Neuen all gem. teutfchen 
Behl. (1794)- 

WALCH (Bernhard Georg) M. der Phil, herzogl; 
Sachf. Meiningifcher Rath und Bibliothekar und 
feit 179a auch wirklicher geheimer Archivar zu 
Meiningen (vorher Hofmeifter bry dem jungen 
Baron Sehr von Regendank zn Semtow ohnweit 
Stralfnnd) ; geb. zu Meiningen 1746. §§• De 
Cyri txpeditione in Mäßagetas commentatio. Got- 
ting. 1767. 4. Uberioris commentationis de 
Claudiani carmine de ruf tu Proferpinae infcripto 9 
fpeeimen. 1769. 4. * Abfchied und Vet- 
mScbtnifs einea Erziehers an eine Familie vnm 
Stande. Berlin 1777. 8* Parti , ein Gemahl- 
de von Mercier , verteutfleht, 8 Tbeile. Leipx. 
*783 - *784- 8* ~ , Dm Schwlbifche Lehen- 
recht nach der Mäher unbekannten lleiningifchro 
auf Pergament gefchriebenen Handfehrlft gedruckt 
und mit der zweyteri Meiningifchen Handfehrlft, 
dem Cod. Caefar. und andern Ausgaben und Hand« 
fehriftas verglichen und* mit Anmerkungen be- 
gleitet ; in Meufels hiß. titter* Magazin Th. 1*3. 
1785- 1786. Auszug eines Tagebuchs von 
den Fetdzttgen des Herzogs Bernhard von Weß- 
mar von der Schlacht bey Lützen bis an feinen 
Tod; ebend 1 Th. a. 1785. — ♦ peytrag zur 
Gefchlchtc Lorenzens von Bibra , Fttrftbifchofs 
zu Würzhurg , mit Urkunden; im Journal von 
und für Franken B. 3. H, 5 (1791). — Be- 
leuchtung des v« Heilirchen Durchflogt durch 
Meiningen , fo wie fie Herr von Archenholtz 

ü 5 g«- 



1 



3>4 

gefedert und Herr D. Jahn nicht gegeben hat; 
fai InteUigenzblätt zur A. L. Z. 1794. Nr. 14s« 
S. ii60-U78. — Rtcenfiooen in der Allgem. 
teatJHbL und in der AHg. Litt Zeitung. 

WALCH (Ernft Julius) Suptriutendtnt zu Satzungen 
im FürflsHthum Sackfen - Menningen feit 1793 
(vorher feit dem Ende des Jähret 1792 Adjunkt 
und Dlakonut bey der Stadtkirehe zu Meiningen 
und vordem Waifenpfarrer und Katechet des dor- 
tigen Schulmt ifterfeminariums) : geb. zu Sat- 
zungen 1751. SS« Neues Meiningifcbes ABC- 
BocbJ Heining. 1777. 8. Erinnerungen» 
diefes ABC - Buch betreffend , für Lehrer, ebend. 
1778* 8« Vorreden zum Kinderfround des 
Hrn. ?on Rocbw , zum Gebrauch der Meiningi- 
fchen Scholen. ebend, 1780 und 1784- 8* 
Predigt bey Gelegenheit der Einlfchernug der 
Stadt Gera : Warum iXft Gott StXdte verderbe* 
und untergehen? ebend. 17^0 8* Predigt 
über das fonntägl. vormittägige Kirchengebet am 
Sonntage Rogate gehalten« ebend. 178*. 8* 
Predigt am Wiedergentfungafefte des Herzogs 
Georg, ebend. 1783. 8« Hiftorifche und 

geograpbifche Beschreibung der Churf Urft lieben 
und Herzoglich - Süchfifchen Lande überhaupt 
und der Sachfen- Coburg - Meininglfchen infon- 
derheit. 'ebend. 179a. 8* 

WALCH (Georg Friedrich) D. dir R. und Privatdocent 
auf d$r Univerfitat zu Göttingin \ geh. dafilbfl 
xfS . . Caiendarium Palaeftinae oeconotni- 

cum ; Commentatio , quam ordo philo fophorum 
ad praemio prnatam proxime accedere judieavit. 
Praefatus eft ill. £f. D, Miikatlis. -Gottingie 
1785* 4- . D. de negotii» & attibus vi metuve 
*xtortis , ex jure Romano partim ipfo jure nullit 
partim' a Praetore refeindendis. Jenas 1790; 4. 
HJftoriae tarn |ufucapionis quam prrtferiptionis 
•dqaifitivae fervitutunu Seftio I.' Gettingae 

WAL- 



WALCfitßt (Jofeph) vermähle $efutte, M. dir PhiL 
Profeffor [der Mechanik auf der ünivcrAtfie zu 
fPien t k. k. Rath, Affefft bey dem k L "Bau - 
Departement, ehedem auch jk» k. Direktor dir zwei- 
ten Navigationsdivifion auf der Donau : geb. zu 
Linz in Oberöflrtich am 6 ffan* 171g (nach an- 
dern am 8 Sfännar X719). $$. Nachricht von 
den Eisbergen iaTyroh Wien 1773. 8* Kar- 
ger Inhalt der mechanifehen Kollegien , mm Ge« 
braucht der Zuhörer, ebeod. 1776. g. Nach* 
richten Von den im Jahre 177g als auf daa Jahr 
2791 an dem Donauftrndel rar Sicherheit def 
Schifffthrt fortgefetzten Arbeiten } nebft einem 
Anbaoge ron der phyfikalifcheo Befcbaffenheit 
desDonaawirbeis. Mit Kapfern* ebend.1791.fol. 
— Vergi. de Luca gel. Oeftr. B. 1. St* a. and 
Allg. litten Anzeiger 179g. S. 1716. t 

WALD (Samuel Göttlich) M. der Phil. D. der Theoi. 
ordentlicher Profeffor der fetten auf der Univerßtät 
zu Königsberg feit 1793 « wie auch feie 1796 fa- 
ltig/. Preuff. wirklicher Konfiflorialrath und Mit- 
glied des Südpreufßfchen Kozßfloriums zu Thorn ; 
ferner feit 1790 Direktor der königl. teut'cheH 
Qefeäfchaft und feit 179 1 Oberinfpektor des Schul- 
Uhrer » Semjmariums zu Königsberg (vorher feit 
1786 ofdentl. Profeffor der griechifehen Littera« 
tor zu fctaigeberg, nachdem er feit detnfelben 
Jahr auiterordentl» Profeffor der Phil zu Leipzig 
und feit 1785 Prtthprediger der dortigen Unirer« 
jittftakifche gewefeft war; ?or dlefem war er eine 
Zeit lang Senior dea theologifchen Seminariami 
Und Lehrer dea kÖnlgL Erziehnneaioftituts za 
Halle): geb. zu Breslau am 17 Oktober 1760« 
%%. Hifloriae artis mußeae Specimen /. Halas 
2783« 4« Curarum in hißoriam textni 

vaticiniotUm Danielis Specimen L Dp f. 1783, 4* 
Verfucb einer Einleitung in die Gefchiehte der 
Kenntnifle, Wiifenfcbaften und febönen Kflnfte, 
Eu akadetnifchen Vortefungen» Halle 17X4. gr. 8. 
Progr. Spicittgium üariarum leSUnum CodL ir* 



Vit Tift. hebt. Vratishvienfium. Lipf. 1784. ^ 
M. ■ AotonÜ FIitoiDii in iibtüm Pfalmorum brevts 
explanatio & in eorum al qüot paraphrafes lucu- 
Imtiffimäe; ad edithnem Atdinam recuu cnravit 
& prae/atus efl. Haiae 1785. 8 Ver- 
befferungen und Zufütze zu fetner Einleitung in 
die Gefchichte der Krnntniffe n. f. w. ebenda 
1786 8* P f * Contrwerfia de bonorum opt- 

rum neeeßtate inter fltufcuium & Praetorium 
agitata. Lipf. 17&6. 4. Tkeologiae Jymöo- 

liaae Luther anae defcripHo. Haiae 17&0. g. 
, Uebcrficbt der all gern eisen Litteratnr* upd Kuoft- 
gefchiclite. 1 Theii. ebesd. 1786. gr. 8« lie- 
ber den Geift des Chriftenthiuns; eine Predigt« 
ebend. 1786. 8- Predigt Über faifche R*li- 

gions begriffe, ebend. 1787. 8. De vuupmo 
Neologorum. Rtgiomont. 1787* 4* Ge- 
fchicbte des Chriftentbome ; zu akademifshen 
Vorlefnngen. Königsberg o. Leip*. 1788. 8. 
2?. de vera vi vocabulorum vo/ao? & 
in epiflola Paulli ad Romanos, Regiom. 1788. 4. 
Gab mit W. G. KEBER heraus: Preuffifeae Mo- 
natsfchrifc. Elbtag 1788. 1789« 8« *Plato- 
v\%Phatdon; in ufitm fcholarum. Hulae 1789. 8. 
Nachricht von der Pentionsanftalt dea Coilegii 
Fridericiani feit dem ifteo April 1791. K&nigsb. 
179t. 4. Progr. fiber den üflterriebt im 

Collegio Frfderieiano. 4 Stücke, ebend, 1791- 
*793 4- lieber den erften Direktor des Cel« 
legii Fridericiani , D. fi ein rieb Lyüai; eine Vor- 1 
lefang in der königl. tentfefeen Gefeiifcbaft. 
ebend. 1792. 8. Teutfcbe Ckre&eaiatbie ; 

zur Bildung des Gefcbaacks und xur Uebuag im 
Deklatniren für die Jugend ge&mnalet. ebend. 
179a. 8. Dijf. inaug. de mta f Jcriptis & 

fy fit matt myflko Sebaftiani Franei. Erlangae 
»793- 4* Progr. über die zweakjalUfigfte 

Einrichtung (Sffentüeber SehaJprfifungen. Äö- 
nigib. 179g. 8. Gefchiehte «nd Verfaflnng 

der königl. tentfchen Gefeiifcbaft 2ö Königsberg, 
eine Vorlefang. ebend. 1793. g» Gtfcbichce 

nnd 



" 3»7 

und Verfafiung des ColJegji Fridericisni zu Ktf. 
nigsberg. ebcpd 1793, g. p r . Commenta* 

tionis in locum Paulinum Hibr> IX. 1 1 - 14. Pars 7. 
ibid. 1794. 4. Prdgr. über de« Unterricht in der 
teutfchen Schale des königl. Coilegii fridericiani. 
ebcnd. 1795. gr. g. Di« chri (Hiebe Lehr« 

im Zufammenhang ; auf allerhöcbfteu Befebl für 
die ßedürfniffe der jetzigeil Zeit umgearbeitet 
und zu einem allgemeinen Lehrbuche 10 den nie* 
dem Schulen der königl. PreulT. Lande* einge- 
richtet. Nebft Luthers kleinem Katechifmo, nnd 
einer Sammlung geiftlicber Lieder, ebend. 1795. 8, - 
Difciplmarum & ärHum deferiptio. Seff. I & IL 
ibid. 1796. 4. — Ueber die erabifche lieber« 
fetzung des Daniel in den Polyglotten; in (Eich- 
horn'*) Repett.für bibl. und morgtnL Litt. Th. 14 
(1784). — * Hiftorifch - kritifche Nachricht von 
vier hebrüifchen Handfchriften zu Breslau; in 
dm Magazin für teutfek* GefchUkte und Statißik 
Th. 1 (Leipz. 1784- »)• S. 90 u ff. — Ueber 
die Bekehrung der Polen nnd Scblefier; in dim 
ßreuffißthen Archiv (Königsb. 1790. g). Ue- 
ber Luthers Charakter } ein Fragment; ebend. 
Schifferts püdagogifche Maximen; ebtnd. — 
Vergl» fein Leben , nebft einem Verzeichnifs fei« 
ner Schriften , von ihm felbft in dem wegen feiner 
Doktorpromotion geschriebenen Seilerifchen Pro« 
grsmm de cauffis atqne finibus vaiieiniorum Si- 
ttio IV. (Erlangai 1793), 

WALDAU (Georg Ernft) Antißes der Haupt -und 
Pfarrkirche zu St Lorenz und In pthtor dir Kan- 
didatin des PrtdigtamUs zu Nürnberg feit 1795 
(vorher feit 179t Antiftes der Kirche zu St. Ae- 
gidien und Inspektor des Gymnsfioms und feit 
1789 ProfeiTor der Kirchen- und Gelehrten - Ge- 
fchichte an demfelben ; vordem feit 177a Hofpi- 
talprediger): geb. dafelbß am 25 März 1745. 
SS- Objirvatiuncularum UtUrariarum Hexas. 
Altdorf 1766. 4» Dijf. exeg. ad Apoe. III, 7. 
Lipf 2767. 4« üellerts waiire Grolle. 

ebend. 



ebend. 1770. 8. ; Uf*s Virßenls AtexanirU 
nae in int(rpretattotu N. 3T. jf Udorf. J770. 4. 
Randglofien zar moral. und krit. Anatomie der 
Schriften auf Geliert« Tod. Leipz. 1771. g f 
Gedanken über Col. I 9 19. Nürnberg 1772. 4« 
Nachricht von Thom. Murners Lebren und Schrift 
ten; Bey trag zur Refortaationsgefchichte. ebaod. 
*775- 8* Gedanken Uber PC 90, 14. ebend. 4, 
lürdte «rftUnge am Tifche Jefu, ebend; 1776. 8> 
Sammlung geiftlicher Lieder für die ha'oalicha 
.Aridacht, x Tbeü. ebend. 1778* 8* (iß von dem 
Grafin zu Calenberg in der Oberlaufitz Öffentlich 
in feiner Herrfckßft ew geführt worden unißr dm 
Titel; Sammlung jjeiftiicber Lieder zum Gebrauch 
der chriftl. Gemeinden der Stande« - Herrfchaft 
Müfzkau). Zwote Samml. geiftl. Lieder ffir 
die ha'uii. Andacht Nürnberg 1779. 8- Der 
Chrift im Ungewitter. ebend. 1778. 8« Ami 
dachten für Leidende» Kranke und Sterbende« 
gTheile, ebend, 1778. 8* Vergleich tilg dei 
Glücks der gerechten mit dem Glücke der Gott« 
lofen ; eine Büßpredigt über Pro?. XII, a. 
1778. 8* Andachtabücb bey der Beicht und 
Communion; mit D. Dö'derleins Vorrede, Nitro* 
berg 1779. 8- verbeflerte Auflage, ebend, 
178 8* Verj&eichniffe und Lebenibefchrei« 
bangen der Nürnberg, Geiftlichen in der Stadt 
lind auf dem Lande, 1779, 178^, 4, * Bande, 
Sammlung vorr&gL Predigten Aber alle Sonn« 
Feft-und Feyertagsevangelien, 1779. 1780. 4» 
3 Binde* Almana ch für Freunde der theo« 
logifclLen Lektüre auf die Jahre 17&0-1783, 8« 
Feyertagspredigten von ihm und' dem itzigen 
Hrn. O; Junge, 1780. 4* Empfindungen 
beschriften bey der A tu ficht auf eine gefeg* 
sete Crndte; eine Predigt am 7 Sonntage nach 
Trinitatis. 17&0. 8* Bibl. Alknanash 

cum tgglichen Gebrauch für Kinder» 1781, 24, 
Geiftliche noch ungedruckte Lieder. Nürnberg 
I78i» 8* CbriftL Tagebuch , oder Betrach- 

tungen über die wipJttigfca GUftbmi • uü& SU* 



tenlebren der chriftUchen Religion auf jeden Tag 
im Jahr; nebft Predigten auf alle Feft- und Sonn- 
tage, a Tbeile. 1781» 8« GedMchtcift pre- 
digt auf die K. K. Marie Therefiei 8* Öfter- 
gefchenk für Kinder. 1782. xtf. *Joieph 
und Luther. NUrab. 1782. g. , (iß zu Wun , Brünn 
und Frankf. um M f nackgedruckt wordin)* 
*Alle römifcfcen Pipfte, ihre Regierüngs jähre 
und denkw&rdigfte Handlungen bii auf die jetzi- 
gen Zeiten. Nürnberg 178a. 8* Die Aufer- 
stehung d*fa und ihre feiige Folgen; ein Öfter« 
Oratorium. 1783. 8. * Wöchentliche Un- 
terhaltungen zum Nutzen und Vergnügen, a Jahr« 



Kenefte theologtfche Litteratur vom Jjahr 1783. 
*6 Stücke. Nttrnb. 8* Sonntagsblatt für 

Freunde, der Religion, ebend. 1783* 8- Nadu 
ficht von Hier. Emfera Leben und Schriften} 
Beytrag zur Reformat. und Litteraturgefchichte» 
Ansbach 1783* 8« Kirchengtfchichte der 

cvangel. reformirten Gemeine in Nürnberg; mit 
Bey lagen. NQrnb. u. Deflau 1783» 8- Trau* 
Ordnung der heutigen Cbrtften im Morgenlande« 
Nürnberg 1783. 4. * Repertorium von guten 
Cafttalpredigten und Reden, ebend. 1779-1785. 
in Bünde in 8« * Neuea Magazin vorzüg- 

licher Predigten» welche bey befondern Vorfül- 
len von noch lebenden berühmten Gottes gelehrten 
find gehalten worden , unditzo gröftentheiU zom 
erftenmabfc im Druck erfcheinen, ebend. 1786 - 
1791* 8 Bände in 8« Auch unter 4m Tittii 
Repertorium von guten Cafqalptedigten und Re- 
den. 13-20 Band. Gefchichte der Prote- 
inurien in Oeftreich , Steyermark 9 KXrnthen und 
Krain von 1520 bii auf die neuere Zeit, a Binde, 
Anabach 178*. 8* Erbauungen aus der Ge- 
fchichte der Erweckung des Lazaroa zu Betha- 
nien. Halle 1784* 8* Joachimr Camerarii d$ 
vita Huronymi Paumgairtneri, Http. Ntrimb. 
Triumviri tctltfiarumque Efhort frimi, narratio; 

„ $dm 




edidit notisqut iüußravit. Norimb. 1785. 4. 
fünffache Morgen - and Abendgebete auf alle Ta- 
ge der Wochen 9 nebft einigen Andachten für 
Kranke und Sterbende, ebend* 1785« 8« ate 
Auflage» dbencL 1787. 8- Naturbetrachtun- 
gen tar Verbeflerung chriftlicber Religionagefio- 
nungen, in Predigten anf alle Feit - und Sonntage I 
herausgegeben, ebend. 178$* a Theile in g. 
Vermifchte Beytrkge zur Gefchichte der Stadt 
Nürnberg, 4 Binde in 32 Heften, ebend. 17&6- 
1789. 8- Fortgi fttzt mnUr im Titit: Neue 
Beytrage zur Gefcbichte der Stadt , Nürnberg, 
a bände in 16 Heften, ebend» 1790-1791. 8. 
*A. Ertujli Anmerkungen über die Bieber des 
neuen Teftaments.. Leipz. u. Quediinb. 1786. g. 

* Sieben Predigten über die Lehre von den guten 
Engeln, ebend. 1786. 8* * Moraiifcüe Hanpt- 
fäue aus den gewöhnlichen Evangelien zum Be- 
huf für Prediger. 1 Lieferung. Halle 1786. & 
Leben Anton Koburgers, eine« der erftern und 
berühmteren Buchdrucker in Nürnberg, nebft 
einem Verzeichnifa aller von ihm gedruckten 
Schriften. Dresden o. Leipz. 1786. $. Trau- 
ördnung der Ch ritten im Morgenlande. Nürnberg 
1786. 4. Ueber das Beichtwefeir, befon- 
ders in Nürnberg, ebend. 1786. 8* Nürn- 
bergifebes Zioa, oder Nachricht von allen Nürn- 
bergifchen Kirchen» Kapdien, Kibftern uud 
lateinifchen Sehnten, in und außer der 5c»dt, und 
den daran bedienfteten Perfonen, verbeffert und 
bis auf unfere Zeiten fortgefetzt, ebend. 1787« 4* 
Mit Lorenz Kaufmann gab tr heraus; Die Sena- 
toren der Reichsftadt Nürnberg, wtlcae 50 Jahre 
die Rathswürd« bekleidet haben, ebend. 1757. 4. 
£f. G. ßiidermanns Gefchlecbtsregifter dea Patri- 
ces zu Nürnberg , bis zum Jahre 1788 fortge- 
fetzt und herausgegeben, ebend. 1788* 

* Thomas Säumers Schelmenzunft , aafs neue 
mit Erläuterungen herausgegeben. Halle 1788. 8« 

* Diplomatische Gefchichte und ausführliche be- 
febreibung der Nürn bergifchen Landftadt Hera- 
hruck. 



brück, ebend. 1788* 8* Mit Kupfern, (fleht 
auch, ohne die Kupfer und ohne ätn Vorbtricht, in 
dtffen Beträgen zur Gefch; Nürnbergs). Mor« 
gen-; und Abendgebete auf fechs Wochen, 'ebend. 
1788. 8. - Beytrag zum tcutfehen Lebnrecbt 
und N*cbri$ht von einer noch unbekannten erfteft 
Bitte. Ntrnborg 1788* g. (auch im $tm Bande 
feiner vtrmijihtm Beitrüge zur Gcfchiehte der Stadt 
Dürnberg). Betrachtungen auf jeden Tag im 
Jahre- über die chriftUche Religion, als die wahre 
Glttckfeligkeitslehre. 1 Band 1 oder 1 - 4tes Quar- 
tal. Meißen 17^9. g. Zor Hautandacht für 
Beichtende und Communikantcn. NHrnb. 1789. 8« 
Prolußohiflorico- litteraria de libro antiqua : Teat. 
fcbe Theologie. Norimb. 1789* fol* Nach« 
rieht ^on Wolfgang Kern, dem erften Markte,« 
.vorfteher nnd Erbauer des Herrnfitzes Kernftein 
tu Thos. ebend. 1789. gr. 4. Progr, de 

antiquo Ubro : TeotfcbeTheologie. ibid. 1789. fol. 
Beytrag zur Gefchichte des Bauernkriegs ia 
Franken/ ebend« 1790. 8« *Rede an die 

Hofpitaliten des neuen Spitals zum beil. Geift bey 
Jkustheilung. der von lhro keif. Maj. Leopold II 
bey allerb öcbft Dero Aufenthalt in der Reiche« 
ftadt Nürnberg für diefelben allerholdreichft bev 
ftimmten Wohlthat ; am Leopoldstage gehalten« 
ebend. 1790. g. * * Andertbalbh ander tjMhri« 
ges Krauffiiches Jubelfeft, d. f. dankbar erneuer- 
tes Ehrengedäcbtnifs Frauen Elizabeth, Hrn. Con- 
rad KrauJTen, angesehenen Kauf» und Handels« 
her» allbier feel, nachgeladenen Wi^twe. und 
die von ihr errichteten vortreflieben Stiftung« 
ebend, 1790. 4« Zur Hadsandacht für Beich- 
tende. *eend. 1790. 8« Obriftliches Tage- 
buch, oder Betrachtungen Uber die Glaubens« 
und Sittenlehren der chrift liehen Religion auf jeden 
Tag im Jahr; nebft Predigtee auf alle Feft- und 
Sonntage. % Tbeile. ebend. 1791. g. Ma- 
terialien cur Gefchichte des Bauernkriege In Hef« 
fem , Thüringen u. f. w, 3 Lieferungen. Cbem- 
sitz 179t - 1794. 8« Tkifaurui bia • & 

Sie Ausg. gter fe* X tibi*. 



I 



btbiioerapkicitt. PrarfatHs iß Joh # Geof g Metifel. 
tftirf. Ct?9a). 8« Gediehtnifs auf Keifet Leo- 4 



Widmaaftadt , bio - und bibliogwphlfefa dargeftellt. 
Gotha 1796* 8* »Neues Repcrtortam von 

feltenen Büchern und Schriften;' 3' Stücke. Nürn- 
berg 1795 - 1797. 8. — Antheil «n dem Maga- 
zin für Kinder (Aitenb. 178fr 8). — , #*4r. 
Btvtrlandi Epiftolae aliquot (pbilologici mrga- 
menti) com vita & reeenfione critica fcriptornm 
Beverland ; in dm Btrichttn dir BüMandtung der I 
GelihrUn 178fr St. 12* — *Hatos Denk, einer 
der erfteii und gelehrteren Wiedertäufer; ein bio- 
und bibtiographifcher Verfach ; in Meafel's hiß. 
Httir. bitrttogr. Mag. St. 4. S. 100 • n8. *Lit- 
terar * Anekdote© 9 die Elzcv irifche Druckerey in 
Leiden und die bey den daiigen Gelehrten, Herrn. 
Botrhaave Und Thom. Crenius betreffend J ebtnd. 
St 6. S. 99- 109« * Wer ift Verf affer der fcl- 
tenen Satyre Jeacb» Cftmerar , welche unter dem 
Titel: Lucii Vigilii Jefurbü Aegioga Hagnon &c. 
in der aten Hälfte des löten Saefcr — • gedruckt 
Worden? ebtnd.Si 8. S. ä83**89* Nachricht 
«ton einer Habet unbekannten italienifchen Ue- 
berfetruog &er Schrift Luthe» : An den chriftl, 
.Adel tentfcher Nation von des chrlftl. Standet 
Befferung ; eb$nd. S. 350 » 358. — Teutfchei 
Gloffarium für das töte Jahrhundert; in Kinder- 
lings teutjche Sprach, LxitfraUr «• Cmitnrggfch. 
(Berl. 1794. 8V' ' Antbeil an dem Journal 
für Prediger, fo lange der erfte Redafteor deflel« 
ben» D. G. Niemeyer , lebte, Vo^i-ijteo Band, 
— Auffitze und Abhandl. Im Jonrn. von u. f ü\ 
Teutfehl. Jahrg. 1 - & — Litterarifche Bemer 
kungen in dem Reichsanzeiger. — Sein Bild 
Bifs von Bock, nebft Nachrichten Von feinen 
Leben, in Bock's Sammlung von Bildniffen H. t 
(1794). — Sein Leben beschrieben In J\ 
Q. Biyit's allgem. Magaz. für Pred. B* xö. St. 2 
S. 95-100X1794)1 vc >r welchem auch fein Bilc 
nifc in Kupfer geftochen ift« — Aufferdem fei 




Joh. Albr. von 



BiU 



-==== J3 3 

not deffen chriftl, Tagebuch (178 und 
vor dem ^lmanacfa für Prediger auf dis J. 1793, 

WALDECK (Friedrich Wilhelm) fürfkU WaldäcU/cher 
Amtmann %u Ar*lfin\ geb. • üe- 

ber die UnsertreonÜchkeit der, teutfchen Bauern* 
gtttcr. Gießen 1783. 8* 

WALDECK GohwiTpeter) J0, d<r R, und ordentlicher 
grofijfor der feibin auf dir ünivtrfitcit zu Göttin* 
gi% feit 1784 (vorher feit 17g« a,ufferardeotI. 
Prof.) und fe|t 17*8 königl. Qroßbrit. und Kur- 
braunfckweig» Lüneburg. Bofratki gib. zu Cafftl 
am*o,M*y 175c $$. D. ipaug; (Praef $ # 
JV. Möcktri) de vicinu & confpettu praediorum 
ad conftituetidam fervjtutem pafiim requifitis? 
fnbtüitatibus jarii Romaoi non annomerandis. 
Eintel. 177t« 4« # Litterarifcher Beitrag zu 
dm kiß0r. ffo^nal auf m 4asff,i 7779 ates Stück* 
Littiratur dir ' Rechtsgelikrfamkeit. Güttingen 
*778. gr. 8» \ , Teutfchlemds litterarifche An- 
malen dir Rechts gelehr ßmkeit 1 Bund; Littera» 
iwr von 1778. Leipz, 1780. 8* Neuir Vorm 
fehlag mit Ausarbeitungen virknüpftir Lthrßnndm 
über das gemfoe bürgerliche Recht, Qbttingm 
1783. 4* Inftitutionee juris civilis Heinec. 

cianae emendatae atque reformatae. ibid. 1788* 
8 maj f Xfbulae ad J. H* ^Bdehmeri in« 

troduftionem in ja« digeftemm 9 quibu« pexus & 
argumentum paragraphorqm in pleriaque titulis 
declaratur, in nfum auditorom vulgatae. ibid» 
1789* 8 Oonfpeftoi fyftemati* juris ci- 

vil!« , quem in ufam leftionum fuaraip vulgär it. 
ibid. 2791* 8 {thalbir Bogen). — VergU Weid- 
lich* biogr. Nachr. und Naekfr. 

reyherr von WALDEMEIS (...) kurfürfil. Cölni* 
feker Miniflir, ehedem zu Bonn; jetzt? gib. 
zu . . %$, • Hermanns Betrachtungen Ober 
das Schreiben des Papftes £ii,VI an den Herrn 
FOrftbifehof ßu Freyfiogen wpi 28 Okt. 1786» 

Xa Mit 



Mit teutfcW Freymttthigkelt entwerfen* Dimlit 
(£»«*) : 1787. 4; ' * *.Kurcöloifcheg bey dem 
Reichstage übergebenes Pro Memoria in derNan- 
tiaturfacbe; . . i?8g. . : ' • * Kurte Widerle- 
— ' gotofc der RefitxioDs far it 7g Articles da Riome- 
; . meria &c. Bonn 1789. *8. 

WÄLDER (Karl Adolph) ,..*«... geh. zu • , . 
§§. Frtthlinglbluraen. Lelpz. 1785 (#jg*»l/. 
1784)« 8- *Die Statzperücke ; eiA komi- 
fchcs Heldengedicht ebcnd. 1785. 8* - * Htm 
von Hobald , oder Gcfchiehte eines Weltbürgers, 
> ebend; 1786. 8- **Da* Gefpenft ; ein Ge- 

genftllcfc zur Statzperücke. ebend. 1785* 8» 
• Dramatifche, dravaturgifche Und andere Auf«' 
flitze, Skizzen und Fragmente; ein Tafchenbuoh 
far Dilettanten. Freyberf 1789. 8« * Kleine- 
re TheaterftUeke für gefeilfchaftUcbe Btthneo. 
* iftee BXadcheo. ebend. I793. 8» 

WALDHAUSRft (Johann) Wiltpri$fl$r und Domprh 
digtr *u Lin*: gib. daftthß 1767/ §$. Predigt 
bey einem allgemeinen Standengebet bey den 

* Seegen der It. k. Waffen« Linz 1796. 8* Pre* 

* digt bey der Fahnenweyhe einet Steinifchen Bi- 
taüione; ebend. 2796. 8» 

von WALDffEIM (J. . S. . .) # . . . zu . . . geh. 
zu v . • $$. Gefchichte and Meynungen einei 

BriUtwerbers. Wien 1784. 8» 

t • • • > . 

WALD MANN (Adolf) D. i$r 4 Q. zu . . • g$i. 
"zu. . . %%. Kleiner Schäfer . Katechifmos, 
worionen von der Stellung, der Streu Und deai 
Pferch der Schaafe, von der Auswahl der 2 acht- 
Bäcke, von den Weiden, Triften und Fottcr 
Arten , von der Winter • unti Salz - Fütterung 
von Paarung der Scbaafe zur Woll- Veredelung 
vom Einpferchen und Hordenfcblege, wie auct 
von Heilung der Schaaf -Krankheiten VollftXndi 
ger Ubterfkfct ertheilet wird; zum Beften dt 
» « . * 4 Sckfi 



SchSferey- Herren, der Pachter, der Bauern null 
Hirten, aus dem Franzöfifchcn des Bürgerg Dau- 
benton, nach der dritten Ausgabe des Originals 
verteutfcht. Leipz, 1796. g. Lebensbefchrei« 
bangen für Knaben, oder charakteriftifche Ge« > 
fchichten , um Kinder zur Verehrung tugendhaf- 
ter, und Verabfchenung lafterhafter GrandfKtze 
aufzumuntern; aus dem Englifchen der Miftris 
Pitkingion. ebend. 180a. jifr Lebensbe- 
fchreibungen für Ma'dchen, oder moralifcbe und 
lehrreiche Reyfpiele für junge Frauenzimmer; 
aus dem Englifcbsn der Miftria Pilkington. ebeqd. 
xgoo. ia« 

VALDMANN (Philipp) D. und ordenilicker Profejfor 
der Reckte 9 wie auch kurmainMßfcker Hafgerichts- 
ratk zu Mainz : geb, zu Bürrßadt an der Birg» 
flraße kurf. Mainz, Oberamts Starkenburg am 
a Mähz X753. §§. Dilf inaug. (Praef. Sthloer) 
de jtire regre diendi colUteralium in emphyteufin 
divifam. Megunt. 178 1. 4. ' Biographifcke 

Nackrichten von den Rechts lehr im auf dir koken 
Sckule zu, Mainz im achtzehnten Jahrhunderte. 
Mainz 1784. $. Vergl. diefe Nachrichten 
S\ 75 n. ff« 

t r ALL (Anton) S. oben HEINE (C . . L. . .) oder 
HEYNE (G..JL..); welches letzter« richte 
gor ift. 

VALLENIÜS (J*kob) M.derlPhit.UXt 1783 und feit 
1795 außerordentlicher Profejfor des teutfeken 
Stils dir Aeßhetik , I^atinitSt und der morgcnlm* 
difeken Sprachin auf der königl. Unwerßtät zu 
Chreifswalde (vormahia Privatlehrer £er griechi- 
fchen Litteratur und der gelehrten Gefchichte feit 
2785 und Vice- Bibliothekar dafelbft feit 1786): 
geb. zu Hvittinge bey Upfala am 13 December 
17Ö1. §S* Atta Pauli Theffalonicenfia , Diff. 
Upf. 1780. 4* Atta Pauli Bphefiaa P, I- 

IIL Gryph. I783-X78S- 4- Adnot, philo- 

Xj log* 



s 



\ 



log. crit * tu llbrotn $ qoi infctlbitur to<pi# 
. Attftw. ibid. 1786. 4. ' Saiomo'i Vishet 
«frerfatt ifrXn Grekif ktn fncl tifogade philolo« 
gifk* och critifka AnmXrkningar. ibid. 1786. 4. 
Pofitionnm mifcellafltfaram decai. ibid. 1787« 4* 
Aphorifmi varil atgnmenti. ibid. cod. 4. Bio- 
graphlfk f Örtckiung pH Walleiiier, Tom jhmiigt 
flg om Xtfkililga vctecfkaper. ibid. 1788. 8» 
Oratio paaetfyrica de recentiflimia quibasdtm 
Sveciae fatis & immortaÜbua Guftavi tertii in ctm 
defendefidam meritis. ibid, 1791.4, GolUr 
den Tredjes Död, klagad f ör Alma ; Imitation efter 
Offian. ibid. 1792, 4. (Nachher in Stockholm, 
iund 9 Fahlnn und Gefle abgedruckt, und im /ol« 
gtttrftffi ÄtfÄr* ins Teutfcke Uberfetzt von S. B. 
Wilcke, ibmd. ±793>> 4> Om Artillerie 

tili Hüft« {Ueberfetzung). ibid. 1703. 4. £k 
>#r di* Lage Schwedin* am Ende des feehsztkuto 
ff ahr hunderte ; ehe Rede zum fey er liehen Anitn* 
ken des Upfalißcktn Conciliums. ebend* 1793. 4 
Aerenrione öfter C. 6. Pollett. ' ibid. eod. 4 
(fiberfetzt von L. T. Kofegarten f und gedruckt m 
aten Bande feiner Rhapfodieen, Leipz. 17941 m 
muh auszugswei/e von F. SehliehtegroH tu deffei 
Nekrolog auf das gfahr 179^ Gotha 1795) 
Trauerrede auf den Arphiater and Profeffet C 
T. Hehfeld:^ $bend. 1794. 4. Shediafma bi 

ft orlco - HtteraHum de fama & meritii Job. Fi 
Mayer, ibid. tjgg. 4. Gedächtnißrede « 

den Regier Ungerath J. F. von OUhof hey ii 
feyerlichen Einweihung des ihm von den Freymm 
rern in Schutt edlfch- Pommern errichteten Denl 
mahle, ebend. 1705. 4. OlfiT. de kodiert 

litterarnm flore. ibid. 1796. 4* J De variav 
ritatia flgnificatione, ibid. eod. 4. De pri 
Jtaatia artis ftatnariae apad veterea Gff ecoa. ibi 
eod. 4. De dar ig ante Apellem piftorib 
Graecia. ibid. eod. 4. De Apelle. ib, eod. 
De piftoribna Graecia Apelti aeqoatibna. P. I - 1 
ibid. 1797- 1798 4. Oratio fuaebrie in 0! 
tum J. H. Dt Meede. Ibid. cod. 4. piff. 

1 u., 



Hexametro Epiaenideav Tie« I. xa. -Ibid. toi. 4. 
De Dee ignoto Aft. XVII. 23. ibid. eod. 4. 
De canffa Dominia Jacobi Patriarcba*. iMd^eod. 4, 
Ltfebmtk /fr TMfth* Anfängt* m dir tohmdi- 
fchm Sprach. $b$nd. 1798« 8» - Soppfceinenta 
qoaedam ad hiftoriam LagerbrfpgU Snife-tGothi« 
cam. ibid. eod. 4. . Diff. aeftbetie * littera« 
ria de *r*e & aefcate Eapbratori«. ibid. eod, 4. 
.Oratio in deceffum J. G. Dabb. ibid. eod. 4, 
,D. de infigni eloquentUe in repoblica ufa & prae- 
ftan da, ifeid« X799. 4* D.. de *legant&* facrae 
oratiojais* ibid. eod. 4. D. de ornatu faerae 
oratianis. ibldU eod; 4. , D* de epifodiorim 
origine & nfa. ibid. *od. 4. ,, 

Fräulein toi WALLENRODT (Angafta) virmökL 
U von FöLSCH. Tochter der folgenden; *u... 
g&n * , * SS* :* Kollow und Kitire; eine 
vaterländifcbe Gefchicbte. ifter Tbeil. Leipz. 
1293* *- ate» Tbeil. ebead« 1795. g. (wer 
4im zttnTktil flthiihrM,<mt\. — ; Nachrichten 
von ihr ftMet tuen i« 4er Seifeftbiogr apMe ihrer 
Motten- .. 

Jrj« von WALLEN RÖ&TQ<Aa**t Ifabelle Eleonore) 
gebohrne von KOPPt\ zu Leipzig: geb. zu. K . 
in KurßchfiH am . . . 174 w §§• * Samna« 
Inttg vermifehter Gedichte der .Frau von W. Ber- 
lin . • 8. Di« drey. Spinnrocken , oder 
Bertha vA StUa roid Herrmatm von Thüngeo, 
*n* dem *wtttftcn Jabrünnden. Leip*. 1793. g # 
(maikt auch 4m tß^f Thür dir Bibl. der: grauen 
V*i%&'***). < - ' Wie IMi-dae ^fögt, oder die 
fertetenhtilten «weyfer gtttteri Familied *3it dem 
£eftraOm 1780 bti *f 84 » Dialogen , 'Briefen 
and verbindenden Erzählungen. ^aTh eile, ebend. 

*791* «%. . * Ewm* von, Rnppin; eiqax 
Qcfchicbte voll Luiden; Freuden und Wunder 
«na dem vierzehnten; JaJ*rb widert. ^ Bände, 
ebend, 1794. g. * Gefchichte Tbeophra- 

ftaa Gradmann, tiner von den fdtenqa Erden« 

X4 föh> 



ftihnee ; ein Roman* für Denker und' Eile, 
a TbeUe, ebend. 1794. ß, * * Heinrich 
Robers Begebenheiten; aus den Jahren 1740 4>U 
» <-.*78©. $Theile. Riga 1794. 8. *Phm. 
tafieu meiner fcklaflefen Nächte» gefchrieben für 
f Uhleftde Herzen udd Leidende. Htlberfttdt 
*794* 8* * Pflicht und Vortheil de* Teur- 
fehen , in einem Sendfehreiben an den Adel uad 
die Orden** Itter 'der teutfehen Länder. ... 

* Egonen nnd Schnacken , beobachtet auf nnferer 
gemeinfehaftU Reife. Leipt. T79Ö. 8> Adolf 
lind Sidonie fon Wappenkron. » Bände. Hille 
1796- 1797. 8* Das Leben der Frau ? od 
Wallenrods in »Briefen an einen Freund; elo 
Beytrag zur Seelenkunde und Weltkenntnis. 
Lei pz. und Rofteck 1796 • 1797. % Binde in 1 8. 

* Prinz Haffan, der Hochherzige, betraft durch 
Rache und belohnt durch Liebet eifae morgenlün- 

- dlfche UrMmde. Lelpz. 1796. 8. " *G° Id 
Iritzel,« oder dea Matterföhnchens Fritz*" Nickel 
Schnitzers Leben, Theten und Meynungen , von 
• . ihm felbft**rzIMt; ebend. 1797. 8» * *E° 

8 findungen des Geiftea. ebend. 1797« 8« — Ih 
ildnifs vor dem *ten Band ihrer Leben* befchrci 
bang. * • t • ' » • 

WALLIS (Johann Öiorg) 0*v<i*tf ff*r*berg k 
haunÖutrifvfiin-FürJtenthum urft/ta^ay** ; gti< 
■ ♦ w . , .♦ % : Cubiqrechnung ;i d« % fiau - un4 
• iWpt^htil^^ß^iiig^njijpi.A,, t l Rechen 
buchrtf.ttr folcfe* 9 weiche mit g*p**n, und gefco 
ebenen ZaiO$n fcrw^l auf, de^ Papiere .als ia 
Kopfe auf jiu^m/jgjichft gefd|t^iifo^£#eebAtt 
#(* Jemen ^gpfehen* nebA einem .Anhange 
^eljcber dte*> Zeil • und <0&erj)eoh*uej£ 'enthült 
ebend. 1794^ 8. . ; , ' a 

WALLIS (Jobanti Ludwig) r . zu . , . j**. ** . . . d 
Sammlung auserlefener Italienifcher AüffStze ii 
. profa und £oefie.> Lemgo 1789 (Hfgee//. 1788) 8 
Itaiienifehe Sprachlehre. Göttiogeu u. Leipz 
J794. 8t 

WALL 



»» t • 1 
1 . • » 



*** 

WALLl* AN» (Johann Andreis) B8rg0*Mfler, wU 
auch Infptktor da fürßL Gymnafium* und dir 
Nikolaikirchi zu Quedlinburgs gib. Mm , . . §g. 
Abhandlang *oö den (phttzbaren Alterthfimerä 
4er hohen Stiftskirche zu Quedlinburg, die mit 
Aifkdoten, befonden der kaiferl. Ottonifcben 
f a«fe eflaatc^rt worden. Nebft der Gefchiofetf 
eines b* v Qaedlinbarg ausgegrabenen Einhorns. 
: Qäedlinb.i 77 #> g, Beytragzur AuÄIh'run* 
der Gefctechte deg Reichsftifa Quedlinburg 
5 Stücke, ebmd. 178«. & ' 

WALSER (Heinrich) ortentlicket Pfft[f 9r der Phil, in 
dem LycBumzuLutBm: geb.zn ... , f a . 
flatotiones philofopbieae , quas'in *fam<audito- 
rum fuoram elucubratus eft. Libri VI» An*. Vin- 
del. 1790-1796. 8» 

WALSER (Ifo) dt# Benediktinerordens Kapltetvr zu 
St. Gaden: gib. zu . . . Feyeriicbt Ue- 

berfetzong de* heiligen Leib» St. Theodors, Rö- 
»ifehen Märtyrers in feine Ehr- und Troftreicht 
Ruheftatte in der bell* Krtatfckapette, der löbi. 
Pfarrey Bernang im Rheinthal , forgeftellt in eil 
wr Streit ^ütfTOittenred* aufoffenem; P4*ta. » St 5 . 
G^l\tn t76j. ^r ■ r Ewige Anbetung des 
alterheitfgftin Altarefakrameftts in dmGeift and 
in derWah^htit, t\x öffentlich^ feyeriieb im- 
jaerwa'brenden ^Gottesdiaoft.v * ( ebend.- 1774. 

*ter Theik ebend» 1788; \ & \^ . . ^Maria- 
uifchea* Heiligt kam in der Mitte; der. Graf- 
fchafi Toggenbarg, d, i. Predigt auf die frohe 
Jubelfeyer der Loretanifchea Kapelle; welche z* 
Ehren der Matter Gottes im* J. 169$, «he bey 
der Stadt Uckftenfteig erbauet*, worden, »ebead, 
J78°- 4* 1 'Sittenrede auf den beil. O&tna- 
«i» ebind; iy&. 4. Chriftlicbes'Hand« 
bSchlein, d. L andüebtige, Wallfahrt zu dem h. 
Kreutz auf dem Kalvariberg und zu dem aU 
lerheüigfren Sakrament des Altars, ebenda 

XS WAL)- 



WALTER C An tot) Ptoftffw der Atfthttik in dir Prä* 
\ » ^ ^mo^ftraUnf er ^ Ab t$y AU$rh$iligin %nw$it Baitnt 
, >geb.+ztL . ±. $§, Aothrepolegia , feu feiet* 
- tu de homine fyftematic* prqpofita. . « • 
^7*9- «• 

WALTER (Kruft Johann Konrad) M. dir PM. **i 
' Fredigit Mm Ntmkl*fl$r und B'dbtlin tn d<r Hm* 
fikaft HTtmarx gib. zu Qaber W FürAenthum 
Wendßu mn.gAvg. 1741. §§> Pbilofophifche 
Abhandlung von tferUnfgfXn^lichkelt 4er gött- 
lichen Erkeflntaiff. öütz*w u. Wismar 1769. g. 
*Nene \farftellung vop den Strafen der V«f» 
dämmte* i* der Ewigkeit, nach Grützen der 
Schrift. Roftock u. Lelpr. 1772. 8. ; Theo- 
• jiogifthe , und pbüofopbifcbe Unterfach ungeo, 
l St. Wismar ond BBt?, 1778« g. Prüfung 
vichtiger Lehren theologifchen and phiJofoptii- 
ftbf n Inhalts. Berlin 1782» gr. g, * V*r. 

.^i. fach eines fcbriftmSfögen fieweifes, dafe Jofeph 
. def wahre Vater Ghrifti fey*. Berlin wi Stral. 
fand 179m ($lg*ntL 1791), 8. — VergU j£bj>« 
psto* jetxtleb.: geL Mecklenb, St* 1. 3. 171 * 174. 

WALTER* (Friedrich Angeft) Sah* von Jok <3f ttlieb ; 
1. ; imAGi. md PnMor jßr jbNtiomu widPhy* 
» iyf* % idm kümgi Cmgio m$4ko- ckirurfico xu 

rBiriin:wb..Aafilbß am%4 Stpumbfr i7$t> $$. 
, v Annotttiionts, < ttfädimicat. nBirotini *j&6. 4. 
; .SC«« figgia*** ' Aflgioiögifcbes Handbuch, 
». » «um Gebrauch feiner Zuhörer, ebead. *7gQ. g« 

Verteidigung meiner Schriften \ > mit Beykgen. 

; ebentl 1791;' 8« (lob heraus 1 /rofc 
y . ^dnw anatdmifches Mafeum, jx B^ode, mit 5 nach 

der Natef/ aosgemabUen Kftftfefn;. ebend. 1796. 

{r; 4» ,EioigeNier*n « und Hafphjafepkrank» 
titen nnterfncbt und durch Mchenßfqjingeii be- 
ftgtigt. Mit *3 Kopfcrn, ehend. 1800. gr« 8« 

■* » 

WALTER arUdrich Gottlieb) Gcntvernrnr am X»4et« 
Unkorf t tut Btrtln : geb. m KStht» *<jt Iftufladt - 



ein ScMfetfHfckt; 
Torquato Tajf* J 

1^4. 8. — **** 
firallaaoadi 1791 




WALTER (Gotttleb 

dtr Ob*rtaufltz : - _ ^ 

JckaftUff*- ****** ™- SS- - 
ftijjMhrige Sdüe nnfree H 
Jtoer 1757. ate»AdL Wi 
Aöfl. FrankL und L«| * 

178». 8. °* 
Griftes und deren ™ _ 

ton Jcfo. Jana* *758* *■ 
am erften Oferta^e, eher 
Früchte an* de* Htflanda 
' fene Zeai«iffe *«n " 
Ufehen Chrifteatb- 
cbern untrer et«L w 
Leipz. und G«rifcn 17** «• 
Verhalten folebar Ztiar 
Urtheil« den Hrihndn 

ITS9- 8* ^ 
Bebe NacMdit>oÄ < 

in der WdU Jener 17*7. 

Botschaft. . . • 

krenzrfgteHerr teBerrfieMEOK. 

Weg zur ewlfenSeUfMf. ' 
Büchern nnterer wn f yftfrfc 
gezeift. Jener vfi*. — 
Schriften, 

WALTER (Heinde*) Pee^far 
fpeltprufltr wU P*mH 

»» .'TT sf 

Clerlcornni fecoUnnm 
Vlae 1798. 8* 

WALTÄR (Johann Gottliefc) Ä 
/^r ihr Phrfkt 






WALTER CAatoft) Proftjfc* de* Aeßketik in dir Pri. 

> >monftraUnfer - Mt4y MtrhHUgtn imw^t ßadtn: 
, grfr.w&.t, $§, Anthrtpalegia , Teu felei' 

. tia de hyaline fyfteautic* propofita. . « * 

WALTE« (Erflft Johann Konrad) M. der PM. **i 

> Prediger mu NeuUafltr und BHbelin tn dir Hm* 
fikaft Wismar: gib. zn daher W Fifc&ntkum 
W**d$n am 9 Aug. 1741. §§> Philofophifche 
Abhandlung von der Unmöglichkeit dergött- 
liehen Erkeftntaiff. öütz*w u. Wiemar 1769. g. 
* IJeae Vtaftellung vop den Strafen der Yff» 
dämmte* i* der Ewigkeit»: nach Gr^eR der 

. . Schrift. Roftock n. Leips; 1772. g. ; Theo- 
' logifcb* . Qtad philofophifche Unterfnchangeo, 
i St. Wismar und BBt?. 177g« g. Prüfung 
vichtiger Lehren theologifeben nnd phUofoptii- 
rehen Iohalta. Berlin 178a. gr. g, « Ver« 

fach eines (cbriftmSfögen.Beweifes, dafa Jofeph 
. der wahre Vater Ghrifti fey*. Berlin wi Stral« 
fand 179s (eigtntt. 1791)« 8. — VergU Kof* 
p£nt jetxtieiugtL Mecklenb, SU 1« & 171 * 174. 

WALTER (Friedrich. Aognft) Satuipon «0* ttHeb; 
v r jU; im AG. md Pnfiftor jßr jt*utomu wytPhy* 
. * • . - fik ttty idem JtönigL Ccfogio mtiko - chiwreico zu 

:JhrÜn:tgA. 4aßbßam%^S$pumblr $$. 
• Atmotaiionts. < atadsmieae. rjBerolini *jg6. 4. 
• > JCnm figgfaen* . • ■ - Angioiogifche* Haadbacb» 
1. »• zum Gebrauch feiner Zuhörer, ebeed. $7*9. g« 

Verteidigung meiner Schriften \ .» mit Baylagen. 

; abend. 1791. g. Gab heraus) ff, G. JVal- 
v , <>tm anatdmifcheiMufeutt, ji B^ode, mit 5 nach 

der NaUw aoegentabUea Kupfern?, ebend. 1796. 

{r; 4, «EinigeNierta * und HafpbJafcpkrank« 
aiten unterfoebt und-docejr i^chc^fiuuigen be- 
ftgttgl. Mit *3 Kopfe**«, abend, itfoo. gr. 8« 

WALTER <?rirfrieh Gottlieb) Gauvemmr am Xajet* 
Unkorf s zu Berlin 1 geb. zh Käthen be^Neufladt^ 

- * ' Ebers* 



1 



Eierswatd* am 31 gfauuar 1767. §$. Atnynt, 
ein Scbüfetg edicht; aas dem IttlienHckeo dee 
Torquato Taffo metrifeh fibtftfetztv Berlin 
8. — Gedichte in dem Betliaifchea Mo* 
ftWalmanach 179t. 1793. 1794. 1795. 1796.« 

WALTER (Gottlieb Eberhard) Prtägir zu Klipper in 
i#r Obfrtaußx; gib. zu Meinftn im dt» Graf» 
fckafö Lipps- Bückiburg 1721. §§. Die drey- 
ftigjSbrige Stille unflrea Heilandes afef* Erden» 
Jener 1757. ate'Anfl. Wittenberg 1739b' <|te 
Aufl. Frank! • und Leipe. 1764. 4te Abih Budiifin 
178*» 8. Du gewaltig« 2eügaifs des beil. 

> Geiftes nnd deren von. ihm auigerttfteten Zeugen 
von Jefu. Jener 175^ 8. * De? Lebendige» 
am erftenX)ftertage. \ ebenda 1759. 8- Edle 
FrBchte tue des Heilende Gerten, oder auserle* 
# * fene Zettgniffe von der Henptfaehe im e?ange- 
Hfchen Chriftentbum , in» den fymboüfrben Bü- 
chern uofrer evangei. luther, Kirche gefammlet. 
Leipz. und Gfttlitz 1760. 8« Dee ftrefhare 

Verhalten foleher Znbdrer* -welche aaeh dem 
Urtheile dee Heilande* Abel hören. Garlitz 
1759. 8« Die den Sondern btfehft erfreu- 

' ßche Nacbrlcht^oa der Ankunft ihres Heilandes 
in der Welt, Jener' 1767« 8* Die; frtjliche 

Bothfchaft. . . . Jefai Cbfiftas der ge- 

kfenzigteHerr der Herrlichkeit. 178a. g. * Der 
Weg zur ewigen Seligkeit» ans den fymbolifefaen 
Büchern unterer erangelifch - lutherifcben Kirche 
gezeigt Janer 1784* £r« 8« ^ Mehn kleine 
Schriften, 

# » • < • - 

WALTER (Heiorleh) Vorfttkir dss Cottegkmt der 
fFeltprüßtr und Po$*it*ntiarius zu Bmlmk: geb. 
zu . . . SS- Exereltla Ifciritualia, ad ufum 
Clerlcornsa fecujarinm aecommodatä, Wratisla« 
vlae 1798. g, 

WALTER (Johann Gottlieb) D. dir AG. $fßsr Pro« 
fiffor dir Pkyfik, Anatomie und Mnttindung*- 

kunfl 



htnfl bty dem meiicinifch - eklrurgl/chen Kollegium, 
mtt zuck öffsritiicher ausübenden üebzmmtnlehnr 
in der Chartti zu Berlin (vorher Protektor and 
Demonftrator bey dem CöllegLo tnedic* • Chirur- 
gien dafelhft): 'gib. zu Königsberg, m freujfen 
um x QtUius 1734. S$. Experimentorum rt« 
viforum fpevmtn I. Rsgim. 1755. 4. Aach 
lu Metzger'* Bxercitatt. eoadd, &c. (ibid. 
Jf02. g). Thefes auatotnk*,« pkyfiotogicat, 

dlffertztionl de miff*riis praemiffze. .itt 4. 4737. 4. 
Unter A B* Kblpin's Namen yee fertigte er : D. 
de flruRura mammamm fexufi .fiquitris obferva* 
tiönibus & experimentu fuperflruQß. Cum tabb* 
em. Gryphisur. 1764* 4* - Unter S. S. 
AdzmSs Ntmen : D. de cauffis qnibusdam fptcia- 
libus zpopirxizs , obfervationibus anatomicie ra* 
rioribas .ocnfirmcUis. Hat., 1764, 4. Ab- 
. handlang von trocknenrKnoche© deemenichliehfD 
•Körpera; zun>Gebr|uch feinerZuhtifer und der- 
jenigen» die fieh; In der ZergHederongekunft 
üben , auf dem tfiatontifckea Theater in Berlio. 
Berlin und Stralfand 1763. g. ate verbefferte 
Auflage. ebfend« 177g. 3te (fogenauuU) ?er- 
befierte Aoagabe. ebend. ijgg, g. 4te umge- 



'. -vtrtiäues anatomicae fcfc. num teW. am. iferpl. 
*775» Betrachtungen über die Geburta- 

thtfle dea weiblichen Gefchlecbta; ?orgelefen in 
der königl. Akad. der Wiffenfchaften. Berlin 
3^76 4> (flehen auch in den N*uv. Mtmoirts 
de Vdcad. &e.< jeunte 1774* * .BarHp 1776). 
Nene Auflage, ebend. 1703. 4. Myolo- 
glfchei Handbnch zum Gebrauch demjenigen, 
sdie iieb auf dem enatomlfchen Theater zn Berlin 
fv def Zercllederongetanft öben. Berl, 1777. g. 
ate rerbeßerte Ausgab*, ebend. 17^4 8- Ate 
verbeflerte Aoagabe. ebend. 1795. 8. ue- 
fcbiebte einer Frau, die in ihrem Unterleibe ein 
rerbSrtetee Kind aa Jabre getragen hat. MJt 
Kupf. ebend. 177g. gr. 4. Efifiota ema- 

tomic* ad IVilk. Bunter de Penis oculi fum- 

matim 





/ 



* matim-& in fpecie de venis oculi profuniii, retinal, 
m corporis citiaris f cap/ulae lentis 9 corporis vitrti 
& denique ie artetia eentraii retinae, c. figg. Und. 
1778. 4 maj. Von der Spaltung der 

Schambeine in fchweren Geburten. Berlin und 
Strttf. 17g*. 4. (Anch Leteinifch)'. Trebulas 
nervorum thoracis & abdominis; juffn Aeudemiai 
reg. feien*. Berol. Berol. 1783«. Regalfol. Von 
den Krankheiten dea Bauchfelle and dem Schlag» 
flafs(Tentfch and Latein« in gebrochenen Kolnm- 
flien). ebeod. 1785. 4. Von der Einfaa« 

gaog und der Durchkreuzung der Sehnerven. 
Mit 1 Kupfer, ebend. 1794 (eigentl. 1793)« 
gr. 8, — Gelanken über *die ?on der ktinigl. 
Akademie der Wlffenfchaften aufgegebene Frage: 
Ob der Menfch and die Thiere die auffern Gegen. 
Jetiode recht oder verkehrt fthen? auf weiche 
keine befriedigende Schriften eingekotnmen , and 
|lfo auch nicht gekrönt Werden können, in Er- 
inangelung derfelben entworfen ; in der Samml. 
-der UuU Abk. welche in; der kön. Akad. der mjf. 
zu Berlin vorgelefen worden in den gf. 1788 und 

*789 (*793- *))• - " 1* * tn M^»oirea de l'Acad. 
Roy. dea Science* de Berlin flehen einige 'Abhandr 
langen von ihm. — » Vcrgl. Goldöech L 202. 
11. 188- Büßen Berlin. Gelehrten. Denma'a 
Pruffe littlraire T. 111. 

WALTER (Johann Jakob) Kunfl-und LuftgSrtner zu 
Stuttgart: geb. zu . . . $$• Praktische Anteil 
tung zur Gartenkunft, oder dea Schwibifcheit 
Gärtners nützlicher and getreuer Unterricht zu 
Anlegung and Unterhaltung der Luft- Küchen- 
und baumgärten. Mit Kopfern, Stattgart 1779. 
gr. 8. 

Freyherr von WALTERSTERN (Anteil Heinrich) prU 
vatifiri feit 1799 zu Lemgo (forher zu Altona): 

5 ib. zu Lemgo am 3* Anguß 1727. §$. *Dea 
if . Tuüius Cicerö Laeliua , oder Unterredung von 
der Fr eundfehaft ; mit bey gefügten Anmerkna« 

gen. 



1 



Sinti. 1785). 8» Ueber den Ackerbau alr 

iegenftand der Politik, ebend. 1746. 8- Le- 
febucb für Landkinder, ebend. 1786. 8. Be- 
fchreibong des freundfchaftlichen Infeimeers in 
Sfldindien. Bayreuth 1786. 8. Knrzge- 
faßte tifcouotoifeheNaturgefchlehte Teutfcblandee 
für Fremde der Natur, Aerzte, Kameraliften, 
Land- und Forftwirtbe , Künfiier, Kaufleute, Fi- 
brikauten, Handwerker, und diejenigen , dieei 
werden wollen. Ansbach 178?« 8» Hand- 
bncb der ForftwifTenfchaft fttr Foril bediente, 
Landwirthe, Policeybcamte, KaKeraliften, Rich- 
ter, Gerichts? er weiter and diejenigen, die es 
werden wollen, ebend. «787.* 8* lieber 
die Erziehung , fofern fie ein Gegenstand der Po- 
litik ift. Hof 1787. 8* ' Vom Wiefen - und 
Futterkrliuterbau. Ansbach 1787. 8« ' Vom 
Feld • oder Ackerbau für Gtttsbcfitzer, Kamen- 
liften, Policeybaamte, Gerichts Verwalter, Land- 
wirtbe, Bauern, und diejenigen, die ea werden 
wollen. Bayreuth u. Leipz. 1788* *• Di* 
Lehre vom Dung oder Mhft, für Landwirthe, 
Gotsbefitzer, ~Policeybeamte, Kaoaeraliften , Ge- 
richte Verwalter, Richter, und diejenigen, dieei 
werden wollen. Ansbach 1788* g. * Lehr- 
buch der Naturkunde, xftcr Theil, ökonomische 
Naturgefchichte Teutfcblanda für Schulen. Du 
Thierreich, ebend. 1788« 8- Kurze Erd- 

beschreibung der fieben vereinigten Provinzen 
von Holland, ebend*. 1788. 8« Von 
Wiefen - Und Fatterkrünterbau. ebend. 1789. t» 
Die vorzflgliehften in- und auel&ndifchen Holz- 
arten , nach ihrem verfcbiedencn Gebrauehe in 
der Haufwirthfchaft, Land wir tbfebaft , bey Ge- 
werben unli in Offidnen, mit ihren teutfcben, 
lat. engl, und franz. Namen und einer vollftan- 
digen Notzungstabelle und Regifter». Bayreuth 
i?9°. 8» Lehrbegriff der teutfcben Land- 

wirtbfchaftswiffenfchaft naeh den Bedürfniffen 
unfres Zeitalters. Gießen 1799. 8* Theo- 
retifch- pmkiifchee Handbuch der Naturgefchichte 

der 



137 

der Holzarten für dei Forfi>und Landwirth, In 
welchem, anfler einer Eintheilnng, vollfttfndi« 
gen Anführung der Haupt »und Trivialnamen (in 
jnebrern Sprachen) und genauen Befchreibung 
fowohl der in- als befanden nutzbaren. Äislfc'ndl» 
fchen BSume ljnd Strtiucher (und einem velUhfo« 
digen alphabetifchen Regifter) vorzüglich auf de* 
ren Benutzung und Coltur Rücklicht genommen 
wird. Bayreuth 1793. g. Verfocht einen 

Syfteme der Kameralwifienfchaften. 3 Bitade. 
Gießen 1793 - 1796, gr. 8. Befchreibong 
und Abbildung der In der Forftwiflenfchaft vor* 
kommenden nützlichen GerSthe und Werkzeuge ; 
ein Anhang zu feinem Lehrbuche der Forftwif- 
fenfehaft. Mit 7 Kupfertafeln. Leipz. 1796. g. 
Verfuch eines Grundriffes der allgemeinen bei 
konomie für Vorlefnngen, Gieffen 1797, 8* 
Belebrungen über das Verhalten dea Landmanne« 
in und nach dem Kriege ; nebft einem Anhange 
Uber dag Aufblähen derThiere und den Gebrauch 
dea Tokera, von Fr. Pilgtr. Mit 1 Kupfer, 
ebend. igoo. 8« — Mekrgre Abhanilungtn im 
dir BiWiothek für Denker und Münner von Ge- 
fchmack, als: Kurze Gefchichte der Schiffahrt» 
JB. 3. St. 1. Maece* und Ilidfcbutfai f eine 
Parallele; ib$ndL ' — Topographie und Ge« 
fchichte des höcbfürftl. Brandenburg. Onolzba« 
ebifchen OberamtsftMdtehens Kregiingen -an der 
Tauber; in (Fabri'a) hiß. und giogr. gfounal 
1790. St. a. S« 242-260 — Grundrifs zu ei« 
»er forftwÜTenfchaftlichenGefetzgebung; in dm 
jMiamdl. dts flaatswirthfekafilickm lußtuts zu 
Marburg (Offenbach 1791. gr. g). S. 166 u.ff.— 
Traubentaöelle oder Beftimmung der vornehm« 
ften Abarten dea Weinftocka ; in J. Beckmanne 
B$ytr. zur Oikonomie *./. w. Th. it. S. 14a- 
*5<> (1787). - Warum find die Winzer ge, 
-wöhnlich ärmer , als Kornbauern ? Und wie ift 
diefem Uebel abzuhelfen? je Schltfzer* Staatsau* 
zrig&n Heft 59» S. 364- 270 (1790). 

5 tc AUS£* 8tQf B* Y WAL- 



338 



- ITA LT ff BR (Gottfried) Predig* *f# Neinfttdl > Ste- 
ch Inbirg im Fürßtnthum Halberßadt : gib* 
ZU . . . S§. Gelegenbeitirede bey der feyer- 
Hieben Verpflichtung des Frl. C. L. v. Berlepfch. 
Haiberth 1795. 8* Unfer* Pflichten bey 

der GedSchtnifsfeycr unfers verewigten Königs 
; Fried. Wilb. II. ebend. 1798. 8- Di« «• 

ligiöfe Holdigungsfreude eitles unter einen?, lie- 
bevollen König ücb glücklich fühlenden Volki. 
ebend. 1798* 8* Ueber patriotischen 

Enthufiafmus, mit befondtrer ROckficbt auf den 
Preuififcben Statt ; ein Fragment einer gröffern 
Abhandlung über Enthufiafmus in der Tagend, 
ebend. 1798. 8» — f^ergt. Göthu geh Zeit. 
1798. S. 776. 

WALTHER (Gottlieb) ehtaatil* Advokat uudProftJfor 
hißoriae patriae zu Bern* privatifirte hernach 
Hnt Zeit lang zu Muri, $imm Dorfe unweit Bern; 
und advocirte in dir Fotge wieder zu Bern : gtb. 
daftlbfi 1738. SS- Kritifche Prtifuug der Ge- 
fchichte von Ausrottung des Züringifcbfcn Stin* 
ines durch Vergiftung zweyer Söhne ßereb- 
tbolds V. Bern 1765. 8* Verfuch zurErWo- 
terung der Gefchichte des vaterlSndlfchen Rechti. 
ebend. 1765. 8* Rede vom Wachsthnm 

der Wiffenfchaften zu Bern, ebend. 1767. 8* 
Syftem der Abzugsgerechtigkeit aus den vater« 
Ikndifchep Rechtsgefebiehten erliutert. ebend. 
1775. 8* Verfuch einer Einleitung zu des 

Gefchichten des Bernerlfchen Staatsrechts, ebend 
1780.8. GrundfMtze zu Benrtheilnngder 

Verfaflung und Sitten der alten Helvttler >or der 
RÖmifchen Herrfcbaft. ebend. 1781» 8« *lm 
bibliothicae Helvetica*; curä Ludoviei Waithart 



mer zu ErMuterüng der Uteften Gefchichten onl 
Verfaflung Hei vetiens. ebend. 1783. 8* Vw 
fach Ober die Sltere Gefchichte Helfetienfi 
dbend. 1787. gr* 8» Mit folgendem neuen 
tet und mit dem nten Tkeil vermehrt ; Gefchichtt 





Htl 



* HeWeticBf 'titrier dem Rtf mifcheo Zeitpunkt, ifter 
and ater Tbeil. Nebft a. Karten. Bern 179a. g. 
Gefehichte de» Bernerifchen Stadtrecfats und der 
Stadtrechte Überhaupt, iftef Band. Mit einer 
Landkarte« elend; 3794. gr. g. 

WALTHER (Jakob ChrifHan) war 1760 Rihtor zu 
■ Hamburg an der Hohe undT Adjunkt des Aß« 
niflcriums, 1763 Rektor des Pädagogiums zu 
JDarmßadt* 1766 Preußfcher Soldat, 1767 tos- 
gemacht und Magifler legens in gfeua, 176g bis 
1770 Informator zu Friedberg in der Wettcrau — 
Nun ein Hiatus in feinen Sckickfalen — 1776 
Informator zu Spandau: gib. tu Frankfurt am 
Mayu 173g. Erfte Grundfttze der Arith- 

metik. Frankf. und Lelpz. 176Ö. 8. • . . Tabu- 
ta$ >fynopticae 9 quibus variarum fdentiarum ter* 
mini explicantur. 1764. 4« Die Sttnde, 

eine didaktifche Ode. 1764. 4. Von den 

Fehlern der teutfchen Dichter, eine Satire, • . » 
Die Pedanten« . . . Vermifehte Gedichte» 
Jena 176g. g. — . Programmen* — VergL 
Hupeis Nord. Mifceli. St. 4» S. iig. 

W ALTHER (Johann Friedrich) Lehrer im Rühncn 
bey der Raths fchutg zu Anclam geb. zu . . • 
£§. Praktifchea Rechenbuch für Stadt - und 
Landfcbnlen, befonderain den ktinigh PreniCfchen 
und angrenzenden Staaten» Anclam 179g« 8. 

r 

ALT HER (Johann Georg Kon rad) Pfarrer im Reichs* 
. dorfc Senttftld bey Schweinfurt (vorher Pfarrer 
xu Schwebheim) : geb. zu . §$♦ Diegroffca 
Wunder und Gedanken Gottes , die er in MO 
Jahren an Schwebheim bewiefen hat; eine Pro 
digt. Schweinfurt I7g7* Spnn - nnd Feta 
tagabQchlein für die hiefige Schuljugend verfertigt» 
Scblenfingen 179t), ia. 

«V ALTHER (Johann Heinrieh) : M. der Phil. Rektor 
des Gymnßfiums zu Neu- Brandenburg feit 1776 

V a und 



34 o 

und fett 179p akch Profißor dir fchöntn JPtlftn- 
fchafun . gib. zu Blanktnlmrg an dir Saale am 
0.2 Stft. 1748. $$. Exter citatt. txtgetuat im 
Matth. XXII 9 22 * 23. Gap. XX V> 3% ~ 46. 
£fen. 1771. 4* Ueberfetzang des Propheten 
Jefaiag mit philolog. und erläuternden Ancner- 
kanten« Hille 1774, AaaerlefeBe theo, 

logifche Abhandlungen, ifter Band. Leipr. 
1774. 8- Commintatio dt immortalitate 

aüimarum a Saddmaeh ntgata. Niobrandenb. 
1776. 4. Abhandlung von der nfitzlichften 

Art* die klaffifchen Schriften der Alten mit der 
Jagend zu erklären, ebend. 1776. 4. > Ate Auf- 
lage. Berlin ,1778. 8. ' Progr. d$ rationt 
juventutm titUrarum fludiofam publice examin andi 
iura f utili & honefia. Neobrandenb r 1779. 4. 
Commintatio de rationibus vtris 9 ab auaa veteres 
ntighuis chriftianae doßtores tudos ftnicos pom- 
fas Satan** vocavtrint. ibid. 178t» 4. Frag- 
ment eines Gefprüeha von der Notwendigkeit, 
die ftndlreade Jugend bey ihrer Erziehung und 
Unterwerfung zur Arbeitfamkek und Geduld zu 
gewöhnen, ebend. 1781. 4. - Vorübun- 

gen zur angenehmen Erlernung der lateinischen 
Sprache. Berlin 179a. 8. — Vtrfckitdme Ab- 
handlungin in WaUWi ntuefttn Rtligionsge- 
fehithte : 1) Gefchichte der Streitigkeit aber die 
Complutenf. Bibel ; J?. 4. Ä ) Gefchichte der nene- 
ften Streitigkeit über den tboenden Geborfam 
' Chrifti; B. 3. 3) Fortsetzung der Gefchichte 
derKennikotfchen kritifchen Bibelausgabe ; B. g. 
u. a. m. — VergU Kofft'zijetztteb. geU Meck- 
itnb. St 1. S. 174 - 182. 

WALTHER (Johann Konrad) Lictntiat dir R. herzogt. 
Saehf. Gotha - Rodaifcher und gräfl. Uiningi- 
feher, wie auch herzogt. WütUmbif gij ch$r Hof- 
und Regierungsrath zu Gaildorf: gib» zu Erlig- 
heim im WärUmbergifchtn 1738. $%. Diff. de 
conjun|endo cnm ftudio joria f. theologiae fta- 
dio« Tab. J763. 4. — Hat Bretfchmeiders 
x ' , Schrift 5 



34* 



Schrift: Der Menfeh Jeftis Chrlftot mit einer 
Vorrede und einem Anhang vom Glauben des 
CananXifchen Weibes und des Hauptmanns 
zu Capernaum zum gtenmahl herausgegeben» 
X77a* 8. 

WA LT HER (Karl Samuel) Rektor der Stadtfehuli zu 
Sttttin: geb. zu Magdiburg . . . $$. Progr. 
de jubllaeo Judaeorum. Stett. 1763. 4 Pr. 
de fpinie Ariftotelicif in agris Chriftianorum, 
1764» 4. De erroribus circa efficaciam artis 
maficae, 1769. . De vankate phiiefophica. 
*77S* Virfueh übir dit Größe Branden- 

bur gif eher Rt gentin voriger Zeiten. 1774. 4. 

WALTHER (Konrad Salomon) kurfürßl. Säckf. Hof- 
buchdrucker und Hofbuchhändler zu Druden: 

}reb* dafelbfl am &8 ff ehe. 1738- SS* Enumendo * 
upellettilis librorum praeftantiffimorum atque 
rariffimorum oraniom facultetum, latina aliisque 
doftioribua ufit*tfs Unguis conreriptorum 9 adje- 
Äis annotatiuneulia litterariis & indice materia« 
rum locapletiflimo f qmi renales proftant in biblio- 
polio aulico G. C. Waltherl. Partes IV. Dread. 
1771-1797, 8 «*J- * Corporo Ja • Köni* 

gin von Topinamb 5 oder das männliche Frauen» 
Zimmer; eine Erzählung, nach dem Franzöfi* 
film, ebend. 1772. 8« * Manuel de la Toi- 
letee & de la Mode. 11 Parties, ibid. 177°* 
1780. 8' * Avanturea merveilleufes de D«n 
Syivio de Rosalia, par TAuteur de l'Hiftoire 
d r Agathon (IVielandC) \ traduit de i'Allemand. 



rens kirim Schrift en ; am dem Franz. 4. 5. 6ter 
TkeiU ebend 1774« 1775. 8. * Du Obrt- 

flen von Guibert Vetfuch übir die Taktik , nebfl 
einet Abhandlung Uber den gegenwärtigen Zu* 
fland der Staats • und Kriegswiffinfchaft in Euro* 
pa ; aus dem Franzöfifihen Uberfetzt, a Bände. 
Mit Kupfern, ebend. 1774. er. 8« * Kle- 
mens in la Taftique de i'i*fant«ie Pwffiennes , 




2 Voll, in 8. 



* Voitai. 



Y 3 



QU % 



v 



ojx tnftrnftlon« pom» les evolutiona aaitittirei, 
par le General Saldern; trad. de rAflemind, 
ibid. 1783. 8« * Unterrieht zur wahren BiU 
dpng eines Ofßciers f in einigen auf Erfahrung 
gegründeter* Zehren eines Paters an feinen Sohn, 
ebend. 1783* 8* * Verfueh einer voUfläniigm 
miitärbibUothik. Dreid. 1784. — zterTkeil. 
sbiud. 1799. gr. g. * Coftome dea andern 

pemplea d$ l'Antiquite, pronjrö par lea mono- 
inena; par Andr, Lens. Avec figg. ibid. 1785. 
gr. 4» (Nach der umgearbeiteten teutfchen Aus- 
gabe ins Franzöfifche überfetzt). ♦ Des Rit- 
ters Hamilton Beruht vom gegenwärtigen Zu« 
ßande des Vefuvs ; nebß Befchreibung einer Reift 
in die Provinz Abruzo und nach der IufelPonzu, 
uns dem Engl. Uberfetzt. Dresden 1787. 4. 

* Edmund , oder die Gefahren der aüzugreM 
Weisheit; nach dem Frauzöfifchen. ehtni.iiQQ ^ 

' * Norbert Hadrawa'a Jreundfchaftliche Briefe üfa 
verfchiedene auf der Infel Capri entdeckte und aus» 
gegrabene AlterthUmer. Aus dem Itatienifcktn 
ftberßtzt. Mit Kupfern, ebend. 1794'. kl. 4. 

* Ausführlicher Bericht von dem letztern Ausbruch] 
des Vefuvs am x$ten ffun. 1794; die Gefehkkti 
aller vorhergegangenen Ausbrüche Und Betrach- 
tungen Ober die Urf gehen der Erdbeben; von 
Herrn M. A. D. O. Prafejfor der ArzneygtlekA 
hext zu Neapel. Nebfl einem Schreiben des Ein- 
fudlers am Vefuv und. zwey Briefen des Ducd 
delh Torte Über den nämlichen Qegenfland. Als 
ein Anhang zu des Ritters Hamilton Bericht von 
Vefuv. Aus dem Italienifehen Uberfetzt, Mit ei* 
uem nach der Natur gezeichneten Kupfer. ebenL 
1793 («lR«ntl. 1794). kl. 4. * The Feftivil 
ofWit , being a Cojieftion of Bon • Mota , Anec« 
dotea &e, of the raoft exalted Charafter. Dreid. 
2795* 8« Folgende Bücher hat er vermehrt 
t herausgegeben : * Encyclopedie enfantine t od 
Magazin poor lea petita enfana 9 par Madem. dJ 



con?e«tbl«e aux DtemeifcUe« . % Voll. I Dresü 

*775 





I 

1775« 8« von folgenden vtrbefftrti Auflagen : 

* Caraftlree de Tktopkraflt; avec tea carafte>ee 
od lea moeure 4a ce Steel« ; per da !a Bravere, 
a Voll, i Dreede 1769. 8- * Fttlding 9 * 
hiftory ,of Tom Jonea a Foundli&g. 3 Voll. ibid. 
277S* 8- * Qeutree da Nicolas Boiltau 
DijfrlM». 4 Voll. ibid. 1767. g. * Lc 
Rime di Tranc$fco Pitrßrc*. ibid. 1774. g. 

* Pridtaux altaa und neuee Teftament, in einen 
Zufammenbaug mit der Joden - and benachbarte* 
Völker - Hifterie gebracht. % Theile. 1771. 4. 
u. a. m. 

WALTL ( Jofeph) Fikariui zu Kulm in Ohtrßtytrmark : 
gib. m • . . SS* * V«n einigen Mitteln , die 
katholifche Religion erbaulicher , und dem ge- 
meinen Chriften angenehmer mn mache? , ohne 
doch rom römifohen Rita* abzuweichen. {Salz* 
bürg) 1790» g. * Anhang xn jedem ka- 

tholischen Qefang-oder Gebetbuch, eothaltead 
die heften,- nach der Ordnung der heil. Mcffe ein- 
getbeijten göttlichen Lieder u. f. w. Salzburg 
9792. 8. Sammlung terfchiedener geiftli- 

chen Lieder ?«n Gott und chriftlicher Tugend , 
damit falbe unter dem Amte der hell. Meffe mit 
einer Abwecfrfclung auf fünfzehamal zu allen 
Zeiten , an den Fefttagen der Mutter dea Herrn, 
cur Advent- und FaJkenezeit, auch bey Leichen« 
meiftena nach den beliebten Salzburgifchen Me- 
lodien von dem Chor fpllten gefuuged, von dem 
Volke nach und nach gelernet, und denn zur Pri- 
vat - Erbauung und folchem Trotte gebraucht 
werden mQgen, meiftena zwar nur zufemmen« 

{getragen, Augsburg 179a. g. Chrlftkatho- 
{{che KindermUch* daa ift, der nothweodigfte 
Religion«- Unterricht zum Gebrauche derjenigen, 
welche nicht lefen und nicht viel merken ktionen;, 
fiach Felbigers KatecJUfmua , mit einigen allge- 
meine* Anmerkungen von der chriftkatholifchen 
Religion. Kulm 179a. idu 

V 4 WALS 



*) WALZ (Gottlieb) Rufftfch - Kaiferßeker Stknlar 
; zu St. Petersburg (vorher Sekretär bey dem Gra- 
fen Sehimmelmann zu Kopenhagen): geb. zu 
v Dresden 174 . . SS- Gemeinfehaft mit j 

Heinrieb Karl Gottlieb Walz, feinem 178 1 wr/kr« 
benen Bruder, folgende Schriften verfertigte I 

* Sara Th * * eine ErzSblung , aus dem Franz. 

• Leipz. 1767. 8. * Ueber den Luxot. Kö- 1 
n]gtb. 1768« * Vom Predigen. Danzig 176g. 

* Mably Bemerkungen Ober die franztftifche Ge- 
fchichte , au* dem Franzöfifchen. Danzig 176g. 8« 
Sammlung franzöfifeber Luftfpiele füfdas teatfehe . 
Theater. Bremen 1769. 8« 

WALZ (Johann Leonhard) fü'ftl. Badifchtr Hofdiako* 
nus und fett 179a wirklicher Kirthenrathsaßeffer 9 
feit 1800 nfit Charakter und Rang eines Oberhof* 
predigers zu Carlsruhe: geh. zu . . . im Baii* 
fchen Oberlande . . . §§. Trauerrede bey Be- 
erdigung des Reicbafreyherrn Karl Albrecht ?od 
Gaisberg. Rtftatt 1784. 8« Die Freunde im 
Grabe des Erlöfera bey Gelegenheit feiner Aafer- 

/ ftebung ; eine Kantate. Carlaruhe 1784. 4« 
/ * Neoei Badifchea Gefangbuch , zur Beförderung 
der öffentlichen und beiondern Andacht« . Kehl 
1786. 8* Von der Gleichheit der Hohen 

und Niedrigen , bey aller äußerlichen Ungleich« 
heit derfelben; eine Rede; «dem Bed&rfoifs uofe- 
rer Zeiten angemeffen. Carlerube 1790. 8- Re- 
de am allgemeinen Dankfeft den 13 Dee. 1795. 
«bend. 1796. g. — Noch einige Bemerkun- 
gen Über Herrn Hoffmannt Magnetiften ; te Boek- 
mann'a Archiv für JUagmtifmus St. 4« 

STANDER van GRUNJTALD (Jofepb) Aktuar der 
böhmifchen Landeswegsdirektion zu Pragi geb. 
zu . . . §$. Kaifer Rudolf II Poiizeyordnung 
für Böhmen im Jahr 1605« Aua dem Böhmifchen. 

Drei- 



*) ttbi er aeefcf 




Dresden 1792. gr. 8. Biographie der bey- 

den Ritter von Riegger. Prag und Wien 1797. 
kl. 4. — Verschiedene Abhandl. In Rieggers 
Archiv von Böhmen. 

?en WANGEN HS! M (Friedrieb Adam Jalius) konigl. 
Preuff. Oherfotflmeißer in Preußfeh - Litthauen 
xu Gumbinnen fett 1789 (vorher Kspitain beym 
Heffen - Caffelifchen Feldjügerkorps za Caffel); 
geb. xu • . . SS« Befchreibung einiger Nord« 
amerikauifcher Holz - and Bafcharten 9 mit An- 
wendung auf teatfehe Forften ; zum Gebrauch 
für Holzgerechte JSger und Anpflanzer fremder 
Holzarten, aus den in dortigen Prövinäen feit 
den Jabren 1777 b** x 7%° gemachten Bemerkun- 
gen. Göttingen 1781. gr Beytrag zur 
teutfehen Holzgerechten Forftwiffenfcoaft, die 
Anpflanzung Nordamerikanifcher Holzarten , mit 
Anwendung auf teutfebe Forfte, betreffend. 
Mit Originalzeichnungen, ebend. 1787. gr. fot. 
— Befchreibung der poieyblMttrigen Kaimia und 
der gelb blühenden Rofskaftanie, mit iharnieirten 
von ihm felbft verfertigten Abbildungen; in den 
Schriften der Berlin. Gef naturf. Fr. 8. g. St. 3. 
1788 1 Bemerkungen über den Winter 
von 178g Ms 1789 im Prenfiifchen Litthauen; 
ebend. B. 9. St 4« 1789. Bemerkungen Über 
die graue Preuififche Fichte» mit kurzen Nadeln; 
ebend* Bemerkungen Ober die nordifche 
weifle Ellen ejbend. Natargefchichte des 
Preuff. Littbauenfchen Elenthiers; in den nimm 
Schriftin dir GefetL naturf. Freunde zu Berlin 
B. 1 (1795). — Srim Bildniß vor dem 39/!«! 
Band von Krünitze'ns EncyklopMdie. 

WANKER (Ferdinand) mitpriefler t der Theologie 
Doktor , und der chrißlichen Sittenlehre ordentli- 
cher öffentlicher Lehrer xu Freyburg im Breis- 
gau: geb. xu . . . §S- Chriftliche Sitten« 
lehre j oder Unterricht vom Verhalten des Chri- 
ften , um durch Tugend wahrhaft glücklich zu 
werden. aTheile. Ulm 1794. gr. 8* 

Y 5 WAN- 



WANNOVIUS (Jobann Chriftopb) ffußitxkommiffsrzu 
Königsberg in Preuffin ; gib. äafifbß am 4 N$v. 

< * *753- SS» *Mein SaitenfpieL Daniig 1775. 8. 
,*Leoaore, aus gleichzeitigen Nachrichten gezo- 
gen, ebend, 1779. 8* — 4 Gedichte in der 
Freuff. BlumenUfe 1780. 17815 nod in v. Archt* 
heltzens neoen Litt, und Völkerkunde 1788 
1789. — Vergl. Goldbuk. 



WANSIDEL (Anton) Wtltfrußtr du Bistbums Stros* 
bürg zu . . . gtb. zu . \ %% Geiftliche Re- 
den für das Landvolk auf alle Sorotage des J»hn, 
4 Sande. Augsburg 1787 - 178g. g. Geift- 
liche Reden für das Landvolk auf die Fefttage dei 
Herrn, ebend. 1789. 8. Geiftliche Re- 

den für das Landvolk auf die fefttage Marien! 
und einiger Heiligen, ebend, 1790. 8* • Geift- 
liche Reden für das Landvolk auf alle Sonn- 
und Fefttage, 4te wohlfeilere, mit einem Mi* 
terien - Regifter verfehene Ausgabe. Augsburg 
2796. $ Bände In gr. 8* Leichtfafslicber 
Unterricht von der wahren Religion und den 
-Pflichten des Mesfchen, ans lauterften QoelUn 
gefcböpft und zum Gebrauche der Seelforgeft 
Prediger und Katecheten, wie auch der chriftli- 
chen Hausväter, herausgegeben. 3 Bände, ebend, 
*704 (rigentl. 1793). g, 

WARBURG (Ifaafc Jeremies) D. dir AG. und prakti* 
fchir Ar xt am füdifchen Kr anheukauft zu Bres- 
lau : gib, zu Dertnburg am 2% Oktober 1743, 
$$• D. (PrMif. Adamo Nietzki) de vomitu p#- 
nodüo\ ß aphmlata periodUa orte, eafu quodam 
illußrat*. Hatae 1770. 4. Medicinifche 
Beobachtungen. . Breslau 1789« 179°- 8* ~" 
Gefchichte eines hyfterlfchen Uebels; im Ha» 
gazin fUr Atrzte 8. g. S. 6&z u. t ff. B» 9. S, 
970 u. ff. Beobachtungen ; ibend, B. 9. S. 



WAR- 



% . 347 



WARDENBURG (Jokob Georg Adam) D. der Chirurg» 
und A G. und Privatttkrer auf dir Univerfität zu 
Güttingen : gib. tu Varel im Herzogtkum Olden* 
bürg 176 . • SS« D» inaug. de catarati/ae extra« 
hendae methode nova. Gotting* 179a» 4. Von 
den verfehiedenen Verbandarten zur Wiederver- 

i eioigaqg getrennter Achillin - Sehnen , and den 
Mitteln , fie zu vervollkommnen, ebend. 1793, g. 
Briefe eines Arztes 9 gefefa rieben zu Paris und 
bey den franztilifchen Armeen vom May 1796 big 
November 3:797 ; zunKchft für Acute and Stati- 
ftiker. iften Bandes ifter Heft, ebend. 1798.— 
ater Heft, ebend. 1799. — aten Bandes ifte 
Abtbeil, ebend. 1799. 8* Xavitr Biehat's 

Verfuch über Default und deflen Verdienfte nm 
die Chirurgie; fiberfetzt and mit Anmerkungen 
verfehen; nebft Bemerkungen über den Werth 
tyid die Behandlung der mediclnifchfn Encyklo« 
pKdie; mit einigen Blicken auf den gegenwärti- 
gen Zaftand der Bledicin. ebend. 179g. g. 
P. ff. DefauWs ebirurgtfeher Nacblafs 9 als In- 
begriff feiner Lehren ; nach feinem Tode heraus- 
gegeben von JCwitr Iiichat, feinem Schüler} 
fiberfetzt 1 und mit Anmerkungen und Zaf ätzen 
verfehen. iften Bandes ifter Theil. Mit 1 Kupfer, 
ebend, 1799 (eigentl. 1798V — 3ter Theil, 
ebend. igoo. — aten Bandes' xfter und ater 
Theil. ebend. igoo. gr. g. Bemerkung 
über die Vortragung der gerichtlichen Arzney- 
kande; nebft einem Plane zo einer Vorlefnng 
Uber diefe Wiffcnfchaft f fir den Winter 1799, 
ebend. g, 

VARLICH (Auguft Rudolph) Paßorzu Kleinen -Schneen 
im PürfUnthum Calenberg Göttinger Infpektiou 
feit 1788 (vorher Hoftneifter): geb. zu . . , 



teutfohen Knaben; Gefohichte des fchwltrmeri« 
fchen Pfarrers und Bauern -Feldmarfchalls« Tho* 
mag MUnzer in Thüringen. Göttingen 1787« 12, 
* Gefcbicbte aus Oberfochfea f Ur einen tentfehen 




Knaben ; Gefchichte des kurf Xchufchen Edelmanns 
und Prinzenra'abcrs Kunz von Kauffungen. ebend. 
1788. 1». — Bericht an die Kirchen • CommiC- 
farien, Uber den Vergeh in der Schale zu Lüt- 
ge afchaeen eine Induftriefchule einzuführen ; im 
Gotting. Mag. für IudußrU u. Armenpflege B. 3. 
Heft 4 (1793)% 

*) WARNECKE (Joachim Andrea 1 Fr...) Gmckts- 
jfchr eiber zu MMe im Hochftift Osnabrück: gib» 
, zu . . . $%. Harlequfh: or, a Defence of gro- 
tefque comic Performances , translated fron the 
German of Mr. Moefer. Lond. 1765. 8* Afaf- 
fer's Letter to the Vicar of Savoy. ibid. 1765« g. 
Die vertheidigtf Tkmis. Osnäbr. 1767. 4. 

WARNKKROS (Heinrich Ehrenfried) M. der Phil 
.Rektor dir Schule zu Greifswald feit 1783 und 
feit 1799 auch Direktor de* aortigen königL Schürt» 
di/chen Konßfloriums ; geb. zu . . . §§. Com- 
mentatio phüologico - hißprica de Pataeßinae fit» 
tilitate f praecipuuque illius dotibus cum Aegypto 
comparatis. Gryphiae f 778. 4. Verhelfet und 
erweitert in Eichkorn* s Report, für bibl. u. mor- 
genl. Litt. Tb. 14(1784). Verfucheaos der 
Litterat ur, Weitweisheit and den fchönen Wiffen- 
fchaften. 1 Tbeil. Roftock 1780. 8* Ent- 
wurf der hebralfchen Altertbümer, zum Gebrauch 
•kademifcher Vortefungen. Weimar. 178a. 8« 
Der Geift Sbakefpears, aus feinen Schriften ge- 
zogen. 2 Theile. Greifswald u. Leipz. 1786. 8* 
Kurze Nachricht von der Oyerkampifchen Ar« 
men - und Frey fchule in Greifswald ; nebft dem 
{ kizzirten Leben des Stifters. Greif* w. 1795. 8« 
Apologie und Leben Epikurs. ebend. 1795. 8- 
jypffa'tze aus der Litterat ar, Welt Weisheit and 
denfcho'nenWifTenfchaften. ehefad. 1796. gr. g. — 
i^iftortav naturalis, Sycomori , ez veterum ßotani- 

corum 



?) Ob er yvohl «och lebt ? 



corum monumentis & itiserariis ctnfcripta; im 
Repert. für bibl. u. worgtnLXilUr. Tb. n a. 12 
(1782 m 1783). : vi 

WARTER (A. . .) • • • • •' • S eb - ** • • • SS- 
Doftrina catholfca, in fyftema redaäa, neva, - 
concinna , facilique metbodo joxta naturalem re- 
rum & hiftoriae facrae ordinem diftributa. Vien« 
nae 1794. 8 maj. 



WARTMANN (Bernbard) D. der AG. und Stadtphy. 
fikus, wie auch JZunftmeifler und Btyfatzdes klei- 
nen und großen Rdthes zu St. Gallin ; gib. da* 
felbfl am 15 März 1739. §§. Ei ige AuffStze 
zur Errichtung und Einführung der Pfandkam- 
mef, in der damals herrfchenden thearen Zeit. 
.St. Gallen 1772. g. Krankheitsgefühl cht« 

des erften In St. Gallen eingepfropften Kindes» 
ebend. 1774. 8» * Bemerkungen von dem 

Waldkirchlein oder der St. HichaeiskapeUe und 
Ebenalp im Kanton Appenreil, ebenda 1786. 8* — 
Vom Fifcbbred} im Natur forfcktr St. 2 t (1785)* 
Naturgefchichte der Mauerbiene. Fernere Nach- 
richt vom Fifchbrod. Fortfetzüng der Gefchicbte 
von gefleckten Menfchen; ebend. St. 22(1787). 
Fernere Nachricht vom Fifchbrod} ibend. — 
Naturgefchichte des Bl»u- f eichen in dem Boden* 
fee; in den Befch'dft Natur f Fr. zu Berlin B. 3, 
und in Bloch'« Naturgefth. der Ff/ehe TeutfM. 
Th. 3. und im 3teü mit dem Kopier 1777. — *• 
Vom Betteln ; in dm Beytr. zum gemeinen Nutzen 
(St. Gallen 1780. 8). J*hrg. 2* St. 4. - Na- 
turgefcbichte des Rhein an kens (Salmo ] Hatte a) 
und der Alp- Forelle (Salwo Alpinus)} in den 
Schriften der Gef. Naturf Freunde zu Berlin B. 4 
(1782). fibend. noch ein Nachtrag zu den drey 
Gattungen Weis- Felcben ; die Befehreibung mit 
dem Kupfer hat auch Block in feiner Naturgefch. 
der Fifche Teutfchi. — Bemerkungen Ober St, 
Jakobs Bronn und Gonterbad in dem Kanton 
Appenzell} in dem Melvetifchen Tafchenbuch aufs 

WASER 



WASER (Felix) KPßtrtr zu Bifchoff- Ztü in der 
Sckweit&mfihtn JLandfckaft Tkurgau : , gib. 
% u • * • SS* Sammlung einiger Predigten. 

. /.. Zürich g. Drey Wiedergen efungs. 

predigteh Über 1 Sana. XI, 6. ebend. 178 1. g. 
Hochzjßitpredigt bey der ehelichen Verbindung 
feiner Tochter mit feinem Kollegen, dem Hm. 
Diak. Laub, ebend. 1782. 8* Ußterredon- 
gen über wichtige Wahrheiten der natürlichen 
v Religion, für Uoftdtiirte und jqnge Leute, ebend. 

WASSER (Johann Jakob) Pfarrer (f orber Diakonus) 
der ffaMskircki zu Augsburg, geb. zu 
Otttingen 1741. §§. 2?. de quantitatt emenda* 
tionis doffrinae morum naturalis per revelationm 
>divi*am. Helmß. 1761. 4. Treue Ermah- 

nung, feiner, lieben Pfarrgemeine zu Polfingen 
cum Abfchied gegeben* Oettinger. *77a.:8. — 
Einige Ueberfttzungen aus dem EngUfche«; in 

. . diu. Braunfckw^ Anzeigin 1761. •*» * Beschrei- 
bung eines in dem Pfarrhof zu Polfingen geftan- 
denen alten Gfabmahls ; i u Michels Bty trägen zur 
Oetting. Gtfckichtt ß. 1. S. 87. — NocH mehr 

einzelne Predigten. 

■ 

?on WASSERBERG (Franz Xarer) Pkitiater, Korrek- 
ter in der Sckmidifchtn Buckdruckerey und neu 
fchiedener Gefellfchafte» der JFiJfenfchafien KiU 
glied, zu IVißHi geb. dafelbß am 2j Nov. 1748« 
§§• Apkarifmi pkyfiologiei de priucipiis corporis 
human* in genere. yindobi 1771. %. jipko- 
rijmi anatomico - phyfiologki de dffifibux. ibid. 
evd. g. Abhandlung you des Qefundheits« 

\ verficherungagefellfchaften j aus den* franzöf. 
ebenda 177a. g. . Von dem Nutzen und der 
. Weife, die Luft fein und die Städte und Ha'ufer 
fauber zu halten, ebend, 177a. 8^. {Neu umge- 
. arbeitet für die kt h. Realziitung 177» u. 1773, 
da tr diefe JZiitung beforgte) % ßefcbfeibung 
der Sudt Wien und ihrer Merkwürdigkeiten; 

aoi 



ans dem Frist; ebend. 1773. g. Inflitutid- 
His ckemieao Letitio prior, ibii. edd. 8* Editio 
uova emend. & auSa apkörif. ehem. cL Tkejfari, 
ibid. 1775. 8» Sammlungen nützlicher und 
angenehmer Gegenftände im allen Thailen der 
Naturgefchicbte , Arzney wiff. and Hau* haltungs- 
ionft. 1 TheiL Leipz. 1773. 8. Handbuch 
der Scbeidekunft, oder Befchreibung der cheml- 
fchen Behandlongen und ihrer Erzeug niffej ans 
dem Franz. de* Hrn^ Bäumt ins Tentfche Aber« 
fetzt und mit Anmerkungen vermehrt. Wien 
*775« 8« Fafclculi 1P ' operum minorum me+ 
dicorum& dijfertationum; c*üegit> reeenfuit, edi- 
dit. ibid. eod. 8 Abhandlung des Hrn. 

von Haen von Ehrimpfung der Pocken; ans dem 
Latein» fiberfetz t, und mit einigen Zufa'tsen ver- 
mehrt, ebend. 177$. g. Btbliotheca phyfico - 
ehedica. Vol. I. Gratis tat). 1776. 8- Des 
Abts Felix Fontana phyfifche Unterfucbungen 
über die Natur der Salpeterluft, der vom Brenn« 
baren beraubten Lbft und der fixen Luft ; ans dem 
Franzttfifehen und Italienifchen tiberfetzt. Wies 
x 777* 8» Pltnks Lehre von den Hautkrank« 

heiten, nach ihren Klaffen, Gefchlechten und 
Gattungen; aus dem Latein, ebend. 2777* g. 
D. Aug. Schaar febmidtii Tabnlat anatonsicae* eX 
Germanica in Latinam tingmam tradnftae* ibid. 
tod. 8. PraeieUiones anatomicae et. Leber 

ex Germ* trad. ibid. eod. 8. - Jnßitutiones 
chtmicae in ufum eorum, qui feitntiae huie opiram 
dant. T. ibid. 17^8- 1782. 8* $}ok. 

gfak. Pltnks Lehre von den Augenkrankheiten ; 
aus dem Latein, ebend. 1778« 8» Ebtndtff. 
Lehre von den Krankheiten der Zähne nnd des 
Zahnfleifcbes ; aus dem Latein, überfetzt und mit 
einigen Anmerkungen vermehrt, ebend. 1779. 8« 
Mtendeff. Lehre von den venerlfchen Krankhei- 
ten; aus dem Lateinifchen. ebend* 1780. g* 
Ant. de Haen PraeltSticmes in Hermanni Boerkaave 
Inflitutiones patkologicas ; eoüegit 9 recenfuit & 
additamentisauxit, edidit. T. i- P. ibid. 17*0- 

*78*. 



178*« 8 Mediciftifch- phyfifche Satnm« 

lungon. ifterBand. ebend. 1782. 8« 
Plenks Anfangsgründe der gerichtlichen Arzney- 
wiflenfchaft and Wundarzneykunft ; ans dem La- 
teinifcben. ebend. 1782. 8- Sfoh. Nep. Bar- 
tholotti politifch - theologifche Abhandlung, in 
weicher die Gewifiensfreyheit und die politifche 
fowoui als theologifche Duldung der in. dem rö- 
mifch - teutfcben Reiche aufgenommenen Religio* 
Ben nnterfuebt, wie auch von. dem Stande der 
sieht vereinigten Griechen gehandelt wird ; aui 
dem Latein* ebend. 1783« 8* Torbitn Birg' 
mann* Abhandlung von dem Arfenik* nach der 
vorigen teutfcben Ueber fetzung mit der lateiai- 
fchen Urfchrift verglichen » verbeffert und über- 
fetzt, ebend. 1783* 8- Anton de Haen's Vor- 
lefungen über die Krankheitalehre r nach dem 
Boerhaavc, gefammelt, durchgefehen» mit Zu- 
f atzen vermehrt und herausgegeben; ans dem 
Latein, ifter Band. Leipz. 1786. 8. N. 
von fifacquin Abhandlung von den pharmacevii- 
fchen Kompofitionen der Arzntymittrl; aua dem 
Lateiaifchen, Wien 1786. 8« Franz Anten 

Obermaygrs chemifebe Unterfucbung des Seda- 
tivfalzer; aus dem Lateiaifchen. ebend. 1787* 8« 
Ghemifche Abhandlung vom Schwefel, ebend. 
1788. 8« Bey träge zur Chemie, in Ueber- 

fetzung, oder voUftändigen Auszügen neuer che- 
mifchen Abhandlungen, famt einigen neuen Auf- 
fitzen, ebend. 1791. 8* — Eine teutfehe Ue- 
berfetzung von Dr. Brandis Abhandlung: de 
oleorum unguinoforum natura , von ihm ; iit Torb. 
Bergmannt Gruodrifs des Mineralreich* u. f. f. 
aus dem Lateinifchen von X» Ltppert über- 
fetzt (Wien 1787« 8) angehängt. — Vergl. de 
Luc* gel. Oeftr. B. i. St. a. 

yon . WATERMEYER (Albrecht Anton) Garuifonpre* 
diger und feit 1778 Kofififlorialratk zu Stada 
ige*, zu Vir den 1737. §$. GedenifprÜcbe fei- 
ner Predigten von 1767 und 17Ö8J ein Blatt für 

feine 



feine Verdcpfcbe Gönner ntod Freunde. Stade 
177a. 4. Kaieader für Kinder. 1774. g. 

Katecbetiföhe Unterhaltung zur Vorbereitung auf 
das Weyhnachtafeft. Stade 1775. gl Bibli- 
febe Beweisfprüche für meine Katecbumenen, 
ebend. 1775. g. \ ^ Geograph ifch er Kalender. 
Hambarg 1777. 12. Gbriftliche Glaubens« 

Bnd Tugendlehre. ebend. 1777. g. ate Auflage. ' 
ebend. 1779., 8* Hiftorifcber Kalender. ... 

1778... < Ein Seeiied, zur Erbauung gewid- 
met, dem neugeworbenen , über See gehenden 
*!5ten königl. kurbannörerfchen Regiment. Hain* 
bürg 17&1. . . * Aftronomilches Handbach, 
ebend. 1781. g. Statiftifcb -hiftorifch - geo- 

graphifcäes Handbucb, oder faßlicher Unterricht 
für die, welche einige Länder- und Staaten kennt- 
nifs eria gen wollen, ebend. 1782 g. ate Ver- 
befferce und vermehrte Ausgabe, ebend. 1786. g. v 
Eine Fibel. Stade 1784- 8. Eine biblifche 

Vorlefung an Pratje's Jubeltage, ebend. 1784. 4, 
Einfegnungsrede bey der Ve/bindu'ng eine* adli- 
chen Paart, ebend 1784. 8* Ermahnungs- 
rede an feine jungen Freunde bey ihrer Confirma. 
tiom ebend. 1784. g. Eine biblifcbe Vor- 

lefung vor der Garnifon ans Minorka. ebend* 
1784. 4. Eine Zeittafel für gegenwärtige, 

vergangene und zukünftige Zeiten , zur fieftim- 
mung des Datum, Mondwandela und anderer Zeit« 
umitäode, zum gemeinen Nutzen eingerichtet, 
und famt ihrem Gebrauch und ihrer Verfertigung 
bekannt gemacht. Hamborg 1787. g. Lefe- 
buch für teutfehe Schulen, ifte« Bfndchen. 
ebend. 1788* — dtea Bändchen, ebend. 1789. 
Trauerrede beym Sarge des — Herrn E, W. Bock, 
von Wülfingen. Stade 1790. 8* Fragen übec 
die karze Religionsgefchicbte itn Landeskatechis- 
mus. ebend. 179a« g. Ein Lefebuch für 

teutfehe Schulen, und befonders für Landfbhnleo. 
ebend. 1793. g, *Kriegafchaupiatz . in den ' 
Gegenden des Rheins, ebend. 1793. g. Die 
chnftüche Lehre nacb Inhalt des Lanfleskatechis- 



1 
1 



ml» fear Erleichterung deffea xweckmtff&gei Ga- 
braucbs in Sitten ohne tragen auazugeweife ood 
tnethodifch vorgetragen, ebend» 1793. 8. ate 
vermehrte Aufl. Hannover 1794, $• ' Ueber« 
Ücht der Länder und Staaten des Erdbodens, zur 
Grundlegung In geographifcfceo Kenntniffei. 
Hamborg 1794, 8« ~- Der belle Abend im 
8 Okt. diefes Jahn ; in den Hambnrgifthen Com* 
toirnächruhten 178a. — Auffitze in dem Han« 
növerfebeh Magazin. 



WATSON (Mattblaa Friedrich) M. der Phil Prefijfor 
s der lateinischen Sprache an dem a ka dt mi fchen Gym- 
näßnm nu Mielau feit 1774: geb. zu Königsbirg 
in Preuffen am iy ffan. 1733. $§. CotomeD- 
tatio aeltbetica I & II in Horatii odam II & III 
librl II. Francof. 175g. 4. D. de Faoco, 

Mercurialium virornm cuttode. Regiomonti . . • 
D. de Fabricio, Romanorum confule. ibid. • . . 
P. de aotiquorum Gallerum pbiiofophii Draidom 
nomine inligifitie. . • * O. inaüg. Biga ob« 
femtionum pofeeicarum» qoarnm alia de plaofui 
oratorii & pofctici differentia, alia de fativa per- 
fonali agit. Regiom. 1756. 4. Das Bein* 

gern eines verherrlichten Chriflen gegen feine hinter* 
tajfenen Freunde 9 in tintr St andre de. ebend. 1756. 
fol. — Profaifche und peetifthe JnffUtze in den 
Schrifttn der Königsbergijchtn frtyen GefeUfch. - 
Vtrfchiedcne Binzeine Reden , Gediente und Pro* 
grammen. — Auf falze in dem Königsb. Intet* 
Blatt von 175a- 1758. — Vtrgl. Gadebofch 
Livl. Bibt. 2V 3 . BernouUi 9 « Reifen III. 33* 
Goldbeck L 

WATTEROTH (Heinrieh Jofeph) ordentlicher Profeffer 
der Finanz» Handels* und politifchen Wifftnfchaf* 
ten auf der Univerßtät zu Wien feit 1791, wie 
auch BUckereenfor (vorher feit 2786 ordentlichei 
Profeffor der Uni? erfalgefcbichte auf der Umrer. 
fitit zu Wien) : geb. zu Stadt Worbis im E\th< 

felde am i\> Nov, J757. %%. Btwaa für Ucb 




35* 



haber der Mißbrauche. Wie* 1781. 8. Dfe 
Reformation in * Teutschland« * ebend. 17g!. 8« 
Ueber die Töleran* Oberhaupt / und für das Bür- 
gerrecht der Proteitanten in Oesterreich, ebenda 
17g £• 8»- in dir vollftlndigen Samm- 

lang aller Schriften, die durch VeranlaflVmg der 
allerhöcbften kaiferL Toleranz - und Reforma- 
tioDsedikte &c. (Wien 1781) Band 1). " - Ent- 
warf eines erzbifchöflichw Zirkoiarfchteibena. 
ebend, 1781. 8. Kosmopolitifche fcetrach- 

tongen Uber daa Regierung» jähr Jofepb des Zwey- 
ten. ebend. 1782. g. Johann Blairs Syn- \ 

ebroniftifehe Tabellen für die all gemeine Wclt- 
gefebichte , von Erfchaffang det Welt bis 1753» 
Ana dem EngUfehen ; vermehrt und fortgefetzt bis 
ivf Leopold II. aTheile. ebend. 1790. Queerfol. — 
Fragmente für die künftigen Biographen des Hrn» 
Hofraths von Sonnenfels; in L. A. Hoffmanns 
IVitntr. Zätfekr. 1793. Heft a. S. 156 - »70 u» 
Heft 3. S. 371 -387. 

von WATZDORF (Heinrich) ...*«».»*) gt», 
zu . . • $$. Briefe zur Cbarakteriftik von Eng- 
-Und gehörig, gefchrieben auf einer Reife im Jahr 
1784. Leipz. 1786. 8« 



WEBEL (ChriftiM Gotthelf Friedrieh) M. der Phil. 
D. dir AG. und feit 1783 Rußftk. kaißrlicktr 
Krrispkyfitut zu ... in Liefland : geb. mu Pom 
ferrn bry ßPtiJfenffls 1754. SS* "Wunder det 
Natur , eine Sammlung außerordentlicher Erschei- 
nungen und Begebenheiten in der ganzen Kör« 
perweit; aus dem Frans, mit Zuf ätzen. aTheile» 



•) Keck koaritt man nicht erfahren , wo ditftr Hl. v. Wall- 
dorf fleh aaf hai$e # *b aad *ea fUr da Ami c* bekleide 





ffutis. Urid. 1783. 4* 



Za 



WEBER 



WffBER (Adolph Dieterich) D. der R. und feilt 1791 
v. : « . ordentlicher Profejfor derfelben-auf der Univtrfität 
zu : Rßßock 9 wie auch herzogt, Mecklenburg - 
. . Schwerinifcher Mofrath und ordentlicher Bty fitzer 
'll.Sder^uriflmfakulUit (vorher, feit 1786 oroeotl. 
... JProfy tler R. and ordentl. ßeyfitw der Joriften. 
/ >t .fekuJtIt *u Xul f . vor diefem feit 1784 aufferor- 
'denfi. Prof. der R. und Syndikat dafelbft, -vor- 
? d*iq aber ordentlicher Advokat und Prokurator 
*" tey der herzogh Mecklenburgifchen Joftitskanz- 
. Jey zn Schwerin): gefr, zh Roßock am 17 

^753' SS D - inaug. {Praef. J, M. Mar« 
tioi) de fententiis & re judicatp intuitH, prineipis 
ac legte novae* Bützou. 4. A Verfuch 
. über den wahren Sinn de» U S.*C. de locßto con- 
dubio. Roftock 17824 4. . Reflexionen zae 
Beförderung einer gründlichen Theorie vom heu* 
tigen Gebrauche des Römifchen Reohti. Schwe- 
rin, Wismar u. Bützow 178X, 8, • > Bey träge 
zu der Lehre vom ftülfchweigenden Conveotio« 
aalpfandreebte. ebeod. 1783. 8. Commen* 
tatio de ufuris .indebite folutis, earumque tarn r» 
petitioue, quam in fortem imputatione, ad £. 26 pr. 
D. de condiÜ. indeb. Schwerin. Bütz. & fTism. 
1783* 8* Syftematifcbe Entwickelang der 

, Lehre von der natürlichen Verbindlichkeit und 
derer gerichtlichen Wttrkung. ifte Abtheitoog, 
Mit einer vorläufigen Äerichtlgnog der gewöhn- 
lichen Theorie von der Verbindlichkeit, deren 
Entftebungaart and verfchiedeaen £intbeilungen 
überhaupt, ebead. 1784. — ate Abtheilnng. 
ebend. 1785» — 3te and letzte Abjrheil« D g. 
ebend. 1787. 8. Neue Auflage {nicht tu 3 Ab- 
theilmgtn). ebend. 1795. gr. 8. 3te verbeC- 
ferte und vermehrte Autgebe« ebeod. i&öo. gr. g. 
* Protegomena juris pofiüvi Compendio lnfiitutio- 
%um Heineccii praerptttenda. In ufum auditorum* 
4 * • {Sine anno). 4. Progr. kurze Erläu- 

terung der Frage : Wie weit erftrdekt fich eigent- 
lich bey Verpfändungen das Verbot der fogenaan« 
teil Legii Commiffor iae ? Kiei 1784. 4/ Aocb 



in Kopptnt NiederfMchC Archiv für Jnriipru- 
denz u. jurift. Litt. B. i. S. t6a Q. ff. \ Ue- 
ber den Averfonthandel» oder Sogenannten Kauf 
in Baufcl» und Bogen. Hamborg u. Kiel 17^7. %. 
Ueber die Procefskoften, deren Vergütung Uttel 
Compenfatien. Schwerin, Wiimar n. BUtzow 
*788» 8« ?te f ermehrte und verbeflerte Ausgäbet 
abend. 1790. g. gte ooferjinderte Auflage, 
ebend. 1793. g. 4te Auflage, ebend. 1798. g. 
BeytrKge au der Lehre van gerichtlichen Klagen 
und Einreden. Schwerin u. Wismar 1789. 8* 
ate Auagabe, ebend. 1795. gr. g. • Ueber 
Injurien and Schmfttifcbriften. ifte Abiheilung, 
ebend. 1793. gte durchgefallene Äuagabe. ebend. 
1797. ~~ Äbtheitungv ebend. J794/ ate 
Ausgabe, ebenjl 179g. — gte Abtheilung, mit 
einem, Regifter. ebend. x8op. gr. 8. — * Er ift 
auch Verfifler einiger enonymifchen Schriften 
und Abbandlangen in Hein**'* Neuem Kielifchen 
Magatin , Quch in den Koftock. gemeinnützigen 
Aoff Ktaen ; y nd bat Reccnfionen- in daa. Kieiifche 
Litteraturjournal (1785) .und die Kielifchen ge- 
lehrten Leitungen geliefert. — Vergl, Weid- 
tick 9 * biogr. Nachr.. und Koppini jetztleb. gel. 
Uecklenb. j. $• 183-185. 

WEBER (Aoguft Gottlieb) D. der AQ. und feit 1789 
ordentlicher Frofejfor derfelben an/ dir Üniverfität 
zu Ro flock, wu auch Bey fitzer dtr medicinijchtn 
Fakultät und Stadtphyfihus (vorher feit 178g 
außerordentlicher Prof. der AG. so Halle, und 
vordem feit «178a Prifatdocent zu Halle): geb. 
zu Halle am 1 May 1761. §§. D. (Fraef. C. 
D. Jani) fuper foco Horatü Carm. LAV. <Od. IV. 
Halai 1778« 4* Comauutath de initiis ac 

progrejfibus doftrinae'irritabilitatis. Und. 1782. 4. 
Cemmentatio de initiis ac prpgreffibut doSrinai 
irritaHlitätis cum kifloria fenfibiläatis at^ue irrU 
. tabilitatis partium morbafae. ibid. i£gg. 8« 
Qer. Frsyhr. van Swiiten Epidemien und Kran- 
kcngcfchichten j , nach der lateinificheö Auagabe 

Zj , dea 



i 



def Hrn. Prof. Max Stttt; tnlt Vorrede , elni- 

fen Erläuterungen und Verzeichnis der Krank- ( 
eiten. xfter Band. Leipz, 1785, — ater Bind, 
ebenda 1785. 8« Briefe an Aerzte and Welt- 

weife Uber Angelegenhelten and Bedürfnifs der 
Zeiigenofien ; mit der Silhouette des Verfaffer* 
(rf#r fleh «je** nickt auf dem Titel , aber unter dir 
Vorrt&t genannt hat), ifte Lieferung. Helte 1788 
lägCHtl, 1787). ' — atc Uefernng. ebend. 1788. g« 
jkitgemeinnUtzliche theoretifehe und praktifche 
Wahrnehmungen tber die Viehfeuche und Anzeige 
der Mittel , diefcmUebel zuvor au kommen, und 
felblgem auf die wirkfamfte Art abzuhelfen ; zum 
Beften des Landmanns mitgetbeilt. ebend/ 1788* 8« 
Ver mifehte Abhandlungen aus der Arzncy wiffen- 
fchafc. Leips. 1788« 8t Auszllge verfchie- 

dener arzneywtöknfcbaftliefcer Abhandlungen aus 
den wöchentlichen Hallifchen Aozeigen zum 
Kotzen der Aerzte Und Liebhaber der Arsney- 
wiffenfghaft. ifter Band, welcher die Jahre 1729 
feis 1756 enthalt, Halle 1788, — ater Band, 
"welcher die Jahre 1761 bis 1784 enthält, ebend. 
X788* gr. 8- Speeimen novae ediUonis Aull 

Carnetü Ctlfi — Uni. *>d. 4, Pr. Animad- 
verfiones in reantiorum quoruudam decrita d§ 
modo apü agendi. Rofiock. 1789, 4. Allge- 
meine Helkotogie, oder nofotogifch » therapeuti- 
icke Darfteltang der Gefehwttre, zur bequemes 
Benutzung des mündlichen Vortrags diefer Lehre 
entworfen, Berlin 179z» 8« k Offene und deut- 
liehe Gegenerklärung, reranlafat durch eine Er- 
klärung des Hrn. Prof. Med. Nolde. R oft och 
3r794« 'Antwort auf *He Plagemannifchc 
Kritik de* Titels einer kleinen Abhandluhne, itz 
gtez Jahrgange der Monat«fchrift von und föi 
Mecklenburg o. f. w. ebend, 1799. 8- ■ Auel 
in dem Allgem. litter. Anzeiger 1799« S. 9*0*5 
acup; 9*33*3039» — Zcrftrence Auffitze 
Recenflonea und rerfchifdene zu Halle und zci 
Röftaek her ausgekommene S treltfohriften med ir i 
Bifchcu iuhaJtf , ?, B, Crttot* Semichgiae midi 



man 



iinatis rudimeuta — qncu difquifitiom pnblicae fuh*. 
mittit Didericus Frid. Büttner. Rofloch. 1791. g. 
Specimen Semiotogiae medicinalis crüicae de fopo- 
rt , mterdum pericali vacu* 9 quin immo falutß- 
ri &c. ßabmitttt Ja. Aug. Godofr. BcUtcber. ibid. 
1794« 8* Sanitatis kumapae ex faßte mediana* 
pra&icae commutata fckematifntus; Rkapfodia an- 
tkroponafograpkica — exhibuit Je. Phil. Stocker. 
ibid. 1793. 8- * Kali hypackondreaci veri ac 
nervofi figna iß diagnofis. Specimen Semiotagiai 
-medicinalis criticae. Pro impetranda gradu DoSto- 
ris examini puhtico fubmittit G. L, Wifchke. ibid* 
1795 8. * Mati hypochondriaci v*ti ac nervofi 
notio iß natura, Specimen nofohgiae mtdicbtatts. 
JPra impetrando gradu DoStoris txam. pubt. fub- 
mittit C. D. Seboldt ibid. ead. g. * Specimen 
Semiolagiae medicinalis criticae de fopore , dubia* 
faepius fidei ominis ac vel funeßi. (1). hang. A. 
F. H*bn) ibid. eod. g. — Ift nebft dem Berg- 
rath Müller Stifter der neuen Utterarifchen Nack« 
richten fifrAerzte* Wundärzte und Naturfimfcker 
(Halle 1786 - 1789. gr. g) , worinn er noch An- 
fing* den grölten Tbtil der medieinifcben Scbrjf- 
ten recenfirte* — Recenfionen in der AUgenU 
Lite. Zelt — VergL E r cht*bacVs Annalen dnt 
Roftock. Akademie B. 1, S. 274 ft 

WEBER (Cbrlftitn Friedrich) ». ter Phil. und feit 
2794 JDiakonm zu Winnenden im SVürUmbergir 
ßhet* (vorher Mitglied de» Repetenten - Kolie- 
gioms sn Tübingen) : gek. zu CcmjUdt im Wün- 
tembcrgifcben am 4 JUSrz 1764. $$. Beitrüge 
znr Gefebidite den nenteftamenfcUcbea. i£anonj» 
Tabing«* 179* (eigentL 1711a). & 

WJEBBR (Daniel) Bürger zu. Zürich,: g$b. ** . » • 
$$> *Scenen an* dem bürgerlichen Leben, in 
Briefen find Srnäbloogen »im Nutzen nnd Vtw- 
gnBgen jpnger Sind werken Bpfol 178*^8« 

*4 WE 



ä6o ■ . 

• 1 

WEBER (Daniel Ludwig) dritter Pafior an Her Alt~] 
Jtßdtifchtn Ktrcht St Martin zu Etting l geb. z#\ 
Lang heim bey Schippenbeil in Oflpretejfen am\ 
a April 1737. §§. Lebenebefchreibung des Pa- 
ftofa Schumacher, ala ein Naehtrag zu Tolkemiti 
Elbingtfcben Lehrgedachtxifa. Elbing 1779. 8» M | 
Einzelne Predigten. — Vergl. Goldbeck. 

WEBER (Franz Jofeph) privatißrt zu Höxter (nach*] 
dein e*r erft Infpektor der Porzellanfabrik zu' 
Höchft, hernacb Direktor derjenigen zh Ilmenau 

fewefen war) : g# bj zu Höxter . . . $§. Die 
ooft, das ächte Porzellan za verfertigen« Mit 
$ Kupfertafeln. Hannover 179g. 

WEBER (Friedrich) Sohn von Georg Heinrieh; pri- 
<' vatißr ender Gelehrter zu Kirf: geb. iafelbfl am 
3 Auguß 1781. SS* Nomenciator entomologi* 
eus f fecund um Entomologiam fyftematicam III, 
Fabricii; adjeftie fpeciebui recena oVteftia & va- 
rletatibas. Kilon. & Hamb. 1795. 8 Vin. 

WEB^R (Friedrich Auguft) D, ierAQ. und PrakMns 
• zu Seifbronn in Schwaben (eine Zeit lang za 
Bern) : geb. zu Heilbronn ßtn 14 gfanttar 1753. 
§§♦ D. de fignis ex fputo. Gottings 1774. 4. 
Arineyen wider phyfikalifche , öketnomtfehe 
und ditttetifche Vorurteile* eine Wo eben fchrift. 
xo Stücke. Heilbronn 1774, 4. J)*niel Ma- 
genife Theorie der Entzündungen aus Gründen 
und Erfahrungen ; aqa den* Engl. Göttiiigen 
2776. 8* * Leben Thaten und Mcynun- 

gen (}es D. Job, Peter tyeoadie. 4Theiie. Halle 
1777- 178 tt 8- Opufcula Jemiohgüa. 7. 

i* fignis ex fputa* Ulm. 1778, 8 * Be- 

schreibung de« Tbalea Ronca im Veronefifche« 
Gebiet» vom Hrn. Abt Albert Fortisi ana dem 
Jtal. Ifeidelberg 1779, 8* ffokann Strange** 
Abhandlung vop dep SSulenartigen Gebirgen und 
• andern vulkanifchen Naturerscheinungen im Ve- 
petianifchen Gebiete ; au? dem Italien« ebend. 

1780. 



l ' . =s==m |6x 

✓ 

*78o. 8.1 Die Elektricltft , ans medicini- 
fchen Gsfichtapuokten betrachtet ; eine von der 
Akademie zu Lyon gekrönte Preltfcbrift des Abt 
Btrthobn; »u» dem Franz. Qberfetzt mit Anmer- 
kungen and Zntttzen vermehrt* Bern ,1781. 9* 
*Albr$ckts von HaHtr Vorlefungen Uber die ge- 
richtliche ArzneywiiTenfchaft* ans einer nach- 
gelafienen Uteinifchen Handfchrift überfetzt, rfter 
Band. Bern 178a« — aten Bandes ifter Theil, 
ebend. 1784. ater Theil. ebend. 1745. 8« 
* Ontmatotogia f*cdieo»prßߣica 9 oder eneykio- 
pKdifches Handbuch für ausübende Merzte, in 
alphabetischer Ordnung. 4 Bände. Nürnberg 

1 Lebensordnung für Gefunde 

Und Kranke , nach dem Lateinifcben von Hefrath 
RichUr ttberfetzt, ' und fhtt Zuflftzen aus der 
oeueften medreinifchen Lhteratnr vermehrt, Hei- 
delb, und Leipz. 1786. 8« Karl Stracks 

' Bemerkungen über den Seitenftich , und defTel« 
ben befte Kurart ; aus dem Ltteinifchen. Hei- 
Idelberg 1787 (eigentt. 1786). 8» * Reifen 

eines Ungenannten durah Spanien im Jahre 1655. 
Im teutfeben Auszug. Kempten 1786. 8« (Di* 
Uebtrfitzung iß nur Fiftion). Oes Abt Btr~ 
tholons Sammlung kleiner Abbandlungen aus der 
Naturgefchiehte 9 überfetzt und mit Zuf ätzen 
▼ermehrt. Heidelberg 1786. 8. De eaufis 

& fignis morhorum , libri dup. Libir pritnus f 
Ubriqut ficundi* Stüh frior. ffeidilb. & Lipf m 
1786. 8. Abt und Profeffor B$rthohn 9 

Lehrer der Phyflkin Montpellier» gemeinnützige 
Abhandlungen zurPhyfik nr.d Ökonomie, über« 
fetzt und herausgegeben. Heidelberg u. Leipz f 
2787« 8* Bey träge rar Gefchlchte der be- 

rühmteren Gefundbrmwen und Bilder in unferer 
Schweit*. ifter und ater Heft. % Zürich 1788. 8t 
Gab mit H P. RUHLAND faraut: Aefculap; 
eine m'edicinifch - chirurgifche Zeitfchrift von ei- 
ner Gefellfchaft relcbalätidifcher prfktifcher 
Aerste. ifterBand. Leipz.1790. gr. jg. Ab- 
handlung vom Gewitter und Gewltterableitern. 

Z 5 Ztt, 



Zürich und Leipz. 1792. 8. Mineralogifehe 
Betreibungen merkwürdiger Gebirge und Vul- 
kane Italiens 9 mit den in Kupfer geftochenen Ab« 
bildongen; ans dem ltalUnifcben tiberfetzt. 
Nebft einigen andern naturhiftorifeben Auf f ätzen. 
* Bünde. Bern 179a. 8* Von #n Sero« 

pfeeln, .einer endemifeben Krankheit vieler Pro- 
vinzen Europens, ifter T*heil , Pathologie und 
Semiotik des Uebels. Salzburg 1794. 8« Me- 
dicieifche Vernunftiebre ; aus dem ltalienifchen 
des Doftorg Alleffandro Cscciä in Crunona tiber- 
fetzt, Heilbronn am Neckar 1796. 8« -~ Schrei- 
ten, worinn eine anatomifche Beobachtung 
von einem anffer der Broft befindlichen Herzen 
mltgetheilt wird j in Baldingers Magazin für 
Aerztt St. 6 (1776). Eine helmiiitbologi« 
fche- Wahrnehmung ; ibtnd. B. 5. St. 5. — 
Bat feines Vaters (F. C TV Webers) Ohhtvatio- 
Äfj? tHtdicMS feURas herausgegeben (rtatislav. 
3776. %y — * Reife ven Zürich, nach Mann- 
heim ; im ffoumat von und für Teutfchland vom 
^fahr 1786, St. I u. a. . . Berichtigung eines 
Aoffatzes ija 4er aUgem/Litt. Zeitung 1789. Febr. 
Intelligenzbl. Nr. 15 St 113. 114, die Reichs- 
tädt Heilbronn betreffend;, ebend. voHn $*kr 
3789. St. 20. S. 364 -36a. Mehrere Auf, faxe m 
diefem ffoumat. — Nachrichten vou derFri- 
▼olitXtsinfel, aus den ung? ^rockten Papieren von 
Lord Aofon; im aten Bande von Armbrußers 
Schwab. Mufeum. — ßeforgU $in$ verbtß<rt$ 
Außage van -C/Q< Gruners Anleitung Arzneyen 
au yerfctM-eibejj. Heidelberg u, Leipz. J785. g. — 
Antheil an dem von Wagenfeil herausgegebenen 
Magazin van und für Schwaben (Memmiagen 
378** 8). t BefchreibuB^ der Krankheitsge- 
Schichte der Madame von Tfchiffeli; in Böck* 
manns ArMv für Magueüfmus St. 6 (1788). — 
Chemifche Uriterfucbung des SchinzmacherBades 
Bnd einiger anderer Mineral waffer im Kanton 
Bern ; in Rahna Archiv gimeinnfitz. phpf. und 
mtäian. JCenntnip B. a, Atth. x. S. 421 - 511 



078$) t ifl auch befanden gedruckt. An*« 
zug au« Bertholon'e Abhandlung über die Ge» 
v fandbeit der Stadtluft \ ebend, B. 2. Abtbeil. % 
(17890 Ueber den alehetniftifchen Tand 

«nferer Zeiten; ebend. B. 3. Abtb. 1. $«378« 
404 (1790). — Ein Schreiben mit einer Bejr- 
läge; in Baiding er 1 *#ff#f* Magazin für Aerzte 
B f 10. St/i. S. 8r- 9t (178»). — Briefe in 
Jtahns B rief wech fei , ster Samml. 1790. «*» 
Aufritze in der mnfikal. Realzeitnag 178g und 
2789« und in dir muüM, Kor rt(pond%fiZ der teut- 
fchen filirmonifcben Gefellfcbafe 1790. — Von 
der Singftimme , ihren Krankheiten und Mitteln 
dagegen ; in dir Allgem. mufikal. Zeitung (Leipr.) 
xgoo» Nr« 4* ff. 

WEBER (Georg Friedrieh 1) X. der Phil D dir 
Thtol, (feit 1785), Lehrer am ehern Gymnafium 
und Adjunkt der theotogifche» Fakultät (?) zu 
Strasburg: geb. dafelbfl 1736. $$. D. Obfer- 
▼ationes facrat circa funera popmornm orientif. 

«Arg. 1767. 4. D. Vindiciae vocis ©EOS 

X Timoth III« 6. ibid. 1777. 4. D. in« 

•ng. de angele viae doce £xod, XXIII $ «o. ai. 
ibid. 1783. 4* 

WEBER (G«org Friedrich 2) AT. tfir Mi/. undPaßorzu 
St. Kilian bty Schleußngen : geb. dafetbß 17a . . 
|$. De benediftione, tertia muperis Chriftl 
faqerdotali« parte. Lipf. 1751. 4« De voce 
sr?.»f?3v. ibid. eod. 4. Beweis, daß das 

Segnen Chrißi nicht xu feinem hohenprieflerlieken 
Amte gehöre , fondsrn ein Inbegriff jrophetifther 
und vornehmlich königlicher Handlungen fey. 
Schleuff • . 8/ . 

* 

WEBER (Georg GottHeh) Hüfdiakonus und Direktor 
des fürßlfcken Wailsnhaufes zu Weimar feit 1790 
md feit 1791 wirklicher OberkonßßoHairath (vor. 
her Stiftffredlger dafelbft); &b, zu . . . %%. 

Auge- 



Angaborglfche Confeffioo, a&ch derUrfchrift im 
Reichaarrht? ; nebft einer Ehreprettaag Melanch« 
thana. Weimar 17S1. 8. Kritifcb« Ge- 

fcbichte der Actgfb. Coafeffion« aaa arcbivaii- 
fchen Nachrichten , nebft eiaigea diplomatifchen 
Zeichnungen, ifter Theil, . Frankf. am M. 1783* — 
ater TheiL c^tpd. 4784? 

£R (Georg Heiarieb) J). der AG. und Chirurg, 
ordentlicher Profeffor der AG. und der Botanik 
auf dir (JnivtrßtHt zu Kiel feit 1780 » wie auch 
feit 1799 Aö«^/, Dänifcher Archiater mitffußitz- 
rßthsrang (vorher feit 1777 aufferordtpuicber 
profeffor der ÄG. w>4 Profektnr dtfelbft): geh. 
zu Göttingin am 27 fful. 1759. $§. D. fifleni 
vires plantarutq (ryptogamuarum medicas. KU. 
' *773- 4* A^btodlotig vop dem Urfpnnig 

fJer Venmfeuche, worinnep beriefen wird f dafi 
diefes IJebel nicht *ni Amerika gekommen fey f 
fondef n in Eqropa durch eine Epidemie feiaea 
Anfang genommen habe; an« 4 C » Franz. Bre- 



men 1775. g. ' yoilftXndige Aussöge auf 
neuern ^iflertationen, mediqpifchen und phyft- 
fchen Inhalt!. 2 Bande, ebeod. 1775. 1776. $• 
Spicifegium Fipyae Cfottingtnßt> plfint** cryptoga* 
piicas fylyarfim inprtt^is Htrcyn\c%rum , illußrans. 
Gothen ?77*(*igentl. J777). 8*»<y« -D. ifcejoit* 
Horum fibrifngorvm virtute fpttiptim Gei ur- 
bäniradicis efficaeial' Kil % 1784.' 4; Nachriefe» 
ten vop dem Zuftande ijer Krapfcenanftält zu Kiel« 
Abend, 1785 - ?799- «8» {.Du 'erße fleht auch tu den 
.Schleswig - Holi^ FtovinzialWjfttern 1757- M. 1 ; 
find die übrigen ßnjiJn itn'verfchiedenen gfakr- 
gangen Riefet ZntjMft Qu 4vf**ge mtgetheil*). 
Bitte ap daa Pnblieottf um UpterftÖtxung zu dem 
ip Kiel zu errichtenden Kfanketihanfe/ 178g. g. — 
Mehrere eheejem in (äötijngeu ? erfe/tigee »edi- 
cinifche Probefchriften ; wohin auch folgende 
Kielifcbe gehört; Q frinutipe Flor** Helfrticme* 
fil. 17X0 .8. (vertheidtgt von F. B. Wiggers 
poter jfr. C. Kirflen? 9 dem fie oben B. 4*. S. 73. 

fälfeh- 



s 

fglfcMich beigelegt wird). Alf Förtfetzong *ft 
aozufehen : SuppUmtntum Flora Holfaiicat. 
ibid. 1787. 8* — Anfrage an <Us Publicum 
über die Errichtung einea Arbeitfbaufe« ; tn dt* 
. Prou. Ber. 1787* H, 1. Der Lahdmann 

Mtrx Nilfen ; ****d; JL792. H. 3. — > - Antoeil 
an der Wocbenfchrift zum Beilen »der Armen in 
Kiel \*793 ff.) — • Recenlioncn in der aui- 
erlefenen öibl. der neoeften teiiefcben Litteratof 
(Lemgo 177» u. ff.), in der Kielifchen gel. Zei- 
tung and im Kiel. Litteratar- Journal« 

WEBER (Georg Michael) ßj. der PhU. D. dir R. 
fürßl. Bambirgijcher wirklichir. Hof • und Regii- 
rungsrath , ordtntltclur Profeffor der R. iind dir 
Politik und Btyfitzer. dir gfunfienfakultät auf der 
UniPtrfität zu Bamberg — • feit 1796 auch Uni» 
Vitfitätsfifkal , Bey fttzer disHofgerichts und ßffc. 
glud du BirgkolUgiumt und dir Polueykom* 
mtjßon (rorher feit 1793 außerordentlicher Prof. 
4er R.): gib. daftlbfi 176 . . f $. D. de dt* 
cimis novalibus. Bamb. 1793. 4. Pr. von 

dem Nutzen and. der Anordnung einer Sammlung 
^aterlModifcnei- Receffe. ebend. 1794. ft. Dt 
impitfeStiorum feudorum incapax contra illußrem 
dt Dacturoedin. ibid. 1795. 4* • De-relega- 
tiont Oratio, . quam collata dignüati dottoratus 
juridici publice praelegit. ibid. f. a. g. lie- 
ber die Einführung der Wildfteuer. Nürnberg 
' 1794. 8* Verfuch Über die natürliche 

Gleichheit der Menfchen; eine Rreiifehrift von 
Wilhelm Laurenz Brown, Prof. der Moral zu 
Utrecht; aua dem KngLifchco. , Frankf. u. Leipz. 
(Nürnberg) 1797. 8* Nachtrag atar Ab- 

handlung Über die Einführung der Wiidfteuer. 
Nürnberg 1798 (ßgtutl.. 179?). 8« Ueber 
die Repartition der Kriegafchaden #n joriftifeber 
und kameraliftifoher Hinficht i nebft einer kriti- 
fehen Darfteilung aller biaher gemachten Vor« 
fchilge. Würzburg 1798^ gr. ^. 



WEBER (Gottfried Leberteht) Kantor zu Ckriftianflait 
aVy Sorau feit 177s: gib. zu Sablath nnveit &. 
rau am 31 1724. §§. Poetifcne Verfuche. 
Laoban 1754« 8- Betrachtung Über die 

Namen Gottes : Viter und Menfchen Hilter. Gör- 
litz 1769; * Der Chrift am Geburtstage, ebend. 
> 1770. 4* 

WEBER (Heinrich Chriftian) KBmmtrtr dtt Stadt Äifo 
im Magdiburgifchen: geb. zu . • . §§. Gott- 
lieb Hiinruk Stuck* s 9 vormahli k. Pr. Konmif- 
fionsratba und Kämmerers der Sttdt Halle , Ver- 
«eiebnifs von Kitern ui:d neuern Land - und Rei- 
febefchreibnngen. — Zwtyttr Theit 9 mit ? oll- 
fläodigem Realregifter und einet Vorred« heraus« 
gegeben. Halle 2787. gr. 8* 

■ 

WEBER (Jobann Baptift) D. dir ThtoL und Univtr* 
ßtäUpruHgtr zu Wien: gib. zu . . ♦ §§. Pre. 
digt von^der Notwendigkeit dea göttlichen Bcy- 
- ftandea M wenn nnfre Bemühungen den erwünfeb- 
ten Erfolg haben follen ; vorgetragen am giten 
Sonntag im Advent. Augsh* 1793* 8« Pf* 
digt von der unbilligen Geringfehätzung der 
Geiftliehkeit; vorgetragen antaten Sonntag Dich 
Oftern. ebend» ~*79$. • (Biydt ftihtn auch im 
igt* Band dir gesammelten Schritten nn£rer Zei- 
ten 1791). 

• » 

WEBER (Johann Gottfried Abraham) Vattrsbrudftf* 
fohn von A. D. ; D. dir Ä. Und Advokat zu Rh 
flock : gib* ZU Grabow im Mechltnburgifchtn 176.» 
S§. Einige Bemerkungen über die Fälle , wo 
der Cedent einer Schuld nicht nur f ttr die Wahr« 
heit , fandern auch für die Güte derfelben haften 
mufs. Halle 1789. 4* {auch tu Hagemanni aai 
Günthers Archiv Tb. 5. S. 1 - 14). D. 
iuaug* SfiAmen juridicum 9 fi/Uns quasdam oh 
* ftrvationis dt quaeflitne . an & quiteums legttima* 
Hu fucctdal in fiudu t fyßachH ^793« 4. 



mm 



WEBER (Jehftftti Karl) reformier Predig* zu Stein* 
winden im pfälzlfcken Ob et am t LanUtn : - geh m 
zu » . . SS* Ueber den Nachtbeil , den die 
dermahHge Einrichtung unferer Frachtmärkte 
der produzirenden Klaue verurfachen. FraUkf» 
1780. 4. Rede beym erften CrkiictUcheE 

Keformirten Gottesdienft zu Landftuhl gehalten, 
über Koloff. 3, v. 14,. Heidelb. 1785; g. — Von 
dem Wiefenbau 9 in dtn Bemerkungen der kur* 
pfälzifcbin phyf ökon. Gefeüfch. vom 1770. 

WEBER (Jofepb) gl. der Phil, und ordentlicher "Pro* 
feffor der Naturlehre auf der UnivtrfitHt zu Lands* 
hut Teit ifcoo (vorher auf der Univerfität zu DiU 
lingen) : geb. zu Rain in Bayern am 23 Septem* 
her 1753. SS* Abhandlung vom Luftelek- 
trppbor; mit einem Anhang von Brander. Augsb. 
1779. g. ate verbefierte und vermehrte Aufl. 
Ulm 1779. 8. (Die lfle Aufl. wurde ohne* Vor* 
tffijpn des Verf affers aus den Abb. der Baytifcbea 
Akad. der Wiff. wo *ße zuerfl erfehien , nachge- 
druckt). .Neue Erfahrungen, idioelektrifcbe 
Körper ohne*, einiges Reiben zu elektriüren. 
Augib. 1731. B- * pie vier himmelfchrey- 
enden Sünden ; katechetlfche Predigten eines Land« 
predigerj. ebend. 1782. 8« Pefitiver Luft- 

ciektrophor, farat der Anwendung deffelben auf 
eine Eitktrifirmafchine. Mit Kapfern, ebend. 
2782. 8* Sätze' auf der theoretifchen 

Philosophie* Dillingen 1783. 8- Un* 
terricht > von * den Verwahrungsmitteln gegen 
die Gewitter , für den Landmann. 1784* 8; 
(Nachgedruckt zu Salzburg 1784* gr. 8). 
Unterfucbung t was das Schaffen mit Gefchü- 
tzen auf Gewitter Wfirke. Dillingen 1784« 8* 
Ueber die gemeine und durch Auflösung ans Kör« 

?ern entwickelte Luft. Landshut 1785. 8« 
'heorie der Elektrlcitat ; nebft Helfenzrieder« 
Vorfcblag, die Blitzableiter zu verbtfiern. Salzb. 
J785« 8« Neue iliktxif che Verfocht* Stras- 

borg 



hurg 1786« g r. 8. Charakbel 4*a Philofo- 

phen und KichtphjUofepheji ; eine Rede vor dem 
regierende» Herzog von Würtemberg gehalten. 
Samt ßeyligen. Dillingen 1786. 4. Rede 
über den Werth der Luftmafehinen. ebend. 17(16. & 
Vernunftlehre für Menfchen, wie fie find) in 
Sätzen zur öffentlichen Prüfung vorgetragen, 
ebend. 1786. 8» Ungrqpd de« Hexen . und 

Gefpenftergjaubens in tfkonomifcheo Lehrftundeo 
dargeftellt. jfter lieft« eben<[. ' 17^7. gr. 8* 
Die Nichtigkeit der Zauberey ; eine Vorlefung. 
Salzburg 1787. gr. 8* {Ohm fein Fotwijfen vom 
Profejfor Hühner in Salzburg hsrausgegeb**}- 
Wider den giftigen Bogen ;. Von dtm, was Pro* 
filytenmachin^ htifl. Vier Paragraphen ohne Bit- 
terkeit. Ulm 1787* 8* U<;ber das Feuer; 
ein Beytrag zu einem Unterricht« buch au« der 
Naturlehre. Mit x Kupfer. Landsbut 1788 ('J- 
gentl. 1787)» ,8« Gebetbücblein zum Ge- 
tto rauch der chriftlichen LancjUente. ebend. 178a. 8« 
Leitfaden zu Vorlefungen Uber die Vernuoftlebre. 
Dillingen 4788. 8* , • O** Gebet de* Kofen- 
kraozes; eine abweehfelnde Vefperandacht für 
das Landvolk : eine Chriftenlehrfchankung» flüÜn* 
eben 1789« 8* , . VoTtefungen aus der Na* 
turlehre. ifte und ate Abhandlung. Mit Kopf. 
Millingen 1789. gr. 8* lnßitutiones logicas, 
quas fuis tuditaribus fcripßt. ibid. 1790. 8* 
l&rzMhiungea für die Landleute s eilte Cnnften- 
lehrfcbankung. ebend« 1790. 8* Phyfi- 
fche Chemie. Landab ut 1791. 8* Vollftkn- 
, dige Lehre von den Gefetzen der Elektricitit, 
und von der Anwendung derfclben; ium Ge- 
brauche feiner VorlefoDgen aua der Naturlehre, 
ebend. 1791« 8* Ueber die Unwirksam- 
keit dea Schieflfetia auf die Gewitter; den Natur- 
forschern zur Prüfung vorgelegt, ebend. 1791. 
gr. 8* Allgemeine Naturwiflenfcbafr. 
Keiner Theil. Zum Gebrauche feiner Vorlefun- 
gen. ebend. 1793. kl. 8« Mechanik nod 
ihre gefamtea Theile. Zum Gebrauche feiner 

Vor- 



Vorlefongen. Mlt3Kapfert«fefo. abend. I70 . * 

Äf***t"/ liLSf* *3«£ 

«79S («lg*"»« 1794). 8. Verfnch 
die harten Urtheile 8b«r die Kaaüfohe PhUofoL 
phie za mildern ; durch Darftellant de* Gfnnd. 
riffea derfelben mit Kintifcher Termtool,.». jk 
tw Gefehichtt, der TerfangUehteöEinwWedn. 
gegen, famt ihren Aaflttungen, «nd ; dervor. 
aehmften LehrflUze derfelbcn ohne Kantj Scfanl 
fpraehe. Wttrzb. 1793. 8. LogUa in mfum 
»orukt, quiiiäim. fludent. Landtkut. rt« 7 
Ueber die Erde, du Waffer ond AtmefrMrJ* 
Hit 1 Kopfer. abend. 1796. 8. 

WEBBR (Karl GottHeb) .D. **dPrlvatltkrcr dtr r 
auf der Univtrfitüt xu Ltipzlg , geb. Xu 

*l 4 äfWK. - * <I > ortywn «««teogefühlchter 
zfter Tbeil : Allgemeine Litteratur and inebefra! 

dere ron Oeftrcich, Böhmen and den Lande» 

dei Bayrifeh« Kreifet. Lelpz. igoo. gr"; g. 

WEBER (Karl Martin) D. itr A<3. Stadt »und Amu 
pkvfiktu zu Apolda «ad Untat gib. zu 

u Vwmifcbte An^wkangen aot der ArzieV- 
gelahrtheit ond Lltterator. Jena ij6}{. 8; An 
welfang, wie die fich gegenwärtig zu AdomT 
Maffernde BUtterkrankhiit za behandeln feV 
ebend, 1777. 4. Entwarf einer aoaerjeia. 

nen medleinlfcn * praktifchea Bibüethek für «n. 
gehende Aerzte. .Defläa ond Leipz. 17 g^ 

WEBER (Michael) JT. der Phil. ««4 feit l7gA D 

Tknl. mi dirfoHm ordntliehtr ProM**' auf 
dtr IMvtrfität au fVitttnktrg (vorher firft Tili 
•ufferordantlieher Profeflar der TheeL anf der 
Univerfitft za Leipzig, wie «och FrühprtdW 
an der dortigen Unit erfiättakirche) : gti.mu&S 

f2 Tc^r Z754 ' SS- Cemmen. 

tado «d locam fial. IIL 19 -»«. Lipf. I7?y . . 

Ceauaent. ad Ebr. U. Ibid. eod. 4. 77 ftj* 

5teA0S£»8terB» a» /«^ 



feurfc 1786. g r. 8« Charakter des Phllofo- 

phen und tJichtpbflofephen ; eine Rede vor dem 
regierende» Herzog von Wärtemberg. gehalten, 
Samt Beylagen. Dillingen 1786. 4. Rede 
über den Werth der Luftmafehinen. ebend, 17^6. & 
Vernunftlehre für Menfchen . wie fie find $ in 
Sätzen zur öffentlichen Prüfung vorgetragen, 
ebend. 1786. 8' Ungrund de« Hexin - und 

GefpenftergUubens in tfkonomifcheo Lebrftunden 
dargefteilt. jfter lieft« eben<J, 17^7. gr. g, 
Die Nichtigkeit der Zäuberey ; eine Vorlefung. 
Salzburg 1787. gr» 8. {Ohm fein Votwifin vom 
Prtfejfor Htibner in Salzburg hsrausgtgelw). 
Wider den giftigen Bogen:. Von dtm , was Pro- 
filytenmachiK^ htiß. Vier Paragraphen ohne Bit* 
teueit. Ulm 1787. 8- U<jber das Feuer; 

ein Beytrag zu einem Uoterricbtabuch aus der 
Naturlehre. Mit x Kopfer. Landsbut 1788 
g*«*/. 1787)» ,8* GebetbücMein zum Ge- 

V brauch der ebriftlichen Lano^eute. ebend. 178a» 8* 
Leitfaden zu Vorlefaugen Uber die Vernunftienre. 
Dillingen 4788* 8* , . D*i Gebet des Hofen* 
kränze* ; eine abwechselnde Vefperandacht für 
das Landvolk ; eine Chriftenfehrfcbankung. Mün- 
chen 1789« 8* . Vottefaggen aus der N'- 
turlehre. ifte und ate Abhandlung. Mit Kopf* 
Millingen 1739. gr. 8« lnflitutiones logtcat t 

quas J'uis mditoribus feripfit. ibid. 1790. 8» 
üirzMhiungea für die Landleute; eii*e Cnnfteo- 
lehrfcbankung. ebend. 1790. 8* V^ 1 ' 
(che Chemie. Landshut 1791. 8« Vöilftän« 
dige Lehre von den Gefetzen der Elektricitat, 
und von der Anwendung derfclben; zum Ge- 
brauche feiner Vorlefaugen aus der Naturlehre, 
ebend. 1791. 8* Ueber die Unwirkfam- 

keit des Schießens auf die Gewitter ; den Natar- 
forfchern zur Prüfung vorgelegt, ebend. 1791« 
gr. 8* Allgemeine Naturwiffenfcüaft. 

Keiner Theil. Zum Gebrauche feiner Vorlefun- 
gen. ebend. 1793. kl. 8- Mechanik uod 

ihre gesamten Theile. Zum Gebrauche feiner 

Vor- 



Votlefungen. Mit 3 Kupfer tafeln. •Uni. xjg%. g. 




phie sa »Wem ; durch Darftal lang de* Grund- 
riffee derfelben mit Kaatifcher Terminologie , ifc. 
rer Gefcbichte, der verfäagUchfteoEanwörfeda* 
gegen» famt ihren Aufltffuugca, und? der vor« 
aehmften Lehrf ätze derfelben ohne Kant* Schul- 
fpraehe, Wttrzb. 1793. &• i« 
goruhf qui eidem. ßudeat. Landthut. 1794. 8» 
Ueber die Erde, du Waffer and Atmefpüire. 
Mit x Kopfer. «bend. 1796. 8. 

WIBER (Ktrl Gottlieb) und Privattthrer dir R. 
auf der Univerßtät zu Leipzig* geb. Zu % . 
$§. Litteratnr der Teutfchen Steatengefchicht* 
zfter Theil : Allgemeine Litteratnr und inebefon« 
dere von Oeft reich, Böhmen und den Landern 
des Beyrifchen Kreifee. Leipz. igoo. gr\ g. 

WKBER (Ktrl Martin) D. dir AG. Stadt, und Amte- 
pkyfikus zu Apolda und Rnsla: gib. zu . . m 
$§ % Vermifcbte Anmerkungen tos der* Arzneyl 
gelahrtheit und Utterator. Jen« 176g, 8, An- 
weifong» wie die fich gegenwärtig zu Apolda 
Muffernde Blatterkrankheit zu behandeln f e y. 
cbend. 1777. 4. Entwarf einer aueeijkfe« 

nen medicintfcn - praktischen Bibliothek für ta« 
gehende Aerzte. Dcflaa and Leipz, 1784. 
EM. 

iVEBER (Michael) JT. der Phit. und feit 1794 B. dir 
Thtol. u*d derfotbm ordentlicher Fiofijfnr auf 
der UmuerJUät zu Wittenberg (vorher feit 178* 
toflerordentlicher f rofeffer der, TbeoL anf der 
UnfrtrfitKt zu Leipzig, wie «ach FrShpredige* 
an der dortigen Uni* erfiCKtiUrciie) : gib. zu Gräm 
ben beff Zeitz am • , . 1754. $J. Commen« 
Utio ad locnm Gal. III, 19 -aa. Lipf. 1777. 4# 
Cemment. ad Ebr. II. ibid. eod. 4. y iTm 

5tcAo»£* 8terB/ Aa /«dt 



(uck ii#r Mbtrfitzung des Britft Psuli dndit 
Qalater* n*bfi tinigtn Anmerkungen. *b*ud> 
3777. 8» Cornau**. exegatico»eritica ad 

xTiih. III» 16. ibid. if?t. 4. VerfuA 
einer Ueberfetzung der Briefe gekannte > nebft ri- 
. mgen Anmerkung*** ebend. 1778 8* Da 
Ufa verfipoli M. T« SyrUcte htrmanaTtico exeax« 

{»Iis exquifitioribas Utuftraso & eomprobato. 
bid. fcod. 4. . Spetimloi «xtgerico ■* crl tieft 
ad Dopoullos # T. locoa. ibid. cod. 4. £f* 
Ufas für jungi Fremd* d*r Philöfophle. ebenda 
?779* 8» Trauernd* auf den Hrn. Hof* 

frediger D. .ff oh. Gottfr. Strauß «. f. m. ebeud. 
*779- 1 Kur tut Entwurf dir allgemeine* 
cirifllickm Tugendlehre* ebeud. iföo. g. Hat 
denn, 4*+ Decalogus wirklich kein* verlfindend* 
Kraft m*hr 9 wie man jetzt fo zuverfichtkeh be« 
kauftet t ebenda 178a. 8* Dubitattoxt» ad- 
torfUi Ektohtoldi oratioxieix > qua LtiTri Judicium 
deDecalogohtax* defeadare coxatur. ibid. cod. 8* 
tjnpartkeyifck* Unterfackung der Leßfekeu An- 
merkungen üb*r*den .Decalogus. *b*nd. 178a. 8- 
Dabitationci adttrfa» Koppii fententUm da fex* 
£a, 4)QQ paeeato ix Spititum S. venia a Cbriflo 
jnegata f uerit. Ibid. aod. 4. Morgen - «stuf 

Abendandachten für vernünftig* Und fromm* Chri* 
fltn auf aü* Tag* überhaupt, und jeden Tag der 
/Fach* insbefondtre 9 nach Anleitung^ de* rater 
ünferi , nebft einer Predigt über den Mißbrauch 
[dejfelben* ebendi X7$a. 8» oft Auflage, ebeud. 
X783« 8* Progr. adit de iotempeftlvx ac 

totaiia leftionia einendandae exira. ibid. 1783* 4* 
Piff. Crifii lociPatilUni iTTfn, III, 14 -16. Lip. 
fite 1784. 4» > Progr. Exegefis loci PauUinl 
x Tibi« III, 14-16. Viteb. 1784. 4. \ Pre- 
digt am trßen Üflerftyertag* 1785 übet 1 Cor. V f 
6 • 8 g* halten und mit einigm Anmerkungen auf 
, ausdrückliche Verlangen zum Druck überiaffem. 
mtttnbirg uHd Zerbfl 1785. 8* Tifchau- 
dackten für vernünftig* And fromm* Ckrißen , auf 
allt Tage überhaupt » und jtden Tag der Woche 

ina* 



hsbefaidere. ebend. 1735. g. Pf ogr. de in- 
tempeiira leftlonii cnra e Jereaia iliaftrata. 
Spec. I. Viteb. 1785. 4. Progr. de Theo« 

logorom noftrae aetatis parum pbuofophjmtiom 
wanitate. ibid. x7g6. 4» Pr. Generatio fiüi 
Dei aeterna uora nobiliflimi loci Pf. II, 7. expli« 
catione illuftrater. ibid. eod. 4, Ntthiger 
Unterricht vom Gebtt, ein Anhang zu itn Mor* 
gen - Tifch * und Abendandachten &c. Witttnb. 
und Zerbfi %i%6 g, Pr. Pf oles & ftl Hi 

Abrahimo promiffk nora ratione illuftr. Viteb« 

4 »787- 4» Neue geiflliche Lieder auf chrifl* 

liehe, Feßtage. Leipz. 1788. g. fctf 
man'- von dm Edikt des Königs in Prenffen , du 
JUtigiensvßrfaffung in im Prenßfchen Stuten be- 
treffend , xuhßtten? Wittenberg 1788« gi Dif«. 
fert. phil. exeg. de Allegationii & AMufonia na« 

• tara. ibM. eod/4. Progr. de intempeftira 
le&ionie emendandae cura e Jeremia illaftrata* 
P. 2. ibM. cod. 4. Paraboh Chrifti Job. X. 
soft ratione cxplicatur. ibid. 1789 4. in. 

-terpretatio hiftorica loci Exod. XX, 5-6, qsi 
valgocommnnia habetur, ibid. 1790. 4. Diff. 
Judicium Latbert de ?i ©bligandi, qtum Decalo« 

, gvs habet» itöd, eod. 8. «Diff. *de ftiio op- 
tima & praeftantiflimo dicendi effeftore & aaa- 
giftro. ibid. e*4. 8* Pr. Confofatio iia 

fcripra, quormn pietaa a ficramento rtligioni* 
abhorret ibid. eod. 4. Pr. Eclogae: I ad 
Eptftolae Pamli majoree. ibid. 2791. 4. p r<t 
Eclogae III ad epiftolaa Pauli minores, ibid. 1791« 
1794, 4. Theoremata religioöii chriftianae. 
(179t). 8 ' D. defigaificatibüa verborum 

CMCUOe, StKCOfV/M) &KC6i0to, $MOCtÜü<T(C\ SiKOHGOff. 

ibid. eod. 4. Diff. de juftifle Del. ibid. 
eod. 4. Diff. de virtutis & peccati magoU 
tadine refte jadicanda. ibid.' eod. 4. Diff« 
de rerum cognitione cloqueiitlae procreatricc 
ibid. eod. 8* Diff. de difcritnine defiaitiöni* 
fcholafticae &*ofatoriae. ibid. eod. 8* Pr. 
de dlfcrimifie legitime & beie 9 refte & honefte 



17* . 

fafteruai . in libria N. T. propofito, vnigo »e- 

Jlefto. ibid. 179a* 4« Progr. deauxllioDei 

efu fa qhiid! in opere (alutari, eoqae terreftri, 
praeftito f pitam Theologie animadverfo. ibid. 
x 793- 4* Pr. IßteiBpcfti?Ä leftionii emen- 

. daodae ctora • Jeremia Ulaftratar. Part III & IV. 
ibid» 1794. 4« Pr. dedoala ecciefiarum Apo. 
ftolicerum fpiritualibue z Cor. XII - XIV coaame« I 
moratii. Pars I & IL ibid. aod. 4. Pr. 
. Virtutii Jefa Integrität ceque ex ipüoa profeffioDi- 
bua , neque ex aftionibus doccri poteft. ibid» 
, 179$. 4« Pr. Interpretatio jadicü, quod Je- 
fas Job. 7 9 14-18. da fut ipfius do&rina tuliffe 
s ' legitor. ibid« 1797. 4» Pr. de nuipero 

epiftolarum ad Cor iathios reäius cenftittie&do. 
P. I & IL ibid, 1798 * 1799-4- Lateini- 
; fehe Gtßngi für ftudireude &fngtkgi f Zier B$* 
lebung ihrer gefelligen Freude, ebenda igoo». 8. 

WEBER (Peter Jofeph) D. der Tkeol ehedem mrd$uU 
lieker Prafejfor der frahüfchen und theoretifchen 
thrißUchen Moral auf der UmverfitHt zu Trier , 
wirklicher geißtUher Rath und Ajjejfot am erxbi- 
fchbjfßiche* Gcneralvikariat tped geißlichen gfuflitz- 
fenat daftlbft , wie auch JCanpnikui des Kaüegiat- 
fltfte B. M. V. zu Pfalzel. Univerfitätsbiblio- 
thihar und ßey fitzer der erzßiftifchen Schulen* 
- kommijfum (vorher Profeffor der Moral tu Trier« 
. . rem Ende dti Jahra 1779 bia zu Ende: 178a 
auf feiper Pfarrey zu Ntedererbacb, 1783 und 
1784 Lehrer der Moral am Gymoafiom so Koblenz) 
% (jetzt ?) : geb. zu Montabaur im TrUrifchm am 
at May 1750. $§. *Exercitium moraiis chri- 
ftlaaae de Sacrameetis geaeratim baptifmo, cod. 
firmatiqae, euehariftia. Aug. Tre?. vftft. 4. 
Diff. iipug« tbeol. de geonine idea moraiis ehrl- 
ftiaoae. ibid. eod» 4. D. de principiie A&io- 
nom h&manarqm earumque impotatloce. ibid« 
1779. 4. D. de lege altera fyllogifcni • 

quem impatatorlam rocaat, praemina. . ibid. 
eod, 4« Di£ de miffaParoeciali. ibid« % »d. 4. 



D. paftoralla de prudentia f Iis praecipne necef- 
faria f qui aetate juvenil! a confefftonibna fönt» 
ConfLaent. i7gg t 4; D. paftor. de catechefi 
parvoloram, /ibid. 1784. 4. D. morai, de 

ofa imaginum. Aug. Trev. 1785. 4. Diff. , 

morai. de origiae ac nfn veftinm, cnm prafticie 
thefiboa de firtate ejniquc remediie. ibid. 1786. 4« 
D, morai. de ufo adfeftunm. ibid. 1787. 4* 
D. canonica & moralia de impedimentis naatri- 
moftlam dlrimentibui. ibid. 1788. 4. D. et« 
uonlca & mortlia de impedimentia matrimoniom 
impedientibaa. Ibid. 1789« 4« D. de fecra* 

naento poeniteatiae. Para I. ibid. 1791. 4. 

WEBER (Samnei Reinhard) Jff . dir Phil, und Liantiatdir 
R. zu Strasburg : geb. dafitbfl 1747. SS« 
de iuribae melendinorom. Argent. 1771. 4« 
Traft atio de pafto antichretico. Gotting 1772. 4. 
Plaupour amortir Us dittis d$ VitaL a Strasbourg 
& ä Paris 1775. 4. — VsrgU Weidlicha biogr. 
Naikr. rA/3. 

WEBER (Simon Peter) kbutgl. priviUglrttr Buekdru- 
sksr zu Presburg und Komoru : gib. zu Hermann- 
ßadt in Siebenbürgen am 28 Okt. 1736. $«. 
Die Hnnyadifcbe Familie» oder auch: UnfchuTd 
fchtitzt nicht immer vor Kabale 1 eine wahre Ge- 
fchichte f welche fich im Jahre 1457 den x6ten 
Märe 1 in Ofen sagetrafen, in Geftalt einea Traner« 
fpiels von 8 Aafaügen bearbeitet. Preaborg 
S* — Virfchtsdene iinziln gedruckt* 

Gedickte. 

WEBER (Veit) S. oben WÄCHTER (Georg Phü. 
Ltd. Leonhard). 

WECHSLER (Johann David) D. dir R. Stadtgerichts- 
mitgtitd und Ho/pitatamtsfikretar in dir Reicks* 
ßadt Bibirack ; geb. dafitbfl ... $§. Verfach 
einer kurzen Sammlung topographifch • hiftorifch - 
Äatiftifcher Naehrichten von der dea H. R. R. 

A a 3 Stadt 



Stidt Biberach ; mit einem Rttckbllck mf die 
Vorrcit bey TufcultnifcheaLucubrÄÜoncn. Ulm 

1792.8* 

WECKEBROD, & WEKEBROD» 

WECKHERLTK (Ferdinand) Bruder des folgenden; 
Buchhalter bey der Rentkammer zu Stuttgart, mit 
dem Charakter einet Kammerraths feit 1797 (ver- 
ber Subftitut zu Ehningen bcy Urach im Wör- 
tembergifchen) : geb. zu Scherndorf 11766« §§. 
Achelm and Mezingen unter Urach ; ein Beytrag 
xar Topographie Und Statißik von Würteibberg. 



bergifcben Schrelberftandee , nebft einem Vor« 
Schlag zvl feiner Vervollkommnung. ebend. 
*793- S« * Der patriotifehe Wirtember« 

ger : von Umlegung der franzöfifchen Krieg*- 
ftcuer. Stuttgart 1796* 8* * Magazi» für 

Wirtembefgifche Schreiber, x - jter Heft, ebend. 
2797. 1798. 8* {Die mrifleu Artikel find von 
ihm). Darftelhing der Grundfätze , nach 

weichet) frobndienfte, und inahefondere Ludec- 
frohne* auixotheilen und abzugleichen ünd. 
Mit vorzüglicher Hinficht auf die Verfaffiang dei 
Herzogthum* Wirtemberg. ebene» 1798» 8» 

WBCKHERL1N (Karl Chrlftian Ferdinand) M. der 
Phil, und Präceptor an dem Gymnaßum zu Stutt- 
gart feit 1799 (vorher feit 178g jui der Schale zu 
Schorndorf): geh. zu Schorndorf am 25 ßiärz 
1764. SS* HebrMifche Grammatik für Anfän- 
ger in Scholen. Mit einer in Kupfer geftoohoneo 
hebrXlfcbea Vorfcjbrift. , Stuttgart 1797. 8» 
Zweyte verbefferte und mit einem Beytmge zur 
Methode bey dem hebrfifchen Sprachunterricht 
vermehrte Ausgabe, ebend. 1798. 8 He« 
bra'ifche* Lefebuch fBr Anfingen ebend. 1797. 8» 
Xeuophontis Cyrepaedia ; mit einem griechifch • 
teotfchen Wortregifter und einer Vorrede, ebend. 
X798. 8. Ueber die Einrichtung der Schu- 





len 




dir Jugend* eb«nd. 1799. $. 

■ • • 

WJEQOHR (<3«ow Friedrich) /F<WmW«/i*fr Gfr* 
tßiUr x* . . ; gfb.'zu . . . %%; Die brauch- 
batfte und Ticbtigfte Art, die V«fbültnift de* 
Diametereau feiner Peripherie nützlich anzu- 
wenden, fowoM alle Zirkel atth ihrer Obeo- 
fllchc mathetnetifch in eio Quadrat und alle Fi« 
guren *u verwandeln, als aock mit fiebern Ver« 
baltaiflen in Zkfcei, Quadrat, Würfel, Kugel ^ 
Cylioder und Kegel auf dti genaneft*' demonftri» 
Ttt , wie orach eine ganz neu erfundene geome- 
. trifehe Abthetyung ea allen irregollren Grondftfr? 
ckent ' *ektie-< Zirkel und Maaiftab t gan^ allein 
durch, die, Rechnung , worinnen nicht nur die 
Proportion In ungleicher Lag nnd Breitop g, fon* 
4ern auuh die fcWrfÄe Aeenreteie in der Quadrat« 
oherfttctfi^n&aJiÄ rft: Mit Tupfern. Mannheim, 

• « * •*» 

WCDDK3BN (Peter Florenz) M% dir Phih feit 17g? 
mni feit 179g Pridigtr zu BuÄkolz im Fürfln* 
thum Minden {vorbei Lehrer am Gymnafium za 
, £ielefeld>: gib zu . . • SS* fr. nonmuBif «et 
poetarum USUntm in ftk*Üs riii inflitutniatum 
fptSawtia. i$e/*? i7&x» 4. Weftphalifchee; 
M«ga?in zur Geographie, Hiftorie und Sfatiftik* 
mit neuep Kupferftichcn und Lahdeharten. 
4 Ba q de «der 16 Hefte. Minden und Deffau 
Z7S4 «1788« 4* FortgefitMi mt*r im TU&l : 
Neues . Weftphälifchea Magazin nur Geographie, 
Hiftorie nnd Statiftik. ifter Bend oder i - 4ter 
Heft. Bückebsrg, Lemgo Und Leipz. 2789* 
1790. ster Um rat» Heft, (tufamipen 3 Binde). 
Leipz. Lemgo Berlin n. Bielefeld 1790 -1794. 4» 
Hiftorifch- geographlfeh - ftatlftifche Beschreibung 
eier Graffebaft Ravensberg in Weftphtlen; aua 
e)egiao>ten Urkunden» Kauunerregiftraturen und 
andern theil* gedruckten, theila ungedruckten 
Nachrichten entworfen, iftes Baney Mit nineer 



1 - 



Charte und einem Kopfer. Lc!pz.l79*v — aterl 
Band; nebft zwoy Kopf, cbend, 1790. gr. 8*1 
Gak iU 2tt vtrbijfertt Auflagi von W. G. C. voal 
* DONOPS hUferifcb - geogjapMfchcn Befehlet-] 
bung der fürftl. Lippifthon Laude in Weftphalenl 
mit Znfätum Jpr***. Lenne 1790. 8» St*>4 
tlftlfcbe Ueberficht von Weftphelen. Berlin! 

S91. toU * Geograpbifehec Handbach I 

r Kauflcutc. zfter Theii, welcher PortagnlJ 
Spanien» Frankreich, Großbritannien , Irland,] 
die Niederlande, Dänemark, Schweden, Norwe^l 
gen, Polen, nebft den HcrzogthUmern Kurland! 
und SeotgtUen, Schwelte, Italien, RnfiUnd und] 
Törkey enthält. Lemgo 179t. — ater Thell A 
welcher dae tentfehe Reich enthält <cbend. 1794. g # 

* Morgcnftuaden der Grazien j herauf gegaben 
yon Charlotti W$Hig*n % gebofarno Stokknonn. 
Bremen 1705. g» ' Fragmente zu dem Le« | 
ben de« Grafen: von Harsberg. 1 abend. 1796 
(ügintt 1795)* Geiftllehe Oden and , 
Lieder för Cnriften* Hamburg tn Leips. 2798« 8« 

* WeftphKlifcbet blftorlfch • geegripbifeber Na. 
tlonal- Kalender , tnm Nntsen und VergaBgen l 
aof dae Jahr igoo. Srfter Jahrgang. Mit einem 
Kupfer. Uberfeld (xgoo\ kl. g, — Gedichte 
im Göttlagifchca Mufenakeanaebi 

WIDEKIND (Aagttft CbrlftUn) AmUftkrribtr *m Klo. 
fl$r St. MUkattit m$ Lümbnrg (?erher feit 1790 
Gerichtifckrelber su Nenftadt nnterm Hohnftein 
und vordem Adeokat zu Hannover); geb. zu 
rMilhto$4i jm FÜrflmUmm F$rd$n im M*y X763. 
. $f. * Kle^e Bey träge zur Haon6>erfcheh Drama- 
tnrgie, ifter H. St x • 4. Hannover 1789* g. 
— Unerwartete Entdeckung zweyer von Cbri- 
ftian D Ö ring begangenen llcyrdtbateu; in dm An- 
%*Un d$r Bräunfckwti'g - LMn$burgiftkm Chmr- 
Und$ Jahrg. 7. St, j. f- Verschiedene Gele« 
genheita - und andere Gedichte , g. B» im Go- 
thairchen Tbeatirkalender 2785; auch Auffatze 
im HaniU* verleiten Magazin und im Allg. litter. 

An- 



Anzeiger. — Anthell an dien Beriinifcfit n Anna- 
le* dei Thettt ra» 

WEDEKIND (ChriftUn GottHeb) A affr AG. und am« 
«tfftrffr ifrart zu Strasburg feit 1794 (vorher 
larmtinzifeher Hofrath, Leibarzt and Profeflbr 
dar AG. auf der Uni verfität zu Mains) : geb. zu 
Göttingm 176a. $§. Ueber daa Betragen dea 
Aratea, den Heilungsweg durch Gewinnung 
dea Zntrtuena und durch Ueberredung dea Kran« 
keo. Zwey Vorlefongen ; herauf gegeben ?on 

ffofipk vc* Bogeu. Mainz 1789. g. Ue- 
er medicinifehen Unterricht, abend. 1789, g. 
Fragmente Ober die Erkenntnifa tenerifcher 
Krankhelten ; herauagegeben van ßr. fP. F. Do* 
mfisr. Hannover 1790. 8« Allgemeine 
Theorie der Entzündungen und ihrer Aueglfnge; 
In 5 Vorlefuagen. Leipz. 1791. gr. g. Auf- 
fitze Ober verfchledene wichtige GegenftKnde der 
Arzneywiffenfchaft, ebesd. 179t. gr. 8» • Do 
tnorborum primarum viarum vtra uotitia & cur*. , 
tion$ r **c Mon dt morbls tx eatundem afftSioui* 
tus oriundis «traf cum iis complicata differtatto 
(eine Preiifchrift). Norimbergae 17^2. 4. MH 
Georg FORSTER gab tr herauf: * Der Patriot; 
«Ine Woehenfehrift. Mainz 179a - 1793. g. 
Ueber AufklKrung; eine Rede, gehalten am 
a8 Oktober 179»* abend« 179a. 8- Drey 
Anredeft an feine Mitbürger # gehalten am 37» 
08 n. apten Oktober, abend. 179a. 8* Ue« 
ber Freyheit und Gleichheit, am goten Oktober; 
abend. 170a. g. Einige Bemerkungen 

Iber die Kegenten , am iften November, ebend, 
179** 8. Ueber die Regierungaverfaflnn« 

gen, am Sten No?« ebend. 179a. 8« Be- 
merkungen Ober die gemifahteu Regierung« ver- 
fafiuugen, ebend. 179a. g. Ueber die An« 
ftellnng von AualXndern . beantwortet ?on Dreyer. 
obend. 179a« 8« Die Rechte dea Menfchen 

und dea Börger«, ebend« 1793. 8. Volke« 
glBckfeligkelt bey einer vernünftigen Staatfein«. 

Aa 5 rieh. 



rfcbtünfc. ebend. i79i< *• -> Frelegomena 
einer künftigen e*oterifchtn Argneykupde» ebend. 
1793. 8. Ueber die Kachexie im Allge* 

meinep und Aber die HofpitalkaChexie inajhefon- 
dere \ fiebft einer praktifchen Einleitung Uber die 
Natur dea lebendigen Körpers. Leipz. 1796. 81 
Nachrichten über das franzttfifche Kriegs -Spi- 
tal wefen. ifter Band. Mit Kopf, ebend. 1797 
(iigentL 1796). gr.8, Jt/edhfft Qber die 

Kinderpacken , befonders dt* kftfiftüehen $ f* Bai« 
dingers neuem Magazin flfr MrzU B. ix« St* 5. 
& 3*5 - 4QX C*789)* Gefckichte cinej Biey- 
fcolik von cioer Jtufferft fonderbarep Vcrsnlaffung ; 
$btiii. S. 461 - 465. An feine künftigen Re- 
cenfcnten; ebtnd* St. 6. S. 481 - 483. Zu- 
f Mtze za feinem Verfqcti über die Kinderpocfcen ; 
tbeni. B. xn. St. x. S. x- <k (1790). Ein ca- 
fus medico • ferenfis ; ebend. St* a. S. 174 - 179. 
Antwort auf Hm. Hofmedikua Hufelande Erinf 
»erungep über feinen Verfuch ?on den Pocken; 
^bend, St 4. S# 39$*39Q» — Ueber eine feh* 
merkwürdige Bruftkrsnkheit; i» Richters chirurg. 
JBibl. B. xx. St. 3. S. 29.^. 3x9 (1791)1. ~ Rück« 
antwort an Herrn Hufeland, Hofmedikus in Wei- 
mar 1 in Raidinger» ttfuM, Mqgätin fltr Atrzt* 
B- X4. Sfc 3, S, xss • 179 (1792),' — • üebea 
die Anwendung der Sabina bey Frauenzimmer* 
• krankheiten; <*> Hafelacd's Journal der prmfc 
v JJtilkunde B. 10. St, x. Nr. 3 (x8oo> 

' -1 

WEDSKINIX (Kad Ignatz) Z>. Ä erdentltchtr 
fr oft ff or des Natur - und Völkerrechts auf dir. 
Univtrßtät zu Hnd*lberg t wie auch feit 1798 
. hvrpfälzifchir Rtgitrungsrath : geb. dafiltß mm 
4 November 1766. §§. Palaümus Caefare frans 
jilpts moranti Ficarivs univerfaiis ; CommentQttQ 
p*M« iifi* PaibHnu. Gotting* 179a. 8. 
yon dem befondferen l Ute reffe dea Natur - und 
pügemeinen Staatsrechtes durch die Vorfälle der 
neueren Reiten ; eine Eintatongsfefainft zu den 
VttltfWfM «t>er diefe Wiffenfc>af te^ tfebft 

• .,1. einem 



einem Anhange über du Recht« begnadigen, 
von Hrn. Hefrath Fidtr in Güttingen. Heidel- 
berg 1793 (pgmtL 179a). 8* ' Ein Paar 
Worte über die jüngfthia erschienene Schrift» 
tob dem befonderen Intcrefie u f : f. w. fftr die« 

' jenigen f die manches Bedenkliehe nnd AnftQflige 
darin Soden wollen. Von dem Verfiffer derfei- 
ben. Frankf. nnd Leipz» 1793. g f Kurze 

, fyftematifehe Darfteilung dea iiigemeinen Staats- 
rechts , 5U Vorlefungen beftimmt i nebft deiner 
vorläufigen IJnterfachung der Frage : Ift der Vor« 
wurf, der Bürger werde durch das allgemeine 
Staatsrecht zu Revolutionen geneigt» wirklich 

SegrOndet? oder ift nicht vielmehr die genauere 
ntwickelung deffelben die kräftigte Stutze der 
bürgerlichen Ruhe nnd Ordnung? ebend. 1794« 8» 
Auch eine falfche Quelle der Revolutionen } eine 
Ehrenrettung des allgemeinen Staatsrechtes, 
Frankf. u. Leipz. 1795. 8* * Uebergabe 

der Feftqng Mannheim an die Franzofen , naejy 
Grnndf Stzen des natürlichen Gefellfchsfts - Rechts» 
«ur Belehrung des rechtlichen Gutachten dea 
Hrn. Grafen Karls von Strengte^ werd. Keinem 
Gättjngifchen Prefeffor , fendern allen tentfehen 
Patrioten gewidmet. Von keinem Grafen, aber 
von einem ehrlichen Reichsbürger. _ Gedruckt 
nicht zu Regensburg» aber auf dem teotfehea 
Reichsboden. 1796. g. {V$rgl. Ailg.Utt. Lei- 
tung 1798. Intelllgenzbl. S. 597). v 

WEDEL (Georg) Wiltprufltr und PtoftJJor xu Arnberg 
in dir Ohppfotx: gib. zu . . . §$. Sammlung 
nusealefener Kanzelreden auf alle Sqnn- und Feftr 
tage der chrift - katholifchen Kirche', aus denen 
bewlhrteften und berfihmteften» (owohl teut* 
fehen als franztififcheo , Rednern ausgezogen, 
nnd zur Erleichterung der Herren Pfarrer mit ei» 
ner kurzen Zergliederung des Inhalts Jfier Pre# 
digt verfehen nnd herausgegeben, ig TheU** 
Bamberg 1788- 1788* gr. 8» 



von 



von WEDEL (Gottlob Magnus Leopold) ktnigl Pnujf. 
Obtrforjtmiißtr du Hirw*gthums SchUfien und eUt 

• Graffchaft Glätz zu . . . gib. zu . \ . §§, 
Beurtheiluag der Preisfchrift des Hrn. von Brocken 
von Vermehrung de« Wachsthum* der Blume in 
den Forfteu. BretUa 1776« g. Vorlefung in 
der patriotifchen Gefellfchaft Aber die ßefebrei- 
bung der Stargordtfeken Wirthfchtft det Hrn. 
Grafen von Borke (iß diefer B$fchr. btygffilgt). 
abend. 1778* ate Auflage. Berlin 17^3. g. 

WEDEMEYER (- . .) Amtmann zu Einbeck: gib. 
Hu . . . SS» * Vom (©genannten epidemifchen 
Zungenkrefts , oder vielmehr ? on der so einer 
heilfamen Wirkung der Natur gereichenden Mond« 
f Male unter dem Rindvieh. Zur Beruhigung er« 
fchreckter Laad^eute von einem Kurbraunfchwei« 
gifchen Landwttth. Göttingen 1787. g. 

WEFELD (Johann Adolph) fgrflt. Anhalt- Btrnburgi. 
fiher Kommißotisrath zu Baüenflädt (vorher in 
TBrtH. Lichtenfteinifchen Dieoften, hernach Sc 
kretar bey dem königl. DKnifchen zu Wien ac- 
creditirteh Gefindten, Grafen Bachof von Eeht, 
alidaan Privatgelehrter zu Gatht) : geb. zu . . . 
$S* *Ueber die Schaafzncht. Wien 1770. 8. 

* Veterinariuf , oder theoretisch - praktifcher Un- 
terricht von der Behandlung , Kur und Wartung 
der Pferde und des Hornviehes | nebft einem An* 
hange von ehymifeben experlmentirten Knnft« 
ftücken und ökonomifchen aeuea Erfindungen, 
in Beziehung auf die Equipagen , zum Reiten und 
Fahren. ater Tbeii. Gotha 1780. g. {An dtm 
tflm Tkdl war tr nur Mitarbeit*}; — . War 
erfter Reda&eur und Mitarbeiter an der zu Wien 
erfchienenea Realzeitung 1770. — AuffStze 
in der Wiener Monatsfchrift: Der okonomifchs 
BiiMnflock. — Recenfionen. 

TEGELER (Friedrieb Gerhard) D. dtr AG. und Chi- 
rurgü, dir giricktU Arzmywijftnfchaft und dtr 

Ent- 



Entbindungskunfl orfatl. Lehrer auf der hohen 
Schule zu Bonn: geb. zu . . • $§. Rede Uber 
die Vortheile ^ die dem Staate.aqs einer Schule 
der gerlchtl» Argncy wifiWchaft zufließen* Bonn 
1790. gr» 8. 0. K. Rougmont Verfuch 

Uber die Zugmittel in der Heilkunde ; Ana der 
franzöüfcfaen Handfchrift überfetzt, ebend. 179s» 
gr. 8* 'GemeioDÜtJdge Anleitung, ^rje m*u 
ficb bey dem aufleckenden Lazireth - Fieber zu 
verhalte» bebe, ebend. 1793. 8. Abhandlung 
Uber die erblichen Krankheiten ; eine gekrönte 
Preis fchrJft, verfaßt von £f, K. Rougmont. Nach 
der ffanfcöfifchen Handfeh rift überfetzt. Fraukf. 
Am M. 1794. gr. 8. — Ueber die Verfcbiedenbeifr 
der Meynungen der Aerzte ; eine »kademifche Re- 
da; in Eyerele und Sallaba'a medic. Chronik B> 4* 

WEGELTN ( Johann Cbriftopb) D. dir AG. und HofpU 
tatfhyßkus zu Lindau ; geb. dafelbfl . . . §5. 
D. inaug, (Pracf. lfenfiamm) de pbyfiognomia 
pathologica. . Erlang, 178*. 8., . Behandlung 
ertrunkener Perfonm* um fie wieder zum Leben zu 
bringen. Lindau Z78* 8* 

WEGELIN (. .v. ) D. der JG. zu St. Gähnt geb. 
zu . . . SS« Korse Gefchichte der Stadt und 
Republik St. Gallen. 1781. 8* — Beobachtung 
einer Nervenkrankheit, nebft Heilung von Eut- 
ftchung der Selbftbefleckung, bey einem Mäd- 
chen ton *3 Jihren j in Stark'* Archiv für die 
Geburtshilfe ß. % St* x. v ßefchreibung einer 
traubefaf ftmigen Mola ; ebend. 

W&GSCHEIDER (Fidelia) Canonims tegularu von 
Bayron im Schwaben, und feit 1785 Pfarrer zu 
iPilpoltfehweiter in Schwäbin (?orner feit 1774 
Prpfeffor der Moral und Paftoraitheolpgie auf der 
Ußiverfitüt zu Freyburg im Breiegau): geb. zu 
Riedlingen 17351* SS« LeU&den xur Pafteral- 
theologie. {Tübingen) 1777. & XH einem neuen 
Titelblatt und einer Vorrede* Freyburg 1785. 

WEG. 



38* ' ■ 1 

tPMQSCHBIDER Q... A... L...J M.dirPkil.vui 
Htfmeifler zu Hamburg : *« ; . ♦ x §§• 
* Ethteee Stoieörum recentioram fundamenta, ex 
Jpforum fcriptit erat» atque cum prinäplie Ethl- 

S' , qeae Critica rationis pfrftkae fecondum 
itium, exhibet, comptrata. Hambargi 1797. 8* 

WEISER . (Jobtön ChriftTan) Prediger zum Borßtl I 
+nd Propß des Altlandifcken Klrchtnkrüfes: geb. 
- - -zu • . % SS* Betrichtung über die Kraft der 
' heil. Schrift und die wehren Gränzen der Natur 
und Gnade. Stade 1789. 4. ' 

WEHNERT (Jonann Chriftian Martin) N. ttr PhiL 
und Rektor der grojfeu Stadtfehuli zu Parchim 
im Meckttnbur gifchen > feit 1786 mit de* Prädi- 
kat eines Profejfers; geb. zu Haüe t^SJ. SS- 
Fro.gr, Ober d»^ noth wendige Verbindung der 
häuslichen Erziehung mit der. öffentlichen. Par« 

' ^ chiin I78J* 4« Progr., von der Erler- 

nung der lateinifchen Sprache auf Schulen« 
elend. 1783» 4. MtBnigfdtigkei^n für 

Kinder ; eine Vierteljahrsfchnft. 4 Stücke. 
Schwerin , Wismar u. BOtzow 1784. 8'» Pr» 

. . ; Unterfnchung-der Fuge : Ift dem Staate mit Schu- 
s . ' lea geholfen , deren Gegerifttnd blo« Unterricht, 
und nicht damit verbundene Erziehung ift? Par- 
chin* 1784. 4. Pr. über einige Urftchen der 
fchlechten bXoslicben Erziehung, ebend. 1784« 4« 
. EinladMgafthrift *ur Feygf det 6jgfte* Geburtt- 
taget dea Hrn. Herzog |ricdrich§ zu Mecklen« 
borg» ebend. 1784« 4* .» pafs mau in monar« 
chifchen Staaten durch Vorhalten Bildes des 
Regenten, wenn er felbft daa erfte> Beyfpiel der 
Tätigkeit' und dea Wohlwollens gebt, denen 
Bürgern Patriotifmus einflößen, Vaterlandsliebe 
erwirken könne. Eine GedXchtnifsrede auf Her« 
zog Friedriche Tod. Roftoek 1786: 8. Nene 
Mannigfaltigkeiten für Kinder; eine Vterteljaärs- 
fchrift. a Stücke« Schwerin, Wismar u. üBtzow 
8« Auch ein praktischer Beytrag aar 



3*3 

Mathematik de« «ffentHche» Schulunterricht*. 
Parehfm 1786. 8* Progt. Uber die große 

Menge der Studirenden. ebend. 1789 8- Qab 
hnaus.r Mecklenbargifehe gemeinnützige BlMtter. 
sfter Band 1- 4ter Heft, ebend. 17S9- 1791. *~ 
ater Band- i-4ter Heft« ebend» 179t- 1793. 8. 
Progr. über die Wohlthtt der Privatfrey tifche für 
ScbBler auf öffentliche« Scholen. Neabranjien« 
barg 179a* 4. Progr. ttber die grofle Menge 
der Studirenden» oder wer foll ftudiren? ebend« 
1794. 8- Pn ttber die Mittel, die Stodir- 

facht zu hemmen Und viele vom Stadiren abzu- 
haken , die dazu keinen Beruf beben * » . — 
Anfrxtxe in deir Schwerinifcben Bey trügen, fei* 
De Schale and fein Privaterziebungstamtat be- 
treffend. — Er war Anfangs Mitherausgeber 
der *Monatrfchrift tob und für Mecklenburg 
(Schwerin 1788- *78?« 4) » worinn auch verfchie» 
denn Auffetze und Recenfionen von ihm ftehen« 



WEHRHAN (Chriftoph Kiedrich) .+.zü> .> gib. 
xtt ... SS* Mathilde die Magdeburgerin , oder 
die Wiederkehr an der Gruft. Magdeb. xgo*. & 

W&BRL (Johann Gottlieb) Profijfor an im Gry«**- 
fium ** ßamhirg feit 1796 (vorher Kaplan in 
JEbermannftadt im Hochftift Bamberg): gib. 
zu . . k SS- Grnndrif« einer Geographie dee 
Fflrftenthum* Bamberg im fraakifchen Krcife, 

Frankf. n* Leipz. 2795» B r * 8« 

WKHRN (Chrlftun Wilhelm) D. Mi ordintUchr Pro- 
fijfof in R. auf in UmvnfitBt zu Erfurt feit 
j 779, und feit 179a btfonitrs äis Liknttchts , wie 
auch kurmälnxifcktt . ProvinZMtgnuhuafftffpr 1 
gib. iafilbß am 5 April 1746. $$» P'*gr* »dit. 
quo joa poffeifionia non jnris in re nomero haben« 
dam effe evineitur. Erford. 1781. 4. . D. In« 
nag. de afttane Pauliana. ibid. «od, 4. Pri- 
mae lineae jürii Romani privati tarn ante Juftinia- 
11 tun, quam ab ipfo conditio hujusquetufiu com« 

munif, 



«triff qni nunc 1b fori* Germanian eft, methodo 
jfyftamatica doftäe. ibid. 1783. 8 maj. Difqui- 
fitio Jaridjca de ceiftonario privilegUto, ad ufam 
privflegioram fuorum admittende; nee non de 
jort plgnorie feudalia in caufa qnadam illuftri 
conftituti primnm, deinde ceifi t tum in dlfccntt- 
tionem vocati atqne fententiarnm refponforumqae 
varietate ac difienfioni fabjcftL ibid. 1786. 4* 
Patrißtifcke Gedanken Über Raub und Diebflakl. 



Gedanken Über den Geiß des Naturrechts, ffena 
£788* 8- Theoretifch - prakHJhher Qmndriß 

der Lehre von gerichtlichen Einwendungen in bür- 
gerlichen m Strätfachen , nach gemeinen RechUn. 
Zript. 1799* f« 8* Pr. de fiaibot eviftto- 

nie iotet petitorem & bonae fidei poffeflbrem 
fruftuum ab hoc pereeptorom caofa, cooftitaeo- 
dis f nee non de modie dividendoram 'firaftaum 
altlmlannifeodaiinm« Erford. 1793. 4. Tkte* 
retifch - praktifches Handbuch der Referirkuufi. 
ißtr Thetl. Ltipz. 2800. gr. 8- — Ueber die 
Strafgerechtigkeit ; in den Aftis Acad. feient. JEr- 
furL ad a. 1792. — Vergl. fPcidlichs biogriph. 
Nachr. Tb. 3. 



WEHRS (Georg Friedrieb) herzogt. Mecklenburg- Strt* 
litzifcher Hofrath und Agent zu Hannover feit 
1799 f vorher fchan auch Agent der ReUhsßait 

* Ermen (vor diefem Advokat, Notarlue und Auf- 
feber dea IntelligeozKontfoirt zu Hannover): 
geb. zu Güttingen . . . §§•' Schreiben vom Pa- 
pier und von den Sehrelbmaflen 9 derer man fich 
vor der Erfindung dcffelben bediente« • Hannover 
^779* 8* Sammlung einiger Nachrichten 
von Perfonen* weiche ein ungewöhnUch^bohei 

• Alter erreicht haben, ebend« 1787. 8* Vom 
x Papier, ond den vor der Erfindung defielben üb« 
lieh gewefenen Scfareibmaflen. ifterTheU. ebend. 
1788« 8* Auflage unter dem Titel : Vom 

Papier , den vor der Erfindung delTelben üblich 

• gewesenen Scbreibotafien , und fonftigen Schreib« 

mite« 




Cicero'f 



' t*ateridicn. Halle X789» g&&* ' Supplement« 
. su dem vorige* Jahr in Haü*herau«gek;omiaenen 
. Buche vom Papier u„fc w«* Hannover 1790, gr. 8* 
Oekonomifche Auf flitze. .Schwerin u. Wismar 
x I79i- gr- 8. — Etwai über die Aufgabe im 
4& Stück des HapnSr; Maga*iiis,v vom Geftmd- 
heittrlnktn i»Gefellfchaffen , im fjannöv. Magaz. 
X786. St, go u. gi. Kuri* Nachricht von tun« 
n$verifchen vegetabilifchep Hilten , in dem Neuem 
k(mnfairifck$n.Mßgßäin~j?9*,,$t. 75/ Hehrem 
Auffäue eben dafclbft. ' - - < 

WEHRT (Karl Dietrich) Pafler zu Groß . Anz fr Cur* 
, tandt gib. zu . . . Erklärung an da« 

Publikum wegen eines ftiefea» den Herrn D. 
Und Oberhofprediger Stark betreffend j nebft ei- 
nigen neues Erläuterungen Bierdes Hrn. O. H. P. 
... Stark» Klerikat. Lsipz, 1789. g. An da« 
Publikum, Mietau x7Qp.g v . »' . * Handlungen 
nnd'Gebete beym öffentlichen Gotteidiefcft in den 
Herzogtümern Curland und Schallen. Üietpi 
( *78$X toL » > Neue Auflage, Königsberg 179a* 

WEICHARD (Theodor Thomas) M. dtr PlU. und D. 
dir AG* zu Kaminitc in Pelm (vorher zu Leip- 
sie) : ** Lemberg 1755. §§♦ Libellut de 
fupnflttioni hominum vilioris /ortu 1775,8* 
IraMbir tfc* Doeveren von den Würmern in den 
Gedärmen des menfchlichen Körpers; aus dem 
Latein, Leipz. 1776. g. ff. B. von Fifehns 
Abhandlung von dem hohen Alter des Menichen, 
den Stufen» Krankheiten fleßelben , und den Mit- 
teln» zu demfelben zu gelangen; aus dem Latein« 
anit* Vermehrungen. «Send. 1776. g. Di 
pkarmaeepoliis riü emflUmudis , commentati* 
phyfica. Md. cod. 4. Chr. Gottl. Ludwigs 
Anweifnng zur Erta>ntni(a der Theiie des 
- tnenfehlichen Körpers y nach deflen Tode zum 
Nutzen der teu^fehen WundJErzte herausgegeben» 
Warfchau und Dreaden 177g. 8« Ein in 

$tc Aosgt gterB. B b * pol« 



• - poloifcher tyrith* gefchriebener, Rath 'f8r HBt 
ter*, wie <Kd netygebohrnen Kinder für verfcbic 
den* Kraabkefteo und Uebel zu- verwahren find 
Warfchau 1781. 8. 

WUCHERT (JbhiMi GottHeb) ;^ü.i . pfc 
£* , • • §$l ' Peflionegedichte über das Leide 
Jeftt am Oct berge für gftiubige Cbriften In diefei 
' öott geheiligten Fafteczeit, auf Verlangen gutti 
Fretnde " -her aufgegeben und verfafat» BreiUi 

1797- »• 



(Johann Michael) Äf. I» 
Phil und Kapltn tu RöielMm in dir GraffM 
Solms 1 gib. zu Hütttnktim im Sckwaraenbtrgu 
fcken . » . Leben f Thaten und Tod dei 

Kurf ttrften* Johann Friedrich des Groft milchigen, 
Frankf. -am M» 1754. 8* 4 Nachricht ? oa dea 
ReUgionafriedeb. 1753% 



WEICKARD (Ifctiat*) Turnet. S*fkf<*. JPrimarifchn 
Kommlßtns- Jcath ml friykerrt. von IPtik** 
fehlt Amtmann ** Girsftld m F*ldmif$ki*t 
M* * » $£, Dringendere So)licitatur an dir> 
öige Jdrffteftfakultit, an Weichs tobten benaanti 
Akten gelanget find*» oder nnfterthloigea terllto 
figea Pf omemoria an beyde höehfte Reichsgericht 
in Sachen der Geglichen Erben , jetzt meiner, 
Wider die f ttrftl. Kentkammer zu Kaid und n 
\ fpektive f Örftl. Oberrorftamt allda » betreffend dt 
gewaltfaizen Störungen fn Anfebnng eines tos 
reichafreyadeliehen ftiltzelshof gehörigen St3d 
4 Waldes. Frankfurt 1790. foL V«rle'nfi| 
Rechtfarriguftg, warum der bekannte Prozeß dt 
Ignatz Weifckard zu Gerefeid wider Adalbert d« 
IMtten, Förfttfifchof zu Fulda, In Betreff ein 
zum reichsfteyadelichen Ritzelhof gehörigen Wi 
dies zieht ?ergHchen worden, 17^3, 8* 

- WKICKAR 



WS ICKARD (Matlaae) Tochter &c fotgeaießt gib. 
<*» . . . $% Der Vergleich; ein ScbeufpieL 
Fraakf. tm M. 1791. 9« Der gereifte Brfa- 
tfgam; cia Scbaafpiei a« dem Frese« chead. 
1791« 8* Dae alcbdkhe Readereoae 1 efa 
Schaafflel eae dem Franz. eben*. 1791». &, v 
Die Seltene Be&Jfadigfcelt; ein Laftfpiet in s Aufs» 
ebea4. 179a. Die Krtegelift ; eia Loftfpiei 

ta ctoeä Aufz, Wien a. Leipz. 1794. g, 

3TEICEARD (Melchior Adetn) M. der PkU. D. dw 
AG* und Mt 1794 Praktikus zu ffeübrvnm mm 
Uechtr (vorher (Mt 1791 zo Manabei»; vordem 
feit ^79 1 za Maitis , nachdem erfttt 1784 ItoP- 
£fch.kwf-erUch«T Hofttie^ikuf uad feit 1785 Ruf- 
fifeb-kai&rL Etatsreth za St. Peteratarg gewe- 
sen wsf ; vor liefern wir er f ürftL f uMeifoher 
Hofreth f Leibarzt and ordectHcher Prof «ffbr 4er 
AG. za Faida hie 177« /4a er dfefe Steile nieder« 
4eg*e): gib. tu Römmhag im Fuidcdfdun mm 
«7 Aftil 174s. $$. D. mang. Nainra mtdi~ 
satrix , muUcu$ natura mtnißtr* Btrhip. 1763. 4« 
Nachricht roa den Gefundbraaaea za Bffickeoani 
2764. %• ate ver befferte Ausgehe. *70a. 8» 
Keoefu Nachricht ton dem bey Brtcfceaea gele- 
gefpe Gefaadbraaaca. 1767. Geaaelaafttzl- 
ge medidaifebe BeytrSge, Fraakf , «. Leipz. i7?eu 
Von 4er DiStaaf dem Gefeadbraaaea so Brücke« 
ftee. irr** Medieiaifehee Bedeakea fber 

dag in TeatfcMaad und aach in daigea ao4 aa- 
• arrtfaseadea Gegeadea fich gafferade fog^Miaaat* 
f aulfieber. Felda 1772. & Karze Nachricht 
▼ob Aabaaang der Fetterkrtoter. 1774. Ob- 
ftrvationes mdkti. Frm&f. mt U. 1 775. g» 
Verbefferte Kaieader fttr 4ae F*ldai&be ±md 
*em Jahr 1772 - 1776. Das Neaefte *oa 4m 
Miaeraiwiffeni bey Brückenau im. Feidaifchea« 
1776. 1a. * Der philofephifchc Arzt 4 Sticke« 
fraakf.! am M. 1775*1777. 8* Vom iftea Stück 
arfchiea die ate termehrte Aufgabe 1,78a f aad 
die gte Neae dorehaae fert**rte nn4 

Bb a ter- 



I 

: *erbefferte Aoige>e. Va ebeirf. 1790. g. 

,\ Neue ganz? umgearbeitete .njgd ftark vermehrte 
Aua gab*. 4 Theile t ebend. tf?9j. gr.: ^ ; Neue 
durchaus vermehrte und yerbeffecte Ausgabe, 
a BKndc> ebend. 179g« gr. 8. s BWidong 
. zur Hur für du Jabr 1777) ad 4tn Kutert bey 
Brückenau». Fulda 1777« g. 4 „l • Vermiflhte me« 
> dicioifche Schriften. 3 Stocke* funkt an M, 
1778 - 1780. v Einzel* Aernuagegebeoi 
kleine Schriften, verschiedenen Inhalts. Mannlh 
* \ ;, I785U gr. 8* Biographie dea Hrn. Wilhelm 
<v s Friedrich ton Gleichen genannt Rufcworinl 

, .1783* 8« • Seine Biographie, ?on ihm felbft 

. ^herausgegeben. Berlin u. Stettin 1784. 8- ate 
. vermehrte* und. ver belferte Ausgabe. * ebend. 

1787. 8* Von der eigentlichen Kraft, we- 

^ . > . durch Vegetation and Nahrung gefchiebt. Frankf 
, am M. 1786. 8* * Gedanken eine« Weltbür- 
gera über geheime GefeUfchtften. Peteriburg 
« * 9786. 8. . * Vom Duell, Poißt d'ftonnäur, ond 
dergleichen* Frankf. am M. 1787. 8* * 
# . % . fc SchwäYmerey und Aufklärung. Frankf» u. Leipz. 
%7Ü&' 8» , Medicini&he Fragmente und Erin-j 
nerppgeq. Mit einem Kupfer. Frankf. am M, 
'v: *79*< gf« 8-. Nachtrag 2U diefe» Fragmeoteoi 
ebend« 1791* gr. 8- Entwurf einer einfa« 

ehern Afzpn#kunft, oder Erlknterung« und Belli- 
. . r . tlgung der Browulfchen Arznfeylehre. ebend, 
: ) *795 Z*ig$*$l. J794% «r« 8* . <?. 'Mimtaggiai 
Briefe Über Bf qwb£ Lehre in der Medieln, odei 
• kurze Uebecficht der Browaifchen Lehne; »oi 
4em Italienischen , mit-Anmerkungen. HeilbroDi 
» - *79&-8. .«> GefchitfhtetdfPÄrownifchen Lehre 
In 3 AufftCtftn. Fftnkft em M. 1796. 8* Brie 
an einen Freund Uber verfdbiedeoe Punkte de 
a» ; . ArzheykPftft* welche auch intereffant f ttr Nicht 
Irzte find* ?on gfoftpkFramk z* Pavia;-a.uideo 
, Italienjfehen. Heilbmnn 1/96. 8t Original 
fc und Ueberfetzungeu zum Behuf .der Verbbfleraoj 
leider Arzneyknnft. ebend« 1796. 8* * Enl 
: ;^fftff «iujnr einfachem Arsncjrkpnft, oder Erliu 
. ' • ttruci 



' ~> e tcftufg and Beftftigöag der Bro wnffchen Ariney« 
. i > Inhr e. Frenkf. «u M. 1797 (eigentl. 1796). gr. g. 
ate vermehrte Aoftgabe, ebend; 1797. E r * 
^Toilcttco-Lettüre fflr Damen und Herren Iii 
Rücklicht nuf die Gefandhelt. * Theiie. Hambarg 
. 2797. 8. ' Medicii lfcbe< praktisches Hend- 
. hoch; auf Brcnroifcbe Graüdftt* ünd Erfahrung 
. . gegründet ; ein Handbach fowohl für Aerzte elf 
HichtKrtte, Theiie Heilbtoütf 1797. gr. & 
Ate viel venhehrte Ausgabe.* ebendy 1799. gr, g. 
* Der gar : 7Mf wich unter «dem 'befandern Titel: 
Prtktifche Anweifang zur.* Heilang Örtlicher 
Krankheiten. Magazin der theoretifchen un4[ 
prftktifcfiwAffzfteykauft für Freunde and FtfUftäe 
. der neoen lfc^hre. 4' Stöcke.* ebend. ^97. gr. g» 
, Sammlnoy nwdichiifch - praktischer ' Beobachtan- 
. < gen t»3 Abhandlungen. Wien* '1798* g. — 
. j yAnfSMtie in Baldingers neue« Magazin f ö* Aerz- 
Xtynv&'lmTg?; Müllers und & FsHtffmanns 
V /Wdicini&^eai. Wochenblatt. « '* Vdhrede za 
•< , .Ufofbecks Me*ücioifeb - jpfiHtifchen Beobachtun- 
.;d/gea u.**b. ^fleiftron# ifgjf. g>. * Ueber 
Baum6's Extraftam Opii per iongam digeftlonem ; 
j» Röfchlaab'e Magazin B. 1. St. r (1799). « T 
- • ^Jtottfieäfaftft der AIlgem. x teut. MblMhdr* — 
. . / ' ' Sein Bildnif* vw des* aten Th eil feiner vermifch- 
. ,^ ten medicintf<5hw> Stbrlftew fttid vor den neuem 
. ; Ausgeben dea,p*ulofophifch*n Arztes . Sein Bild- 
- jiife fer oen, Veff Mörffiigeniahle und*«* Laminit 
. ;!in fchwariwi&wft gettfcaben I1797). 

VEICK HM ANU (Joachim Wiihehn)* £k. rfer*. G#- 
ricktsherr der Bschtenßadt Damig und feit 1794 
/Vir«*j5C Kriegsrath , Bür gemäßer und er- 
. . . ßer Syndikus , awifo igoo auf fein Anfuehtn feiner 
. Zfc ft/l* entlaßt** und er hielt zugleich den Charakter 
* eines kSnigl. Preujf. geheimen Kriegsraths t geh* 
dafelbß am 13 Sept. 1737. $§. D. de iocoograa 

{>raxi do&tinse jarie Romani de reftitutione in 
ntegrmmfeifi ceptte metos & doli. Gedani 175g. 4. 
(Sieht auch im aV» AAt. Jubil. fec. Gymn. Gedan* 

B b g 1758. 



375S. fcd-V Oratio folenwrie ob yaeia OH- 
tenfie feealeretn tnenrorira t de vicjffitvdinibns 
faneftiffiau MH, qood pacificitionein aDteceffit, 
* & ipfia* falubrlute peeig. Vkenab. 1760, 4* 
Cooment. Htm» fafi&io*ef Karnko?iaitae an- 
|DHi Gedeni vi« legis hibuertat? ibid. 1760. 4« 
färb pttbüci, qua dvitsee Gedanecfit, *eqae 
#Ua» in regit* GerntiBtci fttiffe, Beqae fapdie in 
impertf Roaun<>- Geraaaaiei effe poteftate , tjtuqoe 
forMl» co^tinen viBcitmvP. fc ibid. 1766. 4. — 
Vergl. frMteti ud II, iftd Ifudtuks blogr. 
Kachr, Tb» J. . 

WJUCRUW . (fcban Mo*} IM*r { rtformirit% 
Ggmm<?ßmtK3 *» M0*nkiim: gib* xm Greß- Vit* 
lari im fFürttmbtrgtfchen Mr jp Okiob$t 1770W 
SS« PUb fttr 4m refer»irte Gymneftam zu 
.... Mtub+ia. cbead* 17m. 8. ■'. rV<^rv Einige 
^danket ftbej de* * E&ffa& ^JFeatlitber Schalen 
auf die praktifefeeft Ve*flfclh»ge» einet Volkes 
jtberipupt» abend* 1794. & Pregr» Bber 

Erziehung and de» Zwfcck derlelben. gebend. 

* j> * - « • • 

WMJP&JHJJPfr (C. . . r . .>> ifceiito » 

■ fl , im BannihHrtftke* : f#lrM ^ ; \V SS* -* Ver- 
fuch einer k n*ze» iferftd tag der gemeines Rech- 
te und Lejades? er *>r dnonfcen /belebe detn> Land« 

... ; aaaojftedea; Cbnrfö fteÄthHeat jßcttifchwcig.Lüw 
aeborg , iafottdetb^t C«3e*tergtfeirai Tbnfls , za 
wiffen h&thig find. Hanno? er 1796. g. ^Untit dir 
- Vcft$4$ tat it fith unUrfckriibtny ' ; ' V . ; 

WHDENFELP (Chriftian Franz) RHeks- Kammtrge- 

ff nd Regierangarath zu Bonn): gib. » . ... SS* 
* Gründliche Eatwiekelong der Difpene - und 
. *, Kuntiatorftreitigkeiten f , zur Reehtfertigtmg det 
Verfahren* der vier teutfehen Erxbifchöfc wider 
die Anintffaßgen des Römifehen Hofet. Bona 
1788« 4« * Er Sätet oog der Cötoifdbea Nua- 

tia. 

✓ - 



-^tteKftrtWrfitittq , oebft Vorlegung der «fofcbMU 

«igtj» ÜiifMÄo. «bend. 1788..8 Duo, 
quod Ickern dteimas muahi in . Germpnl*, ac 
prasctpw m fatctfe fg torritorio Colonünfi juflum 



il 4> 



F£IDMANN (JoW Pe}er,) .*U 

ftTjkrfitbm amf j&r, V*ivHfUäl *m Mainz (?) ; 
gib* vr . SS- .Dt N«Jrofi f oiCam, cum ta- 

^ . f*pi**gt'* tfojfflf 11 * *» (vorher Ofihiai i* 

* d*ir k. V. li^i«€t$k»nz!«y): \g#*. ^drt/l 1746» 

>Wf 1 ^«* ««J M**?< W China, Wie» 
1771. g. Ann« Bulla in 5 Aafz. ebend« 

«77«« *• >. \ ll * 51 Aofa< ejiend. *77J* ^ 
: Pedro un* fnet ifc J An&Bgen; ebeod. 177*^8* 
• : AeeÄeW o*c r ^ Te^fcWen fit 5 Aafz. ebend. 
177a. 8- Habibeh oder die Eiftrfotbt im 

Serail in 5 Aafz. ebend. 1770. 8* Puirro 
rnder dt« A**ef fcnMf in 5 Aufeld ebend. 1779^% 
|iofed|M|A «d^r.der Fii^cirM«. *be«d. jj-fc. & 
f r Nofop-% in 5 nA«-* ebeodr *77a. 8* Die 
- A*b»l« fcjeygejfter. in 3 Auf* ebend* *77a. g. 
. . .. l>e r rMi(*)^tuifcbe in 5 Aof?* e^end. 177a. 8. 
De/ Gef fthlf^Ile ic> 5 jAufz* ebend» »773. 8* 
Der Ungeduldige- I». . 5 A*fc* ebend* 1773. 8- 
Die Wotier in 5 ^ä«; 17731 g. ^ Der 
Geheimnisvolle oder der Kajatreft in 5, Aofz. 
«bend. i$?3* l feV Der StnUo in 5 Aufe, ebend« 
*7T4* «V < Der Ppdegriflt in 1. Auf*, «bead. 
»774*. 8«: Komödie»; i» di+ m Pretbarg 

K 'rockte» neue* Schaafptelep», (*773* *774). 
!• Steg« ein Heldeaged.'ehtt. WUa «774. 8- 
De* Schwätzer» «fo LuftCpielia 5 Aöff im gteo B. 
atei neuen Schaafpie le. (ebejid. 1774^ 8>« Der 
Ehrgeizige, ein LilftfpUi ; im raten B, der neoea 
Sebai*fp;eLe, (ebend; J775. 8> D*» frefreytÄ 
Wien» ein Dran»; ;f eA Th. des iicoen Wie* 
ser Theatere, (ebeird. 1775. 8)« Teotfcbe 

Bb 4 OdU 



* OtirintlfcfcinbQbne. 3Wtä*(m*A** öls ' kmm 
' ' '/HO-, eben« 1775. 8. '"W KUbdbirt in 
a Aufs, elend. 177s. g. ' IM* EreMhue In 
. x Auf*, ebend: 1775. g/ lL -DArbM* Wie- 
. nerin io 5 Auf*. ebead. 1776. 8* Der Efel 

in der Löwenhaut oder die % .Fceao^e, ein *lt 
** teotfchee Xu^pfcl jo 5 r ^Uft: f bbend. 1776. 8. 
Der Ealenfpi egel , ei* v elUgorifchee Scfbtofpici in 
" * 5 Aofi; ebeaoT 177*. %. Die Paroiiiade 9 eil 
fcberxhfcfte* Heldengedicht ? om '* 3 Gdftogeo. 
ebcnd. 1776. .8«. . Cbaraktexifttfche $*tym. 
nach den Teaiperfmente^ 'g;efiiiBiiielt. DeflWö. 
" Lelps. 1784. g. KratMcUund Rofalfc; ti- 
ne Geft Wehte iti Elegien. ebend. 1784. jöj. 8* ~ 
Vergl. <fc tkcä gel, Oeftrl B. i; St a. ^ " 

.. xm . t . Mourtlitjchf Jir^hloigeiv ^L«ipz. 

• • . * * , 4 < 

•» » * * 

», .i. • •* .'.) ' r '. \ . ,( 

WEIDNER {Job*** Gottfried Amandna) fcltrgooflfif 
g$rm*lßtr 4*+ StadtfehrHbtr tu Btrgtl m Fir- 
ßentknm Wiimkr (? orber - Höfadrofcat *4 Wei« 
»ar):~g**. z* . . . "§$.1 Verftich ei**r tos- 
führ liehe Ii Abhandlung ?o» Abiogegcildei'ibwohl 
• v . wenn fölehee fcblechthin, als Veri e» bloi er* 
wiedernngaweife erhoben wird. 'Leibs. 1791. 8* 
' lUedUathnt* 4t- tonfiifioiu jurfum & obtigatio* 
num. IWd. H>i. 8. Aarf ahrlich* AbhandJoot 
* vom Erfri*dernnge - oder WiederfeifeUuBgarech« 
tefewohl überhaupt, ata in fo fern e» btfooderf 
bey *d*m ÄbfcfcgafcHde vorkommt ; nebt Erxih- 
lung äaea JltebtsfallT, die Erhebung dee Abzog* 
" *-'.geldea Vach*' Art einer Wiedervergeltung betraf- 
■ • ferVd f lind einer fummat ifehen Nachrieht ron der 
- feefchaffenh'eit dea Abtcrgageldea in Herzoglich 
1 - Sachfen Weimarifchen Landen. * Gotting» 1^94. g. 
Die Lehre von der Zabldng and Angabe an Zab- 
- ' tangiftatt. Jena 1799. 8« 



WEh 



WEM AN & <Joh*tm K*rt Got^o^ W41b>Im) -gänäidat 
de* Predigtamis und Hofmtifter, zu RMckan, 
Kimptfchifchtn Kresfes tn :Sc(tUßtn: geb. zn 

• Schweidnitz . « . > §§. Geograpbifchee Lied 
,e -i übet Schießen und die Gria£fchaft GUtz / rar Wie- 

•7 dedheUiMg der Erdbefchreibong diefe* Pre*i»zen. 
•Ffaf die Jugend beftimmt. Schweidnitz 17^2. 8. 
... Geographie du «Verfen , ein eifpriefilicbes HUlfi- 
anktel ftr die Jogiend zaH leichtern Erlernung der 
- .Geographie, xften Bündchens ifter Hefci von 
Spanien ♦ -Portugal , Frankreich and Italien. 
Nebft einer Melodie nach. Belieben fceym Claviere 
fingen., ebend. 1796. 4. :v - 

WSIGSL (Cbriftiaa Ehrenfried) D. der JG. owdewtli- 
chir froßtjfor der Chemisch 1775. Auf Verdes 

• iötäntf*hm*Qamtmr , feit 1710 Ajjtjfor des königU 

: Xvßegiums «j£d1cit\X79§ ^ömgiiSekwediftkir Ar- 
• Mater zu QrdfswMd : - * geev StmifimJL 1748. 

. lifA 17*9-8* Obßrvatiom* chenücae & 

mmrakgicag. Göttbig*' 1771» (Bey der von 
Pyi verfertigten teutfehen Ueberfetzaög. "»Brest 
1779» e Tbeile in 8. üni viele Znfötze roü ihm). 
ObferVAtionet botanicae 9 nw* 0m. * tiiryfk* 
1772. 4. • Vbfervat. Chumu* (& Mm#alogi- 
tarwm P. 11. ibid^T!^ -4. « Index 

/muimm& plcmiarum horUGtyphiciyyfltotaticus. 

. ibid. 1773. Venr Nfctsen der Bbtsnik. 

: (Kiaiadnngtfcbrift). ebenda 177g, 4. ; .S Vom 

• Motzen de* Chemie , tasbefefidere 10 Abfiebt auf 
Pommtrn bettachtet. (Antrittfrede), iebend. 

1 . 1774,4. [ Wdkmw < Phyfifehe Chemie. 

. .* a Bfinde. . Ana dem ScbweUHfchen überfetzt mit 
. Anmerk. Leipz. 1775 - 1776. 8« ate ^Auflage 
des iften Theili, mit neuen Amnerk. %bend. 
1780. 8* G- von E*%cftrom x s Beschrei- 

bung eines mineraloglfcben Tafcherf- Laborato- 
«riomi, Ans dem Schwedischen. Greiftw, 1785. 8- 
Ate Auflage« ebend. 178». 8. 1 VoifaVor- 

Bbs T trtg 



• -. trag der €WetB?* tof Ated* tfitti; efceni. ifft, 4. 
'Pfrogr.der Biftfldfe dietrikber Kettatniffe in die 
•Oekonomte, betendem det Sckwedifchea Pom« 
aeeroie. (Antrittsrede), tbead. 1776. 4. Grund- 
<• fift der retota and eogawaodten: Cbemta. «Blö- 
de, ebend. 1777« 8« > RofH* Delkb Vt> 
. ftusk einer CryfteHogrephi« ; au* dem Franc, mit 
Aamerfctuigea and Zofitasca, nebft flifl^ Späth« 
arspuguog; tos dem Engl. !ntufc Btt-gmmms Ab- 
feaadiaog von Spatbge (kalten j :sae dem* tatein. 
' • ■ . «bend. 1777 4. . * Di ifcnt 9 . fa*gw*i pro* 
- thyb iaäiqp* iffinHali, ruMtnir, cutoris 4 fer* 
mentathnumqui v*sdfm cirnff**.' Diff. ' Pttrcp. 
*777- 4* 1 ^ ^/ör# oftima/f, Gry/?*, 

. 177*. 4. Ä**r, dt Ltiil a*$*uiti\ ib& 

• -##d. 4» •> 1 * Schtff'.r* cbemifefc* Vortelbrtgen, 
. JjereuegegelM?» von äsrgmakn; amdem Scfawe«. 

ebeod. 1779.:^- * (l)u*kÜMik{!$körigi Anitttung 
« 4« FirUfkngi* Uk* du Stfthaffenktii v*i den 
, 1 JKaiac* de*vCkimi£ 9 &t*kh: «• »779. 8f 

V :iß<V9* Hnem anitm Ub*rf$tzt und von ikh'naclh 

* i ^ gtfehen wirdm). * ate dbend. K790.lt« 
, «Aofaogfgrilnde der theorettfehes aad praktifebeo 

Chemie, «um Gebrauch der tiffieatltehei* Vörie* 
,< , fuagea attMe*. Akademie«* Di>« .von dea 
.wvjlerr«« d*-Morvtau $ Motat und. Dmratät '> auf 

«Uno Fratiztififchea mit Abmerkoogcp/ g -Mode. 

v*\i.Ldpa# «779'»' 15780- V- 8- 5 1 f. 'ßdarois 
i pb£fi($he UDt^efttcböng Uber dti Feotr | m\i dem 
. ]f**n*i mi*:Äamertoingen. Laipz* 178*. gr, £• 
r •>'/ P. T. Nqvitr Gegengift de« Ärfeniks,: Itaendcn 
Ii. S&bHuute, , Sjftu grüne und;: Bleyee ; , ans dem 
> Trans. % Tbeile. Greife w. s?gz.:g%i. Lch 
/, : vmfkr phyüfcb-<bendfcbe Schriften } aus dem 
Frenz. 1 Baad, abend. 1763; 8» Mortis 
? 1 Entdeckungen über die Licht j March eise Reibe 
:*eaer Verfucbe befhtigi ; .aas, dem Frans» mit 
Anmerkungen/ Leipt. 1783. 8. . D. fifltns 

J*ri<*m Grppkk**. Grypmsw* 178a. 4. Hey- 
träge aar Gefehicbte der Lafterten , alt eia Nach« 
trag IQ dem kiftor ifekea karaen Begriffe alafti« 

fchef 



/ 



fclter Aufflffff« In Hrn. Laroifier phyf. ehemi* 
fehen Schriften, ifter TheD.: ebeod. 1784 — 
d n. jter Teil, ebend. 17951 g, PhyfiOhe 
Untefiticbongen über 41t Elektrieftlt* von Hrn. 
Marat tf. f. w. Ana dem Framtfüteheu über fefzt, 
mit Anmerkungen. Leip*/ 171*4. 8. Profit, 
tkfiarw Barykiorum r*Äottoto. G> yphifwatdai 
*78S- 4» 1 oltis camphorae. ibii» 

1786. 4« Uebet die Ak»dt»ie Greift« 

wild gegen Herrn Kinmerretb Tod Retchefcbach. 
Str»lfänd-r787. g. Einleitung *or alte*- 

- vreineq Scheiäekuoft. iftefe Stück ; Vorbegriffe. 
Anfang der allgemeinen»'* Btfcherkande. £eipz. 
»788- * *- dte* Stück ; Fortfetwüig der Btfeher- 
künde, ebenda 31790. ~ 3teü Stück«: \fty 
Tbeilt Sammlungen Und HandfcbHften bir 1770» 
X79J, — * ^«nTheil £ortfet*Ung der ' tilge- 
meinen Btteherkundet t79#vgr»B.' - Hegt« 
jtfn f&r Freunde d«r> Nat^rldhre <ur*d Nttarge» 
fchiohte, Sckeidekuoftv Land «und Staitawirth- 
fidiaft* Volks- und Staateifrnhey. 4 Binde (je* 
der *n *fi#tftiu). Berlin; Stfralfond ondQreifo 
*W4lde' 1794 -1797 J fr** ^ ; t>*köh^eHfchv§ 

• Magazin filr den Stadt •« und Lenrfinabrt. ; ift«** 
Bandet iftet; Stick; Berti» bad Greifs w. - 1794. 
*MgL" z. • r Jfomgr. ** AntktiminHiii & B**irifi* 
tomtra taeni*m.<: {xtypkirur* 179$* 4, Progr. 
von der. Notwendigkeit der Verfuebe bsym Vor« 
trag» ief Seitei^etlnnB. ebend. f 706. 4. Kur* ; 
ne Ahhatntluofr^on ' üer* beten Weife der Feuer« 

" löfcfcong » mfedain «fagdriefctete* FAerevrEthe 
und nütbige» Feoerordnung 9 ttt» F. ^ tv* 
jftai ; non : ckrjan Sch wedifchen Vberfetzr t mit 
Anmerkungen. Berlin, ikralfoud und Greift« 
arald 1798. g» — Ob die ScbwUmne zum 
Thier reich gobören , erörtert \ im Baldingerv Ma- 
. gaxin fir Atrzte St 4. 1776.. Ueber 

. die belle Methode, Vögel atotftuftopfai { 'etat*. 
St. 5. 1776. Gufl. von jLHgißrtms Rede 

ton den Htndermffen nnd des» Fortgänge der 
Mineralogie ipden leteten» Jahrtfl, übe* fem; 

ittnd. 



« 



. $bind. St. 7. • Btrgmanns^AXh; ton der llag- 
aiefie, Ubcrfctfct nnd mit .Zof ätzen verfehen; 
. , $b$ni St. 9. 17771 Bärgmanns Abb. vom 

,< Kickelt *a*dem Leteinifeheir; sbeni. u« St. 10. 
Bergmanns Ahh*ndlnne' vom SpleigtacwebfteiD, 
ttberfetzt $ efouf. Ebmdsff. Abhaodläng vom 
t Koillgolde ; . Uebeindie Vermengen 

oder Piatejngt» ) • * Bergmanns Abb« 

von der <Zockerf Kare, ttberfetzt; St. 10. ~ 
,t * Obfervationca botaoicae ; in Pkqfogrnpkifk* 
.« - Söllskaber (zu Lund) Handlmgar D. 1. St. 1. 
(1776). De : «fttone toiröorÜ preefertim in 
fliorbii vcnereie^a Baldinger* **«**» Mmgntin für 
jf ernte B. 5. St. 5. — > Befchreibang einer 
. Schlange; oV« SthrifUn d* Btrlin. Giftüf. 
; v^nnturf. A>» B, 3. 178a. :; Uebef einen cei- 
Wehten Qnafz* «tauf. B 5.1784» -r Beytrag 
;^or BeftiffiQi^ng der Schlanfeenatttn u. C w.* v f* 
.. . 4*9 Abkanilnngm dsr HalL-nitnrf. Gtfeüfck. 

•B. i. .~ 1 l/0t*rfuefriiBg feindlich fcefon- 

* . 4eMr is fyi* **<**» Magazin B. 1*4 St. 1. 

-,i*?89> ; Verf«b «in er Gcfcfalchte» «fefiBlafe- 
. , }«onra und feiner Aqweadqogei*; <>eU*/5/yfr. 
. s, *f* »V» sheho'JtnMalm* & 44 St; $»/S. 463. and 
St» 4. Si 3^3r(noo> ondfir 5; Stx 1 ^mfe). - 
/ ..4« Äfpai^oiiwVta^'Äiji alten »^neuen Gfeifjtwaldi- 
-{eben kcititoten Jtedißfehten,**, u v : . % 

WÄKSEL (Jooanf Aden* Vaien^ 

Tßer d*r Qemrinwn Haftlbmeh i fHmubaeh-m. f. w. 
im Boflunhny+n Eanitthutifchtn Kruft iniSckU. 
» fkm-% \&nb. W Sammsrhanffin in dt* FrHnhifchtn 
Qra/fchaft Limpurg* Speskftid 1742. §$. Die 
Wortfügung der franzöifche» Spreche in einer 
~ „ TftteU* Halb. 17*9. 8« GMftüefee Lie- 

. der. Iieip«ti?75' 8* ■ Aneeriefene Stellen 
der heilige« Schrift anf all« 'Tage dea Jahre, mit 
t Verfen begleitet, ebend. i7Jf>"W » Der andXeh- 
} y tige Cbrift, enthaltend Morgen ;« and Abend- 
► f ». Beicht * und Coumanion.» Krtoken * und Stcrbeni - 
SeÄ « und andere Gebete» bey veffchiedcntn Zel- 



• tto - näd Udegenbeiten , nebft einer Sammlung 
neuer Lieder , die fleh auf die Gebete beziehen. 
Hirfchberg 1775*8« Nene verbefferte Aua» 

~ gebe. Wnd. 1788. ■ * Gtiftllcbe Uedtr 
für Kinde* 43reilau mri Hirfobbtrg 1777. 8. 
Die wichtigen Wahrhalten der cbriftlichen Re- 
ligion in Verien, zum Unterlichte dar, Jugend,' 
aus neuen Liedern gefammlet, und nach D Sei- 
lers Religion der UMfettndigen geordnet abend. 
1777. ft. ■ • Chrlftlteh* 'Morgen • und Abend« 
Unterhaltungen auf jeden Tag dea Jahr« , f ür Ki n- 
der ?on reifarm Alter. Der Monat Januar, eben d. 
*778« ~ Der Monat Febraer^gp, g» Un- 
terhaltungen mit, Gott in dem Abändernden auf 
jeden Tag dee Jahre*. aTheile. Breels 1785. g. 
Pie . wicbtigften > Wahrhaften der cbriitlicben 
Glaubene-und Sittenlehre für Katecttumanen. 
ebend. ij& (rigmtl. 178s).» 8* Unterhal- 
tungen mit Gott in -den Morgenftondaa auf je- 
den Tag dee Jahn, iftdr Theil. 1787. acer 
Theil. ebehd. 1787* gf . 8* Gebetbuch , 

meinen Katechumenen zäm Andenken! -an ihtem 
Konfirmationetage gewidmet, ebend. 1787. 8* 
Chriftmotalifche Unterhaltungen der Apdecht in 
der Faftengeifi, nach Anleitung der Lgidenege- 
fchlcbte Jxfu, Glat? u. NeilTe 179g. 8, . Gto. 
gtaphifche , naturhifterifcbe und tecbnologiifche 
Beschreibung dee foorerainen Herzogthuine Stehle« 
fieny xfterThail. Daa Fa$ftenthum Sch^tyt* 
Berlin i&oo* gr. 8* < 

WAIGEL .(Johann öeorg) M. der Phil. *» Mlrntog: 
gib. *« . . . S$. Lord lytßhton's Gedichte; 
englifch und teutfch, «um Berufe derjenigen, 
die däb Englifche mit Gefchmack ftadiren wollen« 
Nürnberg 1791. 8. DiBtionnaWt, Franko}?- 

Alltmtnd ä l'ufage in commi*f**s & da voya» 
genrs , compofi & compltti felom te voctbulctir* 
jlngbis- Altem ämd de Mr. Amoli. ibid. 1791» 8. 
Auch mit 'dm Uutfckm TiMt VollftündiRea 
kleinei Wörterbuch, ftanaöfifeh und tqptfcb, 

zum 

/ * 



1 



•Ott btquetten Gebrauch fBr^ Auf Sog er ond 

Reifend«. 

WEIG&L (KarlChriftlan «Leberecht *) A Ar JG. wi 
feit 1799 auf übtndtr Arzt zu MHjf$% (t orher feit 
S7V^ 2u Wien uod vordem feit 1791 £U Leipzig): 
am Liipzig 17Ö9. gg. Aretaeue d# pn/M* 
tum mflamm*ttim§* Comttoctum graeeum adjtB» 
vtrfioni latinß tdidit , imendatsouss & cemmtnt** 
tum, adjumxit. SeBio prior. Upf. 1790. 4, 
D< AZtianarum txercitatunuwi fp$cimtn. ibii. 
.1791. 4. D> tnaug. dt karrort. ibii. 104.4. 
Gab mit -K. G. KttHN kraust Italienifche «je- 
diciDifch - chirorgifcbe Bibliothek, oder Ueberfe- 
taungen und Auszüge tat den neuem Schriften 
itaiienifeber Aerxte und Wundärzte, g Binde ; 
. {jidtr vonxStäcktn). Leipz. 1791-1797.» Vom 
erften Stück, etfcbien eine nenn Auagake. . ebeni 
1798« Cajitan Strtmbi'* Abhandlungen 

über du Pellagra ; auf dem Italien ifchen» mit 
Zuf ätzen ans AUioni'a aeueftee Schrift nad Ad- 
tterktiagen. abend* 1796. gf. f. titfaw 
«srAoftf/uowcov Tt^ixbcviKov %tu \ruXim\ 
Neugriecisifchef Teutfch . ItaHenifcbea Wörter- 
koch, ebeed. 1796! med. g« — < Perfchiiitu 
. Auf/Htm m dtn Cotnaenttriis de rebue in fcieotii 
ttedica geftie. 

WEIHEtfMA&ER (Job*™ Friedrick) JIT. rf#r PM. 

und Pfarrer zu Steintnbrwnn bty Stuttgart : gtt. 

zu Ntckargrörnttgen in WürUmbirg mm \i Nov. 

1748. SS- * Erfahrungen ufcd Bemerkungen 
* efnea Landprtdfgets nach einer Amtsführung ?eü 
' ' 17 Jahren. % Heften Stuttgart 1797- 179g. g. 

WEIHRAUCH (Johann Jofepb) Protokctiß hitfm i. k, 
■ SßlramH s# Ball in Inntkolti gib. *» . . . 

■. . ,♦•.»• 

♦) OtittaiUfc fckkektweg K*H t 



«f.- BejMrkwjpro fttat die vejfcbiedenen Ar- 
tea 9 de? Gehalt der SalxfolÜM u fcbaUen, 
und ttber die Mittel t derfcibea «»finden. Grütx 

8- 

WUKARD S. WKICKARD. 
•WIHKÜM ; sl : WllCKÜIt 

WEILER (Johinii Dwi«l Gotthllf ) trfltr Diak$*us M 
. . dtn Barßffn* im Jugshw?* ** &4*tfiflgf 



im Hthtnlokifcktnam ^Fttr.i-i^. §§. 
judu\>ytm*iK tantt eommmia**** $e*. 1765. 4* 
Letzte Worte biy einem* 4bfchiede. der vom 
Herrn kommt; eine Predigt en die Gemeine za 
Oberrentheim» und Merkertthofen, Schwkb. 
Hall 1773. 8. Jafcpbe nnd feiger Väter 

Leben , sof Förden» J einer heitern Frömmigkeit 
und der hiaritcbei* GlüekWigketo für Bibelfreunde 
fn Predigten entworfen. 6 Bündchen. Augiburg 
X784 - *7«*. *• Erbauliche Belehrungen 
für ebrifttiefa eeroÄeftIge Bibeif reande , über die 
Gefcbiebte der lfraeliten, nach dem ateu Buch 
M o Er, ±o PrifttÄiideebten nnd hkuslichen Vo#e- 
{bogen aufgearbeitet. 4 Bündchen, Leips. 17HS * 
«70a/ g. ÄÄ* <kmm**r* . r*ifonniß % 

oder kurae Sprachlehre f ttr jedermann 9 der die 
franx. Spreche, bald und doch «rttod ich kennen 
lernen wili. Aogeburg n$*< gr. %. iw«* 
Cahpin. ftmt /treir * J» Gra***!** 
fonnft i$ /Urs. W«l<*\ oderr rran*öfifch - teut- 
fche MoeathtohritV ele der peektifche Theil be* 
fegter Sprich lebte, ebenda 1793. gr. £. 



W1ILER (S«pM* JolUpt) geb«hrp« , Öof«iihofer; 

Fra» in vorturnt** » *« , *** V ** 

. QHrfo*th$im in dtr Fräukifthtm Grafffhf U Um- 

KocWh ; .i»ge.rbelt« »*p,& & Aug*. 
»78». »* ato Ter«ejiru,8n4 v«tb«ffm« Ao*. 
«.bc. «bf >4. 1781. «. P5 4«« Aufißt» «be«^ 



1791. f.""-*'' 4te» wi^eriioMt ^erbejffifrte'Aui. 
gäbe, ebead, 1793. 8. — steAoagebe, ebend. 
1796, g. ~ 6te rermehrte Aufgabe« ebead. 
1799. 8* 

WEILLER (Ktrl) ^«r/Sr/JZ. #rn/#J*r z* MBntk#: 
gib. zu . . . §§. Ueber den nXcbftt o Zweck 
der Erziehung , Dach Kaattfotfen Grnodf Itztfl. 
Regenabnrg 1798. gr. 8* 

■WEIMAR (Georg. Peter) Kanter an der Kaufmann- 
kirchi, JBußkdirektor du- tvangtlifchtn Raths» 
/ . gyf*nq,fiuM$* und Mafikmnfi$r am kurfürfll. ka* 
x • .Jholifchen Gpnnafium au Erfurt* ,gib. zu Stot» 
<• Urnheim, eintm Krfurtifchtn Dorfe am 16 Dt' 
• r. ctmber 2754. §S" Verfaß kurzer pi*ktifcber 
Uebungi - Extmptel alleriey Art, fttr $cbüler, 
die in Gelange zum fegejapnten Notentreffen 
oder »vom* Blattfingen angeleitet werde? follen; 
ein Pendant äo Hiüer'f bgrzefen und eeleicbter« 
ten Singeenwetfuog. Leipz« (etat gfahrxahl) 4. 
— /Vgfc Menfel'i Teutfchf* KQpftierlexikoa. 

WEIMER (Johann) ehedem Praftffa* dir Tfuol. auf 
4$r UnwirJUät zu Tritr.; jtitzt * . , geb x zu . . • 
8§.- Jnft* Hierarcbiee facrae idea in fabfidium 
fanftte theotagiae caitdidatpram. Ikn&ae Colo* 
nieniij, .CMofaiae 1787*» 8* \ 

i WEIN ART (Benjamin Gottfried) ^. <jUr Phil. Pafior 
• . - ifotaft «nd d*r Pimaifcken Inffiktion Adjunti 

• • s • feit 1765: g**. zu,Schön$WAUk t>*y Sorfuin der 
Niedtrfaufifw am ao JfrAr, P. de 

vera aninnae cifccTtceuaei foio exErangelio exfpe- 

: r ' ' «anda ad Matth. 11 , *$; ap. Vitemb.' 174t. 
Epift; grat. de ?et itite Gbriftiano- Latheraoie 
teli^dftisex rera auftaue ccvdcirccv<m. ibid* 1743. 4« 

r • * j£fe g9frg**t$s Mit nach dem Stau Mofa 5 ^ 
33/3* «753. 4. ' f)e neteede fi- 

toria juftitlae vera eaqoe finna & ftabiii ad Pro- 



9 



v«rk t % Wi. I7S5* 4** " •' Zwty gubilprt- 
digUm #. /. w. ibezd. 1755. 4, 

Edleryan WBINBACH (Joftph) I). rf^ R. wmi.Affeffor 
■ rftt A«/fr/. **4 Riickskammirgirichtr am* W$tz~ 
lär feit 1777 (vorher kuffeftyerifcher Hoftath and 
Profeflor [der Inftltutioneo IegolfUdt) : grf. 
«ff MeHrichßgät im franken- am io-tftey 1748. 
SS« fcxercitati© jurie public! de finguiari iaco- 
litas jure extero/um in Bavaria. Ingelft. 177a. 4. 
Problem* politico-juridieuja: utrum ii,- qni fa« 
cra profitentor proteftantica , ad Athecea Catho» 
licorum Hterarum atnoreconfluentet , eorandem 
ai^o ipferendi , gradibuavLiceotlatu« aet Dotto. 
rata« inßgniendi fast ? ibid. 1775. 4' — • PtrgL 
Weidiicju biogr. Nachr. u*d Natktr. « 

WEINBERG (Johann Jakob) ./^«t*» 1- . zu*. . 
S$* Gab mit Jobana Georg. ÄCHR A PSL br. 
aar : Anweifung zu dem *.Vaa bey eine* 2a er« 
richtenden jfeldkriegamafaain : in Frieden* . und 
Kriegiztiten^ deagleicben bey ejnem CotnmiiTa- 
riat t FeidbSckerey* Proviaatfuhrwefen and La- 
za^tii *,u beobachten ; pebft btygefügten Ta- 
bellep if .?oii der Verpflegung eieer Armee im 
Felde, wie auch eines Regiment« * in Abichtder 
zu reichenden Ratiouet und Portioaea , auch wie 
das feUröffeb«« fächfifcbe, bebmirct>ei ./rfcoiv 
fifche,^ eaglifcjie und andere ajaalkndifche Ge« 
mäße f in du berliner und drefa>n*r Maa? zu re> 
duetre* fry $ nebft das« gehörige» Tabellen mit 
allem, aar mögliche* FjeJfs^A^glTata eilen 
hohen and niedere Kriegabedienten t befondera 
deojentgap 9T die 4eh4a digfe* Miliare *n fc-gef 
ben Wtliena find: angefertigt^ r ft«r TheiU 
Leipz. 179L 7- \ Gru^diicfce Auweifong zur 
Anlegung ein ea Fouragemagezins , . wie die 
Generalität, Infanterie,; G%veUerie, AetiiUrie, 
. Ponten.-^ Euhrwefentrain, im Felde nach den 
verschiedenen Sitzen dea Ge,tf ajdee jind Gena'fTen, 
zu verpflegen, auch wie dae fchlefifche, bah« 

SteAosg* 8terB« C « mifche, 



tnlfeho f ipotnlfcK^ , ruffifche V Hefllnlffchi ♦ Cchrn* 

difch*» d«(fetttfrMfe*e # '-hotlllndifetie* londner, 
parifer, fpanifche, fardinifcht, kölner, müfacher, 
braunfehweiger* au?sbutger; hatnburger uad 
danziger Mmi v tat besitzet und dresdener Ge« 

y : ttKfle fcu reduciren, endlich* #ie 'oftd waetn I> 
ftareth anzulegt*/ dtffen MettMettinnt und Apo- 
theke, allf* mein«n Gtbiraueb für eine je- 
de Arftiee> fie möge Namen habe« wl« fie woU 

, . le , aufi forgf ältigtte ausgearbeitet, ater Theil, 

>ebend. r79i, & * 

1 • ■ • * *\ . 

*M WEl^BREN^eR<jofepb) NieiirdßrHchifder Ä- 
gieru*gsrath und feit 1745 d&r ZW/ Rtimickt* 
J?rfck* Fftf/hif^ zu fPign: gtf. *« • . . §§. 
* Patriotifciigemeynter Votfcklag, dem Aui« 
fuhrhandel ant den hongarifcb - teutfchen ProfinJ 
l ffen : de» MauCM Oeftreith' aufgeholfen werden 
k • kannte. 17SI. |/ *tt Angabt , unttr feint* 
Namfn, mH diifir A*/fcktift>. Pttriötifebe Ge- 
danken und VorfrhlXge über dfeffgifeemtfiten Am« 
. fubrhandel in den Teptfchetf und Bangarifcheo 
Provinzen dee Erahmofefr O sft reich i über Natioj 
mlindnftrie, Manufakturen and Fabriken, ocd 
.. -Hb^r die Mttei/ beyde* aufmhtlfcu; ; WUl 
• — ■ . a^7^Ä% ».•.< | 

ä *•*/ -•'- •»'■'■ »,«»••••*. 

(Gottftfcd) Diäko*** *» Lind* tty GMitz 
: gfr*. • ** V . w SS AdderikttMder Obe* - Ger 
* iachiheimtfcfceti Gfundherrfcbrfften. 'Lanbii 
1775. g: ^ AriffÄtae itti Lanfifelfcheu M»g» 
r. du nadeln dtr Laaflte. Manatsfcbriffc 

Edfct von WEINKOPF (Anton) ttp i& bifirt. iffeigl 
Akademie der bitdtnde* Küh ** tu Wim R*i 
' > und adjUngmtt Stkfetor , ' *i# anvA Ojßf fo/ **! 
4t« k*\frt. %mgl. Hambrckiv ; gib. *» Wv 
AM ag Februar* 1737. ' $$t . Befcbreibung de 
kaiferh königt* Akademie der bildende* Kttnftt 



WEINLAND (Ehrbar* Friedrich) Ktn/wUnt da StkwS. 
Hfchm RtkkirÜtirirU am Kocktr zu Eßlingen 
feit 1781« wU weh feit 17X5 Smätor und Obir- 
forflmdflir (?orher Mecklenburg. Scfawerinifcncr 
Konfiftorialrath und Kenfifterialfifkalzo Roilock): 

ftb. «t Eßmgtn 1744. SS- R«*« »er die 
echte der Kurfttrften bey der Wehl einet R$mi- 
fchen Ktinigs. Eislingen 1764. . Rede, in 
wie weit feil das Thtaiogtfch* eben Einftafs auf 
den Staat haben ? Tübingen 1767. 4. Dio 
. Vortheile , welche der Staat durch die Hof iihw 
rang dei Blatter bellen erlangt 9 au Steetsgrfin« 
den betrachtet Zelle 1769, g. Die Hir- 

ten des Bethlebemitifeben Feldes . In der Chriff« 
nacht; ein Siugftück. Roftock 1774. & Ar* 
chi«alifehe Verbeffervogen. Streiks 1774« (Sfcüf 
nmckker dm jurißifcktn Wochenblatt des Prof., 
Sehott tingirütkt worden). Sendfehreiben , 

dafs lieh das Eatftehea des Dobbecaaifchcn Dann 
me* in Mecklenburg fehr gut aus pbyfikalifchea 
Urftchen erklfren.laffe. Hannover 1774. Ant- 
wort anf die Krage; Was ift der Hauptgrund, 
dafs ein Reicbsftand, der wegen mehrerer Stirn* 
inen der vorletztem, letztern uodneoeften Kam« 
anergeriehtsvifitatfon beygewohnt, aoeb mehrere 
Sobdelegirte obgeorduet? Frankf. amM. 1777. g. 
Antwort auf die Befchreibaag, weiche Hr. Iu- 
fpefctor Hermes zu Jericbau in feiner Nachricht 
an das Publikum von dem Vorfahre» des Meck« 
leoburgifcken Kenfiftoriums wider ihn angebracht; 
aebft meinem Anhang über Toleranz. 1777. g, — 
VergL IPcidHcki biagr. Nachr. Th. 3. 

ft^INLIG (Chrlftian Gottlob) vormahl t LHbapothtktr 
dar virftorbinm Kurßrflim vom. Saehfen und vor* 
dorn Midifinal* Apothttor zu Btrlm; jetzt • • . 
Jgtb. mu • . * $$. Abhandlung von Eifea, 
welche in Gegenwart des ktfnigl, Coltegii med. 
chirur. in einem pharma«e?tifchen Corfu 1776 
vorgetragen worden. Berlin 177t. g. Uta» 
tetricht der fogtaanuten hnnsmlnnifchen Bleiche. 

Cc a ebenda 



ebend* 1792. fr. 8* VriMHche Anweifnng 
zur Verfertigung «der ftjgenannten doppelten 
Branntwein* oder Aquafite » und der feinen Li- 
qneart; nebft einem' Anhange, 'worin» die Be- 
reitung verfchiedener anilVodifclien Ohokoladen 
gelehret wird/ Berlin u: Laipz. 17$!. 8» Che- 
mifche Bereitung der Farben? # mir welchen auf 
Emaille, in.(>l und anf Papier gemablt weroea 
foll« Berlin 1793.- 8« Der verbefferte 

Branntweinbrenner und Lkfoeur- Fabrikant, nebft 
verfchiedene* Beyträgen 2uT ökonomifehen Che- 
mie. Mit eine» Kupfer. Frankf. 1797. 8» ! 

WEIN WANN (Eberhard) Advokat «* Südttßafü ii 
t . dtr SjBkU$wi0ekm Ltmdfchtft Stapelholm: gth 
# . . 2» Altona am 3 Lkambtr 17*4* $$• * Samm- 
lung einiger* jhrifttfehen Abhandlungen, hefte- 
hiend in Erläuterung einiger Artikel des jatifchen 
tawbuchdr, Schleswig 1772. 4, 

tP&INMANN (Otto) Sohn des ▼ orhergehenta j 
Advoitt ib$n daftlbft: gtb, daftlbfl am 3 #o- 
jumt 1766, SS * Naehricht ton dem 'IchadeD 
welchen die Landfchaft Stapelholm, inabefonderi 
• die derinn belegene Dorffchaft Süderftapei , durch 

. . die höbe Flut arn ai Marpd. J. erlitten hat ; « 
den Holfl Sthtesw. PrciHnzialberickUn rfti. H. 6. 
♦lieber den Betrieb, in: der Lendfchafi^Stipd' 
holtn } rtr**d. 1793. H.«s* • Ueber der 

Schade*, welchen die Landfchaft Stapelholm f oc 
.• den wüthenden Stürmen der vorigen Winten er 
litten hat; tbend. 2794, H* 1, . * ^ Bcrecb 

nung einea f&rftlichen Gaftmahle vom J. 153) 
ib$nd. > . • * WetterbeotaacbtutgeD voii den 
Jahre '1793* mit befundener Röchficht *uf di* 
Landfchaft Stapelholm yebtnd, H. a.. - * Wet 
terbeobachtuogen ?on dttn J> 1794 ; tbtnd. 1795 
H* 6» 

WÄINRICH (Alexander) *» Rrchtmback h 

N*g**-W*Omegkfckm <j jnrher Jtollaboiator a 

.v. dec 



1 



r 



V 



/ 

ittß Gymnafiom so Weilburg}t geb. zu . . . 
. $$. * Pfffflf Hirtengedichte, in teatfck« Jam- 
ben und Hexameter frey ttberfeut und mit Ad* 
merkungen beg leitet. Marbnrg 1789 (eigentL 
• 1788)* 8* (iVelm davon flanden vorher m Wie* 
la nd't iw^Afo* iH #r ft«r) -~ Ueber «ine neue 
Art de« Drama; in Wieland'» ***#»» tmifchen 
Merkur 17*1»* St. 9. S. 8* - 98* Eriluteroogen 
über dae xhapfodifehe Drama j timd. 1793 St. 3. 

174- • 

» « 

HEINRICH ( (Ge^rf Albrecbt) D. der A G. um» Pkyfi- 
£?t zu Marktbreit in der gefürßetm Graffchaft 
Schwarzenberg . geh. dafelbjl . . . $§. D. in- 
*ng< de H»mttoxylo Campecbleno. Erlanget 
*X78e. . 4. JfneaUgt > meeUoinifch - chfrurgi- 

< Jt*ir - ifbacktomgen , .am d#* «#fl#r* Schriften 
. rf#r im/eW* MÜmie 4er Naturforscher verf äffet. , 
. Jlftt »iVaitW \äee Hrn. geheimen Hofraths 
.BeliiMLj J^r- T*#f// Nürnberg 1789. — a*#r 

tyTLINZIERL (AibmtXa-er) Af. *r M«. regutirter 
Chorherr , Kopitutar und Profeßor der Dicht* 
und Rfdßkmfl , wie auch Mbumtoprediger zu Pol- 
üngeu (von 1781^1/91 war er.vordentiicher Pro- 
feiler, Anfangt der Grammatik, hernacb der 
erften rhetorifeben Klaffe im korfttrfti. Scbulbaufe 
j M Mflnchen): geh* zu Großmehring hey Tngol- 
ftaßtam % Aha X757. gg. Kurse griechifche 
. 5pr*eblebr* eafebeygefBgte*Ghreftomatbie, nach 
dar lefebteften etymologifchen Methode ; her* 
smagegcbea £flr den Anfangsunterricht. Mönchen 
1787. ;J8. & K. Saiuftius Katitina und 

Jeg<jrtha> f • teptfch and latetoifch , mit dem Leben 
des Gefehjcfetfigbreibere, meiner durchgängigen 
Aaalys und Bemerkungen ibwobl Aber die allge- 
meine» y orsßge dei Hiftoriographen f ala die Ue- 
. berfetzjjng felWfc abend» 1790. 8* DtsbU* 

. Uns Fabeln, ein teutfches Lefe-oder lateinifchaa 
Uebangabucfc für . junge Aaßfnger f in Hißficbt 

C c 3 ao£ 



auf ihre Vhdnng anigewllhtt, mit einer Vorrede, 
•ben d. 1790. 8- Korntt N$fos\ teotfeh 

. mit einer Abhandlung -fear feint Perfoa, Spra- 
che, Morel u. f. w. vorzüglich die Art, ihm 
»ifc de« Jünglinge an lefeft. cbend. 179a. g. 
Mit 10 Kapferttfeln. Ph&drut in teotfcbei 
Keinen« mit Anmerkungen und einer Vorberei- 
tung na feiner Lektüre, ebend» 1796. 8. Lit- 
derfcmmlnog» gediehet und in Mofik refettt. 
ebend. 1798. 8« — Hat ämvarMäglickßiu An- 
thiil gihtbt an dm Denkmehl der freadigftea 
Rückkehr des durch!. Kurfttrien Kerl Theodor. 
(München 1789). 

WEIS (PbiHpfr Friedrich) IX dir X. und tot 1790 
auffhardiutlicker Proftjfor itrfilben auf tot IM* 
virfiM zu Marburg: gefc «4 Dormßiit am 
% S April 1766, |S* foing. jarid. id 

Demttii .Uipieni frigtneite ndnntlle, «nie ex 
libr. IV difpatat. in digef a migfarunt Mkr borgt 
1788. 4* ttogt* HftboHie IforelltrBei 

littereriee Particnia I, perindnm ante haleanirl« 
Htm complcxa. ibid, 18*0/4« 

WEISE (dbrifttan Wilhelm) . . . *w . , . gib. ** . . . 
$£. ffaim Pm*inz Gravi**, ebemahligta Leh- 
1 ers det Rechte auf der hohen Schale ze Ron, 
van den QneUen dee rtfmifcb - bürgerlichen 
Rechte , oder fon dein Urfprange nnd den Fort« 
Schritte» der bürgerlichen Öefetngebnng, ton 
dem Natar> und Menfchenrechtc, nnd den pofi. 
titen (Sefeteen, wie anchSenatifehlffffen der Ufr 
nsert aua dem Lateinifchcn bearbeitet,' und mit 
Gottfriii Mafiovs torntiglichftej» Anmerkungen, 
wie auch eigenen , beraetgegebeev ifte* TheiL 
Catnborg an der Saale 179g« gr. g. 

♦ 

WEISE (Ferdinand Chriftoph) Hofgtricktsaivofat n 
TUbingm. gtb t daftlbft 176.. $$. Di« Grund- 
wiffenfebeft dee Rechte | nebft einer Derftellong 
und Prüfung aller dorch die kriftifi^e Phitafophie 

1 ?«r« 



» 



. . ?ef«pl«flit» PhilofopheiaaÄbcp den Vrfpfxmg n%4 
das Wefen des Rechts. . Tjibiogea. 8. 

WEISE (Jobahn) D^der AG* und Chirurgie *u Lukm 
im Alteuhprgifcken g*b. zu . . . Jj§. Vom 
Pkelfum patnolo&ifcbe Gefrhichte der SpidngwÜr*. 
jncr; ans dem Latein arbeite. Gotha 478t. 8« 
G*b heraus: £ Rahn 3 phyfifehe Abhandlung 
tod den Ürfachen der Sympathie, von dem Magno» 
tifmus and Schlafwandele. Lcipz. 170a gr. 

WRISE (Joba/pi Augnft) ilf. <fcr PkiL und .feit '179$ 
ü/iir»f «1. ^rßchßfchm .fyigttand 

. (forher au £rbe»grtto,". WpJfshayn u&g Schön* 
fcronn im Vogtland); gJ>.*a . . . jjj; .Schrift» 
mäßige Gedanken ton göttlichen Stijif g vi chteo f 
Sur Verbtfferung der Lehrart /ia, Predigten die» 
fer Art aufgefetzt Gera 1783. 8^* ' % Dm 
wahre Reich Gottes, fchefftmiüfig imterft&{$. 
1 Tbeil. Letpz. o. Schleid X783., g. *Ma. 
terialien für Gotte&gelahcbeit uiui Religion. 
4 Sa^mlan^n. Gera 1784. 1785»^. Die 

. allgemeine oder katholifche Kirche mite* einem 
feft gefetzten Lehr begriff;, eine Schrift, welche 
bey.der Scbnepfenthaler Preisfrage das,Acceffit 
bekommen hat; jetzt mit Zufttzen vermehrt 
zum Dreck gegeben. Greiz 1788* t* Chri- 
ft entkam auf Gefcbiehte feft gegründet, för edle 
Wahrh«ltsfrennde. Gera i£88. 8- > Ueber 
Anf klXruag , VernanftreUgioi und Chriftenthum', 
In Beziehung auf die Briefe , des Superint. de 
tylareeiüber die neuen Zionawa^ter; ein Anbang 
xu dem Buche: Cbriftenthum auf Gefchichie ge- 
gründet abend. 1788« 8* 

WEISE (J. . F.*. • W* • .) D. der AGi. xn . . . 
geb. mu • # . $$. A n weife ng, wie fich Fa- 
milienväter »ad Wnnda'rzte auf dem Lande bey 
ihren Pocken - und Mafernkranfcheiten zu ver- 
haken haben f wenn fie den Bty&and entbehren 
. »Offen. . Lflbeck u. Leipz, 1796. 8« 

Cc4 WEISE. 



• • • 

' S i 



40t -PN 

'JPZISB cWllhelm Cbrifthn (Jottlob) *r;PM. «« 
~ Ltipzig • geb. k* , . . S§. D. de m*r* Domi* 
ni acciptos a Magiflris tfadalcis loquendi ae dif* 
K Jerendi tnodos ftxptinttr emindtndi. riUb.vjgi. 4. 
* Lefebocb nützlicher Keontniffe aae der Natnr. 
1- gtes Bündchen. Leipn. 1793* 1795* 9» *Dtf 
canberifcbe SchrfibekÜfiftler ; Satninluifg belu« 
;,ftige*der und nütilicher SchreibekunftftUcke, 

ebend. 1795; g. 

.4, • • • • ♦ ' ■ ' 

WEISERJ (Jakob Melehler) Rektor des Gymnaßums 
' ■ ** Heilbronn Mt 1790 (rorher : Prorektor deffel- 
ken); gM. 1740. JS* Hat den erfltn 

- ' / theil der '» tie/chichte von TeatTcbUnd, dfe 4* 

^ ' jo/m £*«d 4* '*» Heilbronm herauigehommntn 
t ' ^«Hfcemeinen Staitengefchlchte ausmaeht, verfer* 

WtfSHAÜPT (Adtm) D. der R. kurvfatzhayrlßtr 

- ' ' Hofratk und feit 17*5 ÄirA/m - Gcthaifcksr Lt* 
r • gatiokiratk; privattßrt feit 1786 z« GfotA* (ehe« 

den ordentlicher Profeffor des kanonifcben Rechti 
•uf der Uni?erfit«t xu Ingolstadt) igeb.x» In- 
gälßadt am 6 Februar 1748« £§. rivUepri- 
Vßtum cum diterminationibus jnris Bold. Tonm 
I & IL lugolfl, i77r. 1773. %. Piff, i* 

lapfu aeademiarum. Papenhen. 1775. 4. * Apo- 
logie der Illaainaten. Frankf, o. Lelpz. '(Airs* 
bsrg) 1786. 8* Urber die Schrecken 4<i 

Todes ; efne philofepbifche Rede. Wien 2786, g. 
Ueber MsteriaHfmus und Ideallfams ; ein philofo* 
phifclu* Ffajjtnent. Nürnberg 178*. 8« 2t< 
gas« 1 abgearbeitete Aufgabe, ebend. 1788« 8* 
Apologie dea Mifs vergnügen* und Uebele ; drey 
GefpxXche. Fraakf, 1787. 8« *t« fermehrte, 
ganz umgearbeitete Aalgabe. aThiile. Frankf. 
und Leipz. 1790. 8. Einleitung 'zu »ei- 

»er Apologie, ebend. (NUtnberg) 1787.8» 
Das ver beflerte Syftem der llluannaten mit alles 
feinen Einriebtungen and Graden, ebend. 1787* l* 

Neue vermehrte Ausgabe, ebend. 1788* t* 

Kurse 



1 1 



Karze Rechtfertigung meiner Ablichten; -zur Be- 
leuchtung de^fieueften OriginalfcfaWften« ebend. 
' 1787. 8* Nachtrag, rar Rechtferttgi^ng. 

ebend. t?87* 8* Zweifel über die K*ati- 

fcben Begriffe von Zeit und Raum* ebend. 17X7. 8* 
Gefchichte 4er Vervollkommnung des meafchfi* 
theo Gefehieehts. ifter Theil. ebeod. 173g. g. 
Ueber die Grande aod Gewifskeit der mettfehlichea 
ErkentitnHi. ZurPrlfung der KautMchen Kri- 
tik der reine« Vernunft« Nttrnb. 1788*8» t Ue- 
her die Katatifcheo Anfcbauungen und Erfchei- 
Bungen. ebehd. 1788» 8/ - * Ueber gebei« 
nie Gefellfohiften ; au« dem Frans, des Grafen 
von mnttifck - Gr ätz, mit Anmerkungen den 
Ueberfetcers. 1788. 8 V ' Saturn, Merkur 
und Herkules, drey morgenlkndifche Allegorien % 
aus dem Fransdfifcheu des Hrn. Court 4$ Gebe* 
Unv mit einer Vorrede begleitet«. Regembnrg 
*789< g f - 8* Pythagoraa, oder Betrach- 

tungen übet 1 die geheime Welt - und Regierangs- 
kanft. ' -*tft* Band. Frankf. am. M. ^90, 8- 
Ueber Wahrheit und fittiiebe Vollkommenheit. 
% Thelle. Regensbnrg .1793 - 1797. gr. K. Dir 
*U Thiil k*t guck dtn htfondtm Tit$l \ U«fbfcrdle 
Lehre von den Gründen und Ürfachen aller Dia. 
ge ; und dir $te : Ueber die Zwecke oder Finel- 
wftctttfb, 1 * Ueber 4h f Setbftkenntriils J \ lhtt 
Hinderniffe und Vortheile, ebend. 1794« gr. 8« 
Ueber ' gebeitoe Welt - und Reglerungskunft* 
Frankf. am M. 1795 kl - 8. — Endliche Et> 
kllrüng; in dm Aüg. Reiths tmtlgtr 1799. S. 
»toi - 1104« ' Vi+g /. WeidNcbs Hogr. Nachr. 
mnd Nach*. — ' Sein Büdnißvon C> W. Bock 
vor dim +ttn Stück des Journals von und für 
Teutschland 1787* Auch ?or dem Tafebenbuch 
für Freymaurer auf das Jahr 1799. * 

WEISKE (Benin»!.) M. der PkU. und feit 17$$ Kon- 
rtktor dir Sehulpfortt bty ' Naumburg '(vorher 
feit 17x7 dritter SchoUroUe£e' (Mtd vor <H#fem feit 
x 7 8i 8mtÄ) V g$b. zu Dobttätt tty Xochlite 

Cc 5 1748. 



3748- SS» Lac** Paullina* s Ctfr, HI; 6- ig. 

expHcttus. Ljpf. 1779- 4« BiUkrungtw 
, . ' . Jfrir da* /r#i7*g# Abenimahl für jxngi Ckttfiin 
- • • • von rtifirifü 4lt$r , htfonttrs du , tri/f A# JiWk 
«Hilf #r,ÄJ* Mitgenuß dtfftlben i>9tb$ttiUii. Dtjfan 
8* de ingenio poetae & oratorii. 

. Lipf. i~8i. 4* Clarorum virornmepiftolae, 

qua* int er Ciceronia eplftoUe fervataa 'exftant. 
;ia unaa^volamen redalfre & d optici commeotario 

fllu ftrutae* ibid. 1792. 8 naj Ap&mnem* 

nevmata* sint Schrift Xanophoa« «r ÄAr# des 
' ■ Sokrates ; mi däm Grieckifcktn flberfttzt und mit 
. auiführikhin SbfivrkfärwgiH, auch kurzen phi* 
hlogifck* kriHftkinßenurkungin vtrfekm. tbtnL 
1794. fr« 8. .. Xmephvntist * Acheoierfit f 
, . fcripta, in 1afu» lettorunt.gr« teil litteria tin&o« 
tom cammcotafiie ad reraa^& verbortim inttllU 
;■ ... gentfam iliuftrata.. Vol. I, Cyri difciplinim Lib. 
1-iVuCojntineiif. ,Lipf. 1798.. — Vol. II, Cyri 
difciplinam Lib«.'-V~VIII cetttneqs. ibid. eod. — 
Vol. III, Cyri expeditiooeaa coatiatae. ibid. 

-•»799» 8 »•> 

WEISMANN (Li*)eiii Pfeadoaymw. S. oben MAYER 
(Andreas) B. 5. S. 83* 

WEISMANTEL (Johaan Jafttnna) A *V ^.'aid er* 
i; ttutlichtt Profiffwh dirMk$n auf dir Univerfität 
7 zm Erfnti: g&. dafetbß am . 15 Die* 1743. §§. 
< inaug, de cora foenipamm fecendem jaa 
: Saxoaicum & ftatuta ErfordtafU. ex prin«ipiia 
1 medii ae?L Errord. :x;6g« 4. , & 6#- 

foltert Exertitationes acad« miete varii argtmeoti, 
cum additioaiba» & emcodadonibua 9 partim ex 
r > . . (ciie^is b. auftorie erutia, partim ab editore iiovU 
ier adje&ii. Tomai I & II. ibid. 1776» 4« 
Progr. de legato heredia conjogi reiifto. ibid. 
. -1790, 4. Progr. de nfafrufta »irirtU, qua«* 
, > teaus difpofitioni L. bac EdifteH VL C. de fe- 
cficdia euptiis, fabfit. ibid. eod, 4. Pr # 
de coadmaatieue faciuorofe^gm ex iadiclia, ad 
** Art* 



• Art. XXIL C. C. C. iMd^i7pr. 4. Pr. rfe 
fervitflte,« freite fctb leg« Vetr#?€ndUlonis pof- 
fcfffr, idqalfiti. <i*W. 479** 4 Pr. de 

hypoikeca ticitt peewtar m refeftlonem navie 
creditae, «x jure Rotftdtet« perperra derivata* 
, Penf. L ibid. 1798. 4. ■ * i v . 

^ÄWJ? ^Chriftitn) M s ier .IMrtf. x« Litpzfc: gib. 
*»*V«>V §§4 W^idertK>g#n inStchfen^ Schle- 
fi«n, Gkt* und Böhmen, atheile. Leipr. 1796- 

WEISS (Chriftiao Gottlob) II. <br ifö. imDkisburg: 
gib. zw m ^Verfacbeineeßeweife* , daf* 

* die GefMferiichfcelt de* Kinderpoeken in einer b>- 
tifewerifeht» Vdrfnderttng de* Pockengifree so 
gttee Ritcr befteh« j und dem noch aegefügt d#r 
Nntadn der Inokulation tu der Hornviebfeuch», 
Ddifbarg 1773. * > 

WCISS (Chrlftiao Stfmnel). M. der , PUL D.der Thiol. 
mnd Mt 1798 jtrekidiakokns an der Nieohikircki 
zn Ltipmg ( vorher feit 1780 Sobdiakonus und 
Vefperpredtger. ato derfelbee Kirche urtd -vordem 
Paftar an der dortigen L*2arethkirch*) : gib. da- 
fitbfia#&i£f*ß. 17 $%. D epift. fdpein*»** 
i]f?3* Wpf. 8763. 4. v C D. «ptft, teptr aeceffma 
- animf coofirmatiof>e in fttbeundo ftero dorendi 
mapere, tbid. 2766 4. • D. epift. ad Ven« 
DatHium & Thalemannom« ibid. 1769 4* D. 
Fakrdt* flMrtsftrii Predigte* feiner drty letzten 
■ Ltbenxjmkn. ebend. 1776. g. Utfar Pn* 

digetgrAtntdt, an tinen Frewtd im>.Prtdig*rfttitide. 
• ibtnd. 1735. - g. > D. iftwg. de bombte , 
. iubmittente fe confilio Def de uno Cbrtfto fcc Do- 
minQ'Jefo. ibJd« 1756» «4*". ... Ftagmtfile übet 
Seyn, Werden und'Hmd*t*$ mbß einigtn Bei- 
lagen, ebend* 1798. *J. - ^- ' • *VftfJ. AUg. Lktec . 
. Anzeiger 1796. S. 516 Qt f. 

•. - 

WEISS (David) S. WYSS* . . 

tre« 



von WEISS (FfwRjwfclpb) eAedeÄ feit 4785 Mit* 
glitd des 4?f#ßin .Rath* am Bern * . wit amk dor* 
¥ tiger Stadtnutfor., Wt 179g Oierfl und Landvogt 
zu Mild <* kn ie* Landfckaft Wandt, hetnack 
. Gtntral der < dortigen. Schweitzerifektn Truppen; 
prhatifiri feit igoo zu Bem f naikdtm tr fick 
eine Zeit lang zu Erlangen aufgehalten hatte ■ gib. 
zu {fvlrdon X*?$i. v %%. '. PrincibeiT ptflofopbV 
quer, politiqaee & mofiax, EnSaifle 1785. 
. 2 Weil in 8- • • * «•» Troifii»e editiou cor- 
rigee & angmentle. i Geneye . 1789«, 3 Voll* 
in 12? i Paria 1789. 3 VtU. in xa. •Dei 
dtux Chrtiferea &c. ;d; . 1789; . • Coup 
üd*oeil Aar lei feUtiorig pplitiquea entre h Re- 
> publique lfÄC<?oife &Üe Corp» Ifeivetiqae. iPi- 
v ' ' ria 17931 8* Em folgten davon mehrere Ausgabt** 
< : Da Dehnt de H Revolution Suiffe* - da Defenfe 
j. dtt et - detent Genäfal de Werft conti*» fts de- 
trafteurs. 1798. 8' - VerfchUdenepoUüftktuni 
militari [che Auf f ätze in periodifeken Schriften oh* 
< nefsinm /Hirnen, z. B* die Militair^erfoo y indtm 
- ■ Gettos dir Zeit 1796; . . ' . Siln , nicht fehr 
Ähnliche« BUdnife tor der jte* und +ten Aufgabe 
. v der Principea phUefopfoiqaea &c. 

WEISS ( Friedrich Wli Keim) D. der AG. und feit 1786 
- • Hofrath und Leibarzt des Landgrafen tipn Htf» 
•v feu * Rothenburg* zu Rothenburg an dar Fulda 
. (vorher ausübender Arzt and Privatdocent za 
Götrfngen}': - sn Göttingen 1744. $$. 
Ptantae srffptogemeede Flora* GvtMgen ßs. GoU 
ttttg. 1771 ft, Betnckpng über die 

BorrW^r ttlnficbtang akedtrtaifeber Vorlefangen 
in der Botanik, ebend. 1774. 4« Entwurf 
' -feiner Ferrftbetftflik sam Gebrauch aktfdemifeber 
'•, Vorieftfagen. jfifter Band. ebendRi775» gr, 8« 
• • l : VorbeTektma* wzm « Unterriebt in den Grund- 
" » • * kennt»iffti» der-Bottnik* ebend; 178a» 8* J* 
MHeri iüu flraUovfyßtmatis ' fvtuVtis Linnaeani, 
quam e textu Anglicae editionis minoris transtato 
nunc emendatam, varits propriis addttanuntis , 



413 



pra$cip*t Uminorum trotankortm npthni Jo/V- 
vitttibUs atqu* indicibus necfffariU iacUplttibus 
accuravit. Cum Mulis aemeis. francof. ad Moen. 

1789. 8. 

WEISS (Johann Adam) Rathsherr und Fteifcher zu 
Speyer? gib. dafAbfi am 9 May 175 c. $$. " Rei- 
fe, oder die Norme wider ihren Willen. München 
(GarlsrUhe) 1773. 8. Von Helm, derFrey- 
getft ein Heuchler; et» Trauerfpiel in Aufz. 
Mannheim 1779. fc. * Wahrheiten für Eleu, 
theropoiifcea im Elyfintn , aufgefangen ?oo Philo« 
pttridw. Arofterd» ( Bafel) 1783. 9- Derfelben 

erfte FortfeUang. eben*; 1784- .8* Beant- 
wortung der Prelefrage: Wie können JFleifch- 
taxen in Städten am ficherftefch beftim-At werden ? 
tider durch welche Verfügungen kann der hillig» 
fte Preie de» Fleifebee bewirke werden?, weiche 
von der k toi gl. Sotfietft der Wiffenfchaften in 
Göttingen unter dem - Wthlfproch; Navita de 
ventis &c. daa AcceiBt erhalten. Speyer 178g. 8- 
ißekt auch im Hannöv. Magazin 178»)« lie- 
ber daa Zunftwcfen und die Frage; Sind die 
Zünfte beyznbehalten oder abzufchiffen ? Eine 
von der Hambnrgifchea Gefellfcbaft zur Beförde- 
rung der Kttafte und nützliche^ Gewerbe am 
a6 Oktober 179a gekrönte Prciafchrift. Frankfort 
um M. 1798. gr. g. ~ jlnfjät** im jSfouruaV 
von u. für Teutftklakdi M.B, Gefcbicht* einer 
Kindermörderin in der Bfeichaftadt Speyer; im 
yen Sf. dee gten Jabrtf, 1786YS, agjf. 8t$äf- 
tigrag und Widerlegung einer die Rticheftadt 
Speyerifehea Gevatterfahafttn betreffenden , in 
den Schlier ifchen Staateaczeigcn ß. 3. Heft ia. 
enthaltenen Nachricht; ebtnd, St. 5. 1786. ■— • 
Auf/ ätze in Winkoppe Teutfcken Zujckaner, z. B. 
im toten tieft: «Tolerant dea Jttagifirate der 
freyen .Reieheftadt Speyer und Intoleranz dea 
Efzbiföhöffiichen geiftiiehen Gerichts ubd Sigiü- 

amte.iu Mai|z; und im Htm Heft S. 114 u. ff. 

< • » 

WEISS 



/ 



l 



WEISS (Johann Beptift) Beuediktimr, in fürfil. 
Stifis St Blafii Kapitular, JPräfekl des TSymnt* 
fiums zu JCouflanz (vorher Pfarrer zu Scbloch- 
(ee): geb. zu Wittichen in der Fürflenbergifcktn 
Herrfikaft Haufen im Kinkingtr Thal am 4 ff 9* 
mnar 1753 ' Uebvr die Verbindung guter 
Sitten mit den Wift*A (chatten $ «ine Ermahnungs- 
rede an die Zöglinge des J*. k» Gymnaiiuras 20 
Koaftans, als die Schulen ^afelbft von den PP. 
Benediktinern der vorderöftreichifcben Äbteyen 
eröfoet ward* n. Gehalten denkten Wintermooiti 
und den stett Cariftmonati 1794. Konftanz 
31795* *• Prafctifcoes Rechen buch, eder 

Anleitung, die verkommenden Rechnupgen kurz 
ohne vielen Multiplikationen gefchwind aosza- 
rechnen ; mit vielen ßeyfpielen und den diza 
erforderlichen Regeln und Erläuterungen verfe- 
tten ; nebft ein*», Anhang von 100 verfchiedeaeo 
Rechnungen. *ur Umhang. Grätx 1799. 

WEISS CNikolaqs) D. der AG. zu . . . geb. zu... 
§§. Kursgefafste Abhandlung einer un gewöhn- 
heneh und Tbnderbaren Krankheit der weiblichen 
Fortpfianzungsthette, mit phyfielogifcb - iBito- 
mifcft'en, Anmerkungen und Kopfern. Streabuig 

WEISS ( . . O der Mathematik Beflijfmer zu Weimar*. 
: geh. dafeibß * . : §S- * r-uäeitn rrifche Reife, 
ubentheuer dreyer Königsfehn«, Leipr. ^7^9. g. 

WEISSBECK (Johann Michel) ehedem bit ^784 in 
• Rechte Befltffentr auf der UnivntßSt zu Erlangt*; 
' . :.- fein jetziger Aufeoth«;t ift ntrbeUnnt:£!gf6. z§ 
■ . (fnterUimbach im Schwarztnbergiftkenank 10 May 
1756. Protcftationsfcbrift «4er exempleri- 

fene Widerlegung einiger Steilen' nnd Perioden 
. . . 4er CapelUneifter . Voglerifehen Totiwtffe&fchaft 
; • und TonfetsfcoBft. Erlangen 1793. 4. •, Anhang 
/dazu, ebend. 1784. 4. Etwa« Über Herrn 
; Daniel Gottlob Tiirkr wichtig e äSrgftoiftea . Pflich- 
ten. Nürnberg 179g. g, . 

n WEiSSI 



4M 



WEISSE (CbrifttaXroft) Sohn de« folgenden* M. dir 
PhiL und D. dir K. wie auch feit dem Marz 1795 
tnffifrdiHtliekir Ptofejfor dir UUUn .auf dtr 
Uttverfitöt zn Lripzig : gßb. dü'ulbfl am 19 2Ve- 
vmber i-}66. %%. D. d$ hgibut pofipgrfetiam 
fcttßatis tttritonaUs in Gemalt» pltnüufinttn in 
gento popüiorum falubrius accammtdandis. Lipf. 
• 178Ö. 4. D. äe Dynaflu Sermaniae. ibuL 
X788. 4- v Diefi Dijf. hat tr felbft ins Ttutfehi 
" Mb$rf$tzt nmd mit Zuf ätzen vermehrt, in F. ö. 
A. Schmidt'* Fortgesetzten Beytriigep zur Ge*\ 
fchichte de« Adels tteipz. 1795. gr. $). 2?. 

div erdfa fuccedtndi in fertnifßma gtutt 
Saxtnico - Albirtina. Lipf. 1789. 4. Von 
den Vortheilen der teuticfcen Reichtverbindnng ; 
»ebft einem kleinen Bey trag zum Staatsrecht de« 
Mittelalter« nach Anleitung der fch*wMbifchen 
Dichter, ebend. 1790. 8« Ueber die Berichte* 
erftattuog auf Klagen teutfcber Unter thauen ge- 
gen ihre Landesherrn an den höcbften Reichsge- 
richten ; ein ßeytrag zur ErlKeternng des igten 
Artikels der j>*ucften .kaiferl, Wahlkapitulation. 
Wetzlar 1791. 8« Ueber die Einführung 

der Galanterie in dem Mittelalter, Leipz 179$. g. 
AnffXtze über einige unerörterte Gegenftabde des 
teutfchen .Staatsrechts. ebend«. 1794. gr, g* 
Nafenrn für die Sk'chfifche Gffcbic^itt, Littera- 
tnr und Staatakunde. 3 bände (jtder zu a Stü* 
<kfn). ebend. 1794-1796. gr. 8* Anleitung 
zur Gefchtebte der Säcbfifchen Staaten, ebend, 
1796. 8* > Dijf. 1 4* dtputationibns ordinum 
GtrmanjUt qu*$ ad trixäanda pocü mgotia tlu 
gttntur. ibid. eod. 4* .Ueoer die teutfchen 

ReichadefMfttationen tu Fredeesoandluagen« 
ebend. 1797 {tigtntt. 179$)* 8* Dipiomati- 
fcbe ^ertrüge zur Sachüfchen Gefcbicbte and 
Staetckunde» ebend. 1799 {rigtptl. 1798) ' gr- 8* 
Ueber die . Sekularifation Teutlcaer gciftlicher 
Reichender in Rücklicht auf Gefchichte und 
, Staatsrecht, ebend. 1798« 8* Zufitze und 
Berich tigongeft zu Sciuebar*« ausführliche« Nach* 

rieht 



/ 



riebt von den Chor f Brill. Stfehil Land« und Aui- 
lcbufstagen; hebft einigen wichtige» Landtags- 
Unterhandlungen, ebend. 1799. 8* Neues 
Mafeum fttr die Sachfifebe äefcfaichte, Litten- 
tnr u«d Stfcatskande. iften Bau dt • ifttr Heft. 
Freyberg 1800. 8* -** Ueber. ein altei plit- 
tcutfcbes Gedicht , die Socfter Fehde ; in ßragur 
B« 3. S. 397- 40 r( 1794). — Recenfionen. 

WEISSE (Chriftian Felix} KrHs- Sttaer. Ewnthmtrzu 
Ltipzig : «* Annaberg im ßrzgebürge am 
8 Ftbraar 1726. §§. Kithardfons Tngendleh- 
reo, aus fei Den Werken: Leipz. 175a. 8* 

* Voltairtns Marianne , überfetzt, ebend. 1754. 8* 
•Geheiligte Aadachtsütinngen der freu Rowi, 
beranagegeben von IT Otts; ao* den Bagt. Erfurt 
*754' B f « 8« (Dir Anfang dir Utbirjttzung ifi 
von Leffing}. * Briefe der Mit* Fanny Butt- 
ler $ au* dem Fräse. Leipz. 1758« 8* ♦^•herz- 
hafte Lieder, ebend. 17581 1759- 176g. 8« 

* Beytrag zom tentfchen Theater. 5 Tri eile, abend. 
*759-*7Ö8- 8- (Von den 3 erften Tb eilen neue 
verbefferte Auflagen). . * Amizonenlieder. 

ebend. 1 760. 12. Noch 3 vermehrte Auflagen, 

* Afeij^y neue Weiberfchule \ au* dem Fram. 
Götha 17*1. 8- »Predigten für junge 
Frauenzimmer von gfakob Fordya ; *u*dtm Engl» 
a BMnde. Leipz. 1767. kl. n**grv g* Lieder 

, fttr Kinder, ebend. 1767. X769. 1770.' 8- Ko« 
arffche Opern. *-3terB. ebend. 1767 -1771. 8» 
Weibergefclatfehe 9 eder einmal pro quo ; ein Luft- 
fpiel. ebertt. 1769. 8* -Di« Jagd ; eine ko. 
mifche Oper, ebend. 176g. 8» ' +lVilk$s Er- 
innerungen an ein junge* franenzimtner» ebend, 
1769. 8* Elegie auf Gellem Tod. ebend. 

2770^ 4. iftiht auch im zolin Bund im* Geliert*! 
Schriftin , und im +Un Sani i/os ^ichenburgs 
Btyfpulfanmlung). -* Wälder; ein Luft- 
fpiel nach MurmoHtel. ebend; 1771. 8- Der 
Aerndtekranz. ebend. 1771- g. • Der Dorf « 
halbier; eineOpereite» ebdöd. 177^ 8- *St t 

Lam> 



41* 

Lamberts Jabrszeiten und orlentalifche Fabeln* 
aas demFraoz, ebend. 1771. 8- Armnth ocd 
Tugend ; vin Schinkel in 1 Auf«, ebend. 1772. g. 
Kleine IyrKche Gedichte, j^tef Band, ebend, 
*?7*« 8. Naikgedmckt tu Carlsrabe 177g, g. 
* Moors Fabeln für das fcb&ne Öefchletht. ate 
Aufl. ebend, Ifta. g t Kabinett Briefe, 

ftebft deffrn Lebenibefthfeibttftg. ebend. 1771. g Ä 
•Daa Jahr 2440; ans dem Franfc. ebend. 177a. g. x 
Ncoea ABC- Buch. ebwd. 177a. g« 
Gnyt Reife nach . Griechenland , in 2 BMndahen 
(mit Berichtigungen), ebend. 177*. g. * Biblio- 
thek für Jünglinge» oder Sittenlehren für alle 
Scenen de« Lebens, ebend. 1773 g 4 Aerndte- 
lied auf das Jahr 177a. ebend. 1773. ^ f)[ 6 
Jabelhochzeit 5 eine botnifehe Oper» ebend* 
1773- «• Johann Hennoyet, Bifchoff von 

Lifieux, ein Drama ; ins dem Fran2.' ebenda 1773. g # 
* Mafons englifcher Garten > ein Gedicht in 4 BtU 
ehern j aus dem Efagl. ebend. 1773. g. Al- 
bert; ein Drama./ ebend« 1774. g k *[) er 
Klnderfreund ; eine Wochenschrift* 24 Btfßdchea. 
ebend. 1776-178». 8, {Dit trßsn Theile find 
neu *uf gelegt, aüf abir nachgedruckt worden). 

* Traoerfpiele. 4 Theile (eine vtrbejferte Aufl. der 
in den BttftrHgm zum teutfehtn Ikeater befindli* 
ihm Trauerfpiiele). Leipz. 1776. g. Komi- 
fche Opern. 3 Theile« (Neue ? erbeff. Aüfl.) ebend» 
X777- 8« *Des Herrn Frankiy Wanderun- 
gen; aas dem Eng!« 4 Theile« ebetid. 1777«. 
»779* 8« '-"Der Spiegel , ein ^periodifctai 
Blatt; aus dem Engl. 3 Bk'tode. ebend. 178*- 
1783- 8-' Luftfpielej toeae Verbefferte Aus- 
gabe. 3 Bünde.* abend. 1783. gr. g. * Brief. 
Wechfel der Familie des Kinderfretttides, 12 Thei- 
le. ebend. 1783-1792. 8- *Ein philofo. 
phlfcher hißonlcher and mofalifcher Verfacb über 
die alten Jangfern * von einem Freande der 
SchwelUrfcftaft; ans dem Engl. 3 Theile. ebend« 

• 1786« 8* * Aikint Natorkaiender zum Un- 
terrichte ond Vergnügen junger Leute) kos dem 

Jte AQSg. 8tCf B # D d £ngl 

- J 



Itagl; fcoefcoV t?«?. fr . . *€t*t* tttol Jhntofti 

line, oder der mütterlich» Segen, **>tt d*r Frttt 
ifigilijf aipdein EogU ebenda i?*9- 8- Schau- 
spiele für Kindel:, 3 Theile. Aus dem Kinder- 
freund befondfers abgedruckt «%end» 179a, 8- 

* Draraatifche Ünterhaiturtgrt jut Belehrung und 
! kam Vec gnägen junger Prionen», Von der Ver* 
faftejrin des Minden K&dcs> Aus dem EnM. 

.febend. 1794, B> j ; geöffnete Schreibe- 

J)uit, iura ÜnterrkM und Vergnügen junger Per* 
fönen.' Aus d** Engl, der Mi^refs jB*rfatt/i 
überfetzt. Erft* Hälfte. Mit Kopf« und Vignette* 
Ein WeyhnacAtsgefchenk fir die jagend» ebend* 

1794. Äweyte Hälfte» ebend. i^gj, x6* 
Burttn* Vorlcfungen .über weibliche Erzie* 

hü ng und Sitten; aus dem Engl, ifter Band» 
lebend. 1795 tygtptl. 1794). — ater Band« ebend» 

1795. 8- »te verbeffertc Ausgabe* ebeud, 
379?» 8« — Verschiedene Gedicht* an den 
Hamburgifcaeü Unterhaltungen , und daraas 11 
Sehmids Anthologie * ferner in den Mnfenalma* 
Dachen, in {Rtkhard's) Theater kalender, ia 
StcktSs Tafckenbach lum gefeiliget) Vergnügen 

H C w» — .. Noch viele Uebenetzungsn, be* 
fonders im Unterricht Und ZsitVerlreib > in def 
Landhiblicthik u. f. \v. Er beforgte die aiti 
Siblictltek der fchönen fPiffenfckafte* und fttyi* 
KUnfle vom jjten Bande aa, auch gröftrntheili 
die ff^i BibL itr fchötttn tftjßhfckfiften Undfrtytn 
Künfte, wovon bis i&oo 63 Bände (jeder von 

• Sticken) erfchienen find. \V*rgU vben J. & 
DYCK), — Aotheil an des Wochenfchriftt 
dit Man*. ~- Lobrede aüf dien Grafen Man» 
teufel ; in Öottfcbed** &fortnd*nkm*hl dufts Öra- 
fi* (*75°)* — Gelegentliche Besserkungen 
Uber die Erziehung, veranlagt durch einen Be* 
fach bey einet ybrnfchtoen Dame auf dem Land«; 
i* der L$tfZ. Min&sfchr* f ^r Demi* 1794. St. 4. 
S, g 26. — Die Putzmacherin > oder Sieg der 
Tagend Über Varortheile; in W. G. Becker 1 ! Er* 
hwhhngen B> 3. Sein Bildnifs ver dem 

ÖtCD 



■ 419 

. ton-6*jDi der Allgeta. teilt Bibliothek* t nror det* 
Sciiwickertffcben Mufenalmanacb f Ur das J. 1777» 
Vor detn gten St. def Theaterjoornalf ; auch be« 
fonders Vod B*ufe. Sein Schatjteürifs ?or dem 
Journal aller Ronane ttnd Schau fpiele, von Götbe* 
gtet St. 0?84)» SbiQ Bil'dnifr auch vor dem 
aten St. de« ifteii Bände* der Hebe (tintr pttio* 
difchtH Schtift). C<?erai7£j)> 

v r &tss:& (j> ki c*.> ; k , «tu * * 51*.» . >v 

. SS* Forftbotänifcbe Hefte, ifteg Hefc> mit 5 11* 
tyminirten Kupfern. Weimar 180a, gr» foL 

WflSSÄ (Karl Georg) •& oben ALBUS» genannt 

Weisse. 

WEISS^ÖÖEÄ (Jofeph Maria) M. dir Ptä. und ftit 
179} ordentlicher Proftjfor des Naturrechts auf 
dir Ünlvirfiläl zu Prtyburg im Breis gau (vorhe* 
feit 1784 ordeatL Prof. der allgemeinen, Weltge- 
IcMchtfe eben äafelbft* und vor diefem privat** 
Urender gelehrter zu Wien): gib. zu Rieggers« 
tUrg %k Ünttrfley&murk 175$. §§. Karzer Leit* 
faden der Vernanftlehre. Wien 1779. 8- Gtm 
diöhte* etenä. 1781. 8* * Louise von Mon- 

fort ; ein trauerfpiel In 5 Aüßt. ebeöd. 1782. 8* 
'Wohlgem'eynter Unterricht für änftudirte Layen«, 
iftei. Stück > von dem römifchen Bifchofe ©der) 
dem Paffte überhaupt, ebend. 1782. g v Sathm* 
lang VerfcMedener Abhandlongen übtr einig« 
Vorzügliche Gegenftande der Weltweisheit, au* 
den 'Schriften der heften Philofophen Üeerfetzfcrf 
i Theil. *bend. 1784. gr. 8- De* Herrn 

Abta Cöhdittac Abhandlung über die Empfindung 
gen;» ans deiri franzöfifebt n fiberfetzt* ebenda 
179t, g*. j." (Eigentlich dir äte fheil dir Satom* 
long Varfcbiedener Abhandlungen o. f. — » 
Skizze einer Gefehichte aller öftreiebifchen Erb* 
latade; IH Poffelta toijftnfckaflL Magaxi* B» 3» 
St. 4. S* 3SS-387 

t) * * WEIS. 



* « 



W2ISSKNBACH (Jofeph Anton) vormahlt $ffuiu> 

D der Theol. Und ordentlicher Lehrer dbr heil. 
Schrift an den höchöbrigktitlichen Schulen zu Lu* 
Zern; wie auch Kanonikus zu Zur zach: geh. zu 
Bremgarten in der Schweitz am 15 Okt. 1734« 
§§. Dt eloqumtia Patrum Libri XIII in ufum 
ecclefiaflicorüm. IX Volufn. Aug. rindet. 1775. 8* 
Der Charakter des jettigen Wettaltere» in einet 
Gelegenheit! rede Uber 1 Cor. 6» a. auf die Selig» 
fprecbong Bernard* von Corleene. Bafel 1779* 8« 
' Nachgedruckt 2n Presburg {eigentt. Augsburg) 
1780. 8. Der kurZefte und leichtefte Weg» 

leinen Freygeft nmzufcbaffen. Bafel 1779. 8» 
Nachgedrückt zu Bamberg (ßigentl. Augsburg) 
278O. 8* Die Vorbotheu des neuen Hei« 

denthums* uhd die Anftelten, die dato vorge- 
kehrt worden find, zum Gebrauch derjenigen, 
x denen daran Hegt» die Welt zu kennen. 2 Bände. 
Bafel 1779. 8. Angab. 1780 u. 178t amahl Bich- 
' g edruckt. * Nachtrab zu den Vorbothen dei 
neuen Heidenthttfcft». ifter Heft. Bafel 178 1. 8* 
Das Apoftelamt des heil. Fnnrifku« von X*vier, 
ein neuer Beweis für die Wahrheit Üee Chriften« 
thums j zwo Reden, ebend. 1781. 8. Rede 
ktof den heil* Johann y. Nepotöuck. ebetod. 17821 i* 
Der Mann zu feinen finftern leiten , wie bis 
jetzt einen bey unfern aufgeklarten brauchte; eise 
Rede anf den heil. Abbt Bernardus. Augsb. 1782. 8* 
Virgiiii Maronis Opera ex fid§ Nie. Helnfii oft 
triginta MfpL reßituta, cum nötii intigris Caroli 
Ruaei ; M tertiam tditiontm farißanam in ufnm 
fcholarum edidit. ibide 178a« 8« Carum* 
leBiflima, quae difficile apud not fltii repervth 
Bor. Maurt, Abbat. III Ftechert t Spifc. Lew* 
tkti> Prob. Kpijc. Land. & Maki, S. Ä 
1? Parte*. Bafit. 178* «. Ä. D. Rivü «V 

optjmis interpretibus divinorum librorum^ free- 
USiones bibUcae qüatuor edidit. ibid. eod. 8« 
Predigt aaf die Empf ängnifs MariM. Angebarg 
X783. 8« Rede vom der Vereinigung der 

göttlichen Natur mit der menschlichem ebend. 

1783« 



3?83« 8» Oratia de eonjunSioue natura* di* 
yinae cum kumana. Bafilia* 1783» 8* Des 
kfifioen Itxjefuitep Weiffenbtch erfte and zweyte 
Antwort an den noch weit kühnem DorffcbuU 
merfter, famt Nachfcnreiben. abend. $783. 8« 
£lagiß aliquot fwtbria. Qol<miat Munatianaa 
1784. 8 wo;. Der letzte Vorboth des neuen 
Heidentbuwf , Horns l öder das En,durtheU t da« 
t*an dies Jahr Ubers Evangelium abgefpjochen, 
«od zttm Bandbach der FreymKnrer gemacht hat« 
Bafel 1784.* 8* Loci Pottum {üufirts ad ph~ 

taqm capita divin^rum frbrorum colleHi. Aug* 
Findel. 1^84, 8* $°h. von Avila Qrund- 

flitze Ton der wahren und falfcVen Andacht ; ih« 
rer Vor t reSieb keit wegen in tioet fce$e*n Ueber- 
fetzung geliefert. ebend. 1784* &• Kritische* 
Verzeichpifi der heften Schriften 9 welche ift ?ew 
(chiedeneq Sprachen zum Beweife un4 Ver- 
teidigung der Religion herausgekommen. Bafel 
'784* 8« Wie hat ein Seeiforger mit jenen 
umzugehen , welche vor Kleinreuth qpd Kummer 
faft nimmer zu triften ft,«dt Kine Konferenz» 
frage. Augsburg 1784. 8« * Gedanken übet 
fünf, das gemeinfchaftliche theologifche Studium 
der Katholiken und Lutheraner betreffende fra- 
gen, mit Bezug auf Froriepent Beantwortung« 
Bafel 1784, 8* Carmmm Libti f». ibid. 

'785* 8» Lehrreiche und anmutbige Er$äb» 
langen, ebend. 178& 8. (Nackgidriykt ** 
Augsburg 1786 nnttr dtm Druckortß München), 
Nova f*rm& tfvobgia* bibliceu h%i Umporibu* ac<* 
tjommadatai; ßvt ex amen Ipcotum eorum t qnos 
Uovi gtntiks falßtatis , fugettßiionis , abfurditatU 

{ofltlare folent. Ul Tomi. Aug. VmdsL 17$. 8* 
irbanliche und angenehme Erz&hlaogen *na* 
Zeitvertreib einer ch/iftlichen Haushaltung. 
München 178& 8. Von den Miftbrfcuchen 

beym Matfandienft, nnd wm da ahsufchaffeo» 
einznfcbrlnken, beyzubehalten fevr ein Hann* 
koch wider dia Qlaabensfeger. z Bündchen. Ba- 
fel 1786« g» *Auf elncacu geortete Excel- 
' Ddj ' ltn* 



H I 

lenz In Freyburg, Von einem wtrmen Patrioten« 
•bend, 1786. g. Tr ans ptf tont s d'yhol'uth 

ybi ofüttia nfhtotum fgiritunptf qua* nunc vtnmi 
in conteutiontm . $irca gratipm t ctynßortm, oiiuii 
f^mponuf^tttr &e. ibid. eo$. g. Sei) «in die 
Bifciiäff« nicht anhalten, d*fs fit gewiffe Titel 
4er Motter Gottes abwUrdigen? ebend. ^787. 8* 
jioch einmahl über die herriefaende A|ode 9 grob 
jnüthig zu gerben, ebend« 1787* 8* ' Leben 
fies feel. Niclaus von Flüe, auf hohes Verlaogci 
fcey der Feyer feines 4 r ittfu Jahrhunderts inj 
Urkunden verfrfst. ebend. 1787* 8» " 
das Keift map aufklären ? ein Verbuch v*pn cioea 
Unbekannten Verfaffer. Gedruckt zä' Ibi-ow 
(Bafel) 1788* 8* Sammlung auserlefeoe| 

Cleicbp'ffe ans den KirchepvHtenu «um geneto 
ȟtzigen Gebrauche befonders 4er$eelf<*rger untl 
Frediger. Augsburg 1788- 8« * Liberii Cani 
4idi Ftri CL tpißola familiaris *rf La,urentlu» Mitt- 
ler, movorum fiuvavicnßum feriptorpn. 1788 4 
Teutfch. Auesburg 178g. g. (ßeht auch » ^ 
Jrwburgir Bej/frägi* % 4% * Verfuct 
von Geheimnifare^en , die Originale fyd, 0B 
£ch nur an ihr Geheimnifs halten ; mit Beylige 
fchöner Stellen au$ den Kirchenvätern für dief 
Gegenftände. 2 $a'nde. Bafel 1788* 8* 
J-iefs fich Ignatz von Loyola nicht aus dem 

fifter der Heiligen feb äffen? beantwortet Augs 
urg *7%9- 8* {Johannes v*b 4vi\a Grood 
C$t?e von der Vahren und falfchen Andacht; ih 
arec Vortrefflichkeit wegen ii einer b?fTeru Uebef 
fetzaog geliefert, ebend» 1789. 8« l° bre ' 
#uf das Fett des, heil, ßenediftni, einem feine 
Freunde au« Reffen Or^en gewidmet.** sbesi 
2789/ 8. yeber das Wefentlichfte in de 

{Sefchichtskunde \ ode^ ycm der Glaqb ^Brdigkei 
4er Gefchipbtfchreiher, fewehl imbefoodere tl 
Oberhaupt. Für einen jungen IJerrn von Stau 
gefchrieben. Zürich 1789. |, % «W*«* noc 
mm Auguftin zum Ritter werden ? eine Abhaue 

Im» • trae, & ' ~ IM Uttw«- 

* gel 



4*i 



gen; ein Handbuch wider die Modefitze und 

JVtodefitten. ebend.' X796. g«' - , $at man end* 
lieb der Tfieoldgie ihren Zuiamm entlang, und 
eine natürliche Verbindung der 'Materien £ege« . 
beo? ein« Conferenzfrage, beantwortet. Augs« 
borg 1799. g. * Wenn diefea Aufklärung 

5ft, was ift Ußfinn? eine wichtige Frage, wel- 
che Hr. Kafpar Ruef aufzuiSfen geziemend erfacht 
Wird. Philadelphia (A*tgtb.) 1790. g. Und 
Wie lange« meine Herjen, wird der Stajtt die Re« 
ligion noch überleben ? Bafel 1^92. g. Vor« 
fteünngen über den Krieg, den tnan'itzt gefXar« 
liehen Schriften anrukünden bat; an alle fowohl 
gdftliche als weltliche Obrigkeiten.' Gemacht 
von a. w. Augsburg 1793. g. * Wie habe« 
Würdige Seelforger dem einreibenden (Seifte der 
Ireyheit und den Apofteln der Anarcbi+entgege* 
%u wirken? *tne theologifco^politifche Abhand- 
lung, ebend. 1793. g. Vortheilhafte Fra> 

Sen , die ein Pfarrer über ft eyheit and- Anarchie ' 
eilen kann, wenn er auffer dem Predigtaalt* 
*a!t den Bauern zu fareohen kommt. Da« fechfta 
Kapitel zur Frage* Wie haben würdige Seelfor- 

5er dem /einremenden' Geifte der Freyhe.it und 
en Apofteln' der Anarchie entgegen zu wirken $ 
ebend. 1793. 8- Ift des Recenfirens , Fegen«, 
and Maarens nook kein Bade ? dea teutfehea Ja- 
fcobfcern gewidmet im Jahre 1794, als dem ver-> 
ajaatblichea Schlöffe der Epoche 8* Jouraaliftea 
find 09, Recenfeßten. ebenda 1794^ g. Kann, 
der Menfch was mehr bewundern, als fleh telbft t 
•ine phiUlbphifebe Abhandlung, Bafel 1794. g» 
Dt critk* ac maxime tftK quin doftrinayh 
proditknttm, äifcifiinam % kißoriärn tceltjjae u* 
traStal, Ifbir mu*; in ufnm äccitftaßicteum % q*i 
ja fit* nalint obittr itirjprh Cum tabnli* 
4wii>uj* Avg. Vini. 7794^ g. ♦ Geift volle 

Gebete oad Anmutbungen t deren »elfte ana 
'der Bibel'* de» öffentlichen ©ottesdienfte* , dem 
Leben and Schrift« der. Heiligen gewKhlet & 

%v tbeadk «7$^. g. Vom Anfehcu, Das 

£M* erfte 



#rfte Bach t Htt man vormahls das Anfeilen eicht 
gu hoch getrieben? Und was' hatte die» für Fol- 
gen? Das zweite Bach ; Setzet man jetzt das 
Anfeben flicht zu tief herab ? Und was wird dies 
fUr Folgen haben? ebend» 1794 |. lieber 
die Selbftkenntnife » ihre ^inoernifle und Vor- 
tbeile. Regenib, 1794. g. . . Veen Böcher- 
Verfttlfchen J eine kritifebe Abbandinng. Augsb. 



•lle Fefte des Jahres, wo dlefe nach Verfehle- 
denbeit ihrer Umfltfnde bald tjie ologifcb 9 bald 
jnoreliCcb, bald kritifch alfo behandelt find, dafs 
fie nicht nur zum Gebrauch einer Haushaltung, 
fondern auch der Seelforger dienen können, ebend. 
*?95» ?• Nene durchaus > verbeiferte Mo- 

jucbolojjie, aas Hebten Urkunden und hiftori- 
fchen Quellen verfiffet. ebend, 1796 (tlgtntl. 
5705). 8» Argumtnta contionum tx multis 

amarihus [iUBa. üteenfuit \ Mgfßt ieque fuit 
anam fltyimß adjtcit — in . u/ms sorum , qm du 
iu*t ad poputnm y$t fa$ris mtditattonibus m$ntm 
paffnnt. PßrsJ, ff dtibns fammteis. Pars II, 
frn dubu* ftßis. ibid. 1796. 8, Di ra- 

tion$ inferiptumum , fui § ßnlmndvirfienis fj 
$#emplfi , qu\but quodfibii gtn%s inferibfndi txtru 
$atur. ihkL. ioi #. — Btforgt in Giftüftkaft 
in 4ugsbnrgifcksn Exjefuittn die Kritik Uber ge- 
wifle Kritiker, Recenfefttcp Bnchflrenpia* 
«her feit 1787- ?t 

WEISSENBORN (Georg Friedrich Cbriftlan) Sohn ron 
Johann Chriftiap 1 priUhp und Lthw dtr alten 
Spracht** ßuek der &nglijchin tf an dtr Salzman- 
uifcksn £rMi0k*«8***flßft * »H &b*$pftnthßt bty 
, Gotha; $eb. m SonneborQ im Gothaifcktn am 
2 Stpt, 1764. S$, * Rettung dar Rechte des 
Weibes f mit Bemerkungen übet politifrhe und 
sneralifebe GegerftXnde* ?qn jtfgri*, fPolflw 
. traft; aus de« £nglifchcn. Mit Anmerkungen 
und einer Vorrede von C Q Sßl*mm** Sehne, 
f fenthai 1793. %. , » ErziMungen für Kin- 





der; 



\ 

1 



* 

» I 

/ 

der ; tos dem Engl, der Maria WolflontcrafU 
( ebend. 1794 g. , • Denfcfchrjft auf Maria 
Wolftonecraft Godwin 9 die \7ertbeidigerln der 
Rechte dee'Weibee, von William Godwin; an* 
dem Eoglifchen überfetzt ond mit einigen An« 
snerkungen begleitet. Nebft dem Biidaiffe der 
Verstorbenen« ebend, 1799. g. 

WEISSENBORN (Joachim Friedrieb) D. der R. zu 
Erfurt liebt in der Alig. teut, Bibl. (LXV. »37), 
ea ift aber daran zu zweifeln: gib. zu . • , 
Ä Ueber Staataverfaffung und Gefetzgebnng» 
Berlin 17g». g; 

WEISSENBORN (Jobann Chriftiao) Pfarrtr *# So+> 
Uthörn* unweit Gotha; ' geh zu N*txa im -fiflf- 
fltnthum Gotha ani jq Auguft 1730. §§ * Si- 
cheres Mittel , einen Staat blüh «cd ond reich ?n 
machen in Abfchaffung dea BracbfUchfee und 
Einführung dea Friihflachfee. nebfrder Eief&h- 
rong der feinen Spinnerey und Weberey prejk« 
tifch erwiefen, Gotha 1787% 8* * Noch 

ein ficheres Mittel f einen Staat reich nnd blühend 
*a machen, in Abfcbaffäng der Had, Trift und 
Brache and Einführung de« Kleebaues , nebft der 

Stall • nnd Hordtnfotterong praktifch e*wieft»t 
ebend, 1787. g. 

Wll&SRNBRUCH (Johann Wilhelm Jafeph) &ßm~ 
, Darmflltdtifcker Kammirftttritarfats • Aceejfifl «4 
i?r*#*#<;fc: zu . < < Jj$, Qekonomifche* 
Lehr - ond Hiilfabucb, oder praktifehe Anweifnng 
für Bürger ond ^andiente t welche lehret : > wie 
Acker« Wiefep nnd GSrten einbauen nnd *a 
benntnen ; das Vieh *n füttern ; ? or fielen Krank* 
heiten zu bewahren ; nnd wie demfelben tnit be- 
wahrten Mitteln so helfen fey. Offenbach 
8. Die elnfi»ch*e nnd iejehtefte 

Bienenbehandlung nteh den bewlhrtefteu Grand- 
fttnen, um daran« den bttebften Ertrag stehen so 

ktf onen, ebbend« e% <Jß ms ä$m Oikono- 

9i 5, ej^tai 



mlfihtn Lehr . *ni f&tfibuck tofttfiers *ftgf Arwtf #, 

M& rührt eigentlich von J, C. Röbling her). 
Der klage und belehrende Hausvater, oder; 
Sammlung bewährtet Erfahrungen» Vortheile 
Und guter RathfchU(ge zum 'Not*en in, der Haue« 
- vndXandwirthfchafti nebft wohlfeilen» leichten 
und erprüften Mitteln in Kiuvkiseken der Men«. 
fefeen und Thiers Bremen 1797. g, Dat 
Ganse der Landwirfebfchaft; ein Buch fttr den 
teutfcben, Landwirfch» der feinen Wahlftaod zu 
verbeffefn fnohfc; (ifter Band). Frankfurt am Aß, 
'S 80P- UP. 8* e5fr/im /ä^arrft yiurf btftnders ab* 

ftdrucki : Der kleine Qbftbanmgajrtner ; zum 
eften der teutfehen Landwirthe, welche durch 
' ' den Kr^g um ihre Obftbgume gekommen find» 
und derjenigen, die durch die Obftbaumzucht; 
ihren Wohiftand befördern wollen, ebend. *8oo, 
gr, $• Praktifcbe Anweifaug für den teufe» 

fchen Landwirth, den Futterkrtiiterbaa empor 
zw bringen , und dadurch feine Nahrung 311 1er«. 
, beffern, ebenda xgoa gr. 8, 

WRlSSBNSTEiPf (Jobann) Direktor d*s Bun&tsin* 
ßituts: zu Jj&tbtrjeti : g*k $§. Gründ- 

liche Unter weifung in der Handlang* wffenfebaft! 
nach der tiibmiicbft bekannten- Derfiething det 
Hei* n Profeüor$ Büfrh in Hamhurg berausgege* 
fcen, Elberfeld 119fr %s 

' 's* 

' WEISSSNSTEI» (Jobaan Friedrieh) 2!f. <frr Hik mi 
Pfarrer zw Gcuhsheim im W**Umb*rgi]cktn\ 

gfc zrk BUrrenaünvrtim am 15 Mär* 173*. 

• Fragmente ssuar frziehung^ tKnd #fcm Unterricnt; 
Kindern und Kind^rfreqnden gewidmet« 6 Bünd- 
chen. -Fraukf, am AI. *?7ft- i?&x. g. Srlte 
Keoßta)Mb der Staaten in Europa, ebend, 1779. 8» 

- Per Chcift im Alter, ebend 1780. . Re* 
geln und Bemerkungen über dai Lefen und Schrei« 
ben der t£ucfchen Sprache. Heidelberg 1781«, 8« 
Cdldener Spiegel für di* adeJione Jugend, ebend« 
9789«* «♦ Hiftorifcfc^^eogwphifdie ErzSa- 

* langen 



Jungen für Kinder und Erwachsene auf das Jahr 
178?. . Heilbrotm 17$$. 8. Per griffe 

Vorzug <J«r chriftHchen Religion ?or der jüdU 
fcben: eine geiftliche Rede bey der Taufe einer 

i~üdifcben_ Pppfelytin f f^mt ihren nti<J ihre* nacii- 
lertgen Ehemannes angehängten, Verwunderung 
und Staunen weckenden Schickfajen, nebft Be*. 
fchreJbung de« ganzen Taufaktes u. f. w. ' Yprgtv 
tragep un<j befebrieben. Stuttgart 1791. $• 

WPSSP'R (Jobann Friedrich €hriftopb) hfrzagt. Witt« 
temb. %\rchm- Expeiitionsrath zu Stuttgart feit? 
4?85 (vorher R«th und ordentlicher ProfeflW der 
Kamerai wiffenfrbafteu bey der mtlitarifchen 
KarUonverfitäc zu Stuttgart): geh. Backnang 
ifm tffiyUmfargifcken am JQ D$ctrtb$r 175a, 
0*« Recht der Handwerker nacb allgemei- 
nen Qrundf ätzen t und iasbefondere nach doQ 
herzogl. Wurtembergifcnen GefeUen entworfcn t 
Stuttgart 17&Q. 8- Nachrichten yon den 

Gefetzen dea Her?ogthums WUrtemberg. ebend, 
|78*» , Anleitung zur. Berechnung der 
Veiwaudlcbaftsgrade nach Grundf Xt£en des Röt- 
mifcben und Päpftiichen Rechts. Stuttg. u. TE* 

>iqg*H 8» „Wd'ta Ö nd die krXftto* 

Aen Mittel, die Qewinuung der K'dcbengew'ichTe 
tornenilich auf den Dörfern zu verlagern? £ine 
Abhandlung , \velcber von der königl t Sofjietftft 
der ^i^nfehaften zu Göttingen der Preis snet* 
frannt worden. , . . (iß viiüekM noch nicht ß*+ 
4r?ckt?) Ueber die Fleifcl)ta*en; ein* 

PreUfcbrift Tübingen 1788. g. *Ueb*r 
die Prüfung ^ welche das Kirchen rath« - Kolle* 
giutn in Wirtemb^erg k Saftig mit denen vornan* 
men yvi\\ % die fleh um eine JUmeraJheatntung 
fcey ihm bewerbe« ^ in Briefen. Mit dem wr* 
Igugge* iExaminationsplan. (Stuttgart) 1793. & 
* Votum ein$a Kanziey - Verwandten $h* r die 
Contributipniumlage, Stuttgart <7p6. 8. Gut« 
f ehlen Uber y die Umlegung der franzo^fchenCoJM 

tttotiw un4 ü«4f « * "IM* ftfc&ltal Wirt*«*» 

feerg. 



4af «-=1 

berg f auf Begehren der Wirfemberglfcbeii'Land« 
ÖMode entworfen. Tübingen, u, Stuttgart 1797, 

«ift jfri» 71**W : jte Beilage com $ten Heft 
der offizieller» Zeitschrift:, der Landtag im H. 
Wirtemberg im Jahr 1-797. Gefebiehte eU 

Der tnifrratheneu and einer gl Ucklich geratbenen 
Kur bey dreyen an der Hornvlehfeucbe erkrank- 
ten Rindfiehftöcken. Stuttg. xjgoo. 8 * — Auf* 
(ätze in ff. ff. Mo/er* Wttrtembergifchen Biblio- 
thek. — Anmerkungen zur Wttrtembergifchen 
Kanzleyordnuqg \ in Beck man na Btytr. zur Oh 
ktftomieTh. 5. Beschreibung der Stadt wache 
in Kirch beim; ebend Tb. 6, — Vergl Weidlich* 
tmgr. Nßfkr* **. Nwhtr,, 

WEISSER (Johann Nlknlaqa) D, dir AG. und ordentl. 
Profijfor derfilbeikt wie auch der Nsturtekre und 
Mathematik an dm Gymwfium zu Zerbfi : gtb, 
zu Ruafchau in dar Hmbyekorde Amte Flensburg 
am 7 Februar 172g, %%. Gedanken öber die 
Erweiterung der Erkenntniffe dea Landmannet 
zur Aufnehme der Landwirtbfchaft. Halle 1773. 4. 
Specimen dt fangnini* in pnlmonibus coudeufntuw 

krnd Windend* Mi- £774* 4. 

WEISSFLOG (ChriftUn Gotthilf) Kantor und zweiter 
SehulkoOege bep du euangtUfchtn Gnadenkircke 
und Schuh vor Sagau ; geh* zu Lauter im Meif* 
fenfehen Erzgebirge am 11 April 173a, $$. 
Pas aua feinem geglichen Untergange noch ge- 
rottete Teutfchlan^ 1763. 4, Da* ?er- 
febonte Hirfchberg. 1763, 4. Der Patriot 
und Menfchenfreund « als ftet« vereinigt 1768. 4. 
Geiftliche Mederpoefie, theoretisch und praktifcb 
entworfen — unter dem Namen Lauierenß». 
Halle 1769. 8* Von der Vortreflicbkeit 
nod dem allgemeinen Nutzen der Wiflenfchaften 
und guten Sitten« 2770* 4. Abhandlung 
▼on der Bildung dea Herzens durch Beyfpiele. 
J770. 4. Sammlung aueerlefener neuer, 
aueü alter und rerbeflerter Sterbe -und Begrub. 



felffliedfef, Bünilau n # LeJpz, 1783. xa. Kor- 
xer Unterricht im Rechtfchreibea der teutfcheo 
Sprache für niedere Scholen und andere Leute. 
Sagan 178$- 8« 3te Auflage. 17&6. — Hat 
den ftSrkften Antheii an dem neuen BudHTmlfchen 
Gefangbach. — Vergi. LaufiU. Magazip und 
Streit* alph. Verzeichn* • • 

WEISSMANN (Johann Heinrieh) M. der Phil, zu Ru. 
iolfladt : geh, zu \ ♦ . $$. Paria auf Ida ; ein 
heroifcbea Paftorale. Rudolft. 2769. 4« IdyU 
len. ebend* 1772. 8. 'Lieder auf die Ge* 

bort Jefu. elend. 1774. 8* Selinde ; ein 

Sirgfpiel. ebend» 1783. 8* *te Auflage. Leip*» 
x?86. 8« 

WEISSMANTEL. S. WEIS MANTEL. 

*) Freyherr ton WEITENAUER (Felix Anton) in 
Sehonernhofen und FröfckaU , kurpfölzifeher g*. * 
keimer Rath und Kanzler zu Nenburg: geb> 
SS* Centaria coafilioruin criminahum 
in fupremo dieafterio Neohurgico äpproöatorum« 
Aug. Vind. 27Ö3. foL \ 

WKITSCH (Johann Chriftian) t>. der AG. und ausüben* 
der Arzt ZU Berlin feit 1799 (vorher Führer ei- 
ne« Herrn von Scbickfufs zu Erlangen); geb. zu 
Af eher eleben im HalberftMtifchen am x April 
1764* SS* *i Wilhelm und Karl , oder der ent- 
deckte Zärtlichkeitsordes. Berlin 1789* 8» 
* Handbuch zum Nutzen und Vergnügen , für 
Teotfchlands Sbftne und Töchter, ebend. 17g». jf. 
Ate Auagabe, ebend. 179a. 8. (Direkter HAUT- 
MANN zn Herford, damahts In Berlin, hat An- 
theii an diefem Buche). * Die Schule def 

Prüfung v oder dae Informatorleben » zur Beher. 
sigung für folche» deren Kinder von Privatleh« 

<J rem 

■ , ■ -« , ... r ■ ■ 11 ■ ■ 

•) Lebt er aochi 



* 



fem fotogen werden # jfo wie 211 einer feiehhaU 
tigen Belehrung für die Hauslehrer feUft. ebtnd* 
*7*9- 8- masülatö. Er* 

langete 179g«. Auffitze in dem Berlin» Arcüir 
der Zeit. 



ymrz von mengä a * * A> , » Ak/a«* 

Oranifcher Hofrath zü D{etZ im Najfaüi ckent 

{'*6t £» • . r Fngme te zur Toier*»zge* 

ebiebte; in vier erklärten Knpfertäfcln* 1785.8* 
Sein Bildniß fleht davor t • . 

ton WEITZEN FELD (Johann Nepöbmck) kurpfalz* 
bayrifektr geheimer Math feit 1791 (?orber Hof« 
kammerratü) «»4 Galkrieditsktor zu Schtehheim 
in Bayern: geb. zu . . . §§. Befchreibungde* 
kurfürfth ßildergallerie zu Sehleifheiip* München 

*775> 8. 

WE1TZLER (Georg Chriftoph) Mo'dirator 4er NtufiäH 
ttfehm Schule ZUjThorm geb f zu Finkenflein in 

] Preuffin 1734« Kurzer Entwurf der erften 

Anfangsgründe , auf dem Klavier hieb Noten ztz 
fpieUu. Königsberg 1755. 4. Kürstr Est« 
Wurf der erfteü Anfangsgründe, den Generaibafe 
auf dem Klavier nacb Zahlen tu fpielen. ebend« 
* 2175Ö. 4» Die Hexe von vier Wochen. BresL 
*7°3« V* ~ Nachrichten von den Sitten der 
Thier* und Menfrhen, nebft einem Fabel fpieL 
Berlin 1767/ 8* « VergU Gerber'* Lexikon 
der T onkitoftieri ' 

(Kiedrich Auguft) A Med. & ChtK Pkyßkus 
der katfächf. Aemter Tautenburg Und Eckarts- 
berga Und der Stadt Frey bürg an der Unflrut , 
Und Praktikus zu Naumburg : geb. zu Himburg 
aM 19 Sept. 1739. §$. D. inaug, de tauffis 



Nützen und Vergnügen; eine Wocheofchrifr. 
Naumb. 1767. 3 Bände in 8- Voll ftänd ige 

AmaÜge aua de* beften chirurglfchen Difpüten 




* Zum 



hlle* 



1 



ißt* 4 erften Bände find fttn aufgelegt worden)* 
Der Kurftcbfifche Landpbyfikus.. 3 JabrgÄDge* 
Naumb. 177a - 1774* 8. Neue Auszüge 

aus DiJTertationen für Wundarzt** 18 Bünde, 
Franko ö. Leips, (tigentl. Leipz.) 1774-1783» 8« 
Vermischte Beyträge zur gerichtlichen Ariney* 

felahrhcit. I*eipft. -1776. 8- Deifjerrnüo* 
fafif? auseflefene chirurgische Difpqtari»net , in 
einen Autsqg gebracht, und mit Anmerkungen 
Verfehen. "3 Bände» ebend» 1777 - 1787» X* 
Du gelehrte Sachten* $4et Vengeiehnife dere* 
in den CburL Säcbf. incorporirten Ländern jetzt- 
lebentfen Scbriftfteller und ihrer Schriften* eDeod. 
*78ö» gr. 8* Wilhelm Fahr ix > aus Hü- 

den, chirurgische Beobachtungen und Kuren; 
Ha» dem Lateio. mit Anmerkungen and Zuf atzen 
im der neuem Chirurgie und eigener Erfahrung* 
iftea und ate« Hundert, tiensb. u Leipz. 17^9* 
— 3tes und 4te» Hundert, ebeod^^a. gr. 8« 
Die BetrUgereyen de( Aminen ; eine gemeinnü- 
tzige Schrift {von Strack) dem PabükuoTin teut- 
fcher Sprache mitgetheilt. Leipz. 1782. 8» 1 Ana« 
tomijfcb - chirurgifcbcr Katecaifmus für Lehrlinge 
in der Wundareneykonft» ifte« Bäudchen, die 
Qfteolegie ubd Myotogie enthaltend, atej ßa'nd« 
eben, . die SpUnchnoiogie .und die Le&re von 
den Arterien enthaltend. gtes Bündchen , die 
Lehre von d$n Vqnen, den Nerven 4 ly/nphati- 
fchen Gif äffen -und prüfen enthaltend.. 4teg 
und jtes Bändchtß , . die ^Chirurgie enthaltend« 



J8oo. g« Neue Lektüre fiUte,ut Cche Wund- 

Ürzte aus DiJTertationen nqd Aaxtigen neuer Bü- 
cher. & Bünde* ebend. 1785 ■» 1786* 7 <§fr>Äi 
$ak. Wipftn mediciuifch - praittifebe Beobach* 
tungen von den ineefp uod äulfern Krankheit« n 
detKopfi. Aus dem Lateinifchen ; mit den neue* 
Äen Erfahrungen bereichert und herauigej ebeih 
- ebenda 178^ 8* {tVki t mh nnter dem Tttel : 



febend» 1783 1783- 8* 
gäbe» ebena\iy89- I79 1 * 8 




ftiMi»« 



4i* 



BiblfotbeWer wtchtigften pfaktifchtn Aerzte iei 
17teo Jabrhunderta. B. 2» verkauft.} ff. 
ßf. Lancifi Abhandlung von plötzlichen tind feit- 
fernen Todesfällen and ihrenJUrfachen. Am dem. 
Lateinifchen ; mit neuen Bemerk oogen.' ebend. 
1785« 8. Von den Milchfcborf der Kin- 

der und einem fpeclfiken Mittel dawider; eine 
ton der Akademie zu Paria geklönte Preisfchrift, 
ton Hfd« Profeflbr Strack. Ans dem Lateini- 
fchen, mit einigen Anmerkungen und einem An« 4 
hange. Weimar 1788 8' * Tafchenbuch 

für teutfche Wufidirzte, auf da* Jahr 1789. AU 
tenburg 1789. — Auf daa Jahr 1790» nebÄ 
< Hauptregifter Ober die bisherigen Jahrgänge, 
ebend. 17^0. 8. ff S (Diekmanns wich« 

tige Entdeckung einer häufig vorkommenden 
aber unerkannten Urfacb einer Abzehrung bey 
Mannsperfonen ; aus dem Latefoifahen Sberfetzc. 
ebend. 1790 8* Medicinifch* ehirurgifche 

Aufftftze, Kranketigefcbichten und Nachrichten« 
3 Bünde, ebend. 1791 ~ 1794. 8. Samm- 
lung kleiner akademifeber Schriften fiber Gegen« 
ftftode der gerichtlichen Arzneygelahrbeit und 
toedicieifehen Rechtagelehrfamkett, aus verfchie* 
denen Sprachen Überfetzt Und herausgegeben« 
a Bünde (jtder v&n 4 Stückin), ebend. 1793 « 
*797* 8* ~ Schreiben an den Grafen von W. 

* fiber den Gefundbrunnen 2a Biebra in Thüringen ; 
im ffouruat von und für TeutfchL 1788« St. 5, S* 
444-448* ~ Viele medieinifene Beobachtun- 
•gen und Sektionabericbte in MeckeU neuem Ar* 
chi? der prakt. Arzneyk* Th. 1 0. 4« 1789 0# 
*79°< ~~ Auffitze in den Naumburgifcfie* 

* und Leipzigifcben Intelligen2bl8ttern , Und iai deo 
1 Dresdner gel. Anseigen ton 1762 an. — Rg„ 

cenfionen in verfcbied«nen Jonrnaien. — Aach 
einige medieinifene Difpatationen , die alt Inau« 
guralfchriften vertheidigt wurden« 

WEIZENBECK (Georg Anton) M. dtr Phil, und D. 
dtr ThioU wu auch IVtltprufin tu Altenbtting 



4M* 

i* Ifymt gik zu » "< * /ff; * fortiaifch* 

«>: -Unternaitfangen mit jangen Freattde* der Kr* a« 

• terkande auf Spaziergängen. i-i«tt*8 Stück 

München 'tfH'-im- %< Dee Ritten JTa>/ 
ibn Utti töllftk'Adige» teatfcbee Fflanzenfyfkem 
ftiöh der *4teft Jate-inifcben Aotgafce 2uni beqae« 
toen 6ebr*tfChe 'der» Liebhaber lfi tabelUrlfche 
form gebracht,- nnd mit vielen Zuritten und 
* AriftcrküDgeii mmehrt löer TüeÜ. elend 
*785- **> \ \ Oekönö*lfclie Pflan*enge- 
fchichte für Schülef find den gemeinen Melin* 
ebebd, 1787. g« Einige üiftllige Berne*» 

klagen Dber den der »abligen HölszuftajuHn Bay- 
*eru; verttilatfet durch die htt allgemeine Klage 
*ber HoUttttngel; ßurghattfon ifgo, i 4 — äff, 
felbe ptwh rtend, 179b. g. 

»IKHC8LW S. WÄCKHERLIW, 

• ■ * 

er erlief ttagiftr*tiratb Und Sytfdlktjat 211 Römer* 
ftadt ifi Mibren gevtrefcn War) : gih. , 4 A 
SS* Sammlung MMhrifchef flutte vot*i j.h* 
16OÖ Mi 1740. Brttil n • . » Sammlung 
Amtlicher vom J. 1729 hU iften Mgr* 179* ^5 
Abwendung der Viehfeücfrei erfloflenen aller- 
höcbften Gefetfce tt» f. W* Prag und Lein** 

PttAKD ( Jokob Cbrlftlih) Ab\t *u AmtlunvhorHMi^ 

KphörU* dir tfölMmitidiHifchen Sthuie feit 1707 
(vorher Prediger an der Andreaakirehe *uf)d 24* 

1[teich feit 1790 Retigioßil^hrer ari dortigen Kare* 
Igt)*)! *u 175*. gg. *-Ffa Ä . 

nente «Ines Verfoeht Uber mittelbare antf Unmit- 
telbare OffefaUabriibg ge.gtn von Jlrwlifci Bach 
vom Ürftrtttig der Efkenntntfa der Wahrheit und 
der WllTetifchiftetor I78|. g* " Beintwor* 
tnrjg der **n der Ettiehüngftin'ftfclt Sehne- 
prenthat aufgegeben Preisfrage Ob ef recht 
fcy - # die £rkl«rttngen von Jefa iebre «0 Ölau* 
{teAdsg« $t«B# Ä# tat» 



V 



* / 



*3*r' 

. bens artikelö au m»cheev Httni gegebeft reo Saig« 
mann. Leipfc» itg7- 8« Weber Wunder* 

flick den Bedürfniffen tinfrer <2eft. 2iUMcbaa 

#fcrfofr>. Gab mit C «fettete fareei t 

F. £» j#» iitnkm Predigten aof «He Soup tage 
tan* Fefte ha Jabr 9 »teil 4eft*» 1>de berat», 
gegeben,. & TheHe. 8retiöfcb*K *7fc£- 17*9*8* 
Ueber die Btmhigung bey $l*t*li*ie* Ünftülen; ' 

\ . eine Predigt — **cb einer FeUersbriitjfr gebaU 
fcen. ebend. 1791» «> : Gründe «at ttertt- 

*' 1 higäng b^y de» nebe ichetaenden Kriefeeiiibeln ; 
teine Predigt, ebend. 179*. >8. Sitttateh« 
jreto, dterrh fceyfficle an» dcrWeftgefchidit« et- 
filtert; «ur Vorbtrtitti&g auC den Uotenrtetit in 
T ~«Itr tariflichen fceligtaMft UNßifchea Scholen 
4 Bündchen, ebend. 1795 - g> ihm tftea 

Bindeben trfckisn eto* »et*r i^fl^e. eVetad* 
itfoo. 8. Predigten über die Evangelien 

. aller Sonn-u*d Fefttage dee^atr*. xfter ßatwk 
Königelatter ige», gr« .8. ~— lieber eine Re» 
cenöon |n den Gtitting* gel> Zeitungen $ 4* ***** 

: Jchen Miththr i?gg. Sfc 6. — Paraüde zWnfcüt* 
deta bVftoriTcben Glauben trod Vermmftgiauben, 
befondere in Hinücht afcf Religion j Im Braum* 
fchwsig. $***flai 1791. St. la. & 455 * 54^ — 
Arbeitet mit *n Ttütrs yeuetn Migajeta t üf Pte* 
diger röte gten Bande (1^93) an. 

fceWreyherr von WELK (Katl Wtrif£angMtÄilölUali) 
farfciekftfcktr fio/tath fcad AVifemtfiM*» ** 
Mvjfc* (geadelt warde et 1736 und i* fet 
JUiciiafre^herrerilrand erhoben 1702): g&. ±* 
Itipztg am ä7^j4. X743* 9**«#<tfr*,w, 
m*ft tflreftm W/Hirt* £e#t *ra***&*> tonttfctfu* 
fcfeA i* 6 *« 4- A * Gefehiehte der Unter- 
feandtangeif des Belgrader Friedens » wefcberdea 
lg Sept. 1^9 2^ifcben de» Kaller, Rufaland 
Und der Qttamennifcheti P forte > durch Verttit« 
telobg ttnd unter der Garantie des toasfttfehea 
ttofe« ebgefcblofftn werf«» » Mi dm frans« 



des Berfa Akt LaugUr Qfeerfetst. * Thetjt« 
ebend» 1769» 8* 1 < 

W&LKt (Anton) gib. M » » > §$> 

Einige Gedanken über die Frage t Wird et in 
der Folge keine Kriege mehr geben ? Berlin 

WELL (Benedikt) Färfi- Biftköfßuk PMlftk* 0btt* 
*ln*akm*mts - Uittktot zu Fulda*, gtt. dßftlbß 
*?*3* SS* Dic vicr ätzten Dinge de« Meftfchen 
in Reimen» Angst» 1768. 8» 

WKLLENKAMP (Kltmor Christian) PrtHgn zu Oif* 
fm im Os*AbrUtkif$ktn : geb. am . k ♦ $g. An» 
Ititung sunt hiftorifehen Unterrieht in der geof* 
fenbarten Religion» Osnabrück 179t» 8« 

WELLHöFER (Friedrich) Kandidat da Pttdlgltmtt 

Ii k o gr** **}**• $$. Des durchlauchtig- 
em Prinzen von Coburg, Herrn Friedrieh Jofias, 
k. ki Feldmarfchalls > ruhmvoller Sieg bey Mar« 
tineftie im Ritnnik, weichen Htkbftdiefelbea 
Uebft dem Roffifeh * Raifefl» Geherai , Öraf ?oä 
SowaroW* mit einem Heer von 07000 Kriegera 
tiber den Gfofstenier und fein Heer von icöood 
Hann am ai Sept* d. J« erfochzeb haben , mit 
thcologHeh * philofophifchem Attgfe betrachtet* 
Schwabach 1789. 4. Niturhiftorifche Kin» 
derluft» ebenda 1796 g» 

tP&LUCK (jofrph) JD. &»> j*& f rtfjf, #4** * 
GaÜaflifthtt Art* tu Rmhikbtrg i* BöhmtUt 
gel» *?*»*» $S< * Anleitung titttn Gebraucia 
des mlneralifchen Stihlbrünnefta ** Liebtrerda in 
Böhmen» (/Vdf) 1794. 8» (Üntif dt* Pottidi 

km ** fitk geu*ki»% • • Anleitung tum 

Gekrittelt dei toeaefft SitttHtfigdf Ghfiftütoi» 
krünn gei)Annt| *tt LkbWerda in B0hmM< {frag) 

K l i ¥oö 



Y*tW£t»UN& (Chriftian Frlelrlck) prtvatißrte eine 
Zeit lang unter dem Namen LlLlENl&LD zu 
Erfurt, und lebt jttzt^ feit 1792 in Liefland bey 
tinem ßarbn Von Rtfe : geb. zu Buchswctltr . ; . 
SS- * Allgemeine taiftorifch . payfiologifche Nk- 
targefebUhte der GewMchfe, den Liebhabern des 

1 Pflanzenbaues gewidmet von Chr fr.vfin lP**. 
Mit 36 Ropfeftafeln. Gotha 1791. gr. g. 

WÄLfcfcft C * V) P/amr zu Mühlburg Uy Carhruk : 

fgtKzU r. . §$. Äat Habners btbiifche Kr. 
»anhingen Umgetrfoitet md mrkefftrt heraus gege* 
fcft. . . . Ueber die Verbeflerung ein«s aU 

. ten Sdhttlbncfcs im Badifehen ; im Journal von 
und für TeMfchland 1789. St. 10. S. 373 - 376. 

tPELZBÖFRlt (Sigiftttrond) Sübdeckani mi ördtntli- 
/ eher Sonntagsprediger zum heil. Kreutz zu Augs- 
burg: gib. zu . . .. SS» Predigt bey Gelegen« 
beit eitles f eye fliehen Dank» and Bittopfers > wcl- 
tbes eine Aaglbürgifebe kathoHfehe Bürgerfchaft 
Aach der den igten May gltleklich vollendeten 
Wahl eines hiefigtn kathftllfchen Reidisftadtprle- 
gers abhalten lies tu f. w» Augstrurg 1790. g. 
Ermahnnngsrede zum Beten, nnd Vertrauen auf 
Gott in den itzigen bedenklichen Zeitläuften. 
In der fö blichen Stifts- und Pfarrkirche der rego> 
lirten Chotherrn zum heiligen Krentee in Augs, 
barg bey der zehafttlndigsn Anbetung des dafi- 
gen allerheiligften WmnderbareiUSfckratnentes den 
Elften des Chriftmonats als am Fefttage des hei« 
Ilgen Apoftel* Thnma* im Jahre 1793. ebeW. 
*793- 8* Die Wefentücbe Gegenwart Jef« 

Chriftl in der WUüderthÜtigen heiligen Hoftie, 
fögenannten Wunderbarlichen Gute, beym heili- 
gen Kreutze in Augsburg'; in einer hffterifch 

< > theolngifchen Zeitfchrift auf -das fechfte Sa'kuiar- 
jthr der ©tf milchen Wundertätigen Hoftie* den 
: UßWiffenden-ukllrt^ den^WrifetaferoVeert, des 
von Vorartheilen eingenommenem h**tnttekigen 
Widerfprechern bis 2ur Uebersteugung dargeftel- 

* * let 



v 

\ 

ht nnd «tit XXIV BeyUgcn beurkundet« Aogt- 
bnrg 1799, gr. Jj, 

WENCK (Friedrich Anguft Wilhelm) tnf Berendorf, 
Schenkenberg und Patersrode; Äf. dar Phil, Bat* 
*»L dir Ä. fmrfürßl. Säckf. Hop und tfuflitzrath 
pnd ordentlicher Profejfar dir GtfchicjiU attf dir 
JJniuirfiÜH zu LßifMtg feit *78Q (vorher feit 1779 

. ordentlicher und feit 1772 außerordentlicher 
Profrffar der Phil. , dafelhft) ; gth. z% Darm- 
/ladt am *Q September ^741, §§ . Hiftorii AI- 
>Verti IU Roaitnorutn, Uangviae & BohtmUe 

" tegi$ 9 Aa^/iae^ IXacU» Marcbianit Mort^iae. 
Piff I. Lipf, 1770. 4* Progr. de con- 

. ceüone iniignlum in Iroperia Romano - Gero**« 
. »ico f Commeot. I - V. ibid. 177^ • 1785^ 4. 
£dvrard Gibbona Gtfchithtt des Verfalls u*i Un- 
tergang dts Eömifrktn Reichs,) ans dim EngUfchen, 
fiber fetzt und mfr Anmerkung/* btgUlUV *ftit \ 
Thal ibi*d. 1779. gr. g. * Pr, de «c^ui« 

. fitione infigoiuft) alienorum. ibid. I7ii 4. 
Codex jaris gentium Earop^earam recentifliaii,, 
inde a pace Vindoboaenfi a. 1735 ; e tabulari^* 
rnm e,\«mplorumque publica aq^aritate editpruia 
fide cempofitai» X I- Md* ebd. — T II. ihUU 
*7ß8, g maj. Jjfrttwurf dir Gefekichti dar 

• OtfltrreukffcheH $nd Pnußfahen Starten, ifte 
MtML ifcnd* gr. 8.. Progr. Relativ 
de binU Cadieibn* tpiftolarum & iegatio&am. 
inedfcatwn Siguinuadi I <& Sigismund! H Aagu^ 

* fHy Regum PetoniaQ, ibid. 1794. 4. Com« 
tuentatio. { dt üenrico I » Mifaiae & Lafatiae 
Marcbiene, ibid., 1798. fr » f7*g/, WcHUcH 

WBKCK (Helfrich Bernhard) Bruder des vorhergehen- 
den ; Praßtß*r ««4 jßtoJMn» tfr* Pädagtgitm* 
zuiDtrmftatkt (vorher KoiUbaratot , dann Sab- 
>onrektar, Sabrektor, Konrektor und Rektor), 

B*ßin* &armftWfycb$r WftöriwrapA und Bibtio- 
: tkthar v Utk W*tk feit X778 whkltihtr Konftflorial- 

| r*tk 



fatk: fit. tu Idfleiti 1739, §$. DW Ve* 
ganglichkeit ; ein moratifche* Gedieht, dem Au« 
Renken« ieifcci Vaters geweiht , f . 1762. 4, 
Verfoeh eine* (VncbroDtftifehen Entwurfs der 
allgemeine* EarapÜfcheo Staate * und Kirekenge« 
fchicbte. Darmft. 1765« 4« Progr. dt du 

pgrf* muHifum Grcucar&n & Romcmarw» ai tu 
pras kabitu, *jmqu$ canfit.. ib%4. 1769. 4, 
Von der Aufmunterung der Wiffeöfchefte« Unter 
den Alten, ebend. 177Q. 4; Progr, d$ 

%)$rm$ non m§rit*te & ign* nan itUrilur* ad itt, 
JP/; IXH. «4- ibid. ?77i. 4. Verfuch 
einer Ueberfetz.nng der iUas des Homer,* *Se* 
Band, ekend. 17:«. atef Band, 13*71: 4< 
Bemerkungen aue der Sekal - und ekademifbhen 
Vf rfaffung der Engländer, x Abfehnitt ebend, 
4< * SiegilM der Defcora und dt| 

Baraek, ebend. 1773- 4« &* typ****? 



rieht von der gegenwärtigen Verfafftang de« 
furftt PXdagags in Darmftadt« ebend. 1774. 4« 
Von d^r Pattikalargefchicbte teutfeher Staate« 
ftfeerkaqpt, und ?on der Heff» Parrnfttirftifchen I 
!|nskefo*d?e, ebend, 1774* 4+ * Ode *uf 

die Rückkunft der Landgrtifin von Heffeu . Darm» 
ftadt aai Petersburg» Frankf. am M. 1774« 4« 
ProgrtQttnen t en thaitenaV diplontatifche NacbrtcJv 
tet» ton de* ausgeftarbe/nen Dyaaftefl tQO Ep« 
j^Dfteln, Darmft. 1775-1776* 4« Ge* 
fehtabt» dfP HeflSfeheu Hiftoriograph?*, Eine 
Einkdangafchrift ebendr 1777. 4. {iß im dtt 
4?m ißt* Btofa ftfntr foffifciw L*ud$sg*ftkickH 
Wr&ßWm 4M***Mn»g . vmn 4*n <^|fir* af 
Gefchichtt % . vo(lM*dtgtr nwgtßkrt amrlt»), 
Kaeb ficht von den frr.<?ae?ten Statuten q>f fürft» 
lieben Pgdftgeg* in Darttftadt, «nd der daran* 
tttftehendftp Verklag der fflfceu, ebend tjj^ 4, 
Kiftprjfeae Abhandlungen. 1 £t, f r*nkf, und 
l«if«t 1778* 4* Heffidcke U«w*e«gefchj<:hte t 
,»it efnem Urkundeeöueh find geographiftheu 





atc? 



4*9 

gier Band, abend* 1780," *bn Bandet ttn 
* *B<U^Abtbeüung. MftaUudktrteo. Frenkf. 

. B. i<eip«. 1797. 4» P*°!S** 1* Domini* 

M*$ni Cemmpit. i. Zfarjfijl, 1786. — 6W- 
mi**» Jl ibid, 1787. 4. Von der Hef- 
MbUothck in Dannftedt» und tinigen Merkwttr* 
dl g ketten deafelbea. iftes Stück, «band/ 178Q» 4. 
^ Kbreadenkflaehl des Datchl. Fdrften and Hwi, 
Herrn ^gd^igs IJC , regierenden Uandgjafen 2tt 
JlefYea — bey Gelegenheit der ihm den £ten May 
374a gehaltenen GedlcfctnM^redkrt; abend, 
3790s, 4. Letelnffche Sprachlehre Ä odee 

Grammatik i Up Schalen, Ffankf. u. Leips. 1791. 
gr. 8. %te Anlege, ebend. 1794. $> ^ jte 
*erbe&e?te nnd vermehrte Ausgabe« ebend 1798.8% 
* Pcogr. k die lieetoutffe dea teutfehea KtfnigeKon« 
>*ad I * aiw dt» WeiftlUien Stamm, barmftadt 
*?9*i 1794. 4- (Sfrfamtn&lruckt Trankt, u, 
i<eipzt »79*. 4). ' Lebear on<J Cberakte* 
dies verftorfceaeg Hefen* ihrmiidriftbjn gehei- 
men Trihonakeratha ß. Ludwig Jollua Friedrich 
yöflber* Franko am Mb 1797. 8« ; ^ ft\foa 
dem ehemahUgtn Lanf'dna Neehara durch di* 
~$ergftr«ffb und Hin Qfatfgrjfffehafib fottoenelaho« 
gen» Der mit 1799, 4« — lieber die T'tft* 
9nng dea gelehrten 1 Unterricht* auf Schalen taut 
dem eUgemäanQlnigen. Zugleich etoe Hub« 
ftaht tan «iaige*Verbefifcvungea ig den Lehr**» 
falnta dea ftlrftL Ptfdagngtem* ga Daraaftadfc 
abend. »799, ^ -~ Riaig* Predigten. « Viel* 
Geiegenheitegediehte» - Rdc<atrte* k da» 
Iraakfeite* gel £eit9*£ Vft%* 1 ; 

■fc WÄNCRIBBACfl (CHriÄÜp Eberhard) Ä tpX.w* 

; geft* «»v^ §$* Ctyfck #W*V*«*4* teil te* 
«idirtea Th«tlrecftt t . aebife eiMr Hiftori* de* 

Tbteirecfctn* urauhrt fjn*0r geh hf ttfdtife 

Rallt 4?£b 4t • 

B»% . VW»» 

•> Ith* er eeckt 



WINDE (Ephram) hielt fick zw^ckm-Mii" *773 
\>ey dtm Grafen von Kottowrfit $*. Kticienau und 
. \ in Wm **f: aber wo \ttttf gib. zu ., . , §3. 
Briefe littcrarifchen Inhalts, ijö. Prtg*77J. 
Böhmern glückliche Ap*fichten, oder die Auf- 
nahme des Staats und der Wiflenfchaften unter 
dem Durqhl. Fijrftep f op Fürftenberg j eioeRede, 
cbead, 1771. 4. 

WENDRBORN (Gebhard FritdrichlAeguft) D. dir 
Tkial, Wtr bi« 1790 (titkerijikir U*tf*k*r Pre« 
iigir b$tf der teutfehn Kirch LndgatehiU zu 
. £andqn\ Ugt% a/xrfa«* ditfu 4mt nuder *ndpri« 
Vßtißrt jfii <dttp x# London ; geb. zn IVolftbnrg 
im magdihMgifcken , . . $§. Briefe an einen 
•ng^hepen QeiftliQhf n ip Berlin über feine bis« 
l>er|gep L^ndfler Schickfalg, Hamburg *ond Bre* 
^ fa«n,*7?Q. & Sammlang eipigor Predig- 

ten. . Btraunfchwejg 1774. fr., g. The 

ßUmtnU ff Germ* Qrmm^r. Zond** 1774. & 
% * : 1 M ie 3** A^ßgike onter dem Titel : JL Jnprodu- 
' 1 'gion to Gtrmqn Qramww, Tk$ thki edition 
'l V , fßitk ßdjÜiQns&imweü&fltnUf (London) 1797. 8, 
&&rtfcf* tfr Br* W&tebotnU injröd«ttj*n to Ger* 
- -\ : mm.Grmmari yritun b$ kimfttf. 4 copw* 

.&Wlbul**!i-*Qn4 Gaiabgut of fomt of tht befl 

^ßrman heb m aAM.. ibid. 1797» 8. 

:j * B^ytrSge *ur Kenntpifr um <xrQf*britaBnien ; 

herumgegeben VOQ Georg Forßtr. Lemgo 
< -*78ö« 8« er Zuft^od de* Staats,* der Re- 

r 1 UfWi. 4«r QeUtorfaaakeit und derjfcofcftln Grofc. 
britanpiep. ft&en des Etode des achtfcehpten Jahr« 
hundert*, iftep Theil, UerHp 1784, -r aber 
11*4 gter Ttfkjlff ebend, 1785. -r 4*er pnd letz- 
t&TOeir. mit Tolifllodigeip Regier über alle 
Tier TMl*.' ebend, 1788. P*ber die 

«llgemetae Litteraturjpejtpng und elpep iligeaei« 
nen RecerrfenteP, dep ^rrp Prof^lTor Sprengel 

in HaUe, 1787-8- 4 Vit» of Engend 

• towfirdt fh$ cfafo of tht tighteenth Century, Lon- 
don *789, in g. Oft eioe yaa ihm ftlbft 

... ver- 



■ 



verfertfgte Ueberfetzun* feines Werkf : Der Zum 
fland des Staats - in Großbritannien). Reife 
durch einige weltliche und füdliciie Provinzen 
Englande. Hamborg 1793. 3 Bande in 8- — 
Beytrk'ge zum poUtifcheo Journal. — Hat ver- 
fchiedene teutfche Schriften Ina Engüfche Uber« 
fetetft 2. B, M Unters Bekebrungsgefchicbte de* 
-Grafen von Struenfee und Hees Bekehrungig. 
dei Gr. v. Brand. Lond. 1772. 8, Michaelis 
Einleitung ine Nen+Tcftameot 

• ** * 

Edler von WENDEL (Jofeph) k'dnigL Böhmifcher Dom- 
. herr an der Katheiratkirchs zu Lmtmeritz (for« 
. her Weltprieftee zu Wien) : geh. zu . . . §$• 
Des Kirchenlehrer« Bafilms Predigten urld färot* 
liehe Schriften j tos dem Griechifcheii tiberfetzt, 
-6 BXnde, Wien 1776- J778. g f Rede von 

- der Bruderliebe. Prag 1781; 8» 

WENDEL (J. . ; 6. .) öffentlicher Lehrer der ZeU 
cksnkunfl x* Erfurt: geb. dafelbß . . , %%. 
Kurse Nachricht von Schnepfenthal und der daß* 
gen Gegend, aar Erl Maserung der beydeu Pro« 
fjfekte und der Landkarte. Erfurt 1794, 

WE$DRLSTADT (G. . > F. . . C. . .) J). der 
AG. und Phffikus der Reichs Itait MtMfar; geh, 
*u . . . S A, V. Ttjfot Ober die Keck- 

heiten der Selbftbefleckung ; aus dein L*teioifchen 
tiberfeUt, mit Anmerkungen und einem Anhan« 
ge begleitet» Wetzlar 1797, gr, . U«ber 

die Pflicht gefunder Mütter, ihre Kinder felbft 
• *a ftillen; nebft einem Verfacb der Gefcbicbte 
der Stfugamtnen , wi eine» darauf folgende» An« 
weifung 9 worauf man bey der Wahl einer ntf. 
thigen SKngamme 250 fehen hat (Je(chneben 
vorzüglich- ftir NiabtMrzte, Frankfurt und leip*, 
XGiefen) 179%, 8* ; Gab mit J. ABEL her- 
aus*. ^ Gefchich tUche und natorhiftorifche Frag- 
mente , zof Belehrung für Jung und Alt 1Q1 %U 
len Stltoden, Qioabrack 1790, — Beobach- 
te 5 tan. 



tungen Bbsr die WirkfcttfWt der Naturkr Ifte bey 
Kopfwanden und Kopfverletzungen, Und den 
großen Natten dee tiaftern Gebrauchs von Eil* 
in Arnattunr/i Magazin /#r £P«flMfar«Jttyi. | 
B, St. 3, Nr, 6 (i797> 

W&flVLANB (Johann Chriftoph) Kmmßgtot*** w 
• Ji+vqotnt 3 a« . . / $§. Sa* H« A, 
SCHRÄDER heraus : Sertnnn HannereraiMimt fen* 
plaptae r^riorc», qnae in horti* regiii H«npa- 
verae vicinis colontnr. Fafc, I • III. Gottingae' 

*795' *798- — Fifa IV (van ihm atrim ätu* 
fi*orb*itft)< ibid. 1798- fal« »aj. ttriceram 
iconee & dtfcriptfcnee \ oder AbfrUdmg *iuf 
Befcbfiibung der »Um, I. VII. 

• 179S * 4 

und Konßfloriahpffor ** Würzt* im JKvrfackfm 
feit 779a (▼arber fei* 178c* Superintendent n 
CoJditft, vor dittem DIakami* nnd auOCerosdent« 
lieber Kollege der ftttßertfebule an Pforte < uq4 

• vardem dritter Kotlege hry der Kreutzfcbale za 
Dresden) : geb. zn SchSnkön im Nimßädiifckt* 
frtifi am 13 &ec. 1738. Prwrbmm Mo* 
foenm Nw*. », 14« 1 5- Vikh* X7^o- '4» 
Von der Zärtlichkeit gegen die , Ehre dee fehänen 
Gefchiecht*. Aaaafetrg j 7 6e. 4, . 3af*U 
Jige Gedanken, $het die g&ickiicbe Wahl einen 
{begatten, ebend. 1764* 4. Die Bbe| 
eine Sehuie 4er Togend nach den Qrandfgtz#B dem 
Artftoteiee. FriedrLchft»dt 177Q. 4. Dal 
Amt de« G. al* ein Wttftor öhriftlicbe» Sehnt« 
lehrer. ebend. 1771. 4« , Im* aliquot fin 
fr* ftatnium • flikiratofrxia* **ratiewm expheat 
Lipf. 1779. 4* Eio kleiner Beytrag aar Be- 
förderung dcrRrbaooeg eiptr ,cbriftlicheb Schul- 
jogend. obend, 1793. g. ♦ Kateobifoua 
der Sittenlehre, do»ohgtfnfig mit Erk!grniigeD, 
Beyf]pielen f Bereifen nnd D^bfprftchen erllfa- 
tert ; * für P&rger • und - Uodfeknlen. ebood. 

*79+ 



»79* 8t (lÄttr *r Dtdiwth* hat irfith g§~ 

nannte 

S^ENDT (Friedrich) 0, <t#r «»rf erdentlchtr Pr+- 
. /^r dirfilbtn auf dir l/nivfrfitclt ZU Erlangt* 
feit <77*; feit x?g6 ktiuigk PratjT. ge- 

llt im er Höfrath (vorher Hofrath — yor. äitfcxn 
Rath und Leibarsfe dei dürften von Anhalt- Pieffo 
gu Pleffe in Srhiefim): grft. m Sora* in dir 
jl*dntaufitx am a8 Sept 173g* SS- Zfc *'**«f , 
ßßtns obfirvationes de pUuritidt & ptrifm'umonia. 
Gatt, 1769. 4. , • ficß&ia TrachioHmlm 
ftuperrime adminiflrMa*, Vratlst. 1774, *• 
<fc fulfus mulatiom qu*dam i*fig*L £rlang. 
1778 V 4» («neb Im jjren ß. dar Buldingerifcheit 
Syligge 17^0). VarftbUge ao Aufteilung 

praktischer tfebungen in der Medioin. ebend, 
177* 8« Nachricht v+n der gegen wirtige« 

JCiorichtang und dem Fortgang dea {nftttqtl clU 
nici. ebend. 178p. Swotetfaehriohtti. f, w« 
ebend. 17* f-. Dritte und vierte Nachricht 
n, f. w. ebend, 1789. Fünft* godfeeba* 
Kaebripht tu f. W. ebend. 1786. gr. g, * Rech-. 
Hang Uber £ nntbin« und Ausgebe der Gelder, 
welche su Besshlung der Ar<atneyen fflr Arm* 
frey dt 9 Krabben - Intitot «a Erlangen von* 
*M*y bis 31 IHtAf '1793 »ertyendjt wärdeg 
find, ebend, (i793> 8« -D* fiMbu* r*. 
t*fct#»J»**? fim*ßri* Alton* 1795 * 179$ Ge*»#»* 
. #4|i*. 17^ 8t ^ Beobachtung eine* 

KetkwDrdigeA Cariee dea Sehlen • und W.tdeq* 
beinea ; in Arneaann's Afagggfc dir W%ni*r*% 
m*ymiffb*fekaß B. t. St, 1 (1707). Uebe* 
die Nacbtheile deeVorbanVe« nWfender Qefobwilf« 
und £*bgdtfl mit Bloymittejn ; $bt%d % B. * t $t. g 
(1797). t- Beobachtungen ijber dea Nation der 
(tabUfcben Brand« Salbe fccy heftigen Verbrenn 
unngeni in Ladet« ffwnai /gr 4U Gktrnrgtf 
fl lt St« g (1797)« — Beobachtungen Ober 
den Gebrauch des Hyofcyamus "befoodera dea 

tt«m tytöUai * in Hüft Und* ff*Hrn*i g, /i m. 



« 

B ; 5- St »-(179?).'— Vtrgt, Streite o/ri, 
Vt*z. und. Meyer« Nachr. 

f« WftNGttR (Iguate> InJfAtor der Hanptnstiontd* 
fchule zu Presberg (vorher Lehrer der teatfcben 
und lateinifchen Sprache, dee Briefftils and der 
Naturkunde to der k. k. Normalfcbule zu G<ä>r 
• in Steyermark): geb. zu Habel, eint* Dorfe in 
Xänttlien.x7S$, §§. Verfuch elneg kurzen Be- 
griffs der Unirerfatgefchicbte. Grätz 1777. g, 

fPENING nach andern WENNING (Johann Adam) Ka* 
nonikus am kurßrfll. Chorflifte zu Alten -Oeling 
in Bayern und Vtkar'm zu ßggenfelden (vorhtr 
Sebutiufpektor): geb. zu Dachau am 2$ Auznk 
*735 HÜUfifche und tnoralifche Krzaü« 

• ■ • • langen für den gemeinen Mann und die Jugend, 
; München 1784.8. «te Auflage, ebend. j 7 gg. g ] 
. f Leben , Reifen und SeoUkfaie Georg Schweig. 
1 harte , eines Schloffen ; ein fifieblein für Meu 
" ' *er f Gefeiten und Lehrjuagen. jfte« Wndcbeq, 
vm A. W*:C. Salzbarg 1791, _ ates 
$tee Bündchen, ebend, 1799, g. • 

WENK. : S. «fea WENCK. 

WftNKRL (Jobann. .CnriftojA) WaifeuhautpfUger xk 
Soeß im Weflphalw (vorher Kantor und Kollege 
. 4er Schale m Rteakow im Brandeohnrgifchen) : 

f>eb. zu . . \ §§. Befehreiboog eint* neo er« 
undentir KtpirwkelftV Berlin J775. g. 

WENK EL (Johann Friedrich Wilhelm) Subkonnktor 
und Qrganiß zu IM*9* im iMueburgifchm : geb. 
zu Niedergebra in der QrqfftWi ä*heu/Uin am 
u$ Nov. 1754. $§. Sendfchretben *n die Ton. 
ktfnftier (gegen Qoanz.) Berlin . . . Auf- 
fitze im mufikaUlchen Allerley. abend. . . . — > 
VergL <|frtrrV Uxiken der Tooktoftler. 



von 



1 



■ 1 44f 

»* dir tPEtfSH (W; . . F. • . A. • . • • zu. . • 

g*b.zu ... §§. Hnndbueh für Kflchen- Gar- 
ten -Freuode. Zelle tgoo. 8» 

♦ 

(Benedikt) PrHtoonflräUnf» im Reith ftift Schuf- 
ftnru diu Schwaben: geb. zu..* §$. Synopüi 

theoiogiae dogttiatieae. Uimae 1787» 8* 

■ » - 

VEN2EL' (Gottfried Immanuel) Jtf. dt* Phil und der 
freyen Künfli zu Witn\ geb. zu . ♦ • $$• 
Philofophifche Werke , vermochten Inhalts* 
Wien 178 u 8* Draniatifche Werke, a Thei le« 
Prag 1788. 8» Schriften, phitofopbifcheri 

ünd phyfikalifchen Inhalts, abend* 1789* 8« 
Freymüthiger Briefwechfel aufgehobener Nonnen 
mit einem Layen» Wien 1733» 8« Frey» 
tnüthige Briefe Ober Religion > Geiftlichkeit und 
die Verwaltung goftesdienfrticher Aemtef. ebend« 
1785. 8* Abbandinngen an« der phyfika- 

lifchen und moralifchen Eraiehungskiinft. Prag 
2788* 8« Bücke in die Natnr. ebend« 

^793. 8* . Gdft • Wunder - Hexeft - und 
Zaubergefchichten > vorzüglich neuefter Zeit* 
erztthlt und erklärt. Prag und Leipz* 179.4. jfc 
Das Buch für alle Menfchen, oder Beleftrun^" 
Uber Pflicht und Glückfeligkeit. Wien 1795. 8* 
Drey Bücher von den Pflichten der Mütter« ebend* 
2796. 8» Wahrheften für Ehegatten und 

Verlobte, in Bezug auf Eheglück und Ebelreu» 
den. ebeftd, 1796« 8* Beobachtungen ünd 

Verlache über einige intefefTanteGegetiftaii de def 
Phyfik» Naturgefcbichte, Chemie und Oekono* 
nie* ebehd. 1796. 8* AnserleTene Erzie- 

bungikenntniffe, praktlfeh bearbeitet für Eltern 
Und Erzieher 4 BXnde. ebehd. 1794. 8. Drey 
BÖcber v«n den Pflichten der Viter ♦ als Neben- 
ftöck zu des Verfaffers Werke : Drey Bücher 
von den Pflichten der Mütter» ebend. 1)97. 8« 
PXdagögifcbe KncyklopMdie , worinn in alpoabe- 
tifcher Ordnung das röthigfte, Was Vitter, Müt* 
t«r, Erzieher , Hebamtneü» Ammen und Wärte- 
rinnen 



446 



ttafiett wtffe» und beooacbtdii fbllett , kör* üc4 
deutlich erkläret wird. e>tnd. 1797.gr. 8. Ntus 
Prüfung der Köpfe, für KünÄe und Wiffenfchafteo, 
oder Kennzeichen» nacb welchen man mit Wahr» 

' fcheiullchkeit erkennen kanal» ob uofere Kinder 
fco KUfiften und WißTeofcnaftea überhaupt Anla- 
ste haben», und für welche daraus insbefonder« 
fie *on der N*tur organifirt feyen, oder nicht« 

. tbefcd, 1800 (tigtntL 1799V 8 Alphabet 
edler Vergnügungen und Freuden * oder Angabe 
Und Venutdung der phyfifchen and tnoralifcbea 
VefgnUgungsqüeilen in der Natur. Mit Kupfern, 
ebeud* igoo« 8* Neue auf Vernunft und 

Erfahrung gegründete Entdeckung über die Spra- 
che der 1 hiere. Mit Kupfern» ebend. tgoo. 8. 
Die Ktmft, gefund« jugendlich # ftark ohd fchöa 
euch im Alter 6u bleiben, ebenda ig 00. g, 
Die natürlichen Zauberkräfte der Menfchen, er- 
klärt Und in Gefchichtea, Anekdoten und Bey 
fpielefl datg^rftellt. Mit Kupfern« ebend igeö. 8* 
Die Speculationakunft, auf ihre GmndfatÄe za- 
rttcrgef ührt und durch Beylpieie erMutert» ebtßd* 

WENZEL (Gottfried Traügött) /oß ** Strasburg pri* 
vattfxri* (Vorher lebte er sbq Dresden): g$k* 
es* »i $$. * Bayrifche SucceffionebeWeguog» 
Kopenhagen 1778 gr. 8* * MagtllaHs At Wei- 
tung» Spaaer» Pyrmonter Waffer u. f« w« durch 
Anfchwifngerang mit fixer Luft tu machen » und 
die Gtfundhcit der Luft durch Etxüometef sa 

f rüfen« Dresden 1779. g, * Frauklm 

inntlicbe Werke, Aus dem fcnglifchen und Fräs« 
ftfffifchen überfttit. 3 Bünde» ebend* 1780. & 

* Potitifcbe und ftatiftifebe Meynungen über die 
Auswanderungen der Teutfeben » ihre Urfaehes» 
Und Mittel ihnen vorzubeugen. Dresden ond 
Deffau 178 1- 8< • Dyck*** Lefekuoft M 
ttoglifobeii Spfaähe für Aof Hager Und Geübte 
teutfeh herausgegeben* . Dresden 178«. 8« 

♦ SeCeife eihee Jungen Öftciers, oder SefcjiUh t* 

%iotl 



1 



eitel Schiffbruch! %nt der Ktfnigainfel , Ctp Bro. 

ton genannt eine Beylage 2U den Reifebe* 
fcbfeibungen für diejupctid. Strasburg 17^6, 12» , 
ErhelUtogsltondeo des Mannet von Gefühl ; aas 
dem Frtßjk des Hrn, d'Ar*n*d. *fen Jahrgangs 
j - later Theii oder 6 Bande» (27i# vorherigen 
ThtUi f$B$n**Atrt übtr/tttt haben), «bend, 1757« 

(Jofeph) D. ist AG. ** Maitz 1 gtb> 

JM . » . /ickttmann Uber körper- 

liche Verfchiedttudeit de» Mannes vom Wethe* - 
auffer den Qefchleeh ti tbeilen ; ttberfet&t» nebft 
einer Vorrede und einigen Bemerkungen. Frankf» 
am M. 1788. gr. 8* toaiig. rf# o^ai* 

ürtkrüicomiH tndolt. ibid. 1791. 8* * Vor- > 
fchlige cor Verbetfernag der chirnrgifchen An» 
ftalten auf dem Lande. eb*nd. 1794. 8» ( A 
•V** 1 tot «ttcJi der folgend* AntheU). * ^ 

WENZEL (Karl) 17. oVj> AG. x* Mainz* gib. 
ZU > . . $§. X? <wjh^. rfe corrtparatiote mttt 
forcipii Levritiänam* SrntUtanamt LeakeaHam 
& gohnfonianat** Mogunt. 1791» g. > * Vor- 
fchläge aar Verbefferang der chirnrgifchen An« 
Halten auf dem. Lände. Frankf. am M* 1794% g, 
(Itom* tot dt* vorhtrgtbtHdt Antheity 

$HEPP£ti (Johafitt Aoguft) thrtthtiamtmann xu W%* 
ckirshaüfin toi HannöDerlfcken (vorher ab Olderi* 
häufen) £1*. zit>No*4k*M am 3 ÜV^r> 1742» 
SS* * «einrieb der Lange; «In hirtorifehes Ge* 
. • • , *iebt. •* \ »• *De* Lienasbfief* ein komU 

lbhoa Gedicht k . » ; BieKircbenvifiutlon j ' 
ein komirtbeiQediclit «tt Wölf Geringen. Leips« 
*?8L Der Heffifcht Gfficier in Arne« 

*ika> Gtitttngefi 1783. 8- &* kt '* folg*** 
4$r SamminHg. Gedichte, a Taeile, Leip* 
1783. 8« Nachdruck. Carir. 1783. g. . , * Dal 
- JreyfchiefftD » oder das gHickhohe Banermid» 
obsaj eine Optrtttt » Aoffttigtn*. Gtttinge* 

*78*' 



1 



*?8& & * Da# ftädtlfehe Patronat*, ei« 

komifcae« Heldengedicht infeqbs Gefangen* von 
den Vcffifltr der Kirchen vjfiutioti, «betid, 
178?» 8* * Erzählungen, Sinngedichte! 

*aeh SittengemKhlde, vom Verfafler der Kirchen- 
Vifiution . und des fttrftiichen Patronats» ifter 
Tbtil. Hannover 1796. 8* — ■ * Sidd nnfere 
LefegftfeUlcJjtften der Utteratur zuträglich oder 
hinderlich ? im Hannover. Magazin 178t. St. 37« 
Von dem tjnftruter Horn; ebtnd 1783» Bt- 
Was übet den vorjährigen bis gegon das Ende 
des Februars außerordentlich gelinden Winter • 
ßebft einer Nachrieht von gelinden Wintern IL 
terer Zeiten und inderer merkwürdigen Witte» 
rupg*. ebend. 1797. St. 48« Gedanken Uber 
die Ur fachen des zunehmenden Hotanangels« 
Und die Mittel* denfelben abzuhelfen; tlend. 
1790 St. 8i. 8^84* — » Et wai von den Merk Wür- 
digkeiten der. Gegend um Oldershausen im Han. 
toöverifchen ; in dim Journal Von und für ftutftk* 
fand 17*5. St. 8*<S. 102-107, Ätwss von Tf* 
tulatnren; tbend. 1786. St, 5. S. 416 u. tf. 
Von einigen guten Auffalten ife Hannoverischen; 
ibend, 1789« St. 4« S* 375 * $77, Etwas fon 
grammatikalifchen Fehlern der Nieder fachfeü; 
ibtnd. 1790« St» 4« S.aa3. Etwas von den 
Merkwürdigkeiten des Steinfeichs in der Gegend 
ton Oldetshaufen ; ib$nd> ijgt. St. 10. S. 8?6* 
4179? k - B^ytf »g zum Entwarf einer Fee«- 
ftrdnang für. darf platte Land j s* 44» Antaten dtf 

. MnuufikWk Lüntb* Kurland* I. 4. (1787)1 - 
Vorrede oder geharnifebter Prolog tu oinef 

' Sammlung Paradoxen oder Sittengemtfhlde , die 
gum Tbeil im gegen Wittigen Joüfnal etfebeinen 
Werden ; in beneekefll 8*MUtk fHrJUMtnftfa 
k$U 178& St« Si64 - 691 OemXhlde von Hei* 
ratheti \ ihtnd. St ** S. it ifts» . Pendant zu 
eloem Gemähide* die Sitten der Gelehrten be* 
treffend; ebtnd. St* 4. S* 365-367* Ge- 
AdKftldo von», Hang «um Verbotenen; jf>**4, St. 8« 
& JEg^i6j4 folgeader TkuftUotg) ein Gm 

dicht | 



dicht; ebend. 1789. St. 7. S. 7f.gr. Fortf* 
tzung der Paradoxien oder Sittengemlhlde; efcsnd. 
St. 94 S. «30- ^56. und 1790. St. 4. S. s89-4ez* 
— Charakteriftik des Dorfs Qldershaufen; in den 
Annai n der Braunfchw. Lünd>. Chur lande i7go 
St. 1. S. 149 • 153. — Gedichte in Mufenalma^ 

Hachen. - 

• • •» « 

y BRDERMANN (Johtnn GBntheVRafl) Prof eüor der 
Phil an dir Ritterakademie zn Litgnitz ielt 17g» 
*nd feit 1798 auch Rektor de* 'dortigen vereinig. 
Un kfaigtichen Stadtfchülen (vorher Regiments- 
quartiermeifter bey dem königl, Preoff. Infante- 
rieregiment von Erlach, zu Schweidnitz) : a $ y 
Mu . . . SS- Neuer Verdick ein*r Theodicee? 
©der Ober Freyheit, Schickfal, Got r Ucbel und 
MoralitKt menfchlicber Handlungen. 1 u. ater 4 ' 
TbeiL Deflau u. Leipz. 17*4. «i. 3ter Theil* 
auch unter dem befanden' Titel 1 Verfuch* einer 
Gefcbichte der Meynungen Über Schickfal und 
asenfchliche Freyheit, von den SIteften Zeiten an 
bis anf die nebeften Denker; ' Leipi. 17g* 
»Materialien für Maurer, iftes Stück. Züllichao 
«787- ates und gtes Stack, ebend. 178g. • 
Kurze Darftellnng der Pbilofophie in ihrer neue-, 
ften Geftalt. Leipz. 1793. gr, 3, v Einlefc/ 
tung i* das gemeine Recht der kffnlgl. Preuffi- " 
Tchen Staaten, jfter Tneil. ebend. 1797. gr. « # 
Principia jurisprudentiae naturalis fecundum ordC 
uem corporis juris Borujfid communis. Wirf/ 1798. 
8 maj. — Arbeitet mit an den Schlefifchea 
Provinzialbltfttern ; z. B. * Etwas für La« 
Taten Freunde auf Anlafr feiner Herzenserleich« 
terung. 1785. St; * Sehen von innen 

heraus; Beytrag zur Bxperlifieutalfeelenletireau« 
Kinderbeobaektungen ; und * Ueber den Charak- 
* ter des Bauern, befonders in Schießen, ebend. 
St. 7. — Feder und Kant ; Verfuch zur Auf- 
hellung einiger ftreitigen Punkte in den Gründen 
der Moriiphiiefophie ; in der Bertiu. ßSontosfckr. 
1794, St. 4, S. 309-339. 

Stc Ausg, gter B* Ff wer. 



WEJtDICB (Frara Jofeph) Pfarnr zu. MariazeU auf 
4tm Schwwzwalie in der gräfl. Sirrfckafi 
Sckramberg: gsb. tu* . \ §§. Der Religion*, 
freund, »der grönd liehe Glaubens- und Sittel« 
lehren nach Ordnung des Katechifmus znfammen- 
gezogen« . lud jnit Nutzen feiner ,Pfarrgemeioe 
Vorgetragen. * Bände; Augsburg 1795. g. 
' De- Freund Gottes # des Nichten und feir.tr 
felbft | oder Sittenbuch für katbolifcbe Griftes, 
ebend, 1796. £. Der Jugendfreund, oder 

gründliche Lehren zur Vtrbefferun^ der Sitten , 
befonders des jugendlichen Alters, ebend, 

WWHT. S. oben WEHRT. ' " - 

?bn \#JDRK AMlT# . genannt ALT - 6 ARRH AtJSEN der 
ältere , (Friedlich Jobann Ludwig Philipp) kßrzogl. 
fPHrtembetfifcker Major zu Stuttgart: geb. zu 

. Eeilbrnn am 64 Okt. 1745. SS- Verflach ei- 
»er theoretifch - prtktifchen 'Anieitaag zur Ans« 
Hbüng dey Taktik in den Erejutionen and beym 
ManbrrireQ. MitKnpfern. Stuttgart 179z* gr.8. 
NcUe Auflager ebend. 1798. gr. gl 

WERKMEISTER (Benedikt Maria) Benedikthur in 
JChfters Ntrtskiitn im Oeningen • fPallerfltini* 

* * Jtkeu und feit 1796 IteichsfrtyherrL von Palm» 

'* ' feker Pfarrßr zu Steinback, Lunikauitels Neu- 
haufen im WUrtembitgifekm (nachdem er ?©a 
X7£4 bis 1792 herzogh Wurtembergifcher Hof« 

' Prediger zu Stuttgart gewefen war, datnabis in 
fein Klofter zurttckgieag und ton 1795 bis 1796 
in gleicher QualitKt zu Stuttgart gelebt hatte; 
vordem war er Lehrer der Logik fcu.^reyfingeo): 
geh. zu Püffen im AUgau 1745* Fofition't 
" Ugicäe. JDMing. 1773. 4. Pofttiouts mtta* 
fkyficäu Frijing. 1773. 4^ Trauerrede zun 
Ge<i*>htnflV der Darcblauchtigften FÜrftin Marii 
/ Therefia, Reicbsf Brftin zu (Dettingen- (Dettingen 
tad Oettingelu Waller ftein. Wallexftein 1776. toi 

. Mach« 

s 



\ 



Nachgedruckt Frankf. 177& gj Od« auf 

diefen TranrfrfaH. Oett 177& 4. Rede auf 
den hohen fefttag' des heil. Thoma* tod Aquin« 
DiUncn 1777. 4. TmfW» /^iW- 

-dtog. Find. 1779, «www. Rtde r al» -i. 

Hr. P; Reifsweg — unfWr. P. Heiland - ihre 
Ordens g elübde feyerlicbft er neuer ten. Dillingen 
X78L 4 MbraHfche 1 Rade über die Worte 

der Schrift: Matthe 3*, 15. asu Nördl. 1784. ä„ 
*Ueher die tbrtftliche Toleranz. Ein buch för 
Priefter und Mönche. Frankf. und Leipz. (£r^ 

/*«*#»). 178* 8* Trauerrede *uf den Hin- 
tritt der durchl. Fttrftia Maria Therefia van Oet- 
• tingen - Wallerftein. 1784. (auch in dtn ckriflh 
tatkeL lüdtnu. f.w. 5 Bündchen 179a). *Ge- 
fangboch, nebft angehängten öffentlichem Gebet, 
zum Gebrauch der. kathoiifchen Hof kapeile in 
Stuttgart Stuttg. 1:784. 8. . . . . 4 te> auf* 
neme> vermehrt« Anagabe, Ulm 1797. 8» y Sit« 
tenrede über Matth. XXII, 15. In btichfter Ge« 

Een wart des Herrn Herzoge von Württemberg ge* 
alten. Nöttingen 1784. 4 ^ - Sittenrede 
über Matth. XXIV, 30. Stuttgart 1784. 4* 
Rede über Spriichw. XX, a8. fcbend. 1785. £ 
* Gottes Verehrungen in der Karwoche, zum Ge* 
branch der Herz. Wartembergifchen Hofkapell* 
fiberfetst abend. 178$. 8. *Ueber die 

Teotfchen Mefa -and AbendmaMeanftalten in det 
kathoiifchen Hofkapelle zu Stuttgart; ein Send« 
fchreiben zur Beiehrnng der Mainzer Journal!« 
ften. (Aftttf.) 1787. g. •tTeber den neue* 
kathoiifchen Katechifnne$ bey Gelegenheit einer 
Mainfcifchen Preieanfgabe. frankf. am. M. 1789.' 
gr.8* * ßcy trag« zur Verbefferung der katho- 
iifchen Liturgie in Teutschland, tfter Heft. Ulm 
— Rede über Sprüche. aoy*8. bey 
Legung des Grundfteine znm neuen Wohnhaufe 
Jn Hohenheim, den »4 Jon, i 7 8 5l in demljfonr* 
nat von und für TiUtfMcmi Stf. S. 420 
ff* Recenfionen. 

Ma WERK* 



x» . . V. SS» Meine Feyetftnnden, odtr Witz, 
fc BrMt Mßi Scherz, Berit» 1799. g» 



WERLRMANN (G. . >. A. . . & . .) Prediger zu 
. Wir/tu in 4er Graffckaft Teklenburg feit 1797 
(vorher feit dem Anfang des.J. 1793 Adjunkt- 
v Prediger bey der ttutfeh - reformirten Gemeine 
. zu Liegen) ; .gib, zm> Leugeticklu der Gtaffehaft 
. Ticklmbntg am 9 December^ij6j. %%. *Uebun. 
gen der Andacht ; eüi Vertrieb von einem ange- 
hende* Prediger. Lingen .1794« 8. 

fPERNEßURG (Johann Friedrich Cfcriftian) itf. <fcr 
zu Leipzig: geb. zu . . .... §§. Beweis, 

darunter allen möglichen Zahlen •» und diefea 
gleichartigen TheiiungsCyftemen nur dasjenige du 
einzige yqUfcotntnene ift A in welchem jede höhere 
Einheit tue tatin (zwölf > nMchft nieder n JEinbci- 
: ten befteht 5 denkenden Meirichen geweiht»' Leipz* 
XJtofr. cV * Kurze wilenfehaftliche Darle- 
gung der Unbeltbarkeit niid . Ctnndiofigkeit f> 

[ Wohl des tranfcendenttlideJdiÄi&hen Syftems voa 
Fichte» all noch des Syftems. der eitlen -Gennfs- 
lehre reiner Gegenfüfsler und des krltifchen Sy- 
ftems ♦ • ebenda 1800* :g Korse ■ Darfrei- 

läng eines neuen Zahlen - und darnach angegebc- 
, äen Maaa -Gewicht» und Hflnzfyftems» ' ebend. 
*«öö« 8. 



r * 



Frtyh.ert von WERNECK (Ludwig Friedrich Franz) 
Obtrforßmeiflir z« . . . gib. zu . . . §§. 
VeUftündiger Forftkalender, worinn alle einem 
Förfter obliegende Verrichtungen von Monat zu 
Monat an gezeigt werden , nach der angenonrae* 
j nen Ordnung Hrn. J. G. Beckmanns , mit grüod- 
., lieh, unterrichtenden Anmerkungen und " Beleb- 
■ rang zu auaführlieher Be&hreibung und Taxirung 

v des Forftea , Schätzung des ^(utzhoisest, Ab- 
führe des Holzes , und Anlegung der Holzwege ; 
nebft genauen und deutlichen Tabellen und Rit 



Jta't andh «w^tthrllchcrn Assie dbirangen , dann 
einer anatömifcen Zergliederung des. Bauns, und 
andern snrForftwiflenfchaft unentbehrliche* Stü- 
cken vermehrt. Breslau 1777» 8 r *-$* - Anlei- 
tung zur gemeinnutzlichen Kenntnifr der Holz« 
pflanzen« denenjenigen Forfthcdieafcn gewidmet, 
welche* ficfa zo den obern Stellen brauchbar ma- 
chen wollen. Frankf. amM- 2792* gr. 8» 

VERNE KING (Franz) Meenlizt dir AQ.und Pro- 
jftffot der Botanik auf dir. Univtrfität zu Mtin+ 
fler : geb. zu Lüdding kaufen im Hochflift Mün* 
ft*r , . . %%, . Icnnes plantarnm fponte in Epi- 
feopatn Monafterienfi nafceetinm ; additls differen- 
tiis fpecifici*, fyoonymis & loda riatalibu«. Vol % 
I, contineas tatfulas I — C. Mariafteril Wfttpha- 
lornm 1798/ fot, — Abbandlnng Ober einig« 
Klaffen von Pflanzen* die in unterm Hocbftift© 
wild wachfem; im Jtfakajfcr*/**«* fntiüiginzbtatt 
1799. 

FERNER (Abraham Gottlob) kmrfUrflt. Sächßfchtr 
wkktiehtr Bergrath zu Ftybng feit igoo (vor« 
her feit 1792 Aergkemmiffionaratk nnd AffefToe 
bey dem dortigen Oberbergamt % nnd vor die- 
fem Infpektor des ,Natnralienkab£nets bey der 
dortigen Bergakademie) : f zu, Wtkrw zm 
Queiß im dir OMittzmßt» am aaj SepUmber 1749* 
$§. Von den Mufferiieben Kennzeichen der Fof- 
iiiien. Leipa. 1774. 8* Axels von Kran* 

flidt Verfuch» einer Mineralogie ; aafa neue ana\ 
. dem Schwedifchen überfetzt andultehft verfehle« 
denen Anmerkungen vorzüglich mit äufferb Ben 
fchreibnngen der Fofiiliert vermehrt, iß. iTheiL 
ebend. 1780/8« Kurte Klaflifikation der 

verfehiedenen Gebirgsarfcen ; In dtn Abkcmdt. dir 
Böhm. GifiUfih. dir IFtJf 1786. Auch befonder* 
Dresden I78f. 4* Von den verschiedenen 

Gsaden der Fettigkeit des Gederns» als dem 
Hauptgründe* der Hauptverfehiedenbeiten der 
Häoerarbeitdn. Freyberg 1788, 8« JDiifo Ab- 

t f 3 haqd* 



I 



kandlung fi$kt auch In Ktfhtera jhrgmSnMfckm 

gournal B. i. St. i. 178V. VerselchnMe de« 
tnf ralkabinete des weiland Berghauptmanna JT. 
E> P*hß von Ohain. ifter Band. Freyberg 179t 
(rigintl 1790). gr. 8* Neue Theorie von 
der Entftennng der Ginge, mit Anwendung der« 
felben «uf den Bergbau , befondera den Freyber« 
glfoben« abend,. 179z. 8* * Oryktogoofie; 

oder Haodbncb fttr die Liebhaber der Minera- 
logie, vermitt Ift welchem die Mineralien an» 
Ihrer Koffern Beschaffenheit leicht za erkennen» 
▼on einander zu unterscheiden und andern Kennt- 
lich *u machen find. Leipz. 1799. 8* ~ Ue- 
fcer die Mineralienkebincter ; 2a« 4*1* 51. eto i/l» 
Bandes d$r Sammlung zur Phyflk. Ltipz. 1778. 8. 
BefcbreibuDg einte arfenikalifcben Silbererzes} 
tbtni. Gefcbicbte , Chavakteriftik und kurze 
cbemifche Unterfucbung dea Apatit«; im dem 
JSergmännifchtH ffournat x?88» B. 1. St. z. Bc 
kanntmachung einer am debeibenbergtr Hügel 
gemachten Entdeckung ; nekft zwey dadurch ? er« 
anlaftcn Streitschriften ; tb$nd. V. 1. St.jp. 
Mincralfyftem % $btnd. Jahrg. 0. B. 1. 1789« Bt- 
fchreibung dar drey Arten dea Sferablfteiae ; tbeni. 
Mvitsmanns Schreiben Ober eine von Ihm att dem 
fcerttbmeen Bafattberge, König Arthure Sit» bey 
Edinburg in Sehottland gemachte ganz ceoförme 
Beobachtung mit der dea letztem am Scheiben« 
berger Hügel; mit einer Vorbemerkung und esai- 
gen erlKuteroden Anmerkungen , wie auch einer 
Notiz von »Wey andern hierher gehörige* Be« 
ebachtungen begleitet \ tbtnd Ueber da* Von 
kommen dea Bafklte« auf Kuppen vorzüglicher 
kotier Berge ithmi. Hrn. D.Faußs (in Vacha) 
Nachricht von dem auf dem Meiffner in Heffen 
Uber Steinkohlen und Mtnmiaofen Holze liegen« 
dien Baralte f aua dem Anguftmonat dea I784gcr 
Jahrg. dea Jonrn. von und ffir Teutfcbl. entlehnt, 
und mit einer Vorbemerkung f wie auch einigen 
erlKuterndeft Anmerkungen *erfehenj x thni. 
Aeuffere Befehreibung dea Prchnitej *b$*L 

Jahrg» 



Jahrg. J. St. x (1790). Aeüflbre Beftbreibug 
des Cyaniti ; ibezd. St. a. Aeaffere Btfchrei« 
bong des Olirfti*, Cbryfbltthl , Berüls nn/ICbry« 
foberilU i ***»d. B. 4» St. 7. lieber den Trip 
4 er Schweden ; hier he y voa qVn* Urfpruqge und 
erften Gebratteh der Betrcfinuiig und dem künf- 
tig fchicklichften Gebrauch derfelbcn ; ' fo wit 
#ocb eine kurze Refttmmung derjenigen Q*bi$gap 
formation > wie künftig mit diefer Benennung 
Trip - Gebirge xu bezeichnen feyn dürften % 
ttuni. 1793. Jal. — Von dem Batren - Wakkea 
zu Joanhimithtl ; in Greils ehem. 4n*atifi 1789% 
St. a. S, X91 - 135. ~ Verfaeh einer Erklg* 
fang der Entftehung der Valkan#n darcl> äinEnt« 
Zündung mächtiger Steinktihtenfchichten j als ein 
Beytrag tn der Natargefchicbte des Bafrlts; hi 
HSpfners Mkgtzin fUrdii Naturkunii &/v«4**e 

$. 4<& ,439^54(1789^ 

•> WERNER (Dietrich) HMspogt ** Hoyr. g<K 
W • ^ • SS- Anleitwyj «ujc BUncnzucbt« If^ 
noter ^76*^ 8* 

WERNER (D. w . r . ** . . . 

f§. Medicioa nantica, ein Verftich ü^er die* 
rankheitoa der Seeleute ton TL T>otU¥ ; tun 
dem Englifchen ; mit einer Vorrede ?oj& Krn^ 
Hofrath Bufttand. a Bande, Erfurt 1798-8- 



WERNER (Friedrich) </<r R. ^fiar . ^ f#k ** . ^ ; 
§§. »DieHnfrfe»; ei« SthanQHetin 5 Handlan- 
gem Osnabrück 1793* S» (#**«* inBtüfitßaßj 
hat tr ßck unttrfckriihin)* "1 ' * 

WERNER (F. * . L. . . £. . .yKcmüiat äirJtuhU 
z* Königsforgi» PrtHjJi*: gth. iaftthft 1768. 
§§. Gedicht«. Kftnlgsb. 1789* 8- Tratte* 
dea MeaaUianctii par Mr. le Comte <tt&ehiutec&. 

Ff 4 de, 
.• • - • * 

♦) Lebt tf nexhf 



4e tar Malfon de Maxkeim, TJfofteir en droit» 
Membre ordinaire de U Sockte Tentoniqoe de 
Sa Majeftä Pruflienoe. Traduitfnr l'Origiftal La- 
tin i avec des annotations prttiques. i Berlin 
2792. 8- — Auf /atze in der Prenflifchen Mo- 
natsfchrift 1789» **4 i* d$n Annalen dca Thea« 
ters. 

WERNER (GeorglAndreis) PrBceptor an dem Gymna- 
fium zu Stuttgart feit 1797 (vorher Schalmeifter 
zu Tübingen); geb. zu Bahtingen am 11 £?unius 
175a. §$. PraktifcbeAßleitung zur lateinifchcn 

* , . Sprache nach dem Plan der Bröderifchen Gram« 

' matik 9 mit einer Vorrede von Hatten. 2Theiie. 
' " Tübingen 1793, 1793, 8, Nene Auflage, ebend. 

WltfltNÄR (Gottfried) wer? wo? *) §§. Anleitung 
zu Fabrik • und Manafakturanlagen, Dresden 

J775» 8- 

JPMRftERnach andern WERNHER (Jakob Tobias) 
Kandidat der Ruhte zu Wetzlar \ gek. dafelbß 
1773* SS» > Der Paebter und Verpächter, wer 
von beyden foll den wMbrend dem jfingften fran« 
jtöfifchen Kriege erlittenen Kriegsfehaden tragen? 

-\ , . . Eine rechtlich - . wirthfehaftliche Belebrang für 

* alte fpaktifche Recntsgelebrte , vorzüglich aber 
für Pachter u. f. w. Gieflen 1799. 8. Mifcel- 

ianeen aus dem Staatsrecht nad der Weltweis« 
leit. ebend. 1799. 8* 

/ 

WERNER (Johann r) aUs dem ritterlichen Kreuzerden 
mit dem rothen Sterne; Propft zu Kuhn und vor- 
- mahliger Deckant zu Karlsbad ; geb. zm . . . 
SpMte , aber gründliche Anmerkungen über 

du 

•} Je w?«fc fchojn.i* derben Amgabe gefragt! ood~«ock 
ift fccinc Antwort erfolget» 



« 



das AnkQndrgungablafct derGeiffel der Prediger. 
Prag 1782* 8- Moral der Alten ; ein Bey trag 

2u den neueften ErzLehangafchriften. abend« , 
1786, 8* 

WERNER (Johann a) D. dir AG. Kreis - Phyßkus 
im Ratihortr Kretfe und AäjmStus Coüegit mt- 
dici & Sanitatis tu dem Breslauifchin Dipurtement 
ZU • . . geb. zu | • • §§ Hand - flocu für Oe- 
konomen und Landleute von den Seuchen und 
andern gewöhnlichen Krankheiten, dea HoriU 
Vieh«, derSchaafe, Pferd? und Schweine; nabft 
einen Anhang von der Hundswuth oder Waffer- 
fcheu, deren Kennzeichen , Ur fachen, Heil* und 
Vorbauungsmitteln. Breslau 1797. g« 

WERNER (Johann Friedrich) königl. Prtuff. Laudmef- 
fer zu • • . gib. zu . . . $§. Erfahrungen 
von dem Gebrauche der Magnetnadel, und wie 
vermittelft derselben am ftiglicbften eineFeldver- 
' meffdng angeftel}et werden und eine Provinzfal- 
aufnabme gefcheben mag, wie auch etwas von 
dem Gebrauch verfchiedeaer Maafsftäbe* Berlin 
1778. 8. 

ron WERNER (Johann tndwig) D. <f#r R. Rnchshof- 
rath zu Wien feit 1791 (vorher kurcölnifcher 
Hofrath und ordentlicher Profeffor der teutfchen; v 
Relchsg'efcbichte und des Staatsrechts, auf der Uni- 
verfitMt zu Bonn, vordem zu Trier): geb. zu 
Tritr um 11 Nov. 1759. §§. Priifqn gif ätze 
aus der teutfchen Reiebsgefcbichte und den vor« 
nehmfteo Rechtstheilen, Trier 1788 8* Bei 
trachtungen Uber die Verbindung poiitifcher Koi*- 
junkturen und der Staatswohlfahrt mit der Wohl* 
fahrt der Religion, befondera der Schriftlichen 
Kirche in den erften Schick falen ihrer Entfte« 
hungsgefchichte und urfprünglichen Recbtsver« 
bültniffen gegen den rßmifchen Staat, ebend. 
3788* gr. 8* Etwas ttber die Annahme 

und Ausfehreibung der Revifiott wider befchwe- 

Ff 5 rende 



4it- -• ■ ■' ■ 

rende Kimtnergerichts nrthefle f znr Beleuchtung 
des §. iooi ReicheabfchiecTea von 1594 ; mit 
Beyfügong 'einiger weniger bekannten PrMjadi- 
cies und noch nicht gedrückter Urkaiden. Ein 
Programm. Bona 1789. g« * Aktenmkflige 

• Darfteüumg derUrfacben, warum die von dem 
Kaiferl. -nndReichakammergerichte den Kreisios- 

• febreibenden Herren Fttrften des niederrheinifch- 
weftpbätHfcben Kreifes unterm 37 Auguft 1789 
gegen diefLättieher Aufruhrer aufgetragene Exe« 
kmient- Kommifiion bisher nnvoliftreckt geblie- 
ben ift. (MUtißer) 1790. 4* Nachtrag dazu. 
1790. 4. ( Diefe DeduBtion iß auch ih Reußens De* 
duktons - und Urkwidenfammlutig 0. 7. abge* 
druckt. Jfc der Vorrede heiß der Verfaffer irrig 
Weber ßatt Werner). . * Unpartheyifche 
Prüfung dea von Karpfalz in der Reicbsverfamm- 
lung au Kegensbnrg and im teutfchen Publikum 
ausgetbeilteto Promemoria, die gegenwärtige 
Nttntiatnrftreitigkeiten betreffend, von Witteis« 
bacb. (Ohne Druckort und Jahrzahl , aber im 

WERNER (Karl) D. der JG. zu Wien : gib. dafetbß 
. • *7$ • • . SS» tyrifche Gedichte , famt Oden aus 
dem Horar. Wienu.Leips. 1785. 8. 

WERNER <KarI Jofeph) . . . zu . . . geb. zu . . \ 
" - §§. Zwölf Predigten Über reUgiöfe und tnorali* 
(che GegetaftKodt, beftehend in SonntMglicke* 
und Gelegenheiteredea« Breslau 1796« gr. g« 

WERNHER (J.kob Tcbi«) S. WERNER. 

*) WERNHER (Johann Karl) Infpekter und erßer Stadt' 
pfarrer zu Bergzabern im Zweyhrückifeheu* geb. 
zu ßäeifenitim, im Zweybr. am so Okt. '2715* 



- ♦) Labe er aoah l 



45» 

' SS* 4 0aterredMfta Ifen HimtMl Bb«r itn R«. 
llgiomsuftand de« Chriftenthnat auf Erdet). 
»78«. «• 

WERNHER (Jdhann Wilhelm) herzog. Pfalz- Zw ty* 
brtickißektr Rigiirungsralh und Vm - JKcmmerdi* 
iiktor zu JSwtyhrticken (?) i gib. zu . , \ §$• 
Abhandlung vom Abstuft ©der Nathftener. 
Zweybr. 178 1. g. Abhandlung über die 

Vertheilung gemeinfebafelicber Aemter. abend, 
11%%» fei. PrnSUum eamerale ; oder roll- 

ftandlge Nachriebt» wie von Kentkammern fo- 
wohi ,• alt Ober - und Niedcfrechnuoge Beamten , 
die Kammer« forft- und Poliaeyfachen kurz und 
gründlich behandelt werden folleo. 17 -Hefte, 
abend. 1783t • 1785. 8. 

WERNHER (Philipp Cbrlftian) Übtet der fhiloUgi. 
fehin Schute zu Cuftl im ZweybrMektfchen (f)i 
gib. zu . . . . SS« Handbach der neuvftenErd- 
and Völkerkunde, aas den vorsttglicbftea und 
neneften Quellen mit Rückficht auf kirchliche, 
potitifche, Ökonomifche, militlrifebe ondhttualU 
che Verfaffuag, auf Sitten und Gebrauche, Mün« 
seir» Handlung, Gefcbkhte und Ältere Geogra« 
phle jeder Nation nnfera Erdkrcifr« , kritifch so« 
fammen getragen» Erfler Theil, welcher Italien» 
Frankreich» Spanien, Portogel, Ungarn and Po- 
len enthalt. Mains 1787. — ZwtyUn Tkeits 
itfte dbtheüung, welche England, Schottland» 
Irland , die dtfnifehen Infein und Schweden ent- 
halt, ebend* 1788. 8. 

a> 

WERNICH (Jobann Karl Guftav) Aceife • md LuenU 
fikretar zw Königsberg in Pteuffen (vorher erft 
beym Schuldircktorium in Berlin, nachher Se- 
kretär dea Fürften von Sackte dafelbft, hierauf 
Hofmeifter der bevden Grafen von Keyferling) : 

Jfib. zu ... in der Neumarh 175s, SS* * e * 
cbl Wgongen für Liebhaber der Wiffenfchaften ; 
eine Wechenfchrifc. a Bünde. . . . 1772. . . 

Ue> 



4 <5o. , 

Ueberfetznng d«r Hiftqirede MMi Bfcthy. 4Bgn- ' 
de» • . . Verfach einer richtigen Lehrart, die | 
Harfe za fplelen und darauf leicht Gefchicklich. j 
keit za erltagen. Berlin 177a, 4, — Vif* 
fektedtne theatraUfche Stücke umd viele poetifcht 
und profai/che Aufßlze in tcutfektr und franzo* 
fifcher Spracht. — Vergl. v Baizko 9 s\Be(cbrtU 
bting and Gefcblchte der Sttdt Königsberg H. 7 

(i79<0- 

VERNICH (Karl Friedrich) ehern ah ls Hofmeifltr des 
Grafen Hake zu Bertin ((ein jetziger Aufenthalt 
ift t / alles -Nachforfcheni angeachtet f nicht aai- 
znmitteln): geb. zu . . . 5§. Der Statt von 
Frankreich * nach den. Grundfätzen der Politik 
und Staatenlehre. Berlin , - Stettin and Leipz. 
176a. 8- * 

WERNIKE (Johtnn Chriftian Lndwig) Tu Berlin »): 
geb. tu . . . $§. Hiftariich.» flatMHfch - poli- 
tifche Abhandlung von den StezAlen der Sttdt 
Danzig, nebft: denen dabey eingeführten Müs« 
btäochen des Danziger Magiftrats. • Berlin 1783. 

WERNISCHECK (Jobann Jakob) M. der. Phil. D. der 
AG. und Leibarzt des Erzbifehaffe und Kardi- 
nals Migazti zu Wien: .geb.. Mm * . . tn Un* 
gern . . . , §$♦ -D. inaug. de hemine interno. 
Viennme 1759. 4- Genera plantar am , fe- 

candam nomeram taciniarum. Caroline difpofita. 
Vind. 1764. g. ibid. 1766. 8* Traftatoi 
phyficam aftroram nptitiam tx principiia meeba- 
nicae proponens. ibid. 2764» 8* Syftema 
nedendi naturale, ibid. 1777. 8 aea). Me- 
dendi normt, .ad dignofcendas ereilendasque ip- 
fas morbernnr canfas. Pars I 9 de canfia aftio« 
num omnioro & naotuum effeäxicibae Editio aL 

tero, 

« i 



* * * 

*) Schwerlich: wenigfteat Acht er nicht im neneftee gelehr- 
ten Berlin. 



. i " . , . i - +6i 

l^ra; in fcre*ea paragraphos redafta, & multis 
1 pra&icis animadyerfionibnrf locupletior. ibid. 
1781-, — Pars II, de cauiis morborum effeftri- 
ciba»r ibid. 1786. i maj. Regulae ?enae~ 

feftionis, fecundum ipfas morborum caufas effe- 
ftricei fivc fuam medendl normst» difpolitae. ibid. 
17^3 4* Fragt : Woher tntßehem fo viele 

Faul fit her? Warum find die FrUftlfiebtr. jo f$l- 
tenf Iß jenen nicht zuvorzukommen* und wie 
könnte dits gefckthen? J amtier aus Erfahrungen 
gezogenen und durch praktifehe Fälle bekräftigten 
Antwort ebeud. 1786«' grv g< Befchreibung 
des rheumatifchen Fiebers, welches gegenwärtig 
allgemein herrfchet. Nebft verfckitdintu fyhnud- 
tungsarttn , ^di$ dagegen eingewendet werden. 
* ebendt 1789* 8* * 

WRRNLRIN; (Johann Kontantin Friedrich). Rektor 
des LifdUms zu Wunfiedel feit x&oo (vorher Kol- 
laborator und ordentlicher -Lehrer der dritten 
Kliffe der Für ftenfcbule zu Neuftadt an der Aifcb) : 
geb. zu Calmbach am 16 Septtmbtr '1765» §§, 
lieber die Mittel« den grieebifchen Sprachunter- 
richt in erleichtern. Erlangen 1795« 8. — • Ei- 
nige Gedichte ' und anonymifche Auff ätze. — 
Receafionen. 

* ■ • 

WERNSDORF' (Chrlftlan Gotttfeb) M. der Phil, und 
feit 1787 au fftr ordentlicher Profeffor derfetben auf 
der Univerfität zn Hetmßädt: geb. dafetbfl 176. . . 
J§. Biff. püilologici de rrpotha vetertim. Helmft, 
1780 4* • Oviiii Ataatoria , e reeepfione P. 
Bur«anni , 1 com tarier • Ifttionis praeeipua. 
IIToai, IMd; 1787. 8<*aj. Vtngu Ad 

Plutarcbi Qyaeiliones Graecaa Commentatio I. 
ibid. 1795. 4. AH viram ampUffimum & 

clariffifaum Jo* Adatnum Schierium ~* fenem 
«ftogenarittai Carmen elegiacuna. Helttift. 1797. 4. 
— Beförderte zum Drück und begleitete mit einer 
Vorrede die steHfSlfte jfes 6ten Bandes von fei* 
W 1793 vtrßotkiHin Vaters Johann Ghriftian 

Aus- 



1 



Ausgabe der PoStae Latin! minores (Helmft. 
1799. 8 majO« r 

WERNSDORF (Göttlich) M. der Phil. D, der R. feit 
1790. ordentlicher Profeffor der letztem und zwar 
feit 1796. Prof. * Dige fit infortiati&. novi auf der 
< l/niverfität zu Wittenberg, wie auch feit 1795 
Bey fitzer . ufar Niedtrtaufitnifcktn Landgerichts 
(vorbei; feie 1788 aufferordenth Prof. der: R, uod 
aufierordentl. Beyfitzer der JariftenfakoltJCt ; vor« 
dem Protenotariit* der Unitetfität f . Privatdocent 
und Advokat beym dortigen Hofeericbt) : 
** Danzig am 10 ifjfrri/ 1747. $$. D. de ct. 
pitit poens & fe&ione ex legibus XII taboUrQn. 
Vitemb. 1770. 8. Obfervafeie de materia XII 
tabolarum, ad locum Pomponii ex Enchiridio 
L. 3. $. 4. D. de orig. Jur. ibid. 1771» g. j 
D«. de temedlo provtfcatorlo ; ex' L. fi conden- 
dtat, tu proceffu executivo, in qua; an per 
hoc remedium exceptio nea tempore non pari« 
t*r*ein jadiciumdeduci poffint? difquiritur. ibid« 
z 773* 4* Obfervado de familiae.emtore ip- 
fo berede in teftameüto per aea & iibram con- 
dito, ad Theophilum. §• *• Inftitqt. de teftam. 
ordin. in qua vetecis JCtLparaphrafia ab infei- 
tia aatiqut juris viadicator. ibid* 1780. 8 ■>•]"• 
D. de periculo & commodo praedii venditi ante 
\ refiguatiöneiÄ jodtcialem " in Saxonia eleftorali. 
ibid« 178^: 4. m Diff. de loco ereditori 9 qui 

£r aguitäm eRecutdoaem piguus praetorium con- 
rotns eft, in ceneurfu creditorum ex legibus, 
Sixonici* tribuenda. ibid. 1786. 4. Jus ja- 
randum I9 pro$eÄu executivo interdum etiam ex 
legibus Saxonieis locum habere, ibid. eod. 4» 
- Progr. de aetate libdli . qni jura beaeficiaria tri- 
dit, & cujus auftor plerumque veteris auttori* 
: de Beaeficiis nomine infig«|tur. ibid. 1788. 4* 
D. de dubio. legitimatorum. per referiptum pria« 
cipls jure in Germania, ibid. 1791. 4. D. 
, in qua difquiritur, an in Saxonia lutoeflbroa feu- 
dales fe invita vidua a pratftoti*«« dotalitii libe- 

rare 



I 

rtre poifyit. Ibid. eod. 4« \ % P, de teftlbus no- 
, Vis fuper noris etiam articulis probatorialibua 
exaaoinandis. ibid. cod. 4. O. de marito, 

ex legibus Saxonicis uxorl mortUae ii ejus cog- 
»ati adfint, in immobil!* ab inteftato i\oo fucce« 
. . dente. ibid. 179a. 4. p. am ex legiboa Sixo- 
, nicia in praefcriptiqne attiennm perfonalium bo- 
na fidea neceflaria fit? ibid. eod. 4« Progr* 
an is, qui *e*,fponfa natos eft, in feudampater- 
Born fuccedere poffit? ibid. 1793.: 4« Pf, 
I & II de pretio rerenditionis. ibid. 1795. 4. 
Pr. An filiae vafalli nobilis, in Saxonia beneficio 
competentiae gaudeant ? ibid. - 179g. 4, — 
Veröl. Goldbeck I u. II. JPtidhchs biogr. Nachr. 
U. Nachtr, 

WERTH (Georg Lehretiht Cafimir) *Mg t. Prjujf. 

flitzkommiffar ku Hallt feit 17*9 (.vorher Regie* 
rurrgftadfokae za Köchen): geb. zu Kbtken . . . 
' §§. Rechtliche Beltimmang der von dergericht« 
• liehen Verhandlung ausgenommenen Rechtaftreit- 
' fache/i ewifchen Priritperfonen» Leipz, 1775, g, 

WERTHER (&.. F. . .) . • zu , . . geb. zu . ♦ . 

. SS* Sammlung terfchiedener Auffitze aus eini- 
gen der vorzUglichften italienischen Profalker für 
Anfrnger. Mit erklärenden Anmerkungen und 
einem WoMregifter. Halberftadt 1796. 8. {auch 
unter dem Titel : Lefebuch für Anfinge/ der ita« 
lienifchen Sprache ; mit erklärenden Anmerkun« 
gen and einem Wortregifter). ^ 

WERTHER (Johann Friedrich) D. dir R. kerzeglich 
Sächfifeker Hofgerlthts - und für/U. Sckwarzburg - 
Rudolßciiii/chtr Regiemngsaivokat zu $enax 
gib» zu Rudolflaät am 29 Februar 1764, §§. 
Anleitung zum allgemeinen Kriegsrechte , zu lei- 
nen Vorlefangen« Jena 2787. 8» 

WIERTHES (Friedrieb Auguft Klemens) M, der PklL 
privatifirt feit 1797 zu Ludwigsburg in Wertem* 
birg mit dem Charakter eines ksrzogU IPürtem- 

irr« 



I — ■ — — — ■ p> 

I 

hergifchhi Hofrathi (vorher ?ön 1784 Sie 179a 
Profeflor der fchönen Wiffenfcheften zu Peft in 
Ungern ; vordem Profeffor der itslieftifchen Lit- 
teratur bey der Unlverficät zu Stuttgart » naph. 
dem er zw Mannheim, Düffeldorf» Venedig f 
L«ufanneund Münfter prfvatißrt hatte« und her« 
nach eine Zeit lang Hofmeifter zweyer junger 
Edelleüte in Göttinnen geWefen wir): geb. zu 
Buttenhaufen in Schwaben am 12 OkU 1748* SS* 
Hirtenlieder« Leipz. 1772. g. Abhandlung 
Iber den Atyt des Katuli. Münfter 1773. 8* 
•Lieder eines Mädchens* mit Mufik. ebend. 
1774. Qafterfol. GUabembekenntnifg der 

Hrn. Grafen zu Schaumbarg • L'pjie Karl und 
Georg* ebend« ¥774» 8* Verfuch einer Ue* 
berfetzung des Orlando Furiofo In die Versare 
des Originalst im tent. , Merkur von X774. B 6. 
S. 093 • 340. (Es ift der erfte Gefang des Orl. 
Für. als Vorläufer feiner hercacb zu Bern 177g. 8 
in Stanzen ohne feinen Namen erschienenen 
Dolmetfchung des Arioßifehen rafenden Rolands, 
woton der eben erwähnfe zu Bern gedruckte 
Band nicht mehr enthält, als die erftett 8 Ge- 
fäcgp). Orpheus; ein Singfpiel. Bern 

*775- 8* "Ufber die Sitten der tylotlacken, 
ausdemltaL ebend. 1775. 8» *Denkalien; 
•in SingfpieL 'ebend. 177*. 8« ThentralU 
fche Werde von Carlo Gozzi; aus dem ItaL Uber« 
fetzt. 5 Bände, ebend, 1777-1779. 8« * BeU 
tinttli Uber den Enthufiafmus der fchönen Künfte; 
aus dem Itat. ebend. 1778* 8* Mit einem neuen 
Titel zu Leipz« 1794. Ueber die vorzüglich- 
ften italienifcken Dichter des iyten Jahrhunderts« 
ebend» i^t. g. * Begebenheiten Eduard 

Bomftons tn Italien ; ein Roman in Briefen. AU 
tenb. 1783. 8« Nachgedruckt* Carlsruhe 1783. 8. 
Der rechtfchsfFtfne Üoterthan, ein Ruffifches 
Schaufpiel ; nach dem Englifchen von Beaumoot 
und Fletcber, Stutcg. 1783. g. Rudolf 
von Hibfpurg; ein Schaufpiel in 5 AufzUgen. 
Wien X785. 1. R«de bey dem Antritte des 

öffent- 



4*1 

Öffentlichen Lehramt« der fcfeöoen Wiflenfchaften, 
anf der Univerfita't zu Ptft gehalten, Peft 1785 g, 
Doftor Barthelf ein Luftfpiei in 5 Aufzüge d nach 
dem Engl, von Beeumont und Fletcher. Augsb, 
3786. 8- Niklag Zrini, oder die Belage* 

rang von Sigeth \ in 3 Anlagen, Wien 1790. 8. 
«Schönheiten italiefiifcber Dichter, nebft dem 
Orlando Furiofto, überfetzt in der Versart det 
Originals ; mit Vignetten von Danker, Bern 
2791. 8* — Antheir an der Ueberfetzung det 
flten Theiis von * Harmars Beobachtungen Ober 
den Orient. Hamborg 1775. 8. — Gedichte In 
Reichard's Theaterkalender 1775 Q * *?8** 

WRSLIN O (Andreas) . . . zu < . . g$b. » . , * 

t%. Franz Rofenberg ; eine Gefchichte unterer 
citon. Berlin 1795. 8. ate verbeflerte Aus- 
gäbe unter dem Tuelx Der gutmttthige Onkel; 
ein Schutzpatron treuer Liebenden ; oder die er- 
schwerte Kbeverbindnng des Frans Rofenberge 
und der Emilie von Wank ; eine wahre Gefchichte 
des letzten Jabrzehendi. ebend, 1799. g, 

WESSKLT (Emanuel) Sohn des folgenden . . . 
** Berlin : gib. xu . . . $$. Verbrechen ans 
Dankbarkeit; ein Scbeufpiel in a Aufzügen* 
Deffau 1797. 8* — TeDtfche Ueberfetzung der 
beyden letzten Gefange von feines Vaters Mo« 
feide (Berl. 1795, 8)« 

WRSSELT (Hartwich, ktbr. Napbtali Her* Weficly) 
privatifirt zu Berlin (nachdem er Kaufmann ge- 
wefen war) : gib. zu Hamburg (am sten Thebet, 
Bach Jttdifcber Rechnung) 1726 §§. * Gan 
NanhL % Bünde. Amfterd. 1764*1765. gr. 8» 
«Jen Libanon. Berljn 1773. fol. •Cnocbmat 
Schclomi. ebend. 1774. fol» * Diwre Scha- 
lem Weemet, ebend. 1781. 8« * Rab Tub 
lebet IfracL ebend. 1781. 8. *En Mifch- 
pat. ebend» 178'* 8« * Rechowot. ebend. 
»78i- 8* *Scphcr Hamedot. ebend» 1786. 8« 

$tc Ausft» ster B* G s ♦ ScWxe 



% * Schiffe Tephefet. (Moftidf). $Th*l\t> ebend. 
% i?88* V* 8# d* r teutftkin Ueberjttzung 

dtifi* Oedichti fini- Uutfche Anmirkungm von 
ihm). ~ Bülter Wajikra (Erklärung den drit- 
ten Bachs Hofe» bey der. bekannten Ueberfetzting 
MendeUfebna* Berlin 1781. fr. 8). — Einigt Ab- 
bandlunge» in der 2eitfchrlfti £)<r Sammler. — 
Gelegenheitsgedichte and profaifcbe Gelegen* 
heltefchtiftei* — Sein Biidnifi , von jtf. «S. £0- 
umgezeichnet, nnd*von Dom* Birgit geftochen, 
vor dem .3ten Band der Hebrälfchen Angabe der 
JHofelda. — F/rg/. dae neoeÄe gel. Berlin Tb* 
S. .»59 - 76% u. S. s*8« 

WEST (Friedrich) * . v *• . . . . » . SS» 

Amalie und Beidorf* Leipz. 179a« 8- (Stand 
. vorksr zum ThiU fe dum von Eggin biforgten 
g$mnn*ÜUigi* Magazin}. -» Pater Blaige ; ** 
f „ Eggera Uutfcktk Magazin 1795. Jan. S. 51 - 85» 
Stanleys eine wahre Gefehichte ; ibend* 1791. 
St. 4. S. 361 • 88d. St 6. S. 46o 0. f. und St. 9. 
S.fi&8-*4& Drey merkwürdige Selbftmtfr« 
der ; ebend. St« 7. S. 1 - 9. Jamet Sntherland ; 
b*#*il. 179a.- St. 6 S. tiog *6s8* Zwey Brief« 
. . ; von Sutherland an John Comrtenay , Efq. 1 ibino\ 
4793.5t. 9. S. ucö-iiog. . Matildai tbinL 
1795. May S. 457-4^ • Seraphine, nach 
Herder* ibntd. Jon. S. 6ig -$47# 

* 

1 i 

WÜSTEN (Leopold) lngenieurmajot zu Sambitg feit 
1797 Und öffenll. Lehrtr dir Ziichinknmie und 

1 miUtarifihin WiffinfchafUn big dir Univirfitot 
dafitbfl feit 2794 (vorher erft ArtiUerlelientenaot- 
und feit A795 Hauptmann beym Artilleriekorp« 

. zu Bamberg); ü'b. zu • • • J§> * Gedanke« 
und Empfindaugeft über das von einem Officief 
«us * * verfertigte Werkchen unter dem Titel : 
Gedanken Uber de&Zweykampf» entworfen auch 
. ven einem Offizier am .* \ 1787% 8» 

y- ■ IT&STßN» 



• 



(Johann ChrMopli) D. der AG. 
Hofrath und, ausübender Atzt zu GüflroW (vor- 
her hatte er viele Jahre lang das große Labora- 
torium zu St. Petersburg beforgt) : geh, %u Wis* 
mar . • • §§. D. de optima acetum concentram 
tum ejuidemqke naphtham caufieündi raihne, utri< 
utque affeRionibus ac ufu medico. Gott. 1773. 4. 
— Bemerkung eine« Urins mit blauem Boden« 
fatzej in Baldinger's Magazin für Aerzte 8. r. 
St« 4. — Mehrere anonymifche Auf Atze In me« 
dlcinifchen Journalen. 

WESTERHOLZ (Johann Dietrich Wilhelm) Prediger 
dir Sey&SleVer, Eyerslever und gfordbyer <?#- 
mtindi* im Stift Aalborg feit 1776 (vorher feit 
*775 Faftor tu Solberg und Sundbyt, vor dic- 
fem feit 1772 Privatgelehrter und vordem feit 
2766 Adjunkt und Compaftor zu Gierlet und 
Enslov): geb. zu Wilfler im Holfleinifehen 1731. 
S$. Ferfrhiidem Gedichte Hvortedea de Van. 
fktligkeder beft kan haeve's, der hindre vedkem- 
tnende Cre at iede Vandetfrä Agre, Enge og 
Moefer. Kifft»; 177a. 4. Priisf krift om Folfeo 
MScgdeii 1 Bondeftanden. ebend. 177a. 8« 
(Beyde Prebfchrifteu flehen auch in Oekonomif ke 
Priisfkrifter &c. Kiöb. 1774. 8). Bonde- 
Speil, hovrikau feea, hvor vidtLandmanden&c» 
Kiöb. 177a, 8. — VergU Worm IL 573. III« 

849* 

7ESTENRIEDER (Lorenz) Wtttprie/Ier , Kantmikut 
zu U. L> Ff und feit 1786 wirklicher geißlicher 
Rath mit Sitz und Stimmt auf der geifllichm 
Bank , wie auch Schul - und Büihercenfurrath zu 
München: geb. dafelbß 1748. SS* Brinnerun- 
gen Uber die Urfacheji des geringen Nutzens t 
welchen man in den Schulen aus der Ltttur der 
klaffifeben Autoren erhält. München 1774. 8» 
Warum man in den Schulen gewöhnlich mehr 1 
4it Wiffenfokaften , als die Weisheit erlernet ; 
oine Rade. Lendshut 1774, 8« Kurzer 

G g a Ju« 



» * Schirl Tephefet. (Moftiif). $ Thrill ebead. 
^ i?88* %*• &• (B'y d* r teutftktn Ueber fetzung . 
diefe* Gedickt* find' teutfehe Anmerkungin von ! 
ihm). — Biater Wajikra (Erklärung des drit- 
ten Buche Mofe, bey der bekannten Ueberfetzunj 
IflendtUfehne* Berlin 1781. gr. g). — Einige Ab« 
handlangen in der 2eitfch{itti Der Sammler. — J 
Gelegenheitsgedichte nnd profaifche Gelegen« 
helufchriftcB. — Sein Bildnifi t vonJW.&Io- 
wt gezeichnet 9 und«ron Dan, Berger geftochen, 
Vor dem .3ten Bend der HebrMifeken Aufgebe der 
. Blofeld*. - VetgU dee neoefte gel. Berlin Tb* a. 
S..ft59»a^3 u. S. gog» 

^TCST (Friedrich) . * v *• • . . «1 . * . $$» 
Amalie uod Beidorf. Leipz. 179a« 8- {Stand 
, vorher zum Theil in dem van Eggen besorgten , 
gemeinnützigen Magazin}. ■ ■* Pater BUize ; Je 
?. Bggera ttutfch$H ßSugaedn 1795. Jan. S. 51 - 85* 
Stanley | eine wahre Gefchichte ; ebenda 1791. 

St. 4. S. j6i- 88*. St * <*. s - tf&> f * St. 9. 
S,ft 28-146. Prey merkwürdige Selbftmör- 
, der; tbend* St. 7. S. 1-9. Jamee SntherJaud; 
Ufi^» 1742.- St. & S. <5o8 *&8« Zwey Briefe 
> ■ : von 5ntherland an John Cenrtenay » Bfij. $ ebend. 
J793,5t. 9* S. U06-HO8. . Matildai tbeuL 
1795. May S. 457- 46«. . Seraphint, nach 
lflerd*r; ebend, Jon. S. 6x1-647» 

WESTEN (Leopold) l*ß$nieurmajor zu Bamberg feie 
1797 ün * öftnll. Lehrer, der Zetckenbamde und 1 

/ miUtarifehe* ffiffenfchaften bey dtr Untoerfttmt 
dafetbfi feit 1794 (vorher erft Artillerieliententn! 
lind feit A79S Hauptmann beym Artilieriekorpa 
zu Bamberg); geb. zu . . . J§, * Gedanken 
und Empfinden gen über das von einem OiHeier 
aus * * verfertigte Werkchen unter dem Titel : 
Gedanke» übpr den Zwey kämpf» entworfen auch 
. von einem Officier aus * \ 1787% 8» 

<■ W&STB.K- 



'====— K 4 C }? 

, I 

ITESlTEtfJXXRF (Johann ChrMeph) D. der AG. 
Hofrathuhd\ ausübender Atzt zu Güflrow (vor- 
her hatte er viele Jahre lang das groffe Labor*, 
toriom zu St. Petersburg beforgt): geb. %u Wis* 
mar . • • SS* P' optima acetum concentram 
tum ijusdtmqkt naphtham canficiendi raihne , utri* ' 
euque affeBidnibus ac u/u medico. Gott. 177a. 4. 
— Bemerkung eine« Urins mit blauem Boden« 
fatze } in Baldinger'a Magazin für Aerzit 8- r. 
St. 4. — Mehrere anonymifche Auf Ätze In me« 
dlcinifchen Journalen* 

WESTERHOLZ (Johann Dietrich Wilhelm) Prediger 
dir SeyetiliNer f Eyerslever und gfordbyer <J#- 
meindt* im Stift Aalborg feit 1776 (vorher feit 
i775Paftor tu Solberg und Sundbye, vor die« 
fem feit. 177a Privatgelehrter und vordem feit 
2766 Adjunkt und CompAftor zu Gierlet und 
Knslev): geb. % zu WüfUr im Holflehifcken 1731. < 
S$. Vtrjchiedene Gedichte Hvortedea de Van. 
fkeligkeder beft kan haeve's, der hindre vedkem- 
mende Ere at iede Vandetfra Agre, Enge og 
Moefer. Kiöb. 177a. 4, Priisfkrift om Foifeo , 
Mitagdeii 1 Bondeftanden. ebend. 177a. g Ä 
(Beyde Pretifchriften flehen auch in Oekonomif ke 
Pcüsfkrifeer &c. Kiöb. 1774. g). Bonde- 
Speil, hovri kan feea, hvor vidtLandmanden &c. 
Kiöb. 177a. 8. — VergU Wwm IL 573. III« 
849« 

PESTENRIEDER (Lorenz) Welt frie Her , Kautmiku* 
gm U. L> F, und feit 1786 wirklicher faßlicher 
Rath mit Sitz und Stimm« auf der geifllichen 
Bank, wie auch Schul* und Büfhercenfurrath zu 
München, gfb. dafelbfl 1748. SS* Erinnerun- 
gen Uber die Urfachtn des geringen Nutzens 9 
welchen man in^en Schulen aus der Ltftur der 
klaflifeben Autoren erhält. München 1774. 8» 
Warum man in den Schulen gewöhnlich mehr 1 
die Wiffenfohaften , als die Weisheit erlernet ; 
«Ine Rede. Landshut 1774. Kurser 

G g a Jn* 



* 



Inbegriff der ohrift - kathpHfohen Lehre , sunt 
Gebrauch der Realfcholen in Biyern. ebend. 
^774* 8* Von den Urfachen , warum die 

Früchte ^er Schnlverbeflcruugen nicht plötzlich 
fichtbar und allgemein werden ; eine Rede. Mün- 
chen 1775« 8* Rede von den gewöhn li- 
ehen Hiaderniffen guter Köpfe, ebend. 1776. 8« 
Einleitung in. die fchönen Wifienfcbaften. ebend. 
*777» 8» Von den Unachen det geringen 
En flufles der fchönen Künlie auf die Denkungs- 
nrt und Sitten des Volks, ebend, «1778, 8, 
Warum es fo Wenig Schriften für das Herz gebe; 
eine Rede, ebend. 1778. 8» • r ' Rede zum 
Andenken des Pet. von Öfter WaW ; ttn a April 
t778 auf dem akademifch. Saal ahgelefen. ebend. 
1778* 4* * Briefe BeyrifcherDeakoaesart 
Und Sitten, ebend. 1778« 8- VoridcrTra- 
gödie; eine Vorlefung. , . . , Von der Epo- 
pöe; eine Vorlefung. ... JQtyi und ««- 
den Redin und AbhaniL find zufammtngeäruckt, 
unter dem TiM; Lorenz Weftenrieders Reden and 
Abhandlungen. München 1779. g. Zum 
Andenken des Andreas Feite von Oefele. ebend. 
J780, {Steht auch in den Bnyr. Btytr. im Man. 
dpr.)> Rede zum Andenken des geiftlicben 
RathsfekretMrs A. J. Lipowsky. ebend. 1781. 8. 
♦ Leben des guten Jünglinge Engelhof. aTheile. 
tbtnd, 1781, * 178a. g. Befcbreibuog der 
Haupt - und Refidenzftadt München, ebend. 
178«* 8* * Jahrbuch der Menfchengefchlchte 
in Bayern, ebend. 178a. — iften Bandes ater 
Theil. ebend. 178g. «. Der Traum in drey 
Nächten, ebend. 178t. 8* . Von den Bayern 
in Holland; /eine Rede an dem höchfterfrcuiichen 
Namenstage Sr. Kurfttrftl. Durchlaucht Karl Theo- 
dor, auf dem »k*(l*mifeben Saale öffentlich abge- 
lefen. ebend. 17g i. 4. Leben dt* Job. 
Franz Seraph Edle« von Kohlbrenner , kofffirftl. 
wurkL Hof Kammer - fttauth - und Kommerzien« 
rath» in Bayern, ebend. 1785. g. Befchrei- 
feung des Wurm -oder Starenbergerfeee und det 



umliegenden Schlaffer» famt einer Landkarte, 
abend. 1784. 8* Erdbefchrcibung der Baye- 
rifckpfSlzifchen Staaten knm Gebrauch einer 
BayerifehpfMlsifehen Gefchichte für die Jagend 
und dai Volk » famt einer Einleitung in die all- 

{emeine Erdbefchreifalung. ebenda 1784«' 8« 
atechifmua für dar Landvolk. , . , * Ge« 
feb iebte von Bayern für die Jugend und das Volk ; 
aafhöcbften Befebl Sr. Kurf ürftl. Darcbl. her- 
ausgegeben von der Bayr. Akademie der Wifleiw 
fchaften. 4 Tb eile in a Bänden. München 1785*8« 
Gefchichte ron Bayern , zum Gebrauch de« ge- 
meinen Bürgert und der bürgerlichen Schulen» 
abend. 1786* 8« (ein Auszug ans im vorherig tn). 
Von den Nominaliften, abend. 178& 4« Bay- 
rifch - hiftorifcher Kalender « oder Jahrbuch der 
merk wür digften Bayrifche* Begebenheiten alter 
Und neuer Zeiten für 1787. ebend* (i?8<Q- 
— auch für die folgenden Jahre bia 1799» Ue« 
her die Frage: Welche waren die Qrundurfachen 
der zahlreichen» vom nteo hU in* igte Jahr- 
hundert in Bayern gegifteten Abtcyen? Und 
wurde van denselben den landesherrlichen Abfich- 
ten wirklich entfproeben $ Mtachen 1787. 4« 
* Die Gerechtfame dea Regenten , nach dem Be- 
dürfniffe dea Staate eigne LajufcabifchQfe 25U ei* 
nennen , auf die PfaJzbayrifchen Staaten und die» 
dazu gehörigen Bi«tbümer angewendet. 'München 
1787» 8* Ueber die Verheimlichung alter 

Handfchriften und Urkunden} fein* akadefcrifchet 
Vorlefung. ebend, 1788« 4. BeytrXge zur 

▼aterUndifcben Hiftorie » Geographie , Statiftik 
und Landwirthfchaft » famt einer Ueberficht der 
fchönen Litteratur. i-5ter Band, eb»nd. 1788- 
2794- * r « 8* (£* htbtn auch ani$t$ TM dar- 
an). - AkademHche Rede über die Verkeim« 
lichnng alter H«ndfcbriftcn und Urkunden, ebenda 
1789- 4' Statiftlfehe Befchrcibung des kor« 
fürftL Landgerichte Dachau, ebend. 1792* 8* 
Ueber Berichtigungen der Regierungsgefckichtt 
den Herzoge Meinhard, 1361-1363; eine Vorle- 

G £ 3 long* 



470 



fang, ttend. 179a. 4. ' fUtrachtnngen übet 
Lndwig den -Brandenburger, ebend. 1793. 4, 
Betrachtungen Ober den löten Bind der Mann- 
meRtor um Boieoram» ebend. 1795« g. Ab- 
rifs der teut (eben Gefch ich te;i ein Lefe-nndLehf« 
buch, ebetid. 1798, gr. g. — War Hauptver* 
fajfer und Herausgeber der Bayrifche* Bey träge 
zur fehönen und nützlichen Litte ra tu r. 3 Jahr- 
gänge. 1*79, 1780. t78i. g. — Auffitze in 
den Pfalzbayrifchen Beytrggen. i7ga. g. — Hat 
hauptfächlich Antkeil an dem dringenden Vorfiel- 
longen tu Menfeh liebkeit und Vernunft, nm 
Aufhebung des ehelofen Standes der katbolifcheo 
Geiftlichkeit. 178a. g. — Der Auffatz in Ar* 
ckenholtzen* Minerva (179s. Okt. S« 94 - 108) 
unter dem Titel: Zwey fonderbare Erfcheinun« 
gen in Paderborn o. f. V. iß nicht von ihm, fon* 
dem van einem andern Weftenriedcr, mit dem 
Vornamen Theobald. — Vergl. Nicolai'* Rei- 
febefchr. VI. 6gt. AUgem. teut. Bibl. XXXV. r. 
«64« - Sein Bildnifs von Bock, nebft Nach« 
richten von feinem Leben ; in der Samml. von 
Biidniffen gelehrter Männer H. 15 (1795). 

WESTFELD (Cbriftian Friedrich Gotthard) Amtmann 
zu Wehnde bey Göttingen feit 1795 (vorher Ober« 
komtnifftr und Klofteramtmaun zu Wülfingiun- 
fen im Fttrftenthnm Calenberg qnd vor diefen 
Oberkommiflar und Hüttenadminiftrator zn Öfter« 
wald im HannÖverifehen) : geb. zu ... im Go- 
thaifchen 1746. §J. Mineralogifche Abband« 
langen. 1 St. Güttingen and Gotha 1767. g« 
Erzeugungen der Farben ; eine HypothoTe. 1767. 8. 
Verfuch über die Charakteristik des Gefchicht* 
fchreibers. 1767. &• Ueber die Abfteiluog 
des Herrendienftes $ eine Preisfchrift. Lemgo 
'773* ~ Verschiedene Abhandlungen In den 
HannÖverifehen Magazin* 

WESTFELD (J. . . C. . .) Othönomle- Amtmann an 
Zttbß (vorher zu Stents im Zerbftifcheo} ; geb. 

zu 



zu Bfamrode in dir Graffbkctft NFanmfitd am 
* Angnfl 1739. §§. Mittel *ur Vorbeugung 
und Auatilgung des Brandes 'in* WeJtzen. Zerbft 
3788« 8- Die Schädlichkeit der Brach- 

fceiaigten und Betreibung der Wiefen, den Nu« 
tzen des Kleebaue« Bad des Statt? fitterung, ebend«, 
*78*. 8. *> . 

WKSTHOF (BrnA Adolph Theodor) . . . zu. ..gib. am. % 
SS. Tbeologifche Betrachtungen aber verfehle- 
deae GegeufUnde der ehriftikheM Morel. 1778. fk 

WESTH&FER (G. . . Jofeph) , ; . zu . . . g*K 
*» . . . §£. U«ber die Heilaag der Wanden^ 
Mains 1797» 4» 

WESTPHAJL (Georg Christian Kbrbard> M. der PhiL 
und feit 1785 hBnigK Preußfchm Inffihkor im 
erfltn Jjiocu im Snalkriifi und Pafl*r an dir Kir^ 
cjki zn Z7. L. JF. zu HslLe (vorher Prediger an der 
Moritzkirche zu Halberftadt) : gib, zu, Qiudljnm 
***£ I 75*' $$? * GefcWchte der königl. Pari* 
fcr Bibliothek von ihrem erftea Urfprujag «n*. 
ttberfefet und mit Anmerkungen begleitet Qued- 
linburg 1778* 8* * Portrait** Leipz. 1779* 
— ate* Band, ebend. 1741. g. Des Titus Z4. 
muß aus Padua RQmifche GeCchichte» was davon 
auf unfere Zeiten gekommen ift, ßttr Sajid» 
Lemgo. 1779. 4ter Band. s ebend. 178a. 5ter 
Band« ebend. 1784. 6ter Band, ebend. 1785. 8. 
(Die btydtn trfttn Bändi und eintn Thpt des gttm 
hatti J. F, Wagner absrfetzt}. Des Fa/i- 
uius Maximu* denkwürdige ßeyfaicle 9 ins Teut« 
fche Uberfetzt. ebend. 1780. g. * EdeU 
weld* die Gefchichte eine» verlornen Sobaek 
2 Theil** Leipz» 1780« 8« * Streyfereyea 

Gg 4 inv 



1* ^ 

> 



•) Von dieftn beydcn Schriften kaau an nirgend* Haoftn 
«jckt fiadea. 



47* \ . 

im Gebiete der Menfcbheit 9 durok die groffe 9 
mittel und kleine Weif, ebend. 1782. 8» Pre- 
digten Ober einige Reden Jefq. JDeflta a* Leipz. 
1783. 8- Gedächtnifspr*digt anf König 

Friedrieh IL Halle 1786. 8« Hoidignogs« 
predigt bey der feyerlichen Huldigung Srf Mi], 
des Königs von Preuffen, Friedrich Wilhelm 
des IL \ ebenda 1786. 8* GedKehtnift pre- 

digt auf den Paftor in Glancha bey Halle, D. G. 
n Niemeyer, ebend. 1788» 8* Predigten über 

einige Sonn- and Fefttsgssbfcbnitte. ebfend. 1788* 
gr. 8. Biographie des D. Ertift Chriftian 

, Weftphals; vor dejfen Syftem der Lehre von den 
einzelnen VermSchtnifsarten (Leipz. 1793. 8). 
Predigten auf alle Sonn - and Fefttage des Jahres* 
d Bande. Berlin 1795. gr. 8. — Anfßtze und 
Abhandlung tn in den neüeften Berlin. Mannigfal- 
tigkeiten, in den Halberftüddfehen, Hallifeben 
und Magdebnrgifahen gemeinnützigen Blättern, 
In verschiedenen Journalen f ond Predigten in Bey» 
Urs Magazin. — Sein Leben befcbrieben in Beyers 
allgem, Magazin für Prediger B. g St. 4. S. 434- 

439» vor welchem noch fein Bildnifs in Kupfer 
geftoeben ift, 

W&STPHAL (Joachim Detloff) M. dir Phil, und 
Pnvatdoant auf dir UnivirßtSt zu Ro flock : geb. 
dafilbfl • . . §$. Neue Ideen zur Begrenzung 
der einzelnen Gebiete des Natarreehts , fo wie 
gar genauem Beftimmang der wichtigen Lehre 
von defti Eigenthamsrecbt überhaupt. Roftock 
1797. 8. 

WESTPHALEN (C. ♦ « D. . .) Schulhalttr xu Si.P* 
Ur in Hamburg : gib. daftlbfl . • . Ge- 
denkfpröche über die Eväftgelia und Epifteln anf 
die Sonntage und Feile. Hambarg 1773, 8* 
Rechenbuah. . . • 



WEST. 



4 



* 



*) WfSSTPH ALI N (Johann Heinrich) ttnlgt. DHnifcher 
Kanxleyrath zu Tönningen: geb. zu Hamburg 
um 31 gfanuar 1724, $§• Fabeln und Erzäh- 
lungen. Leipz. 1763. 8. — Auffitze in der 
Ziegraifchen Zeltung and in andern ^eriodifchen 
Schriften. 

WESTRUMB (Johann Friedrieh) Apotheker und feit 
1790 Bergkommiffar f wie auch Senator zu Ha- 
meln: geb. zk . • . SS» Kleine phyfikalifch- 
chemifcbe Abhandinngen. ifter Heft Leipz. 
^785* — ater Heft, ebend. 17^6. — aten 
Bandes ifter Heft, ebeod. 1787. — ater Heft, 
ebend. 1788* — - 3ten Bandes ifter Heft. Hanno*. 
178a). — ater Heft, ebend. T792. (Dvfer Heft 
auch unter dem befonderu Titel: Verfoch eine* 
Beytragcs zu den Sprachbereicherungen für die 
teotfcbe Chemie, ebend. 179g. 8)* — t 4ter Band, 
ebend« 1793. (Ditfer auch unter dem Titel: Che- 
mifche Abhandlungen, ebend. 1793). 5ter 
Band, ebend. 1797* — 6ten Bandes ifter Heft, 
lebend. 1799. 8* {Vom %ten Band an iß Hefe 
Sammlung auch betitelt ; Chemifcbe Abhandlan- 
gen ifter Band *,/. «*.)., Einleitung in 
die Lehre von den Arzneyen des Pflanzenreichs 
von Andr. floh. Retzius 9 Prof. zu Lund. Ans 
dem Lateinischen tiberfetzt und mit einigen An- 
merkungen verfehen. Leipz. 17*6. 8* Kiel« 
nc phyfikatifch -»chemifcbe Abhandinngen, ans 
den ehemifehen Journalen gefammlet und mit ei« 
nigen Verbefferungen und Anmerkungen heraus« 
gegeben, ebend. 1788« 8« Phyfikaiifch- 
- chemifcbe Befchreibnng ton der Lage und den 
' Beftandtheilen des Driburger Mi neral wafier». Er. 
fort 1788* 4* (Auch in den ARis Acad. Erfurt. 
#. 1786 & 1787). Pbyfikalifch- chemifcbe 
Befchreibung der Mineralquellen zu Pyrmont. 

€ g 5 Leipz. 



•) Lcbi er aoeh? 



r 



Lelpz. *7%g. |. Gefchichte der nett ent« 

deckten MetalUrang der einfachen Erdarten ; nebft 
Verfachen und Beobachtungen« Hannov. 179z. 8. 
Bemerkungen and Vorfcblage für Brandtwein« 
breuner. ebend. 1793. 8« 1 ate verbefferte , ver- 
mehrte und mit Anmerkungen von Hrn. Grave 
verfebene Auflage. 1798. Handbueh für 

die erften Anfänger der Apothekerkunft. 6 Ab« 
theüungcn, ebend. 1795 - 1798. 8« Nene ver- 
besserte and vermehrte Ausgabe, xfter o. ater 
Band. Mit Kupfern und Tabellen, ebend. 1799- 
ifcoo. gr, 8« Bemerkungen Ober Arzney- 

Taxen und deren Veränderung 9 veranlaget durch 
die neueften Aber diefen Gegenftand crfchiene- 
Ben Schriften, inabefondere durch dir Concor«. 
teoz - Sehrift fom Herrn J. zu L. auf ausdrück- 
liche Veranlaffong der königl. Societät der Wif- 
fedfchaften zu Göttingen ?erfaffet und zum Druck 
befördert. Göttingen 1797. 8« Beylage dazu, 
ebend. 1797. 8* Bemerkungen und Vor« 

fchttge für Bleicher utfd Bttker; über das Büken 
der füchfeaen , hänfenen und baumwollenen Ge- 
fpinfte und Gewebe; nebft einer Befchreibung 
der heften und wohlfeüften Methode zu büken« 
Hannover 1799« 8* — Ein neues Salz in 
Baumöl entdeckt; im Crells ekemifck. Annahm 
1784* St 3* Ueber die/Entzündung der ge- 
brannten Bitterfalzerde mit Vitriolöl; ebend* 
St. ir. , und n*ch viele Auszüge aus Briefes. 
Etwa? vom rothen Arfenik ; ebend. 1785« St. 4. 
Etwas von dem Harze , das bey der Bereitung 
Frobenfcben Aetbers entfteht ; ebend, St 5. Et- 
was über die Zuckerfäure und den Weingeift; 
ebend. St 6. Chemifcber Verfuch über dio 
Verwandlung des Waffen in Luft; ebend. St 12. 
Chemifche Vcrfuche zur Beantwortung der Fra- 
ge; t,äfst£ch ein leichter auf dem Waffer fchwim- 
mender Aether Salis bereiten oder nicht? gbrnd. 
1786. St 2. Vorläufige Anzeige einiger Ver- 
fucbe , die Blutläuse und deirfiruren Beftandtberl 
ihres färbenden Wefena betreffend ; ebeneL St. 3. 

Che- 




47$ 



* I 

Chemifche Unterfqchung des Meinberger Mineral« 
-wafiers ; ebend. St. 4, , Chemifche Uoterfu- 
fuchung des Verdner Mineralwaffers zu Uhl- 
mühle ; tbend. St. 5. Noch etwas von der 
Phosphorf Sure , als Beftandtheil des Berliner» 
bUuesj tbend. St 6. Einige chemifche Verfo« / 
che mit v grünem Klee (Trifolium prsteufe Lin- 
saei); sbe*d. 1787« St. g u. 4. Chemifche 
Verfoehe Ober das Verhältnifs des Metalls, zum 
fMrbenden Wcfen, in dem fogeoannten Berliner« 
blaa ; in den Beiträgen mu den ehem. Anmalen 
B.(i. St, 3 (1785). Aach ein Beytrag zur 
Chemie von Luft* und Wsffererzeugung ; ebend* 
St. 4. Ueber die Natur der brennbaren Luft» 
Rückficht auf Herrn Sennebier's Schrift über eben 
diefen Gegenftand ; in Crells Btytr. zu den ehem. 
Annalen. {1736). B. 2. St. 1. Nachtrag zn der 
.chemifcheo Untferfochung der Meinberger Trink« 
und Badequelle» vorzüglich in Abficht a,uf ihren 
Gehalt an Schwefellebcrluft i ebend. Vom 
Driburger Mineraiwaffer ; ebtnd. 1788« B. x. St« 
a. S. 126 * igs. . Sedativfalz ' im kubifchen 
Quarz; in Crells ehem. Annalen 1788« St* & S. 
483 u. f. Neue Erfahrungen Uber Bitterfalz« 
erde und Salmiak ; ebenda St. 7. S. 11 - ar. 
Ueber Bitterfalzerde und Salmiak ; ebrnj. St. 8« S. 
in ► 118. Verfuche über die Auflöslichkeit 
des Eifens in bloßem YVaffer ; ebend. St; 9. S», 
ao6 u« ff. Gegen die Aufiöslichkeit des Eifens 
in Waffer; ebend. St. 10. $.300-307. Anzei- 
ge einiger vorteilhaften Handgriffe bey der 8e« ( 
reitong des mlneralifchen baogenfalzes ans Koch« 
falz; ebend. 1789- St. 5. S. 412-416. ChemU 
fche Unterfuchung eines würflreht kryftaliifirtea 
Foffils; ebend. St. 7. S. 26- 31. Refultate de* 
völligen Zerlegung der Pflanzenfänren ; ebend. 
St. 9. S. 198 o. fc Beftüciguog von Priellley's 
Bemerkung, dafs fich bey Entzündung eines üe« 
mifches aus Lebens »und brennbarer Luft Salpe- 
* terfaore erzeuge ; ebend. St. 11 (1789)* Neue 
Bemerkungen Ober einige merkwürdige Erfchei« 

nun. 

/ 

1 



T 

I 



nongea dorcb dledephlogiftifirteSalzfitare; ibeni. 
1790. St. 1. S. 3-21. St. a. S. 109* 129. lie- 
ber die Urf*chen der feiten Geftalt, worinn zu- 
weilen das dephiogiftifch • falzfaure Gas er« 
fcheiot ; ebend. St. 7. Chemifche Unterfa- 
cbung dea Mondfteins oder der Adolaria Pioi; 
ebend. St. 9. S. 314-227. Bemerkungen aber 
die Entzündung mehrerer Körper durch brenn- 
ftoffleere Salzfkure, von Hrn. Prof. Arbogaß zu 
Strasburg , überfetzt und mit einigen Erltuteroo- 
gen verfehen; ibeni. 1791« St. t. S. 10-31. St. 
2. S. 131-152« BeftMtigende Verfnche Qber 
die»Metallifation der alkalifcben Erden; ebend. 
St. 1. S. 54. 5g 4 Zweifel aber die Metallifa. 
tion der einfachen Erden; ebi*i. St. 2. S. 101- 
103. Beftltigung der unmetaUilchen Katar 
der einfachen Erden; ibeni. St. 3. S. 202-207, 
Refultate einer Unferfachung des atttiphlegifti« 
fehen Syftemp ; ibeni* 1792. St. 1. Auch ein 
V(ort über den.SpiesgUsgebalt dea Retbgdldiger« 
zes; eb^nd. St. 4 Eine Erklärung, die Adu- 
laria Pini betreffend ; ibeni. Bereitung einer 
ganai reihen Schwererde $ ebend. St. 5. Einige 
Bemerkungen , das Branteweinbrennen betref- 
fend ; ebtnd. St. 6. Ueber höchftfehJMliche \ 
VerfMIfchung dea Schnupftobacks ; ibeni. St. g. 
Chemifche Unterfochung eines geheimen Arzney- 
mittela ( Cafx antimonii cum & fim futptmti) ; in 
Crells Btytr. zn iin ehem. Annale* B. 4. St. 3. 
(1790). Einige Bemerkungen, rerfchiedene 
Gegenwände der neuen Chemie betreffend ; in Greils 
ehem. Annalen 1792. St. 7. S. 3 - 36. Etwas 
Ober den Luftgehalt des Qoeckfi Iberkalks ; ebend. 
1793. St. 2. S. 109- 112. Einige Verfnche 
mit den Metallkaiken ; ebeni. S. 162 - 166. Ein 
paar Worte, die Reduktion des Queckfilbers be- 
treffend ; ebend. St. $. S. 401-404« Anmer- 
kungen zu Trommsdorffs und GrenV Auf flitzen 
über das fhlogifton im ioten St. diefer Annalen; 
ebend. St. 10. Ueber die Strontioniterde in 
einem Sek werfpat; ebend. 1795. B.a. — Che- 
mifche 



tntfche Untertaching der fogenannten kubifchea 
Quarz - Kryftalien ton Lüneborg; m dsn Schrif- 
Un dir Berlin. Qef. Naturf: Fr, B p, St.' i. S. 

(1788). — Auszug tos einem Briefe; 
in Gren's Journal dir Pkyfik B. 2. H, 2. S. 201 
(1790)« Ueber des Hrn. von Ruprcohts Re- 
duktion der Erden» Auszug aus einem Briefe} 
ibtnd. H. 3. S. $32-334. Verfuche über die 
Torgegebene Reduktionsflbtgkeit der Erden zu 
Metallen; *6tfi4« B. 3. HL 1. S. 44-46(1791% 
Nachricht vem Verfolg feiner Verfuche, dieMe- 
tallifirung der einfachen Erden betreffend ; ebend. 
H. 2. S. 212-216. Ueber die Erfcheinung der 
Satptterfttore und des flüchtigen Lsugenfslzes bey 
der Zerfetzung und Innigen Vereinigung ?er- 
fchiedener Luftarten; ebend B. 4. H. 1. S. 32- 

f6. Ueber die zündende Salzflure; ebend. 
I. 2. S. 195 196. — Verfuche über die be« 
hauptete Metallisation der einfachen Grunderden; 
im Mag&z. für das Nenefle ans dir Phyf. B. 7» 
St. 3. S. 46-56 C1791)' *— Verfuche mit der* 
BleygUfur der leichten Töpferwaare. Ein der 
Königl. Landesregierung zu Hanno ver überreich- 
tes Gutachten ; in d$m neuen Hannöver. Magazin 
X794. St 71-74» Unterfuchung der Pitel- 
leben fogenannten unvertilgbaren Dinte, in Ab« 
ficht auf ihre Zufammenfetzung und ihre Unver- 
fügbarkeit » *ebft der Vorfchrtft zu einer wirk« 
lieh unverlöfchlichen Dinte ; tbtnd. 179& St, 37, 
38 u* 39* — > Befcbreibung und Abbildung ei- 
nes neuen chemifchen Ofens; in Trofntnsdorff's 
ffouraai dir Pkarmacii B. 5, St. x (1798). 

s 

*) WETHY (Teceiinus) Cißercienfer , D. dir TheöL 
zu Prag: geb. zu Piraiek in Mähren . . • §§.• 
Examen apum ip ore leonis favum meltifican* 9 
feu Doftrinae fanftorum ecclefiae catholicae pa« 

trum 



•) Ltbt er aetkT 



I 

trum autfcorkaa, utilitae&barmoniacoaguaentata 
& contra ejuadem ecclefiae ac SS« Petra* hottet 
apologetice findtcatae. Prag. 177g. g. 

WETTENGEL (Friedrich Trangott) M. der PkiL und 
fürfil. Reuffiftker Hofprediger zu Gteitz 1 geb. mm 
Ajek am 9 Febr. 1750. . §$• Der letzte Tag 
dieferWelt, in 3 GefMngeu. Greitz 1779. g. 
Predigten Iber die Reden Jefa Chrifti am Kreutz, 
nebft zwey andern. Erlang. 1779, g. Bey- 
trag zur Gefchiehte den wahren Chriftenthum* 
an dem frommen Leben und feel. Sterben der Frau 
von Wolframedorf. Greitx 1780. g. Wort 
der Liebe an den Hrn. D. Bahrdt. J7go. 8* 
, *Aof den ruhmvollen Tod Leopolde , Prinzen 
x von Braunfchweig. Greitz 1785« g« Troft- 
grlinde bey den Grübe« nnfrer Geliebten, ebenda 
2785« 8* Ate fehr vermehrte Aufgabe, ebend. 
1791. 8. Der hohe Werth reiner Fatoilien« 
frendenf eine Predigt, ebend. 2786» g. < An« 
leituog zum weifen und frohen Genofie dea Le* 
benc , zqnMchft für die Jugend , in Gefprlchen 
und Erzählungen, ebend« 1789. g. Sind 
die Tymbolifchen Bücher eio Joch für die freye 
. ov angelifch - lutherifche Kirche? ebend. 1790. 8* 
Gedichte und Lieder für Leidende, ebend. 1798. 8» 
— Ueber die Beftrafung der Fehler der Rinder ; 
im Beneckens ffakrbuck für die Menfckkeit 1788. 
St. 3. S. 203 - aad. nnd St. 4. S. 301 - 322. 
Sin Wort für die leidende Unfchuld* tbeni. 
St. 9. S. aio-aai. Die Autföhnung^ ein 
Familiengefprlcb ; ebend, 1791, St. 4. S. 3*0- 
34a. — Einzelne Gedichte und Predigten. 

W&TZtL (Ernennet) Pf irrer zu Oberweil hu Kan* 
Un Bern feit 1796 (vorher erfter Pfarrer zu Biel 
feit 1786, vor diefero Pfarrer zu Murten feit 
1775 t und vordem teutfeher Pfarrer zu Aelea 
feit 177a) : gib. zu Brugg im Okt. 1746. $§. 
Etwelche Gelegenheiur<sden 9 poücifch - moreli« 
fchen Inhalte in Betreff der jetzigen Lage dea 

Schwei« 



' 1 479 

Schwelrzerlandet, feit den aller Ortes fBUbtren 
Einflttffen der im Jahre 1789 angefangene^ Staats- 
▼erfcndernng in Frankreich* gehalten in Biel. 
Biel 1792* 8» y Noch mehrere Gelegenheits- 
predigtenbierttber zu Biel gehaltene Bern 1794* 8« 
* Die Stadt Biel nach ihrer Uranlag und Sehten 
Xnfierlichen Verfaffnng , ein Beytrag zur Staats« 
gefchichte dea Schweitzeriaades. Biel 1795. 8- 

• 

WATZEL (Friedrich Wilhelm Gottlieb, gewöhnlich %nr 
F. W.) königL Preußfcker wirklich* Jüufiflo- 
rial - und Xanzltyratk, wie auch Sehretur de» 
ober gebür gif cken Kammerkollegiums am Bayreuth : 
geb. zu Mönchberg .im Bayrmtkifcktn *m$oDec. 
3738» SS* Verfacb in Gedichten. Bayreuth 
X76R 8» Der Grofsmtttbige ; ein Laftfpiel. 
ebend. 1773* 8. Wilhclmine* eis Schaafpiel 
in einem Aufwog, ebend. 1775. 8- Herold, 
. oder der Mann nach der Welt; ein Laftfpiel in 
5 AnfatUgen. ebend. 1778. 8* Der König, 

oder das Abentheuer ; ein Laftfpiel in 3 Aufzü- 
gen. Angsbnrg 1785* 8* — Gedichte im Schwi- • 
ekertifeben Mafentübanach. — Auff ütze in der ' 
Berllnifchen Litteratnr • und Theeterieitnng« — * 
VergL Mayers Nachr. 

WATZEL (Johann Chriftian Friedrich) M. der PklL 
und feit Michael » X795 Rektor du Lyceums zu 
PrenzUew in dir Uckermark (vorher feit 1793 
Lehrer an der Realfchulc »u Berlin) : gib. zu 
Rkiuow bty Rathenow in der Mitttlmarh 176a. 
S$. AT. TulUi Ciceronis Cato major & Laelins 
feo de fene&ute & amieltia dialogi , & Paradoxa, 
perpetoa aonotatione &txeurfa Uluftrarlt. Lieg- 
oicii 1799. 8 M. TuUii Ciceronis 

Bratas , five de clarjs oratorlbug über , perpetna 
nnnotatiene illoftratns. Praemittitur^. G. Seknei* 
diri Eplftola critica ad E, T. Langeram , V* C. 
Bibliothecae Gnelferb. Praef» Halae 1793. 8* 
D. Animadverfiones qaaedam gencraliof es io Pfel- 
mos com» quo Tcrftoaem xefte inftitaendam. 

Fraacof« 



Franeof. ad VUdr. 2793. 8 ma). U. Tuüiil 

Ciceronit Epiftoiae ad Diverfoe; recenfoit, vital 
Cicetoole praemifla, praafatioae fingulii libriil 
praepafita , argua>4nt)a , tabula epittalarva chro*l 
ooioeica % & Indieibue biftoricii, inofum fcholi-1 
Ulm illuftrarit. Liegnicii 1793. g. Ku*ze\ 
tateinifcke Grammatik. Berlin 1794« 8. HeA 
hrätjche Grammatik, eben i. X796. 8* Cicero I 
vom Hedner in drey Blichen , zum Gibrauch derl 
Schuhn ; von neuem durchgefehen und herausgeA 
geben. Braunfckw. 1795. 8 (ift ^ach ein Theill 
dar EocyklopMdle der latein. Klafliker, ood ge«l 
höre zur attp, dar Redakuoft gewidmeten Ab» | 
thailongt ala daa iften Thalia ifter Band). 
Cicero'* Brutus m. f w. ebend. 1795. (Ebel 
fo , und zwar dea ifttn Theila ater Band). \ 
Kurze Anleitung zum gründlichen Studium der , 
Theologie auf Untverfitüten. Berlin 1796. 8« 
C gfullui Caefar in ballo gallieo & d? III , nec 
non aliarom da ballo Alexandrino» Africano & 
Hifpaoienfi Comnaentaril } ad exeoapler Onden- 1 
dorpli recudeadoe curavit, indiccm hiftoricam 
& geographlcom adjedt, & fitam Caafaria a 
Suetorio conferiptam praenaifit. Cmi mappa 
geographica. Varfatiae 1797, g v Progr. 
. Rückblick auf unfer ffahrzchend. . . . 179^. . . 
Griechifcho Sprachlehre. Liegnitz und Leipz. 
»798« 8* Q Horatii Fteuci Opera, adaxem« 
plar Bentldi recudend* curavit 9 argomentia prae- 
»iffii , »otia orltida adjeftie 9 ? ha aottorla enar« 
rata« iadidbotque & verborum & rerum iüoftra- 
Vit. Liegnicii 1799. 8 Sittenlehre der 

Qrieehifchen Weifen \ ein Lefebuch für ffangltnge, 
Utelehe diefe Sprache erlernen wollen , gefemmelt 
und durch ein vollßHudiges WtirtervevzeUhnifl er- 
läutert, ibend. xfcoo» 8« 

i 1 

VPETZEL X Johann Karl) privat ißrender Gelehrter zu 
Sonderehaufen im Schwarzburgl/chtn fett 1786 
(forher zu Wiaa, Leipzig und Gotha , oad ton 
dam Hofaaelftet su Berlin) ; gifc zm Sonders 

kaufet 

s 

\ 



\ 

I 

'"' 1 48 t 

> < 

haü r en 1747. ^ Filibert nnct Tlieodcfia; 
tin uramatifchee Gedicht. ... * Lebens* 

J Schichte Tobias Knaüts des Weifen , fonft der 
UrotnUer genannt ; *xi$ Familiennathrichten gfc* 
fartmlet* 4 «Mode. Lelp*. 1774. 1775* g. v *De* 
Graf von Wickbato; ein Tratter fpieL fcbenrf* 
1774. 8* v * ßelptiegbfr* dld Wahffcheln. 
lichtte G Schichte üntet der Sfctan*. ä Tneil** 
abend. 1776. 8* fcbetandSRffcbicbte des 

' Htm PhiVop Pete* Marb ; 4* ttutfckm Merkur 
*7?6. . . Diefeibei f»en(iber^rbHtet v K«rf *iil#iü##* 
*e«en Gefchtchti: Die wilde Betty» viWtkM) k 
Letp*. X779. 8. *EpifUl at» die teütfchea 

Dichtet Lelp*. 1776. 8- * Satlrifche Ef- 

ÄKhlungen. iftca Bündrhett. ebfchd. 177?. - fttei 

. BSndchu eb*nd. *778. V 7 ; . • ApellaHbh der Vö. 
kai^n an daa Publik Ufa« jftitakf. ü. Leip*, 1778. 8* 
'LüftTplel^ . 4Theilf. L*jp*., 1778» 1779. 1781* 
*7«ö. 8 ^ttbchgtdtickixü CarUtuhi. *ZtU 
ttor und Efmide; ein ituiilkatlfcbee SetutofpieL 
tbend. 177^.8. ^Robibfob Ctufae, nett 
bearbeitet* a Tbeile. L*Jp*. 1775. *78b* it* 
AnkttRdi{ung^iner PrivJitabfta!t für den Ubto-/ 
ficht und die Erziehung juhger Lfentja *\vtfcnfcV 
dttfa Ilten und ifcreb Jahre, ebebd. -irjfö. 8« 
• Hermann Und Ulrike ; ein kctni(c|ie.r Rv»km 
4Theite. ebend. I780. 8 (Muh gedruckt zu Tü* 
pingih 178b 8). Wllhelmm* Arndt bde* 

die Gefahr*» der fcthpfindfcfckeit ä f tfade. De& 
fan otid Leipi, i?fcfk. 8. fiachgtdrü kt tu Carls» 
ruhe. > Nachriebt Van J. K. W*t«ele Aof- 
jfordertitog Iti Htm Platner in Leipzig. Hall* 
J78t. * Uebet Sprache, Wiffchfchaft 

Und Gefcbttiack der T*bt(cbeh. L^ipt. 178t. 8* 
•D*r Welt bürget; Iba dein EAgU ebet}d. 8* 
Ijnterfucbung dta PUtherifcben Verfahren* ge- 
gen ihn und fein Ürtbeif tan Leibnitteri* abfcnd. 
g- ttyry Gedirbte : Mein letzter 

Nie* bnd Ibeibe Attferftebtibg. ebenda 178Ü 8* 
Die Kotntidiinteti \ tin theatraUferua Sittebgt* 
tolhlde. Defftü 1783. 8* * Ktckerlack, 

$teAus^8terBa Htt 



4«*. "< r ' n "" 

■oder Gefcbichte eine« Rofeatreteeft tut de* hö- 
rigen Jahrhundert. Leipz, 1783, g. * : Vcr* 
fach Ober die Kepntnifi de« Menfchetu ifter Th. 
elend. 1784/ , — ater Theii, ebend. 17$$. 8. 
Prioa Edmund; eine kofnifehe Erzäblang. ebend» 
J735 (tigtnti. 17S4)» 8« Die komifche 

Familie) ein Lttftfpiei in $ Anfcllgeil. ebend. 
*784. 8. De* Mfade, Lern, orfer ife zwo 

WittweM) ein Luftfptel in a Aufzügen, ebend. 
.i?84. 8. . Wildheit ünd Öroftmutb* and 
'der erfte Dank ; 2 Wey Nachspiele, ebend. 1784» 8» 
Kotfeh and Pferde; ein LüfHplei in 3 Akten, 
ebeffd. 1787 tygtntl. 1786). Der klage 

Jakob; einfe komifche Oper 1p 3 Akten, ebend. 

' i787<«g^tf.'X786). 8. SöfcioW« Ko- 

lonie; oder, die" Welt Em Kleinen, ebend. 1795 
Xjigenil. 1794)* 8* — Gedrehte im Leipziger 
Mcifenalmanach 1778. — Recenfioneu hi der 
neuen Bibliothek der fcfcönen .^iffenfcfrafteiK — 
VtrgU Wetze! wMhrend feines Aufenthalts in 
'Sondershaufen) von £f. N. ßtehet* Erfurt 1799 

WJPt^fiL (Johanti. Ludwig) täntg). PrfajJ\fcktr\gtUü* 
' ' mfr Möfiratk feit 1796 «*i ßibüothtkar zh Ans* 
\ < Ordern f firftl. Örandenbbrgifcher Hofkam- 

mVerath and Pagenhofmeißer dalelbft.); geb. 29 
MUnckberg Im färßenlknm Bayreuth tm 4 &i 

- - ttas 1736. §$. ! Bolkmds Antoerkangen über die 
' Syftetn der Natur;' aus dfeta Fraaz. Bf einen 

477a. g. ; < '+ E&traits ßfbtrslfe divers e*< 
Unr*. . . . 8» Kapitaln Cooks, dritte und 

Jetzte ttelfe, oder tjetcb'iebte einer fcntdeckun^s- 
teife nach dein ftUIen Ocean , Weiche aaf Befehl 
' Sr. .Qrofsbritatotoifchen MajeÄMt, zp> genauerer 

- ^Erforfchung der nördliche* HalSkugei unternom- 
* meto, und unter der AnfühtBDg der Kapitaine 

<lo6k , <Ji*rke und G\>re> in St. Majefrat Scbiu 
' v fen > der ftefolüttop and der Difreyery während 
äen Jahren 1776, 1777 : , 1778, 1779 und 1780 
ausgeführt Worden ift« Ali Jen Tagebüchern 



1 



itr Kapitaihü Jame* Cdok, M. i. K. S. und Ja* 
Ines King, D. d. K. u. M. d. K. S. Eine lieber-, 
fetzung nach def -zwoten troffen Englifeben Aua« 
gäbe ki drey. Bünden in Quart* mit eisigen An* 
Jnerkungen. ifter Band mit Charten und Kupfer- 
• Hieben. Aniblch 1787* — ' attt Bind mit Ku- 

Sferftichen. ebend. 1787. — 3ter Bind mit 
iupferftichen. ebend, 1789« — 4*er Band mit 
'Charten und Kupferftiche*. >ebend. (1794). gt.8*/ 
(Den $tenBand ifl tr fttoen SubfcribinUn bisjttzt 
fchutdig gibiüben). 

VETZBL ( jöfeph} gifikwerwr Ftldmtjftr zu Hiimtr« 
tingtn'lny Mmmlttge* -. gib. zu . . \ §§. Ein 
Vmd-iechiig'bea drfnodene künftHtheRcctJflUBgs- 
tabelten von Zinfen und Zielet u. f. w. Mcmmifl- 
gen 178a. 8. k . , { . , 

VKTDLICÜ (Jofepb) ausübend» Entbindung* • und 
Wundarzt zu Wun> wie auch kvtf&rßL C'ölni* 
tfoksr MsdiHnalratk (ehedem . Pfovinzialaccou- 
cheur» Lehrer der Geburtabülfe and Provinziell 
Chirurg für das Herzogthum Weftphalen): gib. 
zu . . . S§. Lehre der Geburtshilfe zur An- 
wendung nach lebten Grundfätzcn und der Er« 
fahrung gemälk bearbeitet» auch mit praktifchen 
Anmerkungen durchgehende erläutert, iilcr 
Theil. Wien 1797. 8. 

VEYEL (Rudolph Anton) Afßßtnnratk bty dir Kam-» 
mtr-ffuftitz- Deputation zu Stindal und Adjun- 
Bus Fifci in dir Altmatk: gib^zu . . . SS* 
Des Hrn. Prof« Hufelands Meynungen Uber da« 
- Recht proteftantifeher Pürften, unabänderliche 
Lehrvorfcfariftea fcftsnfetzen und Ober folche-zu 
halten, geprüft. Stendal 1789. 8. 

« 

VRTBRWANN (Albrecbt) Kandidat dis Pndif tarn« 
tes zu Ulm: gib. zu . > . §S* Nachrichten 
yon Gelehrten» Künftlern und andern merkwür- 
digen Perfonea in Ulm. Ulm 1798. gr>8- 



WEtERMAtitt (Ge*t* Friedrich} KaHtmku in 
%axftri. Stiftet zum htil. Sttpkän in Bambtrgni 
Stadtpfarrsr mu Staffetfiän (vorher OfficUl und 
Domprediger sq Üamoergji (tu . . > S§* 
Die Sattuntin > Jefuagelindefte Bekehr ongl weife» 
ein Erbantingsbuch f üt die ffaftenzeit. Äogsb, 
1799.8* 

WEVL (Öerümlph) fr akiif kernst und ÜffMiichtrUr*\ 
dtr heiiigin Schrift und t*9rg*nUI*difth** Sptatto 
auf dir Ünivitfität zu MänßM {f)i > • • 

$§> Die beilige Schrift des neuen Tefteaests, 
. » afts de» Grundfpradien. &nd det Vtttget« Ab". 
. fetzt, mit nöthifep un4 nöUÖeh^ Ane»erküigea 

hegleitet für »ichtgeleh*** . 4ft*r Band. Mains 

WEILAND (Georg Kart) 2mght1kkifck& gfW- 
mst Rath und Kärntner dir sktot tfi ZtotyhtKüt* 
gib. MU (Faldiabttshtim b$y Cr&znach 17*1, 
Von Jagd - ond Forftfachen, Ffankf. 1764» B. 

WEYSfc (Johann) JCaniot ist Utkotifchin Kkfh til 
Schulen zu fiaust in Schieß** ; geb. dafübfi * 
4 May 1741. $§. * Gedanjten über die Schieb' 
fchen katoolifchen Schule* .überhaupt. iTrt&ti 
Lcip«* i774« 8» 

■ 

tPE fSS (Johanii Kafpar t) /«r/tt. &. Blafifctift Jb» 
fntrjtktitar *ft Bafel (vorher prakticirender A4 
voket ZU Z^rica): gib. *U Zürich 1749. §$ 
* Oberrhehufche Mannigfaltigkeiten. Bafel 1798- 1 
(Wm Ends die fer Zeitung nunnte *r fish)* - 
Von feinen Memorialien » die er als Advokat vtf 
fertigte | find Verfchiedene gedruckt* 

» 

* • 

- *) lebt er bock? fattd Wg? 



JWfSSf (Johann Käfpar Sahn de» totberpehenden ; 

M. der Phil und &w* r tni* Dolmttfckp dts 
grofftn H>frrtirchin Raths; (foll jet*t Däni/chn 
QifandfchiifUfikrttßr zu Kenßantinppil feyn): 

6§K tu ZUtich 1775. §§. + Sammlang aller 
«den Uber die Abfchaffüng des Ubnrechts, ge» 
halten icDgroff^ Helvetifcben Rath. Bafel 1798 8* 
• Rio Beytrag txxr Cbarakteriftik; der Weiber* 
trankt, u ^eif*, 1799. & 

WCÄ$DA (Tüemann RotMaa> *r/f* Stknta* dt* Oft* 
frirfifthen Landfehaft zu Surick feit 178? (karfc 
vorher Afl*ftea$ratb bey der OftfHeftfoheD Regie- 
rung, und von 1770 bit j78q praktfcireader A4» 
vokat) : f eh. zu Emdm *m . , QÜobir 1746« 
§§ Gedanken vp*i H[achmuth. Anrieh 1770, 8« 
Von. den Landtagen der Friede» in den mittn 
lerm £eifce» bejf ppftalaboojn. Bretnfea 1777, fr 
Von den Richtern dta Brokoierlaqdei ajoa dea* 
mittlem gehaltet, AttHcfc. 178^ 8- } *Ge. 
fcbichte der aueg«ftQrbeneQ alten Frleflfchen 
öden SKehfifcben Sprache, ebend* 1784. gf. 8«. 
Altfmfifches Wörterbuch, ebend. -j^gd gc, & 
VoliAändige oftfdeffcche Gefcbichte* xfter Band, 
abend, 1791. — ateeßaod* vog 1441 bia 1540» 
ebeJ&d. 179%. 3ter Band, von 1540 i6n v 
ebenda 1794. — 4ter Baad,, toa iöix bia 164S« 
ebenda 1794^ jter B*i>d » von 164$ bia 1668a. 
abend. 1795* 6te* Band * von *<S6g Ma 1714* 
ebend, 1^96^ 7tee Band*, von 1714 bia 1734% 
abend. 1707. gr^ 8*. IM«* tei}tfi?he yo*» 

samen und Gefchlecbtenamen. Berlin n. Stettin 
*8oo. giv 8. ' Qoade foelte, ein Stttck an«, 
der oftfriefifehen Gefcbichte aoa*4em 14^1) Jabc- 
Wandert; i» rf<n QJdinbtpgfahtn Qttfttern vt*- _ 
miftkUK Inhattt B, i f ft. $ (1788)- In 
dem mittleren 2Jeittlter , aijcb bey der geiftlicbea 
«ad Kircheqverfaffong Aeti freye Friefe ; ibtnd. 
B. a. (f. au -* AnffMtae in den. Oft&iefifchaa 
Mannigfaltigkeiten. — TraAatoe de jure War« 
fiep FrifiojQQm 1 m im. F&hanieHngi* tsr Was- 

Sh $ pertage 



41* 



poringe-van d* . Wetten eures Variandi* B. 3; 
(Gröniogen 1791), — VergU IVeiiltihs biogr. 
Nachr. Tb. 4* 



jrajx (a. . . w. . . e. . . c. . .) . . . zu . . . 

geb. zu. . . SS* Bcytröge zar Beförderung 
der Pflanzenkunde, ifte Ahtheilung mit ft TabeW 
len. Frankf. am M. igoo. gr. g. Primitiae 
Fhra$ ITertkemenfis. ffenae igoo. g m*/» 

WICHELHAUSEN (Engelbert) X>. dir AG.*» Frank- 
- / /«r* May» (war feit 1784 ordentlicher Pro« 
feflbr der AG« an dem Gymnafiom zu Bremen 
lind Stadtphyfikus : dafelbft , feit 1786 Ruffifch- 
kaiferl. RoUegienaffefior zu St. Petersburg , feit 
Kabineismedikus dafelbft, feit 1790 lebte er 
- auf Urlaub 3 Jahre lang in Mofkau, und Im Sept. 
7793 nahm er Abfchied atts Ruffifcb- kaiferlichen 
r > Dienften, und gieng auf Reifen in. die Schwatz, 
nach Italien, und Frankreich; lebte hernach rem 
r • Julia* 1796 bis Juniua 1797 zu Hamburg) : gtb. 
zu Brtmm am 27 Oku 1760. §$. D, inaug. 
de pkthiß pituitofa. Gotting. 1783. 4« Ora- 
tio de adverRs medici'iaß fatis omni utilitate non 
dißitutis. prmae 1784» 4. . Sur la maladie 

ude feu le Rrince Paul de Gagatin , Lieutenant ge- 
seral , premier Commandant de la ville de Mos- 
$ou & Chevalier de l'Ocdre St. George. Mofcoa 
2790. g. Ideen Ober die befte Anwendung 

4er Waehsbildnerey, nebft Nachrichten ton den 
anatomischen Wachspräparaten in Florenz nnd 
deren Verfertigung , für KÜoftler, Kunftliebha« 
. ker und Anthropologen. Frankf. am M. 1798* 
kl. g« — "Auszug aas den Briefen eine* teut- 
fchen. Arztes ; im Journal Frankreich ff. /. w. 
(Altona) 1796. St. 6. S. 110 u. ff* 

* 

mCHMANN (Augoft) Sohn von Cbriftian Auguft ; 
gegenwärtig auf Reifen (vorher Bucbhandluags- 
diener zu Leipzig) : geb. zn Leipzig 177 . . §$. 
• Die ROmer in Griechenland ; , (Jeberfetznsg aus 

/ dem 



1 



dem TWHenlftheiu Trieft 179g. 8« (Cfofr* de 
Vorrede fleht fein Name). * B*bet von 

Etiöel ; nneb dem lf canzöiifcben ffey bearbeitet. 
Lelpz. 1799. 8- * Rat*il*j Deportation«« 

teife der franzöfifchen Gefetzgeber n*ch Giyenne ; 
mos dem Franz. ebend. 1799, f£. ** Ueber 

da* ajlegorifeh* Gemahl de auf dem neuen Vor- 
bengä f <Jts Theater $u Leipzig, ebend* 

*79ft- 8. 

* 

WICHMANNF (Ckriftian Aogaft) Jlf. /*rf*tf. **£r^- 

g**- L*iß**g *>* 1 -Wwr. 1735» $$• 
* i/aaA vpu B/außbre Sammlung anserlefener 
Predigten ; aas dem Frans, überfetzt. 4 Tb eile. 
Lübeck 1760- 1769. 8* * Altxmier Gvr- 

4on* von Achintaul, ehemaligen ruffifch - kaifer- 
lichen Genera) • Majors, Gefchichte Meters dea 
Grofien , Ksifers f 00 Raftlaad ; nabft einer kur- 
zen vofl&ifigea Gefchichte des Landes von dem 
Urfpronge diefetf Reichs» nnd einem kurzen Be- 
richte von dem Leben des Verfaffers^ Aas dem 
BngL fiberßtzfc a Thüle. Leipx. 1764. g. 
*von Bielefelds vollftändige Gelebrfamkeit, oder 
Grundlinien alles Wiüiofchaften nnd fchöne», 
Kttnfte. Bjreslaa 1767. gr. 8. * De* Gra- 

fen tw» Shafiesbury Caarakteriftik ; ans dem 
Engl. Leipz. 1768. g. * Des Herrn vo* „ 

Samtfbixt- theatralifche Werke 5 ans dem Franz» ' 
«band. 1768. 8« Etwas für die lange Welle, 
ebend. 1768* 8*. * Gefchichte berühmter 

fraoenzimmer % nick afphabetifclier Ordnung*. 
3 Bände. Leipz« 177a t 177J. fr * H«ik 

gek. Claudius Hadrian Helvetim htaterlaflenesi 
Werk tom Menfchen* von deffen QeifteskrSften,, 
qM >ha der Erziehung deffelben. Atta dem 
Franz«. % Thdle. Breslau 1774. ^r f 8* ate> 
Atisgabe, ebend. 1787. gr. 8» + De Uk 

forte Reifen eines Franzofen ; antf dkm Franz. 
36 Binde. Leip*. 1777 - 1791* & Dc*^ 
Hrn. /* Tresne Lehrbegriff der Staatsordnung,, 
•der Kntwicirtiong des von D* Franz Qacsaajs 

tth 4 



erfundenen pbygkalifcben RegitnfBP ^iwlStiarj- 
wirtlifcriaftifyftems ebend, 1780 8. Ebtn 
4ejf. E- emen tar werk vom StaatsinteVeffe In Ruck« 
£c L vc auf Geltung. Umlauf, .Kunftfleifs* und in« 
Jandifehen fawohl , als > aus ward gen Handel , 
worionen einige Qrundf ätze des Hrn. Abbe ton 
CpadUUc geprüft werden« Aus de«n Franz. 
tiberfetzt and mit einem Regifter, welches Am 
eine« G'iofcriums über das phyGokratifche Sy- 
ftem dienen kann, terfehen, ebend. 1780. 8« 
♦ Oer Trauring, oder die Gefchjchte desFrünlein* 
$ldney \t\ einer Reibe yon Briefen; aus dem Engl, 
3 Bände, ebend. 1789*8 *TJnfchald in 

(sefahr, .oder die .ungew^Hnlicben Eraigniffe; 
ans dem Fraqz. 4?» Hrn. RUif i$ Iß Bretonm. 
ebend. 17^, g. Sturcks flacnriciit von der 

Infel WUM; *Q* dem Engl, ebend. 17H1. g. 
Um. Qe^r BJfarts Wflorifph - iuriftifches Wör- 
terbuch, oder ^nekd^ten von den merkwürdig- 
sten Urtheln un4 Ricbtetfprucheo der Gerichts- 
höfe aller Zeiten päd aller Völker, jn alphabeti- 
scher Ordnung vorgetragen; ans dejQ Franz, 
a Theile. Breslau 1730- 8« * Da? 

Fra.qeazit$mer im d>ey fachen. §Unde, als T<xh* 
ter 9 Frau und Mutter; eine Wittire fgqralifch* 
v komifch« Gefchichte. £eipz. 178* & * 
£erftöhrung des heiligen Bundes « oder die Ue* 
hergäbe yon. Paris; * ein Natienalfchaafpiel , ao$ 
dem Fran^, des Mtrcifr. ebend« 478** •*< 



ten der Panny Spingler. Aua 4tt$ frsnz. der 
f ran £<{apy. ebend. 17^, gr, J*. Kate- 
cfcifmus der Scbaafzucbt, zuni Unterricht für 
Jqa^fec und ScbSferey- Herren, dach Anleitocg 
eine* franzttfifchen. Werkes vau* Hrn. Paubenton t 
9um Beften der Schäfereien Teutfcblaodes btar* 
Veite^. |t(it *a Kapfern. Leipzig and Deffm 
^784. 8« N € VV e ? *4 wq&e^rt» Auf ige. ebend. 
*795h 8* lieber die natÜ>lica.ften Mittel, 

fiem Landmann die Stallfütterqng zu erleichtern. 
Efa Nonq . Acceffit üfee f <sine fcf if frag? der Uip- 




«iger Ökonom. Gefeilfchaft Leips. 7784 g, 
t&tfcf ßuck im Leipa^. Magazin u. f. w. 1784 St, 

* - 3)« * De* Hro f iW^ - Jntafeh Reifen 
durch {Europa. Afia und Afrika 9 worinoen die 
Charaktere, Gebräuche, Sitten und Gef«t?e der 
Bewohner diefer Länder hefch Heben werden* 

. Aus dem Engl, 9 Theile. ebend. 1785. gr. g f 
• #Die entlarvte Heilige, oder die neue Katharina 
?on Sieoa, in der Gefcbicbte einer Nonpe, und 
dem wider fie und ihren Gewiffensrith verhäng- 
ten Inquifitionsprocefs ; ein, ltaüenifches Akten« 
ftttck ttüfers Jahrhunderts. ebend 9 1736. 84 

* Die allgeweinften tikonemifohen Regierongs « 
Maximen eines A^riculturftaat*. ebend. 1787. 8* 

* OekQnomifche Kegierungamaximen eines Agri« 
«ultorftjiats in Rücklicht auf Nationalinduftrie 
und Handel, ebend 1737, g. « Anton 
Gin*vejYs ökonomifrh~pülitifcher Comment&riu* 
zn $ Cäry's aiftorifch - paHtifcbe Bemerkungen 
fcber Großbritanniens Handel und Gewerbe» wie 
noch andrer dahin gehörigen Dinge* Ans den* 
Englifeben. rfter Band» ebend, 1788» gr. 

* Leben des bekannten Zwerges Jofepk Boru- 
lawski f eines pelotfcben Edelmanns ; ans dem 
JSnglifchen. ebend. 17Ä9. 8. . * Qefchichte 
des franzößfchen Reichstages vom Jahr 17^9, 
und der daraus entftendeqen Revolution in der 
jBtaatsverfafiang ?on Frankreich. 1 *tes Sit, 
ebend. 1789. g, * Patrietifcb - gemeinte V«r- 
(iphWge f wie dem gehemmten Ausfuhrhandel 
uns d^n Ungsrifchen and Teutfthen. Provinzen 
des Hanfes Qefterfeich aufgeholfen werden 
könnte, ebend. 1799. 8- *Neoe taufend 
und eine Nacht; Maareben f aus dem Arabischen 
$ns FranztfuTche ijberfetzt und herausgegeben von 
den Herren Chavis nnd Cazottt; r verteutfch t, 
5 Tb eile. Presde* nnd Leipz. 179Q . 1792. 
•Gefcbicbte Georg fiumberlanda, pder Statthaf- 
tigkeit im UnfelUck. 3 Bündchen. Leipz. 1791. g, 

* Unterfochuog der Natur und Urft eben von Na* 
ttW^ci^tbftiue^ij, von D t 4dam SmÜk ; aus 

Hh 5 



1 



dem Engllfchen. gter Band, ebend. 1793.8» 
(Di# btyden erftm ßäni» fikd von J. f. Schiller 
üb er fttzt worden). Ueber Freyheit und Ein« 
fehra'nkung der HandeUgefchSfte, oder neuer« 
und ältere Regierungsmaxtme» der Hsndelipoli- 
' cey imContraft; ans dem Engüfchen; mit An^ 
merkuugen. ebend. 1792. 8. Manmuth, 
oder Dirfteltung der menfchlicben Natur Dach 
▼erjufcgtem Maasftabe, io einer Reife mit Ktfifel« 
flickern nach den innem Gegenden von Afrika; 
▼on<dem Mann im Monde. Aas dem Englifcbeo 
tiberfetzt. ebend. 1792. 2 Bände 11 g. * Die , 
Stieffchrweftern ; eine GefchJehte vom Verfaffer 
de» Mammute f uod der Reifen in die Mondla'n* 
der; aus dem Engüfchen des D, ffakob Tkom*\ 
Jon. 3Theile. ebend. 1793. 8« Ift et wahr, 

daft gewaltfame Revolutionen dftreh SchriftfteÜ 
ler befördert werden? eine Frage« dem denken« 
den Publikum ? orgelegt nnd erörtert, ehend« 
*?93* 8* * Lehrreiches Leben des 'Britten 

Georg Fitzroy , oder der augenblickliche Ein- 
druck; aas dem Englifchen der Schautyielerio 
Maria fiuntt. 2 Bünde, ebend. 1793. g. 
* Wilhelm Pitt's des Jüngern verkehrte Miniftet- 
ftreiche. 3 Theile. C&üfi (Zürich b. Ziegler) 
2795-1-797. g. Die natSriicbften Mittel, 

die Jrrohndieofte bey Kammer - nnd Rittergütern 
ohne Nachtbeil der Grund her reo aufzuheben; 
nebft Bemerkungen Ober und gegen einige Satze 
von Münchhaufens bekannten Werke:* vom 
Lehnherrn und Dienftmann« ebend. 1795, &« 
Samuel £Vfjf»jriY, der Arzneykuaft Dottors, 
t und Mitglieds der kgnigl. Irltindifcben Akademie 
XU Dublin , Preisfchrift über die heften Mittel, 
dem Volke Arbeit nnd Verdien* zu ?erfenaffen; 
aas dem Engiifchen der zweyten Ausgabe über- 
fetzt, und mit Anmerkungen und 2uf Ätzen ver- 
mehrt* ebend. 1796. t» Des Marquis von 

Mitabeau Laadwirthfchsftsphllefophie, oder po- 
litifcbe Ökonomie der gefamteo Lind * uhd Staats* 
wfcthfcbaft gebaut auf die unwandelbar* Ord. 

aung 

* 



- JUI^ l 



• ii i'miMii 49* 

»oog phyfifcl^ef und morelifeber Gefette, zu 
Höherer Beförderung des Wohlftatides der Län- 
der j aus dem FranztJfifcheji, mit Anmerkungen, 
ifter Band«. Liegaus 1797. — atet Band« 
«bend, 1793. gr. 8« - *ffs>ka*n Kays Ver* 
inachtnifs eines alten Bienenmeifters , fach drey- 
isigjiihrigen Verfucben und Krfahruugen, zur 
Verbefferung f Verr oükommnung und Erreichte* 
rung der Bienenzucht und der daz* gehörigen 
Gerthe herausgegeben qntf mit KupferrJ erläu- 
tert; ans dem Englifeben. ebend. 1797, gr. 8. 
?lor Und Verfall der Linder» als natürliche Fei- 
gen der Begünftigung oder Bedrückung der Land* 
• ^irlhfcbafc» und der Preyinit oder Beschränkung 
dea Handels mit den rohen Produkten dargeftcllt; 
»ach dem frans, des Ritters Qnetn^, m Zttllicbau 
*79ii 8* * Beschreibung- der Stsdt und 

des Hafens Alexandria in Aegypten. Mit Ku* 
pfern* Lei £1.-1799, g: Herrnfproog. oder 

Adelftolg und Menfcbenwertb ; aus dem Engli* 
fohelp., "ebend. 1799. 8t» , < *Abrifs der Ur- 
fachen des Aufko^meqs.unji Verfalles der VoV 
ker; nebft einigen Bemerkungen über Finang* 
Syfteme* < befonders über das bisherige Finaaz- 
Wefen de» Ff anzofen mid der Britten ; aus dem 
Eoglifchen frey tiberfetzt» nnd mia Aomerkun* 

Sen und £uf£tzen zur Berichtigung und Vervoll- 
Indigung verliehen, ebend. 1799, 8* . *Ab- 
, fcildo^g nnd Befcbreibung eines Englifchen Milch- 
kaufe«, feiner vortheühaften Suffern und nütz* 
liebem Jitnern Bauart ; .\ begleitet mit D. gfamn 
jindtrfot's Abhandlung Ober Kfih-Melkerey and 1 
derer* Bewirtschaftung,, ktafanders in der Ab* 
ficht, Milch von der fchönften Qualität zu be- 
kommen t fie lange frifeh zu erhalten , and But- 
ter von der vorettgllcbftfcit Art zu machen, fi* 
immer zweckmäßig ial**fl 9 und lange aufza- 
bewahren. Mit einer Kupfertafel. ebend. 1799. 8, 
♦l^be nabcfchrelenngen für Knaben, sftea, Bänd- 
eken; aus, dem SngU&fcen der Miftrifs PUtinton. 

Mit tinto» Kopf er. ebend. X799. Tafcheiiformat. 

*Le. 



* LrittM Wchrtltarogeft für junfee Vrauentlmmer, 
jftes BKhdchen; aua dem Englifcbeo der Miftrifi 
Pilkinto*, ebend £799. Tafehenf. - Nackmtfo 
[Jibtrfitzungtn, — ' Aatheil in denr von feinem 
J79© verflogenen Bruder Gottfritd flfoachii* her. 
nusgrgebeneii * j4*tfHrif;i*,f (Lübeck 170g 1769, 
< 16 Stücke in 8). ~ Aocbeil an den neuen hift, 
Biorai. pollt. MifcjUtneen ( Lei pz. 1780- 1785, 
?q Sticke In g). — Zufällige Betrachtung 
Ober die Pacbt«rb«*kerotte ; im tapzigtr Mo* 
f>OZin Jahrg. 2. St. 1. — Anrbeil aq 

dem 99 WeifTenfel« heratukommendeh Wochei« 
blatte: Wahrheit and Wahrfcheinlicbe Dichtung 
1789 — H*t die 9te Aqsgtfb* von* £ £. 
w Schröters allzeit fertigen Bf ieffteHef verteffert 
fceraasgegeben (L,eiߣ. 1791*8). *— ' Atithrae-. 
• tlfchea Bedenken über die buhe* im teutfehen 
Reiche gewöhnliche Schäferey«, Wirtbfcbaft; in 
dtn Oekonomifchen H'fim 179g. Febniar. fi* 
i*m jfetai nick mikr Aufßtxs in iiiftt pjrtoii- 
• /fim Schrift. — Recenfionefl iq 4er oeqen Leip* 
*» *iger gelehrtf n Z«Jtqog. 

WICHMANM (Geerg Friedrich) /tyfor W /T*<M in 
dtr Jfstffchaft Pinnbtrg feit 178J (vorher feit 
177a OiakooDs an der Marienkirche so Rends- 
burg): gth. zu $ramfl$4t im Hotßeinifchtn am 

34 ^fmifif 1748- ' §S» D«« Gattgefk'üige Ge- 
bet cbriftlicber U»te#tb*neq um das allgemeine 
W«M; eine Predigt ther Pfalm 90, %6. 17. 
Hamborg 1774. gr. 8« Von der Wtjrde und 
den VorsQgen des Alten f eine Jobelfchrift bey 
des Generalfilper, Struenfee Afctljabetfeyer, 
ebend, 177g. g. 

WICHMANN (Johann Kwrft> D. dir AG. **d m 1790 
*ä*fg/. Graßbrttamtfch'r Leibarzt (fcit 1796 *r. 
Jfrr) «* Ä»**<»tw ^POfbeo Hqftaedtkai) ; gtb, 
dafttbß . . . §§: p ö. dt a^/f^r n i vtwwum qu** 
vundam virtuU mtäioa ♦ u fr 9 ** cantkaridum 
morfum Ä«*e*<atfi*m . rabiiörum frafiflantta. 

Gotting, 



G*Ui*grt>j6i± 4* \ , Ätytfig *tir<3*fthtebte 

der , Kriebelkrankbeit im 1776. Leipz. o* Zelle 
37^1. H. DoHald Monto'f Betreibung 

der Kränkheiteltill den Britti Geben Mdiafcarethen 
in Teucfchiend votk 1761 bis 1763. Altsnb. 1766. g< ' 

Mdtrjt des ttltern Nachricht: von der Eiti- 
pfropfai>g der Kindtrblittern in Schottland* au* 
deta ffingL ebend, 1766. 8< P. G, Werlhofii 

OpnfcUl* midie* Coütgtt & Mx*L T. Iii Hau* 
Upv. l?7S«i776. 44 Un er einige,, neuere 

Verbeflernngen der IVjiJteK die Seeleute, *n erbat* 
feen ; eine Vorlefang des Baronet $oh* ßrtngli ; 
aus dem Engl Güttingen 1777. » Di 
Pollution* diurHit* fy$qu*tiM » ftdsatiut öltiir* ' 
Vdte) tabifüHUai tauf** ad ill. Henstorf Und* ' 
1781. 8- . , AetMtgte der Krätze. Hanno* 
ter i^gö, ^ fte veränderte Ausgabe* eoend« 
l79if «. Beytrag *or Kefcntnlf* 44t Pem« 

tohigfcs. Erfurt i70i. 4> (aitds ifi dm A$» Acad* 
$cient» Erfordiftnfit). . , , * Hf^ief karget! ü bei- 
den kalten Brand« besonders diejenige Art v weU 
Che mit convülfivifchen Zufallen- Und Krfctnpfed 
ferbupden^ und Vjön «AW löteten iufltyn, yer* 
letzUng dbtftaiiden ili, von Aar/ /^Aifr, Wand» 
ar^t am Hfffpital fcu flössen efter , der Woigl. Gl» 
felifchaft der Wiffet)fchaften xu London m f 4 w< 
Mitglied, Atude^Englifebefc H*Mov, 1793. 8« 
Ideen tut Diagnoftik* beobachtenden Aeraten 
taitgettaeiit. ifter Band« tfeend« 1794. ^ ; atef; 
Band, efcod, 1797, 8- Nachgedruckt tu WiiH 

1798. äte yerbeffert* Ausgabe des Originals» 
Hanno?« I800. gr. g> Johann Georg Zim- 
tnermarms Krankheitsgefehicbte ; ein hiügrapbU 
fch es Fragment* flir Aerjste beftlmmt. ebeod« 
2796. 8* . Ueber die Wir kotig tbineraii« 
fcher Waffef » befonders des Wildungen ebenda 
*797* 8* Kleine medieih (che Schriften» 
Yön ibm fclbft gefammlet und Verbeffert/ ebend* 

1799. gr. Vom Gürtel des Regetrifrnrjli* } 
t* dfd BifckSft. dtt BitL Gif iÜ, Natur f. Freundi , 
fi« 3 (1777)« Bemerkung von einem Bruit 



' {reftbwüf t Ifi &n Uutfchi* Stkriftm dir Gotting. 
Geftüfch. itt mjf. 8. i. — Einige Anffltie 
in den Hantiör, Magazin. Von einem Po« 
fypus in der rechten Herzkammer; in Baidingcrs 
*e*em Magazin für AOrxte St. 5 (178 t). — 
Unter fetoer Auf ficht wurde Vön d*m flach Ruft« . 
lend berufenen Dokt. Guckinbtrger der ifte, 

' fite und gte TaeH der Sammlung medieftufcher 
, xmdchkar^fcherOrigioilabhandhingec,Ätts/(?«N 
fcJlt*« Jahrgängen des HancGveffchen Magazini 
beforgt (1786 - 17*7; gr. 8)* ~ Üeber die An- 
gln« pe&oria und das Aftbma acatiim periödicum 
Miliaria ein Beytrag zur Dfignoftifc* in Hufe- 
land'a Journal dir praktifchen Ar&ityhundt St. 1 
(i795)* 4 Erhöh langen des praktifehen Arz- 
tes; ihend. B. J. St, 3 ^1798). -* Von offe- 
nen Beinen; in Arneraanna Magazin fllr dit 
rVundarzntywijf. R 1. St. 4 {179$)* — Re. 

* cetrfionen; . Sein Bildnift ?or den 7often 

• Band der allgemeinen teotfeben Bibliothek 
<i786)i 1 

«) von WICHMANNSHAUSEN (J. . . G. , < B. . .) 
• ' • g*k ** . # . §§v Theoretifche Ak- 

handlang Aber die Mablerey und Zeichnung. 

• 1769. 8. Von de* Schönheit den Gel- 
' ftes anMofca MendeUfohn. 177t. 8. 

WIDDBR (Johann Horwio) kurpfalzbayttfitur gtktimtr 
Rath und Kamm $r dir ektor\ru Mannheim feit 1790 
(vorher feit dam, Ende des Jahre 1787- wirklicher 
Oberlandesregierungsrath zu München und vor 
• • die&m geheimer Sekretär ebeodafelbft): geb. zn 
Dürkheim an Haardt am 7 Januar 1734. 

• §$, Verfaeh tiner voUfth'odigen , fceographifch - 

hifto- 



*) »Von dem Gharakrct ünd AufcnthaJt dicfci SchriftfttHers 
„find noch immer^ktinc Nachrichten cnigeUutcn .«« — 
So fehrieb ich fckon im nen Nachtrag uc 4«n Auaeabc 
1787 v und fo ift ci ttch in J, igeo. 



£33?BK53S3SS' 495 

biftor ifchcö Befchreibaög der Itr fflrflHehen Pfalfc 
Am Rhein* xfter Theii. Zweybr. 1736* — ater 
Und ßter Tbeil, Mannb* 1^87. — 4ter und 
letzter Theit. eb*nd. 1788. 8» * Domus 

fPitttlsbacktnfis uumifmatica, oder Sammlung 
aller exiftirendep Münzen and Medaillen des 
jDurchU Wittelabachifchen Stammhaofee von der 
Radolphinifchen oder Pfalzgra'fliche» Linie iosbe. 
fondere. ifteaSt. (München) 1784. — *tea St. 
2785. gr. 8« Sammlung aller bekannten 

Denk -Schau- und anderer Münzen dea Durchl» 

, Pfalzbayerifchen Haufe« am dem, uralten Wittels*. 
>aehifchen Gefchl^hte. Von der Ludwigifcben 
oder Bayexifchen Linie inebefondcre. iftee Stück. 
(München) 1785« 8*- 8* Mit Kupfern von $of. 

. 4ßU Zitifwurman** (Beyde Schriften find die 
For tfetzungea von de* Schrift r Domns Wittels- 
fach, numifm* . Stehe van WIDMER (M. . . 
J. . 0» Tl Abhandlungen in den Rheinif^hen 
BeytrKgen. 

VIDE&ÜR<Sr ; . & WlEDfiBURG. 

VIDEÄ? ANN (iofeph Georg) h, k. Kreiskomwißar 
H%4 Krttychuitwifitator zu WUn: geb. zu . . . 
S§* ' Apleitnng zur tentfehen Rechtfehreibung. 
Wien *7&6 («ig*«*/, I78S)* **• »• 
> » . • • • • . " ' 

VIDEM ANN (. . ^ Buchbinder zu Wolftnbüttil : geb. 

. • • SS» £>ie Ku^ft dea Buchbinder*. Sten* 
dal 1785*^ 

VIDEfiMANlT (Benedikt;) herzogt. Pfalz- Zw ty. 
\ brückt/eher Hofrath zu, DonaHwehrA : geb. zu . . . 
:S§. * Die oberfteo Hof kupellane und Grofsalmo- 
fengeber in Bayern. Ulm 1792. 8« . * Der 
Reicbserbmarfchall in altern Zeiten; nach einem 
Maaufcript aus dem xstea and löten Jahfhnnäe rt» 
ebend. 179J. g. 

WIDER. 



WlDERMAHtf (F. « 4 C. . .) latfoftirßL Lokalkd* 

plM z* R'gelsbrunn 1 in Niediroftreiek : geb. 

* * * SS KeUgioa oacö Veraoaft; ooefj 
kfitifche t)«/ierf(ichung der Frage: W«icbe die] 
befte Religion fejr? * * * 2t* Auflage. W eil 
179a* 9. 3te Auflage, ebetod, t^p^ H* 
Sokratifcb* praktifehef Religiofigttnterricbt fÜf die 
Jögebd öod da* gemeine Volk * nach Anleitung 
des k. k< Nortaaikatecaiffoui. ä Theile tberia. 
*793- S* ftte verbefferte Atisgabe, ebend» | 
179K» 8« Atisiegang der an jedete Sonn- 

Und FeAtage des Jahres vorkommenden lehrrei- 
chen Epifteiri oöd Lef ankert, nebft angehängtem | 
Schrifttexte, bacbftibliehe» und 'fitt lieber Er. 
kMtafcg eine* jeddto Textet! * Binde* cbend. 
1797 {jigenü. 1796)» ff* 1 ' Katechifotos der | 
toatürltehtn Religion für di* Landjagrtid* ti* 
Vorbereitung *tt meinem SekrttMctt * praktifcheu 
keligionsußfierricht* ebend. «799. 8.' 

WIDM ANN (Jofeph) vonnähls $*fuiii, JÖ. der Thecl. 
gtiftl. Rath und Höf ka ff 11 an de»<Füffi- Bifch»ffs t 
*ück Btdenüicht* Pröftßor der Tkttlogie zu£uk- 
flädt : gtb. zu PitUkftld in Ptakhn am it Märt 
1725. SS- Inftitocionej i ftoiferlae Tbeöloglte 
Öograatlcae polemleae fpecütatitae & moraiif 
prafticae* praeieäionibtyt poblkieaetonfiltodatae. 

Tomi VI* Auguftae VintL 177g * 4776. 

. . » » » » 

mWlDMfcft (M. i . j. » 1) Subbibliöthtkar der Uni- 
verßtät x* Ingötßadt *) l gib, *# * * . 8$; 
mws Wittels rachin fis hUfHtfmatica > oder Samm» 
lang aller exitfitendeo Mtto*eA und Medaillen 
des Dnrehh WitteUbachifchfed -Statnmbatifea der 

Lodo- 

*) J<t£t aifo WoHl zu Landgut? Allein ia den Äahaien der 
1 tentfehen Univtriilftet] von Jmßi tiftd Murfinna S 

find 1 ganl andere fiihifothekancn angegeben. Deifitiaca 
hat et entweder eine andere Steile bekonmetf , oder e- 
labc nicht nfthfi 



1 ' 1 497 

Ludovtelnifcben und Radojphinlfchen Linie : als 
ton Otto dem Gröflern bis zur Regierung Karl 
Theodors, fowohi ans allen alt und neueren 
Schriftftellern diefes Faches, all aus andern 
großen Original fammlungen fleißig zufammenge- 
tragen , dann durcbgehends (von gof. Ant. JSitk. 
tntrmanH) in Kupfer geftochen » und mit kurzen 
hiftorifchen und arltifchen Anmerkungen beglei- 
tet, iften Bandes i und s Heft. München und 
Ingolftadt 1784- gf. 8/ (.Dü folgenden BtfU uni 
Stich find nicht von ihm, S> WIDDER (Joh fc 
Goswin)* 

WEBEKING (C.> . t. . .) Biffm - VdrmflHdtifcktr 
wirklicher SteuerrMh und Obttrtuinbauinfptktöt 
*tt Damßadt feit 1796 (vorher kurpftjsifchef 
Wafferbaumeifter au . * ßfb- a» > . » §§. 
BeytrMge zum praktifchen Waäerbau und zur Ma- 
schinenlehre. Mit Kupfern. Düöeldorf 1792, 4, 
Fortfetzung. ebend. 1791. 4* Ueber to* 

pographifcbe Karten. Mühlheim am Rhein 179a. 4* 
Beyträge $ur karpfllzifchen Staatengefchichte 
irom Jahre 1741 bis 1792! folglich iu Rttck- 
ficht der Herzogtümer G&lich und Berg. Hei« 
delberg u* Mannb. 1793. grv 4. Vorfchla'ge 
fear Verbefferung des W aflerbsues. Leina:. 1707. 
gr» 8. Gicht mit KRöNKCKE httaun 

Aligemeine auf Gefchicbte und Erfahrung g e . 
gründete theoretifch - praktifche Wafferbaokunft; 
bearbeitet von einer Gefellfchaft Hydrotekten» 
Profefforen der Mathematik, Ingenieuren ^und 
, Mafcbinen - Direktoren, xfter Band, Mit 26 Ku. 
pfern. Darmfiadt 179g. — ater Band. Mit 
«Kupfern, ebend. 17997 gr. 4. — Vorrede 
EiSder von KrÖnckt überfetzten Abhandlung Btun* 
uimg's Ober die Gefcbwindigkeit des fließenden 
Waffers u. t w. (Fraukf» am M* 1798. gr. 4). 

tTIEDEBANTT (C . Friedrich) bctamumnn *v > > . 
im Schießen: geh. tu Schweidnitz 175.» 
Verfuch eines Entwurf«! über die rethtt Methode» 

SteAos^ 8terB» Ii du 



die Kemeralwliflenfehaften lu ftnd!reti> Mbft et- 
ilem kleinen Anhang von Erlen ung der politl- 
fchen Mflenfchaften und der Nützlichkeit dar Ver- 
blndong de« Stndli der Kameralwlff. mitdenStu* 
dlo derselben. Fnnkf. an der Oder 177g. 4. 

WlEDEBURQ(ChrlftUnJuft) D. der R Saehf.WAm- 
rifcher und Eifa nachlf eher Regierungsrath zu 
mar (vorher Rath und Amtmann zu AltftMdt and 
vordem Hofadvokat Qid Gerich tsbalter ra Jen) 
geb. zu ffeua am 21 Febr. 1737, $$. D. d 
©riglne Juris pneelatarae t aoademiii germanici 
teompetenti*. Jen. 1750. 4. SfuriflifM 
Abhandlung von der Guaranda , bin Angelobe 
4er Gewähr der Klage, ebenda 1755. 8* Co 
gitationes quaadaa* de Tbiophadia ; in den Sei- 
ten der tenu Gefell* in gfena aus den ktkern W>n 
D. inaug. (Praef. ff. W* Ditmar) de juram«^ 
minorationlafettmtnutlonia. Jen. 1757. 4. AM 
Von Beflätigung der wHlkUhrlickin Handlung* h 
den Kriege gerUhten % ebend* 1760. 8* Cou !' 
mentatio de recufatlone mnnerla nUBCÜ judi 
Cialis feudi prlvationia caofa. ibid. 1761 V 
Abhandlung von der Gerichtsbarkeit über die l' fr 
trecken der Lmdmilit*. 1766. 4* - Ftr in 
iffenaifehe fei Zeitung hat er tinige ffakrt ler* 
die Recenßonen jutlßtfcktr Bücher uefargU - 
Vsrgl. Weidlichi blogr. Nacht. 

WlKDEftURG ») (Friedrich Aoguft) M. der PkiU «ft 
feit 1794 ordentlicher Profeffor 4er Bmdfemfo 
auf dt* ÜnlverfitHt zu Helmßädt, feie ifcoo m 
dem Charakter eiwes herzogt. Bruun/chwetgifw 
Jiofratks (vorher febon ordentL Prof. der N 
«ben dafelbftt und vordem feit 177* Rektor der u 
teinifehen Schale xuHblmftKdt and aofferor^" 

Pru 

1 * 

*) Alle , die c« dieler Familie gthdnn » febrtiben fieb toui<> 
mtdtbtrit lateirjifcJi abfc MMurg. 



. %l 499 . 

Prof. i*r Phil, bey der Unif erfitXt » ror N difcfeai 
aber Adjüakt der philoC Fakultät su Jena) : geh 
zu Querum im Braunfckweigifcktn am 15 April 
*75*' SS* De poetia RonrtnoTUtn elegiacia» 
Helnftad. 1773. 4. Horatiua fabularam 

fcenicaron praeeeptor. Se&io L Jen. 1774. 4. 
Or. de linguirom fabfidiit ex difcipHzuram artfc 

. «nque liberalium caltu peteadi«. ibi<ftri77Ö. 4« 
dt nexa in odi* Horatii, ibid. 1777. 4. 

. Pregr. quo ad difpatationee tan publica« qUtm 

. privatM, expofita mftitutl ratione, in vi tat ibid« 
• eod. 8.. DHT de prinario atqtw ultimo, 

quem Deoa fibi inefficiead© mnnd* obtinendun 

> ptopofuit fine. ibid. eod. 4. D. de Pride* 

xico daee Bronfoieenfi & Lanaborgecfi ad impe« 
rgatoriam digoitatem deßinato. ibid. cod. 4* 
Am Sarge H. D. Oethers. ebenda 1777. R r 8« 
. /Vogr. über das Studium desteutfchen Stils, ebenda 
*777- 8« Utber den Einfluß des Hermens 

ßuf die fchUnen <Künfle t ittsbefondeie die redenden* 
abend. 1777. 4. Etwas nur Aufklärung 

einiger Steüeu in Virgils Sdeäfergedithten. Helm* 
ßäät 1778. 4« D. IL Le&lonom variantU 

um in Heroidibua Ovidii ex codlce Helnftadieofi 
txcer ptaran. ibid. 1779. 1783. 4* Progr, 
«fte Semioario philologtco atqoe Paedagogio Hein« 
ftadii reeeoa conftitutii. Helnfttd. 1779. 4« 
Ueber die Ausbreitung des guten Qefchmacks im. 
Herzogthiem firaemfehweig • tVolfenbüttel unter^ 
der Regierung dt* Herzogs Karls, ebeud. ij&o. a* - 
Grund] ätze 9 flau, Dtfcipiin und Lehrmethode 
fllr das herzogL pädagogifche Juflitut zu Helm- 
ßädt. { Helmß. u. Braunjchw. 1781. 8* Nach- 
richt von der erßen Apologia der Augsbur gifchen 
Confeffion 9 nach einer Handfchtift der Univerfi« 
tHtsbMiotkek zu Hetmflädt. 178a. 4. Pr. 
Unttrfuchung dir Frage : In wie fern kaum ver* 
hütet werden, daß diejenigen fich nicht dem Stu* 
deren widmen f welche aazu mcht taugen f ebtnd. 
X78i. 4' Pregr. über den Charakter des 

Neoptolemu* im Philoktet dee Sophokles, ebend. 

1 i 9 *78* 



« 



tfga, 4. fr. Nachribltf von irr gign* 

urHrtigt* Einrichtung der htrzogl. teutfehen Gt* 
feüfchaft» ebend. 17^ 4* . Neue und vermehrt* 



den gelehrten Vorlefungen dtr Griechen und Aö- 



Calixtf Hede Von der richten Unterweifimg iir 
*fug*nd; aus dem Latein\f:ktn herausgegtbn. 
tbtnd. 1784. 4. Andenken der Berzegl. 

teutfehen Gtfetifchaßt zu Htlmßädt am ihn m 
ffahre 1784 verlokrne Mitglieder > iuf ander heit $% 
die Vtrdienfle Hrn. C. Stockkaufen, ehtni 
i*fÜS* 4* P f * de landationum. ibid. 

*785« 4« 7 Oratio de tirtutibua & obita 
x Serffl* Princ. ML J. Leop. Düc. * Brunfn ibid. 
«ed. 4. Progr. An Moments, littetaa'aoierit» 

iisque earmloa faa conGgnaverit? ibid. cod. 4. 
DiQ). Varietät Interpretationis locoram quoror- 
data fioöaericorom. ibid* eod. 4. Praeeepta 
rhfctorica ä libris Ariftotelii; , Cicerofils, Quindi- 
lianf» Deofretrii & Longini calleftt, difpofiti, 
paffimqoe fappleta, Brunft 17X6. 8. 
tnaniflifches Magazin ; eine Quartalfchrifi. -Bekfl* 
I W - i?89- jährlich 4 Stücke, in %. Fortge- 
fetzt Unter denselben Tftd, und sogleich mit 
folgendem nepeü Titel : Ps)ilohgifth - faiagf 
gifekts Magazin, t - ^ter Sand {oder dee ho* 
»•■iftifeben Magazins 4*£ter Band), ebend. 179 1 * 
1797. 8* (Jeder Band von a Stücken)* Ut* 
her praktifshe Logik und die Verbindung der b* 
gik und Rhetorik, ebend. 1789. 8« 
van den Vorwürfen > UrtUhs Piatö den Dicht** 
macht, ebend. 1789* 4« Umladteng zur m 

und vierzig fien Stiftungsfeier dir teutfehen Geß> 
fckaft zu Htlmßädt, durch eine Rede über M 
Verlaß der Dichtkunfi bey der Ausbildung in 
Fräße , und. dir Verbreitung der Litttratür ihn* 
haupt. ebend. 1790, 4. Pr. Uber das V«< 

tältuiß* worin* die Dtcktknnß mit der gMdtt* 
Profeßehtt ebend. 17924. Oratio, qa" 

memorian — Joannift Chriftiani W«rnadorfii - 




»S5B«299. \ JOI 

*e\ VIII. K*U Sept. 179» defunÖU ipfl« Ki- 
tendis in aede academica oratione fanebri couh 
a*end«vit. ibid. 179$. 4. Pr. die Freude 

4$r Braunfchweiger bey> der gurückkunft ihres 
&e**ogs vom Rheine f ver glichen mit dsr Freud* 
4er Römer bey der 2*utüfikk»uft Trajans vom 
Rheine, ebend. i?94» 8» i& T. Ctctronis 

de Natura Deornm llbri ll\ in ufam fcholarum - 
tccommodeti ibid. ead. g. Memoria — 

Cbph. Aug. Badii ft Ptailof. II. ejuedemque Prof. 
P. O* a. d. ?Martii 1796 defanäu ibid. 1796 4* 
Memoria Alberti Frickii &c. Praemittitur brevii 
narratio de ftudiifl Jureconfultorpm HelmfUdien- 
fiom elegantiarihus. ibid. 1798- 4* — TeuU 
fche und taUinifche Gelegenheitsgedichte. — Rem 
eeufmen in der genaifcheu gelehrten Zeitung 
und in den HeJmfiädHfdm Eptomeridlbag Uu 
terariis* 

WIBD&MANR (Wilhelm Julius} Konrektor zu Wu* 
Haldensleben im Herzogthum Magdeburg : geb. 
ZU • . . SS- Moral % gräftentheil* in Beyfpie- 
len , für die Jugend beyderley GkfcWechta. Migr 
debarg 1799. 8* Yermifchtt Auffittze zur 

IJebung aua dem Teutfchen loa Englifcbe zu 
fiberfetzen,., mit hinlängliche* WorterkMtruag 
Und allen hierzu ngtbigen Sp/achregeln begleitet* 
ifto Hälfte, ebend. 17$9- 8% ' Vermifcbte • 
Auffätze zum Diktiren beym teutfchen Sprach« 
unterrichte , mit ailw hierzu nöthigen Sprach- 
regeln begleitet ; f ftr Bürger - und Landschulen*. 
Quedlinburg igop. $• v 

W1E&RMANN (W. . , R« . . C, . .> J>. der Am. 
md Prefeffar am auatomifck - chirurgipken CöUg* 
gium zu Bramfchw*ig> : geh. zu 4 * . §$. 
Handbuch der Anatomie, Braunfchu* 1796, g. 
Ä Faujas S. Fond Reif« durch England, Schott* 
Und und dio Hebriden in RUckficit auf Wiffen- 
fchaft#n, Kftnfte* Naturgefthicht* und Sitten, 
atbft einer miaeralogifckcn BefchreibUAg von 

Ii g New« 



1 



^02 ftHSS»=S8i 

Newcaftle, Derby fhir*, Edinburgh, Glwgow, 
Perth , S. Andrews , des Herzogtums Invenry 

v »od der Fpgalihöhle ; tos dem Franz. überfetzt, 
snit tkeils ebenen • theil* ungedruckten Anmer- 
kungen des Herrn Macionali ♦ eines gelehrten 
Schotten» welcher lieh einige Zeit in Teutfch- 
lsnd aufhielt» vermehrt, a Bände. Göttingen 
^799* 8» Ueberficht der mioentfogifch 

einfachen Foffilien nach Werncr's nenefter Claf- 
fificiHon mit Angabe der Farbe, des Braches, 
des eigentümliche* Gewichts and der Beftand« i 
tu eile, intabellarifcberForm. ebend» 179p. Folio. 
Archiv für Zoologie and Zootomie. iften Bin- 
de« iftes Stück. Mit Kupfern. Berlin 1800. 8- — 

> Die Heufcbeune, eine Höhle des Harzes; in im 
Brannfckwiigifcktn Magatfn 1796. St. 17. Noch 
einige Bemerkungen Über die Belebung der 
Scheintoden, nebft Verfchlägen zur Rettung 
der Ertrunkenen und Erftickten ; tbtni. St 32 u. 
53. Ueber einen Steinfreffer ; tbeni* 179g. 
St. 8* Nachtrag dazu ; tbihd. St 40. — Be. 
1 ftXtigter Nutzen des Langenfalzes in Coiivulfio« 
oen; in Hufeland's Journal (kr prallt. Arzney- 
tunii B. 6. St. % (1798). 

WIEDENBRÜCK (Jehann Heinrich) Pfamr zu Dar- 
feli im Hochflift Münßer feit 176): gib. 2* 
MünJUr 1758 SS* Kurze LehrKtze der Re- 
chenkunft and Briefe, Reebnnngen und Quittun- 
gen zu fchreiben, für Kinder» fo viel dem Land* 
mann hievon zu wifien nothwendig and nützlich 
ift. Münfter 1799. 8« 

WIEDEN MANN (Jakob) teutfehtr Schnüehrer in dtt 
Rticksfladt Olm : geb. zu . . SS* Hundert 
und fünfzig Sitten - und Klugheitsregelo , zu« 
Vorschreiben und für Kinder 2um Lernen 9 ge< 
fammelt Ulm 1798* 8. 



WIEDER 



WIEDERHOLD W. ..)...*«.. » geb. 

zu . . SS» Befchreibung des Lagers bey 
, Bergen im Jahre 1790» vom 23 Sept. bis 17 Okt. 
bey Gelegenheit der Kaifer wähl, unter demKbm- 
mando des Herr» Landgrafen von Helfen- Caffei 
gehalten , in Form eines Tagebachs. Mit Plans 
xx. Charten. Marburg 1792. gr. 4« 

WIEDERHOLD (Chrifti^) Profeffor der ffurißeu* 
Fakultät auf der Univerßtöt zu Rlnttln (vorher 
zu Marburg; ; geb. zu . . . §§. * Bemerkungen 
eines Rechtsgelehrten über da« neulich erfchie- 
nene Reichshofraths - Cooclufam vom %i Jan« 
1797 in Sachen des Reichs - Hoffirkais. wider den 
Herrn Landgrafen von Heflen-Caffel, einen ver- 
meintlichen Landfriedensbruch und deföuBsftra* 
fang betreffend* 1798« &• 

WIEDMANN (Wilhelm Sebaftiau) ehemahls Kandidat 
der Tkeolrund Hofmeifler be$ dem Generatmajor 
vau Czettritz zu fferrnßadt in Schießen ; Jetzt ? 
geb. zu Breslau am 19 Nov. 1740. §§. Hym* 
nen und Oden. Breslau 1773. 8« — Vergl. Strtitt 
alphab. Verzciehn« 

WiEDMER (Gottfried Rudolph) Sekretär bey der Af 
eift- und Zolldirektion zu Breslau - geb. zuScko*- 
berg in der Obertaußtz am 8 Marz 1740. SS« 
* Die Gräfin von Vergy und Rulph von Confi , 
2ween getreue Liehende und Ehegatten. Leipz. 
■766. 8« • Reifen „eines Philofophen , oder 

Beobachtungen Ober die Sitten und Kttnfte det 
Nationen in Afrika » Afra und Amerika; aui 
dem Franz. ebend. 1767. 8« Beluftigun« 

Sen für das feböne Gefcblecht» in moralifchen 
IrzKhlungeu. aTheile» ebend. 176g, 8. ^Ge^ 
fehiebte des Ritters von Kilpar ; aus dem Engl* 
von Fulding. ebend. 176g. 8« * Unpar- 

theyifche Gefchichte derjefuften« von ihrer EnN 
ftehung an bis zu ihrer erften Vertreibung; tun 
dem Franaöüfche«. Frankfurt u. Leipz» 1769. 8. 

Ii 4 5KlcU 



* Kleine Lektüren« Breslau ^776. g. (ßekenemek 
im tJ^Un Th. der Aitendßunden im lehrreichen und 
Onmmikigen Erzählungen). * Oer Nacbt- 
tifch, oder Beschäftigungen für Damen, ifter 
Tbefl. Breslau 4777. — aterTheil ebend. 1778. g. 
Letzter Abfchied eines fterbenden Vater* «n feine 
Kinder, ebend. 1778* 8« 

WIEG AND (Johann) dir h, k. NiidtrößreUhifchen öU. 
nomifchtn Gefetlfchaft Mitglied: geb. zu . . . 
S§- Handbuch f Gr die Öftreichifche Landjugend, 
zum Unterricht einer wohlgeordneten Feldwirth- 
fchaft. Wien 1771, 8. . . . 4te Auflage, ebend, 
7789. 8* Korsce Ioftrcftion 9 den Acker- 

bao betreffend, ebend. 1771. 8* Anleitung 
zu einem fiftreichifchen Lind - nnd Haneworth« 
fchaftskalender. ebend. 1773. 8- Verfocht 
den Fieifs, auf dem Lande einzuführen 9 zu ver- 
breiten and allgemein zu machen, ebend. 1772.8t 
4 Oekonomifch - praktlfche Anleitung zum Flachs« 
kaue, ebend, 1773, 8* Betrachtungen über 
die Leibeigenfchaft. ebend. 1776. 8« Oe- 
konomifche Betrachtungen von der Robotb oder 
den Frohndienften überhaupt, ebend. 1776. 8* 

* Wohlerfahrner Land wirth. »Tbeile. Mit Ku- 
pfern. ebend. 1777, 8« Handbüchlehi 20m 
Unterrichte für die tiftreidufchen Schaafmeifter, 
ebend. «783. 8« 

WIIGAND (K< S.) S. WIGAND, 

WIEHE (Johaqn Georg) . . « ** Hannover 1 geb. zu 
Büdesheim , . , §$. Betreibung, wie man 
flüchtige Pferde vor einer Kutfche losfpfcnoen, 
und die Räder an einem Wagen weit und enge 
fteliea kann. Hildesheim 1774. 4. Be- 
fchreibung einer geographischen Mafchine, auf 
» einem Wagen alte FlÄche und Berg« abzumeffen, 

WIEHE 



WIEHE (Johann Heinrich) . . . zu ... geb. zu... §$• 

* Bemerkungen über Banken* wie mach über die 
zu errichtende neue Bank , in einem Sendfrhrd- 
ben an einen Freund. - Kopenhagen 1787. 8« 
Ueber die dSnifchen Bankzettel, Handelabalanz 
und den oftin^ifchen Handel, ebend. 1788. 8. 
Bemerkungen Uber den dänifchen Wechfelcours. 
ebend, 1789« 8* 

WIELAND (Chriftoph Martin) herzogt. Sachf. Wem** 
rifcker Hofrath und Kurmainzifcher Regiermgs* 
rath zu Weimar feit 177a (vorher feit 1769 erfter 
ordentlicher Profeflbr d*r Phil, auf der Üniverfi« 
tat zu Erfurt , vor diefem Kanzleydtrektor der 
Refchsftadt Biberacb) : geb. zu Biberach am 
5 September 1733, §§. * Die Natur der Dinge, 
in 6 Büchern ; mit einer Vorrede Gr, F. Msier 9 s. 
Halle 175a (eigeutt. 1751)- 8. * Zwölf 

tnoralifche Briefe in Verfen. Heilbronn 175t. 8« 

* Anti • O vid f oder die Kunft zu lieben, Amfter- 
dam (joder vielmehr Heilbronn) 1752, 8« * Er- 
züblungen. Heilbronn 1752. 8. * Briefe 
von Verdorbenen an MnterUffene Freunde. Z&» 
Wb 1753. 4*. *Der geprüfte, Abraham, 
ebend. 1753. 4. Sammlung der Zürcheri- 
schen Streitschriften zur Verbefferung de« Ge- 
fchmacks mit Hrn. Wielanda Vorrede, 3 Theile. 
ebend, 1753- 8< ^Schreiben von der Wür- 
de und Beftimmung eines fchönen Geiftes. ebend, 
*753« 8« * Abhandlung von den Schön* 
beiten dea epifchen Gedichts dem Noah ; von dem 
Verfafler des Lehrgedicht« über die Natur der 
t>inge, ebend. 1753, 8« * Hymnen von 
dem Verfafler des geprüften Abrahams, ebend. 
*7S4* -4t * Erinnerungen an eine Freue» 
din. Berlin 1755, 8- * Betrachtungen über 
den Menfchen , nebft einer allegorifchenGefchlch- 

. te der menfchlichen Seele, ebend« 1755* 4. 
Ankündigung eioer punciade fdr die Teutfchen. 
^735- 4« * Anmerkungen, zum Milton, . . 

< Gedanken über den pa^rlotifcfecn Traum der 

US Eid- 



BMgenoffenfcbaft ro verjBngera. ZBrieh 175g. g. 
Sympathien, ebend. 175g. g. Lady Johan- 

na Gray; ein TrauerfpieL ebend« »758- Nene 
. Auflage. 1776. 8. Sammlung profaifchec 

Schriften, 2 Theile. ebend. 175g« 8. 1764. 8* 
1771. 2 Bände in 8» 1779- * Bände in kl. 8« 
Nene verbefferte Ausgabe* Leipz. 1794. 2 Theile 
in Tafcheiformat, Arafpes und Pznthea; 

eine moralifdbe Gefehiehte in einer Reihe ?on 
Erzählungen. ZBrieh 176a 8« QementUu 
von Poretta ; ein Trauerfpiel. Frankf. 1761. 8. 
2771. 8- Zürich 1775. 8* Poetifche Schrif- 
ten. 3 Theile. ebend. 1762. 8» *te Auflage. 
1770. Skakefptars theatralische Werke 

fiberfetzt. 1 - 8ter Band, ebend. 1762 - 1766. 
gr. 8* 4 * Der Sieg der Natur über die 

Scbwärmerey, oder die Abentheuer dea Don Syl- 
vin von Rofalva, Ulm 1764. 8« Leipz. in 2 Bin- 
den. 1772. 8. * Komifche Erzählungen. 
1766. 8« Zürich 176g« 8> Nene vermehrte Auf- 
lage, ebend. 1789« 8* * Gefehiehte de« Aga- 
thon. 2 Bünde. Frankf. und Leipz. 1766. 1767. 8* 
ste Anagabe in 4 Bänden. Leipz. 1773. 8* 
*Mofarion, oder die Pbilofopbie der Grazien in 
drey Büchern. 176g. 8* ate Anagabe. 1770. 
*ldris» ein heroifch-komifches Gedicht, fBnfGe- 
fänge. Leipz« 1768* 8* Empfindungen des 
Cbriften. ZBrieh 1769. 8* *Zoo*£<xtw 
/jtotivcfxevoc , oder die Dialogen dea Diogenes 
von Sinepe. L$?pz. 1770. 8* * Beyträge 
zur geheimen Gefehiehte dea menfchliehen Ver- 
bandes und Herzens ; aus den Archiven der Na- 
tur gezogen» 1. zter Theil. 1770. 8« 9 Com* 
babus; eine Erzählung, 1770. 8. * Die 
Grazien. 1770. 8* * Der neue Atnadls. 
2 Theile. 1771. 8, • Der goldne Spiegel» 
oder die Könige von Sebefchian ; eine wahre 
Gefehiehte. 4 Theile. 1772. 8. Gedenken 
über eine alte Äüffchrlft. ebend. 1772.8. Au« 
Tora; ein Singfpiel. Weimar 1772. 4, Der 

ver- 

df ' • 



verklagte Amor, ein Fregment; in J?Vf*/x Hir- 
ten Hedern. 1772. 8- ^EntkälL nur die 3 fr* 
fieu Bücker diefei Gedichts. {IV. endigte es im 
teutfchen Merkur von 1774 mit Zufetzwng des 
4ttn Buchs; wieder befinden abgedruckt unter 
dem Titel; Der verklagte Amor; ein Gedicht in 
4 Büchern. Weimar 1774. 8- Steht auch im 
jfith Theil ftiner ueuefleu Gedichte von 1777 - 1778. 
ebend. 1779). Poedfches Fragment im Göt- 
tinglfchen Mufenalmanacb. 1773. Alcefte ; 

eixi SingfpieL Leipz. 1773. 8. ^ Die Wahl 
des Herkules; ein lyrifches Drama. Weimar 
3773» 8- Der tentfcbe Merkur; (einepe- 

riodifche Schrift , von der monatlich ein Stück 
oder jährlich 4 Bündchen erfcheinen). ebetid. 
1773-1800. 8« Seit 1790 iß der Titel: Der neue 
teutfche Merkur. Neuefte dedicbte vom 

Jahre 1770 bis 1777. a Tb e ile, ebend. 1777. 
Neuefte Gedichte von 1777 - I 778t ster Theil. 
Neue verbefferte Auflage, ebend. 1779. 8» Ufl • 
nur ein Abdruck älterer fchon bekannter Gedichte, 
b$ fonders aus dem teutfchen Merkur). "Ro- 
famund; einSingfpiei in drey Aufzügeta. Mann« 
beim 1778 (eigentl. 1777). 8* Oberon; eis 
Gedieht in 14 Gestagen. Weimar 1780. 8* 
(Steht auch im teutfchen Merkur 1780^3*. bis 
JUärÜ). ate verbefferte Ausgabe. Weimer 1781- 8* 
Neue verbefferte Auegabe, ebend. 1789« Neue 
verbefferte Ausgabe, ebend. 179 1. 8« Ge- 
fehiebte der Abderiten ; neu umgearbeitete und 
vermehrte Auflage. Leipz. 1781. 8» Hora- 
mens Briefe, aus dem Lateinischen überfeUt und 
mit hiftorifchen Einleitungen und andern nöthi- 
gen Erläuterungen verfehen. a Theile. Deffau 
2782. gr, 8» Neue verbefferte Auflage, a Theile. 
Leipz. 1790. gr. 8* Nachgedruckt zu Wien 
s 793* 8* Auserlefenc Gedichte. 1 Band • 

enthaltend Mufcrion , Olympia , die erfte Liebe, 
die Gedanken über einen fchUfendeo Endymion, 
den verklagten Amor 9 und den, Mönch und die - 
Nonne« Jena 1781« Neue verbefferte Aus- 

gabe« 







auch FatbaWens faonnett CrimiatI im Teotfche 
, " flberfetzt. . . De* dankbare Proteftant ge» 
gen feinen duldenden Kaifef. Wien 178*. gr. 8. 

WIENER '(Georg Nikoians) priofitifireuder Gelehrter zu 
Vtrmßadt feit 1796 (verher geilttioker Infpektoi 
au Groflen» Gerau bey Darmftadt} vor die fem 
Metropolitan dafelbft feit 1774 und vordem Rek- 
tor dei Gymnafiuma au Worms >4 gtb. zu Er« 
back am 16 Nov. 1733. §§. De origine feboh- 

- mm publicarum antiquiffima &c. Wbraaat. 176a. 4« 
t De habita literarum in corrupto iUo ante dilnvi« 

nm feeuio falftq» ab antiquioribna noorinlli* an- 
ftoriba* ex Geh, 6, 1. 2. deritata eraditione an« 
gelte«, ibid. 1763. 4. ' Dt IfoacaVo, com« 
mani geoerk-butnani doftore tu monnmentis ve« 
terum adnmbnato. ibid. 1765«: 4* Analeäa 
biftotico - erhica de fodaikate iitteraria Rhenaoa 
circa finem S. XV* & aliqäando polt celeberrima 
ejusq, conditore Conr. Ceite Protacio & praefide 
}o. Camerario de Dabburg epifoopb Wormafc ibid. 
1766. 4. Memoria Jo. Jac. Nierandti. ibid. 
1770. 4. Brem expltcatio dodtrinat Anaxa« 
gorae Qazomenii de rerum oinnium primordütv 
eornnsque iic diftis bomoeomeriis. ibid. 177L 4» 
Befondre Brief* über den Werth der Wijftnfchaf- 
ten und du Gelehrfamkeit überhaupt, /Perms 
1764. 4. Erfle Fortfetzung diefer Brieft 

von dem Wertke dir SckuUn. ebend. 1767. 
Das merkwürdig* Zeugniß des römifeken Haupt- 
manns von dir Gottheit unfers Eriöfers, unter 
dem Kreutz ab geftaitet ebend. 1768.4. Zweyte 
Fortfetzung der Schulbriefe von dir gewöhnlichen 

- Lehrart , die tfugend in den Wahrheiten der Re- 
itgion mn unterrichten, ebend. 1769, 4. Von 
der in den ^fahren 1527 und 1528 «* Worms bey 
dem Buchdrucker PeUr Schäfer zuerfl herensgo- 
tommenen Ueberfetzung der Propheten von Lud' 
wigHäzer; eine Einladung ff ehr ift. ebene? * 4. 
Die verfchredent Be]eh*ffenkeit des menfektichen 
GUUksuud Unglücks im der Welt, eint JPredigt. 

ebend. 



< I 

ibtni. 1757* 8. Rechtschaffene Rvangtlifche 
Lekrtr und Prediger als Prophetin Göttin ; «in* 
Predigt, Worms \- L 6% %. Betrachtung Üher 

die er fit G*fc Uchte Kaifer Konßantin des Grofftn. 
efbend. 177a. 4. De Syficretifmo t pbilofo- 
phis eleftiefa alexaadrinia — in philofopbiam & 
religioneai i»v*fto. ibid. 1773. 4» Vtrfuch 
Uber den göttlichen Urfprung der wahre* Religion, 
ebend. 1774. 4. 

WIENHOLT (Arnold) D. der AS. und feit i^StaiU 
phyfiHs zu Bremen : geb. dafelbß am tg Angüfl 
J?4M " SS» inaug. dt inflammationibus oc* 
cuttii Vi/eetum hypochondriacorum in febtibu? bi* 
liofo - putridis. Gotting. 177a. 4. Key« 
trtg so den Erfahrungen Uber den thierifcben 
Mignetiftnus, Hamb» 1787* 8» ate verbefferte 
Anagabe, ebend. 1787. gr. 8» Antwort« 
fchreiben auf den in einer Brocbtire : Briefe von 
lind an Lavater, von einem Ungenannten' an ihn 
gerichteten Brief ebend. 1787. 8- Hat mit 
den beydenDo&orenzuBremen, BEINECKE uud 
MEIER % verfafet nnd herauf gegeben ; *Phar- 
macopoea in ufüm officinarum reip, Bremenßs con» 
fcripta. Brfmae 179a. tmaj f — Beantwor- 
tung einiger Zweifel $ in Bochmanns Archiv für 
Magnttifmus 1787. St. 3. Beytrag zu den Er- 
fabrnngen Uber den animAlifehen Magsetifmn«} 
ebend. St. 6. Krankheita gefchlfhte ein** durch 
Magnetifmue von einer fchweren Nervenkrank- 
heit gebeilten Fraaensimmere ; ebend. St. 8. 
Ausrüge tue Briefen von ihm ; tbend. — Ge* 
fehichfe ehafer, vermittelft dea fhierifcbeft Megne- 
tifmaa geheilten Taubheit; in dem neuen Hannöu. 
Magazin 1797. St» 44. — Gefebicbte dei Mu* 
feam in Bremen ; in Smidt'a hanftat. Magazin 
B. 1, H. a. S. 177 -aÖ4 (*799)* 

WIEK (Heinrieh Cbriftoph) Oitrbaukommijfar *• Ntu- 
Strtlitz : gtb. tm . . . $§. * H*rzogl. Mtck- 
Unborg.StreUuifcher StiiUhalendet 1799, 1793, ' 

*7S>4 



1 



1794 Qtid 1795. Roilock ie 8* Db felgenim 
Staatskatender rühren her von Kampz» 

WIESAND (Geor* Stephan) M. der Phil. D. der H 
feit 1790 wirklicher Appellationsroth » , Qrdinami 
der gfurißenfakultät, erfler Profe/fer der Recht, 
Direktor des geißlichen Konßfloriumt % und erfler 

• Beyfitzer des Hof gerieht s und im Schöppinßuhl t 
Ufte auch feit 1797 Senior der ffurifleufakultät 2* 
Wittenberg : geb. zu Pohenßrauß im Sulzbacti* 
fchen am 1 May 1736. §§. Of.^de Romano 
rüm ratione Uteraa doceodk" Jen* .175$. 4« 
Commentatio de ufu arti« criticae in joie Germi- 
nico» ibid. eod. 4« Comtfient. de qaibos« 

dam fabufbiorum juribua, ibid« 1756* 4. aoft* 
Lipf. 1756. 4. Comme&t. de Carolo M. ar- 

tium überaüam teftauratore fammo. Jen. 1756. 4* 
Commeat. de ftylo* quo lege« Germaniae ?ctu- 
ftae exaraiaeftint. Lipf. 1756. 4. D. deoflu 
cio interpretta eirca feftaaa fcriptoria. ibid. eod. 4* 
£p. ad J. Heuma&Bnm» de caoilis negle&i jorit 
. Ger ifaanici. ibid. 1757. 4> Edidll: ff oh. SU 

femkarti D. de jure diploenatom , fub titalo Tro* 
ßatus, *b ipfo auäae & ^mendatas} accedit 
, Wiefandi Exertilatio de diplomatibua veterna 
Romanorom. ibid. eod. 4 De jure na« 

torae & gentium libri da«, ibid. 175g« 8. D* 
de origioe & satara Legia Salicae. ibid. 1760. %> 
D. de nonnallia eoronae nuptialia jafibu*. ibid» 
1761* 4» Pr. de faottitate cüriarum* ibid» 
tod. 4. 0urißifakes Handbuch , wortnnen die 
Reckte der Teutfehtn, jowohl der alten > als neu* 
ern Zeiten aus ihren Quellen lur geleitet , der Ver- 
band dunkler Wörter und Redensarten erkläret t 
die merkwürdigflen Sackin aber in alphabetifchet 
Ordnung kürzlich erörtert werden. Büdburgk* 
1762. 8* D. de orta & pregreffu fervita* 
tis ftcondatn yn raturae & cif ile. Lipf. 1762. 4. 
D» de praerogatiWa ac eximiia jaribut Promar- 
thfoitia illoftriflimi, eines Landvogtei* cjuaqae 
vlcarii perpetoi, des Ober- Amts - Hauptmanns , 



in marcMonatu Lufatiae fuperioritf. 1bid eod. 4. 
D. de ofculis jurium fymboiis» . ibid. 1764. 4, 
' D. de praefömtione contra nfom Geradae apud 
ignobilet in ^ LufatU inferiore, ibid. eod. ,4. 
D. de ratione ifiterpretandi privüegla Bundinarum 
foienninm. ibid eod. 4. D. VindiciaeL. 1. * 
§. i. D. de joÄiria & jo*e. ibid. eod. 4. D. 
Vindiciae L. t. %. a, D. ibid. eöd. 4. Pf. 
de prifcohonore domiüö avafallo pracftando jnre 
ex antiquo repetetodo. ibid. eod. 4. ' Pr. 
de jare germanico meUui perficiendo. Viteta b* 
1766. 4. . 0. Paeia comtoendatio» 1767. 4« 
Pr.i de ufa L* C. de refcindend. tendit. t efte 
neftimando. Vit. 1769. 4. . D* de petcftate 

döminica ex jure Lufat (speriof. ibid. eod 4» 
D. de re Germanoram judiciaria. ibid. 3*773. 44 
D* de paftö f emifforio. ibid. eöd. 4. Progr. 
de xoncurftt vicem debitörla obaerati fuftinente* 
ibid. 1775 4. Obfemtionce jarü Roman! 

&Saxoniri Specimina XII. ^.1775-1780. 4, 
D. fiftena tbefea juris Rbmafti. ibid. 1775. 44 
D. fiftena thefee jaria Rom. & Germanici. ibid. 
eod, 4. . D. de taüfie tim & auftoritatem 
legnm minüenribna. Ibid. 177g. 4« p r * 
Qaaedam de repadio ob metum infelieie matfi- 
moniL ibid. eod. 4. Pr. de cötofilü« eöm^ 
€|ui Joe Rotfeaimm e* Germania profcribendnm 
effe exiftifiiaüt. ibid. eod« 1« Pr» de eon» 

ditio&e fpuHorum reffo aeftimaed*. ibid. 17g t. 4* 

D. de dneUi* fecund*«* mof ta Gerfbanortim anti* 
quos eoramque jara fcöriflima. ibid. eod. 4« 
Opufcttla, in quibus Varia juris Roffiani, Germa* 
fiici , ac inprimia Saxenici argumenta tftplfcas« 
tuf. Lipf. 17g! (jigmL 1781). g ftaj. D. 
defacaltatedeneminandi joratnroa« ,Viteb. *7ggu 4» 
t>. de cura bönorato abfentifi. ibid. eod. 4. D* 
Tbefea variae ex jare .Romano & Saxonico« 
ibid. eod. 4. D. de eja*** qul e* fponf* 
tiatae eft , raceeifione 14 fotdo. ibid. feöd. 4* 
D. de expeftantüa feudelibüe. ibid. i}gj. 4« 
Progr, de Servitut« neceffaria« ibid. 1784» 4. 

$te Aosg* 8tcf B 4 Kk p r . 



Pr. 6a hmndatiotoe fyeciem fünft non mutante* 
Ibid. «od. 4. , D. depoena furti varh. ibid. 
1789» 4- Pr«gr. Licat fat rem in locun, 

In quem deftinavit, nondum pertuierit, tarnen 
furtum jtm cft confommatum. ibid. 1790 4. 
Pr % Specimen I. IL III. IV. obfemtionum jaris 
criminilw. ibid. 1790 - 1791. 4. D. de pro« 
batione per juria] ur an di delationem caute inffi- 
tuende, ibid. 1791. 4. Progr/ de reprobi- 

tione per jusjurandum caute iaftitaenda, ibid» 
cod. 4. Oafetvationea juria crimicaiii Spec, 
V. de reo fecnndum legee loci, ubi deltyoit, 
non (Semper puniendo. ibid» cod. 4, Öiff. 
mtrum & quatenua legiboa praefeitim prohibitivii 
t enunciari poffit. ibid. 179a, 4. Difcepti- 
tiones juria Spec. I - V. ibid. 1792 - 1796. 4. 
D. Cemmentatio ad Leg VI. $. XVII. D. de 
•xtu&tioBibue. ibid. 1793. 4. D. de initio 

fraefcriptionie in erlmine bigatnke. ibid. 1794.4. 
Pr. de jaramentis contraria maxime evitaodis. 
ibid. 1799. 4. — Vergl. Wüdiuks Nachr. ?aa 
Recbtsgei. Tb. 6. und dejfm biograph. Nacbr . nni 
Nachtr. — Sein Biidnifs von Schmidt inKnöttfcb 
ttrs jurift. Almanach 1794. ' 

err von WIESE (Chriftlan Ludwig Guft*v)Ä&f 
des Pfilzifchn Lvwtnordens und Kurfäckßcktr 
gthtimtr Rath zu Drtsdmi geb. zu Ansbvi 
173«. SS« *Anweifung> wach einer mecbini* 
fcnen Behandlung daa Klavier äu ftimmen» Drei* 
den 1790. 4. * Verfuch einei formularifcli 

und tabellarifch vorgebildeten Leitfadens, in Be- 
äug auf die Quelle des barmouifcben Ttfrungs« 
amsfluffes ; ferner auf die tmecbaoifch ausführbirt 
Stknmnngattbertragung der fowohl Rationalftiffl* 
taauojg ab auch nngleichfehwebenden fixen Ten« 

JieratarfHmmMig auf der Orgel und den Taften« 
nftrament. ebeud. 1791.4. *FormuUri< 
fchea Handbuch für den ausübenden Stirn« 
an er des Taftoninftrumentf. ebend 179a. 4« 

populären <j«m*innUt*lgkcit gewidmete! 

Bei 



neu umgeformter formularifcher Verflach Uber 
die logifcb - mathematifche Klang. Eintheilun gs- 
StimmuBgg - und Temperaturlehr©, als Funda- 
ment betrachtet u. f. W. ebend. 1793. 4. * Pto- 
lemSui undZariino, oder wahrer Gefichtakrei* 
der haltbaren Unl?erftlitaten der Elementar - 
Tonfehre fowohl in Xltern als neuem Zeiten* 
ebend. . . . gr. 4* * Difcours aualytique 

für la Cohlrtnce mperturbable de V Uniti du Ptin~ 
cipe dts freit premieres Partie* iutigrante* dg la 
. Tkiorie mufieak &c. Ouvrage enriiki de 5 Table* 
formulaires. ibid. 1795, gr. 4. — Vergl. Kiäbe 
und Gerber im Lexikon der Tonkttnftlcr. 

WIESE (Chriftoph Ignatz) D. der R. feit 1783 kmr- 
fürfll. Mainz. Hofgerichtsrath und ßufferordtntL 
Prof. dff R. und feit 1791 ordenti Prof. des 
Feudalr'echU auf der Univerfität zu Mainz; 
jetzt (?) : geb. zu Eltvil bey Mainz am 19 April 
■755 SS- Differt. inaog. (Praef. Schioer) Vin- 
diciae legitimorum natalium., liberorum e matri* 
moniis S, R. I. principam, comitnmve Anj^ 
Conf. addiftortjm , folo mutno confenfa »atri« 
moniali, neglefta omni folemnit&te ecctefiaftica 
contraria natorum. Mogunt. 1782. 4. Pr. 

iao teftamentum, coram fatrapa * fatrapiae 
tiba conditutn, jure ftatntario Mognntlno ?all- 
dum «ffe demonftrat 5 fimnlque ad praeleftfonea 
fuas in vi tat ibid. 1784. 4. — Vergl. Waldmanns 
biogr. Nachr. S. 78 u. f. 

WIESE (Georg Walther Vincent) Sohn ton W. V. ; 
D. der R. und feit 1793 Hof und Regierung*- 
rath bey dem reichsgrriß. Rtußfehen Gefamt . Ä#- 
gierungskoüegium zu Gera (vorher Frivatdoceot 
auf der Univerlhttt 20 Güttingen): g/eb. zu Ro- 
flock am 2 April 1769. §§♦ D. (Praef. W. V, 
fPiefe) de concarfa credkoram Utes aiibipenden- 
teg non tnrbante» Roftochii 1789 4. Com« 
mentatio de fondamento & limitibai obllgationia 
liberorum ad praeftanda fafta parentom> ad prae« 

K k a miam 



1 



51* » 11 ' im 

ftiatn in Acad. Gotting, pnmo loco tccedere 
Jaffa, ibid. 1790. 4. Comnaentatio de dif- 

fqrentia comitioroiki S. I. R. G. durante inter« 
regno & vivo imp«rat©re; in concert. ciis Acad. 
Georg k Aug - praemio ad jiidicante jCtof , ordio. 
ornata. Gottiügae 1791« 4* tfeber das 

Syflem des känonifchen Rechts ; eine Kinladungs- 
fchrtft zU ftiniu Vorlefuugen darüber. ebend. 
> 1792» 8* Auch tu Koppe'ns jurtfl. Magazin. 
Urunißtze des gemeinen in Teutfchiand üblichen 
Kirchenrechts. ebeuA. 1793. gr. g. Job. 
Chriftian Bdleu von Qaiftorp's recktlic ht Hemer, 
knngin aus allen Theilen der Rechts gelahrthett, 
be fonders für praktische Rechts gelehrte \ *nach des 
Vtrf affers Tode aus dejfen hinUrlafftUeu Papiere* 
herausgegeben. % Tkeile. Leipzig 1798- 4« 
Bandbuch des gemeinen i:i Teutfchland üblichen 
KirchenrtchtS) als Commentar Über feine Grund* 
ßtzt titjfelbe*. ifler Band, ebenda 1799. — tut 
Band, ebeud, *goo» gr. & 

WIESE (Waltbär Vifcte&t) ü. Und feit 177? otdentlh 
thtr Profeffor dir Rechts auf der Univerßtat zn 
Röfiock, wie" auch Senior der ffurißenfaMtät 
(bis 179$ War er auch Syndikus des erften Quar- 
tiers der £hrliebenden Biirgerfchaft und lpfpeftof 
Conviftorii oder Auffeher über die Frey tifche) : 
geb. dafelbfl am su Augufi 1735* SS* &• io ' 
aug. de fo\atione pecuniae papillarit* Rott. 
1756. 4» Progf. Gedanken Von dir Ver* 

htfferuug des §Uflit*mfens. ebeud. 1757. 4. 
D* de rei vindicatione juris Lubectnfis. ibid. feod. f 
Progr. quande & quo jure aliodiutn, ioprimü 
tatioöe legidmae» feüdi fiaturaan feeipia 4 :. ibid* 
*7<*3« 4» D» ÄD & q u ateno • juftum coo- 

faltumqüe fiti tetopori infervire* adduftis jori- 
um mutationibos ex lapfn tetnporis in ftatd 
praeprimis publico S. R* L ortis* ibid» 1765. 4J 
Contin. I. , ibid. 1779« Contlo. iL ibid. 178^ 
Contin* III, .in qua de mütatione joriüm & priaj 
eipiorum jaria ex hodierna tolerantia rejiginnoaj 

orti 



5*7 



Dftt, «fferitar, ibid. 1786, 4, Von den 

fachten und Verbindlichkeiten der Gläubiger /a- 
fpoJr/ unter fieh als auch gegen den gemeinfchaftli- 



trieb ihrer Angelegenheiten, ebeni, 177 1. Com- 
mentatio de commercio peregrinorum ejosqqe 
Ufa tarn in genere quam i* Qiecie dniantibus 
sandinis bojus urbig pentecoftaliba* ibid. 1777. 4* 
Pr, de differentiit quibgidam Juri* fagam & emi- , 
grationem, Um volontariaro , quam coaftam. 



ticken Vetwaudfehaft untf denn verfchißdemn Gra- 
ll*. ifrftjf 177g. fal. x E>. de retentfofiQ 
pignoria tam ob. eadem, qaam ob dlverfa. ibid* 
J7go. 4. D. de Jaribus ee^one Um 

välida, quam in?alida. ibid. eoc^ 4« D t de 

foro perfonarum miferabHMWU Ad l<- no. C* 
Qnando Imperator inter pupillos ?el vidnai &c. 
|bid. 1781. 4. Sßmntktng, ftinsr jwßifchen, 

Abhandlungen* Roflock und JLeipz. 1783. g. 
frogr. Merkwürdigkeiten vanlgfofeph dem Zwey- 
ten t Rümifeh » T&ttfthen, Kaifer. Roß 1783. 8. 
(Ein Aoizug daran* fteht in Haufen 9 s Staats«*» 
terialien St. 4). R$deu9tfnr ebfnd* 

1787- t« D. de ufa & abofa, jurameßti 

perhorrefeentiae. ibid. 1790, 4, J &r<*gr 9 

Uber die Rechte einzelner Gläubiger bey Vertkei- 
lung der Kenkurskafcn % befanden in Rfekjicht 
(iuf das Stpurationstecht. ebend. 1797. 4. 
Handbuch des rSmifchen nni heutigen bürgerlichen, 
Rechts. Haüe 1800. 8- - Vtrgl Weidlich'* 
ttogr. Nachr., und ffachfr. iwlKoppe'ns iet%tkk% 
gel Mecktenh* St, &. ^85-190- 



fVJBSENHAVER (I*. . . H« . . Q. . * > reiche. 
grHft. van Prafchmaifchem Forßmeiffor der Herr* 
fchaften Fakkenberg und TuUau/ifa in Schießen t. 
geb. zu , , . Abhandlang Ober d*s Theer* 

oder Pechbrenoea* Mit 6 fchwir^en Kap&rtM 







Äiotn in Acad. Gotting, prlmo loeo aceedere 
jaffa. ibid. 1790. 4« Commentatio de dif- 

fejrentia comitioroöi S. I. R. G. durante inter- 
fegno & vivo imperitore; in cöncert. civ. Acid. 
Georg» Aug ~ praemio "»adjodicante JCtor. ordio» 
ornata. Gotting» e 1791« 4» Utbtr das 

Syflem des kauonifchen Rechts \ eine Einladungs- 
fchnft zü feinen Vorlegungen darüber, ebend. 



Grund/ätzt des gemeinen m Teutfchland Mischen 
Kirchenrechts, ebend. 1793. gr. fc. Job. 
Cbriftian Edlen Von Quiftorp'a recktlic he Bemer- 
kungen aus allen Thälen dir Rechts gtlahrthtit t 
be fonder S für praktische Rechtsgelehrte \ *nach des 
Vtrf affers Tods aus defftn hinUrlaffenen Papieren 
herausgegeben. % Tkeile. Leipzig 1798- 4* 
Handbuch des gemeinen i:i Teut/ckland üblichen 
KirchenrHhtS) als Commentar über feine Grund* 
ßtz* dfffelben. ifler Band, ebenda 1799. — zur 

Band, ebend. *goo» gr. & 
« * 

WIESE (Walther Vifctebt) D. Und fett X77? otientli- 
thtr Profeffor dir Rechte auf der Univerfitat zu 
> Rbfiock, wie auch Senior der ffurißenfakultätl 
(bis i?95 War er auch Syndikus dea etilen Quar- 
tier* der ftbrüebendefl Biirgerfcbaft und lnfpc&of 
Conviftorii oder Auffeher über die Freytifche): 
geb. dafelbfl am su Augufl 1735* SS» D - 
aug. de fo\ütione pecuniae papillaris* Roth 
£756. 4» Progf. Gedanken Von dir Ver\ 

btfferuug des §Uflit*Mfens. ebend. 1757. 4. 
D* de rei vindicatiooe juris Lubecenfis. ibid. feod, 4. 
Progr. quande & 400 jure aliodiutn» ioprimil 



fultumqüe fit» tempori infervire* addn&is juri- 
um inutationibns fix lapfu tetnporis in ftatc 
praeprimi* pubüco S. R* L ortia« ibid» 1765. 4. 
Contin. I. »ibid. 1779« Contio. iL ibid. 1780. 
Contin. III, .in qua de mütatioue jurlüm & priJ 
eipiorum juris ex hodierna toletantia re^giono« 






orti 



5*7 



- pttn ft differitar, % ibid. 1786, 4, 



Von den 



Ruhten und Verbindlichkeiten der Gläubiger fo* 
ipoh\ unter fich als auch gegen den gemeinfchaftli* 



trieb ihrer Angelegenheiten, ebenda 1771. Com« 
mentatio de commercio peregrinarum ejusqge 
ufi* tarn in genere quam in (pecfa dntantibus 
nundinif bojaaurbis pentecoftaliba* ibid. 1777. 4* 
Pr, de differentlia quibosdam juris fagam & eo&i- , 
grationem, Um vQlontariam p qaam coaftam. 
ibid. 1778« 4* JLeichenfchrift van der geifl« 

liehen Vetwaudfchaft und deren verfchipdenen Gta- 
de*. ebind 1779. /W. s B. de retentfon* 
pignoris tam ob eadem c quam ob diverfa. ibid. 
1780. 4. D. 4« Jaribus c& ee^one tem 

vaHda, qaam invalida. ibid. eod* 4. D K de 

foro perfonarqm miferabüiom. Ad (<• an. C# 
Quando Imperator inter popilloa ?el ridaas &c. 
|bid. 1781. 4* Sßmntktng, feiner /Vi/f*/**'* 

Abhandlungen. Roflock und JLeipz. 1783. 8» 
frogr. Merkwürdigkeiten vanigfoftph d$m %wey- 
ff», R'dmifeh» Tmtfchen Kai/er. Roß, 1783. 8. 
(Ein Aufzug daran* fteht in Haufen' $ Staats**« 
terialien St. 4). fyßjieutyn, ebfnd. 

1787- t. D. de ufa & abaft* jurimentl 

perhorrefcentlae. ibid. 1790, 4, J JProgtv 

Uber die Richte einzepner Qgiubiger Uy Verkei- 
lung der KenknrskQfanx bßfawiers in R#?kfaht 
0uf das Siparationstecht. ebeud* 1797. 4. 
Handbuch dts r&mifehen und heutigen bürgerlichen, 
Rechts. Balle 1800. g. - ftrgi Weidlich'* 
ttogr. Naehr, und tfachfr. u*d Koppeln« jet%tfek% 
gel. Meckfenb, $t* & 48$-:i9& 



fVJBSENHA VER (U . . H, . . & . * > rrf<**: 
grHft, van Prafchmaifcher Forflmeißfr der Herr« 
fchaften Rafakenherg und Tullau/ifa in Schießen l 
geb. zu . , . §§. Abhandfang Ober das Theer* 
oder Pechbpennea % Mit 6 fchwar^en Kapftrtii* 
fein, Breslau u. Hirfchberg 1793. gr. 4. An« 
ItitODg zu x dflf Utaen auf IfnyQk gegründeten 





v ForftfchStjrang and Forftfltf eben - Elotheilong der 
könlgl. Preoffifchen Forden Schlefiene, mit 
Kupfern beftätiget und erlttutert, Breslau 1794, 
gr. 4. 

■ 

»ÖA WIESENHttTEN (. . .) gebohrne von Ferftner; 

r GemahHn des fürfll. Heffen Darmß&tme* gt> 
kämm Raths und KtrisgsftndUn , Freghrrrn 
Fritincb tPithgtm von WUfenhlUn zu Frankfurt 
am Mayn : geb. zu Ansbach ... SS * J° ur - 
nal de Lolotte par Madame la Baronne de W . . . 
a Parties, a Francfort 179$. 8» * Helene, 

par Mm«, la Baronne de * * *. • • • 1797. 8. 

WIESENTHAL (Frana) . . . zu . . . gtb. zu . . . 
SS- Friedrich von Habnftein, oder Möncbslift 
und Pfaffentrug j Thüringer Ritter -und Geifter- 
gefebichte aus den Zeiten der Vehmgerichti. 
Mainz q. Hamborg igoo. 8« 

WtESER (Marie Anne) zu fTten: gib. zu . , . §§. 
Nenea felbft terfaf tes Kochbuch, oder kleine 
Sammlung von ganz befonders ausgefbehten Spei« I 
fea, nach heutigem Wienerifcben Gefchmacke; 
für alle Stünde eingerichtet. aTbeile Wien... 
ate Auflage, ebend. 1795 (Hgentt. 1794). 8« 3 te 
Auflage, ebend. 1796. g. 

WIESER (Siegfried) & WISER, 

I 

WiESIGER (Karl Friedrieb) hönigt. Preuffifcher Krieg* 
und Dommnenrath zu Bettin feit ifeoo (vortief 
kurmlrkifcher Kriegs- und Dotnainen - Kammer« 
affeflbr, wie auch Juftitzaffeffor zu Treuenbrie- 
tzen in der. Mittelmark) : geb. zu . . . SS* 
Beantwortung der Fragen : Waa ift Wucher ? Ift 
es gut, ihn zu hemmen ? und wodurch kann er 
gehemmt werden? Berlin 1790. 8« Ge« 
dichte mit Mufik, dem bürgerlichen und häusli- 
chen Glück , der liebenswürdigen Sittlichkeit und 
fehuldlofen Freude geheiligt. , ebend, X793 8« 

Uebet 



1*9 

Ueber 'die Quellen des Slttenverderbnlfies der 
Bedienten, und die Mittel, demfelben 's* ihrem 
eigenen and der Herrfchaften Beften ohne gefetz« 
lieben Zwang zu wehren ; Beantwortung einer 
Preisfrage; in den Vtrhandl und Schriften der* 
Hamburg!. Gefeüfck. zur Btförd. der Kühfle und 
nützt. Gewerbe B. a. S. 163 u. f. (1793). iß 
zuck befondert gedruckt. Ueber dieGrSns- 

«rter , «nd deren befondere , zur Beförderung; 
Ihres and des tiffentlicheu Wohle erforderlich« 
Behandlung. Berlin 1796* 8- Allge- 
meine Grnndf Ktse zur Bewirtung einer richtigen 
Taxation der Gegenftände aller Ar*; eine erwei- 
terte Preisfcbrift. Zerbft 1797. 8. Beant- 
wortung der Frage: Wiektonen Magiftrstsper- 
fönen in mittleren und kleinen Stedten den gröf** 
ten Natten ftiften? ebend. 1798% 8« He«* 
Uons Ehe mit ihren Wonnen und ThrSnen ; ein 
GemSCblde für reine Seelen. Mit eine» Kopfer. 
ebend. 1799. 8. 

WIESNBR (Johann Bernhard) nm 1796 war er UnigL 
PrtuJJ: Refrendar zu . . . über jetzt? geK 
*n . • . SS- &** Vormwidfchnftf recht , fo- 
wohl nach gemeinen teutfehen, kanonifchen und 
zömifcbea, als auch nach heutigen ftatutarifehen» 
•«orattgiieh nach Sachfifchen , Schlefifchen und 
Übrigen Preoififcbdn Rechten, theoretisch nndk 
praktifeh in fyftematifcher Ordnung abgehandelt 
Halle 1785. 8* AaefBhrliches Elementar-, 

werk Uber das Vormnndfchaftsrecht nach heuti- 
gen in Tentfthland geltenden, vorzüglich aber 
SSchfifchen , Schlefifchen und ttbrigen Preoffifchea 
Rechten, ifte* BMndcben, Breslau Brieg 
Lcipz. 1786. 8* 

VIESSNER (Jakob) M: derPhit: und Lehrer der ote^ 
dentakfekm Philologie zu Nürnberg: geb. dafelbft 
am gl Map 1764. $§. Italienifche Chreftoma- 
thie zum Ueberfetzen in das Tentfche ; nebft de» 
ihuptgrundf Stsea der italicnifchc* Sprache* 

Kk4 Stau 



Stendal •1790. gr. 8« Samtnlnng proftU 

fcher Aaff ätze zum Rtlckliberfetzen in du Itilie- 
nifche, fttr diejenigen herausgegeben, welche 
iß der italienifchea Spreche eine Fertigkeit ifa 
BriefTchreiben and andern AaffMtzen erlangen 
wollen. NBrnberg 179 r. 8. DiUu>nna>u 

{rrammmtical de (a langue Fraucülfe, pder gründ- 
icbe Anleitung zu einer vollftXndigen CranzöE« 
fchenSpracakande, nach alphabetischer Ordnung, 
thearemch and prtktifch nach den heften Gram* 
mtikern and klalßfchen franzöfifchen and teat- 
fihen SchriftfteÜecn t 90m Gebrauch der Teat- 
fchen, \relcbe diefe Sprache gehffrig erlernen 
wollen , bearbeitet, ehend. 1791. — T. IL 
ebcnd, 179g. gr. g. , Tabellarische Anwei-I 
* fn°g t die fraDZÄQfobe Sprache aqf eine leichte 
Art zn erlernen« ebend. 1791. QneerfoL 
Sammlung profaifch - teatfeher Aaff a'tze , zum 
RückUberfetzen in« lUlienifcbe, ebeod. 179*. g, 

WISST (Anton) des Pr$manftratenferordtns im Kl. 
Mmktkah geb. zu Stk*& in Schwaben 1719. 
§§. Biblifcber Kateehtftngs. Aogsb. 1767. 8,1 

hflitutknn ttohgw TV l. Eufttdü $, | 

WIETINQ (Johtna Friedrich) &haufnieter zu Lay. 
b*4k (?); gib, *»..-. S$ v Der Wilde ia 
Frankreich ; ein Schanfplel in 4 Aufzügen. Uy 
back 178& g. Brnchftiteke vom Menfcben, 

WIGAND (David I*udwig) M. dt* fhiU und feil 
1796 Arfkidiakonu* zu ftgemt geb. zu.. 
«$. De« C, JPlinius Stand** Lobrede auf det 
Trajan , au« dem Lateinifchen überfetzt and mi 
atithigen Einleitungen and Anmerkungen beglei 
tet, Ltfp?. $79$, gr, & 

WIGAND (Friedrich Ludwig) D. &r 4<5.fUr/!L W% 
dickifchtr Hofrath und Ltibmrtt , Lemdpkyßku 
der Jemter Wildungen und IVaiitck , JBrumnn 

• me^ 



ntedikus und StäMtpkyßkus zu NlederwUdungen : " 
geb. zu Carbach am aa Febr. xyaj. §§>. üijf. 
nud. inaug. de emetktrum 'agmdi modo & nu, ' 
ffenae %74g» Aüoqmum epiflolare, quo 
inflitutum fuum de abfervationibue & kißoriis 
morboruwi aciüularum U^ildungenfinm ufu cura 
forum, coUigtncLis atque edendis aperit, fimulque 
medicos, ut fußs quisque abff cum iffo communi 
tent, rogut. (Sine loco) 1771. 4. Karl AU 

t'touls, der Weltweisheit und Arzneykanft Dok- 
tors zxx Turin $ Abhandlung vom Urfprnnge , 
Fortginge, der Natur und Heilung des Friefels; 
aas dem Lateinifchen über fetzt , mit Anmerkun- 
gen und andern Zuf ätzen vermehrt, MQhlbaufen 
1785» $. 

WIGAND (J, . ♦ H. . .) D. der AQ. und Geburts- 
helfer ZU Hamburg ; gib, zu . . » $§. Bey. x 
trMge zqt theoretifchen und praktischen Gebnxts- 
hülfe und zur Renntnif* und Kur einiger Kin- 
derkrankheiten, ifter Heft; nebft Hrn. 0. Voig- 
teis Tabellen für Geburtshelfer und Hebammen, 
und j Kupfer, tjsmburg 1798, 8« 

WIGAND (Karl Samuel) Profeßor be 9 da* Kadetten- 
korps ZU Caffel : geh. ZU Wernigerode m 5 März 
*744« $$< Heffifche Ksdettcniieder. Caffel 
*?79- — 3te* Ba'ndchen. ebend« J783« 8» v 
Neue vermehrte Aoflsge beyder Bündchen, ebend. 
1788« $• Anfangsgrunde der Geographie, 

ebend» 1784t 8. To*. Dicttt Ge. 

dichtet n*Gb deffenTode herausgegeben, ebend. 
i789t 8- Verfuch einer kurggefsfsten My- 

thologie, Eifenech *79*< 8/ Kleine Hef. 
fliehe Chronik, ifr« Thfü, Gaffel (179»). - 
»tef Theil, tb*nd, 1793, 3 ter und letzter 
TheiU ebend, 1795. 8, Kleine Völker- 

gefchicbte, tfa% Mnfohw, ebend- 1800. 

K* 3 WIGARD 



WIGARD (Johann Bonlfrz) torpfäheifckir Rstk Mi 
Sekrttar bty der kurfUrßt. BofMiiothik zu Manu- 
k*im: gib. zu Fulda am aa Anguß 1749» SS« 
Ruprecht I , Kurf ttrft von Pfalz, oder die Venu*- 
laffung zur Erweckung und Verbreitung der 
Wiflenfcbaften in Teutfchhmd durch Errichtung 
der hoben Schulen ; ein Gedicht bey Gelegenheit 
der vierten Jubelfeyer der erften teutfehen hobea 
Schule zu Heidelberg im Jahr 1786. Mannheim 
2786. X83 Seiten in 8* Ode auf da« neue 

Karisthor zu Heidelberg. . . • Ode auf die 
Wiedergenefong Sr. Kurf&rftl. Durchlaucht zu 
Pfalz. ... * Befchreibung der Feyerikh- 

ketten an dem Ufer des Neckars, weichet bey 
Gelegenheit eines von Sr» Kurf&rftl. Durchl, zu 
Pfalz in dem Elfenzbacher Thale bey Neekerge» 
mttnde am 15 Jul. 178g gehaltenen Luftjagen*, 
und zu Waffer genommenen Rttckkehr von den 
Vnterthanen des Oberamts Heideiberg vcranfttl- 
tet worden. Heidelberg . . • Das frohe 

Jubelfeft des funfzigften Reglerungsjahrez der 
kurpfglzifeben hächften Landesherrfcbnft Karl 
Theodors und Eii&betha Augufta» am 31 des 
Chriftmonats und an den folgenden Tagen 9 mit 
allen Feyerlichkeiten des Gottesdienftea, der Auf- 
züge, Beleuchtungen» Infchriftez und Freudens« 
bezeugungen aus ächten Atiffätzen und Berichten 
voliftändig und ausführlich befchriebeo. Mann* 
heim 1793. 4* 

WIGGERS (Georg) Kandidat dis PnMgtamt* zu 
, ßtftow im Mfcktfnburg - Sckmarbtifckm ; gtb. 
,.«*... §S, Joel, Ober fetzt und erklärt. Güt- 
tingen 1799« 8. 

WIGGERS (Johann Georg) Agtn* dir Baufiftadt* zu 
St. Pittrsburg feit 1787 (Vorher feit 178a außer- 
ordentlicher Profefior der Phil, auf der Uni verfielt 
zu Kiel, und vordem . . . zu . . . in Rutsland): 
gib. zu »idfledt 1749. SS* *Ueber die Bio« 
grapfaie. Mitau 1777» 8. ( üuUr dir ZuHgnuug 

ßtkt 



fleht fein Name). Die Moral der Kilo ; ein 
Verfoch über den Efoflnfs der hiftorifchen Lek- 
türe in die Befferung des Herfens, Fraokf. u*d 
Leipz. 17g!» 8* Chriftian IV; eine pane- 

gyrifehe Skizze. (Kiel 178a). 8« Vermisch- 
te Auffätze. Leipz. 1784. 8. — Hume % s Ver- 
nich über die bürgerliche Freyheit, verteutfcht 
und mit Anmerkungen begleitet) in fleinze'ns 
Ziel Magmin B. 2. St. 1 (1785)« — Auf- 
f Ätze im St. Petersburgifchen Journal, 

WILBERG (Johann Friedrieh) SchuUehrer zu Hamm 
in der Graffckaft Mark: geb. zu . . . §§• 
"Lefebuch für Kinder» die gern verftSndiger und 
bcffer werden wollen, Hamm u. Frankf, im ML 
*793- 8« D* r MMrhifche Lehrer und Kin- 

dtrfreund; ein Handbuch für Lehrer in Bürger - 
und Landfchulcn, vielleicht auch ein Lefebuch 
für Leute, welche fich aoe dem^Verftande ihrer 
Kinder was machen. Dortmund X795. — ate* 
BXndchen. ebend. 1799. 8. Ein kleines Er- 
ziehungsbüchleiu für Bürger und Bauersleute, 
ebend« 1798« 8* — Einige Gedanken , Schul« 
khrerp gewidmet) m Zerrenners Uutf ehern Schul- 
freund B. 9 ( (794)« Urfachen von dem fchlech« 
ten Schulgehn der Landfehulkinder ; ebend. 

won WILBURQ (Anton Karl J. . .) grafl* Lodronifcker 
und Stadtwundarzt zu Gmindt in dir Pf ätz 2 
geb. zu . . . SS* Befchreifcung des Purpur - 
oder Krefsliquors in Abficht auf die Gefundheit 
für das Stadt - und Landvolk. Nürnberg 276g. 8* 
Anleitung für das Landvolk in Abficht auf die 
Erkemitlms nnd Heilungsart der Krankheiten des 
Sindviehes, famt den Hülfsmlttein und einem 
Anbang über die Materie der Medicin und Erläu- 
terung der einfachen Heilungsmittel durch bey- 
gef ügte lateinifche Benennungen , nebft beige- 
fügter Anleitung zur Erkenntnift und Heilung 
der Krankheiten bey der Schaafzucht. ebend. 
J776* Ute Auflage, ebend, 1781« 3te Auf- 



läge, ebend. 1787. 4te Auflage, ebend« 1794, 
5te Auflage, ebeod. 1796. 6te Auflage, eben! 
1798* 8 Betrachtung ttber die bisher ge- 

wöhnlichen Operationen des _Sraare t fatnt der 
Anzeige einer leichtern und wbefferttn Art, die* 
felben zu machen« ebend« 1785* *8# 

WILQK (Karl Sigismund) zu (jörlitz bty Döbekt 

Seh. zu . • • §$. Belehrende Erzählungen zam 
utzen und Ermunterung für Kinder und für 
Eltern. Chemnitz 1785- 8* * Der kleind 

Kinderfreund in belehrenden ErzSblnngen zw 
Nauen und Vergnügen für Ki&der und für El« 
terni ein Httlftmittcl w guten Kinderzacht, 
^eipz. 1794. 8t 

WILCKK (Friedrieh Wilhelm) k'dnigl. Preuf. Regijlr* 
tot f>ey dir QhurwUregierung zu Breslau feit! 
1795 (vorher Steuerfekreter zu Magdeburg): 
ge*. zu Potsdam am 30 3*** 1764. $$. Ueber 
. Entftehong, Behandlung und Erwehrung der Ar- 
muth; eine Preiefehrift. Halle 179a. gr. 8* — 
Etwaa Uber die Briefe der Mägdeburgifchen Kir- 
ehen?erfa(Tung ; in im Magdeburg, gcmeinnit^ 
Blättern 1791, Stt 4Q. & agj. 

WIICKR S. WK-KR 

WILD (Franz Samuel) Qberbirghauptmann und Dirtk* 
ter der Suteber guter fa zu AeUn W*d B*X im Kan- 
ton Bnn feit 1784 und feit 1799 Regierungskom* 
tniffar des heluetifcken Direktoriums im Kanton 
Wallis: gib. zu Bern 174 . . §§. Efiaia für it 
tnontagne falif£re du Gouvernement d'Aigle, 
fitue dana le Canton de Berne,; aveeune Carte da 
pay« Si une plancbe de Agares. 4 Genere 1788- 8* 
Supplement* dazu' erfchienen 1794-1795« Das 
erfle führt auch den befondem Titel : *Recoeil 
cqncernant leamlnea de fei & lea faliney, parti- 
culi ereine» t cellea du Canton de Berne. 2 Cnhier, 
i Berne 179a« 8« — Uebet die Unzugänglich« 



keit der gewöhnlichen Maj£fcb*iderinifrjiaente 
und Uber die Mittel , fie m\f. mehreren* Vortheil y 
bey den GrabeDzilgen zu gebrauchen ; ans dem 
Franzöfifchen ; in Lempe*ns Magaz. für die 
Bergbauhundt Tb. 9. 

WILD (Jobanö Igftatz) hathotifcher Pfarrer im Markt 
Biffmgen Oettingtn - WaUerfleinißker Herrfchaß 
(vorher Zu Oberliezheim im Oberamt Bilfingen): 
geb. ZU Waütrflein 174.. SS- * Gedanken ei- 
»es Landpfarrers über die Verminderung der 
Feyertage, und fchuidige Heiligung der Sonn* 
und bey behaltenen Feyertage. Wallecft. 1781. 4* * - 

WILD (Karl Samuel) Archiv* und Regiftrahr dir 
Kanzley des großen Raths dir BilVetifchen Republik 
zu Bern feit dm November 1799 (▼ orher feit J791 
Staattkommiffionsfchreiber ttnd feit 1795 bift zur 
Revolution der Sehweite im März 1798 Mitglied 
dea gröffen Ratha ztt Bern) ; geb. dafelbft 1765. 
Jg. *Die Schlacht Vor Dorneck (1499) > **> 3 
Gefangen; der Heiretifcheu Gefellfcfcaft in Ölten 
gewidmet. 1790. g. * Kriegslied für die 

von Bern.' Bern 1798. 8. — Antheil A* der 
* Schwel tzerifchen Bibliothek* 3 Stücke, (eband. 
1791 - 1791. £r. 8). ferner an Karl Lud. v« 
Kaller'* Helvetifchen Annalen 1798 Und feit dtm 
UoV. 179* an d#r föttfetzung , betitelt: Heiveti- 
fche Machrichten. Bern 1798« 8* 

WILD (Michael Friedrich) Lehrer am akndmifchen A> 
Ziehuägsinfiitut zu Colmar (?); geb. zu * . . §£. 
Anfangsgründe der Rechenkunft und Geometrie* 
Colmar 1783- 8« B * rel *8oö. 8« 

WILD (Richard) reichsgrüfl* Batzfelilfcker Amtmann 
zu KinsweiUr im Herzogthum Jülich ; geb* 
ZU . » . SS» Merkwürdiger Prozefsin Sacnen 
Bnrgermeiiier tind Ratha der Stadt Laöterbach ge- 
gen ihre Herrfchaft die Freyherren von ftiedefel, 
worinn die Frage entfebiedea : Ob und wie fern 

eine 



5*6 1 ■ » g ] 

eine LandeaWrfchaft die Ehre dorcb VerordnuD-l 
gen einfchrinken könne? Frankf, tmM. 1784. feV 

tPILDBKRG (Cbriftian Friedrich Ludwig) D> der 
AG. und herzogt. Mecklenburg» Strtlitzifchtr 
Kreisphyfiius zu . , . geb. zu . . . §§. D. 
iuaug. ßfltns pathclogiam fanguinis gftmae 
179 r. 8. Verflach einer anetondfch- phy. 

fiolegifcb - pathologischen Abhandlung Uher die 
Gehörwerkzenge des Menfchcn» Mit Kupfern., 

- ebend, 1795. gr. g. I 

WILDE (Franz) vormahh gftfuiti; privat ißret jetzt xn 
Prag gib. zu Ltipe in Böhmen am *o Okt. 1736« 1 
$§. WoMgeffigte Sittenreden auf die jetst ge- I 

' botenen Feyertage. Prag 1778. 8* — VergL, 
Pelzels Jefuiten S. 875 u. f. 
» • 

WILDEN HAYN (Johann Wilhelm) M Air Phil, uni ! 
D. dtr AG. ehemahls zu Briden; jetzt? gtb. 

? zu Langenhennersdorf im Meißnifchen • • . §$. 
D. intug, de praeceptore medico. Lipf. 1777. 4*1 
De paeroram liberaliter inftituendoram ratiooe 
multipüci. ibid eod. 4. > * W*tff>ns (fonß 
- Albus genannt) Ut bertritt zur katkotifcken Kirtke; 
tine hhtr$ichunUr haltende Gtfckickte für Virfiani 
und Hirz gefchrieben , zur endlichen Beruhigung 
für Weißens Gegner , van feinem Freunde D. W« 
Hannover 1789* '8* 

WILDENHAYN (. > .) Faktor eines Eifrnkammn 
zu » • • in Kur fach fem geb. zu . • • SS* Ab- 
handlang yon PottaCcbfieden. Dresden 1771. 4, 

WILDER (Georg Cbriftoph) Diakonus an der Haupt* 
und Pfarrkirche Zu St. Lorenz in Nürnberg: 

feb. zu Kalchreuth im Nürnbergifikm . » . §§. 
tinfzebn Predigten über die Leidenegefchi( 1 1« 
^ Jefa, nach Anleitung des 18t«« und *9ten Kapi- 
tels Johannis » während der F*ftenseit in de( 
Haupt - und Pfarrkirche zu St, Lortnccn geh« itr 1. 



1 



Nürnberg 1790. 8. " "Biographien hinge« 
richtetcr Perfonen, die lieh durch ihre hohe 
Wörde, Gelebrfamkeit , Verbrechen, Uofchuld, 
oder Martern , auszeichneten"; * ans den heften 
Schriften gefammeit. ebend. 1790. — ater Theil. 
ebend. 1791. *~ jterTheil. ebend» 179a. gr. 8» 
J. S. Mörlii Scholia fkilohgUa& criticä ädfeletta 
facti codicis -hca. Edith altera, mendatior & 
multum auSior pofl morttm b. Autoris curata. 
Ntrimb. 1793» 8« 

'S 

WILDFANK (Kerl Gottfried) Kaufmann und Ratksherr 
zu Lübi€k; gib. dafelbflim November 173 a. §§. 
Vorschläge, vorzüglich cor Verbefferung der 
Handlungsanftalten in Lübeck. Lübeck 1777. 8» 
* Ueber Ruftiindi Handel und Mannfakturen , von 
einem Kaufmann, ebend» 2778* 8* Ueber 
die Einführung eines neuen Münzfuüfes in Lübeck» 1 
als eine weitere Aufklärung meinet Plans 1 Vom 
groben Schillingsgelde , nebft einem Vorfchlag zu 
einer Girobank von Speciesgeld. ebend. 1789« 8. 

W1LDT (Johann Cbriftian Daniel) üf. dtr Phil, lind 
feit 1707 aujfer'ordentl. PröjeJJor derfelbe* , * wie 
auch AJJhjJfbr dtr philofopkifektn Fakultät zu Göt- 
tingen : gtb. zu mnnover » . . g§. D. inaug. 
de rotatione annuli Saturni. Cum tab. aek. Got- 
ting» 1793* 4* Gedanken über Inhalt und 
Anordnung mathematifcher Vorlefungen , als An« 
zeige derfelben. ebend. 1793. 8* P* rotam 
Hone annuli Saturni Commtntalio. Pars prior. 
Hannov. 1795. 4 maj. (ift feine obige mehr aus« 
gearbeitete Inaug. Diff.). Syßtmatis Mo- 
tkefeos proxlme vulgatfdi Sptcimen. Gott. 1795. 8. 
VolltMndige und fyftematifche Tafel der K-tego- 
rlen; zur Anzeige der' Vorlefungen im Winter 
5795-1796. ebend. 1795. 4* Tafel der 
Kategorien und Urtbeile ; bey der Anzeige feiner 
Vorlefungen im Sommer 1796» verbeffert mit- 
getheilt. ebend. 1796. 4. Einleitung 
in die getarnte PfcUofophic, als Binladungs- 

fchtfc 



fchrlft an feinen Vorlefungen Ober tiefe -WUTen- 
fchaft» find Ankündigung einer neuen Kritik der 
reinen Vernunft und neuen Wiffenfchaftslebre. 
ebend. 1797« 4* Prögr. dt compofitiant & 

rtfctutiont v'trium difquifitio phyfic*. ibid. toi. 4* 
. Befchreibung der Luftpumpe des Herrn ffamts 
Littl$i al» Einladung zu feinen Sommef vorlefac* 
gen u. t w. ebend* 1799. 4« 

von WILDUNGEN (Ludwig Karl Eberhard Heinrich 
Friedrich) fürfll Heffcn-Cajfelifchtt Obtrforß* 
mtifltt ZU Marburg feit 1790 (vorher Regierung^ 
ntk dafelbft): geb. zu Caffit 1754. §§. Jäger, 
lieder. Leip*. 1788* 8* Neue Auegabe, ebend, 
1798, gr. 8. Neüjahragefchenk für Forft* 

. Und jagdliebhabef aufe Jahr 1794. Mit illumiair- 
ten Kupfern« Marburg 1794; — aufs Jahr 1795, 
• ebend« 1794» — • auch auf die folgenden Jahre 
bis tgoo. Tafchetoformat — Gedichte in den 
Gdttingifehen Musenalmanachen 1795 1 1796 u. 
1797. 

WlLFUNG (Ignat* Riebard) hifttt. konigt. Kreist 
mijfar in Schul/acheH zu Prag (vorher ordentli- 
cher Lehrer an der kaiferl. kö'nigl. teutfchen Mü- 
fterfchuiezü Prag) i gib. zu Grätz . . 4 %$. 
Was mnfi ein KreisfchnlenVifitator wiffen und 
thüo, um der Kirche fowehl als dem Staate wah- 
ren Nütien ttx fchafien? öder: Fragen # Welche 
bey deib im November ijfcö 2u Prag gehaltenen 
Konkurfe der Kandidaten tu Kreisfchulenkommif- 
firftellen aufgegeben Worden 1 in Kürze beant* 
Wörtet« Prag u. Lejp2. 1787. 8« Kalender 
für Aütfeher , Katecheten und Lehrer 4er Natio- 
tialfchule.n im Königreiche Böhmen , auf das Jahr 

1789' P'*g ^788« — *uf 4*« J«br 1790. 
ebend« 2789. — auf du Jahr 1791, ebend. 
1790. — auch auf die folgenden Jahre bii 
1797. 8. 



triu 



WILUEIM (GottHeb TbMee) Diaeonus hif St. 

k*b zu Augsburg 4eit X796 : geb. dafelbjt am 
16 Oktober 1758. SS- i?* cktumtUione vtttrum. 
Liff* 1780. 4. i?# hifloriae ecelefiaßkat in 

interpretanda S. S. utititate. ibid. 1781. 4« 
♦ Ueber Aogt bürg ; gegen die unwahre DarfteU 
lang diefer Reictitftadt im ftatlftlfch* topo#r, Le- 
xikon ?on Schwaben, Aagtb.^pö. 8. (Gimri*- 
fckafiUek mit im Diakonus Kraufs). * Af *. 
rfttamY GedXthtnifs; aas dein Franz. ebend» 
1791* 8* • Unterhaltungen aas der Natur* 

gefeftiehte der Slogetbiere ifter Theil. ebend« 
*79&. ' Ate Auflage« Leipz. u. Altona 1795. 
— ater Theil. Angab. 1793» — ^ er Amphibien* * 

1794, — der Vögel ifter Tb, 1794. ater Th. 

1795. — der Infekten ifter Th. 1796. ater Tb* 
2797. jjterTh. 1798. Mit Kapfern. 8* (Zuerfl 
kam das Werk als ein Wochenblatt heraus , unter 
dm Titeh Wöchentliche Unterhaltungen aai der, 
Natur). . •Sammlung aaaerlelener Beicht« 
und Kommunloureden. Augsburg 1794. 8- 
Anfordern hat er in Kalendern und Journalen 
uerjchiedene Materien der Augsburgifchtn Stadt- 
gsfchichte bearbeitet , «nid vom ff. 1781 mehren 
anonymifche Au ff ätze in Zritfchriften singe- . 
rückt. '- 

JTILBELMI (Aoguft) ein Pfeudonymut* Sein wah- 
rer Name ift: MET KR (A,.. W...) M. der 
Phil, zu Leipzig; geb. zu . , . §$. Unter 
ituem angenommenem Namen geib er heraus: 
Kyana Leben und luftige Einfälle, neu erzählt. 
Leipz. 1797 (ßg**& 2796)% 8. Henriette 
und Emma , oder Vernunft und Schwk'rmerey ; 
aus dem Franz. überfetzt, ebend. 1796. ft, 
Gemäblde naeh dem Leben . oder Begebenheiten 
Caleb William»;, von fVilhiltn Gooiwin;> nach 
der zweyten Aufgabe aus dem EngUfoheik über« 
fetzt. a Theile. ebend. 1797- 1798. 8« s Dec 

Solnifche Gli- Bias 9 oder Johann Lapenzky*« iu« 
tge* und fettfame Begebenheiten, ifter Baad"/ 
ebend« 1798» 16. . 

*te Aus$* 8ter B* L 1 WI- 



51° 

WUiSCft «Jbrittaft Friedrieh) & der R; auffttorienU 
Ucker Beyfitwer dir $urißeufukuUHt 9 kurfür ftL 
Säckßfck$r Finanzprokuratur > Ratkehnr und 
JCohjiftorialadyokgt mu Wittenberg* gib. zu Dres- 
den amg Äpril i?5?* SS« ineag» 4t jura 
collettandi ia territorile äeemaniae* Viteberg. 
31785. 4. v D k de divtifa «ifidorum vafalliti- 
corum ratlofee, ibld» 1787* 4* l>. de tomulde 
ac feditiane, praefartim ex feotUEtoo mandato 
Ktrfteris Sa*, ibid. 1791» 4, Tbefe* iurif 
controveffi» ibid. 1793* 4» D. de officio 

principia evangelici Germankd ptohibendi Ua Ur- 
ritorio fuo, ne doftorej religionia efaagelicac 
publicia fidei fymjboUa adverä quid doceeat. ibid» 
cod. 4. D. de Ute fuper mocafdie locii 

beito Georglano acquifitii contra N*rinbergenfef 
• principe Eieüore Palatino - Bavarico nuper reaf- 
fufeta, ibid. 1794. 4. 

W1LKE (Augnft) Kcmäiial iir > . . ** Grate* im 
Mecklenburg* Schwerintfckent gek. ** . f % SS» 
Der lehnte December > ^ uftfpiel in einen* Akt» 
Zum erstenmal aufgeführt auf dem Prirattheater 
ia Grabow. (Schwerin) 1798 Qeigentl. 1799). g. 

*) ton WlLfctt'(jo)itiifc Georg Lebreeht) D.dsr Phil. 
- und RechtsgeU S. iPeimarjfcher Uni Eiftnacki- 
fcker Höf* Und &uflk*räth ; lebt *üf fiinm G«. 
fern mu Weifchütu unweit Frvjfburg au der Un* 
flrut, 'odtr auch mu Lößnig bey Strebt* t g*fr. aap 
Merfehtrg • 0* »5 *a>rtf 1730. SS- *öe 
tmptialibnt veterum Romenorum. Dreftk 1745» 4. 
D. I. de Thcodorlco juniore T. Ticemanto* Land« 

I [